MJ´s Irish Home

  • http://poloconghaile.com/michael-jacksons-irish-home/


    Ich kann es nicht kopieren, es geht heute nicht, ich weiß nicht warum aber schaut Euch die Schuhe an :rotz:


    Vllt. sollte man es übersetzen, wenn es nicht schon da ist. :stuhl:Doch es ist schon was da, aber die Schuhe nicht, und ich glaube der Brief auch nicht.


    Es ist ein neuer Artikel von 2011.

  • ...wäre Michael nur bloß in Irland geblieben..dann..vielleicht.... :stuhl:


    ich hab gerade mal nach der Übersetzung gesucht, weil mir vieles bekannt vorkam..aber genau der Artikel war wohl noch nicht, nur viele Teile, die sich ähnlich anhören.
    Hier die links dazu:



    http://www.mjjackson-forever.c…t=paddy+dunning#post42613


    http://www.mjjackson-forever.c…t=paddy+dunning#post42737


    viu1264865524atmu0yrb9hp.jpg


    ..ich dachte immer, das ist ein Foto von den Kids in Irland..aber das Haus sieht anders aus..oder es ist ein anderer Eingang...

  • Ich muß nochmals auf die Schuhe zurückkommen, auf meinem ersten Link. :rotz:


    Irgendwie ist es für mich ein Symbol, diese großen Gummistiefel von Michael, die immer kleiner werdenden der Kinder, und jetzt fehlen die großen Stiefel, wer beschützt jetzt die Kleinen?Dieser eine, unendlich wertvolle Elternteil ist nicht mehr da.
    Sind nur Schuhe und trotzdem.....sorgsam aneinandergereiht, nicht kreuz und quer, man könnte denken, Michael hat auch darauf geachtet.

  • Ja, die Schuhe find ich auch sehr berührend. Vielleicht hat aber auch Paris sie so schön geordnet......



    Ich hab davon mal ein Video auf FB gefunden, diese Landschaft und die Stimmung , die da rüber kommt, find ich unbeschreiblich, so weit und ruhig und grün , und geerdet.
    :snüf::tröst:

    You were the rhythm,
    You were the sound of a crescendo,
    You showed us Heaven and Light,
    you faced the fear.


  • Irland macht süchtig ;)
    Wäre Michael dort geblieben ,tja ,wer weiss,vielleicht wäre er glücklicher .
    Ich war schon öfters dort ,auch ganz in der Nähe zu Michaels "Versteck ",nämlich in Killbeggan und Tullamore und da ich diesen Teil Irlands gut kenne,kann ich mir gut vorstellen ,das er sich dort sehr wohl gefühlt hat . :lg:
    Irland kann ich nur jedem empfehlen ,es ist so leicht zu erkunden und die Menschen sind total nett und vorallem eine unbeschreibliche Ruhe.
    (mein Lieblingsplatz in Irland ist zwischen Cork und Waterford ein kleines Fischerstädtchen -Ardmore ) :wolke1:


    Wenn ich mir vorstelle ,das ich nur einen Katzensprung von Michael entfernt war :jubel: : ,aber gar nicht wusste ,das er dort ist :flenn: . :stern:

  • aber schaut Euch die Schuhe an :rotz:


    die berühren mich auch sehr, ich habe gestern schon das bild ganz lange angesehen. es ist schwer zu beschreiben, was das foto in mir auslöst, aber ich versuche es mal, vielleichts klappts ja und ich werde nicht missverstanden...
    das bild ist so "echt", so "nah" und so besonders "bodenständig". natürlich (!!!!!!!!!!!!) war michael bodenständig, ein mensch wie du und ich, :bitte: nicht falsch interpretieren!!!!!!!! aber diese gummistiefel sind für mich ein ganz intimer einblick in sein leben :traurig2: . ich sehe ihn förmlich mit den stiefeln an den füßen mit seinen kindern durch die wunderbare irische landschaft stapfen, sehe ihn mit ihnen spielen, sich dreckig machen, rum toben ... :wimmer: michael pur, ganz privat, fern von paparazzis und weltruhm. einfach nur michael...
    mich bewegt das mehr als jedes foto von neverland :flenn:. versteht das jemand? :rotz:

  • @ Titania, ich kann Deine Gedanken und Empfindungen bestens verstehen und nachvollziehen :kiss:
    Auch ich habe die Stiefel lange angeschaut und war sehr berührt. Dann lief eine Art Film vor mir ab : Auch ich sah Michael in diesen Stiefeln mit den Kindern umhertollen und spazieren gehen. Michael in ganz normalen Gummistiefeln und das wo er doch so pingelig ist was Schuhe anbelangt. Ein Grinsen huschte mir bei diesem Gedanken übers Gesicht :kicher: Mich erfreut es wahnsinnig das er in Irland mit seinen Kindern eine wunderschöne Zeit hatte und einfach "nur" ein Vater mit seinen Kindern war. :herz:

  • ..Tita..ich kann dich nur zu gut verstehen..und mir ging es gerade so, als ich auf der Seite von diesem Haus die Fotogalerie ansah..und diese schönen Landschaftsbilder hier gefunden habe...genau da sehe ich Michael herumlaufen..ganz glücklich und ausgelassen..und unbeobachtet..und es macht mich so glücklich, dass er das da wohl wirklich konnte, gerade da, in der Zeit..ich hoffe, er konnte da ganz viel Energie tanken..


    coolatore17gh7bf9ir1u.jpgcoolatore18fnzak1l7wv.jpg


    http://www.coolatorehouse.ie/photogallery.htm

  • Michael hätte bestimmt sehr gut in Irland leben können ,es ist ein Land mit sehr viel Spiritualität, viel unberührter Natur ,wenige Menschen .
    Sogar das abgeschirmte Neverland ist dagegen laut und "action geladen".


    Oh,ja ,Michael wäre wie geschaffen für Irland :wolke1: ,ein "gewachsenes " Land mit einer besonderen Stimmung.
    z:B: würde mich interessieren ,ob Michael auch den japanischen Garten in Kildare besucht hat. :sonne:


    Es ist der schönste japanische Garten ausserhalbs Japans und einfach unbeschreiblich wenn man dort eintaucht (Fotos sind kein vergleich ).
    Ein Ort an den man stundenlang in sich gehen kann und sich viele Gedanken über den Sinn des Lebens einstellen.


    Es gibt dort einen Weg ,der das ganze Leben durch Pflanzen ,Steine und Pagoden nachstellt -von der Geburt bis zum Tod.
    u.a.a uch das der Mensch im Laufe seines Lebens manchmal den leichten aber falschen Weg (der dort im Wasser endet) einschlägt und wieder auf den richtigen Pfad zurückfinden muss.
    Dann gibt es noch den anstrengenden Weg ,der durch eine Höhle und ein Steinlabyrinth führt(danach ist man fix und alle ) aber nachdem man den Gipfel erreicht hat ,wird man damit belohnt ,das man zufrieden auf seinen bisherigen Lebens -(PFAD) zurückschaut . (an wen erinnert euch das? :grübel: )
    Und im Alter und nach all den Problemen im Leben , wird dieser Weg plötzlich eben und weit und leicht .....und ganz am Horizont kann man eine einsame , kleine Konifere erkennen ,die das Ende des Lebens symbolisiert.( Dorthin kann jeder Mensch nur alleine ):kerze: :flenn:


    Meine Güte ,ich kann mir gerade den perfekten Platz für Michael vorstellen :heul: ..und ...ich hoffe er war auch dort :wolke1:

  • Wäre er in Irland geblieben, fernab von perversen Paparazzis und Weltruhm, wäre er jetzt viel glücklicher. Und die Schuhe...die Vorstellung ist so schön...wie Michael mit seinen Kindern in der schönen Landschaft Irlands rumtollt und spaziert...so wie er es verdient hat: Einfach Michael sein. Einfach ein Vater von drei Kindern sein.


    Ah Michael, warum bist du bloß nicht in Irland geblieben? :rotz:

  • Ah Michael, warum bist du bloß nicht in Irland geblieben?


    Das frage ich mich auch seit ich vor einigen Tagen diese tollen Bilder gesehen hab.............War es Heimweh von ihm, wollte er seine Kinder in ihrem Heimatland aufwachsen lassen???? Wurde er aufgrund seiner vermeintlich schlechten finanziellen Situation gedrängt????????Nur ER weiß es und wir werden es nie erfahren............... :menno:
    Ich hab auch mal gelesen (weiß nicht mehr wo() das er dort ein Anwesen kaufen wollte, der Besitzer aber nicht verkaufen wollte - aus welchem Grund auch immer.......... :stuhl: Dieser Blödmann vllt wär dann alles anders verlaufen - vllt.......... :flenn:

  • wNQrhJXnlOc


    Mein Gott, ist Irland schön, es ist, als würden einen die Wolken berühren.

  • Mein Gott, ist Irland schön, es ist, als würden einen die Wolken berühren.

    ...
    ...das TUN sie liebe Thalia... Und wenn sie, von Wind und Sturm getrieben, über die Bergkämme gefegt werden, huschen ihre Schatten über die Wellenkämme der Wiesen und Felder die unter ihnen liegen - und es scheint so als wären sie lebendig und hätten einen eigenen Willen. Sie tanzen und jagen einander hinterher, und tauchen das Land in magische Spiele von Licht und geisterhaften Gestalten, Schemen gleich, die nicht zu halten sind, noch deren Weg vorhergeahnt werden kann. Und die Strahlen der Sonne folgen ihnen und durchbrechen sie, immer und immer wieder während dieser wilden Jagd. Sie streicheln und tasten sich am Boden über das Land, so als wären sie Fingerspitzen aus Gold und allen Farben des Regenbogens...und sie spiegeln sich auf den schwarzen Bergseen wieder - und schimmern, auf den hohen Wellen des weiten Ozeans.


    Es ist ein unglaublicher Anblick.


    Irland ist ebenso auch einer der ganz wenigen Orte dieser Welt, an denen man beginnt wieder an Feen und Elfen zu glauben - und schliesslich tatsächlich meint, sie im nächsten Moment hinter einem Busch oder Hügel hervortanzen zu sehen. Es ist ein magischer, faszinierender und wahrhaft bezaubernder Ort.


    Und er gibt so viel Geborgenheit, Wärme und ein wirkliches Zuhause. Mike hat das mit Sicherheit ebenso gespürt, so sensibel wie er war und ist.


    Ich liebe die Insel mit aller Kraft meiner Seele.


    zwj9uhbd.jpg


    I Love you, Erin, with all of my..:herz: ... l8sisbzy.jpg
    ...

    Those who control their passions do so, because their passions
    are weak enough to be controlled. - William Blake -


    a2s2ohba.jpg

    3 Mal editiert, zuletzt von Satsang ()

  • Ach man, ich sehe ihn richtig vor mir, wie er mit den Kids in den Gärten herumtollt und einfach Michael sein kann. Ich hoffe von Herzen, dass er eine wundervolle Zeit hatte und sich etwas erholen konnte :herz:


    Aber sagt er zum Schluss wegen der Beleuchtung: "I'm trying to look like I slept"? Aber ich kann's ihm nicht verdenken, nach dieser Horrorzeit Schlafprobleme zu haben... :traurig2: :herz: :herz: :herz:

    In this madness, in this world,
    with its swiftness and its coldness,
    you’re my peace of mind.

    :herz:

  • Hab hier noch mal Videos von Michael in Irland


    -FXraoguquQ&feature=related


    EAd5tTbwErA&feature=channel_video_title


    qrTboIC_he4&feature=related


    mphnGoL6apA&feature=related

  • Die Vids sind so schön, geben sie doch einen kleinen Einblick wie Mike in Irland gelebt hat............Ich zermartere mir allerdings das Hirn warum er nach Amerika zurück gegangen ist, denn hier schien er sich doch eingentlich recht wohl gefühlt zu haben......
    Da wir aber alle nicht dabei waren, ist es schwierig seine Lage von damals zu beurteilen............. :traurig2:

  • ..das ist schön, was sie zu Michaels Leben in Irland sagen, in den Vids..so "normal" und ruhig, und dass er im Mondschein im Garten moonwalkte..das ist einerseits schön, es sich vorzustellen, aber irgendwie auch traurig..das Bild, was ich dann sehe, zeigt auch, wie einsam Michael war....