• Elton John has opened up about his friendship with Michael Jackson, describing the late music superstar as, "charming, sweet, lovely — but damaged." The 63-year-old chart topper recalled that sitting down to eat with Jackson proved to be a unique experience for the King of Pop. "He came down here and we closed all the curtains and had lunch. He said it was the first time he'd sat down and had a meal with people for 10 years. He would always eat on his own," John revealed to the Telegraph. The Candle In the Wind singer said he was concerned about the strain Jackson put himself under. "I remember talking to Michael once when he did Thriller and I said, 'How are you going to top that?' He said, 'Oh, the next one's going to do twice as much' and I thought, 'Michael, it's not. You can't. You put so much pressure on yourself.'"...


    Read more: http://www.metrolyrics.com/201…d-news.html#ixzz13ZRd788j


    Zusammenfassung :


    Elton John hat ueber seine Freundschaft mit Michael gesprochen ,er beschrieb den verstorbenen Musik -Superstar ,als Charmant ,Suess ,liebevoll und *beschaedigt*
    Der 63 Chart -Topper ,erinnert sich einmal mit Michael zusammen gegessen zu haben ,das war das erste mal ,den normalerweisse isst Michael seit 10 Jahren immer alleine .
    Der Candle in the Wind Saenger ,war besorgt ,wie sehr Michael sich selber unter Druck setzte ,er erinnert sich als Michael sein Album Thriller machte ,fragte er ihn : wie willst du das noch toppen ??
    Michael sagte ohh das naechste wird doppelt so gut. Und ich dachte so bei mir ,Michael das kann es nicht sein ,du kannst es nicht
    Du setzt dich selber zuviel unter Druck





  • öhm, wann soll das denn gewesen sein. Und "beschädigt" bitte schön, Elton ist ja so heil und ganz. Er hat Glück gehabt, dass es ihm nicht ähnlich gegangen ist. Und sein Weg war auch ein ganz anderer, auch wenn er aus einer beschädigten Familie gekommen ist.


    Und, ob sie jemals FREUNDE waren? Wer jetzt alles sein Freund gewesen ist. Ich habe ihn jedenfalls nie mehr, nach der Geschichte mit der Entziehung in der Nähe von John gesehen, jedenfalls nicht in der Öffentlichkeit. Vielleicht haben sie sich ja konspirativ getroffen?

  • Nur mal so `ne kleine gemeine Frage: Ist Elton John jetzt auch doof weil er aus dem Nähkästchen plaudert? :flöt::frech3:


    LG
    Fröschchen

  • Ach ihr Süßen... Ich habe zwar schon ein bisschen verstanden, aber irgendwie nicht alles... Könnte das vielleicht nochmal jmd übersetzen? Maybe...? :lg:
    Das was ich verstanden habe.. Naja was er jetzt unter 'beschädigt' versteht. Er ist wohl selber ein bisschen beschädigt , oder will er bloß Aufmerksamkeit ? :rolleyes: How ever. :kicher:

  • Ach ihr Süßen... Ich habe zwar schon ein bisschen verstanden, aber irgendwie nicht alles... Könnte das vielleicht nochmal jmd übersetzen? Maybe...? :lg:
    Das was ich verstanden habe.. Naja was er jetzt unter 'beschädigt' versteht. Er ist wohl selber ein bisschen beschädigt , oder will er bloß Aufmerksamkeit ? :rolleyes: How ever. :kicher:

    Elton John hat etwas über seine Freundschaft mit Michael Jackson erzählt
    und beschreibt den verstorbenen Musik-Superstar als "charmant, süß,
    liebenswert -- aber beschädigt (man könnte mit bösem Willen auch
    verdorben übersetzen - anm.)." Der 63-jährige Chart-Stürmer erinnerte
    sich, dass das Zusammensitzen mit Jackson zu einem Essen sich als
    einmalige Erfahrung für den King of Pop erwies. "Er kam runter und wir
    schlossen alle Vorhänge und aßen zu Mittag. Er sagte, es wäre das erste
    Mal seit zehn Jahren wäre, dass er mit sich für ein Essen mit Leuten
    zusammensetzte. Er würde immer für sich allein essen", enthüllte John
    dem Telegraph. Der Candle-in-the-Wind-Sänger sagte, er war besorgt über
    den Druck unter den Jackson sich selber setzte. "Ich erinnere mich
    einmal mit Michael über Thriller gesprochen zu haben und sagte: 'Wie
    willst du das überbieten?' Er sagte: 'Oh, das nächste Mal werde ich
    zweimal so viel machen' und ich dachte: 'Michael, das ist es nicht. Das
    kannst du nicht. Du setzt dich selber unter zu viel Druck ...'".

  • Ich will ja nicht die Glaubwürdigkeit von Elton beurteilen, aber dass Michael 10 Jahre nur alleine gegessen hat...???...ich würde jetzt mal sagen, mit Sicherheit nicht...(Hallo???10 Jahre???)


    ...ausserdem müsste man mal wissen, wann dieses gemeinsame Essen war, um das Wort "angeschlagen" (so würde ich es mal übersetzen) einordnen zu können. Klar war Michael öfters angeschlagen, nach diversen Beschuldigungen und sonstigen unerfreulichen Dingen, mit denen er sich herumschlagen musste...da wäre doch dann nichts dabei, dass Elton John das so sagt.

  • Ich gehe davon aus das hier Elton John von der Zeit spricht als Michael bei ihm kurzfristig gewohnt hatte, bevor er in eine Suchtklinik wegen seinen Mediproblem ging. Da Elton die Kontektion hergestellt hatte.
    Und daher würde das angeschlagene recht gut passen.

    “In a world filled with hate, we must still dare to hope. In a world filled with anger, we must still dare to comfort. In a world filled with despair, we must still dare to dream. And in a world filled with distrust, we must still dare to believe.”
    Michael Jackson
    Rassismus führt zum Verlust deines Mitgefühls.
    fs_anon_999471_1463138222.jpg

    2 Mal editiert, zuletzt von Amidara ()

  • wie willst du das noch toppen ??
    Michael sagte ohh das naechste wird doppelt so gut. Und ich dachte so bei mir ,Michael das kann es nicht sein ,du kannst es nicht
    Du setzt dich selber zuviel unter Druck


    Das nächste Album war doppelt so gut - jedenfalls für mich. Was heißt also Du kannst es nicht?
    Du kannst alles - Du musst es nur wollen :teufel1:

  • Aehm die Zusammenfassung ist oben unter dem englischen :kicher: :kicher:

    ähm die Zusammenfassung war, als ich die Übersetzung gemacht und reingesetzt habe, noch nicht da. Entweder gleichzeitiges Posten oder späteres. So was kann passieren, weiß nicht warum gleich immer so was :kicher: :kicher: :kerze:

  • "damaged"... welch interessante Wortwahl. V.a. in Bezug auf MJ.
    Wenn Elton John das wirklich so gesagt hat, dann hat er ihn aber m.E. ganz schön verkannt.


    Michael hatte sicherlich Probleme, mehr als manch anderer bewältigen könnte:
    Eine nicht vorhandene Kindheit
    Krankheiten
    Prozesse
    Einsamkeit
    Schlafstörungen
    Medikamentensucht
    Magersucht (?)
    Verschwörungen
    kein Privatleben
    Aasgeier überall
    Verleumdungen
    ....


    Aber bei all dem, was im Übrigen für die meisten Leute reichen würde, um sich mit einer gepflegten Überdosis ins Jenseits zu befördern, war MJ nicht beschädigt!
    Er ertrug und erduldete und verarbeitete und bewältigte mehr als die meisten anderen Menschen je könnten.


    Und er hatte die Kraft, zu arbeiten, die größte Musik zu schreiben, 3 Kinder zu erziehen, für andere da zu sein und musste sich noch all den Scheiß anhören.


    Pete Doherty ist beschädigt. Amy Winehouse hat einen Schaden. Lindsay Lohan bekommt's immer noch nicht auf die Reihe.
    Aber MJ war heil. Problembeladen - sicher. Krank - sicher. Aber er war nicht beschädigt.
    Er musste nur viel viel stärker sein als die meisten anderen. Und verdammt nochmal, das war er auch!!!

  • ... mache mir große Sorgen um den "SIR" .... ich hoffe auf seine rasche Genesung und das er wieder ganz gesund wird ... :blume:

    Elton John sagt wegen schwerer Infektion Konzerte ab

    Aktualisiert am 25. April 2017, 12:42 Uhr




    Zwei Tage lang lag der britische Popstar Elton John auf der Intensivstation. Eine seltene und lebensgefährliche Infektion hatte den Sänger auf einem Rückflug aus Südamerika erwischt.
    Popstar Elton John (70) ist an einer "gefährlichen und ungewöhnlichen" bakteriellen Infektion erkrankt. Geplante Konzerte in Kalifornien und Las Vegas sagte der britische Sänger deshalb ab.
    "Längerer" Krankenhausaufenthalt
    Nach einer Tour durch Südamerika war John nach Angaben seiner Sprecherin auf dem Rückflug von Chile nach England schwer erkrankt.
    Nach zwei Nächten auf der Intensivstation und einem "längeren" Krankenhausaufenthalt sei er am vergangenen Samstag aus dem Krankenhaus entlassen worden. Nach Anweisung seiner Ärzte müsse er sich nun zu Hause ausruhen.


    Infektion ist "potenziell tödlich"
    "Ich bin extrem dankbar für die großartige Betreuung durch mein medizinisches Team", ließ der Musiker ausrichten. "Infektionen dieser Art sind selten und potenziell tödlich", hieß es in der Mitteilung.
    "Zum Glück hat Eltons Ärzteteam das schnell erkannt und erfolgreich behandelt." Seine Ärzte erwarteten eine vollständige Genesung.
    Anfang Juni soll Sir Elton John, von der Queen wegen seines sozialen Engagements zum Ritter geschlagen, in England wieder auf der Bühne stehen.


    Sämtliche Konzerte abgesagt
    Sämtliche Konzerte im April und Mai wurden abgesagt, darunter Auftritte im Caesars Palace in Las Vegas (US-Bundesstaat Nevada) mit seiner Show "The Million Dollar Piano".
    "Ich bin so glücklich, die unglaublichsten und treuesten Fans zu haben und entschuldige mich dafür, sie zu enttäuschen", sagte John laut Mitteilung.
    Ende März hatte der britische Superstar seine Welttour zwischen Texas und Brasilien unterbrochen, um seinen 70. Geburtstag zu feiern.


    https://web.de/magazine/unterh…fektion-konzerte-32291186


    Elton John, geboren als Reginald Kenneth Dwight in einem feinen Londoner Vorort, hat in seiner Karriere mehr als 250 Millionen Platten verkauft. Die ersten Hits landete er bereits mit Anfang 20. Sein Song "Candle in the Wind 1997", ein Tribut an Prinzessin Diana, mit der ihn eine Freundschaft und das Engagement für HIV-Infizierte verbanden, zählt zu den bestverkauften Aufnahmen überhaupt.
    Seit 1993 ist Elton John mit David Furnish zusammen. Die beiden heirateten 2014 am ersten Tag, an dem Ehen zwischen gleichgeschlechtlichen Partnern in Großbritannien möglich wurden. Heute leben sie mit ihren zwei Söhnen Zachary und Elijah von Leihmüttern in Los Angeles.


    Bereits im Dezember Konzert abgesagt
    Nach Informationen des britischen "Telegraph" hatte Elton John im vergangenen Dezember ein Konzert in Dubai zweimal wegen Krankheit verschoben.
    2013 hatte der Sänger der Zeitung nach einer Blinddarmentzündung gesagt, sie sei ein "Weckruf" gewesen. "Ich bin nicht mehr 36. Ich möchte noch ein Musical für den Broadway schreiben und mehr Zeit mit meinen Kindern verbringen. Ich muss nicht auf Tour gehen. Ich brauche das Geld nicht. Ich liebe es einfach, zu spielen."
    Im Juni und Juli will der Sänger in Europa - unter anderem in Mannheim, Berlin und Hamburg - mehr als 25 Mal auf der Bühne stehen. Im September setzt er seine Tour in Australien fort.

    Ich aber gelobte mir,
    mich niemals abstumpfen zu lassen
    und den Vorwurf der Sentimentalität
    niemals zu fürchten.

    Albert Schweitzer

  • Zitat von behindthemask

    mache mir große Sorgen um den "SIR" ....

    Ich auch! Habs heute Morgen im Radio gehört und gleich ein grummeliges Gefühl. Aber da er schon wieder zu Hause ist denke ich, dass er das Gröbste überstanden hat.


    Gute Besserung :Tova:

  • und gleich ein grummeliges Gefühl. Aber da er schon wieder zu Hause ist denke ich, dass er das Gröbste überstanden hat.

    ... das Problem bei diesen "Tropenkrankheiten" ist einfach, das die im Hintergrund lauern können und selbst wenn der Patient keine offensichtlichen Beschwerden mehr hat, das Immunsystem geschwächt wurde ... ich habe leider vor Jahren einen Freund dadurch verloren ... deshalb gehn da alle Alarmglocken bei mir an ..
    ..ich denke jetzt aber mal positiv und hoffe das Elton John unter bester ärztlicher Versorgung ist ...

    Ich aber gelobte mir,
    mich niemals abstumpfen zu lassen
    und den Vorwurf der Sentimentalität
    niemals zu fürchten.

    Albert Schweitzer

  • Elton John sagt in einem neuen Buch, Michael Jackson könne nicht mit Erwachsenen umgehen

    Der legendäre Sänger veröffentlicht sein erstes Memoir, das voller Anekdoten und Begegnungen mit anderen Stars aus seiner Karriere steckt

    Elton John hat sich an einen Vorfall erinnert, bei dem er Michael Jackson beim Spielen von Videospielen mit dem elfjährigen Sohn seiner Haushälterin vorfand, nachdem er ihn zu einer Dinnerparty mit seinem zukünftigen Ehemann David Furnish eingeladen hatte.


    John schrieb über das Ereignis in seiner ersten Abhandlung, Me, die am 15. Oktober veröffentlicht wird.


    In dem Buch erklärt John, dass einer seiner Gäste Jacksons Psychiater war und Jackson zu dieser Zeit zufällig in England war.


    Jackson, den John zum ersten Mal traf, als der verstorbene „King of Pop“ 14 Jahre alt war, nahm ebenfalls an der Party teil, die John arrangiert hatte, damit Furnish seine Mutter kennenlernen konnte.


    "Ich habe Michael gekannt, seit er 13 oder 14 war", schreibt John und erklärt, dass sie sich nach einer seiner Shows in Philadelphia kennengelernt haben. »Elizabeth Taylor war mit ihm im Schlepptau auf dem Raumschiff aufgetaucht. Er war einfach das entzückendste Kind, das man sich vorstellen kann. Aber irgendwann in den letzten Jahren fing er an, sich von der Welt und der Realität fernzuhalten, wie es Elvis Presley tat. “


    John fährt fort: „Gott weiß, was in seinem Kopf vorging, und Gott weiß, mit welchen verschreibungspflichtigen Medikamenten er vollgepumpt wurde, aber jedes Mal, wenn ich ihn in seinen späteren Jahren sah, kam ich heraus und dachte, der Arme hätte seine Murmeln total verloren. Ich meine das nicht auf unbeschwerte Weise. Er war aufrichtig psychisch krank und eine störende Person. Es war unglaublich traurig, aber er war jemand, dem man nicht anders konnte: Er war einfach weg, in einer eigenen Welt, umgeben von Leuten, die ihm nur sagten, was er hören wollte. “


    Jackson "sah schrecklich aus", sagt John und würde nichts essen, was auf der Party serviert wurde, oder nichts, was von seinem eigenen Koch serviert wurde.

    Nach einer Weile stand er wortlos vom Tisch auf und verschwand. Zwei Stunden später fanden wir ihn schließlich in einem Cottage auf dem Gelände von Woodside, wo meine Haushälterin wohnte: Sie saß dort und beobachtete Michael Jackson, wie er leise mit ihrem elfjährigen Sohn Videospiele spielte. Aus welchem Grund auch immer, er schien überhaupt nicht mit der Gesellschaft von Erwachsenen fertig zu werden. “


    Ich, die offizielle Elton John-Biografie, wird am 15. Oktober von Macmillan veröffentlicht.


    Übersetzt durch Google Translater


    Quelle: Elton John sagt, Michael Jackson könne in einem neuen Buch nicht mit Erwachsenen umgehen

    12.10.2019

    y4hye84t.gifnj64ctic.jpg8b5rnlpx.gif

    Einmal editiert, zuletzt von forever mj () aus folgendem Grund: in den Bücherbereich verschoben