Infos zum Album "Michael"

  • Ist wirklich nicht böse gemeint, aber ich bin mal gespannt, wann das endlich aufhört. Ich "freu" mich schon auf Bad 25 und alles was damit zusammenhängt und auf eventuell neue Tracks die erscheinen könnten und auf das Geunke, das dann wieder folgen wird. Und ich bin mir fast sicher, es wird folgen!
    Es steht Aussage gegen Aussage. Diese von Fans gemachten Videos als Beweis zu nehmen finde ich übrigens gefährlich, denn ich bin mir ziemlich sicher, dass es auch Fans geben würde, die mit ihren Musikprogrammen genau das Gegenteil von dem erreichen würden, was die Fans in den Videos erreicht haben, die beweisen sollen, dass es nicht Michael ist. Videos kann man faken. Genau so wie man eventuell Michaels Stimme gefaked haben könnte auf dem Album.


    Mal davon ab...bei Teddy Riley könnte man noch sagen, gut, der wollte es sich mit Sony nicht verscherzen und behauptet deswegen jetzt, dass er vollkommen davon überzeugt sei, dass es Michael ist. Aber da saßen ja auch noch andere Leute mit drin. Unter anderem Quincy Jones. Mal davon abgesehen, dass ich bezweiflen möchte, dass der noch großartig von Sony abhängig ist, war Jones in den letzten Jahren einer, der mit jedem Scheiß über Michael an die Öffentlichkeit gegangen ist. Also nach Michaels Tod, meine ich.


    Ich streite nicht ab, dass die Zweifel begründet sind, bzw dass ich sie nicht verstehe. Aber wie gesagt, es steht Aussage gegen Aussage. Und jeden Beweis den Charles Thomson da aufführt, kann man auch nehmen und ein einfaches Gegenargument finden. Schlussendlich muss jeder für sich selbst entscheiden, ob er da Michael hört, oder ob er da nicht Michael hört. Der Typ, der vor Gericht muss, wegen dieser Hackerattacke gegen Sony, hat auf Twitter ja groß angekündigt, dass vor Gericht die Wahrheit raus kommen würde. Er gehört ja zu denen, die gegen die Cascio Tracks sind. Nun denn, dann sollten wir mal alle gespannt sein.


    Ich stelle mir halt nur immer wieder die Frage, wenn die Jacksons, die doch am lautesten geschrien haben, so sehr davon überzeugt sind, dass Michael da betrogen wurde, warum um alles in der Welt haben sie kein eigenes Gutachten erstellen lassen? Warum haben sie nicht versucht vor Gericht zu erwirken, dass ein unabhängiges Gutachten gemacht wird? Und kann man die Tatsache, dass andere Experten die die Tracks gehört haben nicht wie Rooney sagen, das wäre nicht Michael wirklich komplett nur damit entschuldigen, dass die es sich alle mit Sony nicht verscherzen wollen?


    Fragen über Fragen...mal sehen, ob wir irgendwann eine Antwort bekommen werden.


    unbenannt2334b9udpoi1.jpg
    "Be who you are and say what you feel because those who mind don't matter and those who matter don't mind."

  • Ist er es wirklich? König Michael lebt weiter


    Ann-Christin Korsing | 15.03.2013


    Frankfurt (MOZ) Weiße Handschuhe, ein markanter Hut und eine unerschütterliche Stimme - so kannten wir ihn alle. Den "King of Pop" Michael Jackson. Wie fast jeder Star in Hollywood erlebte er Höhen und Tiefen in seinem Leben - eigentlich ganz normal, doch bei den Stars und Sternchen werden diese in der Klatschpresse breitgetreten und ans schwarze Brett gehängt. So schrieb auch Michael in seinem Lied "Privacy", dass jeder seine Freiheit brauche. Diese schien er sich auch bei den Liedern, die nun in seinem Album "Michael", welches nach seinem Tod veröffentlicht wurde, zu nehmen.


    Mit dem Song "Hollywood Tonight" und "Hold My Hand", einem Duett mit Akon, wurde dieses Album vermarktet. Geschickt wird Powersound mit zarten Zeilen und schmeichelnden Worten kombiniert. Man hat den Eindruck, dass er die angehenden Stars vor ungenügender Anonymität und Stress warnen wollte. Herzzerreißend singt er von Liebeskummer und Zweifeln. Auch der kraftlose Zuhörer wird wieder mit Mutmacherzeilen aufgebaut. Fast waghalsig folgt Powersound, der sich von dem heutigen eintönigen Diskobeat abhebt. Bezaubernde Gitarrenakkorde verleihen der sowieso unnachahmbaren Stimme des King auf Pop, Nachdruck. Andere berühmte Stars wie Akon und 50 Cent dürften noch stärker den Auftritt dieses Albums unterstützen, denn wer kennt sie nicht?


    Das alles ist ein Muss für alle seine Fans und wird nicht weniger beeindruckend für Jugendliche sein, die sonst häufig nur "Thriller" kennen.Zusammenfassend kann man sagen, dass frische Töne und große Gefühle in diesem Album den King of Pop weiter leben lassen und dies bestimmt der Schlüssel zum Himmel für ihn ist.


    http://www.moz.de/artikel-ansicht/dg/0/1/1118494/

    ____________
    z.cdbutn6w8aa469pibul9.jpg


    "When people's minds are clouded by anger or hatred, no angel can reach them". ~Michael Jackson~

  • Den Artikel hat sie aber früh geschrieben, lol.


    unbenannt2334b9udpoi1.jpg
    "Be who you are and say what you feel because those who mind don't matter and those who matter don't mind."

  • ..hab ich gar net mitbekommen.. :aamh: ..aber is doch toll..oder? :perfect:



    aus dem MJJC: http://www.mjjcommunity.com/ne…cover-of-the-last-5-years


    MICHAEL - Chosen as The Best POP Album Cover
    of the Last 5 Years
    MICHAEL- bestes Pop- Albumcover der letzten 5 Jahre


    BY DALE EISINGER, SUSAN CHENG


    Pop, derived from the word "popular," is a genre that's continually
    hard to define. Pop music shifts constantly, but over time, it has been
    known to include catchy melodies and hooks, repeated choruses, and
    widespread appeal. Today, pop music borders on a lot of rap and
    dance music, but at its core, the aforementioned qualities define it.


    Picking a list of The 50 Best Pop Album Covers of the Past Five Years
    is hardly an easy task, but it's one that reveals a lot about how these
    album covers work. Especially in the context of recent pop releases—
    Katy Perry's Prism, Lady Gaga's ARTPOP, Sky Ferreira's Night Time,
    My Time, and M.I.A.'s Matangi—one realizes the tendency for pop
    covers to be direct facial portraits, sometimes without much more
    styling or design.


    When it comes to more indie releases, the imaging naturally gets
    more experimental. Animal Collective's Merriweather Post Pavilion is
    an abstract optical illusion, the Yeah Yeah Yeahs photographed a fist
    crushing an egg for It's Blitz, and three versions of Santigold pose in
    front of a painting of herself for Master of My Make Believe.


    This list includes pop albums that came out between November 8,
    2008 and today. Enjoy this visual tour of pop music, and its best
    covers, from the last five years.



    Click here to start the count down


    1. Michael Jackson, Michael



    Release date: Dec. 10, 2010
    Cover art: Kadir Nelson
    Art direction: Christina Rodriguez, Sheri Lee
    Labels: Epic, MJJ


    The first release of new Michael Jackson music after his death in 2009,
    Michael features a brilliant, multifaceted painting by renowned author,
    illustrator, and painter Kadir Nelson. Nelson, who has painted the likes
    of Marvin Gaye and later the album cover for Drake's Nothing Was the
    Same,here created something that at first glance looks like a collage
    of highlights from Jackson's career. Upon closer inspection, it becomes
    clear this is an intricate painting meant to represent the ups, downs,
    and struggles of one of the greatest pop artists in history (of which
    there were many). We get Michael and all his most important
    moments: Michael preening for Off The Wall, the tabloid cover from a
    Weekly World issue, and the cherubs crowning him—one black, one
    white. Bubbles fills the bottom left of the picture, a reference to
    Jackson's pet chimp—the nods to MJ's life are numerous.


    It's as much a puzzle for fans to unravel as it is a retrospective of one
    incredible man's incredible life. Nelson's ability to surmise and
    synergize Jackson's struggles is phenomenal. At one point this artwork
    was erected in Middlesex, England as a 29,000-square-foot mural,
    making it the largest poster in the history of the world. Jackson was
    always larger than life.
    —Dale Eisinger

    Ich aber gelobte mir,
    mich niemals abstumpfen zu lassen
    und den Vorwurf der Sentimentalität
    niemals zu fürchten.

    Albert Schweitzer

  • Und noch ein Leak... Sieht so aus als sei jemand gerade überhaupt nicht glücklich mit dem Estate... ;) Wie auch immer.


    Und zwar die Demo von Hollywood Tonight https://mega.co.nz/#!sZsC3CSb!…JkuPeBhez-ZFwn7SKMM7cs47E


    Auch wenn einige hier nicht einverstanden mit den Leaks sind, da gehen die Meinungen wohl auseinander. Ich persönlich bin mehr als glücklich und dankbar, in den Genuss von Michaels unberührter Kunst zu kommen. :Tova:

    In this madness, in this world,
    with its swiftness and its coldness,
    you’re my peace of mind.

    :herz: