Corey Feldmans Bänder über Michael Jackson....

    • Corey Feldmans Bänder über Michael Jackson....

      Corey Feldmans Bänder über Michael Jackson, Jon Grissom, Sergeant Deborah Linden

      Corey Feldmans Bänder über Michael Jackson, Jon Grissom, Sergeant Deborah Linden und andere Charaktere
      Original: vindicatemj.wordpress.com/2018…den-and-other-characters/

      Corey Feldman und seine Familie im März 1990 (im Alter von 19 Jahren)
      Letzten Monat entdeckte Corey Feldman in seiner Garage die Kopien der Bänder, die während seiner Befragung im Santa Barbara Sheriff Department im Dezember 1993 aufgenommen wurden.
      Corey war damals 22 Jahre alt und wurde von Sergeant Deborah Linden und Detektiv Russell Birchim im Zuge ihrer Ermittlungen gegen Michael Jackson befragt.
      Als Corey öffentlich mittgeteilt hat, dass er die Aufnahmen hatte, welche die Namen seiner Missbraucher enthalten, räumte das Santa Barbara Sheriff Department umgehend ein, dass sie diese auch gefunden hätten und bereit seien, sie an das Los Angeles Police Department (LAPD) zu übergeben.
      Zuvor hatten sie geleugnet, diese jemals besessen zu haben und mitgeteilt:
      „Wir kennen die Äußerungen, die Mr. Feldman bezüglich einer Ermittlung aus dem Jahr 1993 macht. Unsere Aufzeichnungen weisen nicht darauf hin, dass er irgendwelche Tatverdächtigen nannte.“
      Sie hatten also schriftliche Aufzeichnungen, aber dort wurde mit keinem Wort erwähnt, dass Corey seine Missbraucher genannt hatte. Das interessante daran ist, dass diese Formulierung angesichts der folgenden Ereignisse formal sogar richtig sein könnte, weil es genau genommen nicht Corey war, der es getan hat.
      Anscheinend hat Corey Feldman diese Bänder selbst lange nicht mehr angehört. Als er sie sich kürzlich erneut angehört hat, fand er dort abgesehen von dem Beweis, dass er der Polizei von seinem Missbraucher Jon Grissom erzählt hat und diese seine Aussage völlig ignoriert hat, etwas, das ihn sicher sein lässt, dass Michael Jackson Opfer eines abgekarteten Spiels wurde.
      Wir haben das ganze Band noch nicht gehört und Corey Feldman ist noch nicht damit fertig, das ganze Mysterium zu entwirren, aber selbst zum jetzigen Zeitpunkt können wir versuchen, nach den Hinweisen zu suchen, die Corey zu der Schlussfolgerung über ein abgekartetes Spiel gebracht haben – die Schlussfolgerung, zu der wir auch gekommen sind, ungeachtet dessen, was er gefunden hat.
      Die einzigen für uns verfügbaren Teile von Coreys Band sind die kurzen Ausschnitte, die am 11. Dezember 2017 in der Dr. Oz Show vorgespielt wurden und das sind nur kleine Fragmente der Originalaufnahme. Auf Dr. Ozs Webseite befindet sich ein Video dieser Show, das in zehn Segmente unterteilt ist. Zwei davon sind Teaser und Werbung, aber die verbleibenden Teile werden hier bis auf ein paar undeutliche Teile transkribiert (falls ihr die Lücken füllen könnt, könnt ihr das gerne machen).
      Lasst uns diese Clips also gemeinsam anhören, um zu sehen, ob wir hier irgendetwas Neues entdecken können.
      Der erste Clip ist ein Trailer, der direkt damit beginnt, dass Dr. Oz und Corey Feldman über Jon Grissom sprechen, der derjenige war, der Corey belästigt hat, als er ein Teenager war.



      Clip 1 von 10

      COREY FELDMAN: … Und das ist es, was Dir beigebracht wird, was Du in Hollywood tun sollst. Wenn es ein Problem gibt, behalte es für Dich, halte den Mund – das ist die Konditionierung des Systems. Es ist systembedingt, es passierte damals, es passiert heute, schauen Sie sich an, was in der Presse passiert. Das ist es, worüber wir sprechen.
      DR.OZ: Hatten Sie zu irgendeinem Zeitpunkt, als Sie mit der Polizei zu tun hatten, das Gefühl, Ihr langer Albtraum würde enden?
      FELDMAN: Ich dachte wörtlich, okay, sie müssen gegen ihn ermitteln, weil sie es zur Sprache gebracht haben – „Sehen Sie, Sie müssen einen formellen Bericht einreichen, wenn Sie möchten, dass hier ermittelt wird“ und ich sagte „Okay, das machen wir“. Aber sie haben nie etwas unternommen…
      DR.OZ: Aber sie haben niemals erkennen lassen, dass sie tatsächlich an Jon Grissom interessiert waren?
      FELDMAN: Nein. (Pause) Sie waren nicht an Jon Grissom interessiert.
      DR.OZ: Ich möchte das jetzt allen klar machen. Ich habe auf dieses Thema gepocht, aber in meinen Augen passieren schlimme Dinge, wenn die Guten böse Menschen nicht sehen und das Böse nicht stoppen. So wie ich das verstehe, hätte vielleicht gegen Corey Feldmans mutmaßlichen Missbraucher Jon Grissom ermittelt werden können, wenn die Kriminalbeamten in Santa Barbara das weiterverfolgt hätten, vielleicht hätten sie vor weiterem Kindesmissbrauch geschützt werden können und der Punkt ist, im Jahr 2001, das ist fast 20 Jahre später – Gott weiß, was in diesen 20 Jahren passiert ist – 2001 wurde Jon Grissom wegen unzüchtigen Handlungen mit einem Minderjährigen und Oralverkehr mit einem Minderjährigen verhaftet. Zwanzig Jahre mehr Missbrauch und wir können ihn nicht ausfindig machen.

      Clip 2 von 10
      FELDMAN: Also die Tatsache, dass er so auf mich zukam und sagte „… Wir haben das noch nie gemacht“ und als das dabei rauskam – dass er selbst ein Kindesverführer war – oh Gott, es ergab absoluten Sinn für mich. Er ist das Problem. Nicht er, aber er verkörpert das Problem, welches ist, dass diese mächtigen Männer, die Art, wie er sich verhalten hat, ist ein perfektes Beispiel für die Hierarchie und die seelische Misshandlung, das Beschämen und das Machtspiel von „Ich bin größer als Du. Ich bin in einer Position, in der ich Dich ausschalten kann und ich kann Dich zerquetschen und ich kann Dir das Gefühl geben, dass es wertlos ist, was Du zu sagen hast.“ Darumgeht es! Und das ist exakt die Art, wie diese Raubtiere diese Opfer überwältigen. Exakt so ist es.
      DR.OZ: Wir haben also gerade die verlorenen Bänder von 1993 enthüllt, in denen Corey den Namen von einem seiner Missbraucher an die Santa Barbara Kriminalbeamten weitergibt. Als diese Bänder öffentlich bekannt wurden und festgestellt wurde, dass diese immer noch existieren, gab es viele Nachrichtenberichte darüber, dass Sie rehabilitiert wurden. Das war das Wort – rehabilitiert. Was denken Sie? Denken Sie, Sie wurden entlastet?
      FELDMAN: Noch nicht. Noch nicht. Rehabilitation wird eintreten, wenn die Täter meines besten Freundes hinter Gittern sind, wenn die Leute, die mich belästigt haben, hinter Gittern sind und wenn mein guter Freund Michael Jackson in der öffentlichen Meinung völlig entlastet ist, weil er niemals ein Täter war. (Applaus)
      DR.OZ: Und Ihr bester Freund war Corey Haim. Also Corey Haims Täter müssen zur Strecke gebracht werden, das gleiche gilt für die Leute, die Sie missbraucht haben, und Michael Jackson.
      FELDMAN: Michael Jackson muss entlastet werden. Ein und für alle mal. Und ich glaube, das könnte letztendlich dazu führen.
      DR.OZ: Zum allerersten Mal hören sie nun Corey, wie er der Polizei über seinen Missbrauch erzählt. Hören sie zu.
      Corey Feldman: Oh, ich war, ich meine, ich war ein Belästigungsopfer.
      Detektiv Birchim: Dann wissen Sie, worüber ich spreche.
      Corey Feldman: Ich weiß ganz genau, worüber Sie sprechen.
      Detektiv Birchim: Sie fühlen sich schuldig, Sie fühlen sich schrecklich und, uh…
      Sgt. Deborah Linden: Sie fühlen sich, als wäre es Ihre Schuld gewesen und…
      DR.OZ: Die Tatsache, dass diese Worte überhaupt gesprochen wurden, ist schockierend, weil sie bis jetzt angezweifelt wurden. Wir werden in Coreys verlorenen Bändern tiefer graben, viel tiefer. Als nächstes werden wir zum allerersten Mal offenbaren, was auf diesen Bändern wirklich gesprochen wird.

      ......
      Ich aber gelobte mir,
      mich niemals abstumpfen zu lassen
      und den Vorwurf der Sentimentalität
      niemals zu fürchten.

      Albert Schweitzer
    • ....
      Clip 3 von 10
      FELDMAN (über Michael Jackson): Er ist keine sexuelle Person! Das kommt in einer Unterhaltung mit ihm gar nicht auf!
      DR.OZ: Ich möchte, dass alle sorgfältig zuhören, was Corey ihnen während ihrer Ermittlungen gegen Michael Jackson gesagt hat. Das sind Ihre Worte – vor 25 Jahren.
      Corey Feldman: Glauben Sie mir, die Person, die mich belästigt hat, wenn er das gewesen wäre, wissen Sie, der mir das angetan hat, dann wäre dies eine andere Geschichte, weil ich da draußen wäre, wissen Sie, ich würde sofort etwas unternehmen, damit dieser Mann, uh, bekommt … was er verdient.
      DR.OZ: Ich werde zu allen fair sein. Das Santa Barbara Sheriff Department hat bestätigt, dass sie die Bänder von 1993 gefunden haben. Sie haben nicht bestätigt, dass Coreys Kopien davon die gleichen sind, aber wir sind sicher, dass sie das sind.
      FELDMAN: Es gab nur eine Befragung.
      DR.OZ: Corey sagte den Kriminalbeamten in Santa Barbara 1993 also, dass es nicht Michael Jackson ist. Es ist jemand anderer. Und sie wissen, dass es nicht Michael Jackson ist, weil Sie wissen, worum es bei Missbrauch geht, Sie haben es durchlebt.
      FELDMAN: Es gab mehrere Leute. Ich wurde von einigen Typen belästigt.
      DR.OZ: Es gab im Speziellen eine Person, die sie auf diesen Bändern ansprechen. Es ist Jon Grissom, der einer von Ihren Missbrauchern war. Hören sie zu.
      (Selbst jetzt wird Corey sichtbar angespannt und es verschlägt ihm den Atem, wenn er sich selbst hört, als er Jon Grisson den Kriminalbeamten meldet).
      Sgt. Deborah Linden: Ähm, die Information, die wir erhalten haben, ist, dass Jon Grissom Ihr Assistent war. Und dass er ärgerlich und eifersüchtig wurde, als Michael begonnen hat, Ihnen viel Aufmerksamkeit entgegen zu bringen, hauptsächlich, weil Sie Zeit mit Michael verbrachten und nicht mit ihm.
      Corey Feldman: Hmm, ähm…
      Sgt. Deborah Linden: Habe ich einen wunden Punkt getroffen? Hahaha
      Corey Feldman: Ähm, ich, erstens kannte ich Michael lange bevor ich Jon Grissom kennen lernte. Und, Jon Grissom war der Typ, der mich belästigt hat.
      Sgt. Deborah Linden: Mmm.
      Corey Feldman: Also, ich weiß nicht, woher sie die Fakten haben. Aber, ich möchte sagen, dass sie ziemlich durcheinandergebracht wurden. Aber Jon Grissom, wissen Sie, war der Typ, der mich belästigt hat. Und er, ähm, ich, ich bin sicher, dass er wahrscheinlich eifersüchtig darauf war, wie sehr ich Michael respektiert habe und wie viel Zeit ich mit Michael verbracht habe.
      Und wenn er sich gedacht haben könnte, mit Michael lief irgendetwas ab, ich könnte mir vorstellen, wie so eine kranke Person denken würde, und denken würde, dass, wissen Sie …
      Sgt. Deborah Linden: Wie alt waren Sie, als das passiert ist?
      Corey Feldman: Fünfzehn. Ähm, und uh…
      Sgt. Deborah Linden: Wissen Sie, Sie müssen nicht, wir fordern Sie nicht auf, uns davon zu erzählen.
      FELDMAN (hebt seine Hände): Was muss denn noch gesagt werden? Aber es gibt noch eine Sache, die ich schnell sagen muss, wo ich mich falsch ausgedrückt habe – ich war fünfzehn, als er mich zum ersten Mal belästigt hat, aber das ging eineinhalb Jahre weiter. Das möchte ich nur wirklich schnell sagen.

      So ist es also.
      Corey Feldman erinnerte sich damals nicht daran, aber er realisiert jetzt, dass es die Polizei war, die den Namen von Jon Grissom zur Sprache gebracht hat und dass es dieser Pädophile war, der ihnen seine wertvollen Ansichten über Coreys Freundschaft mit Michael Jackson mitgeteilt hat.
      Und seine Story war für Michael sicherlich absolut nicht vorteilhaft. Sergeant Deborah Linden missinterpretierte Coreys Schweigen, indem sie sich vorstellte, „einen wunden Punkt getroffen“ zu haben und lachte, als würde sie denken, dass sie ihn überrumpelt hat und Corey nicht mehr in der Lage sei, irgendetwas zu leugnen.
      Und sie war so von ihren eigenen Vorurteilen über Jackson vereinnahmt, dass sie nicht einmal bemerkt hat, dass es für einen Assistenten eines Teenagers völlig abnormal ist, „eifersüchtig“ auf ihn zu sein, und dass sie all die Fragen, die sie über MJ gestellt hat, stattdessen über Grissom hätte stellen sollen.
      Was war die Reaktion von Sgt. Deborah Linden, als sie gehört hat, dass Corey zu der Zeit, als Grissom ihn belästigt hat, erst fünfzehn Jahre alt war?
      Sie sagte: „Wir fordern Sie nicht auf, uns davon zu erzählen.“
      Und warum fragte sie nicht nach?
      Die eindeutige Antwort darauf ist nicht, was ihr euch denkt (dass sie Coreys Gefühle nicht verletzen wollte) – nichts dergleichen. Es gab kein Mitgefühl für Corey und seine schmerzenden Wunden. Sie fühlten ihm weiter unerbittlich über Jackson auf den Zahn und selbst nachdem sie die unerfreuliche Entdeckung über Grissom gemacht hat, tat Sgt. Deborah Linden die Angelegenheit einfach mit einem Lachen ab. Der Grund, warum sie nicht gefragt haben, ist, weil sie es nicht hören wollten, da sie nur auf der Jagd nach Michael Jackson waren.
      Wenn die Polizei Corey allerdings gefragt hätte, hätte sie einige sehr interessante Details erfahren – zum Beispiel über die Umstände, unter denen sich der Junge hilfesuchend an Michael Jackson wandte.
      Zu diesem Zeitpunkt kannte er Michael schon seit langem, aber seine Beziehung zu ihm wurde viel enger, als sein Leben völlig unerträglich wurde. Dieser Moment wurde von Sgt. Deborah Linden ebenfalls falsch interpretiert, da sie die Zeit, als „Michael Jackson begonnen hat, Corey viel Aufmerksamkeit entgegen zu bringen“ als etwas Unheilvolles angesehen hat, während es in Wirklichkeit die Zeit war, in der Corey vor weiterem Missbrauch bewahrt wurde.

      Corey Feldman beschreibt den Moment in seinem Buch „Coreyography“:
      Es wurde so schlimm, dass nur eine Nacht nach der Flucht aus Rons
      Fängen ein anderer erwachsener Freund versucht hat, ihn zu belästigen.
      Er flüchtete an den einzigen sicheren und freundlichen Ort, den er
      kannte.
      „Ich war erschüttert, angewidert, tief bestürzt. Ich brauchte etwas
      Normalität in meinem Leben. Also rief ich Michael Jackson an“, schreibt
      er. „Michael Jacksons Welt, so verrückt das auch klingt, wurde mein
      glücklicher Ort. Mit Michael zusammen zu sein brachte mich zu meiner
      Unschuld zurück. Wenn ich bei Michael war, war es, als sei ich wieder 10
      Jahre alt.“
      nypost.com/2013/10/19/the-childhood-hell-of-the-lost-boys/
      Ron Crimson ist in dem Buch ein Pseudonym, das für Jon Grissom benutzt
      wurde. Jetzt wird klar, warum Grissom „ärgerlich“ und „eifersüchtig“ auf
      Michael Jackson war. Corey riss sich gerade von den Leuten frei, die
      ihn über Monate missbraucht hatten und flüchtete an den einzigen
      sicheren Ort, den er kannte. Grissoms perverse Phantasie ließ allerdings
      nur eine Interpretation von Coreys Flucht zu Michael zu – dass der
      Junge seinem vorherigen (Boy)Lover einen neuen Mann vorzog, und daher
      kommt das Gefühl von „Eifersucht“ ihm gegenüber.
      Und das erklärt erneut die Denkweise der Pädophilen, die Michael
      umkreist haben und kranke Geschichten über ihn verbreitet haben. Das ist
      einfach nur die zigste Erinnerung an die Tatsache, dass diese
      Geschichten deren eigeneVermutungen über MJ und deren eigene Anschauungen über eine Freundschaft mit einem Teenager wiederspiegelten.
      Ich war immer der Meinung, dass das, was sie Kindern angetan
      haben, von ihnen über Michael Jackson vermutet wurde und das ist es, was
      es wirklich war – sie haben ihre eigenen Motive und sexuellen
      Interessen einem Mann zugeschrieben, der diese nicht hatte. Sie konnten
      sich nicht einmal vorstellen, dass Coreys Kontakt mit Michael Jackson
      eine einfache Freundschaft ohne sexuelles Element war. Sie selbst
      kannten so etwas nicht.
      Und es war in dieser kranken Art und Weise, dass diese Leute ihre
      Ansichten über MJ der Polizei mitteilten. In einem weiteren Ausschnitt
      von Corey Feldmans Band, das schon früher von Celebrity Justice ausgestrahlt wurde,
      gibt es einen bestimmten Teil, wo Detektiv Russell Birchim versucht,
      Corey Feldman aufzuzwingen, was die Denkweise eines Pädophilen im
      Wesentlichen ist. Er sagt ihnen immer wieder „Nichts ist passiert“ und
      sie antworteten immer wieder „Sie verstehen das einfach nicht“.
      Wenn die Polizei übrigens auch mit den anderen angeblichen Opfern so
      gesprochen hat, ist es kein Wunder, dass Jason Francia zum Beispiel
      letztlich nachgegeben hat. Er wurde von der Polizei so sehr unter Druck
      gesetzt, dass er ihnen irgendwann „etwas handfestes bieten wollte“. Nach
      einigen Befragungen dieser Art schaffte er es dann, sich an drei Fälle
      von „Kitzeln“ zu erinnern. Es war nicht viel, aber doch ein kleiner
      Vorwurf, um ihren fadenscheinigen Jordan Chandler Fall gegen Michael
      Jackson zu stützen.

      geht weiter...
      Ich aber gelobte mir,
      mich niemals abstumpfen zu lassen
      und den Vorwurf der Sentimentalität
      niemals zu fürchten.

      Albert Schweitzer
    • Hier ist die Art, wie die Polizei Corey Feldman bearbeitete, um die Information zu bekommen, die sie wollte:
      Corey: „Mit Michael ist niemals irgendetwas passiert.“
      Sgt. Deborah Linden: Was mir daran Sorgen macht, ist, dass
      wenn da etwas passiert; wenn etwas passiert ist, das Sie uns nicht
      sagen… Sie würden es deshalb nicht sagen.“
      Corey: „Nein. Ich kann mich nicht in die Lage versetzen, um zu
      überlegen „würde ich oder würde ich nicht?“, weil nichts passiert ist!“
      Detektiv Birchim: „Wir hören einiges darüber, dass Michael
      niemals ein Kind verletzen würde. Natürlich würde er das nicht. Er liebt
      Kinder und er würde sie nicht verletzen… nicht körperlich. Ich glaube
      nicht, dass Michael, wenn er Kinder belästigt, dies tut, weil er sie
      verletzen will. Er tut es, weil er sie liebt.”

      Die Polizeibeamten drängten Corey Feldman ihre eigenen Gedanken über Michael Jackson auf.
      Und obwohl manche infolge solcher Befragungen verunsichert waren, war es
      Corey Feldman nicht – er hatte Belästigungen selbst durchlebt und
      kannte den Unterschied:
      „Ich habe es der Polizei erzählt. Ich saß dort und gab ihnen die
      Namen“, sagte er. „Sie sind aktenkundig. Sie haben alle Informationen,
      aber sie untersuchten Michael Jackson. Michael war unschuldig, und darum
      ging es bei der Befragung durch die Polizei. Ich sagte ihm ‚Er ist
      nicht der Typ.‘ Sie sagten ‚Nun ja, vielleicht verstehen Sie ihren Freund einfach nicht.‘
      Ich sagte ‚Nein, ich kenne den Unterschied zwischen Pädophilen und jemandem, der kein Pädophiler ist, weil ich belästigt worden bin. Hier sind die Namen. Ermitteln sie.‘”
      toofab.com/2017/12/11/corey-fe…e-corey-haim-jon-grissom/
      Corey Feldman hat es in der Dr. Oz Show erneut wiederholt – Michael
      Jackson wirkte überhaupt nicht wie eine sexuelle Person und diese Dinge
      wurden zwischen ihnen niemals auch nur zur Sprache gebracht.

      Clip 4 von 10
      DR.OZ: Sie sagen den Behörden auf dem Band also, dass es nicht Michael
      Jackson ist, da sie wissen, was Missbrauch ist („Missbrauch ist das, ich
      erlebte es mit Jon Grissom“) und sie scheinen zu diesem Zeitpunkt
      überhaupt nicht darauf zu reagieren.
      FELDMAN: Das ist es. Ich dachte wirklich, sie ermitteln gegen Jon! Weil
      sie das zur Sprache gebracht haben, dachte ich „Oh, wow, das ist größer
      als nur Michael. Sie wissen auch, was Jon getan hat und deshalb stellen
      sie diese ganzen Fragen.
      Ich schwöre bei Gott, daran dachte ich in diesem Moment. Deshalb habe ich so gestottert, weil ich dachte „Oh-oh-oh, das geht also in meine Richtung… Okay, alsdann, ich geben ihnen besser alle Informationen, die sie brauchen.“
      DR.OZ: Warum dachten sie überhaupt an Jon Grissom? Warum geriet Jon Grissom ins Bild?
      FELDMAN: Das ist eine wirklich gute Frage.
      DR.OZ: Hatte er Michael Jackson beschuldigt? Vielleicht hat er das. Er sagte, sie sollen das prüfen…
      FELDMAN: Dieser Typ ist ein Straftäter. Lasst es uns einfach sagen –
      vielleicht war er in mich verliebt, in seinem kranken und verdrehten
      Geist… weil mir zu dieser Zeit auch gesagt wurde, dass er den Leuten
      erzählt, ich sei sein Lebensgefährte, was nicht nur bedeutet, dass es
      real war, sondern dass er es anderen gegenüber ohne mein Wissen zugab.
      Also warum gab es keine Gerechtigkeit? Und warum versuchen Sie, meinen
      Freund, der niemals einer Fliege etwas zu Leide getan hat, ins Gefängnis
      zu stecken, und obwohl Sie diese Information haben, unternehmen Sie
      diesbezüglich nichts? Was zur Hölle geht hier wirklich vor sich? Und ich
      stelle diese Frage immer noch.
      DR.OZ: Geben Sie Acht, was als nächstes passiert. Mehr von diesen
      vergessenen Tonbändern. Sie werden sie jetzt gleich zum ersten Mal
      hören.
      ~
      Und das ist ein Punkt, an dem viele weitere Fragen gestellt werden müssen.
      In der Tat, wie war es Jon Grissom möglich, herumzulaufen und jedem zu
      erzählen, er hätte einen fünfzehnjährigen Lebensgefährten; er gab es
      offen zu und niemand kümmerte es oder informierte die Polizei?
      Und wie passierte das Gegenteil – dass es ein Kinderschänder Grissom
      war, der die Polizei über seine Vorstellungen von Jackson informierte?
      Und warum tat die Polizei Coreys Geschichte ab, als er bereit war, ihnen all die Informationen zu geben, die sie brauchten?
      Wir wissen nicht viel über Jon Grissom. Das wenige, das wir wissen, ist,
      dass er ein verurteilter Sexualstraftäter ist, der 2001 verhaftet
      worden ist und jetzt von der kalifornischen Gefängnis- und
      Rehabilitationsbehörde wegen fehlender Teilnahme an einem Täterprogramm
      gesucht wird. Ein paar weitere Details werden von dieser Webseite geliefert:
      • Grissom war ein Freund der Familie, bevor er Corey Feldmans Assistent wurde. Feldman ließ in der New York Post auch etwas über Crimson hören „Es war beinahe unheimlich, wie ähnlich wir waren. Es war, als hätte er mich studiert und jede meiner Bewegungen kopiert.“
      • Grissom war derjenige, der den Jungen mit Kokain und Crack vertraut gemacht hat und ihn sexuell missbraucht hat, nachdem er ihm einen Pillenmix spendiert hat.
      • Grissom hat eine MySpace Seite, die Fotos von ihm mit Corey Feldman während der 1980er zeigt. Bei Dr. Oz sagt Feldman „Dieser Typ hat auf seiner MySpace Seite und seiner Facebookseite Fotos von mir und Corey Haim. Er verhöhnt uns immer noch und protzt damit herum.“


      • Grissoms Facebook Seite gibt an, dass er jetzt in Mexico lebt. Im November 2016 teilte er auch ein Foto von Feldman auf seiner Seite.
      • Online Unterlagen zeigen, dass Grissom eine Akte wegen unzüchtiger oder lasziver Handlungen mit einem 14 oder 15 jährigen Kind hat. Diese Akten über Grissom geben seinen vollen Namen als Cloyd Jon Grissom an. Die Festnahme fand 2001 statt und Grissom saß 2003 im Gefängnis.
      • Grissom wurde 1995 auch in Utah wegen eines unbekannten Verbrechens verhaftet. Im Jahr 2000 verbrachte Grissom drei Monate in einem Gefängnis in Arizona wegen Kreditkartendiebstahl, gesetzeswidrigem Transportmittel und Widerstand gegen die Verhaftung.


      Jon Grissoms Selfie

      Weiter lesen im Link:
      all4michael.com/2018/01/23/cor…en-und-andere-charaktere/

      Weitere Details zu den Ermittlungsmethoden von 1993 und Corey Feldmans Befragung sind hier zu finden:
      all4michael.com/2016/06/12/die…schaft-auf-weitere-opfer/
      Ich aber gelobte mir,
      mich niemals abstumpfen zu lassen
      und den Vorwurf der Sentimentalität
      niemals zu fürchten.

      Albert Schweitzer

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Captain Eo ()