Erwartung werden übertroffen Jackson-Inventar versteigert

  • In Los Angeles sind Teile des Inventars der letzten Villa von Michael Jackson versteigert worden. Bei der eintägigen Auktion wurde fast eine Million Dollar (rund 766.000 Euro) eingenommen, wie Auktionator Darren Julien mitteilte. Im Vorfeld war mit einem Erlös von 200.000 bis 400.000 Dollar gerechnet worden.


    Ein Schlafzimmer-Spiegelschrank mit handschriftlichen Notizen des im Juni 2009 verstorbenen Popstars ging für 18.750 Dollar (gut 14. 000 Euro) weg - und damit für das Doppelte des Schätzwerts. "Trainiere, Perfektion", hatte Jackson auf den Spiegel geschrieben, um sich für die Comebacktour im Sommer 2009 motivieren. Ein Duschhocker, auf den Jackson ein paar tanzende Figuren gezeichnet hatte, wurde für 4480 Dollar (rund 3430 Euro) verkauft. Für eine Schiefertafel, auf der Jacksons Kinder unter anderem "Love Daddy" geschrieben hatten, wurden 5000 Dollar geboten.


    Die Versteigerung wurde von dem auf Stars spezialisierten Auktionshaus Julien's Auctions organisiert, das schon für den Verkauf von Objekten aus Jacksons Neverland-Ranch im Jahr 2008 verantwortlich war. Die Vermieter von Michael Jacksons letzter Villa im Holmby-Hills-Distrikt von Los Angeles hatten den Großteil des Inventars zum Verkauf freigegeben. Das Kopfende des Sterbebettes wurde allerdings auf Wunsch von Jacksons Familie wieder aus der Liste gestrichen.


    Der "King of Pop" war kurz vor seinen geplanten Comeback-Konzerten an einer Überdosis des Narkosemittels Propofol gestorben. Sein Leibarzt Conrad Murray wurde im November wegen fahrlässiger Tötung zu vier Jahren Haft verurteilt.


    AFP


    http://www.n-tv.de/leute/Jacks…igert-article5026501.html

  • Nelson De La Nuez (der die Bilder für die Kids gemalt hatte) schreibt dazu auf twitter: "Just hope my art he bought from me stays w/his kids. It should." (Hoffe nur, die Kunstwerke die er von mir gekauft hatte, bleiben bei seinen Kindern. Sie sollten.)


    Ich hoffe es auch. :traurig1

    In this madness, in this world,
    with its swiftness and its coldness,
    you’re my peace of mind.

    :herz:

  • In Los Angeles sind Teile des Inventars der letzten Villa von Michael Jackson versteigert worden. Bei der eintägigen Auktion wurde fast eine Million Dollar (rund 766.000 Euro) eingenommen, wie Auktionator Darren Julien mitteilte. Im Vorfeld war mit einem Erlös von 200.000 bis 400.000 Dollar gerechnet worden.


    Nun ja, da wissen wir jetzt also, was WIR für eine solche Einrichtung bezahlt hätten :kicher: Andere kaufen sich von diesem Geld ein Haus :spion:

  • Nelson De La Nuez (der die Bilder für die Kids gemalt hatte) schreibt dazu auf twitter: "Just hope my art he bought from me stays w/his kids. It should." (Hoffe nur, die Kunstwerke die er von mir gekauft hatte, bleiben bei seinen Kindern. Sie sollten.)


    Der Versuch es abzuwenden war da :stuhl: das Estate wurde angeschrieben mit der Bitte, diese Stücke und folgende, von Michael zu erhalten und sie entweder in Neverland, oder in Holmby Hills auszustellen, damit die Kinder später entscheiden können, was sie behalten wollen, denn verkauft ist unwiederbringlich weg :stuhl:

  • :glupschi::schock::huch: Katalog Nummer 5 haut mich aus den Socken :wimmer::iwmm:
    Was denkt diese Familie sich eigentlich :watsch: Alles weg, was nur an Michael Jackson erinnert :sauer:
    Seine Kostüme, seine Video Awards, seine Anzüge von offiziellen Besuchen, sein History Outfit - seine Gürtel seine Anstecknadeln und Broschen :flenn:
    Die verkaufen sein Leben - sie machen es wie die Henker im Mittelalter, sie zerreißen ihn in Stücke und verstreuen es in der Weltgeschichte :tztz::heul:


    :traurig1 Ich kann es nicht fassen :traurig2:


    Die Spielautomaten usw. da hätte ich vielleicht noch Verständnis, aber das alles :iwmm: Sogar das Bild, wo Prince auf dem Thron schläft - einfach alles was Michael Jackson ausmacht. Ich kann es einfach nicht fassen, es geht nicht. Damit hat sich die Familie in meinen Augen aber sowas von Disqualifiziert... ich wusste gar nicht, dass es noch schlimmer und noch tiefer geht. Für mich gibt es keine Worte, die mein Angewidert sein gegenüber denen, die das erlaubt haben ausdrücken kann. :tztz::stuhl:

  • :kalk: ..... :flenn:
    Ich kann mir die Links gar nicht anschauen. Wenn ich es nur lese.. :wimmer: ..
    Warum hat der Estate das nicht gestoppt? Wo bleibt das Herz, gerade für die Kids?
    Ich weiß wie ich in ein Alter kam, wo all diese Dinge aus der Kindheit an Wert gewannen- und meine Eltern waren da noch nicht verstorben.
    Es kann doch nicht am Geld liegen- also vom Estate aus. Das wäre doch eine Investition es zugänglich zumachen, muss ja nicht in einem Lager verstauben.
    Die Familie muss ja wohl so dermaßen abgebrannt sein, dass irgendein Überlebensinstinkt Hirn und Herz völlig ausschaltet.
    Eigentlich fehlt mir die Sprache..
    WIE KÖNNEN SIE DAS NUR TUN????!!! :stuhl: ... Wie können sie nur?
    Gibt es nicht einen Fan mit Bergen von Geld, der das allen in Ehren halten könnte.
    Warum schaffen die Jacksons keinen Ort, an dem sich viele Menschen erfreuen können, wo wenigstens ein Teil des Geldes für gute Zwecke eingesetzt wird, wo die Kids die Chance haben ihnen wichtige Stücke irgendwann an sich zu nehmen und in ihren Häusern aufzustellen- sie ihren Kindern zu zeigen?


    Warum entscheidet sowas nicht das Estate???
    :örks:
    Sky* :traurig2:

  • :spion2: Was hat das mit diesen Katalogen auf sich ? Auf ihnen stehen Daten von APRIL 2009....Sind das die alten Kataloge von der Auktion, die Michael in letzter Sekunde stoppen konnte? Wurden diese nun 2011 wieder eingestellt? :was:
    Wann wurden denn diese Dinge versteigert oder sollen sie jetzt unter den Hammer kommen? :??:


    Die Letzte war doch nur mit den Möbeln aus Carolwood Drive 100 und da schätze ich mal waren es nur wenige Dinge, die Michael etwas bedeutet haben und persönlich gehörten.

  • Ja die alten Daten,
    das macht stutzig. :spion2:


    Sie bieten die hochwertigen Kataloge an, die man kaufen kann.
    http://www.juliensauctions.com…jackson/catalog-list.html
    Ich hoffe sehr, dass die Aufregung meinerseits umsonst war :bitte:
    Und die Hoffnung, das Familie und Estate was Gutes entscheiden, weiterleben kann. :gebet:
    Wenn schon die Thrillerjacke auf Reisen geht und Geld für Kinder einbringt, wieviel mehr könnte es eine Ausstellung!!!
    Michaels :herz: Kinder könnten damit Geld verdienen UND die Dinge für sich behalten UND was Gutes tun. *träum*
    Vielleicht denke ich manchmal zu naiv.. :blöd: aber es klingt so einfach keinen Ausverkauf mit Michaels privaten Sachen und denen seiner Künstlerkarriere zubetreiben.


    Sky* :Tova:

  • irgendwo in den tiefen des forums - könnte der "michaels bett wird versteigert"-thread sein :grübel: - wurde der aktuelle katalog schon einmal gepostet und der sieht ganz anders aus :nick: . da sind tatsächlich nahezu ausschließlich möbel und kram von 100 North Carolwood Drive drin. bei den eingestellten links kann ich mir nur vorstellen, dass sie die gegenstände der auktion zeigen, die michael damals gestoppt hat, denn so persönliche dinge wären mir beim stöbern im aktuellen katalog definitiv aufgefallen.

  • irgendwo in den tiefen des forums - könnte der "michaels bett wird versteigert"-thread sein :grübel: - wurde der aktuelle katalog schon einmal gepostet und der sieht ganz anders aus :nick: . da sind tatsächlich nahezu ausschließlich möbel und kram von 100 North Carolwood Drive drin.


    Ganz anders? :grübel: ich denke der letzte Link zeigt genau was Du meinst... Die anderen 5 haben auch das Datum von April 2009 und tragen den Namen: The Collection of the King of Pop MICHAEL JACKSON
    Katalog 1 zeigt das wundervolle Neverlandtor (22. April 2009 - Garden Satuary & Outdoor Furniture)
    Katalog 2 zeigt den rot/goldenen Thron (22. + 23. April 2009 - Furniture & Decorative Arts)
    Katalog 3 zeigt ein Gemälde (23. April 2009 - Antiques, Paintings & Fine Decorative Arts)
    Katalog 4 zeigt seine Burg (24. April 2009 - Amusements, Arcade Games & Entertainment)
    Katalog 5 zeigt Michael auf der Bühne im Billie Jean Style (25. April 2009 - Memorabila from the Life & Career of Michael Jackson
    Katalog 6 zeigt seine letzte Wohnstätte (17. Dezember 2011 - One Hundred North Carolwood Drive)


    Bei einigen Gemälden, die Michael zeigen, die wirklich berühmt sind und jeder Fan kennt, habe ich mich sehr erschrocken, auch als der Thron mit in der Auflistung erschien :klapper::umfall: Doch aus den Schuhen gehauen hat mich wirklich Nummer 5, alles was mit seinem Leben seiner Karriere zu tun hat, sollte unter den Hammer??? :schock:
    Da viele, bis die meisten dieser Dinge in der Ausstellung (Fan Fest) in Las Vegas zu sehen sind, gehe ich davon aus, dass diese Auktionen abgeschmettert wurden.

  • bei den eingestellten links kann ich mir nur vorstellen, dass sie die gegenstände der auktion zeigen, die michael damals gestoppt hat, denn so persönliche dinge wären mir beim stöbern im aktuellen katalog definitiv aufgefallen.


    Nein, nicht alle, die Statuen, das Neverland Tor, das ist, soweit ich weiß alles verkauft worden. Die eine Auktion konnte er vor dem 25.06.2009 verhindern, aber wie ist es nach dem 25.06.2009 gewesen?

  • Diese Sachen, die in den Katalogen von April 2009 ausgestellt sind wurden nicht versteigert. Das ist diese Riesenauktion, die Michael per Gerichtsbeschluss verhindert hat. Er hat dann mit Juliens vereinbart, dass die Sachen in einer Ausstellung gezeigt werden konnten.
    Die Ausstellung lief übrings gerade bis um seinen Todestag herum Juni 2009. Danach ging alles in Estate-Besitz.
    Der Estate hat keinen Besitz von Michael versteigert. Alles was bislang in den Versteigerungen war, war nicht in Michael`s Besitz z.B. die Thriller Jacke, die er Thomkins, Bush geschenkt hat, Fans, Freunde und teilweise Familienmitglieder haben Sachen versteigert.


    Die Sachen die beim Fan-Fest in Las Vegas ausgestellt waren ist ja aus diesem Auktions-Bestand den Michael gestoppt hat. Die Las Vegas-Ausstellung spiegelt nicht mal 1/10 der Sachen wieder, die derzeit in Lagerhallen in Los Angeles eingelagert ist und im Besitz des Estates ist.

  • Jackson-Möbel für eine Million Dollar versteigert


    Die Versteigerung der Möbel aus der letzten Villa von Michael Jackson hat alle Erwartungen übertroffen: Für insgesamt fast eine Million Dollar (etwa 760.000 Euro), gingen rund 500 Möbelstücke und einige persönliche Gegenstände an Interessenten aus der ganzen Welt.


    mit kleinem Video
    stern.de