• Debbie Rowe hat ET eine IV gegeben und spricht über ihre Krebserkrankung und die körperlichen und psch. Auswirkungen. Krankheit habe sie mit Paris eng verschweißt. Sie sei bezaubernd und ihre große Liebe. Vorschau auf die nächste Folge, Debbie wird ihre Perücke runternehmen und beantworten wie sie denkt, dass Michael auf ihre Erkrankung reagiert hätte.

  • Hier nun das ganze IV.
    Sie geht noch auf ihren Haarverlust wg. der Erkrankung ein, der sehr früh bereits im Krankenhaus begann. Schlimm ist es auch die Wimpern und Augenbrauen zu verlieren.. Sie wählte daher eine Perrücke mit sehr langem Pony. Ihre Perrücke hat sie Ursula genannt. Sie bestätigt, dass Paris erst nach Bekanntwerden ihrer Erkrankung wieder Kontakt zu ihr aufnahm. Ihre ersten Wort am Telefon waren "Wie geht es Dir". Sie wäre großartig. Sie glaubt das Michael unterstützend gewesen wäre, wenn er noch hier wäre.

  • Das hat er bei einer Frage vor einigen Wochen geäußert, als es um seine Charity-Arbeit ging.


    Er sagt es geht ihr gut, sie ist stark und kämpft. Ist aber nicht unbedingt ein Beweis, dass er nun einen Kontakt hat, denn das weiß er sicher auch über Paris.


    Aber wer weiß? Kann natürlich doch ein Treffen gegeben haben, sonst hätte er vielleicht auf die Frage gesagt, er hat keinen Kontakt :schulter:

  • Paris Jacksons Mutter fackelt Haus ab


    Debbie Rowe erholt sich aktuell von ihrer Brustkrebserkrankung. Ausgerechnet jetzt passiert ihr ein Ungeschick und sie fackelt das Haus einer Freundin ab



    Debbie Rowe ist die Mutter von Michael Jacksons (†) Kindern Paris und Prince. Zuletzt hat sie sich aufgrund einer Brustkrebserkrankungkomplett aus der Öffentlichkeit zurückgezogen. Mitten in diesem Genesungsprozess passierte jetzt die Tragödie.
    Debbie Rowe fackelt Haus ab
    In den unendlichen Weiten des US-Bundesstaates Vermont versuchte Debbie Rowe inmitten der Natur die Strapazen der Brustkrebstherapie abzuschütteln. Dort kam sie in dem alten Haus einer Freundin unter. Bei Arbeiten am Anwesen ist es dann passiert. Ein von Rowe mit Leinöl getränkter Lappen muss sich entzündet haben - und das Unglück nahm seinen Lauf, während die Verursacherin gerade eine Arbeitspause einlegte.
    Keine optimale Therapiebedingungen
    Wie TMZ berichtet, soll das Haus der Freundin komplett abgebrannt sein. Zum Glück wurde Debbie Rowe dabei nicht verletzt, aber aus therapeutischer Sicht ist dieser Vorfall sicherlich eine Katastrophe. Allein weil ihrer Zuflucht in der Einsamkeit jetzt die Herberge genommen wurde.
    Nicht zu vergessen: der materielle Verlust für die Freundin.


    http://www.gala.de/stars/news/…freundin-ab-21377322.html

  • Die vertragliche Ehe zwischen Michael Jackson und Debbie Rowe


    Maricela Flores | 15. November 2018 | 04:00



    Debbie ist die Mutter der ersten beiden Kinder des "King of Pop", die der Sängerin im Austausch gegen einen Millionär eine Entschädigung gab


    

    Debbie Rowe, auf dem Weg aus den Gerichten. ( Foto: AP)



    Die vertragliche Ehe zwischen Michael Jackson und Debbie Rowe

    Debbie ist die Mutter der ersten beiden Kinder des "King of Pop", die der Sängerin im Austausch gegen einen Millionär eine Entschädigung gab

    Maricela Flores | 15. November 2018 | 04:00



    Die erste Ehe von Michael Jackson mit Lisa Marie Presley dauerte von Mai 1994 bis Januar 1996 etwas mehr als ein Jahr, so dass der " King of Pop " die Welt überraschte, indem er erneut heiratete und nur wenige Monate unterschrieb die Scheidung mit der Tochter von Elvis Presley.





    Ja, am 14. November 1996 kam Jackson zu Deborah Jeanne Rowe , die die Krankenschwester ihres Dermatologen war und die Mutter der beiden Kinder der Sängerin wurde. Viele Leute behaupteten, dass es das "seltsamste" Paar zu dieser Zeit war.


    Sie trafen sich Mitte der 80er Jahre, als bei Michael Vitiligo diagnostiziert wurde. Der Sänger ging in eine Klinik in Los Angeles, um von Doktor Arnold Klein gesehen zu werden. Debbie war die Krankenschwester, also verbrachte sie viele Jahre damit, die Krankheit der Künstlerin zu behandeln und sie emotional zu unterstützen. Sie sagen, dass die Freundschaft, die sie bauten, so stark war, dass daraus Liebe wurde .


    Das Paar heiratete in Sydney, Australien, während der "King of Pop" die History World Tour durchführte. Die Liebe, die gesprochen wurde, hielt jedoch nicht lange an, als das Paar 1999 geschieden wurde und Rowe Jackson das volle Sorgerecht für ihre Kinder gab: Prince (1997) und Paris (1998).



    Bisher schien alles "normal" zu sein, es war die Geschichte einer Ehe , die nicht funktioniert hatte, aber nach dem Tod der Sängerin bestätigte Debbie Rowe , was alle vermuteten: dass es eine vertragliche Ehe gewesen war .


    Die Schwester zeigte, dass sie nie mit dem Thriller-Dolmetscher Geschlechtsverkehr hatte, sie teilten sogar nicht einmal das Bett. Das einzige, was zwischen ihnen geschah, war Freundschaft.


    In einem Interview mit einer britischen Zeitung erklärte Debbie , wie alles passiert ist. Sie wies darauf hin, dass Michael geschieden und allein sei, aber mit dem großen Wunsch, Vater zu werden, und bot ihm an, die Erben der Sängerin in seinem Leib zu tragen .



    Nach der Hochzeit machte die Frau eine In-vitro-Fertilisation durch, "es war sehr technisch, ich war nur der Empfänger". Er erklärte jedoch, dass Michael Jackson nicht der leibliche Vater der Kinder sei, "es war nicht Michaels Sperma", sagte Rowe.


    Anschließend sagte US Weekly Magazin, dass der wirkliche Vater der Kinder war der Arzt Arnold Klein, der Leiter der Rowe, und hatte einen Pakt der Stille mit Rowe unterzeichnet.


    Laut Debbie wollte Jackson nach der Entbindung ihrer zweiten Tochter Paris nichts mehr über sie wissen , weil sie steril war. Nachdem sie das Sorgerecht für die Kinder vor Gericht geltend gemacht hatte, brachte sie sie schließlich gegen eine Millionentschädigung an die Sängerin.





    In Bezug auf den dritten Sohn von Michael Jackson , Prinz Michael Jackson Jr. II. (2002), besser bekannt als Blanket , ist bekannt, dass die Frau, die ihn im Mutterleib trug, eine mexikanische Krankenschwester namens Helena ist. Der Sänger, der bei dieser Gelegenheit sein Sperma für die Befruchtung benutzt hätte, zahlte Helena 20.000 Dollar, um das Kind zu bekommen. Das Spenderei stammte von einer Frau, deren Identität unbekannt ist, die jedoch einen Scheck über 3.500 US-Dollar erhielt.


    http://de10.com.mx/parejas/201…ael-jackson-y-debbie-rowe

  • Erst mal ich weiss nicht was ich davon halten soll .da steht nach der hochzeit hat sie sich künstlich befruchten lassen .

    kann nicht sein .debby war da schon in %. monat schwanger .Mike hat selbst gesagt er hat mit Debby Prince und paris gezeugt .

    Warum sollte ich ihn nicht glauben als dieses Klatschblatt .

    woher wissen wir dass die mit Debby geredet haben .Es wurde schon so viel Müll geschrieben .

    Und das Klein der Vater ist ? Ich habe mal gelesen dass Mike nach Prince Geburt einen Vaterschafstest gemacht hat .

    Und jetzt wo Debby wieder Kontakt zu Paris hat erzählt die sowas ? :was::schrank:

  • Und jetzt wo Debby wieder Kontakt zu Paris hat erzählt die sowas ? :was::schrank:

    Ich weiss nicht, ob Paris momentan noch Kontakt zu Debbie hat. Ich denke eher nicht, sonst würde Paris sicher mal ein gemeinsames Photo posten, so wie sie es sonst auch tat. Diese Dinge aus dem Artikel sind auch nicht neu. Schon vor Jahren hat Debbie den Medien erzählt, dass Michael nicht der leibliche Vater der Kinder sei, was ich an ihr auch kritisiere, nicht wegen des Inhaltes ansich, sondern weils die Öffentlichkeit nix angeht und auch für die Kinder nicht schön ist, zig Artikel dazu im Netz zu finden.

    Dass Debbie als Leihmutter fungiert hat, ist eigentlich auch schon viele Jahre bekannt.

    Von daher glaube ich nicht, dass Debbie aktuell mit den Medien gesprochen hat, sondern dass im Artikel alte Kamellen wieder neu verbreitet werden.

  • Von daher glaube ich nicht, dass Debbie aktuell mit den Medien gesprochen hat, sondern dass im Artikel alte Kamellen wieder neu verbreitet werden.

    das glaube ich auch. Im Grunde ist mir das wirklich total egal wer denn nun wem sein Sperma gespendet hat. Ich muss immer daran denken, dass Michael mal gesagt hat, er will sich nicht vermehren, sondern viele Kinder adoptieren.... Vielleicht hatte das ja einen Grund

    "Wann immer ich einen sonnenuntergang sah, wünschte ich mir rasch
    etwas kurz bevor die sonne sich am westlichen horizont verbarg und
    verschwand. Das war so als ob die sonne meinen wunsch mit sich genommen
    hatte. Ich entließ meinen wunsch kurz bevor das letzte bisschen licht
    versiegte."


    Michael Jackson - Moonwalk

  • Zitat von forever mj

    Sie sieht so glücklich und gelöst aus - so als freue sie sich unglaublich darauf, bald endlich Mami zu werden :baby:. Wenn man die ganze Geschichte kennt, wirkt das Bild schon fast etwas irritierend, oder eben die Geschichte :stuhl:

    Ich finde auch, dass sie glücklich aussieht und sicher zu dem Zeitpunkt auch war. Debbie halt viel durchgemacht die letzten Jahre. Oft ist es Anlass, sich mit der Vergangenheit auseinanderzusetzen, und bei ihr hab ich manchmal den Eindruck, dass sie ihr Leben Revue passieren lässt. Sie postet auf ihrer Seite zur Zeit viele Fotos von den Kindern und Michael, den sie auch vehement verteidigt bzgl Leaving Neverland. Ich mag sie einfach und hoffe, dass sie glücklich und ausgesöhnt mit ihrem jetzigen Leben ist.