Be god's glow... Der Thread über Spiritualität und spirituelle Transformation und über Michael's Message für die Welt - die Basics

  • Huhu :gruß: ich wollte auch Danke für den Artikel sagen, Zoey. Leider geht fast nie mein Dankebutten auf der aktuellen Seite im Thread, immer nur wenn ich eine Seite zurück blättere. Mal gehts mal nicht. Keine Ahnung warum das so ist. Also DANKE, das ist echt ergreifend! :Tova:

  • Ich bin total geplättet!
    Die Tage musste ich an meinen lieblingsspruch denken:
    " Stell dir vor es gäbe krieg und keiner ging hin!"
    In meiner jugendzeit,gabs diesen spruch auf postkarten.Ich muss sagen,es macht mich glücklich was sich da gerade tut!!!!


    Liebe schenkt Liebe
    Liebe schenkt Leben
    Leben schenkt Leid
    Leid schenkt Sorge
    Sorge schenkt Wagnis
    Wagnis schenkt Glaube
    Glaube schenkt Hoffnung
    Hoffnung schenkt Leben
    Leben schenkt Liebe
    Liebe schenkt Liebe :herz::Tova:

  • Ich bin auch so unendlich berührt davon.
    Es bedeutet so viel.
    Lasst uns 2012 zu einem Jahr machen, das wir nie vergessen werden. Together we can heal the world.


    peace.jpg


    @MJ Fan: An den Spruch musste ich heute morgen als erstes denken, als ich das einstellte.

  • Liebe und Frieden sind stärker als Hass und Intoleranz. Wer nicht glaubt, dass Liebe als gemeinsam ausgesendete Energie die Welt verändern kann, der sollte sich diese Bilder ansehen. Dieses Signal, diesen Einfluss meine ich. Es braucht keine Erleuchtung, um das zu tun. Es braucht keinen Meister, um etwas zu bewegen. Es braucht nur ein wenig Energie und Bewusstsein. Alles was wir brauchen, ist Liebe. Wir sind doch voll davon!

    :daumen: Und ist es nicht interessant, dass in allen Artikeln irgendwo das Wörtchen "naiv" auftaucht? Dass es wieder einmal Kritiker und Nörgler gibt, die sagen, so einfach sei es aber nicht? Die uns vermitteln wollen, so einfach könne es eben einfach nicht sein, es bedürfe langwieriger Überlegungen, so langwierig, dass es schließlich irgendwann zu spät ist?
    Doch, liebe Kritiker, Meckerer, Zerreder, Zauderer, Bürokraten und Pessimisten: Ist es. :) Im Grunde ist es wirklich so einfach. Liebe - und Punkt. :herz:


    Wir haben einen Einfluss. Unsere Energie hat einen so gewaltigen Einfluss. Nutzen wir ihn!

    Ja! Jeder von uns kann etwas bewirken. Und wer nicht mehr wartet, dass irgendwer etwas ändert, sondern selbst beginnt, wer einen Anfang macht und sich nicht beirren lässt, zieht irgendwann andere mit.


    Lasst uns 2012 zu einem Jahr machen, das wir nie vergessen werden. Together we can heal the world.

    :daumen::dafuer::gruppenk:

  • [youtubehttp://www.youtube.com/watch?v=jPQofrGo8YM][/media]


    Zu 98% denke ich, dass es diese Doku in diesem Thread schon gibt. Wenn ja, dann bitte löschen. Habe dieses Thema leider erst gestern gefunden und bin erst auf Seite 6 mit dem Nachlesen. Aber plötzlich überkam mich (mitten in der Nacht) das Bedürfnis "2012" zu googeln und ich fand auf YT diese Doku. Sie ist zwar 1,5 Stunden lang, aber es lohnt sich absolut, sie zu Ende zu schauen. Am Ende steht auch hier die Erkenntnis: Der schlüssel ist LIEBE!


    P.S.: Sorry fürs Dazwischenplatzen. Ich finde dieses Thema nicht nur sehr interessant, sondern auch absolut nachahmungswürdig. LG Pepper - So, und nun Gute Nacht, Ihr Lieben! *hug*

  • Hallo ihr Lieben! :gruß:


    peppermint : Herzlich willkommen hier! :doppelv: Vielen Dank für die Doku, die hatten wir hier noch nicht! Super!!


    Dancer :

    Zitat

    Und ist es nicht interessant, dass in allen Artikeln irgendwo das Wörtchen "naiv" auftaucht? Dass es wieder einmal Kritiker und Nörgler gibt, die sagen, so einfach sei es aber nicht? Die uns vermitteln wollen, so einfach könne es eben einfach nicht sein, es bedürfe langwieriger Überlegungen, so langwierig, dass es schließlich irgendwann zu spät ist?
    Doch, liebe Kritiker, Meckerer, Zerreder, Zauderer, Bürokraten und Pessimisten: Ist es. :) Im Grunde ist es wirklich so einfach. Liebe - und Punkt. :herz:


    Ja DANKE für diese Worte! Das ist auch etwas, wobei ich immer mit den Augen rolle... Dieses angeblich so "realistische" Denken. Ich finde nämlich nicht, dass Pessimismus und Skeptizismus besonders realistisch ist, wenn man von vornherein alles als Hirngespinst oder Humbug abtut. Wo ist da das realistische Denken? Realistisch ist, wenn ich davon ausgehe, dass Veränderungen möglich sind und dass wir alle sie bewirken können.


    Verity :

    Zitat

    Hätte da noch mal fragen zum thema alle zeit ist jetzt - ja also das alles gleichzeitig passiert - sag ich mal hab ich inzwischen so halb verinnerlicht aber wo ich immer wieder hängen bleib ist bei dem von Zoey beschriebenem Museum.....da denke ich wohl noch zusehr hintereinander..denn wie kann man sich das genau vorstellen mit dem bildern an schauen....bedeutet ein bild anschauen - sich ein ganzes leben anschauen??? oder ist das komplette museum ein leben?? oder sind dort alle leben,die eine seele lebt/gerade lebt??gibt es mehrere museums???Und wenn es denn doch so ist das ein bild eine situation darstellt,schaue ich mir an einem tag mehrere bilder an/ganze viele???oder steht ein bild für einen tag???
    Und was bedeutet es wenn ich sitze und meditiere...schaue ich mir dann gerade dabei zu wie ich das tue????
    In der meditation ist ja erstmal kein bild zusehen innerlich,erst ist ja da mal nix nur dunkelheit...schaue ich dann gerade auf ein schwarzes leeres bild???


    Danke für diese wichtige Frage. Lass mal sehen, ob ich Klarheit reinbringen kann...
    Ich nahm das Bild mit dem Museum, um die Gleichzeitigkeit der Zeit zu verdeutlichen. Ich dachte dabei nicht an ein konkretes Beispiel.
    Wenn du versuchst, zu begreifen, dass alles gleichzeitig stattfindet, jede Handlung, jedes Ereignis, ja, letztendlich auch jedes Leben, dann hilft diese Vorstellung von einem riesigen Museum oder einem riesigen Tafelbild.
    Du kannst dir vorstellen, was du willst - ein Bild kann ein Leben oder einen Tag symbolisieren. Ganz wie du willst, es soll nur helfen, zu verstehen, dass alles zur selben Zeit passiert.
    Denn wenn du ein Museum betrittst, sind ja alle Bilder (Ereignisse) bereits da. Aber du betrachtest sie nicht zur selben Zeit. Darum kommt es dir so vor, als würden die Dinge nacheinander geschehen. Dabei steht die Zeit (das Museum/Die Bilder) still, nur DU bewegst dich durch die Zeit.


    Ein noch besseres Beispiel ist vielleicht ein Computerspiel. Ich hatte es hier schon mal irgendwo...
    Also ich habe da diese CD mit dem Spiel. Nehmen wir an, die symbolisiert mein Leben (oder alle mein Leben).
    Auf der CD sind alle nur denkbaren Handlungen, Bewegungen, Möglichkeiten, etc. gespeichert. Jede noch so winzige Bewegung, die ich je machen könnte ist in dieser CD programmiert. Wenn ich nun anfange, zu spielen, dann habe ich andauernd sie Wahl, wohin ich mich bewege, was ich tue, welchen Weg ich nehme, wie ich handle usw. Und jede Entscheidung zieht weitere Ereignisse und Handlungen nach sich. Welche Raum will ich betreten, welche Tür aufmachen, welchen Weg will ich gehen... Alle nur denkbaren Möglichkeiten sind in der CD enthalten, der Spieler selbst hat die Wahl, zu tun was immer er möchte.
    Verstehst du? Alles passiert jetzt in diesem Augenblick, alles ist schon gespeichert. Aber ich selbst entscheide, welche Erfahrung ich mache und darum kommt es mir so vor, als würde alles nacheinander passieren.


    Der Programmierer, der das Spiel geschrieben hat, symbolisiert mein Überbewusstsein.
    Der Spieler selbst (der sich nicht richtig an das Programmieren erinnern kann) symbolisiert mein Ich-Bewusstsein.


    Unser "Problem" besteht darin, dass unser Überbewusstsein das ganze Spiel natürlich kennt und weiß, wie man den Drachen besiegt, aus dem Labyrinth findet, die Prinzessin rettet oder den goldenen Schlüssel findet. (Gott, was für alberne Beispiele... ihr merkt schon, ich spiele keine Computerspiele...)
    Wenn ich vor dem Rechner sitze und fluche, weil ich seit Tagen nicht aus dem blöden Irrgarten rausfinde oder weil mich der Endgegner immer platt macht, dann nur, weil ich mich partout nicht daran erinnern kann, wo der verflixte Ausgang ist. Mein Überbewusstsein weiß es. Mein Ich Bewusstsein ist total blank. Es sei denn, es ist es nicht...
    Das ist ja eigentlich der Witz daran. Es würde überhaupt keinen Spaß machen, zu spielen, wenn ich jeden Weg schon wüsste. Ich könnte dieses "Spiel des Lebens" nicht erfahren. Das ist der Sinn dieses Vergessens.
    Aber wenn ich mich in die Führung meines höheren Selbst begebe, einfach loslasse und zurück trete... wenn ich mich vertrauensvoll in den Fluss der Synchronizität fallen lasse und achtsam und zentriert bin... Dann übernimmt mein höheres Selbst die Führung und führt mich sicher und sanft durch die Widrigkeiten des Lebens.
    Nicht immer auf die Art, die ich mir vorgestellt habe. Nicht immer auf die bequeme oder angenehme Art. Aber immer auf die Art, die dem Weg meiner Seele am besten entspricht.

  • :gruß: und Thanx @ALL!


    Peppermint kannst Du den Link erneut einstellen? Der läßt sich nicht anklicken und wenn ich ihn kopiere, werden verschiedene Vids angeboten. Ganz oben eine Doku über Das erotische Deutschland . :-D
    Die meinste doch nicht, oder? :zwinker:


    Danke Zoey nochmal, für das PC-Spiel zur Veranschaulichung. Ist eine meiner Lieblingserklärungen von Dir. :flowers:
    :herz: Sky*

  • Peppermint meint das hier:



    :Tova:


    *
    Edit:
    ich habe da noch eine Frage zum Thema Licht (ich find die Beiträge dazu leider nicht mehr)
    - strahlt Licht unendlich weit?
    - was passiert mit Licht wenn es in einem schwarzen Loch landet?
    - aus was ist Licht?


    Ich könnte diese Themen googeln, aber ich weiß das wir das hier mal hatten, vielleicht kann mir da jemand weiterhelfen und nochmal die Links posten?

  • @ Yavanna:
    DANKE für die Fragen zum Licht. Das ist ein sehr spannendes Thema. Auf der physikalischen Ebene hatten wir das noch nicht besonders intensiv. Ich befürchte aber, dass wir hier die Frage, was Licht genau ist, nicht wirklich klären können.
    Einstein hat mal gesagt, er möchte den Rest seines Lebens damit zubringen, heraus zu finden, was Licht ist. Hat er es geschafft? Ich glaube, um Licht in all seinen Facetten zu verstehen, reicht unser irdisches physikalisches Verständnis noch nicht ganz aus.


    Im Physikunterricht lernt man, dass Licht elektromagnetische Strahlung ist. Scheinbar die einzige elektromagnetische Strahlung, die wir sehen können. Wir können es sehen, weil das Spektrum des Lichts sich von etwa 400-800 nm Wellenlänge bewegt. Der Bereich ist für das menschliche Auge sichtbar und teilt sich in die Spektralfarben von Rot bis Violett auf.
    Licht besteht aus elektromagnetischen Energieeinheiten (Quanten), die in bestimmten Frequenzen schwingen und sich wellenförmig ausbreiten. Man hat festgestellt, dass Licht sich einerseits wie eine Welle verhält und andererseits auch die Eigenschaften von Teilchen annehmen kann. (Wer möchte googelt [lmgtfy]Doppelspaltexperiment[/lmgtfy])
    Weil es weder das eine noch das andere zu sein scheint sondern sich mal so und mal so verhält, kratzen sich seit Jahrzehnten die Wissenschaftler am Kopf.
    Licht breitet sich unendlich aus und zwar mit Lichtgeschwindigkeit, der höchsten, uns bekannten Geschwindigkeit.
    Und wenn es in einem schwarzen Loch landet, dann... Tja. Ich glaube, das kann nicht beantwortet werden. Mich interessiert schon lange brennend, was im Inneren eines schwarzen Loches passiert. Man kann ja nur beobachten, wie sich Materie verhält, kurz bevor sie ins schwarze Loch gezogen wird. Schwarze Löcher sind aus massereichen Sternen entstanden, die so stark zusammengepresst wurden, dass sie unendlich dicht sind. Das heißt, unendlich viel Materie wird auf einem winzigen Punkt konzentriert. Das bewirkt eine so enorme Anziehung, dass alles, was in diesem Anziehungsbereich landet, unweigerlich ebenso dicht zusammengepresst wird. Ein schwarzes Loch ist also gar kein Loch, sondern einfach unendlich viel Masse auf unendlich kleinem Punkt mit einer unendlichen Anziehungskraft. Auch Licht kann dieser Anziehung nicht entkommen.
    Was aber passiert mit dem Licht, das so dicht zusammengepresst wird - wenn Licht doch gar keine Materie ist?
    Kann Licht überhaupt zusammengepresst werden? Verhält sich elektromagnetische Strahlung im Inneren eines schwarzen Lochs genauso wie Materie?
    Vielleicht verändert sie auch nur ihre Frequenz und wird dadurch nicht mehr sichtbar? Ich weiß es nicht.
    Aber ich glaube nicht, dass Licht sterben kann. Nichts stirbt jemals. Kein Stern, kein Lebewesen und auch nicht das Licht.


    Alles Liebe,
    Zoey

  • WOW, Leute! DANKE für diese Themen! :gruppenk::drück::gruß:


    DANKE, Zoey, für die Einstellung dieser weltweiten Facebook-Aktion. Ich habe vor Freude
    geweint. :gruppenk:


    Danke für eure Fragen und danke für die Antworten! :hkuss:


    Habt ihr gewusst, dass nicht nur wir, die Atome unserer Galaxien, sondern auch sogar die schwarzen Löcher singen können? :doppelv:


    "Die "Sphärenmusik" eines Schwarzen Lochs


    Erstmals konnten Wissenschaftler der "Sphärenmusik" eines schwarzen Loches lauschen. Der Ton klingt demnach wie ein "b" und ist der tiefste, der bisher bei einem Objekt im Universum nachgewiesen wurde.
    Nach Angaben des Wissenschaftlerteams um Andrew Fabian vom Institut für Astronomie der Universität Cambridge entsteht der Ton im Galaxienhaufen Perseus in rund 250 Millionen Lichtjahre Entfernung.


    Der Ton ähnele der Note "b", die Frequenz liege aber eine Million Mal tiefer als das Limit des menschlichen Gehörs.

    Wellen als Tonnachweiß
    Die Astronomen hatten die Messwerte mit dem Röntgen-Observatorium Chandra der NASA aufgenommen. Die Aufnahmen zeigten, dass Wellen durch das Gas innerhalb des Galaxienhaufen Perseus laufen.


    Diese von Chandra sichtbar gemachten Wellen gelten den Forschern nun als Nachweis des "kosmischen Klangs". Dieser könne helfen zu verstehen, wie die Galaxienhaufen entstünden, die die größten Strukturen des Universums bilden, ergänzen die britischen Experten."
    http://sciencev1.orf.at/science/news/88525


    Zitat

    Zitat von Yavanna
    Was passiert mit Licht wenn es in einem schwarzen Loch landet?-


    Ich wollte nur ergänzend einen kleinen Expeditions-Artikel einstellen:


    "Licht, das an einem Schwarzen Loch vorbeiläuft, wird aus seiner ursprünglichen Richtung abgelenkt.
    Die graue Scheibe markiert den Bereich innerhalb des Ereignishorizonts, aus dem weder Licht noch Materie entweichen kann.


    Äußere drei Strahlen: bild10d.jpg


    In großer Entfernung vom Schwarzen Loch ist die Ablenkung gering, in der Nähe stärker.


    Innere drei Strahlen: Photonen, die nah genug an das Schwarze Loch herankommen, durchqueren den Ereignishorizont und enden in der Singularität.


    Der interessanteste Bereich ist dazwischen: dort, wo Photonen gerade schon eingefangen werden oder gerade noch entkommen.


    bild12a.jpg


    In diesem Zwischenbereich kann ein Photon z. B. eine dreiviertel Umdrehung um das Schwarze Loch machen oder mehrere Umdrehungen, bevor es entweicht, oder aber mehrere Umdrehungen, bevor es eingefangen wird.


    Die Grenze zwischen den entweichenden und den eingefangenen Photonen ist ein Kreis mit dem 1,5fachen Umfang des Ereignishorizonts. Ein Photon, das genau in diese Kreisbahn einschwenkt, umkreist das Schwarze Loch für immer.


    bild14a.jpg
    Ist es ein kleines bisschen weiter draußen, dann umrundet es das Schwarze Loch u. U. viele Male, bevor es letztlich entkommt. Ist es ein kleines bisschen weiter innen, dann wird es letztlich (u. U. nach vielen Umrundungen des Schwarzen Lochs) eingefangen."
    http://www.tempolimit-lichtges…ditionsl/erklaerung1.html
    ________________________


    Zoey hat es perfekt beschrieben, was Licht ist: Welle und Teilchen zugleich. Das ist der heutige wisenschaftliche Stand der Dinge.
    In einigen Beiträgen habe ich hier geschrieben: "Erinnert euch: Licht trägt Information"


    Licht ist Welle, Teilchen und ich nenne es noch: "Medium".

    Licht ist ein "Gefäß" für Information. Licht trägt Information. Licht IST Information.


    Wir heben damit noch ein Stück ab.


    Haltet euch fest: Darum wird es in meinen nächsten Beiträgen gehen.
    ______________________
    LOVE u @all liebe_ist.jpg

  • WOW, Remember! DANKE für diese super interessanten Erklärungen! Das ist atemberaubend!
    :Tova:
    Ich habe hier nochmal die Links zu den bisherigen Lichtbeiträgen für alle:


    Licht trägt Information (Remember)
    Licht und Schwingung - über den Regenbogen 1 (Zoey)
    Über den Regenbogen 2 (Zoey)


    Und für alle, die einfach mal alle MJ Air** Beiträge nachlesen wollen, gibt es ab hier eine Auflistung aller Beiträge.


    Noch kurz ein Update von mir:
    In den nächsten Beiträgen begeben wir uns mal wieder sehr hoch hinaus aber wie immer spiralförmig. Kann gut sein, dass vieles was bisher diskutiert wurde, noch einmal auftaucht - von einer anderen Perspektive aus gesehen. Achtet auf das Licht. Und...
    Brace yourself!


  • Realistisch ist, wenn ich davon ausgehe, dass Veränderungen möglich sind und dass wir alle sie bewirken können.

    Richtig! :daumen: Das sehe ich genauso. Kultur, die menschliche Natur, ist ein symbolisches Universum, ein komplexes, dynamisches Netz, an dem alle mitstricken und darin verstrickt werden. Pausenlos. :alteschachtel: Wenn man bedenkt, dass die Menscheit sich fortwährend entwickelt und verändert hat, Reiche emporstiegen und verfielen, ganze Hochkulturen die Welt regierten und wieder verschwanden, dann ist es schon seltsam, dass wir manche nicht an Veränderungen glauben.


    :danke: für eure tollen Beiträge hier, die Videos und Links, ihr seid wirklich ganz große KLASSE :ilem:

    :herz: Michael Jackson - forever the King of Pop. A genre of music. Mainly, a beautiful human being. :herz:
    es ist, was es ist... sagt die liebe


  • Ihr Lieben,


    Mit diesem Beitrag hier beginnt eine weitere Beitragsreihe, die uns höher hinauf in die Spirale der Energie führt.
    Bitte beachtet, dass diese Beiträge miteinander in Verbindung stehen und aufeinander aufbauen. Ich freue mich, dass ihr Lust habt und inspiriert seid, hier zu lesen.
    Ich möchte euch an dieser Stelle um etwas bitten:
    Ab jetzt werden meine Beiträge für einen bestimmten Zeitraum eine andere Art haben, weil sie einen anderen, erweiterten Zweck verfolgen.
    Wenn ihr mögt und Lust habt, dann kommt mit. Ich möchte euch bitten, alles, was ich ab jetzt für einen bestimmten Zeitraum hier schreibe, selbst auszuprobieren. Am Ende jedes Beitrages werde ich einige konkrete Vorschläge für die Praxis geben.
    Ich möchte euch einladen, dies auszuprobieren, anzuwenden, zu praktizieren. Dabei soll sich keiner entmutigt fühlen, wenn etwas nicht klappt oder für ihn nicht funktioniert. Es geht hier nicht darum, bestimmte Aufgaben zu erfüllen oder bestimmte Challenges zu meistern. Es geht rein darum, das spirituelle Wissen in die Praxis umzusetzen. Doch jeder findet zu seiner Wahrheit und so wie ich meine Wahrheit habe und ihr eure, so wird jeder sein Wissen und seine Wahrheit unterschiedlich im Leben anwenden. Was für den einen funktioniert und sich gut anfühlt, muss nicht für alle gelten.
    Dennoch lade ich euch zum Ausprobieren und Spielen ein. Spielt mit Spiritualität, dafür ist sie ja da!
    Here we go:


    Viel ist in diesem Thread bereits über Synchronizität geschrieben worden. Doch noch wurde nicht erklärt, was genau Synchronizität eigentlich ist und vor allem - wozu sie dient!


    C.G. Jung war der Erste, der das Phänomen der Synchronizität beschrieb.
    Wiki über Synchronizität
    Synchronizität, das ist mehr als nur "verrückte Zufälle" oder "schicksalshafte Fügungen".
    Synchronizität ist ein absolut wesentlicher Teil des energetischen Feldes, von dem wir Teil sind. Synchronizität ist praktisch das Bewusstsein des Universums.
    Ja, Synchronizität ist in Wirklichkeit das Resultat der Vernetzung unseres Bewusstseins mit ALLEM WAS IST.


    Um noch einen Schritt weiter zu gehen:
    Synchronizität ist das Kommunikationsmittel, mit dem unsere Seele, unser höheres Ich, mit unserem Bewusstsein in Verbindung tritt.


    Bitte stellt euch dies bildlich vor: Euer Überbewusstsein ist mit allem verbunden, was je ist und je sein wird. Eure Seele ist mit dem ganzen Universum verschmolzen. Euer höheres Selbst ist mit jedem höheren Selbst eines jeden Wesens verbunden. Wir alle kommunizieren ständig mit ALL ONE. Wir sind uns dessen nur nicht immer bewusst.


    Wenn uns eine synchronistische Fügung passiert, wenn wir einen dieser "verrückten Zufälle" erleben, eine dieser "schicksalhaften Eingebungen" genau dieses oder jenes zu tun und es stellt sich hinterher raus, dass genau das uns auf unserem Weg entscheidend weitergebracht hat... Dann verschafft uns dieses Erlebnis einen großen Energieschub. Wir staunen über diese "Zufälle" und geraten regelrecht in eine kurzzeitige Euphorie!
    Denn für einen kurzen Moment haben wir die Verbundenheit mit Allem-was-ist am eigenen Leib erfahren. Für einen kurzen Moment haben wir die Kommunikation mit unserer Seele erlebt.
    Das ist genau das Feeling, das die Verbundenheit mit ALL ONE, mit diesem geheimnissvollen Energiefeld, das manche Gott nennen, ausmacht.
    Wann immer wir eine synchronistische Fügung erleben, ist das ein Zeichen unserer Seele, dass wir auf dem richtigen Weg sind.
    Und wann immer wir auf diese Art mit unserer Seele in Verbindung treten, lässt uns das euphorisch werden.


    Dieses Feeling ist es, das manche mit den Worten "im Fluss sein" beschreiben. Andere nennen es das "WOW-Gefühl". Ich bin zu dem Schluss gekommen, dass diese elementaren Hoch-Gefühle einfach das Resultat eines erhöhten Energieniveaus sind.
    Wir haben einen Energieschub erhalten.


    Das ist nicht einfach nur zum Spaß da. Es will uns vielmehr dazu animieren, erstens, den synchronistischen Fügungen zu folgen und zweitens, uns dazu zu bringen, auf eine neue, völlig andere Art zu leben!
    Kurz gesagt: Synchronistische Ereignisse sind Botschaften unserer Seele, die uns dazu bringen wollen, uns in die Fügung unseres höheren Selbst zu begeben und das dient wiederum einem höheren Zweck.


    Diese Synchronizitäten sind dabei, sich zu häufen. Und zwar bei jedem Menschen.
    Denn das ist Teil der menschlichen Evolution, die nun eine spirituelle Evolution ist.
    Wir befinden uns mitten in einer spirituellen Erneuerung und erlangen immer mehr neue Fähgikeiten und erweitern unsere geistige Wahrnehmung in nie gekanntem Ausmaß!
    All das findet im Moment real statt und unser höheres Selbst fordert von uns Entscheidungen.
    Werden wir dem Ruf unserer Seele folgen oder nicht?
    Denkt daran: Erleuchtung erlangt man nie nur für sich selbst!


    Der Punkt ist: Wenn wir diese Chance, die sich uns jetzt bietet, nicht nutzen, dann wird unsere kollektive Entwicklung eine andere Richtung nehmen.


    Eine der Fähigkeiten, die uns in zunehmendem Maße geschenkt werden, die wir aber erweitern müssen, ist, im Flow unserer Intuition zu bleiben.


    Das Problem besteht darin, dass wir diesen Energieschub und damit auch den Flow allzuleicht wieder verlieren. Was aber kann man tun, um dieses Gefühl von Verbundenheit, von Synchronizität, von erhöhter Energie zu behalten und wenn möglich, zu intensivieren?


    Wenn der synchronistische Fluss zu einer unserer Alltagserfahrungen wird, dann spüren wir, dass wir gewissermaßen in die richtige Richtung starten. Die Konsequenz ist, dass wir uns wesentlich klarer, lebendiger und fokussierter fühlen.
    Wenn wir aus dem Flow herausfallen, verlieren wir diese Klarheit, Lebendigkeit und Fokussiertheit.


    Im Prinzip gibt es zunächst nur eine Sache, die wir tun müssen, um den Flow unserer Intuition aufrecht zu erhalten:
    Wir müssen uns einfach klarmachen, dass diese Synchronizitäten existieren und dass es funktioniert.
    Wir müssen lernen, immer und überall dieses Gefühl von Intuition und Synchronizität zu erwarten.


    Wenn wir in diesen erwartungsvollen Zustand versetzen, haben wir nämlich das Gefühl, dass wir Teil eines größeren Plans sind, dass wir wichtig genug sind, geführt zu werden. Es ist ein bisschen, als wären wir der Star in einem Film, den wir gleichzeitig erleben und von außen sehen.
    Wir nehmen uns sozusagen mit einem Teil unseres Bewusstseins von außen wahr, wenn wir schicksalshafte Fügungen und Eingebungen erwarten. Wir beobachten uns selbst und erwarten, dass wir geführt werden.
    Und dieser Zustand erweiterter Aufmerksamkeit bringt uns genau das Bewusstseinsniveau, das nötig ist, um Synchronizitäten zu erkennen.
    Denn in Wirklichkeit finden diese Synchronizitäten ständig und überall statt. Wir erkennen sie nur nicht immer und wir hören nicht immer darauf.

  • Die zweite Handlung, die nötig ist, um den Flow der Intuition aufrecht zu erhalten und in einem erhöhten Energieniveau zu bleiben ist:
    Bei seiner Wahrheit zu bleiben und einander offen darüber zu berichten, wann immer das möglich ist.
    In dem Moment, in dem ich mit einem anderen meine Wahrheit teile, manifestiere ich sie.
    Wir müssen lernen, offener und ehrlicher miteinander umzugehen, als wir es bisher taten.
    Denn meistens sind andere Menschen TEIL eines synchronistischen Ereignisses.
    Wenn wir uns in unserer Wahrheit fokussieren, uns auf unsere Wahrheit und unsere Intuition konzentrieren und dies offen und ehrlich einander mitteilen, dann gelingt es uns, unsere zentrierte Klarheit aufrecht zu erhalten. Und wir helfen anderen Menschen dabei, Synchronizitäten zu erkennen, was widerum uns hilft, noch mehr Synchronizitäten zu erleben.
    Dahinter steckt das einfache Prinzip, das hier schon mehrmals erklärt wurde:
    Wenn ich eine spirituelle Erfahrung machen oder verstärken will, ist der einfachste Weg es zu bekommen, einem anderen diese Erfahrung zu ermöglichen.


    Und noch etwas spielt dabei eine Rolle:
    Wenn wir an einem bestimmten Bewusstseinslevel angekommen sind, funktioniert Unwahrheit einfach nicht mehr.
    Unsere eigene Klarheit zwingt uns dazu, bei unserer Wahrheit zu bleiben und ehrlich zu sein, weil jede Unwahrheit oder Vertuschung unweigerlich einen Energieverlust zur Folge hat.
    Wir müssen also lernen, offener und ehrlicher zu uns selbst und zu einander sein, als das bisher der Fall war. Offen in Bezug auf das, was wir fühlen und auf das, was wir erleben.


    Die dritte Handlung, die uns hilft, im Fluss der Intuition zu bleiben, besteht darin, unsere Energie aufrecht zu erhalten. Das eine kann ohne das andere nicht funktionieren.
    Spüren wir also, dass unser Energielevel absackt, so ist die Sache an uns, es wieder "hoch" zu bringen.
    Ernährung, Bewegung, Konzentration und Achtsamkeit spielen dabei zentrale Rollen.
    Ich komme immer mehr zu der Überzeugung, dass eine minderwertige Ernährung unser Energielevel drastisch absinken lässt. Essen ist Energie, das sollte man sich bewusst machen. Esst also, wann immer es möglich ist, hochwertige, lebendige und frische, selbst zubereitete Nahrung.
    Bewegung ist eine physikalische Form der Energie. Wenn wir uns bewegen, verbrauchen wir zwar physikalisch Energie in Form von Kilokalorien aber wir gewinnen eine andere, geistig spirituelle Form der Energie.
    Achtsamkeit ist das Konzentrieren auf den Fluss dieser spirituellen Energie.
    Atmet Schönheit ein. Lasst Lebendigkeit durch euch fließen. Konzentriert euch auf das Gefühl von ansteigender Energie.


    Wir merken es daran, dass wir zum Überfließen voll mit Energie sind, wenn wir anfangen, Liebe, Dankbarkeit und Erhabenheit zu empfinden.
    Dann beginnen wir, unsere Umgebung als schöner, klarer, heller und leuchtender wahrzunehmen und wir werden von einem überwältigenden Gefühl von Liebe für die ganze Schöpfung erfüllt.
    Das ist Energie in ihrer reinsten Form. Füllt euch mit dieser Energie, wann immer es geht.
    In diesem erhöhten Energiezustand fallen uns intuitive Ahnungen und synchronistische Fügungen praktisch in den Schoß.


    Die vierte Handlung, die uns hilft, unsere Intuition zu stärken und zu schulen besteht aus einer einfachen Übung:
    Wann immer wir eine Entscheidung zu treffen haben hilft es, sich darauf einzustimmen. Sich vorzustellen, wie wir diese Handlung bereits ausführen.
    Wenn es also darum geht, z.B. einen Job anzunehmen oder eine Reise zu machen, oder eine Beziehung einzugehen - oder nicht, dann kann man in seiner Imagination diesen Job, diese Reise, diese Beziehung Wirklichkeit werden lassen und dabei feststellen, wie wir uns dabei fühlen.
    Schriftsteller nennen diese Form der Imagination "Probehandeln" und benutzen es, um zu sehen, ob eine Szene funktioniert oder nicht.
    Ich habe versucht, dieses Probehandeln auf die Wirklichkeit anzuwenden und dabei festgestellt, dass es eine gute Sache ist.
    Der Trick besteht darin, festzustellen, wie leicht es uns fällt, uns bestimmte Handlungen zu visualisieren. Wenn es uns leichtfällt, innere Bilder z.B. einer Reise herauf zu beschwören und wenn wir bei der Visualisierung dieser Handlung spüren, dass unsere Energie ansteigt, ist der Job/die Reise/die Beziehung eine gute Idee.
    Fällt es uns schwer, dabei konkrete innere Bilder zu bekommen, fühlen wir uns dabei ungut oder kraftlos oder können wir uns gar nicht bildlich vorstellen dieses oder jenes zu tun, so ist dies mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit ein Zeichen unseres "Bauchgefühls", dass wir uns auf Schwierigkeiten gefasst machen können.
    Unser Energielevel steigt also an, wenn wir "die richtige Handlung" visualisieren und fällt ab, wenn wir dabei sind, vom Weg abzukommen.
    Achtet also auf dieses Gefühl der Inspiration.


    Meine Vorschläge für diese Woche sind also, für alle, die mitmachen wollen (wir fangen klein an):
    Erwartet Synchronizität immer und überall und achtet darauf, ob eure Intuition euch Tipps gibt.
    Folgt dieser Intuition, auch wenn ihr euch dabei albern vorkommt.
    Teilt anderen mit, dass ihr gerade die Wirksamkeit spiritueller Wahrheiten ausprobiert, wenn es die Situation erfordert und seid dabei so ehrlich wie ihr könnt.
    Erhöht eure Energie so oft ihr könnt und probiert aus, was euch gut tut.
    Und versucht bei der nächsten (kleineren) Entscheidung Probehandeln und findet heraus, ob es funktioniert oder nicht.


    Good Luck!
    Zoey

  • Zu Ostern nehme ich sehr gerne Naeles GMG zur Hand und
    nach all den vielen Jahren stelle ich immer wieder fest, dass in diesem Buch
    alles steht was es zu sagen gibt, das man es nur immer tiefgründiger gerade
    auch in der Einfachheit seiner Worte versteht. Insbesondere jedoch mit den
    neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen der jüngsten Zeit. Gerade als mir eine
    Frage in den Sinn kommt und ich das Buch aufschlage und der erste Satz mir die
    Antwort bringt, weiß ich das es „der Fluss“ ist, in dem man sich im ständigen
    Dialog befindet.


    Gute Bücher wirken wie ein Upgrade des Einzelnen der es liest und wenn sie
    wirklich gut sind, dass sie in alle Sprachen dieser Welt übersetzt werden,
    lösen sie damit eine Welle der Transformation aus genau wie es seit dieser Zeit geschehen ist
    und auch prognostiziert wurde.


    Ich glaube auch das die Thematik die Zoey hier erneut begonnen
    hat wirklich wichtig ist und obwohl es einen gewissen Schwierigkeitsgrad mit
    sich bringt sie bewusst im Alltag zu erkennen und „ damit umzugehen“ wird sie für
    jeden Einzelnen jedoch von Tag zu Tag wichtiger, weil die Veränderungen die sich
    in „unser Welt“ ergeben einen - für alle sichtbar – einen schnelleren Verlauf nehmen
    werden, um nicht gleich zu sagen das es darauf hinaus läuft darin einen
    exponentiellen Verlauf zu erkennen.


    Und gerade weil mit „unserer Welt“ nicht nur die äußeren, großen Erscheinungen
    gemeint sind, sondern gleichsam die, die unsere eigene Welt, unser privates
    Umfeld betreffen ist es wichtig zu wissen was diese Veränderung hervor ruft und
    viel wichtiger wie man sie erkennt und ihnen begegnet.


    Wie reden hier wirklich nicht von neuem Wissen sondern, von Gesetzmäßigkeiten die schon
    immer existiert haben genau wie die Veränderung an sich. Nur die Qualität der
    Erkenntnis dessen und die Tatsache, dass durch die globale und mediale
    Vernetzung Dinge schneller und bewusster wahrnehmbar sind als noch vor 20-50
    Jahren, hat sich geändert.


    Genau wie der Einfluss der dadurch auf die Menschheit zukommt.


    Populistisch wurden die spirituellen Gesetzmäßigkeiten „des Flusses“ in den
    Büchern „Die Prophezeiungen der Celestine“ herausgebracht. Ich selbst habe im
    Sommer des letzten Jahres „Die 12. Prophezeiungen der Celestine“ gelesen,
    die wohl eine Art Zusammenfassung darstellten, mittlerweile gibt es wohl ein neues Buch.
    Wohl gemerkt es handelt sich hier um eine „Parabel in Romanvorlage“, da ich
    jedoch felsenfest überzeugt bin, dass solche Bücher nicht zufällig entstanden
    sind, sondern vor allem helfen sollen bestimmte Thematiken weit fächernd in alle
    Bevölkerungsschichten zu bringen, halte ich dies hier für erwähnenswert, da in
    diesem Buch die von Zoey schon angeführten Punkte leicht verständlich, spannend
    und alltagstauglich beschrieben werden und trotzdem ebenso nachdrücklich
    verändernd wirken. Im Großen wie im Kleinen und umgekehrt.


    immer und überall dieses Gefühl von Intuition
    und Synchronizität zu erwarten
    , heißt nicht nur Synchronizität im positiven Fluss zu sehen, sondern
    besonders auch all die sich für unser Leben unvorteilhaften Ereignisse als
    unsere eigenen Schöpfungen zu erkennen und anzuerkennen. Der erste Schritt der
    Aufhebung dessen was unser Selbst nicht verkörpert und vor allem was unsere
    Welt nicht verkörpert.

    Bei seiner Wahrheit zu bleiben und einander offen darüber zu berichten, wann immer
    das möglich ist, heißt auch
    Stellung zu beziehen und zu teilen.
    Wenn man dazu bereit ist, wird man feststellen das ganz von allein Ereignisse und Menschen in unser Leben
    „gezogen“ werden um diese Wahrheiten zu teilen und damit das eigene Umfeld zu
    erhöhen. Manchmal wundert man sich wer einen plötzlich alles anspricht, nur
    weil man für sich entschieden hat diese Wahrheiten zu leben. Das können Eltern,
    Freunde, Bekannte, Kollegen oder der Mensch sein, der neben dir im Zug sitzt.


    Gesetz der Wahrheit, heißt auch sich
    von all den, oft von Klein auf angelernten „kleinen
    und großen Lügen“ und „Fluchten“ zu verabschieden! Vor allem weil es i.d.R.
    einfach nicht nötig ist und wirklich schlicht
    ersatzlos gestrichen werden kann. Vor allem jedoch wenn man um das
    Gesetz der Resonanz weiß. Man muss bei vielen Dingen „der Einfachheit halber
    nicht Lügen“; ich bin zu spät gekommen weil ich den Bus verpasst habe, die
    Bluse steht dir aber gut, man hast du abgenommen, ich habe keine Zeit weil....
    oft ist die ersatzlose Streichung der Angelegenheit so nahe liegend wie die
    Wahrheit, weil Menschen mehr Wahrheit mehr verkraften als wir manchmal denken.


    Die Richtige Handlung" visualisieren, heißt
    schlicht und ergreifend sich ein Ergebnis vorher auszumalen und zwar so wie wir
    es uns wünschen, wir es für uns und (am besten noch) für die Allgemeinheit/Welt
    am besten, am ehrlichsten, am schönsten und am liebevollsten ist.
    Dabei lernt man schnell das machbare von dem „zum
    scheitern verurteilten“ zu unterscheiden und vor allen auch warum es „nicht
    funktionieren“ wird, vielleicht, weil es eben nicht „ehrlich“ oder gut für
    andere Beteiligten ist und damit letztendlich auch für mich selbst.


    Neben diesen o.g. Botschaften findet man in dem Buch
    „Die 12. Phrofezeihung der Celestine“ auch weitere klärende Ansätze
    u.a. auf die Besinnung der jeweiligen stärken und wahren Botschaften unserer Weltreligionen,
    einschließlich der wegweisenden Naturvölker und eine weitere sehr, sehr
    wichtige Botschaft, zu einem neuen Verständnis zwischen Männern und Frauen.
    Gerade in unseren „Beziehung“ gibt es zu den o.g. Regeln oder Botschaften
    noch sehr viel unwahres und viele falsche noch zu
    „heilende“ Ansätze, die uns in den letzen Jahren eher getrennt als vereint
    haben, was viel seelischen Schaden an Partnern, Kindern und Familie verursacht hat.
    Ich will hier aber nicht weiter vorgreifen.


    Ich weiß nicht ob ich damit nun einem sog. „Esobuch“ vorschub geleistet habe,
    wohl wissend, dass ich mir hier sicher bin, dass jeder selbst weiß was er lesen möchte,
    habe ich es bei dem aktuellen Thema erwähnen wollen.
    Mich hat jedenfalls verblüfft wie es auf ganz unterschiedliche Menschen gewirkt hat,
    denen ich es zum Lesen weitergegeben habe, insbesondere diejenigen, die sich ansonsten
    mit spirituellen Dingen gar nicht oder kaum auseinander setzten wollten.
    Gerade weil es in eine Geschichte verpackt ist, ist es unverfänglich und kann damit „einfach nebenbei“
    einiges an Wahrheit und an Lüge im Alltag aufzeigen und zum Nachdenken anregen.



    Das wollte ich teilen und auf diesem Wege euch eine, bedeutungsvolle, energiegeladene Osterzeit im beobachten des „Fluss“ wünschen.
    Ostern ist für mich eine der wichtigsten „Zeit-Räume“ im Jahr wo immer viel passiert, es nicht umsonst die Zeit der Erneuerung - Die Natur der Dinge -....
    Im diesem Sinne, seit wachsam und freut euch am Leben.


    Alles L.I.E.B.E.




    unknown land

  • Hallo ihr lieben :gruß:


    Erstmal vielen lieben dank Zoey für deine ausführliche erklärung,jetzt ist es klarer! :flowers:


    Zitat

    Aber wenn ich mich in die Führung meines höheren Selbst begebe, einfach loslasse und zurück trete... wenn ich mich vertrauensvoll in den Fluss der Synchronizität fallen lasse und achtsam und zentriert bin... Dann übernimmt mein höheres Selbst die Führung und führt mich sicher und sanft durch die Widrigkeiten des Lebens.
    Nicht immer auf die Art, die ich mir vorgestellt habe. Nicht immer auf die bequeme oder angenehme Art. Aber immer auf die Art, die dem Weg meiner Seele am besten entspricht.


    und


    Zitat

    Unser Energielevel steigt also an, wenn wir "die richtige Handlung" visualisieren und fällt ab, wenn wir dabei sind, vom Weg abzukommen.
    Achtet also auf dieses Gefühl der Inspiration.


    Dieses zusammen gefasst,denke ich jetzt mal,bedeutet - wenn wir uns darauf einlassen,wir im fluss sind(in den fluss stellen) und uns führen lassen,sprich wir lassen gott(die energie oder das licht oder die liebe,wie auch immer man es nennen mag) handeln durch uns???


    Jetzt verstehe ich erst,wie das die ganze zeit gemeint ist,was ich in letzter zeit hier und da so oft gelesen hab(zuletzt bei margot schüring)du mußt noch wärend du lebst - sterben - wenn ich das jetzt richtig verstanden hab..bedeutet es - dinge nicht mit dem verstand zu entscheiden sondern mit seinem gefühl - mit der intuition???Also das sterben steht quasie für - den verstand ruhen lassen???


    Mensch unknown land,
    das buch *die prophezeihung von celestine* des erste,das hab ich vor ca.drei wochen erst gelesen,gibts ja net das du das jetzt hier ansprichst :umfall: Danke fürs ansprechen! :blume:


    Gerade durch dieses buch ist mir klar geworden,wie schnell man seinem gegenüber energie entzieht - und ja - auch wenn es eigentlich ein roman ist aber ich finde da steckt so viel wahres drinnen.


    Und wenn ich mir dann das video ansehen,was zoey zuletzt einstellte..hab ich mich gefragt wie viel energie - auf michael gewirkt haben muß???
    Bei so vielen fans - bei all den kritikern - mit all denen die ihn fertig machen wollten???Au man das muß ne mega menge an energie gewesen sein?? :stuhl:


    Wünsch euch allen eine schöne osterzeit
    Love you all :gruppenk:


    Verity :herz:
    L.O.V.E.

    Die Liebe und das Mitgefühl sind die Grundlagen für den Weltfrieden - auf allen Ebenen.
    (Dalai Lama)

  • :hut:
    danke ihr Lieben(den) für eure Worte, eure Offenheit und Wahrheiten :herz:


    du mußt noch wärend du lebst - sterben - wenn ich das jetzt richtig verstanden hab..bedeutet es - dinge nicht mit dem verstand zu entscheiden sondern mit seinem gefühl - mit der intuition???Also das sterben steht quasie für - den verstand ruhen lassen???


    :perfect:
    wobei sterben nicht Tod bedeutet sondern nur "das Ablegen von alten Mustern die uns begrenzen". Das sind Denkmuster, Muster nach denen wir Handeln... jemand sagte kürzlich zu mir "die 10 Gebote in Stein gemeißelt sind unnütz, denn Gott hat uns die Gebote in unsere Herzen geschrieben. Unsere Seelen wissen IMMER was für uns gut ist und was nicht" (wobei gut und schlecht nicht wertend gemeint sein soll, sondern es bedeutet sowas wie, das gut=Gesundheit, ein höheres Bewusstsein, eine höhere Schwingung und schlecht=Krankheit, Mangel, Begrenztheit und Angst bedeutet)


    Es gibt kein Gut und Böse, es gibt nur bei Gott sein/ eins sein mit ALLEM WAS IST und innerlich getrennt sein von Gott/ ALLEM WAS IST (man ist aber tatsächlich nie getrennt, man erzeugt - duch sein eigenes Denken - nur das Gefühl das es so ist)


    Es sind nicht unsere Schwächen die uns Angst machen, wir haben Angst vor der Erkenntnis wie großartig und herrlich wir sind. Wir sind göttlich.
    Wer bist du das du dir verbietest das Licht der Welt zu sein?


    "du bist was du denkst"
    ich sage: denke nicht sondern fühle und wenn du DANN denkst, dann denkst/ fühlst du immer richtig (denken und fühlen sind dann EINS - Harmonie), in Richtung ALLEM WAS IST, in Richtung zu dir selbst, in Richtung zu dem Licht was du in Wahrheit bist/ Gott.
    Das ist nichts anderes was Zoey bereits gesagt hat :Tova:


    meine Anmerkungen in rot



    *


    Und zu Veritys Zeilen

    Zitat

    Und wenn ich mir dann das video ansehen,was zoey zuletzt einstellte..hab ich mich gefragt wie viel energie - auf michael gewirkt haben muß???
    Bei so vielen fans - bei all den kritikern - mit all denen die ihn fertig machen wollten???Au man das muß ne mega menge an energie gewesen sein?? :stuhl:


    Auf Michael haben nicht mehr und nicht weniger Energien eingewirkt als auf jeden anderen :Tova:
    Es wirkt auf dich nur so enorm weil sein Umfeld ein anderen war, die Energien sind die gleichen. Es ist nur so auf ihn "niedergeprasselt" weil er so rein war, weil er eine "offene Seele" war... er hat es (so sehe ich es) keinen gesunden Schutzwall um sich errichtet. Das kann natürlich jeder machen wie er es möchte und es war einzig und allein Michaels Entscheidung so zu leben wie er es tat. Aber... er hat gelitten weil er sich nicht geschützt hat... man muss zuerst sich selbst heilen, erst dann ist man fähig ohne Gefahr für sich selbst andere zu heilen... Michael hat geheilt!!! ALLES, nur hat er sich selbst dabei aus den Augen verloren. Bitte tut euch selbst den Gefallen und achtet immer zuerst auf euch selbst. Schaut das es euch mit allem was ihr tut und denkt gut geht. Nehmt nichts an (Gedanken, Gefühle, Weltanschauungen) die euch unbehagen bereiten. Liebt!!! Aber tut das immer mit Achtsamkeit! Ich glaube das Michael diese Achtsamkeit vernachlässigt hat... und das hat ihm letztenendes zwar viel Liebe von anderen beschert, aber eben auch Hass, Zerstörung und Gewalt ;( man spürt das er sich selbst nie wirklich aufrichtig geliebt haben kann... das ist aber bei allem die oberste Priorität. Bitte vergesst das nicht :herz:


    Michael hat geliebt wie ein Gott - bedingungslos!! Nur sind wir alle Menschen, wir leben in der Welt der Polarität. Wir müssen uns schützen und behutsam, mit Achtsamkeit für uns selbst handeln, sonst zerreißt uns die göttliche Energie... das ist m.E. das was Michael passiert ist...


    *


    zum Thema Mann und Frau/ Beziehungen und menschlicher Liebe habe ich auch noch eine Menge zu sagen, aber ich würde vorschlagen das wir erstmal Zoeys und remembers Thema folgen und dann in ein paar Wochen auf das Thema Mann und Frau zusprechen kommen, hm?! :dafuer:

  • "Zufällig" habe ich gestern in dem Buch Der geheime Schlüssel zum Universum von Lucy und Stephen Hawking gelesen, ein Kinderbuch, aber manches verstehe ich darin einfach besser :rotwerd: und habe es jetzt endlich geschafft, hier nachzulesen...


    Aber ich glaube nicht, dass Licht sterben kann. Nichts stirbt jemals. Kein Stern, kein Lebewesen und auch nicht das Licht.


    Das Buch endet mit folgenden Zeilen:


    Doch dann entdeckte man, dass diese Vorstellung nicht ganz stimmt. Winzige Schwankungen von Raum und Zeit sorgen dafür, dass schwarze Löcher doch nicht die unentrinnbaren Fallen sind, für die man sie früher gehalten hat, sondern langsam Teilchen in Form von Hawking-Strahlung nach außen sickern lassen. Je größer das schwarze Loch ist, desto langsamer geht das Heraussickern vor sich.


    Die Hawking-Strahlung führt also dazu, dass schwarze Löcher nach und nach verdampfen. Anfangs verdampfen sie sehr langsam, aber je kleiner das schwarze Loch wird, desto schneller geht es. Irgendwann nach Milliarden und Abermilliarden von Jahren verschwindet das schwarze Loch völlig. Das bedeutet, dass schwarze Löcher doch keine unentrinnbaren Gefängnisse sind.


    Und was ist mit ihren Gefangenen? Mit den Sache,n aus denen das Schwarze Loch besteht oder die später hineingefallen sind? Die werden recycelt, das heißt, in Energie und teilchen umgewandelt. Allerdings gilt: Wenn man das, was aus einem Schwarzen Loch herauskommt, sehr sorgfältig untersucht, kann man rekonstruieren, waas früher drin war. Die Erinnerung an das, was in einem schwarzen Loch verschwindet, ist also nicht für immer verloren, sondern nur für lange, lange Zeit.


    Aus einem schwarzen Loch kommt man wieder heraus.


    Etwas wissenschaftlicher findet man dazu hier etwas:


    http://de.wikipedia.org/wiki/Hawking-Strahlung


    Dann fand ich gerade dieses Video:



    Mein Englisch ist jetzt leider nicht so atemberaubend, aber geht es hier nicht auch um das ?( , was Zoey schrieb:


    Zitat

    Bei seiner Wahrheit zu bleiben und einander offen darüber zu berichten, wann immer das möglich ist.
    In dem Moment, in dem ich mit einem anderen meine Wahrheit teile, manifestiere ich sie.
    Wir müssen lernen, offener und ehrlicher miteinander umzugehen, als wir es bisher taten.
    Denn meistens sind andere Menschen TEIL eines synchronistischen Ereignisses.


    Die Seite, auf der diese Konversation stattfinden soll, kann man sich hier anschauen:


    http://www.theglobalconversation.com/


    :herz:

  • Wenn man das, was aus einem Schwarzen Loch herauskommt, sehr sorgfältig untersucht, kann man rekonstruieren, waas früher drin war. Die Erinnerung an das, was in einem schwarzen Loch verschwindet, ist also nicht für immer verloren, sondern nur für lange, lange Zeit.


    Aus einem schwarzen Loch kommt man wieder heraus.


    Mein Herz ist jetzt zwar kein großer Hawking Fan, irgendetwas finde ich sehr merkwürdig an dieser Seele... aber das was du eingestellt hast ist nett erklärt. Wenn du in unseren Texten nochmal zurück gehst steht diese Antwort hier allerdings schon geschrieben, denn:
    - es gibt keine Zeit (also kann auch nichts "für immer" verloren gehen)
    - es gibt nur diesen einen "Raum" - ALLES WAS IST (also kann auch keine Information verschwinden)


    wenn du die Dinge jetzt zusammen setzt, dann wird einiges vielleicht noch klarer :Tova:


    die Frage die sich mir stellt ist, was für ein Teil von Gott sind diese schwarzen Löcher? Welche übergeordnete "Aufgabe" haben sie? Ich fühle die Antwort, traue mich aber noch nicht so ganz...