Murray vor Gericht - (seit) Januar 2011

  • Lieben Dank maja :hkuss:


    Karen soll doch aber wohl genau das Gegenteil behauptet haben, und wenn mich nicht alles täuscht, das sogar damals in dem Fernseh-Interview? Nach ihrer Aussage hat sie doch nicht nur K.O., sondern wohl auch Randy Phillips (AEG) persönlich und/oder per Mail kontaktiert und angeblich ganz eindringlich darum ersucht, dass man auf MJ's schlechten Zustand Rücksicht nimmt.


    Wer lügt denn nun jetzt (wieder)?


    Aber ich vermute mal, dass vielleicht auch Karen als Zeugin aussgen muss?.....


    Weiß man übrigens, wer heute noch als Zeuge erscheinen musste?



    .

  • Übersetzung von Ortegas Aussage: (TMZ)


    Ortega: Murray hat sich aufgeregt darüber, dass Kenny Michael von den Proben am 19.6 heim schickte und sagte, dass nur er (Murray) solche Entscheidungen treffen könne.


    Während dem Treffen am 20 .6 sagte Murray lt. Ortega, dass MJ körperlich und emotional in Ordnung sei, auch wenn Ortega sagte, dass er gezittert habe und sich während der Probe am Tag zuvor nicht gut fühlte.


    Das Treffen am 20 ist für die Anklage wichtig, denn es zeigt, dass Murray nicht richtig auf MJ s Gesundheit achtete.


    Ortega sagte, dass der 23 u. 24.6 zwei gute Probetage waren, dass MJ glücklich und gesund gewesen sei. Das ist der Punkt, MJ war nicht unfit am Tag vor seinem Tod, und es war dasPropofol was der Verursacher davon war.


    Ortega sagte, dass er Michael nicht "The Riot Act" vorgelesen habe während demTreffen am 20.6.(was ist das für ein Act??)



    Warum kommt es mir gerade so vor, als wäre Michel all diesen Leuten so entsetzlich ausgeliefert gewesen?...Hatte er selbst nichts mehr zu sagen...das ist ziemlich heftg, was a durchklingt... :bettel:



    EDIT

    Zitat

    was ist das für ein Act??)

    ..so hab mal nachgesehen..., das ist sowas wie "Die Leviten lesen"..also mal Klartext reden oder so...

    Einmal editiert, zuletzt von maja5809faithkeeper () aus folgendem Grund: EDIT

  • Habe ich das jetzt richtig verstanden?


    - Murray soll stinkig darüber gewesen sein, dass K.O. Michael am 19.06. nach Hause geschickt hat (quasi zur "Erholung") und Murray wäre der Ansicht gewesen, ER (Murray) alleine hätte darüber zu entscheiden, ob MJ probt oder nicht :nanu:


    Abgesehen davon - haben nicht Tänzer von TII mehrfach berichtet, dass MJ alleine den Proben z.T. fernblieb? In ihren Aussagen war nichts davon zu hören, dass K.O. oder irgendjemand anderes MJ "aus Sorge" nach Hause geschickt hätte.....


    - Und am 19.06. ging es MJ so schlecht, dass "der liebe" Kenny ihn nach Hause schickte.... Am 20.06. gab es sogar dieses "Meeting" im Haus von MJ - ich vermute doch mal, WEGEN seines schlechten Zustandes - da behauptete Murray, es ginge MJ hervorragend, aber K.O. bezeugt heute einen ganz anderen Zustand Michaels.... Aber am 23. + 24.06. erklärt auch K.O., dass es MJ ganz hervorragend ging, dass er glücklich und gesund war.... Da hatte MJ weitere Dosen Propofol und diverse Benzodiazepine intus! Und am 25.06. war dann aber auch für K.O. das "böse Propofol" schuld an dem, was dann geschah..... :popel:


    Na, auf jeden Fall nimmt K.O. mit dieser seiner Aussage den Begründungen von Joe's und Katherine's Zivilklagen jeden Wind aus den Segeln - und somit wohl zugleich auch den Vorwürfen gegen AEG...... :schock1:


    OK, aber Murray wird damit ganz klar belastet, und nur DAS zählt (vorerst) für heute und für einen möglichen Hauptprozess !! :daumen: Alles Weitere wird man sehen.....



    .


  • Weiß man übrigens, wer heute noch als Zeuge erscheinen musste?


    Angeblich noch Michael Amir, Alvarez und Faheem Muhammad.


    Karen hat auch schon geantwortet auf Twitter:


    Of course they will lie to save their guilty asses....


    There is nothing I can do unless they put me on the stand. The law and court cases are more complicated than people understand.


    I do not "shirk" my responsibility. I can only speak out if called upon.


    I will speak the truth if I called upon. The prosecution or the defense must decide to call me for my testimony. This is not something I have any power over.


    http://twitter.com/#!/wingheart

  • Ich glaube, ich bin hier wieder mal die Einzige, die noch postet :scham1: - aber egal!


    Hier ein Statement von Dr. Friedberg (Anästesist) zu Murray:
    (Kurze zusammenfassende Übersetzung wäre gaaaanz furchtbar lieb :hkuss: )



    Nachtrag


    Dr. Friedberg ist übrigens auch vor Ort und hat schon Interviews gegeben, wo er das oben zitierte wohl im großen und ganzen wiederholt hat.



    .


  • Na, auf jeden Fall nimmt K.O. mit dieser seiner Aussage den Begründungen von Joe's und Katherine's Zivilklagen jeden Wind aus den Segeln - und somit wohl zugleich auch den Vorwürfen gegen AEG...... :schock1:


    Genau was ich sagte. Ein ganz schlaues Kerlchen...


    D.A. glaubt, Murray hätte Michael das tötliche Propofol über Stunden hinweg gegeben hat ab 7.30 Uhr und MJ war schon tot als die Sanitäter eintrafen.

  • kingofpop


    Ich glaube der Artikel von Friedberg ist schon eingestellt.


    Zitat

    - Murray soll stinkig darüber gewesen sein, dass K.O. Michael am 19.06. nach Hause geschickt hat (quasi zur "Erholung") und Murray wäre der Ansicht gewesen, ER (Murray) alleine hätte darüber zu entscheiden, ob MJ probt oder nicht :nanu:

    Vllt. hat hier Murray von wem auch immer Druck ausgeübt bekommen, dass er Michael gefälligst fitt halten soll.
    Klingt für mich so.

  • Zitat

    Ortega sagte, dass er Michael nicht "The Riot Act" vorgelesen habe während demTreffen am 20.6.(was ist das für ein Act??)


    @maja: das heißt "die Leviten lesen". Er hat ihm nicht die Leviten gelesen :tztz:
    Ich versteh irgendwie gar nichts mehr.

  • Steh anscheinend auf dem Schlauch - wer ist D.A. :?: ?(


    D.A. = District Attorney, also die Staatsanwaltschaft. ;)


    Karen: The prosecution is not "really" on Michael's side. You must understand that. They are only about winning the case for the state. So they will only submit what they know THEY can win.

  • Vema:

    Zitat

    @maja: das heißt "die Leviten lesen". Er hat ihm nicht die Leviten gelesen


    Zitat

    During cross examination, Ortega denied he read Michael "the riot act" during the June 20 meeting.

    ..nein, er hat eben NICHT...(und was für Leviten denn überhaupt bitte? hat Michael etwas angestellt??)


    Aber wie auch immer, Michael kommt mir vor wie eine Marionette in den Händen von Ortega, Murray und was weiss ich von wem. Konnte er nicht selbst entscheiden, ob er krank ist oder nicht? Brauchte er dazu die Erlaubnis von Ortega, der ihn heimschickte? War das sowas wie sein Kindermädchen? Und dann haben in einem Treffen andere darüber entschiden, wie fit Michael ist - und wenn nicht, wie man ihn möglichst schnellwieder hinbekommt - will garnicht wissen, womit... Michael, wo warst du bei all dem? Haben die dich vorher entmündigt Ich fasse es nicht, was da abging.
    Da tun sich gerade Abgründe auf, die ich so nie hätte wahrhaben wollen. Mal sehen, was noch aufgetischt wird,

  • Ich denke, man muss abwarten, welche Wellen Ortegas Aussage schlagen wird. Ob er damit Joe und Katherine den Wind aus den Segeln nimmt, was die Anklage gegen AEG angeht, wird man auch erst noch sehen, darum bin ich (noch) nicht bereit ihn für seine Aussage zu verteufeln. Ich persönlich bin immer noch der Auffassung, dass Kenny Ortega an sich mit dem ganzen Drama noch am Wenigsten zu tun hat. Genau so wie die Tänzer, die Musiker und so weiter. Wenn, dann sind da andere Leute, auf die sich mein Augenmerk richtet. Unter anderem Randy Phillips (und auch Frank DiLeo, der mir immer suspekter wird). Ich denke, wenn Joe und Katherine genügend Beweise haben um gegen AEG vorzugehen, bzw wenn diese Beweise schwerwiegend sind, dann wird auch Kennys Aussage AEG nicht unbedingt retten können. Ortega alleine kann AEG nicht aus der Scheiße holen. Wenn er das überhaupt muss/will. Es ist auch immer noch möglich, dass Ortega über das was hinter den Kulissen geschehen ist nicht wesentlich mehr weiß als wir. Das muss nicht sein. Vielleicht hängt er auch mit drin. Ich habe momentan aber keinerlei Anhaltspunkte, das zu glauben. Und so lange stehe ich Kenny nicht negativ gegenüber.


    unbenannt2334b9udpoi1.jpg
    "Be who you are and say what you feel because those who mind don't matter and those who matter don't mind."

  • Aber wie auch immer, Michael kommt mir vor wie eine Marionette in den Händen von Ortega, Murray und was weiss ich von wem. Konnte er nicht selbst entscheiden, ob er krank ist oder nicht? Brauchte er dazu die Erlaubnis von Ortega, der ihn heimschickte? War das sowas wie sein Kindermädchen? Und dann haben in einem Treffen andere darüber entschiden, wie fit Michael ist - und wenn nicht, wie man ihn möglichst schnellwieder hinbekommt - will garnicht wissen, womit... Michael, wo warst du bei all dem? Haben die dich vorher entmündigt Ich fasse es nicht, was da abging.
    Da tun sich gerade Abgründe auf, die ich so nie hätte wahrhaben wollen. Mal sehen, was noch aufgetischt wird,



    Ja maja, ich fürchte auch, da werden sich noch mehr Abgründe auftun....LEIDER!

  • Vllt. hat hier Murray von wem auch immer Druck ausgeübt bekommen, dass er Michael gefälligst fitt halten soll.
    Klingt für mich so.

    Ja, Thalia, das vermute ich und viele hier ja ohnehin schon seit längerem ;). Und so blöd es im ersten Augenblick vielleicht klingt, aber gerade diese Aussage von K.O. macht auf mich den Eindruck, als sieht er (K.O.) aufgrund der Zivilklage speziell von Katherine seinen Hals jetzt plötzlich doch auch in der Schlinge und versucht nun, sich selbst zu entlasten, auch auf die Gefahr hin, dass er damit andere - nämlich AEG - stärker belastet.


    Denn seine Aussage besagt (für mich) zumindest ganz klar: ICH (k.O.) habe mich gekümmert, aber andere...... Hauptsache, sein Hals ist geretten, was ja aus seiner Sicht auch verständlich ist.


    Und jetzt käme es vermutlich auf die Staatsanwaltschaft im Hauptprozess an. Wenn die K.O. womöglich dort noch mal unter Eid aussagen lassen und ihn gehörig ins Kreuzverhör nehmen würden - wer weiß, was K.O. dann noch so alles von sich gibt....... Das heute war ja nur ein kleiner Vorgeschmack für ich denke mal, dessen wird er sich auch voll bewusst sein.....Hach, jetzt geht gerade wieder meine Fantasie mit mir durch: AEG oder die anderen "üblichen Verdächtigen" sind ja aber sicher auch nicht auf den Kopf gefallen..... Wenn die hören, dass K.O. sie schon jetzt zumindest indirekt belasten könnte, dann fürchte ich, dass Kenny bis zum Prozess keine wirklich ruhige Minute mehr haben könnte..... :schock1:




    OT
    Könnte bitte jemand Bescheid geben, wenn es auf den Livestreams weiter geht? Ich muss die ausstellen, weil sie schon wieder meine sämtlichen Anwendungen blockieren :pomp:



    .

  • Irgend jemand hat Mitte letzten Jahres mal drüben geschrieben, was ganz traurig ist, und ich mich eben jetzt erinnere


    Michael war das Zirkuspferd, ein Zirkuspferd, dessen Name immer noch auf viel Geld hoffen lässt.


    Es ging ja gar nicht mehr um die Person oder den Künstler, versteht Ihr, wie ich das meine? Wie eine Sache..


    Und dass er am Tag vor seinem Tod über Halsschmerzen, Rückenschmerzen und aufgeplatzte Füsse sprach, die Schmerzen von Michael will keiner bemerkt haben? Glaub ich nicht.
    Sagte man dann zu ihm, Du hast zu tanzen.....egal wie?

  • Zitat

    Karen: The prosecution is not "really" on Michael's side. You must understand that. They are only about winning the case for the state. So they will only submit what they know THEY can win.


    Hat KF das wirklich so gesagt? Oder verstehe ich da was miss?


    Edit: schon klar. Ich hab's missverstanden :tüte:

    Einmal editiert, zuletzt von vema () aus folgendem Grund: Edit

  • Oh Thalia, du hast so Recht! Niemand kümmerte sich darum, dass es Michael nicht gut ging. Michael jackson ist ein Produkt, es geht um Geld, und kein Stück um das Befinden eines Menschen! ;( Es tut so weh, wenn ich sowas lese... merke.

  • Hier sind die Notizen, der Reporterin von Fox News:


    There are no definite witnesses in court today
    Judge goes through court proceedings regarding photographs etc/comings and goings/cell phones
    There is a lottery for public seating each morning


    Judge Walden opening statement 0910
    7-8 Day hearing
    20-30 witnesses
    Show Michael Jackson preparing for important tour in U.K.
    Major world event also important for MJ career
    MJ crew rehearsal at Staples Centre in the evening
    Defendant Murray working as personal psychologist, preventative treated
    Murray treating MJ at home in Holmby Hills
    Murray going late evening-midnight-1am at night and provide care..6 nights a week at MJ home giving Propofol to help MJ sleep for 2 straight months every night
    No indication Propofol can be used for sleep aide


    TIMELINE:
    June 23rd 2009..MJ normal routine to Staples Centre..rehearsal fabulous
    June 24 same routine good rehearsal at staples..MJ optimistic
    Returns home at 1am June 25th
    Murray’s BMW car in driveway according to security
    MJ dropped off at home
    June 25
    1:30am Court learned through evidence that Murray began treatment
    2:00am valium pill administered
    3:00am Intravenous diazebeem, IV of benzso
    5:00am other treatment
    7:30am other drugs through IV
    10:40-11am infusing with propofol..at some point he ceases to breathe and dies after that
    MJ dead before paramedics arrived
    Only 2 pepople in room at the time— MJ and Dr. Murray
    11:51am call- lasted 11 mins..witness heard noises at other end of phone
    Likely Conrad Murray who realized MJ was not breathing.
    12:12pm Call by Murray to Michael Emeer Williams, security, saying he needs help..left a message.
    12:15pm Williams returns call and Murray says MJ had a bad reaction.
    Williams calls another member of security who is not at house.
    12:17pm Williams then calls Alberto Alvarez who is in second trailer outside house, checks permission to go in house, goes upstairs to MJ’s bedroom.
    He Sees MJ on bed, Murray doing one handed CPR on the soft bed.
    Murray reports MJ had a bad reaction and asks Alvarez to collect medical evidence.
    Prosecution says Murray has still not called 911 at this point.
    12:21pm Alvarez told to get a bag and Murray collects medical bottles, and IV bag etc., as told and only then is he told to call 911.
    Possible that Murray waited 20 minutes to call 911...MJ could have been dead before noon.
    12:26pm Paramedics treating MJ on site. MJ’s Eyes fixed and dilated and he was cool to touch. He flatlined so heart action taking place. MJ dead...no observation of appropriate equipment for treatment with propofol, according to paramedics.
    Asked Murray about underlying medical condition.
    Murray asked what drugs he had given...doesn't mention propofol
    Prosecutors says this could have been useful.
    UCLA medical center advised futher care on MJ useless..they in contact with paramedics.
    1:07pm Paramedics transport to UCLA with MJ
    1:13pm Arrive in ER room.
    Doctors at hospital only asked Murray what he treating MJ for. Mentioned on drug, valium and flomax..no mention of propofol to UCLA doctors.
    Doctors still tried to bring MJ to life.
    2:26pm Dr. Cooper at UCLA pronounced MJ dead.
    Murray had conversation with security personnel at hospital.
    Detectives question Murray next day and then learned of propofol.
    Autopsy - acute propofol intoxication
    Court will hear from medical experts...extreme deviation from expected standard of care...


    Key points made by Prosecution:
    -Lack of appropriate equipment
    -Propofol doesn't help imsomnia
    -Cocktail of drugs
    -Ineffective CPR
    -Failure to call 911 immediately
    -Failure to maintain appropriate medical records


    End of opening statement from prosecution


    No opening statement from defense.


    Kenny Ortega called to stand.
    Kenneth Ortega states name.
    Told to speak in loud voice


    Walden starts questions:
    Job?
    Director and Choreographer in theatrical production
    How long?
    Chore since 1970’s and director since 1980’s
    First meet MJ?
    1991
    MJ interested in creative partnership and directing tour dangerous world tour which Ortega did.
    1991-2009 relationship?
    Most of time when rehearsing production..MJ looking to do something at right time when appropriate..most time spent working together.
    This is it tour...did u discuss w MJ?
    Talks started April 2009...MJ and me co-directed productions.
    April interaction from then on with MJ?
    3-4 days a week before prod then 4-5 days when rehearsing per week
    MJ demeanor?
    Called and invited..great about this ...like u to work with me...excited about it...tremendous potential to be creative..MJ shared reasons for wanting to do it.
    Reason?
    Good time to perform again, his kids appreciate it, for his fans, remind people to take care of planet and each other.
    Plans beyond tour
    MJ asked about going to India....wanted Ortega to go..MJ asked if Ortega had visited Japan...taking show to these places.
    Professionally...MJ post tour?
    After tour MJ wanted to help direct with Ortega on motion pictures. MJ liked film making and wanted to dev movie ideas.
    Rehearsals prior to June 25...were u at rehearsals at Burbank at start before moved to staples?
    Yes...at beginging of May and April.
    Transitioned to forum in L.A. in June...then to staples..large scale rehearsals.
    Yes
    U on staples every day?
    Yes
    When start staples?
    At some point in June moved to staples
    Demeanour of MJ at staples...excited?
    Yes
    General schedual at staples?
    Diff call times for crew, dancers, MJ etc
    What mj sched?
    Late pm
    Evening?
    Yes
    Length?
    6 hours max...4 days a week
    MJ involved in every creative decision.
    Friday June 19 2009...incident at rehearsal...what?
    Ortega: at staples..MJ arrived he didn't appear well at all. MJ chilled soft spoken seemed not well...
    Did u have concerns?
    Absolutely
    He wasn't in condition to be at rehearsal..he didn't seem well enough to be there...he didn't rehearse and didn’t want to go home..asked for choreography to do his part and watch from arena..this happened for a while. He just appeared very lost it was scary..it felt scary..said MJ
    Asked--would you rather go home..he said would u be ok with that..Ortega said absolutely.
    Previously like this?
    Meeting next day at MJ home on June 20th.
    Did u know what meeting about? No
    Who there?
    MJ there. Murray there (Ortega asked to i.d. Murray in court)...Frank Deleo MJ manager and Randy Phillips.
    What next?
    Quickly clear meeting about me that Murray upset I had sent MJ home and not allow to rehearse and voiced my concerns about MJ health..Murray said not my responsibility..to leave MJ’s health to him
    Murray scolding towards me...
    Response?
    Tried to explain..choice made together...MJ in danger and others if went on stage..it was MJ’s choice and I supported it.
    Better for all if I focus on show
    MJ physically and emotionally fine according to Murray.
    Tues June 23 rehearsals resumed. How was this?
    Fantastic, MJ in great form..MJ we all knew...
    Weds june 24?
    Involved active participation in rehearsal...
    Discussion at end w MJ...?
    2 wonderful days of rehearsing...was feeling good and confident..MJ asked if happy? He said was happy..MJ said he was happy..asked to thank crew for all hard work and talked regarding next days rehearsal..
    Practicing illusion..
    Said goodnight
    Thurs june 25
    Learned news of MJ
    Had phone call to Staples....
    I was on way to rehearsal and Randy going to pick up MJ for rehearsal..Randy said calling for different reason and I am at house for different reason there is ambulance outside
    Prosecution finished:
    Chernoff cross examine Ortega:
    Tour would enhance your reputation?
    If dancers etc
    If u created show was poor
    Would that affect reputation?
    It could
    Meeting at house..who called meeting?
    I don't know.
    Why manager there?
    Who is Randy Phillips...high up in AEG?
    On 19th observed MJ to be chilled. First time MJ came to rehearsal and looked sick?
    First time came and looked like he couldn’t perform?
    Yes
    For most part we were headed to greatness...but MJ sometimes didn't show up..created anxiety for me...difficult to move forward...if not there
    Why not present?
    Don't know
    19 June: anything else observed?
    Ortega: seemed to be in state that he wasn’t present...I was troubled by his appearance.


    Read more: http://www.foxnews.com/enterta…rad-murray/#ixzz1A6DPu4cc

  • TMZ Update...


    Los Angeles, California (CNN) -- Dr. Conrad Murray waited at least 21 minutes after he found pop star Michael Jackson unresponsive before calling for an ambulance, a prosecutor said at the start of Murray's preliminary hearing Tuesday.


    "By all accounts, Michael Jackson was dead in the bedroom at 100 North Carolwood prior to the paramedics' arrival," said Los Angeles County Deputy District Attorney David Walgren.


    Michael Jackson's mother, Katherine, sister La Toya, and brothers Randy and Jackie sat on the second row of the courtroom during Tuesday's opening session.


    Los Angeles County Superior Court Judge Michael Pastor will hear testimony over the next two weeks as he decides whether there is probable cause to try Murray on an involuntary manslaughter charge in the pop star's June 25, 2009, death.


    The coroner concluded Jackson died from "acute propofol intoxication," in combination with "the contributory effects of the benzodiazepines," Walgren said.


    Propofol is a powerful anesthetic used to "put people under for surgery," and the benzodiazepines were sedatives Murray later acknowledged giving Jackson in the morning before his death, he said.


    "Michael Jackson was preparing for one of the most important tours of his life" in the months before his death, Walgren said.


    Murray's defense team has hinted it would argue that Jackson was under pressure from the concert promoter, which led him to demand treatments to help him sleep.


    .das Verteidgungsteam will argumentieren,dass Jackson unterv Druck stand vom Konzert Promotor, undc deshalb nach Mitteln verlangte, die ihm beim Schlafen halfen...


    Defense attorney Ed Chernoff declined to make an opening statement Tuesday.



    Kenny Ortega, who directed Jackson's comeback "This is it" concerts, was the first of about 30 witnesses to be called by the prosecution.


    ..es werden 30 Zeugen aufgerufen...



    Ortega described Jackson as "involved, active, participating" at his last rehearsal, which ended just 12 or 14 hours before the singer died.


    Ortega beschrieb Jackson als "aktiv beteiligt, dabei" bei seiner letzten Probe, 12 - 14 St. bevor er starb


    "He was in a delightful mood and we had an absolutely fantastic day," Ortega testified.


    "Er war in guter Stimmung und wir hatten einen fantastischen Tag" bezeugte Ortega


    But Ortega described a different, "scary" Michael Jackson at the Staples Center rehearsal on June 19, six nights before his death.


    "I just felt that he appeared, you know, really lost," Ortega said. "It was scary. I didn't know what was wrong. I couldn't put my finger on it."


    Zum 19. 6 agt er : Ich hatte das Gefühl, er schien so..verloren" es war beängstigend. Ich wusste, es war etwass falsch. Aber ic konnte es nicht einordnen."


    Ortega suggested to Jackson that he cut his rehearsal short and go home to rest.


    He was called to a meeting at Jackson's home the next day, where he was "scolded" by Murray for having sent Jackson home the night before, Ortega said.


    "Dr. Murray told me that this was not my responsibility and he asked me not to act like a doctor or psychologist," he said.


    Ortega said it was an emotional meeting, but he denied yelling at Jackson. "It wasn't yelling," he said. "It was about caring."


    ..es war ein emotionsgeladenes Treffen, aber er sagt, er wurde nicht laut, gegenüberJackson, "Es war kein Schreien, es ging darum, sich zu kümmern"


    "Michael said 'I know you love me and I know you care about me, but you don't have to worry. I'm fine.'" Ortega said. "It was Michael's voice that calmed me."


    "Michael sagte, ich weiss du liebst mich und dusorgstdich um mich, du musst dir keine Sorgen machen, mir gehts gut. Es war Michaels Stimme, die mich beruhigte sagte Ortega


    Randy Phillips, the CEO of concert promoter AEG Live, and Jackson manager Frank Dileo were at this meeting, along with Murray and Jackson, Ortega said.


    A civil lawsuit filed last year by Michael Jackson's mother against AEG Live alleged that Phillips visited Jackson's home on June 18, 2009, to warn "that if Jackson missed any further rehearsals, they were going to 'pull the plug' on the show."


    "AEG told Murray that he had to make sure Jackson got to rehearsals," Katherine Jackson's lawsuit charged.


    Murray remains free on $75,000 bond.


    http://edition.cnn.com/2011/CR….murray.hearing/?hpt=Sbin

    Einmal editiert, zuletzt von maja5809faithkeeper () aus folgendem Grund: übersetzung..

  • Also ganz ehrlich hoffentlich bekommen wir dann von Karen Faye dann mal eine Aussage. Wäre nämlich mal wünschenswert, dass die Dame in der Öffentlichkeit dann mal Klartext redet.
    Dieses Verstecken hinter Twitter geht mir wirklich auf die Nerven. Im ABC-Interview hat sie keine Person genannt, die sie für schuldig hält. Da habe ich keine Anschuldigungen von ihr zu Orthega gehört. Als sie von Michaels Tod gehört hat, hat sie Kenny in die Arme genommen. Lässt man sich von jemanden in die Arme nehmen, der für Michaels Tod mitverantwortlich ist.
    Und nicht zu vergessen. Karen Faye hat noch Ende Mai/Anfang Juni 09 rumgetwittert wie toll doch alles ist. Sinngemäß: Michael ein Genius bei der Arbeit.