herbe Kritik an La Toya Jackson als "Katzenfrau"

  • Quelle: http://www.bunte.de/lifestyle/…katzenfrau_aid_25160.html


    Man weiß gar nicht, was am erschreckendsten ist am Anblick von La Toya Jackson (54). Denn die Schwester des verstorbenen King of Pop Michael Jackson (†50) zeigte sich nach einem Mittagessen im New Yorker Stadtteil SoHo jetzt gruseliger denn je: Nach scheinbar unzähligen Beauty-OPs und Botox-Behandlungen gleicht ihr Gesicht einer Maske. Besonders die gestraffte Stirn, die Nase und das ebenso spitze Kinn erinnern nun stark an „Katzenfrau” Jocelyn Wildenstein (70). Davon können nicht einmal die dicke Make-up-Schicht und La Toyas goldene XL-Ohrhänger ablenken.


    Die 54-Jährige hat noch bis vor Kurzem die amerikanische Reality-Show „Celebrity Apprentice” in New York gedreht. In der Sendung müssen verschiedene Promis Aufgaben bewältigen, die ihnen Immobilien-Tycoon Donald Trump (64) stellt, um Geld für wohltätige Zwecke zu sammeln. Für La Toya Jackson war in der zehnten Folge allerdings Endstation – sie wurde von Trump höchstpersönlich rausgeworfen. Und obwohl die wahrscheinlich berühmteste Teilnehmerin am Ende nicht gewann, erntete sie doch zumindest Lob für ihr Verhalten. Während andere Kandidaten in der Show vollkommen die Nerven verloren hatten, war sie ruhig und gelassen geblieben. Dem Onlinedienst „dailymail.co.uk“ sagte La Toya: „Wenn du Liebe in dir hast, ist es das, was du an andere weitergibst. Ich habe nur das gezeigt, was in mir ist.“
    HBONfMet_Ax282.jpg
    Nach dem Aus in der Show arbeitet La Toya Jackson wieder an ihren eigenen Projekten: Schon im Juni sollen ihr neues Album „Starting Over“ und ein gleichnamiges Buch erscheinen. „Es ist ein unglaubliches Buch“, zeigte sie sich gegenüber der Website euphorisch, „ihr werdet jede einzelne Seite davon lieben.“ Bleibt nur zu hoffen, dass sie das nicht auch von ihren Schönheits-OPs gedacht hat …

  • Jetzt wird sich also über LaToya ausgelassen. Kaum ist der eine nicht mehr da, wird sich schon jemand anders herausgepickt, über den man herziehen kann. :ai: Die Schönheits-OPs sind ja auch so unheimlich interessant. :tischkante:

  • Jetzt wird sich also über LaToya ausgelassen. Kaum ist der eine nicht mehr da, wird sich schon jemand anders herausgepickt, über den man herziehen kann. :ai: Die Schönheits-OPs sind ja auch so unheimlich interessant. :tischkante:

    Ja, echt, das nervt. Soll die doch machen was sie will. Was interessieren einem die Schönheit-OP's?

  • Also, ich kann das grad auch gar nicht nachvollziehen. Wenn die das Bild oben meinen. Ich finde, da sieht La Toya doch recht "normal" aus. Welche Katzenaugen etc. meinen die denn? :??:

  • Also, dass LaToya sich hat operieren lassen ist klar, aber dass man sie direkt mit dieser "Katzenfrau" da vergleicht ist ganz eindeutig übertrieben. Da liegen definitiv noch Welten dazwischen.
    Aber gut, wir schauen auf den Link und sehen von wem der Artikel ist und damit hat sich das eigentlich schon erklärt, nicht wahr? Wenn man halt grad keine anderen "Skandale" hat, die man schreiben kann, zum Beispiel, dass sich X von XY getrennt hat oder demnächst trennen wird, weil sie sich ja schon nicht mehr anschauen, dann muss man eben was anderes finden, worüber man sich auslassen kann. Egal wie sinnvoll oder sinnlos das auch sein mag.


    unbenannt2334b9udpoi1.jpg
    "Be who you are and say what you feel because those who mind don't matter and those who matter don't mind."

  • Ich hatte den Artikel schon vorher gelesen und dachte mir auch schon, ja ne is klar jetzt is der nächste drann. Traurig ist das man so versucht die Auflagen zu erhöhen, aber andersrum sind wir es von dem Blatt nicht anders gewohnt oder?

    “In a world filled with hate, we must still dare to hope. In a world filled with anger, we must still dare to comfort. In a world filled with despair, we must still dare to dream. And in a world filled with distrust, we must still dare to believe.”
    Michael Jackson
    Rassismus führt zum Verlust deines Mitgefühls.
    fs_anon_999471_1463138222.jpg

  • Ich bin zwecks LaToya immer wieder in meiner Meinung hin und her gerissen... manches, was sie vom Stapel lässt oder tut, macht mich wahnsinnig wütend... allerdings habe ich sie noch nie verachtet.... aber sie ist auch für mich noch nie die Hübscheste in der Familie gewesen... aber es ist schon grausam, erst MJ... jetzt nicht mehr da, holen sie sich die nächste...
    Und das kann ich auch überhaupt nicht nachvollziehen... Jeder macht Schönheits-OPs... aber wie wir indirekt ironischer Weise nun wissen, wurde das ja ALLEIN für MJ erfunden...
    Wenn er wüsste, dass sie nun auch noch auf seine Schwester so losgehen und über sie herziehen.. ich mag gar nicht dran denken....
    Das ist einfach nicht mehr normal....
    Ich kann es nicht verstehen... :blablub:


    Aber daran sieht man mal wieder.... wie nötig es die Presse doch hat..... :schwör:


    Lg
    Kitty

  • :patsch: Und wenn sie sich die Haare blau färbt und sich nen dritten Arm wachsen lässt, es wäre immer noch allein ihre Sache...


    Die Leute sollten wirklich mal anfangen, vor ihrer eigenen Tür zu kehren und die anderen ihr Leben leben lassen. :victory:

    In this madness, in this world,
    with its swiftness and its coldness,
    you’re my peace of mind.

    :herz:

  • Wie gesagt jetzt wird alles über La Toya herausgelassen.Das ist ihre Sache nicht von sonst
    irgeneinem.Jeder soll das machen was er will.Und dann muss man auch nicht sie
    kritisieren.

  • das ist doch wieder alles dieser tabloid SCH schimpfwortsmilie.png

    "If only life could be a little more tender and art a little more robust."
    “Talent is an accident of genes - and a responsibility.”
    (Alan Rickman)


    "It was not Michael Jackson's time to go. Michael Jackson is not here today because of the negligence and reckless acts of Dr. Murray." (David Walgren)

  • Ich kann mit euren Ausführungen nur anschließen. Egal, ob man hin und wieder ein persönlich gespanntes Verhalten zu ihr hat/hatte oder nicht: man soll sie in Ruhe lassen und nicht anfangen, jetzt Pressemüll über sie auszukippen. Ein Vergleich mit der "Katzenfrau" zu ziehen ist zynisch, unfair und absolut unangebracht.

  • Vielleicht interessiert es den einen oder anderen , aber um es mal aus der sicht eines mannes zu sagen , La Toya sieht zwar künstlich aus und ist nicht grad mein fall , aber gegen die katzendame ist La Toya eine wahre schönheit und die allerjüngste ist sie auch nicht mehr .

  • Was ist das denn für ein Schwachsinn :bild: :bild: :bild:


    Für mich sieht LaToya aus wie eh und je. Sie mit dieser Katzenfrau zu vergleichen :hwj: ... :schraube: :vogel:
    Man sollte echt ein Gesetz erfinden, wie "Das Verbreiten von schwachsinnigem Journalismus ist verboten und wird mit einer Haftstrafe nicht unter 10 Jahren geandet"

  • Man sollte echt ein Gesetz erfinden, wie "Das Verbreiten von schwachsinnigem Journalismus ist verboten und wird mit einer Haftstrafe nicht unter 10 Jahren geandet"

    :ablach: Danke Cosi! Das erheitert den trüben, regnerischen Tag!

  • das ist doch wieder alles dieser tabloid SCH (edit tita: schaut oben im beitrag)


    :wegroll: das schild!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! wie geil ist das denn bitte? :ablach: geil! :iwds:


    es ist ja nichts neues, dass die meinungen über la toya auseinander gehen und das ist mehr als verständlich :grübel: . sie hat sich grobe patzer geleistet, die zu verzeihen und vergessen schwer fällt :traurig1 . dennoch - wir stecken nicht in ihr und wissen nicht, was damals wirklich mit ihr los war, wieso sie diesen unfassbaren mist über michael verbreitet hat. für mich bleibt trotzdem fakt, dass sie auch genug gute seiten hat. auch halte ich sie für ehrlich, ihr buch deckt sich weitestgehend mit michaels moonwalk und sie hat unbestritten mut bewiesen, den jackson-clan mal in einem anderen licht zu schildern. gibt es ein neues buch von ihr, dann werde ich es lesen.


    dass sie optisch irgendwann in den fokus der presse gerät - damit hatte ich eigentlich gerechnet, im gegenteil, ich habe darauf gewartet, dass geschrieben wird, dass ihr näschen viel ähnlichkeit mit dem von michael hat und auch ihre haut verhältnismäßig hell ist. ist ja auch nicht ganz unrichtig :schulter: . aber das jetzt????? :grummel: das ist einfach gemein und vollkommen an den haaren herbei gezogen. okay, es gibt bessere fotos von ihr, aber herrgott, wir alle sehen auf bildern mal schei** aus! sie jetzt mit der katzenfrau über einen kamm zu scheren ist fies, frech und armselig :örks: ! käme jetzt die gute presse-fee und ich hätte drei wünsche, dann würde einer lauten: "sorg dafür, dass über jeden tabloid-schmierenfink eine miese schlagzeile veröffentlicht wird, über die sich alle das maul zerreißen, damit diese brüder endlich mal lernen, wie sich diese niederträchtigkeiten anfühlen"! :watsch:

  • Also, ich kann das grad auch gar nicht nachvollziehen. Wenn die das Bild oben meinen. Ich finde, da sieht La Toya doch recht "normal" aus. Welche Katzenaugen etc. meinen die denn? :??:


    das gleiche habe ich auch gedacht und mich gefragt welcher Blindfisch von Redakteur da mal wieder dran war. Ich mag LaToya nicht besonders aber über sone Nachricht kann ich nur den Kopf schütteln. Ich bin immer wieder erstaunt wie solche Menschen Geld mit ihrem geschriebenen verdienen!

  • Zitat

    Von Titania
    "sorg dafür, dass über jeden tabloid-schmierenfink eine miese schlagzeile veröffentlicht wird, über die sich alle das maul zerreißen, damit diese brüder endlich mal lernen, wie sich diese niederträchtigkeiten anfühlen"!


    Genauso sollte man es machen. Jeder hat doch irgendwie etwas, was niemand wissen soll. Und wenn das dann irgendwann einmal in der Zeitung steht, kann ich mir schon vorstellen, wie man sich dann fühlt - :schock: und zwar der Ohnmacht nahe.

  • Da kann ich mich euch nur anschließen. Das Buch von LaToya hatte mir auch gefallen. Und fand sie ganz schön Mutig was sie über den Jacksonclan schrieb. Wenn das neue Buch von ihr auch in Deutsch erscheint werde ich es auch lesen.

  • Ich muss LaToya's Buch noch lesen, aber ich muss zugeben, ich mag sie mehr als Jermaine. Ich kann nicht genau sagen wieso, aber es ist einfach so. Ich würde mit LaToya eher einen Kaffee trinken gehen als mit Jermaine. Ich meine, was sie damals getan hat, das muss nicht diskutiert werden, das war scheiße. Aber sie hat auch erklärt wieso sie es getan hat und ich glaube ihr das. Ich denke, dass es kein Geheimnis ist, dass es immer wieder Frauen gibt, die sich von Männern so unterdrücken lassen, dass sie sogar ihre Familie verstoßen weil der Mann das so will. Es ist bekannt, dass dieser Kerl sie geschlagen hat. Irgendwo hab ich auch mal gelesen, dass er ihr Drogen gegeben hat oder sowas. Jedenfalls lag sie seinetwegen mal im Krankenhaus. Die Angst vor diesem Typen war berechtigt. Natürlich kann man sagen, dass sie sich damals hätte von ihm befreien müssen. Das ist manchmal aber wohl leichter gesagt als getan. Auch nach Michaels Tod fand ich nicht alle Aussagen toll, aber da haben andere Herrschaften sich ganz andere Böcke geleistet als sie. Ich fand ihre Interviews die sie kurz nach seinem Tod gegeben hat sehr schön. Das mit "Red" und das mit Barbara Walters. Wie gesagt, ich mag sie irgendwie.


    unbenannt2334b9udpoi1.jpg
    "Be who you are and say what you feel because those who mind don't matter and those who matter don't mind."