Bill O'Reilly

  • Und das auch jeder weiß wie abgrundtief böse dieser Bill O' Reilly ist (und somit auch Murdoch), hab ich ein Video für euch. Mir schlägt das Herz grad bis zum Hals. Mit den Translator hab ich ein wenig Verstanden, aber vielleicht wäre wer so nett und übersetzt dieses Video. :flowers: Kann man den nicht mal einen gepfefferten Brief schicken? Das ist ja unerträglich. :watsch:


    Ach ja, hätte ich fast vergessen....dieser sogenannte Bericht ist vom 7.7.2009 also an dem Tag der Trauerfeier im SC.



    Edit:


  • Oh Gott, ist das abartig. :haeh: .ich hab das erste Video mal zusammengeschrieben...du hast Recht, so viel ekelhafte Häme und offene Boshaftigkeit verursacht auch mir Herzklopfen..was gibt es nur für Menschen...völlig ohne Herz und jedes Gefühl. :rotz::watsch: :auspeitsch:



    ..er sagt zuerst, dass Michaels Familie ihn heute ehrt, und er da nicht "einbrechen" will..


    Das Thema sei jedoch, ob man nicht die ganze Bewunderung/ Verehrung satt habe. Jackson war ein großer Entertainer, aber das ist auch schon alles. Jackson war selbstsüchtig und die Wahrheit ist, dass seine Interaktionen mit Kindern für jeden Erwachsenen inakzeptabel waren. Sein unbeschreiblicher Egoismus, hunderte Millionen für sich selbst auszugeben, während er We are the World sang, sollte jeden klar denkenden Amerikaner/in zu denken geben. Warum lassen sich Jesse Jackson und Al Sharpton auf diesen rassistischen Deal ein? Jackson bleichte seine Haut um (irgendetwas..verstehe ich nicht richtig) für seine invitro Kinder vorzubereiten..
    Wenn man Sharpton heute reden hört, könnte man denken, Jackson sei Martin Luther King jr.. Rep. Peter King nannte Jackson einen Pädophilen und wurde sofort als Rassist gebrandmarkt. Hazel Dukes und Bobby Rush sagten über Mr. King: Die Nachricht ist deutlich, wenn du Michael Jackson kritisierst, hasst du Schwarze. Inakzeptabel!
    Wenn du Jackson magst, fein. Kein Problem, es ist dein Recht. Wenn du ihn nicht respektierst, auch fein. Die Medien Berichterstattung von dem Memorial war etwas bizzarr. (...) Das verdeutlicht uns gerade, wie verrückt die USA schon geworden sind. Die feigen Medien nützen alles aus für ihre Quoten. die gleichen Medien von heute, haben alle Aufmerksamkeit auf seinen Kindesmissbrauchs Prozess gelegt. Und nachdem Michael Jackson für nicht schuldig befunden wurde, haben die amerikanischen Medien ihn nicht in den Heldenstatus erhoben, und jetzt, wo er tot ist, wahrscheinlich durch eine Drogenüberdosis - ist er plötzlich ein Held. Wie funktioniert das? Wie konnte das passieren?

    Einmal editiert, zuletzt von maja5809faithkeeper ()

  • Danke liebe Maja :cuddle:


    Auch wenn man den Ton abschaltet sieht man wie Hasserfüllt dieser Mensch ist. Der lässt auch keine andere Meinung zu. Er hat recht seiner Meinung nach und da fährt die Eisenbahn drüber. Ich kann mich grad überhaupt nicht beruhigen. Wie kann man nur so sein? :schulter:

  • :traurig2: Leider gibt es genug Leute die so viel haß in sich tragen ,besonders gegen Michael ,
    man sieht es in den Augen dieses Mannes und das tut weh :rotz:
    Micheal wurde ( wird) von so vielen geliebt und ,er wollte doch nur gutes ,ach man wie hat er das alles nur ausgehalten :bluwimmer:

  • Ich hoffe ich nerve euch hier nicht mit diesen O'Reilly, aber hier ein kleiner Auszug aus "Wiki". Und der besitzt die Frechheit und zieht über andere her.


    O’Reilly nennt Franken in seinen Sendungen nie beim Namen, sondern nur Stuart Smelly - nach seiner erfolgreichsten und bekanntesten Rolle bei Saturday Night Live. Wirtschaftliche Turbulenzen beim linksliberalen Air America Radio, wo Al Franken eine Talkshow moderierte (The O'Franken Factor, The Al Franken Show), vermeldete O’Reilly stets sehr genüsslich. O’Reilly möchte Franken auch zu gern „erledigen“. Er prahlte damit gegenüber Mitarbeitern vom O’Reilly Factor. Dieses Detail kam zutage, als er 2004 wegen sexueller Belästigung einer Mitarbeiterin verklagt wurde, die O’Reillys telefonisch geschilderte Phantasien aufnahm und der Anklagebehörde übergab.[41] Er drohte ihr darin, sie dank seines Einflusses bis ins Weiße Haus hinein zu „erledigen“, so wie er auch Al Franken „erledigen“ werde.


    http://de.wikipedia.org/wiki/Bill_O%E2%80%99Reilly

  • Boah, das ist ja an Abartrigkeit nicht mehr zu überbieten. :beep: Dieser Mensch gehört für mich Öffentlich an den Pranger gestellt. Welche Aroganz verkörpert dies abartig verabscheuungswürdige Wesen. Mit kommt echt das goße :haeh::haeh::haeh:


    Ja allein der Blick in seine Augen sagt wieviel Hass er gebenüber Michael in sich trägt, der würde sich nie vom Gegenteil überzeugen lassen. Ich frag mich nur, was hat Michael ihm um Himmelswille getan, dass er ihn so dermaßen hasst und verleumden muß.
    Die schreien sich ja regelrecht an in diesem 2. Video. Ich glaub, ich wär ihm an den Hals gegangen, wäre ich der Interviweparner gewesen . :auspeitsch:
    dieser O'Reilly reitet doch permanent auf diesem Hautbleichen rum :watsch:


    Dieses Detail kam zutage, als er 2004 wegen sexueller Belästigung einer Mitarbeiterin verklagt wurde, die O’Reillys telefonisch geschilderte Phantasien aufnahm und der Anklagebehörde übergab.[41] Er drohte ihr darin, sie dank seines Einflusses bis ins Weiße Haus hinein zu „erledigen“, so wie er auch Al Franken „erledigen“ werde.

    Nein du nervst garnicht, das zeigt nur wieder, wie verabscheuungswürdig dieser Mensch ist. Ich kanns echt nicht fassen. :devil: Boah bin ch wütend :wolke:

    unbenannt1ypxcb6fs8l.jpg
    :herz: :herz: :herz: OOI HOPE YOU WILL STILL DANCINGOO:herz: :herz: :herz:

    Einmal editiert, zuletzt von Cosima ()

  • Auf Fox Gehaltsliste stehen


    Bill O´Reilly Glenn Beck Sea Hannity Ann Coulter Michelle Malkin Lou Dobbs


    Wann immer wir was von diesen "Menschen" lesen, ist Vorsicht angesagt. Das sind die TV und Radio Stars des Fox.


    Es gibt auch von Fox bezahlte Politiker, u.,a. Sarah Palin, das wusste ich vorher auch noch nicht, Eigentlich wusste ich vor dem 25.06. vieles nicht.

  • Zitat

    Eigentlich wusste ich vor dem 25.06. vieles nicht.

    da geht es mir, ehrlich gesagt nicht anders, manchmal denke ich wirklich, davor hab ich auf dem mond gelebt... unfassbar für wie viele dinge ich mich einfach nicht interessiert hab oder die einfach an mir vorbeiliefen, dinge, die in meinem leben einfach keinen platz hatten, weil ich sie einfach nicht reinließ, michael hat furchtbar viele türen geöffnet, das macht mir manchmal schon ein bisschen angst und manchmal kostet es mich wahnsinnig viel kraft, aber diese türen sind nun mal offen und sie wieder zu verschließen wäre gleichbedeutend für mich mit "michael ausschließen", also muss ich eben voranschreiten, auch wenns manchmal anstrengend ist, denn ihn krieg ich eh nicht mehr aus mir raus....




    Zitat

    Auch wenn man den Ton abschaltet sieht man wie Hasserfüllt dieser Mensch ist.

    das hast du verdammt gut ausgedrückt, feechen :daumen:
    ich hab mir die beiden videos auch angesehen und mir das gedacht, was ich gestern übersetzt hab: "Wenn ich dieser mensch wäre und am morgen aufstehen würde, würde ich lieber rituellen selbstmord begehn, als in den spiegel zu schauen"
    erstens: wie kann man eine solche meinung überhaupt haben wie er?
    und zweitens: wie kann man so von sich selbst überzeugt sein, dass man diese meinung auch noch lautstark vertritt und andere in grund und boden schreit, dieser mann hat für mich weder herz noch seele noch verstand... er ist ein roboter, der das wiederkäut, was er immer und immer wieder gebetsmühlenartig runterrattert ohne sich selbst die chance zu geben, nachzudenken, einfach nur widerlich... so etwas sage ich über wirklich ganz wenige menschen, aber bei ihm meine ich es wort für wort...

    achildbliss.2prkmh.jpg
    Mit jedem Kind, das dir begegnet, ertappst du Gott auf frischer Tat.
    Martin Luther
    If I had a single flower for every time I think about you, I could walk forever in my garden. ~Claudia Ghandi

    Einmal editiert, zuletzt von achildsbliss ()

  • Obwohl das wirklich total schrecklich anzusehen und anzuhören ist, bin ich Dir trotzdem unheimlich dankbar für die Infos, Fee! :hkuss:
    Ich hatte mich auch überhaupt noch nicht mit diesem O'Reilly beschäftigt, der ist ja eine einzige Katastrophe! :rose:
    Weiß jemand von Euch, ob es vielleicht bezüglich ihm irgendeine Fan-Aktion gibt?
    Und kennt Ihr den Interview-Gegner im zweiten Video?


    Auf Fox Gehaltsliste stehen


    Bill O´Reilly Glenn Beck Sea Hannity Ann Coulter Michelle Malkin Lou Dobbs


    Das verstehe ich auch noch nicht so ganz, Thalia... :was:
    Im ersten Video steht doch ABC...ist er bei FOX oder bei ABC? :blöd:

  • Nach dieser Überschrift


    Hau sie im Himmel vom Hocker, Michael Jackson


    so langsam scheint Michael dort oben aktiv zu werden , der Erste wird hoffentlich mit Sohn vom Sockel gehauen u


    Mich haben diese Berichte unglaublich erschüttert......danke Dir vielmals Bliss :hut:

  • Fleurdelys


    Es gibt da den Stern Artikel Ausgabe Nr.44 28.10.2010, auch wenn ich diesem nicht immer so glaube aber diesem??????


    Obama im Würgegriff der Rechten, die Geldgeber, Republikanische Stars der Tea Party, von Fox bezahlte Politiker, TV und Radio Stars, Rechte Radio Talker darunter Bill O´Reilly

  • Danke, Ihr beiden! :drück::drück:


    Also, dieser Dr. Hill interessiert mich, das werde ich mir mal genau ansehen! :zwinker:


    Das wird schon stimmen, was der STERN schreibt, Thalia (ausnahmsweise :-D )...
    Ich werde mich mal umsehen, ob die Fans schon mal was gegen O'Reilly unternommen haben... :zwinker:

  • Sorry Shi???? Nicht schimpfen wenn du das ließt aber das muß jetzt mal sein :sonne:


    DANKE FLEURDELYS :flowers:


    Ich habe mich auch gleich auf Suche begeben als ich deinen letzten Post gelesen hab, aber Maja war schneller und hat noch dazu die besseren Links gefunden. :Tova: Ich bin eine Niete was das anbelangt. :tüte: Das liegt an meinen Englischkenntnissen. Gaaannnnzzzz bestimmt. :ablach:

  • ich hab mal deine seite über dr. lamont hill aufgeschlagen, maja, scheint ein sehr interessanter mensch zu sein, muss ich mir noch genauer angucken...
    wollte o'reilly mal gegenüberstellen und hab tante wiki gefragt, was mir da sofort ins auge stach, war dieses hier:
    Der 'Factor' leidet über die letzten Jahre hinweg unter sinkenden Einschaltquoten[3]
    und damit einhergehend unter einer immer älter werdenden
    Zuschauerschaft (das Durchschnittsalter seiner Zuschauer liegt laut
    Konkurrenten MSNBC bei 71 Jahren); „Fox News“ bestätigt auch, dass die
    meisten seiner Zuschauer zur Kategorie „65plus“ gehören.[4]


    und da hab ich was ganz böses gedacht... na gott sei dank, seine zuschauer sterben bald aus... sorry, aber bei diesem kerl hasse ich sogar die, die ihm zuhören...


    ah, maja, du bist übrigens seit heut fettgedruckt :ablach: :ablach: :ablach: :kiss: (sorry für ot, aber so bin ich nunmal :kicher: )


    Zitat

    so langsam scheint Michael dort oben aktiv zu werden , der Erste wird hoffentlich mit Sohn vom Sockel gehauen

    das, sternchen, ist die schönste assoziation, die man da haben kann :kiss:

    achildbliss.2prkmh.jpg
    Mit jedem Kind, das dir begegnet, ertappst du Gott auf frischer Tat.
    Martin Luther
    If I had a single flower for every time I think about you, I could walk forever in my garden. ~Claudia Ghandi

  • Zitat

    ah, maja, du bist übrigens seit heut fettgedruckt (sorry für ot, aber so bin ich nunmal )

    ..also du bist jetzt auch ganz schön fett geworden.. :ablach:


    ..ich finde, in diesem Thread, mit all diesen ekligen Sachen drin, kann es nicht schaden, wenn man zwischendrinn mal was zum Lachen hat..der Rest ist schlimm genug..

  • na ihr beiden habt wohl zu viel genascht :weglol:


    danke Maja für den Link, ich hab mal seinen Artikel über Michael übersetzt der sehr lesenswert ist und hier im Forum wohl noch nicht exsistiert. Ich hab zumindest keinen gefunden :angel:
    Was für eine Hymne auf einen ganz Großen, von jemandem der verstanden hat wofür Michael in der Welt gestand. Und jetzt wundert mich auch nicht mehr, das er in diesem Interview schier fast ausgerastet ist, saß ihm doch ein Diletant gebenüber, der von nichts auch nur den blassesden Schimmer an Ahnung hat und nur auf seinem selbst angerührten Brei herrumreitet. Solche Menschen haben nicht mal Verachtung verdient, das wäre noch zu gut für sie.


    Ich liebe Menschen, die es einfach begriffen haben. :wolke1:



    Saturday, July 4, 2009
    Marc Lamont Hill über Michael Jackson
    Letzte Woche verlor die Welt eines ihrer wertvollsten Schätze. Michael Jackson, einer der größten Entertainer der jemals die Erde betreten hat, starb auf tragische Weise an Herzstillstand. Während sich ein Großteil der Medienberichterstattung auf die anzüglichen Aspekte seines Lebens konzentriert hat, hat Jackson sicherlich ein Erbe, das größer, breiter und heller als die Worte seiner Gegner ist.


    Michael Jackson ein Superstar zu nennen wäre eine extravagante Untertreibung. In seinen frühen Tagen mit den Jackson 5, demonstriert Michael Jackson ein Niveau von Kindes-Virtuosität, wie es sie seit den Tagen von Mozart nicht mehr gegeben hat. Obwohl er erst 8 Jahre ist, kanalisiert Jackson Koryphäen wie Sammy Davis, Stevie Wonder und Sam Cook mit der mühelosen Anmut eines veteranen Darstellers. Als er ins Erwachsenenalter kommt, wandelte sich Jackson vom Wunderkind zur Welt-historischen Figur. Er verkaufte mehr Platten und scharrte mehr Fans um sich als alle in der Geschichte der Menschheit. Noch wichtiger als Zahlen oder Geld, Michael Jackson war die Verkörperung der afro-amerikanischen kulturellen Tradition, ein lebendiges Zeugnis für die kreative Vorstellungskraft unserer Götter und unsere Vorfahren.


    Michael Jackson´s außergewöhnlicher Erfolg war jedoch nicht rein eigennützig. Bei der Durchsetzung um seine Videos auf MTV zu zeigen, öffnet Jackson die Tür für unzählige Künstler um sie auf Mainstream-Kabel Video-Netzwerken sehn und hören zu können. Jahrzehnte später liefern auch weiterhin Jackson-Songs, Musikvideos und Tanzeinlagen das künstlerischen Fundament für alle von Justin Timberlake bis Chris Brown. Sein trans-rassischer Appell ermöglicht es zeitgenössischen prominenten Schwarzen wie Oprah Winfrey und Barack Obama, universelle Anziehungskraft zu genießen. Auf einer persönlichen Ebene, war Michael Jackson der erste presente Freund, imaginäre Bruder und kulturelle Held für eine ganze Generation von Weltbürgern. In seinen besten Momenten war Michael Jackson typisch amerikanisch, unleugbar schwarz und von allen geliebt.


    Durch Michael Jacksons Tod hat die Welt zweifellos einen großen Teil ihrer Freude verloren. Wir finden Trost, allein mit dem Wissen, dass der Tod Jackson wahrscheinlich von großen Schmerzen befreit hat. Der Schmerz ein Leben lang darum zu kämpfen eine Kindheit zurückzufordern, die durch Ruhm seit frühster Kindheit und parasitäre Eltern gestohlen wurde. Der Schmerz ein universeller Herzensbrecher zu sein, dem es niemals gelang die Schönheit seines eigenen schwarzen Gesichtes zu sehen. Der Schmerz darüber für niemanden ein Fremder zu sein und dennoch nicht in der Lage die Einsamkeit abzuschütteln. Obwohl tragisch, diese Ironie schmälert nicht Michael Jacksons Vermächtnis. Im Gegenteil, es kennzeichnet seine Menschlichkeit und lässt seine Brillanz erstrahlen. Dafür sind wir dankbar.


    Marc Lamont Hill ist Professor der Columbia University und FOX News Contributor.


    Ich stell den Artikel noch als sepearten Thread, damit man ihn wieder findet :victory:
    http://www.mjjackson-forever.c…page=Thread&threadID=3964

    unbenannt1ypxcb6fs8l.jpg
    :herz: :herz: :herz: OOI HOPE YOU WILL STILL DANCINGOO:herz: :herz: :herz:

    4 Mal editiert, zuletzt von Cosima ()

  • Dieser O' Reilly ist einer von Michaels Mördern.
    Er ist der Inbegriff dieses verklemmten, verlogenen und gefühlskalten menschenverachtenden amerikanischen Mannes und er ist Reporter von der schlimmsten Art.
    Ich bin froh, dass er im Zuge der Murdoch Mafia Affaire sein Fett wegbekommt.
    Diese Verbrecher werden niemals angeklagt. DAS ist ein echter Skandal. Vielleicht tut sich da ja was.



    Ja, ich hab auch vor dem 25.6. so Vieles nicht gewusst, und vor Allem so Vieles nicht GEFÜHLT !!!!!



    :ilem:

    You were the rhythm,
    You were the sound of a crescendo,
    You showed us Heaven and Light,
    you faced the fear.


  • Fox News Channel (FNC)


    Als er 1996 sein Debüt gab, sagte einer der Gäste auf Sendung:


    "Dieser Kanal wurde gegründet, (weil) mit den Nachrichtenmedien irgendetwas nicht stimmte … irgendwo fand die Einseitigkeit Eingang in die Berichterstattung … Fox … verpflichtet sich, fair und ausgewogen zu sein und Geschichten zu bringen, die jeder bringt - und … Geschichten … die Sie nur auf Fox sehen werden".


    Im ersten Quartal von 2009 hatte Fox die zweithöchste Einschaltrate von Zuschauern in der besten Sendezeit. CNN stand an 17. Stelle und MSNBC an 24. Der O'Reilly Faktor war #1 für Kabelnachrichten in 100 aufeinanderfolgenden Monaten und gewann 27 Prozent mehr Zuschauer jahrein jahraus. Glenn Beck gewann 90 Prozent im vergangenen Jahr. Insgesamt hatte FNC an der gesamten Zuhörerschaft mehr als CNN und MSNBC zusammen zur Primetime.


    Fairness & Accuracy in Reporting (FAIR) schrieb, "der Special Report, mit unverkennbarer Fox Signatur, mit Brit Hume (jetzt mit Bret Baier) wurde ursprünglich als einstündiges update zum Clinton Sex Skandal 1998 geschaffen". Im vergangenen Jahr gewann er 39 Prozent mehr Zuschauer.


    Was die Genauigkeit und "fair und ausgewogen" angeht, so nannte FAIR (im Sommer 2001) den FNC Sender "in Bezug auf die Nachrichten den einseitigsten Sender", doch laut Murdoch im März 2001:


    "Ich fordere jedermann heraus, mir ein einziges Beispiel von Einseitigkeit im Fox News Channel zu zeigen."


    In Seth Ackermans (FAIR) Artikel und anderen wird die eklatante Manipulation des FNC bewiesen. Zum Beispiel ist Bret Baiers "Political Grapevine" (Politischer Weinstock) eine rechte "Absteige" für "Serien von klatschsüchtigem Zeug, zusammengelesen aus anderen rechten" Quellen. Diese Berichte sind offenbar einseitige Propaganda gegen "liberale Medien-Einseitigkeit", Progressive, Umweltschützer, Kriegsgegner, Bürgerrechtsgruppen und andere links von deren Ansichten.


    Laut FAIR sind die Kommentare in politischen Programmen wie The O'Reilly Factor, die Sean Hannity Show und The Beltway Boys derart schief, dass es ist, als würde man "ein Harlem Globetrotters Spiel (anschauen und wissen) welche Seite der Gewinner ist".


    FNCs Bill O'Reilly


    Seine offizielle Biographie nennt The O'Reilly Factor "eine einzigartige Mischung von Nachrichtenanalysen und scharfer investigativer Berichterstattung, die an jedem Wochenende in "Die verbotene Zone" eindringt. Er hat auch eine Radioshow (die weithin verteilt wird), schreibt wöchentlich ein Kolumne, die an 300 Zeitungen weitergereicht wird und hat mehrere Bücher veröffentlicht, die laut Journalistin Janet Maslin von der New Zork Times "entweder mit einem Mitarbeiter verfasst wurden oder er (O'Reilly) wurde mit der Gabe eines Ghostwriters geboren, alle Seiten mit Plattitüden zu füllen". Aus gutem Grunde nannte ihn Maslin "eins der umstrittensten menschlichen Wesen in der Welt."


    FAIR schrieb, dass O'Reilly nach 9/11 vorschlug, eine Liste von moslemischen Ländern anzugreifen, "wenn sie sich nicht der USA fügen - angefangen mit Afghanistan".


    Auf Sendung sagte er:


    "Die USA sollten Afghanistans Infrastruktur zu Staub zerbomben - die Flugplätze, die Kraftwerke, die Wasseraufbereitungsanlagen und die Straßen … Wenn sie nicht gegen dieses primitive Land vorgehen, werden sie zugrunde gehen, Punkt."


    Der Irak müsse auch zerstört werden, sagte er, und "die Bevölkerung muss noch eine zweite Runde intensiven Schmerzes durchmachen". Was Libyen angeht, "nichts hineinlassen, nichts herauslassen, lasst sie Sand fressen."


    FAIR nannte seine Neigung, moslemische Länder anzugreifen, "eine O'Reilly-Handelsmarke", und "seine Verachtung für moslemische Zivilisten entspricht seinen antimoslemischen Gefühlen, denen er häufig Ausdruck verleiht sowohl in seiner weit verbreiteten Radioshow als auch dem Radio Factor", wodurch er 3.5 Millionen Hörer erreicht, was die erste Stelle in den FNC-shows ist.


    In einigen seiner hasserfüllten Kommentare heißt es:


    … manche Gebiete von London "sind vollgepackt mit Moslemgemeinden, die diese Art von Verachtung für die westliche Gesellschaft hervorbringen. Warum lassen sie die nur ins Land";


    "Wir befinden uns im Krieg mit moslemischen Fanatikern. Alle jungen Moslems sollten also Gegenstand (spezieller) Untersuchung sein, (wobei er sagte, dass dies nicht rassistisch sei, sondern) "einfach kriminales Profiling";


    "die unattraktivsten Frauen gibt es wahrscheinlich in moslemischen Ländern";


    und


    im Irak schob er das Morden auf den Islam: "Sie sind alle Moslem, und sie tun, was sie tun. Sie töten einander. Und sie töten Amerikaner."


    O'Reilly ist genauso rassistisch gegenüber Latino-Immigranten mit häufigen Kommentaren wie:


    "Die extremen Elemente in diesem Land wollen offene Grenzen haben, pauschale Amnestie und die Erlaubnis für fremde Nationalitäten, die illegal hereingekommen sind und ganz allgemein die Demographie in den USA verändern wollen, damit die politische Macht von den Linken ausgeübt werden kann. Das ist das Ende vom Lied." Er ist auch der Meinung, dass "die Arbeitskosten für niedrig ausgebildete Immigranten den amerikanischen Steuerzahler heute 19 000 $ (Subventionen) für diese Leute kostet, die unsere Krankenhäuser (und) Erziehungssysteme benutzen … das sind absolut solide Statistiken", aber O'Reilly sagte nicht woher.


    Sie sind offensichtlich falsch und sind vielleicht vom Mai 2007 aus einem Papier von der Robert Rector/Christine Kim (rechter Think Tank) Heritage Foundation mit dem Titel "The Fiscal Cost of Low-Skill Immigrants to State and Local Taxpayers"(Die Steuerkosten für niedrig ausgebildete Immigranten für Staat und Kommunen).


    O'Reilly verbreitet täglich Fehlinformationen, Anspielungen und hasserfüllte Propaganda an Millionen von Gläubigen. Wie die anderen oben Genannten, ist er ein bezahlter Lügner, der einfach liefert, was heute Mainstream-Journalismus genannt wird. Deshalb ist ein so großer Teil des Publikums falsch informiert und der Grund, weshalb mehr Hassgruppen denn je auftauchen.


    Laut dem Southern Poverty Law Center (SPLC) waren es 2008 schon 926 Gruppen, von 602 im Jahre 2000, die "von der nationalen Immigrationsdebatte beseelt sind". Seit Obama im Amt ist, werden sie auch von ihrem Hass auf einen schwarzen Präsidenten getrieben, verschlimmert durch die wachsende ökonomische Krise, was leicht und nicht belegt auf den nicht-weißen Staatschef geschoben werden kann.


    Diese Gruppen sind ideologisch boshaft und außerordentlich gefährlich, wenn sie von rassistischen rechten Medien-Kommentatoren motiviert werden und erreichen weit größere Zuhörerscharen und übertönen mehr vernünftigere Stimmen. Dies ist ein weiterer Beweis für den sozialen Zerfall und das dringende Bedürfnis für Veränderung.


    Mehr Beweise für verwerfliche Andeutungen, Verdrehungen, Betrug und Falschinformationen durch die bezahlten Lügner der großen Medien.




    Der Artikel erschien im Original unter dem Titel "Paid Lying: What Passes For Major Media Journalism " am 9. November 2009 bei countercurrents.org.



    Der Autor:


    Stephen Lendman ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Centre for Research on Globalization. Er lebt in Chicago und ist unter folgender Email-Adresse erreichbar: lendmanstephen@sbcglobal.net


    Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.


    [/url]


    Er hat auch einen Blog unter sjlendman.blogspot.com


    Andere Artikel von Stephen Lendman bei Hintergrund: Obamas Kriegskabinett - 20. Dezember 2008


    Übersetzung: Einar Schlereth bei www.tlaxcala.es



    Da steht noch viel mehr. Auch über andere Medien.


    http://www.hintergrund.de/hintergrund/medien/Page-2.html


    Ich weiß garnicht mehr was ich sagen soll. Mir bleibt da echt die Spucke weg. Wie hat das Michael nur gemacht? Trotzdem ist er mit allen noch Respektvoll umgegangen. Ich bin ein Mensch der immer versucht sich in andere hinein zu denken. Aber den ( O' Reilly) wäre ich an Michaels stelle wirklich an die Grurgel gegangen.

  • Ihr Lieben,


    ich mach jetzt mal einen neuen Thread auf und hoffe, dass Shi dann alle Beiträge ab Nr. 28 dorthin verschiebt! :zwinker:


    Shi, siehst Du uns? :gruß:


    Fortsetzung hier:


    Bill O'Reilly


    Oder meint Ihr, wir sollten das Thema besser hier lassen, dann mache ich es wieder rückgängig... :brille:


    @Blissy:
    Vielleicht könntest Du die Links zu den Hill-Artikeln in Cosis neuen Thread stellen...das ist einfach alles zu wichtig, als dass es hier "versteckt" bleibt...
    Sorry, dass ich Euch ein bisschen mit "Aufräumen" nerve...bin Steinbock... :schäm: