• Elton John sagt in einem neuen Buch, Michael Jackson könne nicht mit Erwachsenen umgehen

    "I've been an artist most of my life doing what I do and I've never attacked another fellow artist. Great artists's don't do that." Michael Jackson

    "Ich war die meiste Zeit meines Lebens Künstler und habe noch nie einen anderen Künstler angegriffen. Großartige Künstler tun das nicht." Michael Jackson

  • Ich wusste gar nicht, das Michael ein langer Wegbegleiter von Elton war.

    Michael lernte Elton John bereits im Teenager Alter kennen. Elton versteckte Michael sogar mal in seinem Haus. Michael wohnte also heimlich bei ihm. Von daher dachte ich immer, Elton John sei loyal gegenüber Michael. Ich bin entsetzt über das, was er jetzt über Michael sagt. Das sind schon harte Verleumdungen, für die es nicht einmal Belege gibt.


    Interessant ists auch, dass Elton John in seinem Buch schreibt, Michael sei zufällig in London gewesen und wohl aus diesem Grund auf Eltons Party gewesen. Das klingt schon sehr distanziert, wo Michael doch auch sogar schon über einen längeren Zeitraum in Johns Haus gewohnt hat. Das erwähnt Elton John nicht, klar, würde ja auch nicht zu seinem übrigen negativen Geschreibsel passen.


    Da das Buch ja hier zu ner kleinen Diskussion anregt, werde ich die Posts mal in den Elton John Thread verschieben. Sollte das Buch hier von einigen gelesen werden und noch mehr dazu im Forum geschrieben werden, kann man ja immer noch nen eigenen Buch Thread dafür aufmachen.

  • wer weiß, was für Essen auf der Party serviert wurde......wahrscheinlich Fleisch und nichts gesundes😂. Wenn man einen Gast einlädt sollte man sich schon vorher informieren was er mag und was nicht. Ich denke nicht, dass Michael so ohne Grund aufsteht und geht......wenn’s denn wirklich so war. Elton schwimmt jetzt vermutlich auch auf der Leaving Neverland Welle und will sich nicht zu Michael bekennen. Sein Buch muß ja auch verkauft werden und da muß halt Michael mit solchen Schlagzeilen herhalten.

  • So wie ich diese Textpassage aus dem neuen Buch verstanden habe, beschreibt Elton John die Situation Ende 1993, als Michael von Elizabeth Taylor in dieser Nacht- und Nebelaktion nach England gebracht wurde. EJ schreibt ja, dass Elizabeth T. ihn im Schlepptau hatte und das beschriebene "derangierte" Äußere würde auch passen. Ich habe heute morgen den Textausschnitt im Original gelesen. Es ging irgendwie daraus hervor, dass Michaels Psychiater eingeladen war und der oder E. Taylor angefragt hatten, ob sie Michael mitbringen könnten. EJ sah sich gezwungen, Ja zu sagen. Warum Michaels Psychiater (wer immer das war) zu dem Essen eingeladen war, verstehe ich allerdings auch nicht, da es sich hierbei um ein Essen handelte, bei dem EJ's neuer Freund seine Mutter kennenlernen sollte. Ist alles etwas dubios und klingt irgendwie an den Haaren herbeigezogen; es gibt zu viele Fragen.


    Es ist absolut enttäuschend, dass sich EJ auf diese Art und Weise über seinen schutzbedürftigen "Kollegen" (Freund will ich nicht sagen) auslässt. Jemandem, der sich quasi die Rettung der Welt von Aids auf die Fahnen geschrieben hat, hätte ich mehr Einfühlungsvermögen und Fingerspitzengefühl zugetraut und bin maßlos enttäuscht.

    The truth must dazzle gradually
    Or every man be blind
    Emily Dickinson

  • Es ist absolut enttäuschend, dass sich EJ auf diese Art und Weise über seinen schutzbedürftigen "Kollegen" (Freund will ich nicht sagen) auslässt. Jemandem, der sich quasi die Rettung der Welt von Aids auf die Fahnen geschrieben hat, hätte ich mehr Einfühlungsvermögen und Fingerspitzengefühl zugetraut und bin maßlos enttäuscht.

    :klatschen:

  • Nach einer Weile stand er wortlos vom Tisch auf und verschwand. Zwei Stunden später fanden wir ihn schließlich in einem Cottage auf dem Gelände von Woodside, wo meine Haushälterin wohnte: Sie saß dort und beobachtete Michael Jackson, wie er leise mit ihrem elfjährigen Sohn Videospiele spielte. Aus welchem Grund auch immer, er schien überhaupt nicht mit der Gesellschaft von Erwachsenen fertig zu werden. “

    Ich finde es gar nicht soooo negativ, was hier geschrieben steht. Ich kann mir gut vorstellen, dass manche Dinner und Einladungen schrecklich langweilig sein können - und MJ war halt kein Typ, der gern small-Talk machte und große Gesellschaften liebte. Außerdem ist ja bekannt, dass er sich durch seine eigene verlorene Kindheit gerade deswegen gern mit Kindern umgab. Da fühlte er sich wohl und konnte auch mal "kindisch" sein und mußte nicht auf die Etikette achten.. Eine Anspielung auf möglichen Kindesmißbrauch sehe ich hier auch nicht.

    Einmal editiert, zuletzt von Baccara () aus folgendem Grund: Deine Antwort aus dem Zitat entfernt und "unter" das Zitatfeld gesetzt.

  • Ich… Finde es einfach nur komisch, dass Elton John sich so negativ äußert und das halt jetzt auf einmal. Vielleicht irre ich mich auch, aber ich finde es sehr komisch ,dass sich allgemein jetzt auf einmal alle meinen sich melden zu müssen.


    Ich finde, dass was ich gehört habe und das wie Elton John es ausdrückt unter aller Sau.
    Jemanden so blöd dastehen zu lassen und solche Worte zu benutzen ..finde ich respektlos und da habe ich auch keinerlei Verständnis für.


    Ich finde auch das ist Geldmacherei um das Buch zu verkaufen.


    Trotzdem, kann ich auch einigen Beiträgen Zustimmen, in denen steht dass sie das Verhalten von Michael ganz normal fanden und dass er sich gerne mit Kindern umgab und dass er halt nicht der Typ für lange Gespräche war.
    doch eigentlich schön, aber mit Leuten , mit denen man reden konnte.


    Würde ein anderer Mensch aufstehen würde man denken o. k. der hat vielleicht keine Lust mehr oder ein Moment komisch denken oder mal vernünftig nachfragen ?!

    und bei Michael Jackson wird gleichen eine Staats Affäre raus gemacht.

    Es ist einfach krank, er kann ja nicht mal Niesen, ohne dass er als Freak dargestellt wird oder das alles komisch ist was er macht.||

    Ich glaube das macht auf Dauer wirklich krank.


    Ich würde mal gerne wissen wie Elton John sich fühlen würde ,wenn man sowas über ihn sagt, denn er ist auch nicht fehlerfrei

    . Soll ich jetzt auch ein Buch darüber schreiben oder wie…? Lächerlich schreibe etwas über dein eigenes Leben und nicht die ganze Zeit nur über andere Leute.. echt eh..:thumbdown:no Go echt !

    “Lies run sprints, but the truth runs marathons" - Michael Jackson

    Gigi JaXon

    fs_anon_551992_1589064993.jpg

    Keep the faith, baby, yea

    Because it's just a matter of time

    Before your confidence will win out

    Believe in yourself no matter what it's gon' take

    You can be a winner

    But you got to keep the faith


  • Ich finde es gar nicht soooo negativ, was hier geschrieben steht. Ich kann mir gut vorstellen, dass manche Dinner und Einladungen schrecklich langweilig sein können - und MJ war halt kein Typ, der gern small-Talk machte und große Gesellschaften liebte. Außerdem ist ja bekannt, dass er sich durch seine eigene verlorene Kindheit gerade deswegen gern mit Kindern umgab. Da fühlte er sich wohl und konnte auch mal "kindisch" sein und mußte nicht auf die Etikette achten.. Eine Anspielung auf möglichen Kindesmißbrauch sehe ich hier auch nicht.

    Kann mich da Big Fan002 da teilweise anschließen. Michael mochte keine großen Partys mit vielen Menschen. Er fühlte sich Kindern verbunden durch seine eigene verlorene Kindheit. Stimmt schließlich hat Elton schon damals zugestimmt das Michael dort Wohnen konnte wärend seines Entzuges. Michael hat nicht gern gegessen. Ich glaube das hatte Dieter Wiesener in seinen Buch mal erwähnt. Wo Michael zum Geschäftsessen geladen war. Er dort auch nichts aß und nach kurzer Zeit auf stand und ging. Hat sich dann wohl vom KFZ Hühnschen bestellt.

    Hühnchen und Indisch hat er wohl sehr gern gegessen. Trotzdem finde ich es hätte er es ein bischen Freundlicher rüberbringen können.

    Er ist ja auch nicht ohne. Mit extrem auffallende Kleidung und Homosexuell. Möchte nicht wissen wenn da jemand in seinen Buch über ihn schreiben würde. Würde er das bestimmt nicht lustig finden. Und sind wir mal ehrlich ein besonderst üpscher Mann ist Elton John nicht. Klein und untersetzt. :laugh:Da konnte ihn Michael in und aus den Sack stecken.

  • Wenn ihr mch fragt, ist das alles nur publicity. in den ganzen intzerviews und making of´s von den short-films wirkte er total normal- auch in bezug auf andere erwachsene. zum beispiel im making of von black or white oder thriller, albert er doch die ganze zeit mit john landis rum. viele angestellte etc. haben ihn auch immer als höflich dargestellt und diese ganzen anruf-mitschnitte, die es gibt...- welchen grund hätte er also einfach zu gehen? und selbst wenn er gegangen wäre, dann kann es ja sein, dass elton ein wichtiges detail vergessen bzw. bewusst übergangen hat, um die situation bizarrer wirken zu lassen - zum beispiel, dass michael von jemandem angegriffen oder gekränkt wurde. wer weiß? :/

  • Ich denke ebenfalls , dass nicht alles immer so 100% wiedergegeben wird , wie es schlussendlich war .

    Nicht nur bei Michael , allgemein , kennt man es doch ...- stille Post .

    Ob er das wirklich gesehen hat und ob er wirklich die ganze Wahrheit erzählt oder nur mit dem Strom mitschwimmt, wer weiß .

    Sehr enttäuschend.. grade er , der selbst nicht grade den Normalsten Lebensweg durchlebt hat und mit Vorurteilen sicherlich zu kämpfen hatte , sollte sich doch in Michael hineinversetzen können.

    Er kennt dich das Show Business und Michael war diesem früh ausgesetzte.

    Dazu kommt , dass dieses aus dem privaten Nähkästen plaudern über solche Sachen , meiner Meinung nach total fehlt an platzt ist .

    Selbst wenn er das gemacht hat , na und ? Vielleicht hat ihm , wie bereits oben vermutet etwas nicht gepasst oder es ging ihm nicht gut ... respektvoll wäre es , sowas für dich zu behalten .

    Den mit den guten Sachen werden die auch alle nicht grade Um sich ...

    Ich würde mich echt verletzt fühlen , wenn ich privat sozusagen irgendwo bin und dann jemand was ich gemacht habe einfach so ohne Hintergrund oder Zusammenhang den Haien vorwirft ohne dass ich was dazu sagen kann... kein Wunder ... ich würde dann auch niemanden dann mehr vertrauen , schade sowas ..

    “Lies run sprints, but the truth runs marathons" - Michael Jackson

    Gigi JaXon

    fs_anon_551992_1589064993.jpg

    Keep the faith, baby, yea

    Because it's just a matter of time

    Before your confidence will win out

    Believe in yourself no matter what it's gon' take

    You can be a winner

    But you got to keep the faith


  • Unterm Strich ging es bei Elton John doch wahrscheinlich darum, dass er sein Buch promoten musste. Was läuft da besser, als ne Anekdote über Michael Jackson. Wir haben es auch bei Sarah Connor gesehen. Ihr ganzes Leben lang stand sie wie eine deutsche Eiche "hinter" Michael. Dann hat sie ein neues Album herausgebracht, was zufällig mit Leaving Neverland zusammen fiel, und tada, plötzlich hatte sie Zweifel an Michael, nachdem sie die Schund-Doku gesehen hatte und hat sich in die nächste Talkshow gesetzt, um ihre neuesten Erkenntnisse über Michael zu verkünden. Ich dachte dümmer geht's nimmer, musste dann aber feststellen, dass sie einige Tage später ein aktuelles Bild von ihrem Zuhause gepostet hat, wo im Hintergrund ein Bild von Michael an der Wand hing. :thumbdown: Genauso verhält es sich vermutlich auch bei Elton John. :thumbdown: Alles nur für Kohle. :pflaster:

  • Ich hab auch so das Gefühl das es dabei hauptsächlich darum ging durch MJ sein Buch zu promoten. Typisch, trotz allem finde ich es nicht gut, wie er da über MJ geredet hat und er hätte sich das auch einfach verkneifen können. Ich denke auch, dass Elton John da auch die ein oder andere Kleinigkeit zu ausgelassen haben könnte. MJ wird schon nicht ohne Grund gegangen sein und wenn es eine andere Person gewesen wäre, hätte da niemand drüber geredet aber bei MJ muss wegen jeder Kleinigkeit gleich ein riesen Aufriss gemacht werden. Dann auch noch über sein Aussehen ablästern find ich überhaupt nicht gut und ich denke mal nicht dass Elton das gefallen würde wenn andere so über ihn reden würden, wie er über z.B. MJ. Ich meine, dass er zuvor auch schon einiges nicht so gutes über Janet gesagt hat von wegen, sie hätte kein Talent... Ich denke einfach, dass so jemand wie Elton sowas einfach nicht nötig haben sollte und finde es auch ziemlich respektlos...

                       "Smile though your heart is aching, smile even though it´s breaking" fs_anon_119087_1588716309.jpg