Murray vor Gericht - (seit) Januar 2011

  • Das mit Schlusspladoyer von Murray`s Anwalt in BritBrit`s Blog ist mir vorhin auch aufgefallen. Kann es sein, dass da etwas in der Wiedergabe nicht stimmt? Es kann ja nicht sein, dass der Anwalt im Schlussplädoyer vollkommen andere Aussagen bringt als Murray im Prozess. Da war er doch nur 2 Minuten zur Toilettenpause aus Michaels Zimmer weg oder?

  • [falsch]

    Der Sanitäter hat auch gesagt, dass er MJ nicht erkannt hätte? Und mittlerweile wissen wir, dass das Foto von der Krankenbahre mit Michael echt ist. Und kann man da Michael nicht erkennen?

    [/falsch]
    Das ist falsch - Das Foto wurde ganz öffentlich (im italienischen TV) vom Anwalt der Familie als Fake enttarnt. Man stellte dazu sogar die echten Fotos aus denen das das Fakefoto gebastelt wurde daneben um zu zeigen, woraus es sich zusammensetzt.


    Auch hier gibt es ganze Threads wo sich nur über die erbärmliche körperliche Verfassung von MJ ausgelassen wird und man schier nach den schlimmsten Fotos sucht. Und ist das genau das was eine Diane Diomond auch macht. Die stellt auch MJ als psych. und körperl. Wrack, als Alkoholiker, als Magersüchtig, als Abhänigen dar....


    :glupschi: HIER ??? Ich glaube Du musst da was verwechseln - sicher sagt mal jemand, dass MJ sehr dünn war, einige sind auch der Meinung er war nicht so gut drauf wie man es uns zeigen will - aber die große Mehrheit spricht da ganz andere Töne. Und von "erbärmlich" usw. redet schon mal gar niemand.


    Irgendwann (ist aber ein schon paar Monate her) wurde der Fotograf interviewt, der das Foto gemacht hat. Der sagte dann etwas in der Richtung,
    wenn Du in solche Situationen kommst, dann denkst Du nicht mehr, dann drückst Du nur noch ab. Da wurde auch ein Betrag genannt den er damit verdient hat.


    Ja, und das dies eine glatte Lüge war ist auch bestätigt.


    Michaels BMI lag zwar offenbar noch im normalen Bereich, für einen Mann allerdings an der untersten Grenze! Noch ein oder zwei Kilo weniger und der BMI wäre vermutlich nicht mehr passend gewesen. Das heißt, dass Michael durchaus sehr dünn gewesen ist. Manche mögen es mager nennen.


    Hier wurde doch das Gewicht mit 136 Pfund angegeben...
    Bei der Polizeiaufnahme im Jahr 2003 wurde sein Gewicht mit 120 Pfund angegeben.
    Ich glaube das sagt auch schon einiges aus. Er war ganz bestimmt nicht das körperliche Wrack, welches insbesondere die TINIs der Welt glauben machen wollten.

  • Zitat von BritBrit

    Irgendwie ist sehr viel widersprüchlich in den Zeugenaussagen:
    Ein Beispiel:
    Der Coroner sagt, Michaels Gewicht wäre noch im Normalbereich gewesen, zwar dünn, aber noch normal.
    Aber ein Sanitäter sagte, er wäre sehr dünn und zerbrechlich gewesen. Fans berichteten, dass er nur noch aus Haut und Knochen bestand und sie seine Knochen fühlen konnten, wenn er sie umarmte.
    Was jetzt? Normal? Oder so dünn, dass man die Knochen spüren konnte und er wie ein kranker Mensch aussah?

    War dieser Coroner nicht ein Gerichtsmediziner? Ich behaupte mal, dass die Beurteilung derartiger (und anderer) Kriterien eines Gerichtsmediziners doch wesentlich fundierte ist, weil dieser - im Gegensatz zu Sanitätern - keine subjektive Einschätzung vornimmt.



    @ maja5809faithkeeper


    Reg dich nicht auf:cuddle: Was erwartest du denn? Murray's Verteidiger haben gestern (schon) eine riesengroße Schlappe einstecken müssen, und diese wirkt um so schwerer auf ihr Ego, als dass sie doch ständig getönt haben, wie sicher sie sind, einen Freispruch für Murray erreichen zu können. Ist doch klar, dass die das auch erstmal verdauen müssen. Und dass sie jetzt erstmal wie die Rohrspatzen schimpfen, hat wahrscheinlich einzig und allein den Sinn, um davon abzulenken, dass sie unterlegen sind. Und für ihre Unterlegenheit geben sie der Gegenseite die Schuld - ist doch völlig normal :-D


    Außerdem bauen die wahrscheinlich schon jetzt auch mit diesem Statement für den Prozess vor - sie beginnen also nur ihr "Spiel" von vorne. Und die Punkte, die sie angeführt haben, zeigen zudem doch ganz deutlich, auf welche wackeligen Füßen ihre Verteidigung auch in dem Prozess stehen wird, und darüber sind sie sich ganz sicher selbst im Klaren. Also kann ihre Devise nur wieder heißen: "Blasen wir zum Angriff" in der Hoffnung, dass uns wenigstens ein paar Leute glauben. Nur "glauben" wird im Prozess noch weniger Bedeutung haben als schon in der Voranhörung.... :-D


    .

  • Es gibt keinerlei Fotos, auf denen der tote Michael Jackson zu sehen ist!


    Wobei sich diese Aussage darauf bezog, dass im Gerichtssaal jetzt bei der Anhörung keine Fotos gezeigt wurden. Denn dieses Gerücht ging ja teilweise über Twitter und das wurde dann demintiert.
    Das es keine Fotos vom toten MJ gibt, dass kann m.E. nicht sein. Denn die Gerichtsmedizin macht diese in jedem Fall und dort sind hoffentlich auch gut unter Verschluss.


    Und die Geschichte dass Oxmann das bekannte Foto im italin. Fernsehen als Fake dargestellt hat, ist mir bekannt. Ganz glaubhaft scheint mir das aber auch nicht. Das wurde nie medial weltweit bekanntgegeben. Da hat kein Schwein berichtet. Es gibt nur diesen ital. Bericht und das kommt mir irgendwie seltsam vor. Und auch die Sanitäter haben ja gesagt, dass die Fotogrofen um den Krankenwagen herum gelauert haben.

  • Dementies Fake-Foto


    @ LenaLena


    Doch! Oxmann's Aussage wurde sehr wohl öffentlich über die Medien verbreitet. Ich suche..... ;)




    .

    Einmal editiert, zuletzt von Titania () aus folgendem Grund: posts zusammengelegt

  • Aber wenn im italienischen Fernsehen doch sogar die Original-Fotos gezeigt wurden, aus denen sich das "Krankenwagenfoto" zusammensetzte, ist das doch ein BEWEIS für ein Fake!
    Und warum niemand sonst davon berichtet hat?
    - weil eine Krähe der anderen kein Auge aushackt
    - weil ein gefaketes Foto Quote bringt
    - weil das Foto sicher in vielen Medien gezeigt wurde und es peinlich gewesen wäre, zuzugeben, dass man einem Fake aufgesessen ist
    - weil....

  • Sollte irgendjemand irgendwann auf derartige Fotos stoßen oder auch nur davon "hören" - bitte klebt euch ein riesengroßes Pflaster über den Mund und verliert darüber keine einzige Silbe. :blume: Und bitte kommt schon gar nicht auf die Idee, derartige Fotos - oder nur einen Link dazu - hier einzustellen. :blume: Denn DAS hätte nichts mit "ich informiere euch ja nur" zu tun, sondern DAS wäre noch schlimmere Sensationsgier als die, die uns die Presse bietet und die wir doch alle so sehr verurteilen.


    uuuuuuuuups????? :??: verteilst du maulkörbe? du schlimme, du :dudu: ! natürlich können bilder und links hier eingesetzt werden sofern sie korrekt sind. das sind dann wichtige informationen, die nicht vorenthalten werden sollten. du musst es doch dann nicht ansehen oderlesen. mach ich bei manchen sachen, die mir nicht gut tun auch so! okay :Tova: ?


    Er war sehr dünn. Auch wenn sein Gewicht gerade noch so im normalen Bereich lag für einen Mann seiner Größer.


    vergesst an der stelle bitte auch nicht, dass er tänzer war. jedes kilo, das er mehr mit sich herum trug, bedeutete eine wesentlich größere anstrengung. achtet mal auf balletttänzerinnen - bei denen denkt man, man könnte sie einfach in der mitte auseinander brechen. und so knuffig es auch war, wenn michael kleine speckröllchen hatte, insgesamt war er immer sehr dünn!

  • Sollte irgendjemand irgendwann auf derartige Fotos stoßen oder auch nur davon "hören" - bitte klebt euch ein riesengroßes Pflaster über den Mund und verliert darüber keine einzige Silbe. :blume: Und bitte kommt schon gar nicht auf die Idee, derartige Fotos - oder nur einen Link dazu - hier einzustellen. :blume: Denn DAS hätte nichts mit "ich informiere euch ja nur" zu tun, sondern DAS wäre noch schlimmere Sensationsgier als die, die uns die Presse bietet und die wir doch alle so sehr verurteilen.


    Sorry KOP aber das ist einseitig. Natürlich will niemand diese Bilder vor Augen haben - doch sie würden z.B. den Zweiflern, die, die nicht wissen in welche Richtung sich ihre Gedanken bewegen sollen ud dürfen und können, eine enorme Hilfe sein. Es würde nicht unbemerkt bleiben und auch nicht per "Maulkorb" den Du gerade erbittest unter Verschluss bleiben. Dafür ist die Medientechnik dieser Welt zu weit verbreitet.
    Natürlich sollten, falls sowas jemals auftaucht, Vorkehrungen getroffen werden, dass nicht jemand, der mit sowas nicht zurecht kommt, einfach darüber stolpert.


    Das es keine Fotos vom toten MJ gibt, dass kann m.E. nicht sein. Denn die Gerichtsmedizin macht diese in jedem Fall und dort sind hoffentlich auch gut unter Verschluss.


    *heftig nick und zustimm*


    Doch! Oxmann's Aussage wurde sehr wohl öffentlich über die Medien verbreitet. Ich suche..... ;)


    Danke - dabei sollte man dann auch bedenken, dass ganz viele Themen über unseren Schatz meist nur mal eben ganz klein am Rande erwähnt werden :bettel: Und wenn es dann noch darum geht, dass die Presse zugeben muss einer Ente aufgesessen zu sein - dann werden sie noch leiser und verstecken die Richtigstellungen auf Seite 14 in Schriftgröße 6 :isis5:


  • Irgendwann (ist aber ein schon paar Monate her) wurde der Fotograf interviewt, der das Foto gemacht hat. Der sagte dann etwas in der Richtung,
    wenn Du in solche Situationen kommst, dann denkst Du nicht mehr, dann drückst Du nur noch ab. Da wurde auch ein Betrag genannt den er damit verdient hat.


    Na lol, und wenn der Fotograf, der behauptet das Foto gemacht zuhaben, das sagt, wirds wohl stimmen?!



    Weiß jemand den konkreten Grund für den nun angesetzten Termin 25.01.2010?


    Es geht um die Anklageerhebung. So wie ich das gelesen habe, läuft die Anklageerhebung in Amerika in zwei Schritten ab. Und am 25. ist es eben der zweite Schritt.




    Das mit Schlusspladoyer von Murray`s Anwalt in BritBrit`s Blog ist mir vorhin auch aufgefallen. Kann es sein, dass da etwas in der Wiedergabe nicht stimmt? Es kann ja nicht sein, dass der Anwalt im Schlussplädoyer vollkommen andere Aussagen bringt als Murray im Prozess. Da war er doch nur 2 Minuten zur Toilettenpause aus Michaels Zimmer weg oder?


    Naja, Murray und die Anwälte haben ihre Aussagen ja schon tausendmal geändert, von daher...
    Von meiner Seite her, ist es auf jeden Fall korrekt wiedergegeben. Und ich kann mir nicht vorstellen, dass die Leute, die die Notizen im Gericht gemacht haben, das falsch verstanden haben. Aber ich kann nochmal schauen.


  • Was mir übrigens total komisch im Bauch schwirrt: Murray hat laut Videoaussage eine Zeitlang weder Telefonate angenommen, noch seinen Mailverkehr beachtet, weil er ja ach solche Angst hatte :blablub:
    Und jetzt rennt er draußen rum :was: Da psst doch schon wieder was nicht. Haben die wütenden Fans etwa jetzt Grußkarten geschickt und ihm verziehen?


    Wenn ich bedenke, wieviel Angst Karen Faye und Sammy alleine vor den Michael Jackson Fans of Southern California hatten, ist das in der Tat mehr als merkwürdig.

  • Zitat von Titania

    uuuuuuuuups????? clip_image001.gifverteilst du maulkörbe? du schlimme, du clip_image002.gif! natürlich können bilder und links hier eingesetzt werden sofern sie korrekt sind. das sind dann wichtige informationen, die nicht vorenthalten werden sollten. du musst es doch dann nicht ansehen oderlesen. mach ich bei manchen sachen, die mir nicht gut tun auch so! okay clip_image003.gif?


    Zitat von Shibirure

    Sorry KOP aber das ist einseitig. Natürlich will niemand diese Bilder vor Augen haben - doch sie würden z.B. den Zweiflern, die, die nicht wissen in welche Richtung sich ihre Gedanken bewegen sollen ud dürfen und können, eine enorme Hilfe sein. Es würde nicht unbemerkt bleiben und auch nicht per "Maulkorb" den Du gerade erbittest unter Verschluss bleiben. Dafür ist die Medientechnik dieser Welt zu weit verbreitet.
    Natürlich sollten, falls sowas jemals auftaucht, Vorkehrungen getroffen werden, dass nicht jemand, der mit sowas nicht zurecht kommt, einfach darüber stolpert.


    Natürlich möchte ich niemandem einen "Maulkorb" verpassen ;) - es war lediglich eine Bitte, die ich geäußert habe, denn Fotos vom toten Michael Jackson zu verbreiten, hat für mich nichts, aber auch gar nichts mit "Aufklärung" zu tun. Es gibt wahrlich genug andere Dinge, die sowohl Zweifler wie auch all jene, die seinen Tod akzeptiert haben/akzeptieren können, zur Untermauerung ihrer Thesen heranziehen können.


    Und ich bin jetzt ganz ehrlich erschüttert, dass ihr das zulassen würdet :kalk:


    Da wird sich aufgeregt über die Fotos, die Karen Fay vom Sakropharg MJ's verbreitet hat? Hier hätten doch dann alle Beifall klatschen müssen, zumal derartige Fotos ja wirklich absolut harmlos sind im Verhältnis zu Fotos, auf denen der tote Michael Jackson zu sehen ist.


    Ist Michael Jackson nicht schon genug - bis ins kleinste Detail - "auseinander genommen" worden? Wird hier nicht jedes Mal laut protestiert, wenn die Presse nur über sein Vitiligo berichtet und andere Fans darüber diskutieren?


    Braucht es jetzt tatsächlich auch noch Fotos von seiner Leiche, NUR damit Fans an seinen Tod glauben oder nicht?


    Wo ist der Respekt für euren "Engel"???


    Und muss man vielleicht sogar damit rechnen, dass Fans nach L.A. reisen, um die Leiche von Michael Jackson persönlich auszugraben, damit alle Welt - vor allem scheinbar die Fans - endlich "ihre Beweise" erhalten?


    Sorry, aber DAS macht mich jetzt wirkllich absolut sprachlos und gibt mir doch sehr zu denken.


    Verurteilt mich dafür - das geht mir meilenweit am Allerwertesten vorbei, um es ganz klar zu sagen. Ich hoffe, dass es wenigstens ein paar Fans gibt, die so viel Anstand und Respekt nicht nur gegenüber Michael Jackson, sondern auch gegenüber seiner Familie und vor allem gegenüber seinen Kindern haben, dass sie meine Meinung hierzu teilen. Wenn nicht, kann ich auch damit gut leben, dann bin ich eben die einzigste.





    Nachtrag


    Gegen die Ausstrahlung von DC über die nachgestellte Autopsie von MJ sind die Fans weltweit Sturm gelaufen, und auch hier war man begeistert davon, dass diesem Sender ein "Maulkorb" verpasst wurde. "So etwas" will man nicht sehen - aber Originalbilder von einem toten Michael Jackson sind für Fans "aufklärungstechnisch wichtig"?? :umfall:


    Für solche Doppelmoral kann ich mich nur fremdschämen, aber selbst das ändert nichts an meiner augenblicklichen Fassungslosigkeit....


    .

    2 Mal editiert, zuletzt von KingOfPop () aus folgendem Grund: Nachträge Zitate + Text

  • ich hatte nämlich schon wirklich Sorge das alles irgendwie im Sande verläuft.


    Diese Sorge hatte ich auch. Nachdem im letzten Jahr nie irgendetwas in Richtung Anklage passierte, hatte ich schon meine Zweifel.
    Ich bin erleichtert, dass jetzt endlich mal was passiert und es voran geht und erst recht , dass es in die richtige Richtung geht :daumen: auch wenn es uns unseren :herz: Engel :herz: nicht zurückbringt :kerze:
    Wir werden sicher noch viele Stunden hier sitzen und zittern, wenn es dann am 25.1. bei Gericht losgeht. Zusammen werden wir das durchstehen :gruppenk:

  • Zitat

    Braucht es jetzt tatsächlich auch noch Fotos von seiner Leiche, NUR damit Fans an seinen Tod glauben oder nicht?


    Wo ist der Respekt für euren "Engel"???


    Und muss man vielleicht sogar damit rechnen, dass Fans nach L.A. reisen, um die Leiche von Michael Jackson persönlich auszugraben, damit alle Welt - vor allem scheinbar die Fans - endlich "ihre Beweise" erhalten?


    Da kann ich dir nur voll und ganz zustimmen ! Und ich denke, einige würde selbst sowas nicht überzeugen. Da würde man wahrscheinlich auch noch Augen,-Nasen- und Ohrenvergleiche durchführen und behaupten, das ist ein Double.
    Ich möchte solche Bilder auch niemals zu Gesicht bekommen und hoffe für MJ und seine Angehörigen, dass das auch niemals passiert und sie für immer ganz fest weggeschlossen bleiben.

  • Weitere Pressemeldung



    Zitat

    Auszug (weil Rest bekannt)
    Michael Jacksons Arzt muss vor Gericht


    Ein US-Gericht hat entschieden, dass ein Prozess gegen Conrad Murray gerechtfertigt sei. Jacksons Leibarzt drohen bis zu vier Jahre Haft.


    Murray hatte schon im Februar 2010 gesagt, er sei "nicht schuldig" an Jacksons Tod. Er soll dem Sänger kurz vor dessen Sterben erst Beruhigungspillen gegeben und dann das Narkosemittel gespritzt haben. Laut Murray war die Dosis aber viel zu niedrig, um einen Herzstillstand hervorzurufen. Diese Mengenangabe wurden in den Zeugenanhörungen unter anderem von einem Gerichtsmediziner in Zweifel gezogen, da die von Murray genannten 25 Milligramm Propofol Jackson lediglich drei bis fünf Minuten hätten schlafen lassen.
    http://www.zeit.de/gesellschaf…1-01/jackson-arzt-prozess



    Die Einschätzung der Zeugen bezüglich Murray's Handelns dürfte m.M.n. keine juristische Relevanz im Hinblick auf den Anklagegrund bzw. ein zu erwartendes Urteil haben.



    Nachtrag


    Es ist vielleicht sogar damit zu rechnen, dass der Prozess gegen Murray (zumindest auszugsweise) im TV übertragen wird, da das Medieninteresse nun doch wieder stark angestiegen ist. Bleibt nur zu hoffen, dass sich die Berichterstattung dann auch nur auf diesen Fall beziehen .... Man wird sehen....


    .

    Einmal editiert, zuletzt von KingOfPop () aus folgendem Grund: Nachtrag

  • @KOP: Ich heisse zwar nicht Titania, antworte aber trotzdem: :wd:

    Zitat


    @ Titania


    Was war denn an meinem Post # 1017 falsch, dass du den Text gelöscht hast?


    Sie hat deine beiden Posts nur zusammengeführt (den Text hat sie nicht gelöscht).
    :lg:

  • @ vema


    Habe ich hinterher auch festgestellt, war aber, als ich meinen Beitrag schrieb, noch nicht zu sehen. Da war nur der Text wech und ich wunderte mich :-D . Habe eben den diesbezüglichen Passus auch schon entfernt. Aber danke für deine Aufklärung :blume:


    .

  • Irgendwie habe ich immer noch das Gefühl, dass da irgendwann komisches, das ich mir nicht erklären kann, zugeht.
    Mir kommt es so vor als würden die Anwälte von Murray und Murray selber das alles nicht so ernst nehmen und nur spielen.

  • Irgendwann (ist aber ein schon paar Monate her) wurde der Fotograf interviewt, der das Foto gemacht hat. Der sagte dann etwas in der Richtung,
    wenn Du in solche Situationen kommst, dann denkst Du nicht mehr, dann drückst Du nur noch ab. Da wurde auch ein Betrag genannt den er damit verdient hat.



    Das Foto, welches angeblich von Mike auf der Trage im Krankenwagen existiert ist definitiv ein Fake :sonne: bestätigt von Brian Oxman. In diesen Krankenwagen konnte man nicht hineinfotografieren, denn er hatte verdunkelte Scheiben.

  • @BritBrit
    Du sprichst mir aus der Seele, genau das denke ich auch in den letzten Tagen. Die Verteidiger von Murray stellen sich m.M.n. viel zu doof an.
    z.B. die Geschichte mit der Sterberate, :pomp: Was ist das denn ?