Statements und Reaktionen

  • hallo ihr lieben! :gruß:


    kennt ihr das? das gespräch kommt auf michael und euch wird eine frage zu ihm gestellt. natürlich wisst ihr die antwort, es fällt euch aber schwer, die inhalte, die ihr nun "rüberbringen" müsst, in knappe, knackige sätze zu packen? ihr wollt so viel information wie möglich transportieren, aber keinen ewig langen monolog führen, bei dem euer gesprächspartner das interesse verliert :müde: ? oder diese schlimmen momente, in denen euch ein mensch einen dummen tabloid-schwachsinn an den kopf knallt. wie reagiert man am besten? wie stellt man diese deppen ruhig? und wie gelingt es, solche leute mit ihren eigenen waffen zu schlagen, ohne den eindruck zu erwecken, dass michael "verteidigt" werden muss?


    keine leichten aufgaben! daher wäre es klasse, wenn wir hier in diesem thread sammeln könnten, welche statements und reaktionen ihr nutzt, um die oben zusammengefassten herausforderungen zu meistern. welche antworten gebt ihr auf fragen wie beispielsweise:
    - warum seid ihr michael-fans
    - was findet ihr gut an ihm
    - wieso ist er etwas besonderes
    - was waren/sind denn seine botschaften
    - warum wurde er angeklagt
    - warum freigesprochen
    - welchen inhalt hat die oxford-rede
    - ...
    ganz sicher können wir uns damit gegenseitig helfen, noch mehr und noch besser für michael einzutreten. :dafuer:


    auf gehts - lasst uns aneinander lernen. für michael!


    :hkuss:

  • die meisten wissen es: ich bin stets mit meinen "michael-insignien" unterwegs. michael-handtasche, michael-geldbeutel, michael-schlüsselband, michael-ring, michael-auto ... einerseits habe ich einfach freude daran, andererseits haben sich daraus schon interessante gespräche ergeben. jedoch nicht immer positive.


    vor einiger zeit stand ich im supermarkt an der kasse. hinter mir ein älteres ehepaar, dahinter eher junge leute, aber das nur am rande. generell war es ziemlich voll. der typ beobachtet mich schon die ganze zeit, wie ich meine sachen aufs förderband lege. dann nehme ich meine handtasche und krame meinen geldbeutel raus. in dem moment hat mich der alte angepfiffen.
    (jetzt folgt ein dialog, der so mehr oder weniger wörtlich stattfand)


    "den finden sie wohl gut?" verächtlicher blick und fingerzeig auf michaels bild.
    "ja, sehr sogar!"
    "versteh ich nicht. der hat an kleinen kindern rum gegrapscht. sowas gehört weg gesperrt! der kerl ist kriminell!"
    "und woher wollen sie das wissen?"
    "das weiß doch jeder!"
    in dem moment ist mir der kragen geplatzt. ich bin nicht oft schlagfertig, aber da hat michael meine hirnwindungen auf trab gebracht! ich schau den an und sag richtig laut:
    "was???????? sie waren dabei??????? ja um gottes willen, es sind vom staatsanwalt doch menschen gesucht worden, die in michael jacksons schlafzimmer waren und gesehen haben, wie er dort kleine jungs belästigt!!! wieso haben sie sich denn nicht gemeldet!????!!!! meine güte - endlich einer, der dabei war, der ganz genau weiß, was abging!!! irre!!!!"
    um uns herum sind die leute aufmerksam geworden. die jungen leute in der schlange haben sich eines gegrinst und mir zustimmend zugenickt. der frau war es so peinlich. die hat an ihrem kerl rum gezupft, damit er den mund endlich hält. der alte hat rum gestammelt und es war ihm sichtlich peinlich, dass so viele augen auf uns lagen. ich nochmal:
    "ach so, sie waren doch nicht dabei? hm, also dann wäre ich mal sehr vorsichtig mit dem, was ich behaupte!"
    derweil hat die kassiererin mein zeug gescannt und versucht, vor lachen nicht von stuhl zu rutschen. nachdem ich gezahlt hatte, habe ich nochmal schön laut in die runde ein schönes wochenende all denen gewünscht, die michael mögen und ihren kopf zum denken benutzen.


    ob der kerl nun tatsächlich drüber nachdenkt, dass michael unschuldig war, kann ich nicht sagen, aber wenigstens bin ich sicher, dass er so schnell nicht mehr schwachsinn über michael behauptet.


    it's all for L.O.V.E

  • Liebe Tita,


    dieser Thread wird zwar anscheinend nicht so angenommen, aber ich bin Dir dafür UNHEIMLICH DANKBAR! Denn ich war schon oft in der Situation, jemanden zu treffen, der in Bezug auf Michael gleich aggressiv wurde oder mich gleich mit den übelsten Vorurteilen konfrontiert hat...Und was passierte dann: Ich war meistens total sprachlos, weil der Hass, der einem da entgegenschlägt mich einfach immer wieder aufs Tiefste schockiert! Ich kann es dann gar nicht fassen und stottere dann meist irgendwas Unzureichendes daher...Und das Schlimmste ist: Hinterher fallen mir dann die besten Argumente ein!!! :raufen:
    Deshalb fände ich es schon ganz gut, hier mal Argumente und Reaktionen zu sammeln und vielleicht ist man dann in der nächsten Situation etwas gewappneter! :engelchen:


    Und tausend Dank für Deine Geschichte! Deine Reaktion finde ich TOTAL KREATIV und ich bewundere Dich, dass Du ganz spontan und TOTAL MUTIG wie eine Löwin für Michael gekämpft hast! Respekt! :shi:


    Besonders betroffen hat mich vor kurzem die Geschichte von MJjily vom Denkmal in München gemacht, als der Mann geschrien hat, alles müsste in Müllsäcke und zu ihr meinte, man hätte sie gleich mit abschlachten müssen... :nanu: Wie reagiert man denn bei SOWAS??? :isis4: Ganz furchtbar, dieser Hass!

  • Meinen Freunden habe ich anfangs gesagt wenn die Frage aufkam warum ich Mj Fan bin, ihr mögt ich? Und wenn ja kam sagte ich immer gut, denn Michael hat seinen teil dazu getragen das ich der Mensch bin der ich bin.
    Wenn fragen zum Prozess auftauchen, frage ich immer obich dann wohl ein Opfer-Täter Komplex habe, darauf kommt meistens hää? Dann erkläre ich das ich ein Missbrauch Opfer gewesen bin und ganz genau weiß wie es ist auf dieser Seite zu stehen und doch uneingeschränkt Michael liebe und weiß das er Unschuldig ist, weil er gemolen werden sollte wie eine Kuh. Zu dem frage ich dann, ob den jenigen 20 Millionen genug gewesen wären, wenn Mj sein Kind Missbraucht hätte? Oder ob man dann den Täter nicht lieber hinter Gitter sehen wolle?
    Bei 2 Prozess merke ich an das Gavin ja Unheilbar Krebskrank war und fragte hat MIchael dann mit seinem Missbrauch eine Spontanheilung geschafft?
    Manchmal stehe ich auch nur vor der Person und frage gott ob er nicht mehr hirn regnen lassen kann und Menschen die das auch noch gebrauchen.
    Den bei manchen kann man nicht Argumentieren.
    Nur einige Beispiele

    “In a world filled with hate, we must still dare to hope. In a world filled with anger, we must still dare to comfort. In a world filled with despair, we must still dare to dream. And in a world filled with distrust, we must still dare to believe.”
    Michael Jackson
    Rassismus führt zum Verlust deines Mitgefühls.
    fs_anon_999471_1463138222.jpg

  • genau solche situationen meine ich, liebe fleur :drück: ! denn die reaktion im supermarkt war eine sternstunde, ich bin nicht gerade mit schlagfertigkeit gesegnet. man steht da, ist vor den kopf gestoßen und der schock verhindert, dass man solchen menschen - auf deutsch gesagt: das maul stopft :haue: und ihnen dabei noch klar macht, welch jämmerliche gestalten sie sind.


    eine idee hab ich: eltern geben einem ja gern sprüche mit auf den lebensweg. im teeniealter rollt man die augen, bis man merkt, dass an den sprüchen was dran ist. mein vater hat immer gesagt: "schreien ist ein zeichen von unvermögen" :anschrei: . diesen satz hab ich mehrfach erprobt. am besten funktioniert er, wenn man ihn nicht "nackt" bringt, sondern mit der formulierung "mein vater hat mir begebracht, dass schreien ein zeichen von unvermögen ist". damit spricht man indirekt auch die (mangelne) kinderstube des gegenübers an. in den allermeisten fällen nimmt man damit schon mal viel luft aus dem segel. zudem kann man die zeit, die der gegner braucht, um zu reagieren nutzen, sich eine strategie zurecht zu legen.


    ich spreche in solchen situationen gern laut ohne zu schreien (wäre ja zu blöd). durch die lautstärke werden andere personen auf die situation aufmerksam. wenn man dann ruhig und "erwachsen" gegen einen menschen mit so viel hass angeht, sind die sympathien schnell verteilt. eine peinliche situation für den schreihals.


    leichter gesagt als getan :traurig2: , aber vielleicht kann man in einer ähnlichen situation das eine oder andere nutzen :bettel: .

  • schönes Thema.....
    Bisher bin ich noch nie direkt angegangen worden, wegen Michael...
    Aber es ist mir schon öfters passiert, dass die Leute, wenn sie denn mitbekommen dass ich MJ mFan bin, so ungläubig fragen, so in der Art: "waas, den magst du?"
    Es schwingt in diesen Komentaren immer soetwas mit, wo man genau weiß, was in den Köpfen der Leute gerade abgeht....das finde ich immer sehr verletztend.
    Ich sage immer nur, dass ich ihn sehr mag, und dass er ein ganz anderer Mensch ist, als der, den sie (die ungläubig fragenden) zu kennen meinen. Manchmal schlage ich noch vor, sich einfach mal richtig mit ihm zu beschäftigen, damit sie selbst merken, wer Michael wirklich ist.
    Zu richtigen Verteidigungsreden bin ich leider nie fähig.... :wimmer: aber ich glaube, wenn einer wirklich laut über Michael herziehen würde, könnte ich meinen Mund nicht mehr halten...weil dann würde ich mich persönlich angegriffen fühlen...

  • Ich kann momentan hier leider wenig dazu beitragen, finde die Idee aber klasse :nick:
    Die Leute in meinem Umfeld haben bisher nie negativ reagiert - sie sind entweder selbst Fan oder aber begeistert von seiner Musik, so dass ich in Gesprächen immer auf interessierte Fragen antworten konnte, und so Einzelheiten über den Prozess und das falsche Bild von Michael geben konnte.


    Wie ich reagieren würde?
    Dass er freigesprochen wurde in ALLEN Anklagepunkten - und dass meine Maxime immer ist: Ich mache nur den Mund auf, wenn ich tatsächlich weiß, wovon ich rede....


    :ff::laugh:

  • Ich habe jemanden schon mal aus der Fassung gebracht, der meinte mir sagen zu müssen das Mjs Konzerte doch garnicht so dolle seien und er ja immer wie ein Eunouch singt. Da habe ich ihn angegrinst und gesagt, ich danke dir sehr für das Komplimet. Derjenige schaute mich an und meinte ob ich sie nicht mehr alle habe und habe ihm dann gesagt, nee aber Neid ist dir höchste Form der Anerkennung. Und da du eindeutig weder SIngen kannst, noch Tanzen kann es ja nur Neid sein das du für ihn empfindest.

    “In a world filled with hate, we must still dare to hope. In a world filled with anger, we must still dare to comfort. In a world filled with despair, we must still dare to dream. And in a world filled with distrust, we must still dare to believe.”
    Michael Jackson
    Rassismus führt zum Verlust deines Mitgefühls.
    fs_anon_999471_1463138222.jpg

  • Hey alle zusammen :gruß:


    Ich hab im moment leider noch keine storys auf lager, werde mir aber heute abend mal durchüberlegen welche begegnungen ich schon hatte. ein paar werden schon zusammenkommen. ;)


    Ich find eure reaktionen einfach nur geil!!! Oh mann, mike würde nen lachkrampf bei euren antworten bekommen, echt voll cool! Er liebte es doch, andere so aus der fassung zu bringen :kicher:


    Ihr macht das super!!!


    Love you all
    Tova :victory:

  • die frage, was das gegenüber von michael weiß, ist mitunter auch gut. "bist du informiert? was weißt du über ihn? kennst du seine wichtigsten aussagen?" das sind oft waffen in der diskussion. ich habe mehrfach erlebt, dass die antwort stockend kam und offenbarte, dass nur das allgemeine tabloid-wissen vorhanden ist. dann rhetorisch zu fragen, ob man sich aufgrund dessen ein urteil über einen menschen erlauben kann, setzt viele schachmatt. :stern: eine solche erfahrung hatte ich gestern.

  • Danke für den Tip...fleurdelys.. :wave:


    in diesem Thread geht es um Michaels Stimme...ich habe da einen Auszug aus dem Ebmeierbuch reinzitiert.....
    http://www.mjjackson-forever.c…ad&postID=37428#post37428


    und dieser Teil davon eignet sich auch als Statement:


    Zitat

    ..diesen Ausschnitt von Ebmeier finde ich immer besonders gut:
    Das nennt man eine VOIX MIXTE, jeder klassische Sänger singt so. Auch Michael Jackson. Bei Rocksängern, deren Ausdrucksmöglichkeiten meist reduziert sind auf heiser Grölen oder heiser Flennen ist man das nur nicht gewohnt. ...den bringe ich schonmal an, wenn jemand meint sagen zu müssen, Michael könne nicht singen...nein..er kann es nur so gut, dass es manche Zuhörer überfordert...

  • Viel berichten kann ich nicht. Ich hatte mal eine Begegnung mit der dritten Art, also mit einem Menschen, der Michael sehr negativ gegenübersteht. :blablub:
    Mit dieser Person saß ich in einem Cafe. Wir saßen gerade 5 Minuten, als dann von ihr kam:"Ich hab gehört, dass du in einem Michael Jackson Forum aktiv bist. Wie kannst du den nur mögen? Er hat doch Kinder missbraucht. Ich hatte die Reportage auf Kabel 1 gesehen und da haben die auch Menschen interviewt, die das gesagt haben. Ich glaube das, da der Sender sehr seriös ist." Da ist mir echt der Arsch geplatzt :wolke: Mir wurde körperlich schlecht und schwindelig vor Wut. Da wir ja in einem Cafe saßen, hätte ich mich eigentlich zügeln müssen, was mir aber leider nicht wirklich gelang, so dass mich nach kurzer Zeit das halbe Cafe anstarrte :beep: Mein Gegenüber wurde übrigens immer nervöser. :teufel:


    Ich sagte ihr dann, dass ein Sender durchaus seriös sein kann. Dass jedoch diese Seriösität damit aber noch lange nicht auch auf die Interviewpartner zutreffen muss. Ein seriöser Sender - wobei ich da eher ganz anderer Auffassung bin -, macht noch lange keinen seriösen Interviewpartner. Auch stellte ich ihr die Frage, ob sie den Sender und damit auch die Interviewpartner nicht aus dem Grunde seriös findet, weil deren Aussagen ideal zu ihrem lückenhaften und durchweg von Tabliodtrash geprägtem "Wissen" passt. :flitz: Ab DA war ich dann schon mal unten durch bei ihr. :engelchen:
    Sie war der Auffassung, dass sie sich doch ein Urteil bilden könnte, wie es ihr passt. Sie müsste sich nichts vorschreiben lassen. Sie hätte doch selber Verstand genug, um denken und urteilen zu können. Da habe ich dann auf mein Jurastudium verwiesen :tempo: , und von da ab an hielt sie mich dann wohl für ihre Nemsis. Nun war ich ihr persönlicher Feind :teufel:
    Ich erklärte ihr, dass man sich immer nur dann ein Urteil bilden könnte, wenn man sich im Vorfeld ein umfassendes Bild gemacht hat. Alle Aussagen, sowohl positive als auch negative oder auch recht neutrale, müssen gleich gewürdigt, grundsätzlich kritisch hinterfragt und auf ihre Glaubwürdigkeit hin überprüft werden. Das eigene Empfinden hat bei dieser Würdigung nicht das Geringste zu suchen. Auch dürfen nicht nur die Infos herausgepickt werden, die gerade ins eigene armseelige Denkschema und Vorstellungsbild von Mike passen.
    Sie wurde immer blasser im Gesicht und ich immer wütender :teufel:
    Zum Schluss des Gesprächs teilte sie mir dann mit, dass ihre Eingangsaussage, Mike wäre doch ein Kinderschänder, nur reine Provokation gewesen wäre. Na klar :blablub: Das glaubt die Billie ja auch :peterle:
    Sie wollte sich einfach nur nicht eingestehen, dass sie von einem 28 jährigen Mädel zurechtgestutzt wurde :zahn: , denn dafür ist sie viel zu stolz und zu serh von sich eingenommen. Sie ist doch eine Frau von Welt und in den höheren Kreisen aufgewachsen. :xgrim:
    Als dann ihr Sohn ins Cafe kam und sich dazusetzte, meinte sie nur zu ihm, dass sie sich sehr anregend mit mir unterhalten hätte und das es sich um ein Gespräch auf Augenhöhe handelte. :weglol::weglol: So ein armes Würstchen. :keks:

    Was soll ich viel lieben, was soll ich viel hassen?
    Man lebt nur vom Lebenlassen.



    Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832)
    Quelle: Goethe, Gedichte. Ausgabe letzter Hand, 1827. Sprichwörtlich

  • Gut dann will ich auch mal :kicher:


    Anfangs stellte das Fansein eigentlich noch kein Problem dar, Thriller kam raus und Michael war in aller Munde. :lg: Angefangen ist die Negativpresse eigentlich mit dem "Schlafen im Sauerstoffzelt", klar, dass meine Freunde selbstverständlich darauf angesprungen sind, dass er eine Sauerstoffkammer in seinem Schlafzimmer hat. Gut, er liegt da drin, er ist angezogen und selbstverständlich lässt Michael Jackson tausende von Reportern in sein Schlafzimmer um ihn in einer Sauerstoffkammer fotografieren zu können :blöd: logisch! Das das Ding ein Geschenk war für das Michael Jackson Burn Center und ein Gerät ist für Menschen mit Verbrennungen und e sich einfach mal aus Spaß dort reingelegt hatte.......no Way für die Leutchen, nach meiner Debatte und Referat :ablach: darüber, ups gab es plötzlich tatsächlich Gehirnwindungen die sich in Bewegung setzten. :zahn:


    1993 wurde es dann richtig heftig mit den ersten Anschuldigungen der Kindesbelästigung, ein Freund von mir, seines Zeichens Rechtsanwalt, war da besonders engagiert, mir doch begreiflich machen zu wollen, dass es für eine Anklage auch immer Anhaltspunkte geben müsse. Gut, ich habe ihm dann mal ein paar Anhaltspunkte geliefert.


    "Du sag mal Stefan, Du hast doch eine kleine Nichte."
    "Ja, die habe ich."
    "Jetzt mal ein Beispiel, Du hast einen Mandanten vertreten, Du hast den Fall verloren und Dein Mandant ist stinksauer auf Dich und versucht Dir einen reinzuwürgen. Es ist Sommer, Du passt auf Deine Nichte auf, sie ist mit ihrer Badepampers im Planschbecken, Du liegst mit einer Badehose auf einer Liege. Irgendwann ist der Zeitpunkt, dass Deine Nichte die Pampers gewechselt haben muss und Du gehst mit ihr in ihr Kinderzimmer, stehst mit Deiner Badehose vor dem Wickeltisch und Deine Nichte liegt oben drauf. Dein ehemaliger Mandant kommt vorbei, sieht Dich mit nacktem Oberkörper, denn dass Du eine Badehose anhast sieht er ja nicht, vor Deiner Nichte stehen, die nackig ist, weil sie ja die Pampers gewechselt haben muss. Er geht zur Polizei und zeigt Dich an, wegen Kindesmissbrauch. Wie meinst Du, kommst Du aus der Nummer wieder raus?"
    "Hmm ja gut aber....."
    "Nein, Stefan, da gibt es kein Aber, denn das wird die Runde machen, eventuell sogar von der Presse aufgegriffen werden, egal, ob Du nun unschuldig bist, Du bist fertig für den Rest Deines Lebens und Deinen Job kannste gleich mit an den Nagel hängen."
    "Ja, ja, ja Du hast ja Recht, aber er hat doch die Abfindung bezahlt, also muss doch da was dran sein."
    "Stefan, Du weißt doch als Anwalt ganz genau, dass nicht immer etwas dran sein muss, wenn jemand eine Abfindung bezahlt. Wievielen Mandanten hast Du schon den Tipp gegeben, zu zahlen, um Ruhe zu haben? Was kannst Du denn gegen eine Erpressung, die derart vorgetragen wird tun?"
    "Ja, ich sag ja schon nichts mehr."


    :laugh:


    Nächster Dialog, ein paar Monate später :kicher:


    "Also, mit Marion braucht Ihr gar nicht anfangen, über Michael Jackson zu diskutieren, da bekommt Ihr sowieso keinen Fuss auf die Erde. Die verteidigt sogar noch, dass er sich bleichen lässt, weil er nicht mehr schwarz sein will."
    "Mein lieber Stefan, der liebe Gott hat Dir ein Gehirn mitgegeben um es selbstständig zu benutzen, dann erzähl doch den ganzen anderen Schwarzen auf der Welt, wo es bitte diese Creme gibt, die würde das bestimmt interessieren, da ja Schwarze immer noch diskriminiert werden und sie ja dem dann entgehen könnten."
    "Hmm weiß ich auch nicht, ich bin ja kein Arzt."
    "Eben, Du bist kein Arzt, erlaubst Dir aber ein Urteil über eine Sache, die Du in der Klatschpresse gelesen hast und für wahr hinstellst, wahrscheinlich haste Dir eh nur die Superschlagzeile durchgelesen und Deine Gehirnwindungen mal wieder nicht arbeiten lassen."
    "Ja, aber es steht doch in der Zeitung......"
    "Jo in Anklageschriften steht auch viel und es stellt sich im Nachhinein heraus, dass es nicht stimmt. Aber wenn Du denn so überzeugt bist davon, dann sag mir auch gleich, wo es eine Creme gibt, die mich schwarz macht, dann brauch ich mich nämlich nicht mehr in die Sonne legen."
    "Ja, aber das kann ich ja nicht, denn die gibt es ja nicht."
    "Ach nee, aber eine Creme die weiß macht, die soll es geben?"
    :zahn:


    Heute hat er einen guten Deal gemacht, er ist mit einer Frau verheiratet, die Michael Fan ist :ablach::ablach:


    LG Marion :hkuss:

  • Marion


    Du bist einfach genial und geil und klasse....ach was...alles zusammen :doppelv::doppelv:
    Hach, watt hab ich mich jetzt amüsiert :applaus:

    Was soll ich viel lieben, was soll ich viel hassen?
    Man lebt nur vom Lebenlassen.



    Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832)
    Quelle: Goethe, Gedichte. Ausgabe letzter Hand, 1827. Sprichwörtlich

  • Ihr seit einfach spitze :lachen:
    Danke für diese Geschichten. :kicher: Hoffentlich fallen mir jetzt auch mal so
    gute Argumente ein und vor allem so spontan.
    Gefällt mir dieser Thread. :daumen:


    LG
    micka :hkuss:

  • @Maja:
    Ach das freut mich aber, dass Du das hier eingestellt hast! :sonne: Dann hole ich mal meine Zitat auch hierher, denn wegen Michaels Stimme bekommt man ja auch oft die blödesten Sachen zu hören...


    Ihr wisst, dass ich Taraborrelli nicht mag, aber ausnahmsweise:


    S. 392: Sein Stimmlehrer Seth Riggs sagte: "Michael hat einen hohen Tenor....Viele Leute denken, das sei Falsett; ist es aber nicht. Bemerkenswerterweise singt er es ohne Bruch."

  • Ach Leute eure Argumente sind echt der Brüller ! :juhuu:
    Mir würde sowas nie spontan einfallen :??:
    Ich stammel dann imer vor mich hin und manchmal habe ich dann aber auch gute einfälle aber das passiert selten :)
    Deswegen freue ich mich über jedes Argument das ihr hier reinstellt :schief:
    Hab euch alle lieb :hkuss:


    Mandy ♥

  • Hey :)


    Also ich habs schonmal hier wo erzählt, aber ich finde es gehört hier auch her :)



    Ich muss euch was erzählen :grins: weiß aber nich obs hierher gehört... weil ich hab mich anfangs sehr geärgert!!! Oder doch in den ich hab mich so gefreut... weil ich mich hinterher so gefreut hab!!!




    Also ich war mal in der schule... okay, Tova, lass es, dass wissen sie alle! :pong:


    Also...
    Heute hatten wir mittags ne freistunde in der schule :grins: und aus unserer klasse gingen beinahe alle in die stadt runter. Ich bin aber in der klasse geblieben, weil ich heute einfach keine lust auf stadt hattte, und zwei andere blieben auch noch da. Alle hatten ihren iPod an, und gleichzeitig haben wir drei halt so gequatscht. Dann hat mich die eine, die Lisa (Sie ist riesiger Seer-Fan, eine Austropopgruppe hier in österreich) gefragt :
    L: Was hörst du Tova?
    T: Michael Jackson. :grins:
    L: Waaas? Den typen hörst du?
    T: Ja, das weißt du mittlerweile seit zwei wochen, seit ich dich kenne :grins:
    L: Jaaaa... klar :grins: Aber ich meine, der war doch nur verwirrt, verrückt und pädophil... ich mein, wer hat schon gerne eine nase zum abnehmen? Da muss man schon verrückt sein
    T: War er gar nich, weder verrückt noch pädophil!
    L: Ach, sogar der Menowin konnte Billie Jean besser singen!
    T: Bäh, bei Menowin bin ich fast eingeschlafen. Der hatte ja ne urlangweilige Performance. Da bin ich fast eingepennt. Sowas kann man doch nich tanzen nennen, singen konnte er so halbwegs, aber es ist eben ne andere welt, ein komplett anderes level.
    L: Ach Menowin hatte einfach viel mehr pfeffer!
    T: Sag mal hörst du mir überhaupt zu?


    Dann sagte die dritte im Raum, Magdalena heißt sie:


    M: leute kommt schon, sowas is doch geschmackssache.
    L: Ja mag sein das das geschmackssache ist. Aber das er sterben musste war klar. So wie der sich die Haut bleichen ließ.
    T: Achja Lisa, und woher weißt du das?
    L: das steht doch jede woche in der Zeitung.
    T: Achja, weißt du was gestern in der "Heute" stand? Die Seer können gar nich richtig singen, sondern fälschen ihre stimmen und singen nur playback.
    L: ja aber ich weiß das es nich stimmt.
    T: ja und ich weiß das das was du über Michael sagst nicht stimmt.


    Ich habs jetzt nich wortgenau aufgeschrieben, blos so ungefähr, aber nach diesem satz war dann themawechsel. Die Magdalena half die ganze zeit zu Lisa. Danach war ich ziemlich fertig, obwohl ich selber nich genau wusste wieso, immerhin hatten die beiden ja hinterher nicht mehr wiedersprochen.
    Magda hat ziemlich schnell gemerkt das ich so fertig war, und fragte mich was denn los sei. Ich hab derweil auf einen Notitzblock den Refrain von Lass die leute reden und Tabloid Junkie geschrieben.
    Sie hat das gelesen und so gesagt: Du nimmst das ziemlich ernst, oder?
    hm, ja schon, ich kann da halt irgendwie nich so richtig spass verstehen.
    Ach komm schon, du weißt das die Lisa immer das gegenteil von dem sagt was du sagst, würdest du sagen das menowin total geil is, würde sie michael bis aufs blut verteidigen. Ich weiß übrigens das du recht hast, ich find Michael eigentlich auch richtig geil. Hab ihn auch auf meinem iPod und wir haben sogar Off the Wall noch als schallplatte :kicher: und du weißt doch, das Lisa das auch nich so meint. Sie weiß genau das du recht hast. Also komm wieder runter, es ist schon okay.


    Ab da saß ich mit nem honiggrinsen verkehrt auf meinem tisch und wir hatten noch mehr als ne stunde so mega-viel spass das ich jetzt nen bauchmuskelkater habe :schief:


    Love you all :love:
    Tova :victory:

  • Titania : super Thread, den ich leider erst jetzt gesehen habe! Und deine Geschichte im Supermarkt, einfach nur geil! :doppelv:


    Ich selber habe auch wenig beizutragen, weil mir im Grunde genommen nur Desinteresse an Michael (oder vielleicht gar an mir? :abroll: ) begegnet. Bisher mußte ich ihn nur einmal gegenüber meinem Arbeitskollegen verteidigen. Da ging's natürlich auch um die Schuldfrage. Ob ich wirklich seine Meinung geändert habe, weiß ich gar nicht. Erzählen kann man ja viel...
    LG