Michael Jackson ein Womanizer ?

  • Michael war (und ich bin darüber sehr froh) keineswegs homosexuell! Wo kämen wir denn dahin, wenn all die schönen und vor allem auch noch wohlerzogenen Männer nur noch ihr eigenes Geschlecht lieben würen, das wäre doch furchtbar schrecklich :nenene:
    Ich bin froh dass er uns Mädchen liebte :curley:

    Woher willst denn du das wissen ? Und wenn er's gewesen wäre. Oder bi. Kein Weltuntergang.

    Zitat

    I want people to NEVER FORGET the truth of how hard he tried, his struggle, to continue to entertain the world...the heartlessness of corporate greed. HE IS NOT A HOLOGRAM...he is not a puppet for the industry. He was a great HUMAN BEING made of flesh and blood. (KF)

  • Zitat

    Wobei er schon klar geäußert hat, dass er nicht schwul ist.


    I´m not gay








    ab 2:07

    2 Mal editiert, zuletzt von forever mj () aus folgendem Grund: Nicht mehr funktionierende Videos entfernt

  • Ich glaube zwar nicht, dass Michael homosexuell war, aber ich weiss es natürlich nicht. Falls er Männer geliebt hat, hätte er es aber nie in der öffentlichkeit zugegeben. Schon der strenge glaube der zeugen jehova hätte es ihm 'verboten'. Ich denke, er hätte sich schon allein wegen seiner Mutter nicht geoutet. Und wir alle wissen, dass homosexualität auch für seinen Vater ein No-Go ist.
    Weiterhin glaube ich, dass Michael, das auch seinen vielen weiblichen Fans nicht 'angetan' hätte.
    Michael war bezüglich dieses themas einem gewissen 'erwartungsdruck' ausgesetzt.
    Ich kenne keinen promi, der in Interviews so oft auf dieses Thema angesprochen wurde, wie Michael. Das grenzte schon an Unverschämtheit.
    Und ich habe immer nur gedacht, Michael, egal, wie es auch ist, es ist okay...

  • Mir persönlich ist es auch wurscht auf ob er auf Männer, Frauen, beides oder garnichts steht/stand... btw, ich gucke auch ganz gerne einer hübschen Frau hinterher und stehe trotzdem auf Männer :brille: .


    Ich hätte da noch mal ne Frage zu "Rollenspiele". Ich hatte das immer so verstanden das das die Idee/Vorliebe von LMP war und Michael halt mitgemacht hat... was blieb ihm auch anderes übrig :gn:


    Ich glaube auch das die "Zeugen Jehova"-Vergangenheit ihn, vor allem als junger Mann, sehr gehemmt hat über seine Orientierung zu sprechen. Gehören die ZJ nicht auch zu den Gruppen die den Aufklährungsuntericht in den Schulen ablehne??? :was:


    Also wenn man die Dinge mit berücksichtigt: ZJ, prüdes Amerika als Heimat, und dann auch noch mitte des 21 Jhd. gebohren... kein Wunder das er auf Liebe/Sex angesprochen nur mit einem schüchternen Kichern reagiert :victory:

  • Ich hätte da noch mal ne Frage zu "Rollenspiele". Ich hatte das immer so verstanden das das die Idee/Vorliebe von LMP war und Michael halt mitgemacht hat... was blieb ihm auch anderes übrig :gn:


    :


    Also ich denke Michael wird schon was 'anderes' übriggeblieben sein. Ich meine, dass er sich quasi 'gefügt' hat, glaube ich nicht.
    Vielmehr kann man hinterfragen, ob es diese (Rollen)-Spiele überhaupt gegeben hat.

  • Also wenn man die Dinge mit berücksichtigt: ZJ, prüdes Amerika als Heimat, und dann auch noch mitte des 21 Jhd. gebohren... kein Wunder das er auf Liebe/Sex angesprochen nur mit einem schüchternen Kichern reagiert


    Ganz ehrlich... ich wurde nicht religiös erzogen, lebe in Europa und bin auch um einiges später geboren als er ;) Trotzdem würde ich wohl genauso reagieren, wenn man mich vor Millionenpublikum mit solchen Fragen konfrontieren würde.
    Und mir persönlich ist Michaels Verhalten hier tausendmal lieber als das von anderen Stars, die meinen durch ihre Frauengeschichten als 'cool' dazustehen. Michael hatte sowas zum Glück nicht nötig.

    In this madness, in this world,
    with its swiftness and its coldness,
    you’re my peace of mind.

    :herz:

  • Also ich denke Michael wird schon was 'anderes' übriggeblieben sein. Ich meine, dass er sich quasi 'gefügt' hat, glaube ich nicht.


    Vielmehr kann man hinterfragen, ob es diese (Rollen)-Spiele überhaupt gegeben hat.


    Also mit "ihm blib nix anders übrig" meinte ich ehrer die Idee kam von LMP und er es ihr zu liebe mitgemacht hat... und es dann vieleicht auch ganz lustig fand 8o (Blödes Beispiel: man mag eigentlich keinen Grünkohl, isst ihn aber weil der Partner ihn gerne isst und mit viel Liebe gekocht hat mit)


    Ganz ehrlich... ich wurde nicht religiös erzogen, lebe in Europa und bin auch um einiges später geboren als er ;) Trotzdem würde ich wohl genauso reagieren, wenn man mich vor Millionenpublikum mit solchen Fragen konfrontieren würde.

    OK, das ist dann vieleicht auch eine persönliche Einstellungssache. Wenn man mir vor einen Millionenpuplikum solche Fragen stellen würde, würde ich beim erstem mal vieleicht genauso reagieren und mir denken "Huch was geht den jetzt ab? :schock1: ". Aber für die nächten IV hätte ich nicht mehr so überrascht reagiert und mir vorher Gedanken gemacht was ich sage.


    Und mir persönlich ist Michaels Verhalten hier tausendmal lieber als das von anderen Stars, die meinen durch ihre Frauengeschichten als 'cool' dazustehen. Michael hatte sowas zum Glück nicht nötig.

    :daumen: Dem kann ich nur zustimmen

  • Michael Jackson – SEX …… :lala:


    Liebe Leser,

    heute werden wir das größte Rätsel aller Zeiten lösen. Es lohnt sich also, wenn Sie dranbleiben.
    Es gibt Sex mit Lothar, Sex mit Brad, Sex mit George Clooney, etc. Aber Sie werden mir sicher zustimmen – nichts brennt doch mehr auf den Nägeln, als der Sex mit Michael Jackson. Nun, hier und jetzt werden sie die WAHRSTE WAHRHEIT darüber erfahren. Lassen sie mich dazu etwas ausholen.

    Jeder, der sich angeblich nicht für Michael Jackson erwärmen kann, geifert dennoch, selbst postmortem, nach Informationen aus dessen Privatleben. Die meisten Leute, die behaupten ihn zu hassen, sind doch wie gebannt, sobald er über den Bildschirm läuft, oder tanzt …Sie lauern darauf Michael Jackson inflagranti während schändlicher Handlungen zu ertappen, damit ihr konstruiertes Weltbild nicht Gefahr läuft ins Wanken zu geraten. Dummerweise ertappen sie sich dabei nie in ihrer eigenen, sabbernden Lüsternheit, welche sich parallel dazu abspielt.


    Jene, die ihn persönlich nie getroffen haben sind davon überzeugt, ihn besser beurteilen zu können als Menschen die mit ihm gelebt oder gearbeitet haben – so wie folgt:

    Zeitungsausschnitt, 11.3.10:


    Bill Whitfiled, Mike Garcia und Javon „BJ“ Beard, einst die Bodyguards vom King-of-Pop Michael Jackson plauderten jetzt im US-Frühstücksfernsehen über ihr Leben mit Michael Jackson. In den letzen zwei Jahren waren die drei Bodyguards jede Sekunde an der Seite von Jackson und seinen Kindern und berichten über einen Michael Jackson, wie ihn wohl die wenigsten kennen. Schmutzige Enthüllungen, intime Details? Nein – die schmutzige Wäsche waschen die anderen, die drei Bodyguards wollen mit den gängigen Gerüchten um Michael Jackson aufräumen. Dies gelingt ihnen auch eindrucksvoll mit ihrem gemeinsamen Buch „Defense of The King“.


    In einem ABC-Exklusiv Interview loben die Drei den als Freak abgestempelten Jackson, als einen charmanten und lustigen Arbeitgeber und vor allem als liebevollen Vater. Sie räumen zwar auch ein, dass Michael Jackson „ein wenig anders“ gewesen sei, vor allem sei er aber durch und durch Entertainer gewesen und habe die ganze Truppe um sich herum mit seinem kindlichen Humor bei Laune gehalten. Die drei Bodyguards berichten von einigen Anekdoten, die sie zusammen mit dem Kind of Pop erlebt haben. So sei Jacko zusammen mit den Kindern und seinen Beschützern regelmäßig bei Fast-Food-Drive-Ins vorgefahren. Hier habe der „King" persönlich seine Bestellung aufgegeben und man machte sich gemeinsam darüber lustig „wenn die wüssten, wer gerade einen Cheeseburger bestellt hat!".

    Die Bodyguards berichten aber auch über die scheuen Seiten von Michael. Tag und Nacht haben Paparazzi das Haus in Las Vegas, in dem Jackson mit den Kids und seinen Bodyguards zwei Jahre lang wohnte, belagert. Dennoch war Michael immer bemüht, seinen Kindern ein normales Leben zu ermöglichen. Viele Bücher, aktuelle Zeitungen und vieles mehr organisierte Jackson, damit Paris, Prince und Blanket Spaß an alltäglichen Dingen hätten. Sie sind zu sehr höflichen und eben auch sehr normalen Menschen herangewachsen, berichtet Garcia, einer der Bodyguards. Auch mit dem größten Vorwurf, Jacksons angeblichen sexuellen Vorlieben, räumen die drei auf. Sein Verhältnis zum anderen Geschlecht war völlig normal. Schelmisch und mit einem Augenzwinkern berichten sie, dass sie Jackson oftmals auf dem Rücksitz seiner Limousine beim Knutschen erwischt haben.


    Dann gibt es noch die Kategorie, die immer zu ihrem Künstler stand und Eindrücke an ihm hatte, die den anderen leider verwehrt blieben und bleiben. Ich meine jene Eindrücke, die das ausdrücken was jemand wirklich ist – Wahrhaftigkeit. Eindrücke, die einen Menschen befähigen können weit – sehr weit – über den Tellerrand hinauszusehen.
    Ups – ich hätte es beinahe vergessen – da wäre noch das weibliche Geschlecht zu erwähnen – Frauen, die Michael Jackson als das stärkste Aphrodisiakum beschreiben welches je gelebt hat. Unzählige Amateur-Filmchen in youtube und etliche Einträge im Netz bestätigen das. Es gibt sogar eine sehr hohe Dunkelziffer an Damen, die vehement behaupten sie hätten rein gar nichts mit Michael Jackson am Hut, treiben sich jedoch im stillen Kämmerlein schmachtend auf MJ-Fanseiten rum.


    Ja, und diejenigen, die kein einziges Album von Michael Jackson im Schrank stehen haben, meinen ihn besser zu kennen als jene, welche sich zumindest obendrein mit seinem Werk beschäftigen. Ein Paradox – nicht wahr?


    Dann gibt es noch die Kategorie.....


    ........


    „Ich glaube,die Ehe kann wundervoll sein, wenn sich zwei Menschen richtig verstehen. Ich glaube an die Liebe – sehr sogar – , wer kann nicht an sie glauben, wenn er sie einmal erlebt hat? Ich glaube an Beziehungen. Ich weiß, daß ich eines Tages die richtige Frau finden und heiraten werde. Ich sehne mich oft danach, Kinder zu haben; ich fände es wirklich wunderschön, eine große Familie zu haben. Ich komme selbst aus einer großen Familie. In meinen Tagträumen über meine zukünftige Familie stelle ich mir vor, der Vater von dreizehn Kindern zu sein. Im Moment beansprucht meine Arbeit den Großteil meiner Zeit und den Großteil meines Gefühlslebens.“ (MJ, Moonwalk 1988)


    In unserer globalisierten Welt genießt man seit Boris Becker, Dieter Bohlen, Berlusconi, etc., offensichtlich inzwischen mehr Ansehen, wenn man seine Promiskuität mit ständig wechselnden, mindestens 30 Jahre jüngeren, prallen Blondinen zur Schau stellt und dann noch ständig über sein angeblich so aufregendes Geschlechtsleben bereitwillig plaudert!

    Michael`s Antwort auf eine intime Frage während eines Interviews bei Oprah Winfrey, 1993:


    „Sorry, solche Angelegenheiten sind sehr privat – ich bin ein Gentleman – darüber rede ich nicht!“


    .....


    Das letzte Mal, so Lisa Marie, hat sie mit Michael im Jahr 2005 gesprochen. Zu diesem Zeitpunkt war es fast ein Jahrzehnt her, seitdem sie geschieden wurden, und sie hatte sich emotional von ihm lösen können.


    "Ich war sehr distanziert und er überprüfte, ob ich noch bereit wäre, wissen Sie?", sagt sie.
    "Er versuchte eine Schnur auszuwerfen, um zu testen, ob ich emotional anbeiße, doch ich wollte nicht.“


    Während dieser letzten Gespräche erzählte Michael ihr, wie recht sie damit gehabt hätte, dass „Vampire“ ihn umlagern würden. Er fragte Lisa Marie auch, ob sie ihn noch liebte.


    "Ich sagte ihm, er wäre mir gleichgültig," sagt sie. "Er mochte dieses Wort nicht. Er weinte.“


    „Deine Worte trafen mein Herz wie Messerstiche, und ich weinte bittere Tränen…. Wie seltsam, dass all diese Tränen den Schmerz nicht wegwaschen konnten! Dann durchbohrte ein Liebesgedanke meine Bitterkeit….“Warum bist du gekommen?“ fragte ich “Um deine letzte Träne wegzuwischen“, war deine Antwort, „Ich habe sie für dich aufgehoben“


    „Die Wahrheit ist, dass du und ich schon längst aufgegeben hätten, aber Wir lässt es nicht zu. Es ist zu weise. „Schau in dein Herz“ sagt es. „Was siehst du? Nicht du und ich, sondern nur Wir.“ (MJ,I you we, aus: Dancing the Dream, Übersetzung: M. Schüring)


    .......


    Wer möchte kann hier den ganzen Artikel lesen (sehr schön geschrieben): http://www.sappalapapp.de/goss…jackson-sex/#.Uns_ZieCfAV


    Den ganzen Text wollte ich wegen seiner Länge nicht im Gesamten hier posten, hoffe es ist so ok, für euch :shi1: