Die Wahrheit hinter Michael Jacksons Berater ThomeThome...

  • ..ich hatte fürs MJ net letztes Jahr diesen Artikel übersetzt, er ist aus dem Facebook, von eine Gruppe die Thome Thome exposed heisst...und fast ganz gut alle Machenschaften von ThomeThome und Co zusammen.


    Die Wahrheit hinter Michael Jacksons Berater ThomeThome...
    2008 war Thome Thome in die letzten Verhandlungen mit AEG involviert bezgl. der LondonKonzerte
    Thome wurde als “herbalist” bezeichnet, obwohl er sagt, er habe nicht die U.S. medical licence, eine Vertraute sagte, er habe einen Ausländischen Medizinischen Abschluß.
    Ende 2008 war er Jacksons einziger Finanz Manager, und feuerte monatelang langjährige Angestellte von Jackson.
    Obwohl er der Associatet Press sagte, er täte es nicht für Geld, sagen Familiäre Quellen und die Nachlassverwalter, sie müssten mit Thome über Behauptungen reden bezgl. hoher von ihm verlangter Provisionen, eine über 30 Millionen Dollar, als Teil der Verhandlungen über mögliche Geschäfte Jacksons. Abc News berichtete, das Thome 5,5 Mio. in bar und Gütern von Neverland an die Nachlassverwalter übertrug. Er sagte es sei ein Geheimnis zwischen ihm und Jackson gewesen.
    Ist das die Wahrheit? Zweifelhaft!


    Michaels früherer Sicherheitschef Michael LaPerruque sagte:
    Als ich von 2001 - 2004 dort arbeitete gab es ein genaues System “for providing receipts and reports.” Aber er hatte Horrorgeschichten gehört, dass vor der Zeit, wenn Jackson Elektronik oder andere High End-Produkte kaufte, einige der Sicherheitsleute die Bestellungen verdoppelt hatten und die Überzahl zu sich nach hause schickten. Wenn er Antiquitäten erwarb, wurden sie um bis zu 30% verteuert, manchmal mit Wissen der Verkäufer, und das Geld wurde unter ihnen aufgeteilt...Es wurde viel Geld veruntreut, seitem alles Bar lief”


    Michaels ehemaliger Anwalt Mesereau sagte:
    “Michael war ein sehr guter Mensch, aber, unglücklicherweise, wenn du ein solches Genie bist und auch noch so reich, kommen all die Aasgeier. Wenn du das mit einer gewissen Naivität verbindest, mit einer Person die nicht die ganze Zeit mit Geldangelegenheiten beschäftigt sein will, sondern kreative und humanitäre Dinge tun will, macht ihn das zu einem umso größeren Ziel für unseriöse Anklagen und Forderungen”


    Thome Thome kann man nicht vertrauen. Seine Schuld wird nur überschattet von dem Mann der Jackson umgebracht hat, Conrad Murray. Aber Thome war der Zündfunken der das Feuer entfachte...


    Conrad Murray hat Michael Jackson umgebracht, aber das heißt nicht, dass das was er durchmachte - und die Personen denen er das verdankte - nichts zu seinem Tod beisteuerten.
    Und da es nicht Michaels Wahl war, 50 Konzerte zu geben, haben auch die Leute eine Verantwortung an seinem Tod, die ihn dazu gezwungen haben (Thome/AEG)
    Die Personen die ihn Umgaben handelten nicht in seinem Sinne. Das heißt nicht, das er nicht auf sich selbst aufpassen konnte,. Das heißt, das er sein bestes versuchte um mit dieser unmöglichen Situation zurechtzukommen.


    Thome Thome hatte einen sehr negativen Einfluss auf Michaels Wohlergehen. Dank seiner Verbindungen zu Colony Capital und der Refinanzierung von Neverland, hatte er eine große Macht über Michael.
    Ich denke er hat Michael gezwungen den Vertrag zu unterzeichnen, und auch dazu, ihn auf 50 Konzerte zu erweitern.
    Michaels Verhältnis mit Thome lässt Vermutungen aufkommen, dass er ausgebeutet werden sollte.


    Als Thome die Auktionen mit JULIANS Auctionshaus organisierte, hatte Michael keine Ahnung davon. Ein Fan sagte:


    "Die Auktion war für uns (Fans) ein Zeichen dafür, dass irgendetwas nicht in Ordnung war. Die Sammlung enthielt z.B. ein Vatertagsgeschenk von Michaels Kids an Michael, dass hätte er nie zum Verkauf gegeben! Die Auktion erweckte den Anschein, als sei Michael schon tot - aber jedem war bewußt, er ist in Schwierigkeiten...!"


    Thome wollte Michaels Leben ausverkaufen, aber zum Glück hat Michael die Auktion noch stoppen können. Er war sehr zornig auf Thome.
    Die Angestellten von Julians sagten der Presse, dass sie danach Drohungen von der NOI erhalten hätten (von früheren Bodygards)
    ..
    'Money......Lie for it... Spy for it...Kill for it...Die for it'...


    'Watch the ones with the biggest smiles, the idle jabbers...Cause they're the backstabbers'


    Dieses (Auktionsstop) passierte 24 Stunden bevor Michael seine Pressekonferenz in London gab. Er war unglücklich über die Auktion und brach sie ab, und er wäre auch nicht froh über die Zahl der Konzerte gewesen die von ihm erwartet würde. Fans in LA bestätigten, das er sagte er sei beunruhigt über die 50 Shows. Er war wohl auch beunruhigt über den Zeitplan, die Termine sollten eigentlich so gelegt werden, dass dazwischen mehrere Tage Erholungszeit sein sollten. Er war auch darüber aufgebracht, dass VIAGOGO sich einige der besten Plätze für das 10 fache des Preises gesichert hatte, zu Ungunsten der Fans.


    Auf der Pressekonferenz hatte Michael das Wort..'This is it. I just want to say these will be my final show performances in London. This is it, this is the final curtain call. When I say This is it, I really mean This Is It'


    Er wollte eine Botschaft rüberbringen, und tat es mit einer festen Stimme, die man lange bei ihm nicht mehr gehört hatte.
    Die Rede war wohl nicht geplant, und wenn, hielt Michael sich nicht daran. Der Gastgeber, Dermont o’Leary, deutete es erst es sei mal wieder ein Zeichen, das Michael verrückt sei, er hatte keine Idee, wie dieser Event zu dieser Ankündigung führen konnte.
    Ein Fan sagte: AEG und Thome waren deutlich verstört, Sie wollten, dass er eine 2-3 Jahrestour macht, aber die Ankündigung von “This is it” stellte Michaels Ansicht dazu klar.


    Es hat den Anschein, das Thome von Coloney Capital beauftragt wurde, Michael ausbluten zu lassen, er übernahm die komplette Kontrolle über seine Finanzen (so sagte es Michael selbst in einem Telefonmitschnitt)


    Es ging nur ums Geld...

    2 Mal editiert, zuletzt von maja5809faithkeeper () aus folgendem Grund: ..bisschen korrigiert...

  • - Fortsetzung -


    Viele Fans fühlten sich verunsichert über die Pressekonferenz, sie fühlten, dass etwas nicht in Ordnung war, Michael war nicht ganz er selbst. Und als immer mehr Termine hinzugefügt wurden, verfestigte sich der Eindruck, dass nicht Michael diese Entscheidungen traf.
    Wenn die Unterschrift auf dem Vertrag echt ist, und er nicht dazu gezwungen wurde, beweist es, das er für 31 Termine unterschrieben hat.
    10 Termine wurden in der PK angekündigt, das war vorher vereinbart, und wie man im aufgetauchten Vertrag (leaked Contract) sehen kann, würden die 21 Shows hinzugefügt, wenn die 10 erfolgreich wären.
    Die Ticketnachfrage war phänomenal - die Dollarzeichen blinkten in den Augen von AEG...
    Die schnelle Entscheidung für 50 Termine war reine GIER - sie haben wohl nicht erst nach Michaels Zustimmung gefragt.


    So überstürzt, wie die Zahl auf 50 Termine erhöht wurde, hatte die AEG natürlich nur 23 versichert, ein weiteres Zeichen für schlechtes timing war auch das verschieben des Eröffnungstermins vom 8. auf den 13.7.09. Die Organisation war furchtbar, und Michael musste darunter leiden.
    Eigentlich hatten sie alle Zeit der Welt, Michaels Fans warteten seit Jahren, und sie hätten auch noch länger gewartet. Sie wären nicht verschwunden...
    AEG hätte alles genauestens planen können bevor eineinziges Ticket verkauft worden wäre, sie hätten dann im Vorfeld keine Termine verschieben müssen.
    Es ist auch sehr verdächtig, das von der AEG eine spezielle Versicherungs Police unterzeichnet wurde die regelt, welcher Versicherungsschutz besteht, wenn der Künstler an einer Überdosis stirbt.


    Michael hat einmal gesagt, das auf Tour gehen für ihn die Hölle ist, jede Nacht sei wie ein Marathonlauf, dass er jeden Abend einige Pfund verliere nur durchs schwitzen, dass er stundenlang danach wegen seinem hohen Adrenalinspiegel nicht zur Ruhe käme und es seinen Schlaf beeinträchtigt.


    "Physically, touring takes a lot out of you. When I'm on stage, it's like a two-hour marathon. I weigh myself before and after each show, and I lose a good 10 pounds. Sweat is all over the stage. Then you get to your hotel and your adrenaline is at its zenith and you can't fall asleep."


    In dem Wissen, und wenn man dazu sah, wie glücklich er in seiner Rolle als Vater schien, kann man nicht annehmen, dass er jemals freiwillig einer solchen Tour mit 50 Terminen zugestimmt hätte.
    AEG wollte ihn schon länger verpflichten, aber er hat immer abgelehnt.
    Brandon Philips sagte live im TV, dass er mit Michael telefonierte, um ihm mitzuteilen, dass die 50 Termine ausverkauft seien...und Michael hätte geantwortet:
    “wie lange muß ich dann in London bleiben?” das klingt nicht nach einem Mann, der die Kontrolle über die Sache hat...Brandon Phillips sagte auch:
    ” Wenn Mike zu nervös wird um weiterzumachen, werfe ich ihn über meine Schulter und trage ihn auf die Bühne, leicht genug ist er ja...”
    Das sind die Worte von jemand, der nur am Erfolg der Show interessiert ist, aber nicht am Zustand und Wohlergehen der Person, die dort auftreten soll.


    Wenn man einer VOICEMAIL zuhört, wo Michael zugibt, sehr beunruhigt zu sein über Thome und seinen Einfluss den er über seine Finanzen hat, bestätigt das den Glauben daran, dass den Leuten in Michaels Umfeld nicht seine Interessen am Herzen lagen.
    Wenn man ein Multimillionär ist, der nicht die ganze Zeit damit verbringen will, sich um seine Finanzen und Geschäfte zu kümmern, der immer das Gute im Menschen sieht, dann ist man ein leichtes Ziel.
    Ich bewundere Michael wie er versuchte, das beste aus seiner Situation zu machen, ich kann mir aber den Druck, unter dem er stand, nicht annähernd vorstellen. Die Welt erwartete soviel von ihm, er hatte soviel zu tragen.


    Ein Freund sagte:
    “Aber er gab uns trotzdem alles, er gab uns alles was er konnte, das hat er sein Leben lang gemacht. Ich glaube, das wirft kein schlechtes Licht auf ihn, im Gegenteil. Ich bewundere ihn um so mehr für seine Courage, für seine Stärke, für seine Opfer. Ich rede nicht nur über die letzten Monate seines Lebens, das war die Geschichte seines ganzen Lebens.”


    Möglicherweise haben AEG und Thome ihn mit dem Versprechen gelockt, einen Film verwirklichen zu dürfen, wenn er den 2-3 Jahresvertrag unterzeichne.
    (Die Tänzer haben bei der Presse ausgesagt, sie wären für 2 Jahre verpflichtet worden..) dann hätte er den Film verwirklichen können, den er immer machen wollte.


    Michael hatte Pläne für die nächsten 25 Jahre:
    ''More in film, not on stage. I see myself more productive in film, and directing, and directing myself in film. Not so much [on stage] all over the world. Because [on stage] you're not capturing anything - it's fleeting. A concert is the most fleeting thing in the world. It's excellent to look at but you can't capture it. With film, you stop time.'


    In seinem Brief an “PECKY” sagt er:
    “Was du machst, ist ein persönliches und ausdrucksstarkes Medium für mich. Es ist die Kunst, die Zeit anzuhalten, einen Moment zu sehen, den man mit bloßem Auge nicht sehen kann, um die Wahrheit zu erfassen, die tiefe Spannung des menschlichen Spirits. Alles wird vergessen werden, aber nicht die Filme. Noch Generationen später werden an dem teilhaben können, was du festgehalten hast. Ich würde nicht zufrieden sein, bis ich den genauen Blickwinkel und die richtige Zeit gefunden hätte, um all die Emotionen einzufangen die so schnell und so spontan vorbeigehen. Was du gemacht hast ist gut, aber ich will das Beste, ich will das ganze Bild, die Ursache und die Auswirkung...tiefe Emotionen und perfektes timing. Ich weiß das wir das können.”


    Mein Freund sagt:
    Am Ende des Tages ist es egal was die Fans glauben, ich habe meine Überzeugungen und jeder kann sich seine suchen.
    Aber nach allem würde Michael uns in Erinnerung bleiben als jemand der glücklich war und hart arbeitete um uns träumen zu lassen. Michael wollte nicht, das wir uns um ihn sorgen machen.
    Er hat sich nie beschwert, Er hat sich 1984 nicht beschwert, er hat sich 1993 nicht beschwert, er hat sich 2001 nicht beschwert, er hat sich 2005 nicht beschwert und so auch nicht 2009.
    Dank ihm waren wir zuversichtlich und hofften auf diese Konzerte. wer hätte uns sonst soviel Hoffnung und Zuversicht zwischen März und Juni geben können? Auch wenn unser und sein Traum sich nicht erfüllte, hatten wir diese Hoffnungen dank ihm. ich glaube, dass ist der Grund, warum er uns soviel gab und den Rest einfach für sich behielt und ich glaube, er möchte , dass wir immer noch zuversichtlich und voller Hoffnung sind, auch jetzt noch.


    Michael hat die Welt inspiriert. Sie ist ein schönerer Ort geworden, weil er hier war.


    Murray wird jetzt angeklagt, aber wer untersucht Thome und die anderen?
    Wenn es nicht Thome und seine Manipulationen gegeben hätte, hätte Michael diesen Shows nie zugestimmt, wäre nie mit 50 Terminen hereingelegt worden, er hätte nicht die ganze Zeit nur die Show im Sinn gehabt, seine Schlaflosigkeit wäre nicht zurück gekommen um ihn zu plagen, er hätte nicht Murray als Ausweg gebraucht, der ihm Propofol verabreichte um seinen so dringenden Schlaf zu ermöglichen.
    Murray brachte ihn um, aber andere sind mitverantwortlich. Wann werden sie zur Rechenschaft gezogen?


    So you call it trust....But I say it's just.... In the devil's game ....Of greed and lust ...They don't care
    They'd do me for the money.... They don't care ....They use me for the money


    http://www.facebook.com/group.…p?gid=348635210828&v=wall

    Einmal editiert, zuletzt von maja5809faithkeeper () aus folgendem Grund: ..bisschen korrigiert..

  • Thome Thome verkündet am 25. Juni den Tod von Michael Jackson. Neben Jermaine.
    Nach seiner Entlassung als Manager war er offenbar nicht aus dem Leben von Michael Jackson verschwunden.


  • Mir ist grad richtig schlecht geworden beim Lesen. Ich weiß nicht wie ich es richtig ausdrücken soll, aber das würde ja bedeuten, dass Michael während dieser Pressekonferenz allen vor den Kopf geschlagen hat, die meinten Einfluss auf ihn zu haben. Die sicher waren, die goldene Gans in den Händen zu halten. Die schon Millionen in den Augen hatten.
    Wenn er das "This is it, this is the final curtain call. When I say This is it, I really mean This Is It' sagt, das stellt sich in diesem Zusammenhang völlig anders dar als ich es bisher kannte bzw. verstanden hab.. Du meine Güte. :nanu:

  • .....unerträglich das zu lesen....... :wimmer::wimmer:


    Kann das wahr sein?????? Diese Motten............


    Als ich von 2001 - 2004 dort arbeitete gab es ein genaues System “for providing receipts and reports.” Aber er hatte Horrorgeschichten gehört, daß vor der Zeit, wenn Jackson Elektronik oder andere
    High End produkte kaufte, einige der Sicherheitsleute die Bestellungen verdoppelt hatten und und die Überzahl zu sich nach hause schickten. Wenn er Antiquitäten erwarb, wurden sie um bis zu 30% verteuert,
    manchmal mit wissen der Verkäufer, und das Geld wurde unter ihnen aufgeteilt...Es wurde viel Geld veruntreut, seidem alles Bar lief”


    Da kommt mir alles hoch............was machen diese Menschen....oder wie man so was nennen will...denn jetzt..????


    Fast könnte man den Eindruck bekommen dass Mike solche Individuen wie ein Magnet angezogen hat............ :rotz::rotz::rotz:


    Trotzdem Danke liebe Maja...........das Puzzle fügt sich Schritt für Schritt zuammen............ :rose:


    Alles LIebe
    magictree

    siggimagictreeo84oedpcuyl.jpg

    [i][font='Comic Sans MS, sans-serif'][b][size=8]

    "...for the rest of my life I smile when I hear your name!
    No matter what I do
    I'm gonna keep on lovin' you..."
    Siedah Garrett
    :herz: Thanx :BlaueBlume::herz:

  • Mir kommt gerade ein entsetzlicher Gedanke..........OMG!!!!!!War DIESE Aussage sein Todesurteil????????? Mir wird auch schlecht .........Hoffentlich kann ich heut schlafen , denn ich bin ziemlich aufgebracht....SO habe ich das ganze bisher nicht gesehen!!!!!!!!Mein Gott Michael was hat man dir bloß angetan............ :kerze:

  • .....unerträglich das zu lesen....... :wimmer::wimmer:


    Da kommt mir alles hoch............was machen diese Menschen....oder wie man so was nennen will...denn jetzt..????


    Ich kenne auch eine Person, die viel Geld hat. Diese Person hat auch keine große Lust, sich um ihr Geschäft zu kümmern. Sie ist nie in ihrem Geschäft und überlässt das den Managern, denen sie auch vertraut. Sie ist immer umgeben von sehr vielen Leuten, die ihr schmeicheln, um an das Geld zu kommen. Wer für sie arbeitet, tut das gleiche, was die Leute, die für Michael gearbeitet haben, gemacht haben. Die Preise werden einfach teurer gemacht und das Geld wird untereinander aufgeteilt. Wenn irgendetwas gekauft werden muss, kaufen die Angestellten mehr und nehmen es mit nach Hause. Deren Handys werden einfach auf ihren Namen mit angemeldet usw. usw. Wenn sie dann die Manager rausschmeißt, weil sie irgendwann (manchmal erst nach Jahren) dahinter gekommen ist, bekommt sie Drohungen. Oft ist die Polizei bei ihr, weil immer irgendwas passiert. Dann werden neue Manager eingestellt, die alles genauso machen, weil sie mitbekommen, dass sie freie Hand in dem Geschäft haben und dann geht alles wieder von vorne los.
    Es hat also keinen Zweck, Menschen in Geldsachen zu vertrauen. Da muss man immer selbst mit drin sein.

  • ..was mich am meisten traf, gestern, als ich diesen Text wieder gefunden habe (ich hatte ihn wirklich vergessen..) war die Erkenntnis, dass all das, was da zusammengetragen wurde, schon von Anfang an bekannt ist..und dass bis jetzt aber in der Richtung immer noch NICHTS passiert ist. Alle diese Leute sind mehr oder weniger von der Bildfläche verschwunden, (es sei denn, wie bei Thome, man muss mal noch 2,3 Mio$ vor Gericht einfordern, dafür taucht man natürlich nochmal kurz auf..)
    Alles konzentriert sich auf Murray, logisch, denn er ist der letzte in dieser Kette von Blutsaugern, und der Dumme, der aktiv an Michaels Tod beteiligt ist, ihm ist wohl als einzigem eine aktive Handlung nachzuweisen, die zum Tod von Michael geführt hat.
    Alles andere, diese ganzen unmoralischen Aktionen im Hintergrund, die Druck und psychische Belastungen ausgelöst haben, sind aber letztendlich nichts, woran man stirbt - das klingt jetzt so hart wie es nun mal ist.. und deshalb denke ich, dass man diesen Leuten auch letztlich nichts nachweisen kann (oder könnte, wenn man überhaupt erstmal wollte..), im Zusammenhang mit Michaels Tod. (ich seh das mal ganz nüchtern - ich für mich und mein Empfinden sehe natürlich den Zusammenhang, aber der ist wohl nicht "beweisbar")


    Aber auch wenn das Ziel kein Urteil, keine Bestrafung sein würde, wäre es trotzdem wichtig, dass diese unmoralische Geschäftspraktiken, die alle nur darauf zielten, mit Michael - ohne Rücksicht auf seine Gesundheit - möglichst viel Geld zu schäffeln, offengelegt würden, dass diese Leute sich zumindest ihrer moralischen Verantwortung stellen müssten, sich mal öffentlich dazu erklären sollten, wie man aus reiner Gier mit einem Menschen so umgehen kann, wie sie es getan haben.


    Es tut so weh, zu wissen, dass Michael immerwieder von solchen Blutsaugern umgeben war, die ihn geradezu wörtlich aussaugten..und dass er sich nicht dagegen wehrte (wehren konnte?) sich nicht wirklich laut beschwerte, sondern nur versuchte, das beste daraus zu machen, auch wenn er dabei bis an seine Grenzen gehen musste, oder noch weiter.


    Zitat

    “Aber er gab uns trotzdem alles, er gab uns alles was er konnte, das hat er sein Leben lang gemacht. Ich glaube, das wirft kein schlechtes Licht auf ihn, im Gegenteil. Ich bewundere ihn um so mehr für seine Courage, für seine Stärke, für seine Opfer. Ich rede nicht nur über die letzten Monate seines Lebens, das war die Geschichte seines ganzen Lebens.”


    Er hat sich nie beschwert, Er hat sich 1984 nicht beschwert, er hat sich 1993 nicht beschwert, er hat sich 2001 nicht beschwert, er hat sich 2005 nicht beschwert und so auch nicht 2009.

    :rotz::stuhl:

  • Wenn man das liest wird einem das Ausmaß wieder richtig bewußt. Ich glaubte auch nie daran das "Er" die 50 Konzerte machen wollte. Eigentlich waren die 10 schon zu viel und ich rede hier nicht von seiner Körperlichen oder Geistigen verfassung dazu sondern einfach von dem was Michael selbst so nicht mehr wollte. Und wenn man sich dann überlegt das Michael unter Angst zu ständen litt die ein Netter Doktor für eine Pysische Ursache hält und sie mit ANtidepressivum behandelt dann stellt man sich die Frage, was genau will den der Nette Herr. Dok da wirklich Theraphieren?
    Ich glaube das man hier sehr wohl auf Michaels Angst noch etwas drauf Projeziert hatte um ihn vll besser unter KOntrolle zu bekommen, da sie merkten das Michael den Braten gerochen hatte.
    Es tut mir in der Seele weh das nichts und niemand das verhindern konnte.

    “In a world filled with hate, we must still dare to hope. In a world filled with anger, we must still dare to comfort. In a world filled with despair, we must still dare to dream. And in a world filled with distrust, we must still dare to believe.”
    Michael Jackson
    Rassismus führt zum Verlust deines Mitgefühls.
    fs_anon_999471_1463138222.jpg

  • Michael war schon immer der Goldesel für die Kreaturen aus seinem Umfeld gewesen.Die eigene Familie ist nicht davor zurückgeschreckt,Michael für ihr eigenes Wohl zu benutzen.Es tut einfach nur weh,wenn man an all diese Dinge denkt.
    Ich will mich jetzt nicht weiter über Michaels "Berater"auslassen,sonst sitze ich morgen früh noch hier.Fakt ist,sie hatten alle nur die Dollarzeichen in den Augen und scherten sich einen Dreck darum,wie es Michael dabei ging.
    Wie Amidara schon schreibt,sollte Michael unter Kontrolle gehalten werden(mit allen möglichen und unmöglichen Mitteln und Maßnahmen),damit--sorry--das Pferdchen schön nach deren Pfeife tanzt.
    Die Welt ist koruppt und keiner schert sich um den anderen.Zeigt jemand Herz und Verständniss wird er belächelt und hinterrücks ausgenutzt.
    ich könnte einfach nur noch :flenn: und :haeh:

  • Worüber ich auch noch nachdenke, Michael hat Tohme Ramez Tohme doch entlassen?
    Aber er war immer noch da, wer wollte dass Tohme"nicht" geht?


    Tohme war mit Janet Philipps, einer Schwester von Randy Philipps verheiratet. Sie sind aber inzwischen geschieden.

  • Liebe Maja danke für's einstellen :rose:
    aber das war uns doch allen klar ,das Murray nur die ausführende Hand war und das da andere hinter stecken :kerze:
    aber durch's lesen wird einem das noch bewußter und zu wissen das die Geldgeier nicht zur Rechenschaft gezogen werden ,macht einen nicht nur wütend ,tief traurig ,nein auch ohnmächtig zu wissen das man es nicht ändern kann und der Justice in amyland scheint es egal zu sein :flenn: :flenn: :flenn:

  • Das ist schon bitter .... aber man wird diesen Leuten rechtlich nichts anhaben können, weil sie nicht direkt an Michaels Tod beteiligt waren ..... genau so wenig wie seine Eltern. Denn wenn wir mal ganz ehrlich sind, hat das Martyrium von Michael Jackson schon in seinen Kindertagen begonnen. Verursacht durch einen geltungssüchtigen Vater, der die Talente seiner Söhne dazu missbrauchte, sich selbst ein Leben in Armut zu ersparen. Und einer Mutter, die dabei tatenlos zugesehen hat. Das Ergebnis konnte sich sehen lassen ..... die gesamte Jackson-Family hatte es zu einem ansehnlichen Wohlstand gebracht ..... aber um welchen Preis. Um den Preis, dass ihr begnadetstes Familienmitglied Michael, mit dem Gefühl durch sein Leben gehen musste, nie um seiner selbst Willen geliebt zu werden, sondern immer nur wegen seines Geldes ....... wie stark muss er gewesen sein, dass er daran nicht zerbrochen ist, sondern immer noch so viel Liebe für alle Lebewesen empfunden hat .......
    Also, es sind so viele am Tod von Michael Jackson beteiligt ..... wo soll man denn da anfangen :was: Klar finde ich es gut, dass immer wieder solche Puzzleteile zusammengetragen werden und solche Menschen zumindest mit einer moralischen Anklage fertig werden müssen, aber es vergrößert um so vieles mehr mein Bedauern, meine tiefe Trauer dafür, wie einsam und alleine Michael sich gefühlt haben mag ...... ich spüre es förmlich ..... und es tut verdammt weh ..... :rotz:

  • So ist es, durch das Lesen wird einem alles erst richtig bewusst. Ich könnte diesen widerlichen Aasgeiern den Hals umdrehen. Das sind doch keine Menschen. Michael war doch nun wirklich mehr als großzügig zu jedem. Wie kann man so einen lieben Menschen nur so dermaßen ausnutzen. Ich könnte gerade Wutanfälle kriegen.
    (Wenn ich das noch richtig in Erinnerung habe, war es ja wohl damals bei Elvis auch nicht anders.)


    Zitat

    Von Nite Line
    wie stark muss er gewesen sein, dass er daran nicht zerbrochen ist, sondern immer noch so viel Liebe für alle Lebewesen empfunden hat .......


    Ich denke schon, dass er daran zerbrochen ist, Jahr für Jahr ein bisschen mehr - und 2003 - 2005 dann richtig.

  • Ich glaube Michael hat schon gewußt was um ihn herum vorging aber


    .....wären die Kinder nicht, würde ich das Handtuch werfen.


    Hinter diesen Worten verbirgt sich nach m.M. eine grenzenlose Traurigkeit.

  • Ich kann all eure Gefühle gut nachvollziehen, aber .....Michael hätte trotzdem nicht unterzeichnen müssen, nicht für mehr als 10 Konzerte, nicht für mehr als 31 (denn die wollte er,
    um mehr als Prince zu haben).
    Michael hat sich auch gefreut wieder aufzutreten und wollte sogar seine Kinder miteinbeziehen.


    Er war nicht das personifizierte Opfer, er war stark und klug und wusste, was er tat.

    You were the rhythm,
    You were the sound of a crescendo,
    You showed us Heaven and Light,
    you faced the fear.


  • da der ominöse "Dr" Toh.Toh. jetzt ja wieder in`s Gespräch kommt
    http://www.mjjackson-forever.c…page=Thread&threadID=4578
    hole ich diesen Thread mal wieder hoch
    und
    "schmücke" ihn mit den "legendären" Video vom Gespäch mit Michaels Beraterin/Krankenschwester (?) June Gatlin


    http://www.youtube.com/watch?v=KMmPeb_jWaI


    und da die Infos über Toh.Toh. im www. ja sehr spärlich geworden sind :schelm:
    und man nicht wissen kann, wie lange dieses Vid noch zu sehen sein wird :isn:
    hier der Inhalt


    Quelle der Übersetzung:
    Weiß ich nicht mehr :rotwerd:
    hab` ich noch aus meiner Zeit im sogenannten "Miss Marple Thread" aus dem MJ-NET

    ____________
    z.cdbutn6w8aa469pibul9.jpg


    "When people's minds are clouded by anger or hatred, no angel can reach them". ~Michael Jackson~