Be god's glow... Der Thread über Spiritualität und spirituelle Transformation und über Michael's Message für die Welt - die Basics


  • Klar, weil Tante Zoey ja auch der Physik Crack ist...
    Tante Zoey ist sogar wegen Physik mal durchgefallen, also erzählt ja nicht rum, wie ich hier die Quantenphysik vergewaltige. Ich hab nen Ruf zu verlieren.


    [quote] :what: Tante Zoey ist was????? In Physik durgefallen... :wegroll: das bringt nich mal Tova zusammen ( :sorry: Tova)....


    Du hörst dich allerdings an, als ob du dich dein ganze leben schon mit Physik beschäftigen würdest... auf jeden fall mit Quantenphysik!!!
    [quote]
    tztztz, also wirklich, meine liebe clatschi :opi: mit dir muss ich ja mal ein ernstes wörtchen reden :opi:
    :flöt: also bitte, pst, das muss ja nicht jeder wissen.... :flöt:
    abgesehen davon, bin ich glaub ich schon positiv für dieses jahr. Muss ich mal nachfragen. Also. Püh. Durchfallen werd ich wohl nich... (hoffentlich :flucht:)



    naja... sonst könnt ich ja fragen, ob ich ein referat über quantenphysik halten darf :grins: hier werde ich ja optimal vorbereitet :daumen:
    achja, und die übersetzung haben wir schon hingekriegt,


    glg Tova :victory:


    Edit: irgendwie krieg ich das zitieren grade nich so richtig hin :vogel:


  • Aber man erkennt auch, daß die guten Gedanken viel länger Bestand haben, sie bleiben erhalten, werden immerweiter vermehrt, das geht langsam aber stetig...
    Die schlechten Gedanken (Bspl. Hitler) werden irgendwann als solche erkannt und verbreiten sich nicht mehr ungehindert weiter.



    Edit...Danke Tova, habs geändert.. :) ..

    Einmal editiert, zuletzt von maja5809faithkeeper ()

  • Hallo Ihr Lieben! :sonne:
    Ich verfolge das hier alles mit großer Freude. :tanzen:
    Und da es hier her passt, ein paar Gedanken von mir, die ich dazu schon mal formuliert hatte.
    Alles Liebe, Sky*


    Hab gerade was interessantes zum Thema Gedanken gelesen (Gregg Braden: Der Realitäts-Code)
    Man kann Emotionen als eine Kraftquelle und Gedanken als das Steuerelement dieser Kraft begreifen.
    Unsere Gedanken focussieren die Macht unserer Emotionen ganz genau. Für sich genommen liegt in einem Gedanken nur wenig Kraft (zum Glück, wäre schlimm wenn sich jeder Gedanke verwirklichen würde...Anmerk. Sky*).
    Ein Gedanke ist also nurdie Potenzielle- Kraft und benötigt noch einen Impuls, eine tatsächliche Kraft.
    Also: Ein Gedanke ohne Kraft der Emotionen ist nur ein Gedanke. Er ist weder gut noch schlecht, weder richtig noch falsch. Für sich genommen hat er kaum eine Auswirkung, außer dass er im Geist ein Samenkorn dessen bildet, was sein könnte (ein Wunsch)- harmlos und relativ kraftlos. Die Hoffnung dass sich ein Gedanke verwirklichen möge, ohne eine Emotion die ihn belebt, ist ein Wunsch. Ein Wunsch ist ein einfaches Bild von dem was möglich ist. Ohne die Emotion, die nötig ist, um ihn in die Welt der Wirklichkeit zu bringen, ist ein Wunsch eine offene Angelegenheit. Er kann ein paar Sek.., Jahre oder ein Leben lang als ein Bild von einer
    Möglichkeit in der Schwebe verharren....Er wird also wenig Wirkung haben auf den Erfolg einer Heilung. Ihm fehlt die Überzeugung-die Gewissheit, wenn wir das, was wir in unseren Gedanken für wahr halten, auch in unserem Körper als wahr empfinden. Das ist es, was Wünsche wahr werden läßt.


    Wenn wir Gedanken in unserem Geist mit Kraft der Emotionen verbinden.....erzeugen wir Gefühle.
    Ein Gefühl ist die Vereinigung dessen, was wir denken , angetrieben von der Emotion unserer Liebe oder unserer Angst in Bezug auf diesen Gedanken. ...
    Vereinen wir unsere Gedanken mit den Emotionen der Liebe oder Angst,...erzeugen wir Gefühle...Sie sind die Grundlage unsere Überzeugungen und werden von unserem Herzen gebildet.
    ...Affirmationen und Gebete wurzeln im Fühlen, in dem Gefühl das das Ergebnis schon in gewünschter Weise eingetreten IST (danken dass etwas schon geschehen IST).
    (Überzeugungen sind es die uns in Resonanz zu anderen Menschen schwingen lassen und uns einander erkennen lassen, weil wir auf der gleichen Welle sind..)

    "Das Universum ist möglicherweise nicht mehr als ein gigantisches, vom Geist erzeugtes Hologram".
    David Bohm Physiker


    Zum Thema : Bewusstseinssprung(G. Braden Seite 88) International Peace Projekt in the middle east.1982 bildeten Forscher für oben genanntes Projekt, eine Gruppe von Menschen die in ihren Körpern Frieden fühlen sollten und gleichzeitig davon überzeugt sein sollten, dass dieser Frieden (JETZT) in ihnen herrsche, statt an Frieden zu denken oder dafür zu beten, das Frieden (zukünftig) geschehe. In diesem Experiment bedienten sich die Teilnehmer der Transzendentalen-Meditation (TM). (In dem Zeitfenster indem diese Meditation stattfand, gingen laut Statistik Verbrechen und Terror und Unfälle zurück. Nach Beendigung der Meditation nahmen sie wieder zu.)
    ...Die Ergebnisse waren so durchgängig, dass die Wissenschaftler genau berechnen konnten, wie viele Menschen in der Erfahrung des Friedens sein müssen, damit er sich in der äußeren Welt zeigt: Quadratwurzel von 1 Prozent der Bevölkerung. In einer Stadt von 1 Mil. Einwohner z.B. sind das 100 Menschen. In einer Welt von 6
    Milliarden sind das knapp 8000 (!!!!!). Das ist das Minimum, um den Prozess in Gang zu setzten. Je mehr...desto schneller...Unsere innersten Überzeugungen beeinflussenn ganz deutlich die Qualität unserer äußeren Welt.
    Fand das sehr spannend!
    Was für Möglchkeiten eröffnet uns das???
    Wie denkt ihr darüber?? ...denke grad auch an den 25. jeden Monats und den Gedanken von Major- Love...

    Es gibt Menschen, die sehen Dinge wie sie sind und fragen: Warum?
    Ich träume von Dingen, die es nicht gibt und sage: Warum nicht?
    Michael Jackson

  • Hallo Sky :zachi:


    Die Macht der Gedanken....ein ungeheuer spannendes und wichtiges Thema.
    Ich habe auch grad an den Major Love Tag denken müssen....rund um den Globus werden zur gleichen Zeit positive Gefühle, Liebe und Frieden gesendet...seit Monaten und sicher von mehr als 8000 Menschen. Müsste es eigentlich nicht so sein, dass (wenn ich an das von dir beschriebene Experiment denke) während dieser Zeit meßbar Kriminalität und Brutalität zurückgegangen sind? Ob man so etwas irgendwie in Erfahrung bringen könnte? :grübel: Das wäre sicher sehr interessant...


    Selber habe ich an diesem besonderen Tag bisher 4 x teilgenommen, fühlte mich danach merkwürdig erschöpft....fast wie ausgesaugt, aber zufrieden und glücklich. Ich habe während des Gebetes die Vision vor mir, wie meine guten Gedanken in die Luft steigen und dort mit denen der anderen Betenden verschmelzen. Ein wundervolles Gefühl.... :gruppenk:

  • Das klingt toll, aber so recht kann ich mir nicht vorstellen, wie sie diese Statistik durchgeführt haben.
    Wie lange hat denn die Gruppe der Probanten meditiert? Also wie groß war das Zeitfenster, gibt es da Angaben drüber.
    Also wenn das wirklich stimmt, bin ich wirklich mal wieder überrascht.

  • Und man kann beobachten, dass die schlechten sachen viel schneller viel mehr schaden anrichten und die guten sachen viel langsamer die welt zum guten verändern.... :heul:

    Das würde ich so nicht sagen... Denn Licht ist immer stärker als das Dunkel.
    Ich glaube, der Eindruck, dass sich Negatives schneller manifestiert, kommt daher, dass eben die meisten Menschen sehr viel Negatives denken und sich auch leicht davon "anstecken" lassen.

  • Ich glaube aber schon, dass negative Gedanken oftmals viel kraftvoller sind als positive. Wenn man bedenkt, wie viel Power jemand im Zorn
    entwickelt – die Stimme wird laut, man haut auf den Tisch (im besten Fall), fast wie ein Gewitter, das sich entlädt.


    Wär nicht schlecht, wenn man Liebe mit eben dieser „Inbrunst“ in die Welt schicken könnte.

  • Es stimmt, dass die Gefühle der Motor für unsere Gedanken sind. Ein Gedanke, mit viel Emotion gedacht, hat stärkere Wirkung, als ein Gedanke "einfach nur so" gedacht.
    Man muss sich aber bewusst machen, dass Gedanken Energie sind (wie ja die Quantenphysik belegt hat) und Energie kann nicht verschwinden. Ein jeder GEdanke ist also auf ewig im universum gespeichert. wir sollten also wirklich darauf achten, nicht zuviel Gedankenmüll zu produzieren.


    noch negativ-destruktiver als Gedanken des Zornes, sind Gedanken der Angst. Denn diese haben die meisten Emotionen im Hintergrund und wirken daher stärker.
    Man sollte unbedingt darauf achten, nicht zu viele Angstgedanken zu denken... Denkt daran, wir ziehen an, was wir denken.

  • Aber die Angst hat doch auch Schutzfunktion. Viele Ängste sind ja auch berechtigt.


    Angst ist ja auch weitsichtig, finde ich manchmal.
    Also wenn man Angst hat vor etwas hat, dann muss das nicht unbedingt unbegründet sein, sie kann auch als intuitive Warnung davor verstanden werden, etwas für einen ungünstiges nicht zu tun.
    Ist zumindest meine Erfahrung. Wichtig finde ich unbegründete Ängste besser kennen zu lernen und diese dann abzulegen.
    Angst vorm Motorradfahren z.B. finde ich sinnvoll.

  • Das ist richtig.
    Erinnerst du dich, als ich geschrieben habe, das Gegenteil von Liebe ist nicht Hass sondern Angst?
    Und dass auch Angst wiederum nur ein Aspekt von Liebe ist?


    Angst, in ihrer höchsten Form, ist Liebe!


    Eine Mutter, die auf die Straße rennt, um ihr Kind zu retten - aus welchem Gefühl heraus handelt sie?
    Aus Angst, natürlich! Es kommen ja Autos! Aber auch aus Liebe... sie begibt sich selbst in Gefahr, um ihr Kind zu retten. Das ist Angst, in ihrer höchsten Form als Liebe ausgedrückt.


    Angst, ist eine natürliche Emotion und hat natürlich Schutzfunktion...
    Aber Panik ist eine unnatürliche Emotion und hat keinerlei Schutzfunktion sondern wirkt sich im Wesentlichen nur zerstörerisch aus.


    Helena, ein Beispiel:
    Es gibt Menschen, die haben panische Angst davor, Krebs zu bekommen. Sie meiden alle Dinge, die Krebs auslösen, sie gehen ständig zur Vorsorgeuntersuchung, sie lesen alles über Krebs, das sie in die Finger bekommen... Sie kreisen ständig panisch um dieses Thema... Ich kenne eine Person, die so war. Sie bekam Krebs.


    Wenn ich mir z.B. die Nachrichten ansehe und sehe all das SChlimme auf der Welt, und ich reagiere mit Angst... dann verstärken wir mit dieser Angst unbewusst die negative Energie.

  • Ich bin nachdenklich. Bestimmt spielt es eine Rolle. Ist ein vielschichtiges Ding, die Angst. Also ich könnte mir vorstellen dass Vorhersehungen/ Ahnungen auch eine Rolle spielen, genau wie der Aspekt, das wir die Dinge lenken, indem wir etwas denken. Vielleicht ist manchmal die Vorhersehung klar und macht deshalb Angst.


    Mich würde interessieren, wie groß die Macht der Gedanken eines einzelnen in solchen Dingen ist. Vielleicht ist ein einzelner wenig in der Lage etwas abzuwenden. Vielleicht bedarf es doch der Gleichschwingung / Resonanz vieler, um wirklich etwas zu materialisieren oder bewirken zu können. Aber ich denke nur laut. Ich hab absolut keinen festen Standpunkt dazu.


    Das Gegenteil von Liebe ist Angst? :stuhl:
    Da muss ich erstmal drüber nachdenken. Meinst du? Ich dachte immer das wäre Ignoranz. Dass es Hass nicht ist, das ist mir auch bewusst. Also du meinst, Angst, weil man das, was man am meisten liebt, verlieren könnte? Also Angst in ihrer höchsten Form ist Liebe, ja das verstehe ich :zwinker:


    Die Nachrichten machen mir auch Angst 8|

  • Naja, wie ich bereits sagte: du kannst nicht nicht erschaffen.
    Wir erschaffen ständig unsere Realität. Im Großen und im Kleinen. Wir ziehen ständig genau die Dinge in unser Leben, die mit unseren Gedanekn auf gleicher Schwingung sind. Es kommt nur darauf an, wie bewusst wir erschaffen.
    Daher sollten wir lernen, unsere Gedanken zu kontrollieren...
    Wir wären sicher auch in der Lage, uns jeden Tag eine Gucci Handtasche zu materialisieren, denn es ist nichts anderes als reine Quantenphysik.
    Oder Berge zu versetzen. Oder auf dem Wasser zu wandeln. Oder zu levitieren. Oder Wasser in Wein zu verwandeln...
    Es ist reine Quantenphysik. Alles ist Eins... Und solche "Wunder" gibt es. Denn unser Bewusstsein ist nichts anderes als Energie. Und die Gucci Handtasche ist auch nichts anderes als Energie.
    Aber unser Bewusstsein, unsere Gedankenkraft ist zu schwach, zu untrainiert und vor allem zu sehr von Zweifeln überlagert.
    Wie hieß denn der Kerl, der mit Jesus übers Wasser gehen wollte? Der stand neben ihm auf dem See Genezareth... Und dann wurde ihm bewusst , was er da gerade tut und schwupp, war's vorbei und er ertrank fast... Ein Augenblick des Zweifelns, ein Augenblick der Angst genügt, und das Wunder ist vorbei.
    Aber ich bin überzeugt, dass diese Dinge möglich sind. Jesus hat ja schließlich gesagt: All das könnt ihr auch tun und noch viel mehr...


    Was die Angst angeht - Ja. Angst ist das Gegenteil von Liebe. Indifferenz ist nur der Zustand dazwischen.
    Die schlimmsten Kriege werden nicht wegen Indifferenz geführt, sondern wegen Angst.
    Angst, dass einer mehr hat als wir. Angst, dass uns einer was tun könnte. Angst, dass wir von unserem angestammten Territorium vertrieben würden. Angst, dass man uns unsere Macht nehmen könnte...

  • Letztendlich ist das richtig, also unterm Strich, wenn jeder oder genug es verstanden haben, dann würde sich die Angst komplett auflösen. Das ist toll! :isis:


    Aber die Bedrohungen, siehe Kriege, treffen doch meist auf Gruppen, so dass man als Individuum sicher dem Konsens der Masse ausgeliefert bleibt.


    Nur wenn man es schafft, die Gruppe zu beeinflussen, was bestimmt eine totale Überforderung (oder aber große Herausforderung bedeutet), dann hat man vielleicht eine Chance, dass man beispielsweise nicht von einer Kriegsmaschinerie überrollt wird.

  • Angst, ist eine natürliche Emotion und hat natürlich Schutzfunktion...


    Aber Panik ist eine unnatürliche Emotion und hat keinerlei Schutzfunktion sondern wirkt sich im Wesentlichen nur zerstörerisch aus.

    Darüber habe ich ja noch nie nachgedacht.
    Das ist super interessant, darüber muss ich erst mal in Ruhe Nachsinnen.

  • Dafür sind wir schließlich hier oder nicht?


    Ich hab übrigens noch mehr auf Lager...


    Alles ist eins. Eins ist alles. Das ist die Essenz Gottes. Gott ist alles was ist.
    Ich bin Gott. Du bist Gott. So ist das...
    Liebe ist alles was es gibt. Liebe ist die Energie, die alles zusammenhält. Gott ist Liebe. L.O.V.E.
    Du kannst nicht nicht erschaffen. Der einzige Unterschied ist, wie bewusst du erschaffst!
    Es gibt kein Richtig oder Falsch. Es gibt nur das, was funktioniert und das was nicht funktioniert...
    So etwas wie den Tod... gibt es nicht!
    Niemand stirbt jemals!

  • Verdaut erstmal. Aber wenn ihr schon beim Essen seid, kommt hier noch etwas. Es geht um Emotionen.


    Es gibt 5 natürliche Emotionen. (ja, nur 5. Erstaunlich, nicht wahr?)


    1. Ärger.
    Ärger ist eine natürliche Emotion. Ärger zu empfinden ist gesund und normal. Er ermöglicht uns, unseren Unmut zu äußern, NEIN zu sagen und uns abzugrenzen. Ärger zu empfinden, ist nicht schlimm, solange man ihn nicht unterdrückt. Aus ständig unterdrücktem Ärger entsteht sonst irgendwann rasende Wut.
    Rasende Wut ist eine unnatürliche Emotion. Aus Rasender Wut, wurden Kriege geführt. Wegen rasender Wut gingen Nationen unter.


    2. Neid.
    Neid ist eine natürliche Emotion. Es ist gesund und normal, neidisch zu sein. Neid ermöglicht uns, uns noch mehr anzustrengen, nach etwas zu streben. Neid zu empfinden ist nicht schlimm, solange man ihn nicht unterdrückt. Aus ständig unterdrücktem Neid wird Eifersucht und Eifersucht ist eine sehr unnatürliche Emotion.


    3. Angst. Angst ist eine natürliche Emotion. Angst zu empfinden ist normal und gesund. Angst schützt uns und hilft uns, vorsichtig zu sein. Angst zu empfinden ist nicht schlimm. Solange man sie nicht unterdrückt. Sonst wird aus Angst Panik und Panik ist eine sehr unnatürliche Emotion.
    Aus Panik wurden Kriege geführt.


    4. Trauer. Trauer ist eine natürliche Emotion. Traurig zu sein ist normal und gesund. Trauer ermöglicht uns, einen Verlust zu verarbeiten. Wenn man Trauer zu sehr unterdrückt, entsteht Depression, eine sehr unnatürliche Emotion.


    5. Liebe. Liebe ist eine wundervolle, natürliche Emotion. Sie ist die Essenz allen Seins. Liebe sollte nicht unterdrückt, reglementiert, vorenthalten oder manipuliert werden, denn aus ständig unterdrückter Liebe wird Besitzgier und Besitzgier ist eine äußerst unnatürliche Emotion. Aus Besitzgier wurden Kriege begonnen...



    Wenn euch das interessiert habe ich einen Link für euch:
    http://www.gmg-materialien.de/…ld%20Walsch%20fragen-0061

  • Danke Zoey, das ist wirklich sehr viel zum Nachdenken...
    Meine bestellten Bücher sind heute eingetroffen, die, die du empfohlen hast.
    Ich werde immer stiller, immer nachdenklicher.
    Also das Buch von Lynne Mc Taggart "Das Nullpunkt-Feld" zur Quantenphysik, das macht mich ganz sprachlos, obwohl ich erst 30 Seiten gelesen habe.
    Mir kommt es vor, als hätte ich jahrelang geglaubt, die Erde sei eine Scheibe. :stuhl: