Dreht Murray eine TV Doku?

  • Zitat

    Diese Doku und diese Zeitungsartikel überall!!! Da hat man mal einen ganz kleinen Lichtblick durch dieses Urteil und dann schlagen sie auf Michael ein, dass es schlimmer nicht mehr geht! Alles wird dadurch wieder kaputtgeschlagen! Das ist doch der Wahnsinn! Wieso tun die das nur! Wieso ist der Hass bei denen so groß


    fleur.. :kiss: und alle :gruppenk: ich kann es auch nicht einfach so wegstecken, was jetzt alles wieder hochkommt und geschrieben wird :traurig2:;( ..ich bin auch entsetzt und betroffen..ja, es tut weh..aber ich versuche es mal so zu beantworten..mit Zitaten...



    Lilly hat gerade einen Teil von Dancing With The Elephant übersetzt...daraus ist das hier:



    Zitat

    In seinem Artikel erzählt uns Joe, dass Michael


    (Zitat aus Joe Vogels Artikel) "unentwegt verspottet wurde wegen seiner Krankheit, Vitiligo, von der die meisten Leute nicht glaubten, dass sie real war, bis es definitiv durch die Autopsie bestätigt wurde. Er wurde verspottet für seine Liebe zu Tieren, für seine Liebe zu Kindern, für seine Liebe zu unserem Planeten. Er wurde verspottet für seine Ehen, für seine drei Kinder, für sein Zuhause Neverland. Er wurde verspottet für seine Sexualität, seine Stimme, sein kindliches Verhalten … Kann es irgendeinen Zweifel daran geben, dass diese Behandlung durch die Medien und die Kultur insgesamt missbräuchlich war?"


    (Zitat aus Dancing ith The Elephant)
    Michael Jackson hat uns zur Konfrontation mit diesen wirklich schwierigen Fragen gezwungen – Fragen, die wirklich ins Schwarze treffen, einschließlich der, wie wir uns selbst und unsere Beziehungen mit anderen sehen – und wie Morinen in ihrem Kommentar schrieb, einige von uns bewunderten ihn dafür und andere fühlten sich wirklich bedroht davon. Jene, die sich bedroht fühlten, schlugen manchmal auf brutale Art um sich. Aber es scheint für mich so zu sein, dass die große Intensität der Reaktionen gegen ihn für die Kraft seiner Kunst spricht. Er rief solch starke Reaktionen hervor – sowohl Bewunderung als auch Furcht - weil sein Werk kraftvoll und bedeutend ist und uns auf so tiefe psychologische Weise bewegt hat, dass ich glaube, wir stehen erst ganz am Anfang, zu verstehen.


    ..irgendwie hilft es mir, es so zu sehen..es braucht noch viel mehr Zeit, die Zeit ist noch nicht gekommen, dass jeder Michael als das sieht, was er war...aber es wird komen, mehr und mehr..und sowas wie jetzt wird es immer wieder geben..zwei Schritte nach vorne und gleich wieder einen zurrück..aber trotzdem geht es immer weiter nach vorn...man braucht nur mehr Geduld und ein dickeres Fell, auchwenn es manchmal unerträglich ist..Keep The Faith.. :gruppenk::herz:

  • ..irgendwie hilft es mir, es so zu sehen..es braucht noch viel mehr Zeit, die Zeit ist noch nicht gekommen, dass jeder Michael als das sieht, was er war...aber es wird komen, mehr und mehr..und sowas wie jetzt wird es immer wieder geben..zwei Schritte nach vorne und gleich wieder einen zurrück..aber trotzdem geht es immer weiter nach vorn...man braucht nur mehr Geduld und ein dickeres Fell, auchwenn es manchmal unerträglich ist..Keep The Faith..


    Danke, liebe maja :herz: , für Deine tröstenden Worte und die tollen Zitate! Die kann ich wirklich grad gut brauchen! :rose:
    Sorry, ich weiß ja, wir dürfen die Hoffnung und Zuversicht nicht verlieren...wir dürfen vor allem nie aufgeben!
    Ich hatte nur vorhin einen Aussetzer...es war einfach momentan zu viel...
    Ich fang mich schon wieder! :Tova:


    Gehe gleich ein paar Mails verschicken...das hilft! :victory:

  • Ich habe absolut nichts Anderes erwartet und je mehr ich von dieser Doku lese desto mehr finde ich, dass man konsequent und loyal hinter Michael stehen und diesen Scheiß nicht gucken sollte. Michael musste so lange gegen so eine Scheiße kämpfen! Und ich finde, man sollte das nicht gucken...reicht ja, wenn man diesen Scheiß lesen muss. Da kommt mir schon die Galle hoch. Gibt es da wirklich nichts was man tun kann? Gilt denn die Schweigepflicht nicht mehr wenn der Patient tot ist? Kann man Murray nicht dafür verklagen, dass er diese gebrochen hat? Und zu besonders bei Flanagan hätte ich jetzt auch ganz arg Lust dem einen Baseballschläger in sein verlogenes Mundwerk zu donnern.



    "Be who you are and say what you feel because those who mind don't matter and those who matter don't mind."

  • Jackson-Arzt im Interview Murray hält sich für "dumm", aber unschuldig


    Michael Jacksons Leibarzt fühlt sich von dem Popstar in eine Falle gelockt. In einem Interview sagte Conrad Murray, Jackson habe ihn unter falschen Voraussetzungen angestellt. Murray mache sich keine Vorwürfe. Eine Dummheit habe er allerdings begangen.


    1111_conrad_murray_fitwidth_420.jpg
    SO SIEHT SIE AUS: "DIE UNSCHULD VOM LANDE"



    Michael Jacksons Leibarzt Conrad Murray fühlte sich von dem Popstar aufs Glatteis geführt. Jackson habe ihm den Posten unter der falschen Angabe angeboten, er sei gesund und es gehe nur um einfache medizinische Behandlungen und Beratung, sagte Murray in einem Interview mit dem britischen Sender Channel 4, das am Donnerstagabend ausgestrahlt wurde. Nachdem er angefangen habe, für Jackson zu arbeiten, habe er sich verpflichtet gefühlt, bei ihm zu bleiben. Jackson habe ihn ständig an seiner Seite gewollt.



    [...]



    "Als ich dann einmal dabei war, war ich gefangen," sagte Murray. Jackson habe ihm aber sicherlich nicht bewusst Schaden zufügen wollen. Der Popstar habe ihm gesagt, er sei sein einziger wirklicher Freund. Murray betonte, er habe sich selber keine Vorwürfe zu machen. Seine Arbeit sei stets "einwandfrei" gewesen.


    Propofol-Gabe nicht absichtlich verschwiegen


    Allerdings räumt Murray ein, dass ihm nach dem Tod Jacksons Fehler unterlaufen seien. Er habe der Polizei nicht gesagt, dass er Jackson als Einschlafhilfe Propofol gegeben habe, da er dachte, dies sei "nicht wichtig". Außerdem sei er danach "nie gefragt" worden. Murray räumte auch ein, dass es ein Fehler gewesen sei, keine Aufzeichnungen aufbewahrt zu haben. Das sei aber "nicht ursächlich" für den Tod Jacksons.


    In der Zeitspanne von einer Stunde und 40 Minuten, die zwischen dem Spritzen des Schlafmittels und dem Notruf vergingen, überprüfte Murray nach eigenen Angaben die Lebenszeichen des Musikers, bevor er für Telefongespräche ins Nachbarzimmer ging. Er gab zu, dass es "dumm" war, zwischendurch nicht noch einmal nach Jackson zu sehen.




    stern.de


    Anmerkung: Oh mein Gott, dass das erlaubt ist! Ich fass es nicht!!!!! Ich halte das nicht mehr aus. Am liebsten möchte mich ins nächste Flugzug setzen, eine Besuchserlaubnis im Gefängnis erlangen, nur um ihm eine zu kleben und ins Gesicht zu spucken!
    Außerdem: In diesem Artikel fehlt fast alles Wesentliche.

  • Ich hab mich die ganze Zeit um das Thema gedrückt, weil ich grad nicht mehr verkraften kann, hab jetzt auch hier noch nicht viel gelesen, aber wie siehts denn mit einem Statement des MJ Estates aus ?????


    Es gibt einen Protestbrief der Nachlassverwaltung an den Sender. Hier wurde die Übersetzung bereits gepostet, ich muss allerdings leider sagen, sie ist ziemlich mangelhaft.



    Hier der link zum Brief im PDF-Format
    http://mjj-online.net/wp/wp-co…ate-Murray-Doc-Letter.pdf


    Hier meine Übersetzung:


    Übersetzung Daggi
    Forum bLack and wHite


    Nicht lange, nachdem Conrad Murray nach seiner Verurteilung wg. der Anklage auf Tötung in Handschellen abgeführt wurde, entdeckten wir, dass Ihr MSNBC-Netzwerk unverständlicherweise ihn am Freitag abend zur besten Sendezeit vorführt, als ob er es wert wäre, ein Prominenter zu sein.


    Allein der Titel der "Dokumentation" "Michael Jackson und der Doktor: Eine fatale Freunschaft" ist verblüffend. Seit wann war Murray jemals Michael Jacksons Freund? Seit wann verhält sich ein Doktor - einen Freund allein lassen - in einer solch unverantwortlichen Art und Weise bezüglich Sorgfalt und Behandlung eines anderen menschlichen Wesens.


    Die von MSNBC bisher veröffentlichten Ausschnitte deuten darauf hin, dass Murray, der sich weigerte seine Sicht der Geschichte unter Strafandrohung bei Meineid vor einem ordentlichen Gericht zu erzählen, offensichtlich keine Skrupel hat, das Ansehen seines "Freundes" zu beschmieren. Tatsächlich scheint MSNBC bereit zu sein, ihn sagen zu lassen, was er will, ohne Furcht vor einem Kreuzverhör haben zu müssen. Laut seiner einseitigen Spinnerei sagt Murray: "Er bat mich, ‘bitte bitte ... ich brauch etwas Milch, damit ich schlafen kann. Wenn ich heute nicht etwas Schlaf bekomme, kann ich nicht auftreten, kann nicht überhaupt nichts tun‘". Dies, MSNBC, gibt Murray eine Plattform die Schuld in einer Nach-Verurteilung auf Michael Jackson zu schieben, sogar obwohl eine Jury die Beweise prüfte und genau dies Argument zurückwies.


    Wir haben Nachrichten gelesen, die angeben, dass Murray seit 2009 Kameras an seiner Seite hatte, die ihm folgten, als ob er seine eigene Reality-Fernseh-Show hätte. Wir haben ebenfalls October Films gesehen mit der Behauptung, dass Murray einen symbolischen Betrag von $1 für "einen exklusiven Blick auf die letzten zwei Jahre von Murrays Leben" erhielt, während die Frage offen bleibt, ob Zahlungen an seine Repräsentanten gemacht wurden. Als die Nachlassverwalter des Opfers von Murrays Verbrechen, würden wir gerne wissen, wieviel Geld insgesamt für diesen privilegierten "Zugang" gezahlt wurde? War es wirklich nur $1, oder war es mehr?


    Es spielt keine Rolle für uns, ob es eine Produktionsfirma, Comcast, NBC Universal oder MSNBC war, die für diesen "Zugang" zu Murray zahlten, denn alle sind moralisch haftbar. Es ist ganz unwichtig, ob irgendwelche oder alle Interviews stattfanden, bevor die Jury ihn verurteilte. Dieses sind moralische Schlupflöcher mit dem Ziel, eine verwerfliche Sendung zu entschuldigen, die sich Michael Jacksons Tod zu Nutzen macht, die nicht nur ausgestrahlt werden wird, sondern welche stark beworben wird in The Today Show mit der Absicht, die Einschaltquoten eines sich abzappelnden Senders hochzutreiben.


    Murrays Opfer, Michael Jackson, war ein liebender Vater, ein unglaubliches Talent und jemand, der sehr viel mehr der Welt gegeben hat. Murray ist ein verurteilter Verbrecher, bei dem ein Richter der Meinung war, ihn in Handschellen abzuführen und unverzüglich ins Gefängnis sperren zu müssen, nachdem die Jury ihr Urteil ablieferte. Er ist nicht jemand, dem NBC Universal eine Plattform auf einem Podest zur besten Sendezeit geben sollte. Wir fordern, dass Sie eine anständige Entscheidung fällen und diese Sendung aus dem Programm nehmen.


    Hochachtungsvoll
    John Branca
    John McClain
    Mit-Vollstrecker
    der Nachlassverwaltung Michael Jackson

  • :grimm: :grimm: - wenn das stimmt und Murray hat das sooo tatsächlich gesagt, :watsch: :watsch: :watsch: :beep:


    http://www.thehollywoodgossip.…pretty-much-everyone-bas/

    ....dann darf sich keiner mehr wundern wenn mal ein Fan durchdreht und ihn "angreift". Ich hoffe, dass sowas nie passiert aber solche Aussagen - soferne sie stimmen - sind so derartig tief, dass von uns keiner weiß wie er da runter steigen soll. Dass er rudert war uns klar aber sein wahres Gesicht was er jetzt zu zeigen beginnt stinkt mehr als gewaltig. Mit solchen Reaktionen kann er wirklich nichts in der Birne haben.


    Die Aussage von Flanagans Frau (wenn sie so stattgefunden hat) ist genauso dermaßen doof, primitiv und selbst wenns so ist, völlig fehl am Platze. Ist nur Dreckwäsche aber sagt viel über ihren Charakter aus. Sie möchte wohl ihren Mann unterstützen, nett, ne. Billig und traurig. Also mir bleibt bei soviel Dreistheit die Spuke weg. Hoffe die Familie oder der Estate können dagegen was unternehmen.


    Edit: Gibt ihm 2 Monate Propofol und jetzt fühlt er sich in eine Falle gelockt. Armes Kerlchen. ..

  • Die ganze dreckige Wäsche, die ich in den letzten 2 Wochen des Prozesses erwartet habe, kommt jetzt. Im Gericht hat Richter Michael Pastor sein Daumen darauf gehalten und nun .....


    Es ist einfach nur widerlich, abartig und pervers :örks:


    http://intouch.wunderweib.de/s…n-sagt-er-war-pleite.html


    ...und die schlimmsten Sachen kommen noch, wenn die Doku auch über den letzen Sender gelaufen ist....Was da vom Stapel gelassen wird, ist einfach :aa:


    Ich verstehe die Welt nicht mehr, wie man soetwas dokumentieren, kommentieren und senden kann.... :wand:


    :beep:

  • Ihr müsst euch immer wieder sagen, die halbe Welt ist schwer KRANK....nicht Michael und nicht wir Fans sind irre, sondern die Menschen sind es, die aus Geld-SUCHT und
    Rampenlicht-SUCHT und den zwanghaften DRANG in Scheiße zu wühlen, vor nichts zurückschrecken!


    Es bringt nichts, wenn die Fans sich verrückt machen lassen! Fragt euch wie irre sind die Medien? Sie sind so irre und krank wie sie dafür ihr Publikum finden! Diese halbe Welt von geistig schwer gestörten Menschen will bedient werden, die brauchen Dreck als Futter und brauchen ihre geldgierigen Helden als Vorbilder, man will Erfolg sehen, man will sehen wie lukrativ es sein kann sich über Gesetze und jede Moral und Ethik hinwegzusetzen, so funktioniert ihre kaputte Welt. Die verstehen nicht wie man so dumm sein kann und nicht gierig auf Geld, die verstehen nicht wieso es krank und verwerflich sein soll, wenn man in dampfender Scheiße wühlt........wenn doch Geld dabei rauskommt und da ist es doch egal wenn es zum Himmel stinkt.....Kapital und Scheinchen ist die Kohle die sie wärmt!
    Liebe und Anstand wärmt sie nicht, das kennen sie nicht, das ist für sie die Kohle der armen Leute!


    Jetzt kann man sich fragen wieso sind so viele Menschen so arm oder so reich..........auch in Amerika?


    Wenn wir den jüngsten Fall nehmen, den über den wir uns gerade so aufregen.


    Das Volk - der Staat gegen Conrad Murray!


    2 Jahre ermittelt die Staatsanwaltschaft und das kostet dem Volk Unmengen an Verwaltung und viele Experten, Wissenschaftler und Ermittlungsbeamte, dann kommt wochenlang ein teures Gerichtsverfahren und es gibt einen Angeklagten der offensichtlich aus Geldgier kriminell gehandelt hat, der gegen Regeln und Gesetze verstoßen hat und dadurch einen Menschen zu Tode gebracht hat. Das Ganze ist so aufwendig und teuer, weil der Angeklagte lügen darf und dann schweigen darf und dieses Schweigen kostet dem Volk Millionen, es kostet Millionen die Lügen aufzudecken, es kostet Millionen weil der Täter die Schuld auf das Opfer schiebt.


    Was machen die Medien? Sie verdienen Millionen in diesen zwei Jahren, sie machen alles zur Schlagzeile was Herr oder Frau Pfurz so abbläst im Dunstkreis des Falls......sie verkünden Zwielichtiges als Wahrheit und bei der offensichtlichen Wahrheit werden Zweifel gegen die Anklage erhoben und der Ermordete in den Schmutz gezogen.......und sie verharmlosen ein Verbrechen und verteufeln das Opfer.


    Aber diese Millionen sind den Medien noch nicht genug! Man kann mit dem Recht auf Schweigen vor Gericht, das dem Volk Millionen gekostet hat..........Millionen mit dem Reden eines verurteilten Verbrechers machen, es gibt kein Gesetz dagegen, das es den Medien verbietet könnte! :rauf: Und auf Moral braucht man bei denen nicht hoffen!


    Armes Volk! Poor Justice!


    Und 2003 bis 2005 kann man das Ganze umdrehen, da kostete es dem Volk Millionen, um einen verbrecherischen Staatsanwalt und seinem Abschaum eine Bühne zu bieten, um einen Unschuldigen mit Gewalt in den Knast zu bringen. Und die Medien verdienten Unsummen daran, alles was ganz offensichtlich gegen den Staatsanwalt sprach, zu vertuschen und zu verdrehen und das Opfer in den Schmutz zu ziehen.


    Armes Volk! Poor Justicie!


    Und die Reichen werden immer Reicher! Wie heißt es.........Geld stinkt nicht! :aa:

  • "Als ich dann einmal dabei war, war ich gefangen"
    na sicher... so gefangen wie die Arvizos damals... :laberlaber: Gefangen in der eigenen Geldgier und Ruhmsucht vielleicht... :teufel1:


    trotzdem geht es immer weiter nach vorn...man braucht nur mehr Geduld und ein dickeres Fell


    Jawohl! :daumen:


    wir dürfen die Hoffnung und Zuversicht nicht verlieren...wir dürfen vor allem nie aufgeben!


    Genau! Michael hat auch nie aufgegeben! Ich halte es mit Rev. Al Sharpton:Thank you because you never stopped, thank you because you never gave up, thank you because you never gave out, thank you because you tore down our divisions. Thank you because you eradicated barriers. Thank you because you gave us hope. Thank you Michael. Thank you Michael. Thank you Michael! :herz:
    Und: There are those that like to dig around mess. But millions around the world, we’re going to uphold his message. :victory:

    :herz: Michael Jackson - forever the King of Pop. A genre of music. Mainly, a beautiful human being. :herz:
    es ist, was es ist... sagt die liebe


  • Murray ist doch wirklich das größte Stück :aa: was auf diesem Planeten rumläuft und alle Beteiligten dieser unsaglichen Doku sind kein Stück besser... ich muss jetzt erstmal verdauen, was ich hier von euch gelesen habe, aber meine Beschäftigung heute abend wird Mails schreiben sein. Im Moment könnt ich erstmal gerade verzweifeln in was für einer Welt wir eigentlich leben, es gibt tatsächlich Menschen, mit denen möchte ich wirklich nicht " we are all one" sein, Murray & Co. z.B. ......

    Ein guter Freund ist jemand der die Melodie deines
    Herzens kennt und sie dir vorspielt wenn du sie vergessen hast

  • Ich bin sowas von angewidert von diesem widerwärtigem und abscheulichem Dreckskerl, mir fehlen die Worte um meine Empfindungen gerade zu beschreiben... Vielleicht ist er taub und man sollte es ihm mal schriftlich geben, dass er ein Menschenleben auf dem Gewissen hat, dass er 3 Kindern den Vater genommen hat. :flenn: Sorry, ich schau mir keine Sekunde von dieser Dokumentation an, ich schaff das jetzt wirklich nicht... wie der auch nur das Wort "Freund" in Bezug auf Michael in den Mund nehmen kann, will nicht in meinen Kopf rein. Und dass er es „von Anfang an“ geplant hat, macht mich grad wirklich fertig. Dieses widerliche Drecksschwein :flenn: Zu wissen, dass Michael ihn die letzten Monate seines Lebens um sich hatte, ihm sein LEBEN anvertraut hat, ihn wahrscheinlich sogar wirklich als "Freund" bezeichnet hat... Und wieder wurde er nur ausgenutzt von diesem eiskalten, geldgierigen Widerling. Ich muss dem zustimmen, was einige bereits geschrieben haben... wenn ich Murray auf der Strasse begegnen würde, ich könnte wirklich für nichts garantieren.
    Ich hoffe wirklich, dass Pastor das genauso sieht und ihn für jede Sekunde seiner niederträchtigen Dokumentation 1 Jahr länger zu Michaelfans in eine Zelle steckt.

    In this madness, in this world,
    with its swiftness and its coldness,
    you’re my peace of mind.

    :herz:

  • "Als ich dann einmal dabei war, war ich gefangen"


    Achso, ja der arme Kerl. Er hätte ja jederzeit "aussteigen" können wenn er sich sooo gelinkt fühlte. Es gab keinen gültigen Arbeitsvertrag bis zum 24.6.09 und selbst der war/ist noch immer ungültig weil Michaels Unterschrift fehlt. Da kann man doch gehen wann immer man möchte, er war nicht gebunden oder liege ich jetzt bzgl. Arbeitsvertrag total falsch? :grübel:

  • Long time friend and confidant to Michael Jackson Questions NBC Universal for Airing Documentary.


    Hollywood, California (PRWEB) November 10, 2011


    Raffles van Exel, Founder & CEO of Raffles Entertainment, and long time friend of Michael Jackson, joins Michael Jackson's sister La Toya Jackson, colleague Jack Wishna, Michael Jackson's Estate, and fans of Michael Jackson's in calling for NBC Universal and MSNBC to drop the documentary "Michael Jackson and the Doctor - A Fatal Friendship" that's set to air Friday, November 11, 2011.


    "Michael Jackson was a tragic victim of a homicide. Michael's life was taken from him by Dr. Conrad Murray. A jury of his peers convicted Dr. Murray of Involuntary Manslaughter on November 7, 2011. During the trial, Conrad Murray had the chance to defend himself and tell his side of the story. Murray chose not to, which was his right." States Raffles van Exel. "However, it is troubling that Murray would give an interview to NBC while a court mandated gag order was in effect. Adding insult to injury, according to a report published by Radaronline.com, NBC Universal allegedly paid over 300,000.00 for the documentary that is set to air shortly. My friend, Michael Jackson can no longer defend himself against any accusations. What's being done is deplorable."


    Los Angeles Superior Court Judge Michael Pastor issued a gag order in the Trial of Dr. Conrad Murray on September 30, 2011. The gag order strictly prohibited Dr. Conrad Murray, his lawyers and anyone associated with the case to speak with media outlets. Dr. Conrad Murray conducted an interview with NBC News Correspondent Savannah Guthrie during the Involuntary Manslaughter trial.


    MSNBC plans to air "Michael Jackson and the Doctor: A Fatal Friendship" on Friday, November 11th, 2011 and Monday November 14th 2011.


    "I have remained silent regarding the circumstances surrounding Michael Jackson's death. But with MSNBC's decision to air this questionable documentary, I must speak out for my friend whose voice was forever silenced on June 25, 2009. I stand with the fans of Michael Jackson, whom Michael called his Army of Love." States Raffles van Exel. "These fans are requesting NBC Universal and MSNBC not to air this documentary. I ask all of Michael Jackson's friends and family to join me in support of Michael's fans and fan clubs in their pursuit of media fairness and responsibility for Michael Jackson."


    About Raffles van Exel


    Raffles van Exel, CEO of Raffles Entertainment, LLC, is a highly respected entertainment consultant having guided some of the world's most acclaimed executives and celebrities: Actor Quinton Aaron from the smash hit The Blind Side with Sandra Bullock, Soul-Funk icon Chaka Khan, Peter Lamas CEO and founder of peterlamas.com, "Skin Diva" Christine Heathman of glymedplus.com, the late King of Pop Michael Jackson, Whitney Houston, Patti LaBelle, Lance Bass (Founding member of iconic pop group, N'Sync), Flavor Flav of the iconic rap group Public Enemy and of the "Flavor of Love" fame, George Benson, and the late Ray Charles. Raffles van Exel has produced for The Queen of Salsa - the late and great Celia Cruz, funk pioneer George Clinton, Sisqo, Nick Cannon, Howie Dorough (Founding member of Grammy nominated group, The Backstreet Boys), rap icon and actor Ice-T, and a host of other artists.


    Dr. Conrad Murray


    Cardiologist and personal physician. Dr. Conrad Murray was born February 19, 1953, in St. Andrews, Grenada. Michael Jackson hired him as a personal physician for his 2009 concert tour entitled, "This is it." On June 25, 2009, Jackson died of acute propofol intoxication. Conrad Murray was charged with Involuntary Manslaughter in 2010. The lone charge was filed by the Los Angeles District Attorney's office in the Superior Court of California, Los Angeles. Case number: SA073164


    Murray was found guilty of the involuntary manslaughter of Michael Jackson on November 7, 2011. He was remanded to custody without bail to await sentencing. Sentencing will take place on November 29, 2011.


    Ob das jemand übersetzen könnte? :d25:


    Read more: http://www.sfgate.com/cgi-bin/…8956984.DTL#ixzz1dQmRk8e7

  • Murray behauptet, dass die Aufnahme mit seinem iPhone ausversehen passiert sei.
    Frage an alle iPhone Benutzer: Kann das wirklich einfach so passieren bzw. wieviele Tasten muss man denn drücken, wenn man eine Aufnahme machen möchte ?
    Also der Aufnahmeton ist m.M.n. auch viel zu klar und laut , als das man tatsächlich annehmen könnte, das Handy stecke i-wo in Murray's Tasche und ist aufgrund des Körperdrucks losgegangen.

  • Ganz kurz und kompakt:
    Raffles van Exel von Raffles Entertainment, langjähriger Freund und Vertrauter von MJ: Murray hatte seine Chance, sich selbst zu verteidigen und seine Sicht der Dinge zu erzählen, die er aber nicht ergriffen hat. Was er jetzt mit der Doku macht sei erbärmlich. Murray mache das trotz richterlich verhängtem Redeverbot. Bis jetzt sei er (Raffles) still gewesen, doch nun müsse er für Michael sprechen und stelle sich auf die Seite der Fans, die MJ seine Armee der Liebe genannt habe und die sich dafür einsetzen, dass die Doku nicht gesendet wird. Er bittet jeden um Unterstützung.
    Ich hoffe, das reicht soweit.

    :herz: Michael Jackson - forever the King of Pop. A genre of music. Mainly, a beautiful human being. :herz:
    es ist, was es ist... sagt die liebe


  • ......und jetzt ergibt sein Verhalten, diese unsägliche Arroganz, diese Bewegungslosigkeit, vor Gericht für mich Sinn. Er hatte im Hinterkopf seine Doku und dachte bestimmt bei sich, die werden sich noch wundern, wenn ich den Mund aufmache.
    Ich denke wirklich, er ist ein Soziopath, alle Merkmale treffen auf ihn zu.


    Ich habe vorher gelesen über die Nässe in einem Bett. Aber ich habe auch gehört, dass Michael ernsthafte Prostataprobleme gehabt haben soll, wie passt das zusammen?D.h. Michael brauchte Stunden..


    Hoffentlich geht der Schuss nach hinten los, ich wünsche ihm alles, nur nichts Gutes.


    Und was mich wirklich auch sehr traurig macht, die Doku scheint Früchte zu tragen, manche Kommentare sind unsäglich und immer auf Kosten von Michael, :wimmer:

  • Und was mich wirklich auch sehr traurig macht, die Doku scheint Früchte zu tragen, manche Kommentare sind unsäglich und immer auf Kosten von Michael,


    ......und das istauch einer der Gründe weshalb ich sie mir nicht anschauen würde , selbst wenn es mir möglich wäre...............
    Diese Prozessgeschichte hat ohnehin alles (was ich hoffte mittlerweile verarbeitet zu haben ) wieder aufgewühlt - :flenn::flenn::flenn: