"Save The Children"-Charity verweigert keine Spenden mehr von Michael-Fans

  • EDIT von tita: in allgemeines verschoben, da keine news über michael!


    Ihr Lieben,


    wenn das stimmt, was ich da gerade lesen mußte, dann müssen wir tätig werden. Das kann nicht sein!


    Die Charity-Organisation verweigert Spenden von Michael-Fans, da sie ein schlechtes Image befürchten, wenn Spenden mit dem Namen Michael Jackson verbunden werden. Obwohl sie glauben, dass Michael ein integrer Mensch gewesen sei, wäre es für das Renommé nicht zuträglich, Spendengelder im Namen von Michael Jackson Fans entgegenzunehmen.


    Ich habe direkt eine Email an "Save The Children" Deutschland geschickt und um Stellungnahme gebeten. Wenn das wirklich wahr ist, müssen wir tätig werden. Das kann doch wohl alles nicht wahr sein!


    Ich bin gespannt, ob ich Antwort bekomme und halte euch auf dem laufenden.


    LG


    http://www.mj-777.com/?p=7415

  • Herzlichen Dank liebe Vema für deinen Beitrag, :flowers:
    dass ist doch nich zu fassen einfach unglaublich, für diese Aussage könnt ich die wirklich Anzeigen wenn es ginge. Das es immer noch solche ignoranten Leute gibt ist einfach unerhört, diese Ignoranten Deppen!!! :rauf: :xyz: :watsch: :anschrei:
    Man müsste Ihnen mal so richtig die Meinung galgen :wolke: und auf Ihre völlig falschen und beleidigenden Denkweise ansprechen. Fürchten sich vor einem Image-Schaden wegen dem Namen Michael Jackson, aaaaaaaaaaaahhhhhhhhh da könnte ich ausrasten wo wir doch weltweit ganz genau wissen, dass es keinen größeren Unsterstützer und Spender für humanitäre Zwecke als ihn gab oder je geben wird!!! Schwachköpfe oh mann oh mann, soviel Dummheit auf einem Haufen. :devil: :wand: :tischkante:


    LG Küsschen :hkuss:

  • Also wenn das stimmt (und die Quelle ist eigentlich recht verlässlich), dann ist das ja der absolute Oberknaller. Das wird ja immer besser. Jetzt nimmt man schon die Spenden der Fans nicht mehr an. Bei sowas fällt mir nicht mehr viel ein, ehrlich nicht.



    "Be who you are and say what you feel because those who mind don't matter and those who matter don't mind."

  • also da bin ich ganz ehrlich entsetzt drüber :c035: so sieht also die Realität aus wenn man vor Gericht freigesprochen wurde.... es hängt tatsächlich immer noch wie Sch.... an ihm. Liebe Vema, danke für`s einstellen und halte uns bitte auf dem laufenden, weil das können wir wirklich nicht so lassen, wenn das wahr ist müssen wir wirklich ganz dringend dagegen angehen :dafür:

    Ein guter Freund ist jemand der die Melodie deines
    Herzens kennt und sie dir vorspielt wenn du sie vergessen hast

  • @ vema
    Danke für diese Information. Man kann es gar nicht glauben. Da möchten Fans etwas Gutes tun und es wird nicht angenommen, nur weil es von Bewunderern eines Künstlers kommt, den man Zeit seines Lebens schlecht gemacht hat.


    Man müßte einen Brief schreiben, freundlich aber doch bestimmend und aufklärend, am besten noch mit folgenden Anhang


    The real Michael Jackson http://mjjackson-forever.com/i…ad&postID=90223#post90223


    Es kann doch nicht sein, daß von einer Organisation, die gutes tun will, soviel negatives ausgeht, noch dazu einem Mann gegenüber, der sein Leben lang nur Gutes getan hat.


    Ich kann das nicht verstehen.


    LG holdmyhand

    Am 21.7.2016 hast Du uns viel zu früh verlassen - dennoch bleibst
    Du stets in diesem Forum in guter Erinnerung.
    R.I.P. liebe Christine :kerze:

  • :omg: Ich kann es gar nicht glauben, dass es noch so viel Ignoranz gibt und das von einer Wohltätigkeitvereinigung. Ich bin entsetzt :huch: , traurig :traurig2: und wütend :wolke: .


    Vema, danke fürs Einstellen und dass du gleich tätig geworden bist! Halte uns bitte auf dem Laufenden! :danke:


    Es ist noch viel Aufklärungsarbeit nötig!!!!!!


    Liebe Grüße Maike :fressen:

  • Ich glaub das jetzt nicht!!!! :glupsch:
    DAS ist nicht Dein ernst, oder???
    Das wäre ja mal der Oberhammer!!! Keine Spenden von "Michael" :pomp: . Der der auf der Welt alles gegeben hat dass es Kindern besser geht :flenn::huch:
    BOah ey ich könnte jetzt echt :haeh: ... hört das denn nie auf???
    WIE unschuldig muss ein Mensch eigentlich sein???? :stuhl::kerze:


    Vema :danke: dass Du SOFORT reagiert hast. Lass Dich nicht abwimmeln, wenn Du keine Antwort bekommst, dann schreib denen nochmal und nochmal und nochmal...
    Auch wenns nervig ist (ich sprech aus Erfahrung) aber i-wann greift auch das mal. Zwar leider nicht bei allen (VOX hab ich mittlerweile zum 8 oder 9.ten mal angschrieben- nix) aber selbst wenn sich nur einer meldet dank der Hartnäcknigkeit ist etwas gewonnen. :daumen:


    Und wenn sich das als wahr herraustellt, dann bist du eh nicht mehr alleine, denn dann schreiben hier einige da bin ich mir ganz sicher!!!!! :zwinker:


    Ich bin nicht von Euch gegangen - ich habe nur den Raum gewechselt!

  • boah. wie sind die denn drauf ? da kocht mir grad so was von die suppe über. was bilden die sich eingentlich alle ein. da will man spenden und was gutes tun.....dann brauchen sie anscheinend kein geld. ich hab da ja jetzt mal die telefonnummer hier vor mir liegen und würde da am allerliebsten anrufen und denen mal die meinung geigen. aber ist dann auch blöd sich nur auf die eine quelle zu berufen. ich kann ja schlecht sagen, ich hab in einem mj forum sowas gelesen.
    also, sag unbedingt bescheid, wenn du mehr weißt.

  • das ist ja echt eine unverschämtheit. Ein richtiger skandal ist das :devil: :pomp: :schock: es ist echt unglaublich was sich manche Leute herausnehmen. In der Tat müssen wir da was unternehmen. Haltet uns bitte auf dem laufenden. ich Unterstütze euch auf jeden Fall. I t's all for Michael.

  • Obwohl sie glauben, dass Michael ein integrer Mensch gewesen sei, wäre es für das Renommé nicht zuträglich, Spendengelder im Namen von Michael Jackson Fans entgegenzunehmen.


    da lang ich mir doch an den kopf! :vogel: was für ein schwachsinn! entweder halte ich jemanden für integer, dann freue ich mich über die spenden, oder ich halte ihn nicht für integer, dann sollte ich aber begründen oder beweisen, wieso. so macht diese aussage von save the children absolut keinen, aber auch gar keinen sinn. :schulter:


    ich bin entsetzt, wirklich entsetzt. in meinem kleinen kopf wohnt der gedanke, dass vor allem wohltätige, caritative und sozial engagierte menschen und organisationen sich nicht von einem presse-mop leiten lassen. ich gehe immer davon aus, dass da keine oberflächlichkeit herrscht und jedem erst einmal nur gutes unterstellt wird. vor allem aber auch, dass jemand, der in jeder hinsicht rehabilitiert (weil UNSCHULDIG) und obendrein einer der humanitärsten menschen aller zeit ist, auch als solcher anerkannt wird. offenbar bin ich zu naiv! :hülfe:


    es ist gut, dass du, liebe vema, die richtigkeit dieser aussage überprüfst :kiss: , damit wir nicht vorschnell "los schlagen", sollte sich diese haltung allerdings bewahrheiten, dann bin ich sehr dafür, dass diese herrschaften so schnell keine ruhige minute mehr bekommen!

  • ....mehr kann ich dazu nicht sagen !!! :stuhl:


    Wenn sie diese Art " Spenden " ablehnen, aus den genannten Gründen,


    dann scheinen sie es ja nicht so zu benötigen !!! Echt schade........... :d25:


    :herz: Kann mich der Bitte des auf den laufenden halten nur anschließen und sage : Danke für alles und im voraus !!! :herz: Liebe Grüße, die " history " !!!

  • es ist gut, dass du, liebe vema, die richtigkeit dieser aussage überprüfst :kiss: , damit wir nicht vorschnell "los schlagen", sollte sich diese haltung allerdings bewahrheiten, dann bin ich sehr dafür, dass diese herrschaften so schnell keine ruhige minute mehr bekommen!


    genau so sehe ich das auch, allerdings muss wirklich 1000 prozentig klar sein, dass diese Aussage korrekt ist und wirklich so gesagt oder geschrieben wurde...
    wenn ja............ :schimpf2: dann kannes nur eines geben .........Widerstand .... Bloßstellung.........öffentlich machen..... in Frage stellen von Spendennotwendigkeit generell............ und...und...und.....
    Ich bin so voller Zorn...... Ich bin bei allem dabei .............

  • Ich bin wirklich geschockt; mir fehlen wahrhaftig die Worte. Ein solches Gebahren von einer Hilfsorganisation ist mir noch nie untergekommen.

  • http://www.mj-777.com/


    Deborah Ffrench über diese Sache...wie es dazu kam:


    Durch die Initiative "Holding Hands for Michael" auf Facebook gab es eine begleitende website (fansholdinghands4michael.web.org (seite funzt bei mir nicht..)) Da man mit ca 30.000 Fans rechnete wollte man eine wohltätige Organisation mit an Bord haben, die evt. davon profitieren konnte. Save The Children sind eine grosse Spendensammelorganisation in den UK, und versuchen möglichst viele Menschen zum Spenden für Cholera u. Malaria zu bewegen....wodurch vorallem Tausende von Kindern und Babies sterben. Deshalb wurde diese Organisation ausgewählt., da sie sicher auch in Michaels Sinn gewesen wäre... Sie wurden kontaktiert, um die Erlaubnis für einen DONATEButton zu bekommen, auf der website (S.o) Dann kam der Schock, als ein Repräsentat von Save The Children mitteilte, dass sie mit nichts in Verbindung gebracht werden wollen, was mit Michael Jackson zu tun hat.


    Deborah Ffrench schrieb darauf hin einen Brief an STC, den könnt ihr unten auf der Seite von 777 nachlesen...


    und auch den Antwortbrief der Organisation..


    Auszug:
    "Wir können es nicht riskieren, mit der negativen Presse , die unglücklicherweise Teil seines Lebens war, in Verbindung gebracht zu werden, und dadurch unsere Reputation zu schädigen"



    Also, alles klar...man glaubt zwar an seine Unschuld, will aber trotzdemnichts mit ihm zu tun haben, wegen seiner schlechten Prsse..das ist Paradox, denn wenn man wirklich an seine Unschuld glaubt, kann man das auch weiterverbreiten, in dem man gerade mit seiem Namen arbeitet...das wäre mal was für Michaels Reputation...aber Nein, anstatt fest zu seiner Überzeugung zu stehen, zieht man lieber den Schwanz ein...und verleumdet so auch Michael.

    3 Mal editiert, zuletzt von maja5809faithkeeper ()

  • Das grenzt ja nun wirklich schon an Diskriminierung, bzw es ist diskriminierung. Nicht nur gegen Michael, sondern auch gegen seine treuen Fans, die in seinem Sinn spenden wollten. Jetzt erlaubt man den Fans nicht mal mehr zu spenden, bzw man lehnt die Spenden ab, solange jemand in Michaels Namen spenden möchte, bzw sich als Michael Jackson Fan zu erkennen gibt, der in Michaels Sinn spenden möchte und da fasse ich mir aus mehreren Gründen an den Kopf:


    1. Es ist, wie gesagt, Diskriminierung und es geht definitiv zu weit eine Spende mit einer solchen Begründung abzulehnen!
    2. Diese Spenden sind dazu gedacht, Kindern zu helfen, die Hilfe brauchen. Also lehnt diese Organisation die Hilfe für Kinder ab, für die sie sich doch eigentlich einsetzt und das nur aus Angst, dass der Ruf geschädigt werden könnte! Da fragt man sich, was man von so einer Hilfsorganisation bitte halten soll, der ihr Ruf wichtiger ist, als Hilfe für Kinder.
    3. Wenn die nicht abgelehnt hätten, hätten sie keiner Sau sagen müssen, dass diese Spenden im Namen (oder eher im Sinne) von Michael Jackson eingereicht worden ist. Oder denken die, wenn die einem Kind zum Beispiel ein Medikament kaufen würden, das sehr teuer ist, dass die Eltern des Kindes dann erst mal fragen würden "Moment? Ist das Geld von Michael Jackson Fans? Dann nehmen wir es nämlich nicht". Offenbar ja schon.


    Das ist ja wirklich schockierend, wie weit unsere Gesellschaft schon gesunken ist. Da kommt einem ja alles hoch...



    "Be who you are and say what you feel because those who mind don't matter and those who matter don't mind."