Welche Musik hört Ihr noch, ausser Michael?

  • auch wenns vielleicht hier schon drin ist, passt grad so gut :)


    Pharrell Williams - Happy (Official Music Video)



    "Wann immer ich einen sonnenuntergang sah, wünschte ich mir rasch
    etwas kurz bevor die sonne sich am westlichen horizont verbarg und
    verschwand. Das war so als ob die sonne meinen wunsch mit sich genommen
    hatte. Ich entließ meinen wunsch kurz bevor das letzte bisschen licht
    versiegte."


    Michael Jackson - Moonwalk

  • Jesus Christ Superstar - Maria Magdalena singt für Jesus
    Für mich eines der schönsten Liebeslieder <3<3<3

    . . . super schön . . . Lotta , <3:daumen: ich höre sofort eine Melodie in meinem Herzen, auch wenn ich real gar nichts höre, wäre so gerne in dem Musical gewesen, wenn es nur eine Chance gäbe, würde sofort hingehen!:loveyou:



    . . . erinnert an Michaels 30th Celebration mit Shaggy!:flirty:

    Es war ein Live Konzert in der Kulturkirche in Köln.

    Hier wäre ich auch gerne gewesen, aber leider konnte man die Karten

    nur gewinnen und nicht kaufen! :rotz:




    https://www1.wdr.de/mediathek/…in-voller-laenge-100.html

    Das Radiokonzert mit Sting & Shaggy in voller Länge



    17.04.2018 | 53:53 Min. | Verfügbar bis 17.05.2018 | WDR 2





    "Die Energie liegt im Glauben.
    Es ist nur eine Frage der Zeit und du kannst ein Gewinner sein."
    "But You got to Keep the Faith"


    :pp::herz::herz::herz: Michael Jackson :herz::herz::herz:

    Einmal editiert, zuletzt von Angel-smile ()

  • als Info noch zu Low


    Lenny Kravitz: Neuer Song "Low" mit Michael Jackson

    vom 29. Mai 2018

    Lenny Kravitz: Neuer Song


    Lenny Kravitz veröffentlicht den funky Track "Low" mit Original-Vocals von Michael Jackson.

    New York (wink) - Gestern erschien Lenny Kravitz' neue Single "Low" als Audio-Video auf Youtube. In den Kommentaren bemerkten die Fans zunächst anerkennend die täuschend echte Michael-Jackson-Imitation. Doch bald dementierte Kravitz selbst diese Spekulationen: "Das ist Jackson selbst", sagte er zum Magazin Musictimes. Nähere Informationen, woher und aus welchem Jahr die Vocals des King of Pop stammen, gab Kravitz dem neugierigen Publikum bisher nicht.

    Schon als kleiner Junge hatte Kravitz im Madison Square Garden ein Konzert der Jackson 5 besucht. In Interviews darauf angesprochen, betont der Sänger immer wieder, dass er sich von MJs Musik noch heute inspiriert fühle.

    "Low" erscheint auf Kravitz' elftem Album "Raise Vibration", das im September in die Läden kommt.

    :mjmw:



  • Geld, das hat der Berliner Rapper Bushido einmal gesagt, sei "das Einzige, was mich weitermachen lässt“. Vielleicht ist Geld auch der Antrieb seines kanadischen Kollegen Drake. Laut dem Wirtschaftsmagazin "Forbes" besitzt der 31-Jährige, der eigentlich Aubrey Drake Graham heißt, knapp 100 Millionen Dollar. Damit ist er der fünftreichste Rapper der Welt. Arm geworden ist er nicht einmal durch das sehr teure Video zu seinem neuen Hit "God's Plan".

    In dem knapp sechsminütigen Clip verschenkt Drake fast eine Million Dollar an Hilfsbedürftige. Schon mehr als 40 Millionen Mal wurde das Filmchen angeklickt - und fast alle sind gerührt von der angeblich so großen Geste. "Ich weinte wie ein Baby" schreibt ein User.


    Die Spendenaktion ist tatsächlich ungewöhnlich in einer Branche, die sonst das Geld für schnelle Autos, teure Uhren und schöne Frauen verprasst, die in den Videos mit ihren Hintern wackeln. Diese Aktion sei "das Wichtigste, das ich je in meinem Leben gemacht habe", hatte Drake bereits im Vorfeld auf Instagram über "God's Plan" geschrieben, das in einem nicht sehr betuchten Viertel Miamis in Florida spielt.


    :tanzen:

  • Lenny Kravitz lässt in Köln die Liebe sprechen<3



    Lenny Kravitz, Premiere mit "Low", in der Lanxess Arena Köln, 25-06-2018




    Lenny Kravitz vor 7000 in der nicht ganz ausverkauften Kölner Arena.


    Köln. Lenny Kravitz rockt vor 7000 Fans in der Köln-Arena. Und macht einen treuen Fan glückselig.

    Lenny Kravitz ist ein höflicher Mensch. In der ersten Reihe erkennt er den Mann, der da ein Blatt mit der Zahl 60 in die Höhe hält. Und unterbricht sein Konzert mal eben, hilft dem Mann auf die Bühne der Köln-Arena, ruft seine Bandmitglieder nach vorne und nimmt seinen treuesten Fan in die Mitte. 60 Kravitz-Konzerte in 25 Jahren – da kann man schon mal Dankeschön sagen. Der Fan schnappt sich mutig das Mikro. „Schon als ich dich damals das erste Mal live gesehen habe, hast du Liebe versprüht.“ Ein besonderer Moment auch für den Chef. Er antwortet mit einer innigen Umarmung.


    An diesem Montagabend bleibt die Liebe das musikalische Thema. „Liebe ist die Lösung“, begrüßt Lenny Kravitz die 7000 Fans. „Und jeder Tag mit Liebe ist ein schöner Tag.“ Leder-Jacke, Pilotenbrille, Röhrenjeans, Dreadlocks – auch mit zarten 54 ist die Rock-Ikone, nebenbei auch erfolgreicher Schauspieler, seinem Stil treu. Die Gitarre wird zwar noch immer bei jedem Song gewechselt, doch beim Drumherum wird Kravitz im Alter genügsamer. Keine ausufernden Leinwände, keine Blitze, kein Nebel, keine ablenkenden Show-Effekte. Die Musik soll auch nach zehn Studioalben im Mittelpunkt stehen. „Fly away“ als Opener, „American Woman“ geht gelungen in die „Get up, stand up“-Hommage an Bob Marley über. „It’s enough“ ist ein Song aus dem neuen Album „Raise Vibration“, das im September erscheint. Möglicherweise hat das den Meister ein paar Tour-Fans gekostet.


    Wobei die Klassiker vor allem die Damenwelt weiterhin in Verzückung versetzen, gerade wenn die Gitarre mal etwas leiser daherkommt. „It ain’t over ‘til it’s over“, „Believe“ und „I belong to you“ beruhigen die Gemüter. Flankiert wird Kravitz weiterhin von Gail Ann Dorsey, die schon für David Bowie in die Bass-Gitarre griff, und dem exzellenten Gitarristen Craig Ross.


    Auch ansonsten hält Kravitz an guten Traditionen fest. Dreht bei „Let Love Rule“ eine Runde durch die Arena, schüttelt Hände, schreibt vor der Bühne noch ein paar Autogramme. „Are you gonna go my way“ beendet den 140 Minuten-Abend, wie er begonnen hat, laut, krachend und gitarrenverliebt.


    Bericht: Christian Schyma, WR


    "Die Energie liegt im Glauben.
    Es ist nur eine Frage der Zeit und du kannst ein Gewinner sein."
    "But You got to Keep the Faith"


    :pp::herz::herz::herz: Michael Jackson :herz::herz::herz:

  • Beyonce und Jay Z waren in Köln und gaben ihr Mega Konzert :tanzen::tanzen:

    Ganz in der Nähe, im Rheinenergiestadion, war nich da, bin aber

    vor ein paar Tagen deshalb in einen Mega Stau geraten, weil ich auf den

    Weg von der Arbeit direkt Abends nach Frechen wollte, zum nächsten Job sozusagen, um eine

    Abkürzung zu nehmen, die dann deshalb doppelt so lange dauerte:bored:. Hatte mich schon über die vielen

    jungen Leute gewundert und die ganzen Nichtkölner die mit den Autos unterwegs war, alles wegen Beyonce