Whitney Houston singt für Jackson

  • Superstar Whitney Houston hat ihren Auftritt in der Londoner O2-Arena am Sonntagabend Michael Jackson gewidmet. "Er hat fünf Jahrzehnte für uns alle gelebt und nun danken wir ihm", sagte die 46-jährige vor 23.000 Zuschauern. In Anspielung an Jacksons Hit ' You Are Not Alone ' fuhr sie fort: "Wir sind allein, singen diesen Song für Dich".


    Jackson hätte in derselben Arena im vergangenen Juli seine Konzertreihe mit 50 Shows starten sollen.



    Quelle: RTL-Videotext

  • In Anspielung an Jacksons Hit ' You Are Not Alone ' fuhr sie fort: "Wir sind allein, singen diesen Song für Dich".


    Ich bin jetzt mal sarkastisch... :püh:
    Schade für Dich Whitney Houston - wir sind nicht allein, wir haben uns hier gefunden :teufel1:


    Natürlich fühlen wir eine Leere was Michael angeht, aber wir verstehen den Text von "You are not alone" so, dass wir uns gegenseitig stützen, wenn es nötig, angebracht, und gewünscht ist.

  • ich nehme whitney houston zwar ab, dass sie tatsächlich michael ehren will, denke aber auch, dass sie verzweifelt versucht, alles zu tun, was "gut kommt" :grübel: . das klingt jetzt deftig, aber ist es nicht so, dass sich ein haufen künstler nun im tribute-taumel befindet? ich kann niemandem berechnung unterstellen, schließlich kann ich in keinen dieser künstler hinein sehen, aber mitunter kann ich den eindruck nicht vertreiben, dass neben der möglicherweise echten trauer auch gesehen wird, dass es "schick" ist und "trendy", öffentlich an michael zu erinnern. schlagzeilen-garantie inbegriffen :grummel: !


    bei whitney bin ich hin und her gerissen. sie tut mir irgendwie leid. mit den kritiken zu ihrer tour geht sie durch die presse-hölle! aber geld bringts so oder so und eine schlechte schlagzeile ist besser, als gar keine. nur wieso sagt ihr niemand, wieso sieht sie nicht selbst, dass sie ihr eigenes denkmal demontiert mit dem, was sie jetzt auf die bühne bringt?
    :ff:

  • nur wieso sagt ihr niemand, wieso sieht sie nicht selbst, dass sie ihr eigenes denkmal demontiert mit dem, was sie jetzt auf die bühne bringt?


    Ganz ehrlich? Ich glaube sie ist wieder voll "drauf" bei den Bildern die man so gesehen hat - traurig, aber anscheinend hat sie die richtigen (natürlich falschen) Leute an der Hand, die sie versorgen :menno:

  • Zitat

    Ganz ehrlich? Ich glaube sie ist wieder voll "drauf" bei den Bildern die man so gesehen hat


    Das könnte man durchaus denken......gerade auch, wenn man hört, dass sie wieder mit ihrem Ex zusammen sein soll :schrank:

  • ich hab die Bilder auch gesehen,fand sie einfach nur schrecklich :spiegel: So sollte man nicht auf die Bühne treten :faust: Und das sie an Michael gedacht hat war bestimmt nur um ihr Image aufzubessern :??: Ich denke es hat nicht funktioniert.Eigendlich ist es ganz traurig das sie wieder so abstürtzt,sie hat doch eine ganz schöne Stimme :scham1:


    LG Urmel


    :gruß: :gruß:

  • Das sie an Michael gedacht hat war bestimmt nur um ihr Image aufzubessern Ich denke es hat nicht funktioniert.Eigendlich ist es ganz traurig das sie wieder so abstürtzt,sie hat doch eine ganz schöne Stimme


    Liebe Urmel,
    nichts für ungut, aber ich glaube das können wir nicht beurteilen, ob es nur für`s Image war oder nicht.
    Ich finde es immerwieder schön, wenn an Michael erinnert wird.
    Withney sehe ich als "tragische Figur" wie in einem Drama. Sie möchte gern, aber sie schafft es nicht an ihre alten Erfolge anzuknüpfen. Kann einem irgendwie leid tun. :snüf:

  • Hier mal ein paar Bilder von den Beiden:





    16bfe77ac567b31d_large

    ____________
    z.cdbutn6w8aa469pibul9.jpg


    "When people's minds are clouded by anger or hatred, no angel can reach them". ~Michael Jackson~

    2 Mal editiert, zuletzt von forever mj () aus folgendem Grund: Nicht mehr sichtbare Bilder entfernt

  • Danke Blümchen für die Bilder. Zu der Zeit wußten beide noch nicht, was auf sie alles zukommen wird :rotz:


    Ein Video vom Auftritt. Mir tut Whitney einfach nur leid, hier hat sie ihren Glanz endgültig abgelegt. Ich verstehe ebenfalls nicht, weshalb sie sich diese Tour antut.


    4YHZMVhXAVY&feature=related

  • Hallöchen,


    dieser Beitrag und das Video haben mich jetzt dazu bewegt, etwas dazu zu schreiben. Es treibt mir die Tränen in die Augen, Withney da so stehen und singen zu hören! Auch hier zeigt sich trauriger weise, wie wenig echte Freunde so ein Star hat, und was für ein mieses Management dahinter stehen mag. Ich hoffe sehr für sie, dass Sie das einigermaßen übersteht und die Menschen sie nicht zu schnell in eine Schublade stecken, sei es Drogen, Medikament oder was auch immer. Auch Michael wurde schnell vorverurteilt, sich über ihn lustig gemacht so a la Schublade auf; Star rein, fertig.
    Ich persönlich glaube nicht, dass sie ihr Image damit aufbessern wollte, ich denke sie ist einer der Menschen die aus eigener Erfahrung wissen, wir hart dieses Showbizz ist. Das Ergebnis, können wir leider gerade in diesem Clip sehen.


    Etwas traurige Grüße
    heaven

  • Also ich wollte keinen angreifen oder schlecht machen :sorry: Das mit dem Image aufbessern war nur eine Vermutung.So denke ich!!!! Hab absolut nichts dagegen wenn sie für Michael singt,finde das sogar super :doppelv: Aber nicht in diesem Zustand,der sehr schockierend ist.Ich hab mir das Video angesehen und ich frage mich warum macht sie das :grübel: :grübel: Es geht ihr doch offenbar nicht gut!!!! Viele ihrer Fans haben das Konzert in der O2 Arena in London ja vorzeitig verlassen.Kann ich auch irgendwie nachvollziehen.Da bezahlt man so viel Geld und dann das :nix: Bin ja gespannt wie es ist wenn sie in unserer Stadt auftritt :??:


    LG Urmel


    :wolke1: :wolke1: :wolke1: :wolke1:

  • mir liegt es auch völlig fern, whitney etwas zu unterstellen, ich schrieb ja in meinem ersten post hier auch, dass ich ihr die trauer abnehme, dass ich höchstens vermute, dass sie von einem "tribute-trend" mitgerissen wurde.


    dieses video von ihr sehe ich mit ebenso traurigem herzen wie die berichte im fernsehen. ich mag whitney, ihre stimme hat mich immer erreicht und wenn ich nur an "one moment in time" denke, krieg ich entenpelle. gerade WEIL wir als michaels fans wissen, wie schlimm diese aburteilungen durch medien und gesellschaft sind, leiden wir mit - also ich zumindest, ich lese das bei den anderen aber auch heraus. ich wage zu behaupten, dass niemand hier auch nur im ansatz die absicht hat, whitney abzuurteilen, im gegenteil. glaub mir, ich unterschreibe dein post, heaven!


    ich hoffe, ich konnte mein sicht der dinge jetzt eindeutiger zum ausdruck bringen!


    ganz nebenbei, aber von herzen: smiley5316.gif

  • Hallo nochmal,


    ohje ohje, ich wollte niemand mit meinem Beitrag zu nahe treten oder euch i-was unterstellen.


    Es waren einfach meine Gefühle und Eindrücke die ich geschrieben habe, weil sie mir wirklich leid tut. Es tut mir weh zu sehen, was aus einem tollen Künstler gemacht wird. Ich denke ihr wird es nicht gut gehen, auch mit ihren Konzerten nicht, aber sie muss einen imensen Druck haben das durchzuziehen, denke ich zumindest, geht ja um viel Geld! In Bezug auf Michael denke ich mir, dass sie ihm wahrscheinlich sehr gut nachempfinden kann.


    Nochmal nix für ungut :-)


    Titania : Danke :victory:

  • ohje ohje, ich wollte niemand mit meinem Beitrag zu nahe treten oder euch i-was unterstellen.


    keine sorge - ich hatte das auch in keinster weise so empfunden! dein post hat mir nur deutlich gemacht, dass ich meine meinung nicht klar genug ausgedrückt habe. und davon mal völlig abgesehen, heaven: es ist hier ausdrücklich erwünscht, dass die leute ihre meinung vertreten, auch wenn sie mal kontrovers sein mag. wir lieben die respektvolle diskussion und damit die chance, unseren horizon mit neuen sichtweisen zu erweiten!


    du machst also alles ganz richtig :victory: ! du passt prima zu uns! :sonne: hast du nicht lust, dich im willkommen-thread kurz vorzustellen, damit wir dir alle ganz offiziell "hallo und herzlich willkommen" sagen können?


    mir gehts mit whitney ganz ähnlich wie mit michael: ich mag mir das gar nicht ansehen, weil es weh tut und traurig macht! :bettel:

  • mir gehts mit whitney ganz ähnlich wie mit michael: ich mag mir das gar nicht ansehen, weil es weh tut und traurig macht! :bettel:

    einfach nur traurig mit an zu sehn, was aus einem Menschen werden kann...... :stuhl:
    aber auch mir geht es mit Michael genauso, gerade wenn ich das Konzert von 2001 sehe..... :wimmer: da steht auch nur ein Abbild seiner auf der Bühne :rotz:


    Ich denke, sie kann sehr gut nachempfinden was Michael durch gemacht hat und das ihr Tribut an Michael deswegen nichts mit einem Tributtrend zu tun hat. Was würde das ihrem Image bringen, so wie sie da auf der Bühne steht....doch rein garnichts. Ich denke der Druck, an die alten Erfolge anzuknüpfen muß immens sein ... zu wissen, das man es nicht geschafft hat fast tödlich .... so kommt eins zum anderen und man ergreift die Flucht .... in was auch immer.


    Womit wir wieder beim Thema Michael wären.... :stuhl:

  • einfach nur traurig mit an zu sehn, was aus einem Menschen werden kann...... :stuhl:
    aber auch mir geht es mit Michael genauso, gerade wenn ich das Konzert von 2001 sehe..... :wimmer: da steht auch nur ein Abbild seiner auf der Bühne :rotz:


    und dennoch sehe ich einen enormen Unterschied - Michael hat - egal in welcher Verfassung er war, kein einziges Konzert mit solch einem Katastrophengesang abgelegt - da hat er lieber (mit Recht) auf Playback zurückgegriffen.
    2001 war der Gesang trotz allem großartig - und der Rest :bettel: Nun, ich denke da sind wir uns fast alle einig :tra:

  • und dennoch sehe ich einen enormen Unterschied - Michael hat - egal in welcher Verfassung er war, kein einziges Konzert mit solch einem Katastrophengesang abgelegt - da hat er lieber (mit Recht) auf Playback zurückgegriffen.
    2001 war der Gesang trotz allem großartig - und der Rest :bettel: Nun, ich denke da sind wir uns fast alle einig :tra:

    ich habe gewußt dass das kommt :hkuss: und ich geb dir besonders nach dem ich das Konzert heute abend wieder gesehn hab auch 100% recht :daumen:
    mir gings vornämlich um den Menschen und das Bild dass sie abgeben. Ich mag ihn bei diesem Konzert nicht wirklich sehn, er sieht sooooo fertig aus, ich könnt heulen :wimmer: und Whitney gibt ein Bild des Grauens ab, das durch den Gesang natürlich noch verstärkt wird.