• Ich hab mal n bißchen übersetzt ,Blümeleins Post 346:


    Brandneue Initiative:
    MJL's(?) letztes Projekt, durch engagierte MJ Fans in die ganzen Welt verbreitet, ist das Sponsering von Weideland und einem Stall auf einem Grundstück der California Coastal Horse Rescue (CCHR). CCHR hat seinen Sitz etwa 80 Meilen von Neverland , bietet Asyl, stellt Futter zur Verfügung, bietet Rehabilitation und medizinische Pflege für Pferde die mißhandelt wurden, herrenlos sind oder vernachlässigt wurden. Darüber hinaus wird eine Bank in der Nähe der Weidefläche entstehen, die es Menschen möglich macht, die Pferde bei iherer Genesung zu beobachten .Außerdem wird eine Gedenkplakette zu Ehren Michaels aufgestellt, der den Wunsch hatte, die Welt zu heilen. Die Gesamtkosten für alles liegt bei 8000 Dollar. Falls sie sich mit uns verbunden fühlen oder auch den Pferden helfen möchten - in Erinnerung an Michael - überlegen Sie was Sie geben können und zusammen werden wir helfen, Michael's Mission die Welt zu heilen, zu realisieren. paypal: hello@michaeljacksonslegacy.org.

  • Kann man das Interview denn irgendwo angucken? Auf der ET website habe ich nichts dazu gefunden :was:

    “In a world filled with hate, we must still dare to hope. In a world filled with anger, we must still dare to comfort. In a world filled with despair, we must still dare to dream. And in a world filled with distrust, we must still dare to believe.” ― Michael Jackson :herzi:


    www.demitromp.com

  • Kann man das Interview denn irgendwo angucken? Auf der ET website habe ich nichts dazu gefunden :was:


    Hier kann man einen kleinen Teil des Interviews von 2.49 min sehen:
    http://www.etonline.com/news/1…kson_Every_Day/index.html



    Was eine Fortsetzung des IVs anbetrifft, da bin ich mir jetzt gar nicht mehr so sicher, denn gestern wurde scheinbar doch keine weitere Folge ausgestrahlt. :schulter: ...Zumindest läßt sich nichts dazu finden :dd:

  • Ich glaube nicht das es eine weitere Fortsetzung zum IV gibt, ich habe beim 2. Teil auch nirgendwo eine Ankündigung einer Fortsetzung gesehen.


    _________________-
    Ich mag ja Debbie schon und ich will sie auch nicht verteufeln wegen diesem IV, aber ich kann nicht ersehen welchen Sinn und Zweck es erfüllen sollte und empfinde das IV nur als großen Fehler.


    Wenn kann sie höchstens das Ziel einer Selbstdarstellung verfolgt haben indem sie sich als pferdezüchtende Ex-Frau von Michael vorstellte, die etwas gutes tut indem sie ein Pferd spendet.
    Sie bot dem ET-Team einen Einblick in die Ranch und in Paris Zimmer auf der Ranch (das dann nicht gezeigt wurde). Warum der ET-Reporter es sehen sollte, ich weiß es nicht. Sie sprach nicht über die Kinder (ein Satz wurde vermerkt in Abstimmung mit dem Estate spricht sie nicht über die Kinder und Michael). Über Michael sprach sie aber sehr wohl, Tränen das sie in jeden Tag vermisst und ein kleiner Rundumschlag, dass alle im Leben um Michael herum ihn nicht mit seiner Sucht konfrontierten und zusahen, was über Michael mal wieder das Bild eines Druggies ergibt. Derweil ist sie der Meinung die 20-jährigen Tänzer hätten ET-Entertainment mal die Bilder in die Hände spielen sollen, damit das Klatschportal Michael gerettet hätte.
    Und das alles in Anbetracht der Tatsache, dass Debbie Michaels Händchen hielt während er bei einer Tour Propfol zum Schlafen erhielt und am nächsten Tag sitzt sie schwanger mit dem 2. Kind von Michael backstage, schunkelnd auf der Bühne. Und ein Herr Dr. Metzger bekommt im Prozess eine Heilsprechung von ihr, obwohl er ein Arzt war der ihm Propfol zum Schlafen während einer Tour arrangierte. Und das Ganze wird auch nicht gut dadurch, dass er monitorüberwacht war.


    Dieser Auftritt lässt bei mir nur Rätsel aufkommen und ein diffuses Bild von Debbie verstärken. Die Zeit wird zeigen ob dies ein seltsamer Ausrutscher war oder es noch mehr solcher Auftritte gibt.

    Einmal editiert, zuletzt von LenaLena ()

  • So hier haben wir wieder das alte problem man sagt seine Meining über Debbie und schon wird in frage gestellt ob man ein wirklicher Mj Fan ist.


    Ich habe nie in Frage gestellt ob du ein wirklicher Fan von Michael bist :glupschi: Ich habe nur, so wie du auch, meine Meinung dazu gesagt und so wie ich Debbie sehe.

    2047810468277969okwvbd1s.jpg


    My idea of magic doesn´t have much to do with stage tricks and illusions. The whole world abounds in magic.

    - Michael Jackson, Dancing the Dream 1992 -

  • Ich vertraue Debbie. Ich habe das Gefühl und sehe es in ihrem Gesicht sowie erkenne es an ihrem Verhalten, dass sie Michael über alles liebt, genauso wie seine Fans ihn lieben (vielleicht sogar noch mehr wie wir, weil sie ihn persönlich gekannt und ihm zwei Kinder geboren hat). Sie trauert immer noch, genauso wie wir.


    Sie tut das, was sie denkt, das sie tun muss. Ich kann mir vorstellen, dass sie sehr verzweifelt ist und vor lauter Verzweiflung jedermann beschuldigt, der ihm irgendwie hätte helfen können.

  • Hier ist der komplette 2. Teil, der auch das Ende des IVs darstellte.


    Das meiste haben wir ja schon im Thread. Zusätzlich sagt sie noch das TJ eine tolle Person ist und er eine fantast. Familie hat. Kathrine ist bewunderswert. Ihr geht es nicht ums Geld. Wir mögen uns nicht um die Familie kümmern, aber sie kümmert sich um die Familie. Ich liebe Mrs. Jackson und sie ist die Großmutter meiner Kinder. Zum Schluss sagt der Moderator noch er habe heute nochmals mit Debbie telefoniert und sie bestätigte ihr Verhältnis zu Kathrine ist besser denn je.




    Einmal editiert, zuletzt von forever mj () aus folgendem Grund: Nicht mehr sichtbares Video entfernt

  • Zitat Lena

    Zitat

    aber ich kann nicht ersehen welchen Sinn und Zweck es erfüllen sollte und empfinde das IV nur als großen Fehler.


    ..direkt ein "Sinn und Zweck" davon weiß ich auch nicht - aber als "großen Fehler" würde ich es deshalb nicht bezeichnen. Geschadet hat sie wohl damit auch niemand, weder den Kids noch Michael, über den sie doch wohl nur positiv spricht.


    Zitat

    und ein kleiner Rundumschlag, dass alle im Leben um Michael herum ihn nicht mit seiner Sucht konfrontierten und zusahen, was über Michael mal wieder das Bild eines Druggies ergibt. Derweil ist sie der Meinung die 20-jährigen Tänzer hätten ET-Entertainment mal die Bilder in die Hände spielen sollen, damit das Klatschportal Michael gerettet hätte.


    Also ich höre in dem interview nichts davon, dass sie sagt, man hätte Michael nicht mit seiner Sucht konfrontiert (das mit dem Mediproblem kommt einzig aus einem Kommentar – und danach kommt eine antwort von debbie, wo sie aber nichts von Mediproblem sagt sondern nur, das er „zerfiel“ , was sich für mich allgemein auf seinen sich verschlechternden zustand bezieht) - und so kann ich auch nicht erkennnen, warum da irgendwas das Bild eines Druggies ergeben soll....
    Und es ist wohl auch übertrieben formuliert, das sie denkt „das Klatschportal“ hätte Michael gerettet... Ich denke, sie wollte nur sagen, dass irgendwer an die Öffentlichkeit hätte gehen sollen, mit fotos, um auf Michaels Zustand aufmerksam zu machen. (ob das was genutzt hätte, weiß ich allerdings auch nicht...)


    Hier der entsprechende Teil des I-views übersetzt:


    Debbie: Alle Leute, die behaupten, ihm so nahe gewesen zu sein – kein einziger versuchte, es zu stoppen. Wenn ich merke, dass etwas nicht in Ordnung ist (falsch läuft) versuche ich, es zu stoppen.


    Frage: und es verärgert sie, dass es keiner tat?


    D: Das tut es. Und ein Mensch starb.


    Redaktions-Kommentar: „Debbi bestätigte Michaels Medikamenten Problem, was ihn während der Proben zu TII plagte.“


    D: Da waren mehr Leute involviert, die sahen, wie er „zerfiel“. Und -Gott behüte! - dass einer eine Kamera genomen hätte und es zu jemand wie ET gegeben hätte, und es gestoppt hätte.


    Frage: Keiner mutig genug?


    D: Nein, ich denke, sie waren zu selbstsüchtig.


  • renatejackson2009 :


    Debbie hat sich über JAHRZEHNTE fast gar nicht geäußert, jetzt tut sie es. Weil Michael tot ist und sie die Mutter seiner Kinder. Was ist daran auszusetzten ???
    Sorry, ich kann nicht folgen.


    Als sie noch an seiner Seite war, da HAT sie sich gekümmert, darum, dass er nicht zuviel Medis nimmt, darum, dass er gute Ärzte bekommt etc.
    Sie sagt in den IV: nachdem wir außer Kontakt gerieten, hat sich niemand mehr gekümmert, hat sich niemand wirklich um ihn gesorgt. Und es scheint zu stimmen.

    You were the rhythm,
    You were the sound of a crescendo,
    You showed us Heaven and Light,
    you faced the fear.


  • Verantwortung ist ja gut und schön und ich finde es auch wirklich richtig das sie das macht, aber muss man das öffentlich machen :was:

  • Nun ja warum sollte SIe es nicht öffentlich machen? Sie wird zum teil auch Öffentlich angegangen. Ein Mark Lester der sagt, hier ich bin der Vater, ich glaube Debbie weiß von allem am besten wer der Vater ist. Sie musste Aussagen. Sie muss so vieles an Schrott lesen. Und man darf nicht vergessen, Sie liebt Michael. Da ist man auch verletzt, verzweifelt wenn man das alles liest und hört. Ob der Weg Öffentlich dinge zu sagen, ein Fehler ist, zeigt sich immer erst hinter her. Aber Sie hat wegen Michael sooo viele Jahre ruhig gehalten. Jetzt ist Sie nunmal viel mehr im geschehn Involviert als früher. Ob Sie das recht hat anderen zu Verurteilen das Sie nicht geholfen haben, ist eine schwer zu beantwortene Frage, die wohl jeder anders empfindet.

    “In a world filled with hate, we must still dare to hope. In a world filled with anger, we must still dare to comfort. In a world filled with despair, we must still dare to dream. And in a world filled with distrust, we must still dare to believe.”
    Michael Jackson
    Rassismus führt zum Verlust deines Mitgefühls.
    fs_anon_999471_1463138222.jpg

  • :Tova:

    Debbie ist erst wieder, abgesehen von ein paar Auftritten gleich nach Michael´s Tod, erst wieder in der Öffentlichkeit nachdem Paris die Nähe zu ihr gesucht hat. Sie hat es also in Kauf genommen auch von den Paparazzi verfolgt zu werden und eventuell in den sozialen Netzwerken angegangen zu werden, nur um mit Paris etwas zu unternehmen und mit ihr zusammen zu sein. Ich finde das ist ein wirklich großes Opfer!

    für mich ist das liebe :wolke1:
    (ich verstehe, was du mit opfer meinst :herz:)


    Sie tut das, was sie denkt, das sie tun muss. Ich kann mir vorstellen, dass sie sehr verzweifelt ist und vor lauter Verzweiflung jedermann beschuldigt, der ihm irgendwie hätte helfen können.

    :hmhm:


    Sie muss so vieles an Schrott lesen. Und man darf nicht vergessen, Sie liebt Michael. Da ist man auch verletzt, verzweifelt wenn man das alles liest und hört. Ob der Weg Öffentlich dinge zu sagen, ein Fehler ist, zeigt sich immer erst hinter her. Aber Sie hat wegen Michael sooo viele Jahre ruhig gehalten. Jetzt ist Sie nunmal viel mehr im geschehn Involviert als früher.

    :hmhm:

  • Ich empfinde Debbie als sehr aufrichtigen, ehrlichen und vor allem wirklich liebenden Menschen. Und nicht sie ist es die in die Öffentlichkeit wollte aber wenn man aus Liebe die Mutter von Michaels Kindern wird, lässt sich nun mal keine Öffentlichkeit vermeiden. Und ist man erst einmal da drinnen wird man von der Öffentlichkeit verfolgt ob man will oder nicht. Und bevor die Menschen wieder in ihren Tabloids wie immer nur einen Haufen Müll liefern, geht sie eben in die Offensive. Sie wird wissen was in den vertraglichen Vereinbarungen steht und Debbie denke ich mal ist noch die einzig Vernünftige und vor allem bleibt sie mit ihren Füssen auf dem Boden und hebt nicht ab. O wie könnte sie sich abheben und damit hausieren gehen, dass sie eine Freundin von Michael war...tut sie aber nicht. Sie ist die einzigste die immer zu Michael stand.


    Und es ist schon echt seltsam wieviele Menschen keinen Charakter oder Menschlichkeit mehr besitzen, sogar an einem "Toten" haben die meisten noch nicht mal Skrupel auf seine Kosten Kohle zu schöffeln und das tun sie alle ÖFFENTLICH. :örks: Nie haben die Geschichten die Märchen über Michael aufgehört, bin gespannt wieviele noch daher kommen und über ihn dies und das behaupten, und für was? Haben die keine Ehre mehr? Sollen doch ihr Geld mit unter die Erde nehmen und damit Glücklich werden. (Sorry aber heute geht der Gefühlsfaden mit mir durch) :oops:

  • Für mich hat Debbie Michael immer aus tiefstem Herzen geliebt...........(ich weiß es ist eine Spekulatiuon, weil wir ja nicht in Ihren Kopf hineinschauen können) so und ich stelle mir Folgendes vor: Debbie liebt Michael und er mag sie wie eine guten Freundin. Aus Liebe schenkt sie ihm die Kinder und er nimmt das Geschenk an, weil er sie eben mag, und die Kinder ja auch unbedingt wollte - das bietet sich eine Frau an für ihn Mutter zu werden und die sonst nix von ihm will - keine Hintergedanken hat . Ich glaube für sie war das KEIN Deal - sie hat aus Liebe gehandelt und vllt auch ein wenig Hoffnung gehabt------Hoffnung, das Michael irgendwann einmal mehr als Freundschaft entfindet........da das aber nicht passiert läßt sie sich scheiden weil sie als verliebte Frau diesen Zustand nicht aushält (könnte ich auch nicht............wäre eine Katastrophe für mein Seelenleben) Das könnte auch erklären warum sie keinen Kontakt mehr hatten nachdem sie geschieden waren - wenn du lange verheiratet bis oder liiert und trennst dich dann ist es in manchen Fällen ja möglich Freunde zu bleiben .....bist du jedoch immer noch in den Partner verliebt und die Scheidung wird von dir forciert, ist eine Freundschaft nicht möglich, denn jedes Zusammentreffen tut weh. Und später wollte sie vllt nicht,weil u.U. dann die Kinder die Kinder zwischen zwei Stühlen gesessen hätten - mal ist die Mutter da, mal wieder lange Zeit nicht - und Michael war ja auch ab 2005 oft sehr lange unterwegs und hatte kein richtiges Zuhause mehr, was Zusammentreffen ohnehin erschwerte..........Und nun? Nun fühlt sie sich vllt doch auf irgendeine Art und Weise verantwortlich für die Kinder die den Vater verloren haben und Paris hat den Kontankt gesucht denke ich..........das sie jetzt auch Menschen anklagt , die sich ihrer Meinung sich nicht so um Michael gekummert haben wie es wünschenswert gewesen wäre , für mich logisch...........vllt macht sie sich auch Vorwürfe, das es ihr nicht möglich war den Kontakt zu halten? WEr weiß das schon............ Gedanken mach ich mir auch um ihr Aussehen..............vllt sind es nicht die Gene oder die WEchseljahre ,die sie so "auseinandergehen" haben lassen - vllt ist es ihre Seele..................Esssen aus Frust sowas soll es geben - ich meine sie ist wesentlich dicker als damals als sie nach Michaels Tod auf dem FL gewesen ist........
    Das sie ein riesengroßes Herz haben muß ist klar wenn man sieht um vieviele Tiere sie sich kümmert.............Ich hoffe nun inständig, das Paris in ihr den Halt findet,den sie so nötig braucht.........

  • 4f5855845129e30ec6b364d83432c74f.jpeg Debbies Twitter-Profilbild


    und ein wunderbarer Tweet von Debbies Seite




    Der Tod ändert alles. Die Zeit ändert nichts.Ich vermisse immer noch den Klang deiner Stimme und deine Ratschläge, die Geschichten aus deinem Leben und das Gefühl einfach bei dir zu sein.
    Die Zeit verändert nichts. Ich vermisse dich heute genauso wie an dem Tag, an dem du gestorben bist. Ich vermisse dich einfach. :snüf:

    2 Mal editiert, zuletzt von forever mj () aus folgendem Grund: Nicht mehr sichtbares Bild entfernt