Whitney Houston tot!

  • Diese Stellungnahme wurde gestern von der Schwägerin von Withney Houston von Pat Houston abgegeben. Sehr traurig.


    "Trotz der guten medizinischen Versorgung in unterschiedlichen Einrichtungen hat sich Bobbi Kristina Browns Zustand weiterhin verschlechtert. Heute wurde sie in ein Sterbehospiz verlegt. Wir danken allen für ihre Unterstützung und ihre Gebete. Sie ist nun in Gottes Händen.

  • Das ist ja alles unglaublich. Ich bin richtig geschockt - erst die Mutter und kurz darauf die Tochter. Da hat das Schicksal aber richtig zugeschlagen. :stuhl::kerze:

  • Withney Houston wird 2016 als Hologramm erscheinen. Dies verkündeten Pat Houston (Schwägerin von Whitney und Verwalterin ihres Estates und Aki David, CEO von Hologramm USA (mit ihm liegt der MJ-Estate übrigens im Rechtsstreit). Die holographische Representation von Whitney soll in einer großen US-Arean erfolgen und die Show soll ins Fernsehen und Comuter übertragen werden. Später soll es auch eine Tour geben.



    Whitney Houston hologram is coming in 2016 thanks to Pat Houston, President of the Whitney Houston Estate, and Greek billionaire Alki David, the CEO of Hologram USA.


    The holographic representation of Whitney Houston will perform in "a major U.S. venue" for a show that will be beamed to TVs and computers around the world via David's FilmOn.com, according to a press release. The announcement even promises a posthumous international tour after the show's U.S. debut.


    Pat Houston had this to say about the partnership that will -- in the words of the press release -- "bring back" Whitney Houston. "It's a great opportunity for her fans to see a reinvention of one the most celebrated female artists in history and to continue a legacy of performances that will not be forgotten in years to come. I look forward to the partnership.”


    Whitney Houston's Billboard Chart Records


    David's Hologram USA will design the Whitney hologram in partnership with her estate. Alki David recently made headlines for teaming up with controversial rapper Chief Keef for his series of attempted holographic concerts.


    When asked about a Whitney hologram in late 2014, Pat Houston expressed mixed feelings. "I don't know how I would feel about [a hologram] and certainly I've been approached to do a project of that magnitude, and I said, 'No.' But who knows what the future holds," she said at the time. "I mean, it's just been only two and half years. Maybe down the road."


    http://www.billboard.com/articles/ne...gram-2016-tour

  • ...und warum liegt der MJ-Estate mit dem CEO von Hologramm USA im Rechtsstreit ??

  • ...und warum liegt der MJ-Estate mit dem CEO von Hologramm USA im Rechtsstreit ??



    Weil Aki David (ist übrigens der gleiche der den B.Howard-Sache vermarktete "Ich bin MJs Sohn) behauptete der MJ-Estate habe in der Cirque MJ-One-Show für die Erstellung der Hologramm-Szene am Schluß eine Technik genutzt für die er das Patent besitzt und der Estate habe nicht um Erlaubnis/Lizenz gefragt. Wollte die Show/Nutzung auch per einstweiliger Verfügung stoppen, was ihm nicht gelang. Habe gerade nochmals nachgeschaut. Die Sache wurde inzwischen in einem Settlement beigelegt.
    Auch gegen die Firma Pulse hat er Klage eingereicht. Diese arbeitete mit dem MJ-Estate beim Billboard-Hologramm-Auftritt zusammen. Diese Sache läuft noch, hier ist aber nur Pulse der Beklagte glaube ich.


    Mehr dazu u.a. Klagepapiere in diesem Thread


    http://www.mjjcommunity.com/fo…t-Lawsuit-%28Exclusive%29

  • Bobby Brown veröffentlicht seine Memoiren


    NEW YORK (FIRSTNEWS) - Bobby Brown will alle Karten offen auf den Tisch legen. Der Musiker plant deshalb im Juni seine Memoiren unter dem Titel "Every Little Step" zu veröffentlichen, berichtet "ABC News". Zudem wird er ein offenes und ehrliches Interview zu geben. Dem Moderator Robin Roberts wird er alle Fragen zu seiner Karriere, seiner Ehe mit Whitney Houston und dem frühen Tod seiner Tochter Bobbi Kristina beantworten. Über seine Biografie sagte er: "Das Buch zu schreiben, war für mich ein therapeutischer Prozess. Alles von der Seele zu schreiben, hat es mir ermöglicht, mit meinem Leben weiterzumachen." Weitere Einzelheiten dazu sind nicht bekannt.


    Bobbi Kristina, die Tochter von Whitney Houston und Bobby Brown wurde am 31. Januar bewusstlos und mit dem Kopf nach unten in der Badewanne gefunden. Trotz großer medizinischer Anstrengungen hat sich ihr Zustand immer weiter verschlechtert. Am 26. Juni starb sie schließlich.


    http://www.mix1.de/news/bobby-…fentlicht-seine-memoiren/


    Das ist vom letzten Jahr aber an mir vorbei gegangen:


    Bobby Brown: Therapie durch Schreiben an eigenen Memoiren
    Bobby Brown (46) hat schwer mit dem Tod seiner Tochter Bobbi Kristina (✝22) zu kämpfen. Bis heute wird die Todesursache noch untersucht, der Schuldige noch immer ermittelt. Doch der trauernde Vater hat einen Weg gefunden, mit dem schmerzlichen Verlust umzugehen. Das Schreiben seiner Memoiren helfe ihm dabei, das Erlebte zu verarbeiten.


    Während der Schreibarbeit habe Bobby begonnen, sich selbst zu therapieren, wie er im Gespräch mit der Associated Press erklärte. Momentan arbeite der Musiker am Buch "My Prerogative", das seine Lebensgeschichte beinhalten soll. Indem er alle schrecklichen Erlebnisse niederschreibe und reflektiere, verarbeite er sie gleichzeitig."Direkt nachdem ich für meine Geschichte unterschrieben hatte, bin ich durch eines der qualvollsten Traumas gegangen, das ich in meinem ganzen Leben erlebt habe - durch den Tod meiner Tochter", erinnerte er sich in einem Statement zu seinem Werk.


    Er sei überrascht gewesen, wie hilfreich die Arbeit an dem Projekt für die Verarbeitung war. "Auf mein ganzes Leben zu blicken und zu realisieren, dass ich, obwohl ich furchtbaren Schmerz erleiden musste, trotzdem unglaublich gesegnet war", betonte Bobby weiter. Mit seinen offenen Worten und der ungeschönten Wahrheit über sein Leben hoffe er, die Leser seines Buchen begeistern zu können. Im Juni 2016 sollen seine Memoiren veröffentlicht werden.


    https://www.promiflash.de/news…-an-eigenen-memoiren.html




    Bobbi Kristina Brown - war ein Autounfall Schuld an ihrem Tod?
    Bobby Brown (47) hält es in seinen Memoiren für möglich, dass der Tod seiner Tochter Bobbi Kristina († 22) mit einem Autounfall vier Tage zuvor zusammenhängen könnte.



    Houston-Tochter († 22)Nick Gordon über Bobbis Todesnacht
    Bobbi Kristina Brown verstarb im Juli 2015 im Alter von nur 22 Jahren an den angeblichen Folgen einer fatalen Nacht. Sie wurde am 31. Januar 2015 bewusstlos in der Badewanne ihres Hauses aufgefunden und lag danach monatelang im Koma.
    Die Familie von Bobbi Kristina – allen voran ihr Vater Bobby Brown – glauben, dass ihr Ex-Verlobter Nick Gordon für ihren Tod verantwortlich ist. Sie leiteten sogar Ermittlungen wegen Todschlags gegen ihn ein, die jedoch bisher zu keinem Ergebnis führten. Der 25-Jährige schwört weiterhin auf seine Unschuld.
    Mittlerweile stellt sich die Frage, ob Nick Krissi tatsächlich unter Drogen gesetzt und mit dem Gesicht nach unten in die volle Badewanne gelegt hat, wie ihre Familie behauptet, oder ob der Grund für ihren mysteriösen Tod vielleicht ein ganz anderer ist.
    „Während wir nach wie vor nicht ausschließen wollen, dass Nick etwas mit Krissis Tod zu tun haben könnte, haben wir uns aber auch Gedanken darüber gemacht, ob vielleicht der Autounfall, den sie nur vier Tage vor dem Vorfall in der Badewannen hatte, etwas mit ihrer Gerhirnverletztung zu tun gehabt haben könnte“, schreibt Bobby in seinen Memoiren, die in Kürze unter dem Titel „Every Little Step“ erscheinen.
    Seine Tochter habe damals die Kontrolle über ihren Jeep verloren und einen Frontalzusammenstoß mit einem Ford Taurus gehabt. Bobbi Kristinas beste Freundin Daniela De Silva Bradley musste daraufhin ins Krankenhaus eingeliefert werden. Der Fahrer des anderen Fahrzeugs erlitt ebenfalls schwere Verletzungen und reichte fünf Monate später eine 750.000 US-Dollar schwere Klage gegen die 22-Jährige ein, die jedoch abgelehnt wurde, weil sie zu der Zeit bereits im Koma lag. Bobbi Kristina habe bei dem Unfall angeblich keine Verletzungen erlitten, zumindest sah es nach einer kurzen Untersuchung so aus.
    „Wir haben die Ärzte gefragt, ob es sein könnte, dass sie bei dem Aufprall eine Art Hirntrauma oder innere Blutungen erlitten haben könnte, deren Auswirkungen erst vier Tage später zum Vorschein kamen. Doch die Ärzte konnten uns bis jetzt noch keine Antwort darauf geben“, fährt der 47-Jährige fort.

    Bobbi Kristina verstarb am 26. Juli 2015, laut ihres Autopsieberichts an den Folgen von Drogen und zu langer Bewusstlosigkeit unter Wasser. Was tatsächlich in der verheerenden Nacht im Januar geschah, hat die 22-Jährige wahrscheinlich mit ins Grab genommen. (rk)

    http://top.de/news/2V1p-bobbi-…own-autounfall-schuld-tod

    Dem Mann fällt ne Menge ein um Käufer für sein Buch zu finden!:



    “IRRES SPUK-GESTÄNDNIS IN TV-SHOW|Bobby Brown: „Ich hatte Sex mit einem Geist“
    laubt man Bobby Brown (47), dem Ex-Mann von Whitney Houston, ist die Liste seiner sexuellen Errungenschaften lang. Madonna (57), Janet Jackson (50), ein Geist … Moment mal – ein Geist?



    Ganz richtig. Anlässlich der bevorstehenden Veröffentlichung seiner Biographie „Every Little Step: My Story“, plauderte Brown am Dienstagabend mit Moderatorin Robin Roberts (55) im US-Fernsehen.
    „Ich kann nicht glauben, dass ich Sie das jetzt fragen werde, aber ich muss“, sagte die sichtlich irritierte Moderatorin.
    Daraufhin erzählte Brown, wie er einmal eine Villa im US-Bundesstaat Georgia gekauft hat. Höhepunkt: „Ein wirklich gruseliger Ort. Eines Nachts wachte ich auf und ja ... da war ein Geist.“

    Ob Bobby Brown das Ganze nicht vielleicht doch nur geträumt hat? Schließlich hat er eine lange Drogenvergangenheit und bereits viel Zeit in Entzugskliniken verbracht. Auch Robin Roberts beschäftigte diese Frage. Doch Brown versicherte in ihrer Sendung: „Ich war nicht high. Ich war auf keinem Trip!“


    http://www.bild.de/unterhaltun…-geist-46195324.bild.html


    Unglaublich was Menschen von sich geben um Geld zu machen ( kennen wir ja zu genüge ) aber da kann er erzählen was er will, ich kaufe sein Buch nicht.



  • Gericht: Freund von Bobbi Kristina Brown für ihren Tod verantwortlich


    Aktualisiert am 17. September 2016, 19:45 Uhr


    Ein US-Gericht hat den Freund der leblos in einer Badewanne gefundenen Tochter von Whitney Houston, Bobbi Kristina Brown, in einem Zivilverfahren für ihren Tod verantwortlich gemacht.
    http://ad11.adfarm1.adition.co…keyword=/sr=175/clickurl=


    http://ad11.adfarm1.adition.co…keyword=/sr=175/clickurl= Die Höhe des Schadenersatzes müsse noch festgelegt werden, hieß es. Nick Gordon war am Freitag erneut zu einem Gerichtstermin des Verfahrens, in dem es um eine Summe von 50 Millionen Dollar (44,8 Mio Euro) geht, nicht erschienen.


    Bobbi Kristina starb nach sechs Monaten Koma
    Das einzige Kind der 2012 gestorbenen Popdiva war im Januar 2015 mit 22 Jahren leblos in einer Badewanne mit dem Gesicht nach unten gefunden worden. Nach einem halben Jahr im Koma starb sie und wurde neben ihrer Mutter beigesetzt.
    Dem Autopsiebericht zufolge wurden in ihrem Körper Marihuana, Alkohol, eine kokainähnliche Substanz, Beruhigungsmittel sowie Morphium festgestellt. Bis heute ist nicht geklärt, ob ihr Tod ein Unfall war oder sie sich das Leben nahm.
    Browns Familie beschuldigt Gordon, ihren Tod durch eine giftige Substanz herbeigeführt zu haben.
    "Alles, was ich jemals wollte, waren Antworten darauf, wer und was den Tod meiner Tochter verursacht hat", sagte ihr Vater Bobby Brown laut einem Bericht des Portals "E! Online".
    Staatsanwalt Paul Howard teilte der Zeitung "Atlanta Journal-Constitution" zufolge mit, dass die strafrechtlichen Ermittlungen in dem Fall andauerten.© dpa

    Ich aber gelobte mir,
    mich niemals abstumpfen zu lassen
    und den Vorwurf der Sentimentalität
    niemals zu fürchten.

    Albert Schweitzer

  • Ich habe das auch gestern gehört, aber irgendwie ist mir nicht klar was er genau gemacht haben soll. Und zudem war das ein Zivilprozess wo es rein um Schadensersatz geht.


    Die strafrechtlichen Ermittlungen sind ja gar nicht abgeschlossen, geschweige denn das es klar ob es diesbezüglich ein Prozess. Irgendwie finde ich das verwirrend und ich dachte ein Strafprozess müsste heutiger Rechtslage nach einem Zivilprozess vorausgehen.

  • 06.09.19, 13:12 UhrWie geht das denn? Toter Musik-Star geht wieder auf Tour

    LONDON - Bei der Schlagzeile fällt einem glatt die Kinnlade runter: Die verstorbene Whitney Houston (†48) soll nächstes Jahr wieder auf Tour gehen!

    Whitney Houston: Letzte Tour – Hologramm macht's möglich

    Möglich macht das eine Hologramm-Technik des Unternehmens „BASE Hologramm” aus Großbritannien. Die Firma hat schon Hologramme von Stars wie Amy Whinehouse oder Roy Orbison erstellt – nun ist also Whitney dran.

    Wann die Musiklegende wieder auftreten soll, ist noch nicht bekannt. Bei bisherigen Hologramm-Konzerten war auch immer ein Live-Orchester zur Unterstützung dabei – ein ähnliches Vorgehen ist auch für die Whitney-Tour denkbar.

    Unveröffentlichte Songs: Fans dürfen gespannt bleiben

    Die Produktionsfirma Primary Wave, die Houstons Nachlass verwaltet, hatte bereits unter anderem das Houston-Cover des Songs „Higher Love”, dass 1990 in Japan veröffentlicht wurde, für die ganze Welt verfügbar gemacht.







    Primary Wave organisiert auch die Hologramm-Tour der verstorbenen Sängerin. „Es wird eine unglaubliche Show”, ist sich Seth Faber aus der Vermarktung von Primary Wave sicher.

    Ob ein Hologramm die Energie und Leidenschaft der echten Whitney nachahmen kann, ist allerdings fraglich.

    Die 2012 verstorbene Sängerin galt als absolutes Ausnahmetalent, hatte über drei Jahrzehnte Nummer eins Hits in den Charts.







    Doch der enorme Erfolg wurde ihr am Ende zum Verhängnis. Die 48-Jährige starb in einem viel zu heißen Bad an einer Herzkrankheit und hatte bei ihrem Tod Kokain im Blut.

    Jetzt eine Tournee mit ihrem Abbild zu veranstalten, kann einerseits eine schöne Erinnerung sein, andererseits kann aber auch niemand wissen, ob eine solche Promo-Aktion im Sinne der Sängerin gewesen wäre. So oder so: Ruhe in Frieden, Whitney! (mas)



    https://amp.express.de/news/pr…wieder-auf-tour--33115734



    Geschmacklos :tn:. Ich würde mir ja wünschen, dass solche 'Konzerte' nicht besucht werden, damit dieser in meinen Augen Wahnsinn, erst gar nicht zu ner Art Trend wird.

  • Das wird zum Trend werden .Besser kann man mit Toten kein Geld machen .

    Bei Michael haben die das auch gemacht .Ich fand es gruselig .

    Die Technik wird immer besser dann kommt wohl auch bald Elvis zurück .

  • Die Firma hat schon Hologramme von Stars wie Amy Whinehouse oder Roy Orbison erstellt – nun ist also Whitney dran.

    "BASE Hologram" Productions hatte Anfang 2019, nachdem sie bereits schon Mitte/Ende 2018 den Tourstart-Termin für die Amy Winehouse Hologramm-Tour für Mitte/Ende 2019 bekanntgegeben hatten, alles kurzfristig abgesagt.

    In einigen Berichten stand dazu: die Amy Hologramm-Show würde nur vorübergehend verschoben. In anderen Berichten hingegen war die Rede davon, das diese Hologramm-Tour niemals stattfinden würde. Base Hologram teilte selbst dazu mit (es gab ein ausführliches Statement dazu, ich finde es nur gerade nirgends mehr, sorry) man wäre auf unerwartete Schwierigkeiten gestoßen, bezüglich speziell dieser Hologramm-Show Umsetzung, mit denen man absolut nicht gerechnet hätte. Man arbeite aber dennoch weiterhin an dem Projekt, sehe aber keine große Chance, dass das noch etwas werden könnte, denn manche Dinge ließen sich trotz modernster Technik einfach nicht realisieren.


    Als Fan von Amy ist das natürlich sehr ärgerlich. Erst großspurig den Tour-Start verkünden, ca. 1 Jahr davor, und dann, kurz vorm stattfinden des Spektakels fällt das Ganze doch ins Wasser.


    Bin gespannt was aus dem Whitney Houston Hologramm-Show Vorhaben wird 2020, ob das wenigstens dann klappt.


    Zumindest wurden für die Roy Orbison & Buddy Holly 2019 Hologramm Tour am 21.07.2019 bereits 45 Tour Termine veröffentlicht und der Kartenvorverkauf gestartet. Auch das ist eine "BASE Hologram" Productions Inszenierung.


    Um die Kassen ordentlich klingeln zu lassen, lassen manche Zeitgenossen nahezu alles und jeden wiederauferstehen, schon klar.


    Was ich mich bezüglich dieser Wiederauferstehungs-Inszenierungen frage ist, wann machen sie das mit Jesus? :flöt:

    Aber der ist ja bereits wiederauferstanden, dann geht das vermutlich kein zweites Mal, hm... :dd:


    Zu der damaligen Michael Hologramm Performance "Slave to the Rhythm", erinnere ich mich noch, sagten die Vorort befragten Zuschauer (Promis die Michael alle persönlich kannten) einheitlich, das hätte gigantisch echt gewirkt, man meinte Michael wäre wirklich höchstselbst in Erscheinung getreten, das Ganze hätte etwas unheimliches gehabt und wäre beinahe unglaublich. Man wäre total geflasht und voll verblüfft darüber gewesen.

  • Es heisst RIP Da werden auf Kosten Verstorbener noch Profit gemacht .

    Ich finde das makaber Nicht mal jetzt haben die Ruhe .

    Die werden als Geldmaschine gesehen

    Das schlimme ist es gehen zu viele Leute hin um das Spektakel zu sehen .

  • Das schlimme ist es gehen zu viele Leute hin um das Spektakel zu sehen .

    Es sagt doch auch einiges über unsere heutige Gesellschaft aus. Muss man alles was technisch möglich ist auch (aus)nutzen? Den Leuten, die für sowas Tickets kaufen, wünsche ich noch so einige abgeblasene 'Konzerte'.


    Es heisst RIP

    Ein guter Ansatz. Hier wird aber der Tote, wieder auf die Bühne gezwungen.

  • Ja das meine ich der oder die Tote wird wieder aus dem Grab gezehrt .Das ist piotätlos .

    Die sollen noch im Tod Profit bringen .

    Leider wird das wohl Realität werden .Vielleicht dauert es noch bischen aber die Technik macht riesen Fortschritte dass das irgendwann Normalität wird .

    Und ich glaube auch die werden die hallen füllen der Rubel rollt .

    Dann sollen die lieber originalkonzerte auf Riesen Bühnen zeigen .In HD sieht das toll aus .