Fragen über und zu Michael

  • Wenn man ganz genau hinschaut, hat Michael schon einen erkennbaren Nabel! Durch seine sehr helle Haut (er war ja da auch schon einige stunden tot) und das sterile Licht sieht man ihn nicht richtig, aber wenn man ganz genau hinschaut, sieht man ihn. Finde es nicht gut, wenn man behauptet, das Bild wäre Fake, wenn man das Gegenteil nicht beweisen kann. Für mich sieht es schon echt aus, aber wissen tu ich es natürlich auch nicht...

  • Wieso sollte es ? Das wurde doch hochoffiziell an einer gerichtsverhandlung öffentlich gezeigt ? Wo sind da die zweifel ? Versteh `ich nicht lol :schraube:

  • Marion meinte damit wohl das man Erklärungen suchen würde warum etwas so sein könnte und nicht das dort etwas als Fakt dargestellt wird.LadyMichael hat den Satz als Fakt formuliert und das ist nicht richtig.Dort wird überlegt was sein könnte und nicht was so ist,denn das weiss keiner von uns..
    (Ich denke sie meinte damit nicht das Foto an sich)

  • Ich vermute mal das es sich bei dem fehlenden Nabel (ich kann auch keinen erkennen) um eine Photoshop-Panne handelt. Denn letzendlich kommt das Bild doch sehr wahrscheinlich von irgendewelchen Zeitungen, oder hatte die Gerichtsmedizin das selbst online gestellt?? Die haben dann wohl versucht das bild zu "verbesseren" und dabei ist der Nabel auf der stecke geblieben....

  • Du hast offensichtlich den Prozess um Murray damals nicht per Livestream verfolgt.
    Das Foto wurde von der Anklage während des Prozesses mehrmals gezeigt, ist also definitiv nicht von irgendwelchen makaberen Klatschblättern in Umlauf gebracht worden. Die wiederrum haben sich aber natürlich mit Freuden drauf gestürzt, als es dann zu sehen war.



    "Be who you are and say what you feel because those who mind don't matter and those who matter don't mind."

  • Wieso sollte es ? Das wurde doch hochoffiziell an einer gerichtsverhandlung öffentlich gezeigt ?

    Genau das hab ich mich ja auch gefragt und der einzige Grund warum es ein Fake sein könnte ist ja auch nur eben die Sache, dass er seinen Tod nur vorgetäuscht hat, woran ich ja eh nicht mehr glaube.. Doch, es muss wohl wirklich das Licht sein, :lupe: anders kann ich mirs nicht mehr erklären.. :ff:

  • Genau das hab ich mich ja auch gefragt und der einzige Grund warum es ein Fake sein könnte ist ja auch nur eben die Sache, dass er seinen Tod nur vorgetäuscht hat, woran ich ja eh nicht mehr glaube.. Doch, es muss wohl wirklich das Licht sein, :lupe: anders kann ich mirs nicht mehr erklären.. :ff:


    Das Bild ist wohl etwas überbelichtet, deshalb sieht man nicht alle Einzelheiten.


    Ist doch eigentlich alles ganz einfach :-D : Es ist kein Fake und Michael hat seinen Tod auch nicht vorgetäuscht. :wave:

  • Eigentlich sehe ich ja nicht mehr soooo gut, aber ich kann seinen Bauchnabel erkennen.... :aha:

    :herz::herz: "Wer für etwas kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren." :herz::herz:

  • Du hast offensichtlich den Prozess um Murray damals nicht per Livestream verfolgt.Das Foto wurde von der Anklage während des Prozesses mehrmals gezeigt, ist also definitiv nicht von irgendwelchen makaberen Klatschblättern in Umlauf gebracht worden. Die wiederrum haben sich aber natürlich mit Freuden drauf gestürzt, als es dann zu sehen war.


    Ich weiß das das Foto beim Prozess gezeigt wurde :Tova: , aber es kann ja trotzdem bevor es in den Zeitungen erschien bearbeitet worden sein :brille: . Deshalb auch die meine Frage wo genau DIESES Bild her kommt.
    Also ich sehe immer noch keinen Nabel :tüte: . Kann den vieleicht einer von den Adleraugen mal makieren???

  • Das ist hier:
    "The Lodge" in Pebble Beach, Kalifornien - 1991


    Dilip Mehta hat dort paar Fotos von Michael gemacht... das hier auch:



    guck mal, hier noch was dazu:


    http://www.mjjackson-forever.c…ighlight=pebble#post68734


    das ist ein Zettel aus dieser Lodge, auf dem Michael einen Text geschrieben hat: (s.o.)



    hier ein Zimmer von innen..


    noch mehr Bilder vom Dilip Mehta Footoshoot:
    http://photobucket.com/images/…ip%20mehta%20shoot?page=1

  • Zweitens hätte ich noch ne Frage zum Intro von 'History'. Ihr kennt doch diese klassische Melodie ganz am Anfang des Songs, ist die wirklich von Michael geschrieben worden?


    Jo, kenn ich und bin rein zufällig auf die Antwort Deiner Frage gestoßen..... :kicher:


    Zitat

    Die einführende Computeranimation Gates of Kiev beweist die Liebe von Michael Jackson zur klassischen Musik. Waren es bei der Dangerous World Tour noch Auszüge aus O Fortuna der Carmina Burana von Carl Orff, stand die HIStory World Tour ganz im Zeichen des russischen Komponisten Modest Mussorgsky, der u.a. durch den Walt- Disney-Film Fantasia mit Die Nacht am dem kahlen Berge und durch seine bedeutendste OperBoris Godunov einem größeren Publikum weltweit bekannt ist. Michael Jackson verwendete für das Introvideo aus der wohl bekanntesten Klavier-Komposition des Russen aus dem Jahre 1874 mit dem Titel Die Bilder einer Ausstellung das zehnte "Bild" Das Heldentor - Gate of Kiev. HIStory stand übrigens ganz im Zeichen von Modest Mussorgsky, denn auch für seinen Song HIStory sampelte Michael Jackson das Musikstück Gate of Kiev. Demnach war auch Das Heldentor - Gate of Kiev in HIStory der letzte Song, mit dem Michael Jackson sein Live-Konzert beendete.


    Curleys Michael-Jackson- Memoriampage :hkuss:

  • Faith : Danke für die Infos! Also ist es wohl doch nicht von Michael geschrieben worden.. :snüf: Schade... fänd es echt beeindruckend wenn er mal ein Klassik-Stück von sich veröffentlicht hätte.. Talent hätte er ja genug gehabt!

  • In dem Link vom Blog von Anthony King habe ich noch paar Infos zu Michaels Einsatz von klassischer Musik gefunden:

    http://anthony-king.com/blog/m…kson-and-classical-music/


    Text aus dem link Zusammengefasst:


    “O Fortuna” aus Carl Orff’s “Carmina Burana” wurde zuerst im 2. Leg der Bad Tour benutzt und dann als Opening für die Dangerous Konzerte – allerdings nicht durch die ganze Tour, weil es wohl Probleme mit Orffs Estate gab – die jedoch letztlich beigelegt wurden.


    To get around this Michael used a different piece of music with the same feel as Carmina Burana … a piece of music in the style of. I have tried to find out who composed it, or if I recognise it, and I don’t. I presume that it was composed by either Brad Buxer, Stuart Balcomb or possibly David Foster. You can hear what I am talking about at the introduction to the ROYAL BRUNEI CONCERT in 1995.


    Um das zu überbrücken, nutzte Michael Stücke mit einem ähnlichen feeling wie Carmina Burana...ein Stück, im Stil von... Ich versuchte festzustellen, wer es komponierte, aber ich konte es nicht. Ich schätze, es wurde entweder von Brad Buxer, Stuart Balcomb oder David Foster komponiert. Man kann das, worüber ich hier spreche, als Intro beim Royal Brunei Konzert hören.


    “Pictures at an Exhibition” von Mussorgsky wurde auf Michael Jackson’s History album song “History” benutzt und auch auf der HTWT als Intro gespielt und als Outro ebenfalls


    “Fanfare for the Common Man” von “Aaron Copland” wurde beim “30th Anniversary celebration” Konzert in NY gespielt.


    “Ode An Die Freude” von Beethoven spielte er komplett vor seiner “Earth Song” performance bei MJ and Friends 1999, und er gebrauchte auch ein weiteres Stück aus Beethoven’s Symphony 9 in D minor (Op. 125) (bekannt als Ode An Die Freude) vor Will You Be There am Dangerous Album. Die Album Version wurde vom Cleveland Orchestra (United States) gespielt, die ihn wegen Credits verklagten – die sie dann bekamen.


    “Pie Jesu” aus dem “Requiem” (Opus 9) von Maurice Duruflé, findet sich vor Little Susie


    There are other pieces which I don’t recognise and I think that it is because he had an in house team who composed various pieces, fro example “History in the mix volume 2″. He recorded a 4 minute introduction teaser to his History album, filmed in Budapest with hundreds of soldiers … I believe that they recorded this themselves. Same with the ending of “Man in the mirror” on tour and the choir, most probably Michael and Brad Buxer.


    Es gibt noch andere Stücke, die ich nicht erkenne und ich denke, das ist, weil er ein „Hausteam“, das verschiedene Stücke komponierte, zum Beispiel „History In the Mix Vol. 2“. Er nahm ein 4 Minuten Intro als Teaser für sein HIStory Album auf, der in Budapest mit hunderten Soldaten gefilmt wurde... Ich glaube, das nahmen sie selbst auf. Das gleiche bei dem Ende von MITM auf der Tour und dem Chor, wahrscheinlich von Michael und Brad Buxer.
    ...............


    ...und dann gibt's ja noch die Berichte darüber, dass Michael selbst bis zu seinem Tod zusammen mit David Michael Frank an eigenen klassischen Kompositionen arbeitete, die wir hoffentlich irgendwann zu hören bekommen:


    http://all4michael.com/2013/02…be-zur-klassischen-musik/

  • Hey ihr Lieben, ich suche ein Video... es müsste um 1995 herum gewesen sein und Michael wird von Kindern befragt. Ich weiss nur noch, dass ihn ein Mädchen fragt, ob es stimmt, dass er keine ... (weiss die Nationalität nicht mehr) nicht mag, und er meinte dass das wieder ein gutes Beispiel dafür wäre, was die Medien für Trash verbreiten.
    Finde das Video einfach nicht mehr... vielleicht kann mir ja wer weiterhelfen :Tova:

    In this madness, in this world,
    with its swiftness and its coldness,
    you’re my peace of mind.

    :herz: