MJ wird in "Dance Hall of Fame" aufgenommen

  • Während einer Veranstaltungen im National Museum of Dance in Saratoga Springs wird Michael Jackson in deren "Dance Hall of Fame" aufgenommen. :doppelv:


    Der King of Pop ist die erste Musikfigur aus dem "Rock and Roll" Bereich, die dort aufgenommen wird. Seit der Eröffnung der Hall of Fame im Jahre 1987 wurden insgesamt 43 Tänzer und Choreografen von Ballett bis zum modernen Tanz aufgenommen. Zum Beispiel sind das auch George Balanchine, Martha Graham, Bronislava Nijinska und Fred Astaire.


    Das Museum wird bei der am 15. August 2010 stattfindenen Veranstaltung den King of Pop aufnehmen. Ob jemand aus MJs Familie anwesend sein wird, steht noch nicht fest. Eine Einladung wurde aber versendet. Eine Homage für Jackson wird von den Lombard Zwillingen gezeigt, junge Argentinier, die bereits für den King of Pop vor seinem Tod getanzt haben.


    Quelle: timesunion.com & JAM-FC

  • :klatschen: Das finde ich echt klasse! :jubel:


    Ach Michael, ich hoffe egal wo du auch bist, das du das mitbekommst!!! :kiss: :flowers: :herz:


    Wenn Liebe einen Weg zum Himmel fände


    und Erinnerungen Stufen wären,


    würden wir hinaufsteigen und :herz: Dich :herz: zurückholen.

  • Michael ist bereits 5 x in der Hall of Fame vertreten:


    2X ROCK N' ROLL HALL OF FAME


    SONGWRITERS HALL OF FAME


    MUSIC VIDEOHALLL OF FAME


    DANCE HALL OF FAME (am 14. August)


    NATIONAL INVENTORS HALL OF FAME (SHOES ANTI-GRAVITY LEAN)



    EDIT von SHI: Habe das, was für den anderen Thread war gelöscht :hut:

    "Always wanting something for nothing
    Especially what they don't deserve
    Reaching in my pocket
    I just got to stop it
    Even though they got a lot of nerve"

    (Michael Jackson)

  • Habe ich was anderes erwartet? Nein habe ich nicht!!! :doppelv: Einfach nur genial. :isis: Jetzt fehlt eigentlich nur noch eine Aufnahme in die Hall of Fame wegen seines überdurchschnitlichen humanitären Einsatzes, denn dafür gebührt ihm auch ein Stern. Denn dann wird er auch hinsichtlich seiner menschlichen Seite nie in Vergesseneheit geraten. :gebet:

    Was soll ich viel lieben, was soll ich viel hassen?
    Man lebt nur vom Lebenlassen.



    Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832)
    Quelle: Goethe, Gedichte. Ausgabe letzter Hand, 1827. Sprichwörtlich

  • 09.08.10 - 08:38
    Gestern wurden Einzelheiten für die Aufnahme von Michael Jackson in die "Dance Hall of Fame" bekannt. Michele Riggi, die den Vorsitz der Veranstaltung hat, gab ein paar Überraschungen für den 14. August für die Gala und die Aufnahme am 15.August Feier im Museum bekannt.


    Riggi bestätigt, dass Marlon Jackson, Michael's Bruder, im Namen des verstorbenen Superstars die Aufnahme in die Hall of Fame beehren wird und Tito Jackson auch daran villeicht teilnehmen werde.


    Die meisten Details für das Museum, die größte Spendenaktion des Jahres, wurden in aller Stille unter Verschluss gehalten, allerdings kam nun heraus, daasss eine Liste von Gästen und Künstlern das verspricht, um das Ereignis eine elegante Veranstaltung werden zu lassen.


    Unter den prominenten Gästen, die die erstaunliche Karriere des King of Pop feiern werden, sind u.a. auch die Lombard Zwillinge aus Buenos Aries, langjährige Freunde von Jackson, die einige seiner Hits tanzen werden, während Ricardo Sopin und Iraida Volodina von "Dancing with the Stars" eine Montage aufführen werden. 32 Kinder aus dem angrenzenden Ort werden zu "Billie Jean" tanzen.


    Es wird auch eine riesige Tanzfläche geben, die die die Gäste dazu einlädt zu Jackson´s Hits zu tanzen.


    Es sind noch ca. 30 Tickets für die Veranstaltung zu haben und laut Riggi wird dies die "aufregendste Gala des Sommers." Tickets sind ab $ 300 pro Person zu haben.


    Die diesjährige Spendenaktion wird nicht durch eine Auktion unterstützt. Spenden sollen die Türen des Museums auch in Zukunft offen halten und die Arbeit an den wunderschönen Exponaten aufrecht erhalten.


    "Diese Gala ist ein großes Fest", sagte Riggi. "Jeder ist willkommen."



    Quelle: saratogian.com & JAM-FC

  • So sehr mich das immer freut...aber jedesmal bekommen diese vielen Ehrungen für mich einen faden Beigeschmack: Hätten sie ihn nicht schon zu Lebzeiten besser behandeln können? :kerze:


    Liebe Grüße

    "Heaven is here.Right now, this moment of Eternity.Don´t fool yourself.Reclaim your Bliss." (Dancing the Dream)

  • Warum er erst jetzt in die "Dance Hall Of Fame" aufgenommen wird, ist mir zwar ein Rätsel, aber ich freu mich dennoch, dass man ihm posthum diese Ehre erweist. Er hat es ja verdient. Und es ist nun mal so, dass manche Ehrungen erst kommen, wenn ein Künstler geht. Die meisten Genies werden erst nach ihrem Tod wirklich erkannt und richtig anerkannt. Michael reiht sich da nun einfach mit ein. Zusammen mit Leuten wie Mozart.


    unbenannt2334b9udpoi1.jpg
    "Be who you are and say what you feel because those who mind don't matter and those who matter don't mind."

  • Natürlich wäre es schöner gewesen, wenn Michael noch zu Lebzeiten in die Hall of dance aufgenommen worden wäre.
    Nun ist es leider erst posthum der Fall.


    Man darf aber auch nicht so tun als hätte Michael zu Lebzeiten keine Ehrungen erhalten. Auch in dieser Hinsicht dürfte
    er Rekordhalter sein, was Grammy-Erhungen, Music-award-Auszeichnungen, Aufhahmen in hall of fames sein. 2001 wurde er
    z.B. auch zum Künstler des Jahrhunderts ausgezeichnet. Welcher Künstler kann schon behaupten solche eine Ehrung zu Lebzeiten zu
    erhalten.

  • So sehr mich das immer freut...aber jedesmal bekommen diese vielen Ehrungen für mich einen faden Beigeschmack: Hätten sie ihn nicht schon zu Lebzeiten besser behandeln können? :kerze:


    Ich denke da eher wie Lena, MJ hat auch zu Lebzeiten schon mächtig und mehr abgeräumt als jeder andere. Also freue ich mich nun mit jedem posthumen Titel/Preis den er bekommt, denn ich hoffe es werden noch viele sein. Und ich mag dann nicht immer traurig denken: "Wäre schön wenn..." Da denke ich lieber daran, dass er zu seiner Zeit schon die ganz großen Höhen und Ehrungen erleben durfte. (Vielleicht hilft Dir so ein Gedanke auch? Ich würde es Dir wünschen. Wobei ich Dir zustimme, sie hätten ihn sogar besser behandeln müssen, nicht wahr?)

  • Ich muss sagen das ich es schön gefunden hätte wenn sie Michael zu seinen Lebzeiten öfter als "humanitarian" geehert hätten aber ansonsten freu ich mich immer über jede Ehrung die ihm noch jetzt zu Teil wird! :victory:

    "If only life could be a little more tender and art a little more robust."
    “Talent is an accident of genes - and a responsibility.”
    (Alan Rickman)


    "It was not Michael Jackson's time to go. Michael Jackson is not here today because of the negligence and reckless acts of Dr. Murray." (David Walgren)

  • Ich muss sagen das ich es schön gefunden hätte wenn sie Michael zu seinen Lebzeiten öfter als "humanitarian" geehert hätten aber ansonsten freu ich mich immer über jede Ehrung die ihm noch jetzt zu Teil wird! :victory:


    Natürlich freu ich mich auch über jede Ehrung :daumen: , ich wollte wirklich nur sagen, dass manchmal (nicht immer) so ein Gefühl :grübel: dabei ist...ich hoffe, dass diverse Leute vielleicht doch mal Gewissensbisse entwickeln...mehr auch nicht...




    Liebe Grüße

    "Heaven is here.Right now, this moment of Eternity.Don´t fool yourself.Reclaim your Bliss." (Dancing the Dream)

  • Natürlich freu ich mich auch über jede Ehrung :daumen: , ich wollte wirklich nur sagen, dass manchmal (nicht immer) so ein Gefühl :grübel: dabei ist...ich hoffe, dass diverse Leute vielleicht doch mal Gewissensbisse entwickeln...mehr auch nicht...


    :doppelv: Alles klar, so ähnlich hatte ich es auch verstanden.
    Und das einige Leute Gewisensbisse bekommen sollten :schäm: damit kann ich mich gut anfreunden.

  • Hätten sie ihn nicht schon zu Lebzeiten besser behandeln können? :kerze:


    absolut meine meinung, blue. auch ich hätte es mir gewünscht, michael hätte es so verdient gehabt :bettel: . was mich aber beruhigt ist meine vermutung, dass die ehrungen und würdigungen nun wohl anders - deutlicher - wahrgenommen werden. oft ist es doch so, dass verstorbene künstler nach einer gewissen zeit im "off" verschwinden. nicht so michael: beispiellos wird er immer wieder neu ausgezeichnet. ich könnte mir vorstellen, dass diese ehrungen posthum noch mehr wahrgenommen werden und bestimmt bei vielen die frage aufwerfen, wer michael denn wirklich war, dass er nicht in die gesichtslose liste vieler verstorbener abgleitet.

  • Ich stimme Titania in einigen Punkten wirklich zu! Ich schaue regelmäßig bei utube rein, auch, oder vor allem, um Ausschau nach neuen Videos von Mike zu halten. Dabei wird mir immer wieder bewusst, dass von MJ selbst nichts Neues mehr kommen KANN. Er ist einfach nicht mehr da, es wird nie wieder "neue" Bilder von ihm geben. Und dann beschleicht mich immer das schreckliche Gefühl, dass man Michael mehr und mehr vergisst...


    Aus diesem Grund finde ich es sehr schön, wenn man auch heute und noch in einiger Zeit Michael auf diese Weise ehrt. Wenn wir uns in der heutigen Musikszene mal umschauen, sind wir uns wohl einig, dass kein einer auch nur annährend an Mike herankommt. Grammys gibt es trotzdem jede Menge. (Klar, der Grammy soll ja auch nicht abgeschafft werden!) Was ich meine, ist, dass Michael immer der größte bleiben wird und durch Ehrungen mindestens auf das gleiche Level gehoben werden sollte wie andere heutige Künstler.


    Wie sähe die Musikgeschichte ohne Michael Jackson aus...?!? Das darf man nicht vergessen!!!

  • Und dann beschleicht mich immer das schreckliche Gefühl, dass man Michael mehr und mehr vergisst...


    michael wird von der breiten masse nicht vergessen werden :traurig1 , dazu ist sein werk schlicht zu groß und zu einflussreich. aber selbst wenn man daran zweifeln würde steht eines unumstößlich fest: er hat einen ewigen platz in unseren herzen und wir werden die liebe zu ihm an die nächsten generationen weitergeben!


    :moonwalker:

  • Ach Titania, schön, wie du das geschrieben hast!:kiss:


    Da lösen sich meine Bedenken ja gleich in Luft auf:venti::laugh:


    Das sind immer so Momente zwischendurch, in denen mich solche Gefühle beschleichen. Also schnell weg damit!!!:ff:


    Natürlich lebt Mike in all unseren Herzen, Köpfen und wo sonst noch :grins: weiter!!!


    :ilem:

  • Es wird ruhiger werden um Michael. Man wird nicht mehr laufend was von ihm hören. Ist ja jetzt schon ruhiger geworden. Das ist ganz normal. Um Elvis Presley wurde es ja auch stiller mit der Zeit und dennoch ist er unvergessen und es pilgern jährlich tausende Menschen nach Graceland um an seinem Grab zu stehen. Bei Michael wird es nicht anders werden. Vergessen wird er sicherlich nie, aber eine alltägliche Rolle wird er nun mal nur im Leben seiner Fans haben. Was ja auch schon genug ist, wenn wir lernen, genau darauß das Beste zu machen.


    unbenannt2334b9udpoi1.jpg
    "Be who you are and say what you feel because those who mind don't matter and those who matter don't mind."

  • Es wird ruhiger werden um Michael. Man wird nicht mehr laufend was von ihm hören. Ist ja jetzt schon ruhiger geworden.


    Ja, dass ist nun mal der Lauf der Dinge :stuhl: Wobei es auch was Gutes in sich trägt - denn man sollte nach vorne schauen und nicht zurück :bettel:


    So sehr mich ja die ganzen Ungereimtheiten aufregen, aber sie sorgen unter anderem dafür, dass immer noch heftig diskutiert wird, dass immer mal wieder etwas aufgedeckt wird, dass es immer mal wieder etwas zu berichten gibt.
    Schon komisch, so ein zweischneidiges Schwert :spion2: