LMP bei Oprah

  • Lisa Marie on Oprah next week!
    Lisa Marie Presley will be appearing on The Oprah Winfrey Show October the 6th. Her new album will be coming out soon so perhaps she will talk about it. From what I read at Tvguide.com her reason for being on the Oprah show is to discuss the death of her ex-husband Michael Jackson. Check your local listings.
    LMP bei Oprah


    LMP wird am 6.10. zu Gast bei Oprah Winfrey sein. Ihr neues Album kommt bald auf den Markt; wahrscheinlich wird sie darüber sprechen. Gemäß Tvguide.com soll der Grund ihres Erscheinens in der Show eine Diskussion über den Tod ihres Ex MJ sein.
    TVguide


    Ich finde es hätte gelangt, ihr neues Album zu promoten, anstatt ihre Ehe mit MJ zu reflektieren (darüber hat sie sich schon genug immer mal wieder in den Jahren ausgelassen) und seinen Tod zu diskutieren.

    Einmal editiert, zuletzt von Amidala ()

  • Zitat von Amidala

    'Ich finde es hätte gelangt, ihr neues Album zu promoten, anstatt ihre Ehe mit MJ zu reflektieren (darüber hat sie sich schon genug immer mal wieder in den Jahren ausgelassen) und seinen Tod zu diskutieren.[/color][/size][/font]


    Da bin ich vollkommen deiner Meinung @Amidala ..... und alles, was sie bislang von sich gab, trug nicht wirklich dazu bei, Michael ins rechte Licht zu rücken .... ich konnte LMP noch nie wirklich leiden .... jetzt scheint sie auch noch Profit aus Michaels Tod zu schlagen ..... wäre er nicht gestorben, würde kein Hahn nach ihr krähen ....

  • Da sprichst Du mir aus dem Herzen Amidala.
    Denn LMP hatte nicht nur Gutes über Michael in Intervies und Talk Sendungen erzählt.
    Warum will LMP überhaupt über Michaels Tod diskutieren??? Will Sie wieder über Michaels Medikamentenkonsum,reden oder das Sie Ihn hätte retten können ,oder das Sie wusste das es mal so weit kommen würde ??? SORRY Mrs .Presley diese Geschichten kann ich schon rückwärts mitsingen.
    Sie ist seine Ex Ex Ehefrau gewesen,und das ist schon sehr sehr lange her.In meinen Augen stellt sich LMP ein Armutszeugnis aus wenn sie über Michaels Tod reden will.
    Denn zu Michael Lebzeiten soweit ich weiß" hatte beide keinen Kontakt mehr zueinander,also was will dann LMP
    mit ihrer Wichtigtuerei bezwecken ??? Ich bin schon wieder stinksauer ,das es keinen Menschen in Michaels Leben gab der nicht wieder sein Senpf über seine Tod dazu geben muss, und jetzt LPM auch wieder.Michael hat seine Ruhe und Frieden verdient, und LMP kann sein Tod auch nich ungeschehen machen,und mit dieser Tatsache wird auch eine LMP sich endlich mal abfinden müssen.
    Zu seinen Lebzeiten war Michael doch LMP auch egal ,weil sie mit Ihren ganzen Eheschließungen und Scheidungen beschäftigt war.
    Ich musste oft daran denken als LMP 2008 Zwillinge bekam, was in Michael vorging als Er es erfahren hatte.
    Denn von Michael wollte Sie ja keine Kinder,obwohl LMP es Michael vor der Eheschließung versprochen hatte.
    Das ist für mich der 1 Grund warum ich LMP nicht mag ,und der 2 weil LMP in der Öffenlichkeit nach der Scheidung versucht hatte mit ihren negativen Äußerungen ihre Ehe mit Michael ins lächerliche zu ziehen. :nix::nix::nix:

  • Ich freue mich das LMP sich bereit erklärt über Michael zu reden.
    Es ist nicht jedermanns Meinung, doch meine Meinung ist, dass die beiden sich sehr geliebt haben, ich mag sie.
    Und ganz ehrlich, mir geht da eher der Hut hoch, wenn jetzt jedem der was sagt oder erzählt nachgesagt wird, dass derjenige es nur tut, weil er Geld damit verdienen will. Aber das ist nur meine Meinung dazu - heißt bei Weitem nicht, dass sie richtig ist :zwinker:


    Wenn niemand was über MJ sagen würde, es keine Interviews geben würde - sich jeder in sein Schneckenhaus verzieht, dann ist MJ in der breiten Masse nun mal schneller vergessen als es uns lieb ist. Nicht bei den Fans - aber es würde auch nichts neues dazukommen und das fände ich mal wirklich schade.


    Man beschwert sich darüber das kaum noch berichtet wird, kommt aber was, ist es auch nicht gut und wird nieder gemacht.
    Ich mache es nieder, wenn ich es gehört habe und der Meinung bin, dass sie es sich hätte sparen können - ansonsten bin ich guter Dinge, dass LMP im positiven Bereich bleibt.
    (Die Hoffnung darf nicht aufgegeben werden.)

  • Im Prinzip gebe ich dir vollkommen Recht @Shi.
    Wie oft bin ich frustriert, wenn auf keiner Zeitschrift mehr was über ihn zu lesen ist, wenn kein Album in den Regalen steht ......
    Klar ist es gut, wenn über ihn geredet wird. Aber nicht weiterhin nur Negativstatements ..... die Öffentlichkeit ist mit solchen Schlagzeilen jahrzehntelang gefüttert worden und hat ihn zu einem Freak gemacht ......in diesem Sinne kann es doch nicht weitergehen ..... es sollte sich doch endlich mal die öffentliche Meinung über Michael Jackson verändern ..... das passiert aber so nicht, wenn Leute immer wieder seinen Medikamentenkonsum, seinen bizarren Lebensstil, seine angebliche Paranoia und all das Zeugs hervorkramen .... und LMP gehört für mich einfach dazu. Diese Dame will sich als "Retterin" von Michael Jackson repräsentieren und checkt dabei ihren Größenwahn nicht und dass sie damit Michael als ein krankes Würmchen hinstellt ..... der Mann hätte eine Frau gebraucht, die einfach zu ihm steht .... und keine, die durch ihren "Retterwahn" Schlagzeilen machen möchte und sich damit automatisch über ihren Mann bzw. Exmann stellt ......
    Meine Meinung.

  • Ok @Shi, wäre ja schön, wenn du Recht behältst :victory: ... ich bleibe vorerst mal skeptisch in Bezug auf Frau Retterin :kicher:

  • Also ich brauche nicht jeden Tag neue Geschichten über Michael zu lesen, damit Er nicht vergessen wird.
    Denn Michael hat sich schon zu seinen Lebzeiten unsterblich gemacht, und für mich und viele viele andere im positiven Sinne.
    Was Michael der Nachwelt nach seinem Tod hinterlassen hat, reicht für mehrere Generationen aus.
    Was andere jetzt über Michael reden oder auch erzählen interesiert mich nicht wirklich,
    weil Michael sich leider nicht mehr dazu äußern kann.
    Zumal Michael immer gesagt hatte glaubt nicht alles was man Euch über mich erzählt, schreibt oder Ihr hört , das meiste ist erfunden oder gelogen,warum sollte es jetzt gerade nach seinem Tod anders sein????
    Ich warte auf den Tag wo Michaels Kinder wenn sie alt genug sind und in der Öffentlichkeit von sich aus von ihren Leben an der Seite ihres Vaters Michael Jackson erzählen möchten , oder sie darüber ein Buch schreiben werden.Ich glaube das bring mich dann den privaten Menschen Michael Jackson näher, als alle Geschichten die jetzt über Ihn erzählt werden.

  • kann man sich das Interview vllt im livestream irgendwo ansehen oder stellt Oprah das auf ihr homepage oder so?


    ICh bin schon neugierig was LMP zu sagen hat und bin gespannt auf sie :sonne:

    "If only life could be a little more tender and art a little more robust."
    “Talent is an accident of genes - and a responsibility.”
    (Alan Rickman)


    "It was not Michael Jackson's time to go. Michael Jackson is not here today because of the negligence and reckless acts of Dr. Murray." (David Walgren)

  • Klar sind wir nun alle neugierig was sie zu sagen hat. Auch ich habe die Hoffnung, dass sie nicht wieder irgendwelche negativen Äußerungen über ihre seinerzeitige Ehe macht. Ich hoffe, dass sie ihre Enttäuschung nach all den Jahren überwunden hat (für BEIDE war es mit Sicherheit nicht unbedingt leicht, aber er hat nie ein böses Wort über sie verloren - ganz im Gegenteil) und uns mit ihrem seinerzeit gerne ausgeplaudertem Frust und dem "Schlimmsten was ihr widerfahren konnte, diese Ehe" (nicht meine Worte) verschont.


    Lässt man mal den VIP-Status beiseite, hat man für Frauen (und auch Männern), die von einer Beziehung total enttäuscht sind, sicher Verständnis, wenn sie sich darüber auslassen. Trotzdem haben bösartige Worte nichts in der Öffentlichkeit zu suchen, egal von wem. Man kann sich privat mit der besten Freundin/dem besten Freund darüber austauschen. Meine Meinung.
    Bitte auch nichts über damalige eventuelle Medikamenteneinnahme; :traurig1. Denn für 2009 kann auch sie nur vermuten und eine Reflektion zu damals herzustellen wäre widerum ein Fressen für die Gegner bzw. den bevorstehenden Prozess.


    Aber du hast Recht, Shi, die Hoffnung stirbt zuletzt. Jedenfalls bleibt auch meine Stirn gerunzelt; schau'n wir mal ...

  • Lisa Marie hat nach ihrer Ehe mit Michael einige sehr unglückliche Aussagen über ihn gemacht und hat sich oft damals schon irgendwie widersprochen. Andererseits fand ich ihren Blog nach seinem Tod sehr schön geschrieben. Dass sie gerne mal betont, sie habe ihn retten wollen und sei daran gescheitert; nun, da ist sie nicht die Einzige. Das haben einige Menschen geschrieben. Ob man das grundsätzlich als negativ zu bewerten hat, weiß ich nicht. Ich warte einfach mal ab, was sie zu sagen hat. Und dann entscheide ich, ob das eine gute Idee von ihr war, oder ob sie besser geschwiegen hätte.


    unbenannt2334b9udpoi1.jpg
    "Be who you are and say what you feel because those who mind don't matter and those who matter don't mind."

  • Ich muss zugeben,dass ich mächtig gespannt bin was LMP zu sagen hat. Ehrlich gesagt ich kann sie sogar ganz gut leiden und ich glaube nicht,dass sie unbedingt etwas Negatives zu sagen hat. Auch glaube ich,dass Michael und sie seinerzeit glücklich miteinander waren und es gehören immer zwei dazu dass es nicht funktioniert hat. Nur ihr die Schuld zu geben wäre m.E. zu einfach. Abwarten.....kann mir eigentlich im Moment nicht vorstellen,dass sie Negatives zu berichten hat(aber das ist nur meine Meinung).

    ...................................................
    ............................... Spuren im Sand verwehen, Spuren im Herzen bleiben.

  • Zitat von Shibirure

    Ich freue mich das LMP sich bereit erklärt über Michael zu reden.
    Es ist nicht jedermanns Meinung, doch meine Meinung ist, dass die beiden sich sehr geliebt haben, ich mag sie.
    Und ganz ehrlich, mir geht da eher der Hut hoch, wenn jetzt jedem der was sagt oder erzählt nachgesagt wird, dass derjenige es nur tut, weil er Geld damit verdienen will. Aber das ist nur meine Meinung dazu - heißt bei Weitem nicht, dass sie richtig ist :zwinker:

    Ich setz mich mal zu dir auf die Bank :hut: aber du hast sich schon bemerkt, das ich da schon länger sitze :laugh:


    Zitat von Nite Line

    Klar ist es gut, wenn über ihn geredet wird. Aber nicht weiterhin nur Negativstatements ..... die Öffentlichkeit ist mit solchen Schlagzeilen jahrzehntelang gefüttert worden und hat ihn zu einem Freak gemacht ......in diesem Sinne kann es doch nicht weitergehen ..... es sollte sich doch endlich mal die öffentliche Meinung über Michael Jackson verändern

    das ist doch so nicht richtig, es gibt nicht nur Negativestatements.... :pflaster:
    .......die Presse hat ihn zum Freak gemacht und so die öffentliche Meinung gebildet


    Zitat von Nite Line

    das passiert aber so nicht, wenn Leute immer wieder seinen Medikamentenkonsum, seinen bizarren Lebensstil, seine angebliche Paranoia und all das Zeugs hervorkramen .... und LMP gehört für mich einfach dazu.

    du unterstellst LMP Sachen , die sie noch garnicht gesagt hat und machst somit das gleiche, was mit Michael gemacht wurde. Mit deiner Aussage vorverurteilst du LMP.


    Jetzt wartet doch erstmal ab.
    Mir geht die Hutschnurr jetzt schon seit längerem hoch :sauer: Jeder, der auch nur iwi mit Michael zu tun hatte wird rund gemacht, weil irgendwann mal was über Michael gesagt hat oder das er nichts gesagt hat und allen wird unterstellt, das sie sich an ihm bereichern wollen und nicht für ihn da waren, als er sie gebraucht hat.


    Ich kanns echt nicht mehr hören/lesen.
    Die Presse, die Medien gehören an den Pranger und nicht diejenigen, die Michael kannten. :faust:

  • cosi, shi, ist auf eurer bank noch ein bissel platz? dann würde ich mich gern dazu setzen! :stuhl: ich bin ebenfalls der meinung, dass lmp und michael sich wirklich geliebt haben. es vielleicht sogar immer haben, auch nach der scheidung. wenn ich mir fotos von michael ansehe, die geschossen wurden, wenn lmp in der nähe war, dann sehe ich ein leuchten in seinen augen, das mich berührt. beide haben sie - für meinen blick(!) - von innen gestrahlt und das war für meinen begriff nicht gespielt. ich bin lmp für jede sekunde dankbar, in der sie michael glücklich gemacht hat.


    die sache mit dem "ihn retten" - ich seh das nicht zwangsläufig negativ. die beiden waren in der/kurz nach der zeit zusammen, in der michael das erste mal durch die hölle gegangen war :bettel: . wir wissen und werden nie erfahren, wie er damit umging, wenn er allein war, wir können nur mutmaßen, ob und wenn ja, wie er sich betäubt hat, um seinen schmerz zu lindern. :snüf: war er depressiv? war sein lebenswillen geschwächt? war die gefahr groß, dass er wieder zu betäubungsmitteln greift? einen menschen zu retten kann sehr vieles beinhalten. ein "helfersyndrom" kann ich bei lmp jedoch nicht entdecken. folglich kann ihre motivation nur liebe gewesen sein. meine meinung... muss nicht so sein, ist aber möglich.


    und die zeilen von ihr, die ich nach michaels tod gelesen hab, waren in meinen augen voller liebe und bewunderung :rotz: .


    Mir geht die Hutschnurr jetzt schon seit längerem hoch :sauer: Jeder, der auch nur iwi mit Michael zu tun hatte wird rund gemacht, weil irgendwann mal was über Michael gesagt hat oder das er nichts gesagt hat und allen wird unterstellt, das sie sich an ihm bereichern wollen und nicht für ihn da waren, als er sie gebraucht hat.


    :schock1: ups! das ist mächtig hart formuliert, aber ich muss dir recht geben. egl was kommt, egal, wer etwas tut oder sagt - es wird ihm angekreidet. ich verstehe schon, was mit der verurteilung gemeint ist, aber ich kann sie nicht teilen. wissen wir, wer gerne was gesagt hätte in michaels höllenjahren, das aber nicht sagen konnten? weil die strategie von mesereau eventuell dagegen stand? oder ob zwar jemand positives gesagt hat, es aber keinerlei gehör gefunden hat?


    was lmp bei oprah auf den tisch bringen wird, können wir noch nicht wissen und ich persönlich habe schwierigkeiten über sie zu urteilen, bevor ich höre, was sie zu sagen hatte :traurig1 .

  • Also ich mag Lisa-Marie. :kiss: Natürlich ist sie auch nicht ohne Fehl und Tadel, aber wer ist das schon? :schulter: Ich vermute, nach der Trennung war sie mindestens genauso verletzt wie Michael. Ich denke das war auch der Grund, warum sie das ein oder andere mal nicht so gut über Michael gesprochen hat. Vermutlich hat sie das später sogar bereut. :rotwerd: Aber wenn man verletzt ist, sagt man so einiges. Umso bemerkenswerter finde ich es, dass Michael nie schlecht über sie gesprochen hat. Und auch er war verletzt. :wolke1:
    Ich finde auch, dass Michael sehr glücklich aussieht in der Zeit mit Lisa-Marie. Und auf gemeinsamen Fotos sehe ich, genau wie Tita, das Strahlen in seinen und ihren Augen. :herz: Das kann man so nicht schauspielern, glaube ich.
    Ihre zutiefst bestürzte Reaktion auf Michael`s T... glaube ich ihr. Und Lisa-Marie geht regelmäßig zum FL um Michael zu besuchen. Und das nicht nur wenn sie sich der Anwesenheit der Presse sicher sein kann. :daumen:


    Ich bin gespannt was Sie im Interview mit Oprah über Michael sagen wird. Und ich glaube nicht, dass sie das nur der Publicity wegen macht. Ich glaube vielmehr, das sie Michael`s T... nochmals zum Nachdenken gebracht hat und sie heute einiges anders sehen und bewerten kann als damals nach der Trennung. :snüf:


    LG
    Fröschchen

  • Ich hoffe, dass LMP einige schlimme Aussagen von ihren früheren Interviews zurücknehmen und sich entschuldigen wird.


    Ich denke ferner, sie ist genauso wie ihre Mutter. Diese hat damals Elvis im Stich gelassen und ist einfach davon gelaufen. Das hat Elvis nicht verkraftet. LMP hat das gleiche mit Michael gemacht. Und LMP und Mutter sind der Meinung, sie sind etwas besonderes (sind sie aber nicht). Meine Meinung ist, wenn man mit so einer berühmten Person verheiratet ist, kann das Leben einfach nicht normal weiter laufen. Darüber müssen sich die Frauen vor der Heirat im Klaren sein.
    Das ist mein persönlicher Eindruck von diesen beiden Frauen, muss aber nicht unbedingt richtig sein. Ich lasse mich auch gerne belehren, wenn ich falsch liege.

  • Die Presse, die Medien gehören an den Pranger und nicht diejenigen, die Michael kannten.


    Also ich glaube nicht, dass die Presse derartig erfolgreich in ihrer Hexenjagd auf Michael hätte sein können, wenn sich seine prominenten Freunde auf seine Seite gestellt hätten und das ÖFFENTLICH! Das war nur möglich, weil die zu feige oder selbst neidisch auf ihn waren...Stell Dir mal vor, einige von denen würden oder hätten etwas gegen Bashir unternommen, ihr Einfluss und ihre Kohle hätten gereicht, um diesen Mann ganz klein zu kriegen! Stell Dir mal vor nur EINER davon würde unsere Petition unterstützen oder dafür eintreten, dass die Doku nicht mehr gesendet werden darf!!! Was für ein Erfolg wäre das! Aber ich behaupte weiterhin: Sie wollen und wollten nur von ihm profitieren und kriegen ihren A.... nicht hoch, wenn sie für ihn eintreten sollen! Auch LMP tut NICHTS!

  • Also ich glaube nicht, dass die Presse derartig erfolgreich in ihrer Hexenjagd auf Michael hätte sein können, wenn sich seine prominenten Freunde auf seine Seite gestellt hätten und das ÖFFENTLICH! .....


    Ach Fleur, die Presse hat ein solches Machtpotenzial, gegen das sich nicht mal ein Michael Jackson mit seinen Mitteln hat währen können. Und seine prominenten Freunde haben auch mit der Presse zu kämpfen.
    Ich hab jetzt iwi keine Lust mehr auf diese Diskussion, sie ist mir einfach zu subjektiv. :doppelv:

  • Zitat

    Ich denke ferner, sie ist genauso wie ihre Mutter. Diese hat damals Elvis im Stich gelassen und ist einfach davon gelaufen. Das hat Elvis nicht verkraftet. LMP hat das gleiche mit Michael gemacht. Und LMP und Mutter sind der Meinung, sie sind etwas besonderes (sind sie aber nicht)


    Da bin ich anderer Meinung. Ich weiss zwar nicht was damals zwischen Priscilla und Elvis abgelaufen ist,aber ich glaube nicht dass sie so "einfach" gegangen ist,zumal ein kleines Kind im Spiel war. Und Lisa-Marie wird es sich auch nicht einfach gemacht haben.Dafür hat sie Michael zu sehr geliebt(ist immer noch meine Meinung). Ich hatte/habe eigentlich auch noch nie das Gefühl gehabt,dass sich Lisa-Marie als etwas Besonderes sieht. Aber vielleicht habe ich ja eine andere Sichtweite. Ich versteh einfach nicht,dass so viele auf ihr rumhacken. Ich bin einfach nur gespannt was sie zu sagen hat und dann kann ich ggf. immer noch :meckern: Ansonsten sehe ich der Sache erstmal positiv entgegen.

    ...................................................
    ............................... Spuren im Sand verwehen, Spuren im Herzen bleiben.