Was lest ihr gerade? Habt ihr Lieblingsbücher und wenn ja, welche?

    • na dann will ich auch mal meine bpcher preis geben
      ich war eigendlich noch nie ne leseratte, ich ahb es gehasst zu lesen schon alleinen die bücher in der schule die pflichtlektüre waren, waren ein kraus zu lesen vor allem se in 2 tagen zu lesen und ich lese langsam
      vorallem wenn ich an dieses kriegsbuch denke "die abenteuer des jungen werner hold" das hat sich absolut schrottig gelesen un dhin gezogen bis zum niergendwo
      aber was macht klein chibbi liest die ersten 3 seiten am anfang, 3 seiten in der mitte und die letzten 3 seiten undman mag es net glauben aber es hat für ne 2 gereicht zu schreiben bei der buch befragung :clownlol:


      das lesen hab ich eig erst mit der " Harry Potter" reihe angefangen zu lesen beitze davon auch alle 7 bände und 2 noch zusätzlich auf englisch dank schwiemo
      danach hab ich die "ost art saga" von tad williams gelesen, wo mir ein kollege mal eines geliehen hatte zum lesen und meinte es wäre sehr gut, was auch vollkommen stimmte für mich
      "illuminati" von dan brown hab ich auch glesen wobei ich da den anfang als echt schwere kost empfand da viel physikalische begriffe mit drin sind aber sonst das buch nicht schlecht ist
      die "teilight" saga habe ich auch innerhalb von 3,5 wochen gelesen und da muß ich den anderen bei pflichten wirklich suchtgefahr
      jetzt hab ich "eragon" den 3. band fertig und fiebre schon auf den 4. band hin

      ich liebe fantasie bücher in denen kann ich mich total verliren und alles um mich herum verlieren manchmal ist es so schlimm das mich mein schatzi füttern muß :tüte: :bohr1: , weil ich das total vergeses dann und nicht mal wirklich rauche oder was trinke schlafen was ist das dann in diesen momenten , kann dann auch schon mal passieren das ich mich auch in der sonne mir den rücken verbrenn weil ich das buch net wech legen kann :tüte:

      was ich auch noch gelesen hab war "dornenvögel", aber das hab ich wohl auch nur aus dem grund gelesne da dieses buch meiner oma gehört hatte :flenn: :kerze:
      "ein hauch von glückseligkeit" von jane feather ist auh ein sehr gutes buch, es ist sehr leidenschaftlich und es handelt aber auch um den amerikanischen bürgerkrieg im 18. jahrhundert

      ich glaub das war es erst mal :bohr:
      Auf Erden erlischt ein Licht, doch am Himmel wird ein heller Stern geboren.
    • na dann will ich auch mal meine bpcher preis geben
      ich war eigendlich noch nie ne leseratte, ich ahb es gehasst zu lesen schon alleinen die bücher in der schule die pflichtlektüre waren, waren ein kraus zu lesen vor allem se in 2 tagen zu lesen und ich lese langsam
      vorallem wenn ich an dieses kriegsbuch denke "die abenteuer des jungen werner hold" das hat sich absolut schrottig gelesen un dhin gezogen bis zum niergendwo
      aber was macht klein chibbi liest die ersten 3 seiten am anfang, 3 seiten in der mitte und die letzten 3 seiten undman mag es net glauben aber es hat für ne 2 gereicht zu schreiben bei der buch befragung :clownlol:


      das lesen hab ich eig erst mit der " Harry Potter" reihe angefangen zu lesen beitze davon auch alle 7 bände und 2 noch zusätzlich auf englisch dank schwiemo
      danach hab ich die "ost art saga" von tad williams gelesen, wo mir ein kollege mal eines geliehen hatte zum lesen und meinte es wäre sehr gut, was auch vollkommen stimmte für mich
      "illuminati" von dan brown hab ich auch glesen wobei ich da den anfang als echt schwere kost empfand da viel physikalische begriffe mit drin sind aber sonst das buch nicht schlecht ist
      die "teilight" saga habe ich auch innerhalb von 3,5 wochen gelesen und da muß ich den anderen bei pflichten wirklich suchtgefahr
      jetzt hab ich "eragon" den 3. band fertig und fiebre schon auf den 4. band hin

      ich liebe fantasie bücher in denen kann ich mich total verliren und alles um mich herum verlieren manchmal ist es so schlimm das mich mein schatzi füttern muß :tüte: :bohr1: , weil ich das total vergeses dann und nicht mal wirklich rauche oder was trinke schlafen was ist das dann in diesen momenten , kann dann auch schon mal passieren das ich mich auch in der sonne mir den rücken verbrenn weil ich das buch net wech legen kann :tüte:

      was ich auch noch gelesen hab war "dornenvögel", aber das hab ich wohl auch nur aus dem grund gelesne da dieses buch meiner oma gehört hatte :flenn: :kerze:
      "ein hauch von glückseligkeit" von jane feather ist auh ein sehr gutes buch, es ist sehr leidenschaftlich und es handelt aber auch um den amerikanischen bürgerkrieg im 18. jahrhundert

      ich glaub das war es erst mal :bohr:
      Auf Erden erlischt ein Licht, doch am Himmel wird ein heller Stern geboren.
    • na dann will ich auch mal meine bpcher preis geben
      ich war eigendlich noch nie ne leseratte, ich ahb es gehasst zu lesen schon alleinen die bücher in der schule die pflichtlektüre waren, waren ein kraus zu lesen vor allem se in 2 tagen zu lesen und ich lese langsam
      vorallem wenn ich an dieses kriegsbuch denke "die abenteuer des jungen werner hold" das hat sich absolut schrottig gelesen un dhin gezogen bis zum niergendwo
      aber was macht klein chibbi liest die ersten 3 seiten am anfang, 3 seiten in der mitte und die letzten 3 seiten undman mag es net glauben aber es hat für ne 2 gereicht zu schreiben bei der buch befragung :clownlol:


      das lesen hab ich eig erst mit der " Harry Potter" reihe angefangen zu lesen beitze davon auch alle 7 bände und 2 noch zusätzlich auf englisch dank schwiemo
      danach hab ich die "ost art saga" von tad williams gelesen, wo mir ein kollege mal eines geliehen hatte zum lesen und meinte es wäre sehr gut, was auch vollkommen stimmte für mich
      "illuminati" von dan brown hab ich auch glesen wobei ich da den anfang als echt schwere kost empfand da viel physikalische begriffe mit drin sind aber sonst das buch nicht schlecht ist
      die "teilight" saga habe ich auch innerhalb von 3,5 wochen gelesen und da muß ich den anderen bei pflichten wirklich suchtgefahr
      jetzt hab ich "eragon" den 3. band fertig und fiebre schon auf den 4. band hin

      ich liebe fantasie bücher in denen kann ich mich total verliren und alles um mich herum verlieren manchmal ist es so schlimm das mich mein schatzi füttern muß :tüte: :bohr1: , weil ich das total vergeses dann und nicht mal wirklich rauche oder was trinke schlafen was ist das dann in diesen momenten , kann dann auch schon mal passieren das ich mich auch in der sonne mir den rücken verbrenn weil ich das buch net wech legen kann :tüte:

      was ich auch noch gelesen hab war "dornenvögel", aber das hab ich wohl auch nur aus dem grund gelesne da dieses buch meiner oma gehört hatte :flenn: :kerze:
      "ein hauch von glückseligkeit" von jane feather ist auh ein sehr gutes buch, es ist sehr leidenschaftlich und es handelt aber auch um den amerikanischen bürgerkrieg im 18. jahrhundert

      ich glaub das war es erst mal :bohr:
      Auf Erden erlischt ein Licht, doch am Himmel wird ein heller Stern geboren.
    • Ich lese meistens mehrere Bücher gleichzeitig, um mich nicht zu langweilen.
      Im Moment: Islands in the Stream von Hemingway, Das Nullpunktfeld von Lynne McTaggart und ein Gedichtband von Alice Walker. Ach ja und J.D. Salinger's Franny und Zooey hab ich in der Handtasche immer dabei! Das ist nur empfehlenswert...
    • Ich lese meistens mehrere Bücher gleichzeitig, um mich nicht zu langweilen.
      Im Moment: Islands in the Stream von Hemingway, Das Nullpunktfeld von Lynne McTaggart und ein Gedichtband von Alice Walker. Ach ja und J.D. Salinger's Franny und Zooey hab ich in der Handtasche immer dabei! Das ist nur empfehlenswert...
    • Ich bin eigentlich auch eine grosse Leseratte und kann Bücher förmlich verschlingen.
      Aber in letzter Zeit komme ich irgendwie gar nicht mehr dazu oder finde nicht die
      nötige Ruhe. :schulter: Ich hatte mir geschworen,dass ich es nicht lesen werde,hab gedacht
      dass ist eh nur was für Teenies....aber ich habs doch getan :tüte: ....ich habe die
      Bücher der "Biss Serie" gelesen(Vampirgeschichte von Stephenie Meyer).Es war wie eine
      Sucht. Das erste Buch gelesen...dann musst du auch wissen wie es weitergeht :oho: . Ansonsten
      steh ich total auf Thriller.Simon Beckett,Tess Gerritsen.....Mein absolutes Lieblingsbuch ist
      "Die Säulen der Erde". Ich hab hier auch noch ein Buch "Ein Mensch namens Jesus",welches ich noch
      lesen möchte. Kennt das zufällig jemand?

      LG
      Claudia :wave:
      ...................................................
      ............................... Spuren im Sand verwehen, Spuren im Herzen bleiben.
    • Ich bin eigentlich auch eine grosse Leseratte und kann Bücher förmlich verschlingen.
      Aber in letzter Zeit komme ich irgendwie gar nicht mehr dazu oder finde nicht die
      nötige Ruhe. :schulter: Ich hatte mir geschworen,dass ich es nicht lesen werde,hab gedacht
      dass ist eh nur was für Teenies....aber ich habs doch getan :tüte: ....ich habe die
      Bücher der "Biss Serie" gelesen(Vampirgeschichte von Stephenie Meyer).Es war wie eine
      Sucht. Das erste Buch gelesen...dann musst du auch wissen wie es weitergeht :oho: . Ansonsten
      steh ich total auf Thriller.Simon Beckett,Tess Gerritsen.....Mein absolutes Lieblingsbuch ist
      "Die Säulen der Erde". Ich hab hier auch noch ein Buch "Ein Mensch namens Jesus",welches ich noch
      lesen möchte. Kennt das zufällig jemand?

      LG
      Claudia :wave:
      ...................................................
      ............................... Spuren im Sand verwehen, Spuren im Herzen bleiben.
    • Ich bin nun gerade das Buch " Geliebt , gequält , gehetzt " von Ellen Singer angefangen zu lesen. Stalking - eine Frau flieht von ihrem Exmann. Kann dazu noch nichts weiter sagen......
      Hier die Inhaltsangabe:
      Ellen Singer ist das Opfer der Liebe ihres Mannes. Aber: Ist das überhaupt noch Liebe ? Ein Stalker verfolgt die Person seiner Liebe über alle Grenzen hinweg , über alles Erträgliche hinaus bis ans Ende seiner Kräfte. Ellen Singer muss schließlich die schlimmste Konsequenz ziehen: " Nach 6 Jahren des Forderns und des Flehens , die Regierungen zweier Länder ( ... ) möge meine Familie vor einem Stalker beschützen , der einen Killer auf uns angesetzt hatte , blieb mir nur noch eine Wahl: Roger zu töten oder für immer zu verschwinden."


      Lieben Gruß von PeHnas
    • Ich bin nun gerade das Buch " Geliebt , gequält , gehetzt " von Ellen Singer angefangen zu lesen. Stalking - eine Frau flieht von ihrem Exmann. Kann dazu noch nichts weiter sagen......
      Hier die Inhaltsangabe:
      Ellen Singer ist das Opfer der Liebe ihres Mannes. Aber: Ist das überhaupt noch Liebe ? Ein Stalker verfolgt die Person seiner Liebe über alle Grenzen hinweg , über alles Erträgliche hinaus bis ans Ende seiner Kräfte. Ellen Singer muss schließlich die schlimmste Konsequenz ziehen: " Nach 6 Jahren des Forderns und des Flehens , die Regierungen zweier Länder ( ... ) möge meine Familie vor einem Stalker beschützen , der einen Killer auf uns angesetzt hatte , blieb mir nur noch eine Wahl: Roger zu töten oder für immer zu verschwinden."


      Lieben Gruß von PeHnas