Die "Michael und Glenda Tapes"...

  • Was denkt ihr über die Glenda Tapes? :klapper: ? :-D ? :) ? :jubel: ?


    Ich hab jetzt schon überlegt, ob ich das Thema eröffnen soll - oder besser nicht, weil es da sicher unterschiedliche Ansichten zu gibt, ob man diese Telefonmitschnitte anhören sollte oder nicht, weil sie wohl ohne Michaels Wissen gemacht wurden..und dann 2005 auch noch veröffentlicht wurden. Jetzt hab ich aber die letzten Tage diese ganzen skripts durchgelesen und es geistert deshalb allesmögliche in meinem Kopf herum. :lg:


    Ich erinnere mich noch an die Diskussion dazu im mj net..aber das war vor mindertens 2 Jahren,..und da ging es auch noch darum, ob die Mitschnitte überhaupt echt sind.. das glaube ich mittlerweile schon. Ich habe es damals auch nur teilweise angehört..und dann lange nicht mehr dran gedacht...aber irgendwann kommt alles mal wieder "vorbei"...so auch diese Tapes.. :angel::-D


    ...hier ist ein link, mit sämtlichen scripts ..


    http://rhythmofthetide.com/category/glenda-tapes/


    da steht zur "Einleitung":


    These are the audio and transcripts made of tape recordings of Michael Jackson speaking on the telephone to the Stein family from 1990-1992. Apparently Michael had been contacted by the son Damion Stein sometime around 1984 when he was a kid and Michael had written a message back to the Stein family and a friendship had developed from there. Damion claims that Michael’s phone calls to his family were taped out of jealousy, because Michael had been spending a lot of time speaking to his mother, Glenda, at all hours of the day, and her husband Sam was becoming suspicious they might be having an affair. The tapes were sold in 2005 to Hansnews.com, the TMZ of their day, seemingly by Damion Stein. It is not known whether Michael knew about the recordings, but he has never denied them and by all accounts they seem authentic.


    Diese Audio Transcripts stammen von Bandmitschnitten, in denen Michael mit der Familie Stein telefoniert, im Zeitraum 1990 - 1992. Michael hatte ca ab 1984 Kontakt zu Damion Stein, der ihn kontaktierte und dem Michel eine Nachricht zurückschrieb. Es entstand eine Freundschaft mit der Familie. Damion behauptet, die Anrufe seien mitgeschnitten worden, weil Michael viel Zeit mit Telefonaten mit Glenda verbrachte, den ganzen Tag lang, und ihr Mann sei das verdächtig vorgekommen, er dachte, sie hätten vlt. eine Affaire. Die Tapes wurden 2005 an Hansnews.com verkauft, angeblich von Damion Stein. Es ist nicht bekannt, ob Michael von den Aufnahmen wußte, aber hat sie nie verleugnet..und sie scheinen authentisch zu sein.


    Bei YT gibt es jedoch auch ein Interview mit Damion Stein, in dem er das obige in etwa sagt, dass Michael seine Mutter so beschlagnahmt hätte..natürlich völlig eigennützig..und dass er die Familie sozusagen "ausgenutzt" habe, seinem Vater die Frau weggenommen etc....und dann, nach einiger Zeit einfach nichts mehr von sich hätte hören lassen.. weil er sich dann eine "neue" Familie gesucht hätte...
    Ich stell das Video hier nicht ein, es gehört zu einer englischen "Ekel Reportage" von 2005 über Michael..(könnt ihr ja suchen..(Damion Stein on Michael Jackson) ) und das ist auch der Grund, an der Aussage zu zweifeln...WARUM tritt Damian in dieser Reportage auf? Warum (und für welche Summe...) macht er diese Aussage?


    Neben all diesen "äusseren Umständen", dass diese es diese Mitschnitte überhaupt gibt, wenn ich mal nur den Inhalt ansehe und mir nicht Gedanken über das "warum" mache, sind da aber ein paar sehr aussagekräftige Gespräche dabei. (neben vielem belanglosem, lustigem oder auch unverständlichem - weil unvollständigem..)


    Wenn er z.B. über seine Familie spricht, über diese angeblich perfekte "knit togehter family" ..für die Öffentlichkeit....oder darüber, wie Joes Erziehung so im einzelnen aussah..er wird da schon sehr deutlich...und ich frage mich gerade dabei, wie passt das zusammen, dass er am Telefon..kurz vor Beginn seiner Dangerous Konzerte über genau solche Dinge spricht..wie sehr muss er unter all dem gelitten haben...


    Es sind einfach viele Aussagen von Michael darin, die ich doch nicht einfach ignorieren kann... :tüte::bohr1::herz::)

    Einmal editiert, zuletzt von maja5809faithkeeper ()

  • Ich hab mal ein Beispiel aus YT..das Gespräch über Joeseph...das sagt doch alles, ...



    script:


    G: What have you been doin’ all day? (Was hast du den ganzen Tag gemacht?)
    MJ: Nothin’, rehearsin’ and stuff. My father called and asked me for half a million dollars (laugh). (Nichts, geprobt und so. Mein Vater hat angerufen und nach einer halben Million $ gefragt (lacht))
    G: What??
    MJ: (laugh) Hooo (laugh).
    G: What??
    MJ: Yeah.
    G: Are you serious?? (Ist das dein Ernst?)
    MJ: And on Father’s Day. (Und am Vatertag.)
    G: (laugh)
    MJ: Joseph called me-
    G: Huh?
    MJ: Joseph called me with this sob story, and he said “I been tryin’ to get a hold of you for three weeks.” (Joseph rief mich an, mit dieser Schnulzengeschichte, und er sagte "ich versuche dich schon seit 3 Wochen zu erreichen")
    G: (gasp)
    MJ: I’m like, “Yeah, well what do you want?” And he’s like, “Your number’s changed.” I said, “Yeah. Anyway, what do you want?” (The way he said that, by the way, was funny.) ‘Cause he had to go through, he had to go through four different people to get a hold of me. So I said, “Okay. Fine.” Put his call through.” He wanted to borrow half a million dollars. I’m like, “Oh. Why are you in debt- What did you do now? Why are you in debt this time, Joseph?”
    (Ich sage: "ja, ok, was willst du?" Und er: "Deine Nummer hat gewechselt" Ich: "Ja, und, was willst du?" Er musste über 4 verschiedene Leute. um mich zu erreichen. Also sagte ich: "Ok, schön" Stellt den Anruf durch." Er wollte eine halbe Million $ ausleihen. Ich sagte:"Oh, warum hast du Schulden - Was hast du jetzt schon wieder gemacht? warum hast du dieses Mal Schulden, Joseph?")
    G: (gasps)
    MJ: You know, he played this crap on me about (imitating Joseph’s voice), “Oh, well, you know, you my son, you know.” (weißt du, er spielt dieses Spielchen mit mir (imitiert Js. Stimme) "Oh, also, du bist mein Sohn, weißt du.")
    G: (laughs)
    MJ: Like, yeah. (Joe’s voice again) “Aww, you know, I pay it back and, you know, we can come up with a contract.” ( So auf diese Art wie "ach ja, ich zahle es zurück, weißt du, wir können auch einen Vertrag machen.")
    G: Has he done this before? (Hat er es schon öfters gemacht?)
    MJ: Yeah! All the time. And you know, when his business, when he had Joe Jackson Productions. He was real good in the beginning, back, you know, with us, when we were little, but… he’s not a very good businessman. (Ja, andauernd. Als er seine Joe Jackson Productions hatte...Er war wirklich gut, am Anfang, damals, mit uns, als wir klein waren, aber....er ist kein sehr guter Geschäftsmann.)
    G: Well, what does he do now, though, since (I – managing your sisters?) (was macht er jetzt? Managed er deine Schwestern?)
    MJ: He does what he does. Well, you know, it’s like, he wanted to borrow money before and then he had to go through Mother to get it. [He would go on forever] you know. (Er macht was er macht. Es ist so, dass er schon zuvor Geld ausleihen wollte, und er muss es aber über Mutter tun, damit er es bekommt." Er würde es immer weiter probieren, weißt du.)
    G: (i). But I don’t remember when [whispers inaudible]
    MJ: And then… they want me to give Joseph money and stuff like that. So I say, “Okay, well I’m not gonna give it to Joseph. I’ll give it Mother, so he doesn’t just throw all the money away and stuff like that, she’s in charge of it.” So now he called me again. “I been tryin’ to get a hold of you for three weeks and this and that.” Blah blah llaaalllaa, whatever. (i). He always in debt.
    (Und dann wollen sie, dass ich Joseph Geld gebe und all sowas. Ich sage dann:"OK, ich werde es nicht Joseph geben. Ich werde es Mutter geben, denn dann schmeisst er nicht gleich das ganze Geld raus und so..sie hat die Verantwortung dafür." Und jetzt ruft er mich wieder an. "Ich versuche schon seit 3 Wochen dich zu erreichen, und hier und da..." Blah Blah Blah.. Er hat immer Schulden.)
    G: Oh my god. On Father’s Day? (am Vatertag?)
    MJ: Yeah.
    G: How appropriate! (Wie passend)
    MJ: Yeah.
    G: (laughs) And what did you tell him? (Und was hast du ihm gesagt?)


    MJ: I tell him, “I don’t know,” I said, “I’ll think about. I’ll get back to you.”(Ich sagte ihm, "Ich weiß es nicht, ich werde darüber nachdenken. Ich melde mich wieder bei dir.)
    G: Are you gonna do it? (Tust du es?)
    MJ: No, I’m not gonna do it! (Ich werde es nicht tun!)
    G: Ungrateful chiiiild! (laughs) (Undankbares Kind..(lacht))
    MJ: I know… (Ich weiß..)
    G: (laughs)
    MJ: He like (Joe’s voice again), “If it weren’t for me, you wouldn’t be where you are today.” And stuff. ((Er (mit Joes Stimme): "Wenn ich nicht gewesen wäre, dann wärst du heute nicht der, der du bist." Und sowas.)
    G: Is that what he says?? Did he say that today? (Das sagte er? Heute?)
    MJ: Hell yeah, he says that to me. (Ja. zu Hölle, das sagte er zu mir.)
    G: (laugh) Oh my god!
    MJ: He’d always tell us that. When we were little. “Well, you know, if it wasn’t for me, you wouldn’t be where you are. If it wasn’t for me, you wouldn’t be Michael Jackson superstar” and stuff, you know. And I told him before, ’cause we got into a big fight, I says, “That’s halfway true.” I said, “But you know what I said, I grew up in this business and I learned a lot. You had a lot to do with it in the beginning and I thank you for that, but I can’t pay you back for the rest of my life.” I said, “I know the business.” You know, I told him before, I said, ” I know the business better than you do.” And I said, “You can’t keep throwing that in my face.” I said, “Because it took you to get me started.” I said, “But then after that, I was my own business man.” ‘Cause he was screwin’ up deals right and left.
    (Er sagt das immerzu. Als wir klein waren. "Du weisst, wenn ich nicht gewesen wäre, dann wärst du heute nicht der, der du bist. Wenn ich nicht gewesen wäre, dann wärst du nicht Michael Jackson Superstar." all sowas, weißt du. Und ich sagte ihm schon einmal, denn wir hatten eine große Auseinandersetzung .."Das ist nur die halbe Wahrheit." Ich sagte: "Du weißt, was ich dir gesagt habe, ich bin in diesem Geschäft aufgewachsen und ich habe viel gelernt. Du hast am Anfang viel dazu beigetragen und dafür danke ich dir, aber ich kann dafür nicht mein ganzes Leben lang bezahlen." Ich sagte: "Ich kenne das Geschäft." Ich sagte ihm das schon einmal. "Ich kenne das Geschäft besser als du, du kannst mir das nicht vorwerfen....nur weil ich dich brauchte um damit anzufangen...Aber dannach war ich für meine eigenen Geschäfte verantwortlich." )


    G: What was the last thing [that you got involved in with] him, was it the Victory Tour? (Was war das letzte, was er mit dir zu tun hatte? War das die Victory Tour?)
    MJ: Well, yeah, that’s one of the last things he dabbled in, he screwed it up. I said, “Don’t use Don King.” And all this and that. (Joe’s voice)” Oh, but Don, well, you know, he’s a good businessman.” I said, “No, he’s not, he’s a crook.” (Ja, das ist eines von den letzten Dingen wo er die Finger drin hatte. Ich sagte: "Nimm nicht Don King." Und alles mögliche. (mit Joes Stimme): "Aber Don, also du weißt, er ist ein guter Geschäftsmann." Und ich sagte: " Nein, er ist ein Betrüger.")
    G: (i) [That was a funny one? Tell us the funny part?]
    MJ: He can suck my socks. (Er kann meine Socken lutschen)

    2 Mal editiert, zuletzt von maja5809faithkeeper ()

  • Ich hab jetzt schon überlegt, ob ich das Thema eröffnen soll - oder besser nicht, weil es da sicher unterschiedliche Ansichten zu gibt,


    Also ICH, für MEINEN Teil, bin dir sehr dankbar, dass du dieses Thema eröffnet hast und ich hoffe, dass es bleiben darf. :sonne:


    Diese Audio Transcripts stammen von Bandmitschnitten, in denen Michael mit der Familie Stein telefoniert, im Zeitraum 1990 - 1992. Michael hatte ca ab 1984 Kontakt zu Damion Stein, der ihn kontaktierte und dem Michel eine Nachticht zurückschrieb. Es entstand eine Freundschaft mit der Familie. Damion behauptet, die Anrufe seien mitgeschnitten worden, weil Michael viel Zeit mit Telefonaten mit Glenda verbrachte, den ganzen Tag lang, und ihr Mann sei das verdächtig vorgekommen, er dachte, sie hätten vlt. eine Affaire. Die Tapes wurden 2005 an Hansnews.com verkauft, angeblich von Damion Stein. Es ist nicht bekannt, ob Michael von den Aufnahmen wußte, aber hat sie nie verleugnet..und sie scheinen authentisch zu sein.


    Ich kenne die Glenda-Tapes leider nur in Englisch und weiß daher gar nicht so genau, worum es dabei geht. Ich hab sie vor rund 2 Jahren mal im Netz gefunden, einmal angehört und dann auch wieder vergessen. Und bis eben wusste ich auch nicht, aus welcher Zeit sie stammen, wer Glenda überhaupt ist und warum es diese Tapes gibt. Nun weiß ich es - falls es denn stimmen sollte. Weiß man vll ob es davon i-wo eine Übersetzung gibt? :bohr1:


    EDIT: Huch, hier ist ja schon ein kleines Stückchen übersetzt.... :blöd: hat sich wohl überschnitten.


    Ich finde auch, dass das sehr viel aussagt über das Verhältnis der beiden (zu dieser Zeit). Besonders der letzte Satz! :schock: I-wie seltsam, solche Worte aus Michaels Mund zu hören... :dudu::ablach: DANKE Maja fürs Übersetzen! :blume:

  • Meine Güte, das ist ja eine Konversation! Ich hätte nie gedacht, dass Michael über "solche Themen", besonders am Ende des Gesprächs :schäm:, so locker spricht. Ich dachte immer, er wäre so schüchtern, aber da lag ich wohl vollkommen falsch.


    Danke Maja, die Tapes finde ich höchst interessant.

  • Ich habe die Diskussion im jackson.net damals nur am Rande verfolgt. Aber diese Tapes scheinen ja ganz interessant zu sein. Werde mich da wohl mal einlesen. Mal schauen, was er so zu sagen hatte.
    Wenn Michael mal Vertrauen zu jemandem gefasst hatte, dann war er schon recht redselig. Konnte man ja auch bei Bashir sehen und dem Rabbi hat er ja auch so Einiges erzählt. Freunde waren die alle nicht. Und diese Familie da...die waren offensichtlich auch keine echten Freunde. Aber nunja.


    unbenannt2334b9udpoi1.jpg
    "Be who you are and say what you feel because those who mind don't matter and those who matter don't mind."

  • Jetzt hab ich aber die letzten Tage diese ganzen skripts durchgelesen und es geistert deshalb allesmögliche in meinem Kopf herum.

    Oh Maja ... ich habe mich vor kurzem auch in dem rythmofthetide rumgetrieben. Da sind interessante Sachen drin. Und natürlich habe ich die Glendatapes in schriftlicher Form entdeckt, nachdem ich sie 2009 schon mal irgendwo auf YouTube aufgestöbert hatte - kurz, ich hab' mich nicht getraut sch%C3%A4m.gif sie hier einzustellen. Hab' immer überlegt, ob ich es mache oder nicht. Also, ich glaube, sie sind echt. Aber das ist so intim, so als man lauscht ...t%C3%BCte.gif Aber andererseits gibt es auch viel Interessantes fl%C3%B6t.gif. Ich bin hin- und hergerissen, irgendwie habe ich das Gefühl, ich mache etwas Verbotenes ...smilie_girl_189.gifGLUPSCHI.gifh%C3%BClfe.gif

    The truth must dazzle gradually
    Or every man be blind
    Emily Dickinson

  • Ich bin hin- und hergerissen, irgendwie habe ich das Gefühl, ich mache etwas Verbotenes ...


    Hmmm ja Lilly da bist Du nicht allein :bohr1: das Gefühl habe ich auch :rotwerd: aber trotzdem , es ist wahnsinnig interessant und Michael`s Stimme zu hören ist einfach nur :wolke1::wolke1::wolke1: Er hat sicher nicht gewollt, das dieses Gespäch öffentlich gemacht wird. Aber vielleicht vergibt er uns unsere Neugier weil er weiß das wir ihn lieben :love: ..hoff... :bitte: uhhh dieser Zwiespalt.... :blau:
    Trotzdem, dem der die Tapes veröffentlich hat gehört eine :watsch:

  • Zitat

    Ich bin hin- und hergerissen, irgendwie habe ich das Gefühl, ich mache etwas Verbotenes ...

    :kiss: ..ich verstehe dich gut,...ich hab auch darüber nachgedacht...aber ich denke auch immer, dass Michael "bei mir" (bei uns) auch damit sicher aufgehoben ist, wenn wir diese Gespräche hören/ lesen...ich fühle soviel für ihn, :herz: mit ihm...wenn ich ihn da höre...Ich weiß nicht, wie ich das ausdrücken soll..es ist dieser Unterschied, ob es jemand hört, der ihn liebt und versteht..oder ob es jemand "ausschlachtet" oder missbraucht...für mich ist es wie ein Geschenk, etwas ganz besondes, seltenes...

  • Die Glenda-Tapes waren auch schon incl. Übersetzung bei YT eingestellt... Ob sie echt sind??? Ich hab keine Ahnung, sie klingen nach allem was man über Michael schon wusste, halt nur verpackt in einem Telefonat... Für mich sehr dubios.


    Meine Güte, das ist ja eine Konversation! Ich hätte nie gedacht, dass Michael über "solche Themen", besonders am Ende des Gesprächs :schäm:, so locker spricht.


    Du meinst wahrscheinlich den Teil mit "pink Penis" also rosa Penis der weißen Männer. Und allein daher ist mir das Gespräch sehr suspekt. Klar kann ich mir vorstellen, dass sich Michael mal lustig macht, aber am Telefon? Dazu kommt, dass er zu dieser Zeit selber schon weiß war - was soll also das Lächerlich machen über rosafarbene Penisse? Spätestens im Spiegel hätte er es ja gesehen - oder etwa nicht?


    Das Gerede über seinen Vater und der Wortwechsel - alles Sachen, die es vorher schon zu lesen gab, nichts, aber auch gar nichts Unbekanntes.
    Trotzdem kommt man sich vor, als höre man ihm zu, als belausche man ein Gespräch... und tut es trotzdem :tüte:
    Von daher kann ich Maja nur zustimmen, Michael ist bei uns gut aufgehoben und egal in welche Richtung sich das Gespröch entwickelt, ich bin sicher Ihr/wir Alle gehen respektvoll und mit Michael lachend oder ärgerlich, oder einem Schmunzeln, damit um. Egal ob man es für echt oder eben nicht hält. :lg:


    Hier ein Zitat von ehemals vema:

    Zitat

    Ich wollte aber schnell noch was zu den Tapes sagen: Diese Teile schwirren schon seit Jahren im Netz rum und sind nach Michaels Tod hypemäßig wieder populär geworden. Ich für meinen Teil bin vorsichtig, denn ich bin mir nicht sicher, ob die nicht ein Fake sind. Und wenn sie echt sind, ist für mich die Quelle zumindest sehr fragwürdig. Angeblich redet er hier mit einer gewissen Glenda, über die niemand nix weiß. Soll eine Mutter eines der Kinder sein, die Michael öfter auf Neverland eingeladen hat und die Mitschnitte der Telefonate soll ihr Ehemann gemacht haben...
    Wenn man sich die Telefonate genau anhört, finde ich diese stellenweise auch recht merkwürdig. Die Frau stellt mMn sehr eigenartige Fragen. Fast eher wie ein Reporter... :was: Sie kichert an Stellen, wo es nichts zu lachen gibt. Und dann diese langen Pausen... telefoniert man so?


  • MJ: Joseph used to beat us all the time and... (inaudible)dance… would.... He would, he would just ..get to me. And I bought into that, he was like, "Oh you put on a few pounds." The only thing that I could control in my life, what with Motown... 'cause they tell you- in the interviews, when we used to go on Carson or Mike Douglas or whatever back then, when we used to do interviews as the Jackson Five, you know when you're in this kind of business they kinda like, they like…ok girl.... "Do you have a girlfriend?" "No." Do this… You know got, it’s like, they dictate to you everything. What you wear, what you sing. 'Cause back then we weren't allowed to sing our own stuff and do our own stuff. They dictate to you what you can wear... If you're on an interview, if you're going on Carson, "This is what you say, this is what don't say." The only control I had over my life was eating. I had no control. We had no control. *clears throat* I didn't, I didn't... I wasn't like my brothers. People, they're angry and they take it out on others. I was angry and hurt, and I took it out on myself. And being brought up with Joseph and stuff like that... when we were rehearsing on 2300- where we used to live. It’s like, If I danced wrong, if I sang the wrong note, I'd get the hell beat out of me, I'd get thrown in the basement. So instead of taking that out on other people, I withdrew and I'd take it out on myself. There was nothing I could control in my life but my eating. And Joseph told me, "Oh, you're... oh you have such a big nose."
    (Joseph schlug uns die ganze Zeit...und..(unverständlich) tanzen..er..er kam zu mir. ..er sagte Sachen wie: "Oh, du hast ein paar Pfund zugelegt." Das einzige, was ich je in meinem Leben kontrollieren konnte, bei Motown...-sie sagten dir, in Interviews, wenn wir zu Carson oder Mike Douglas gingen oder was immer es damals war, als wir als J5 Interviews gaben - weißt du, wenn du in diesem Geschäft bist dann geht es so wie "Hast du eine Freundin?" "nein." (unverst.).. .sie schreiben dir alles vor. Was du anziehen sollst, was du singen sollst. Damals durften wir nicht unsere eigenen Sachen singen und machen. Sie sagen dir, was du anziehen kannst... wenn du zu einem Interview gehst, wenn du zu Carson gehst, "das hier hast du zu sagen, und das hier nicht." Das einzige, worüber ich in meinem Leben Kontrolle hatte, was das Essen. Ich hatte nichts unter Kontrolle . Wir hatten nichts unter Kontrolle. Ich hatte nicht....ich war nicht, wie meine Brüder. Die Leute, sie sind wütend und sie lassen es an anderen aus. Ich war wütend und verletzt, und ich machte es mit mir selbst aus. Und mit Joseph aufzuwachsen und all das..als wir in 2300 (Jackson Street...) probten, wo wir wohnten. Es war so, wenn ich falsch tanzte, wenn ich einen falschen Ton sang, ich bekam den Teufel aus mir rausgeprügelt, ich wurde in den Keller geworfen. Und anstatt das an anderen auszulassen, zog ich mich zurück und machte es mit mir selbst aus. Es gab nichts, was ich in meinem Leben kontrollieren konnte, bis auf das Essen. Und Joseph sagte zu mir: "Oh, du bist so schwarz..oh du hast so eine große Nase.")


    G: He told you you were black? ? (Er sagte zu dir du wärst schwarz..?)
    MJ: Yes. When I was little. “You look so black, you don’t look like my child. Your nose is so big,” and this and that. They used to call me Big Nose and stuff. And instead of retaliating on them, I just did it with myself. (Ja. Als ich klein war. "Du siehst aus wie..du siehst nicht aus wie mein Kind. Deine Nase ist so groß." und all so was. Sie sagten zu mir "Bignose" und so Sachen. Und anstatt es ihnen heimzuzahlen, machte ich alles mit mir allein aus. )


    G: Michael? Are you happy with your face? (Michael? Bist du glücklich mit deinem Gesicht?)
    MJ: Yeah. I’m happy with my face and stuff. (Ja, ich bin glücklich mit meinem Gesicht und so.)
    G: Are you happy with..(?)? (Bist du froh, über..(?)?)


    MJ: Yeah. Because I don’t wanna look like a girl like (a girl/ Like him?] (Ja, denn ich will nicht ausssehen wie ein Mädchen/wie er (?))
    G: Well, you don’t (laughs)
    MJ: I mean, people tell me, “Oh, yeah, you’re really Janet”. Or “Oh, (low voice) before LaToya posed nude.” Sayin’ “Toya and you is the same person and stuff.”
    (Also, die Leute sagen zu mir " Oh, du siehst aus wie Janet" oder "(bevor LaToya Nacktfotos machte) - sagten sie "Toya und du, ihr seid die selbe Peson und so was.")
    G: Who said that? (laughs) (wer sagt das?)
    MJ: Oh, god, it was in the media! (Oh Gott, es war in den Medien!)
    G: That’s just bad. (das ist wirklich übel.)
    MJ: Toya even wrote that in Playboy. She said, “Well, at least I can put the rumor to rest that Michael and I are the same person.”
    (Toya schrieb darüber sogar im Playboy. Sie sagte: "Wenigstens haben wir jetzt das Gerücht beseitigt, dass Michael und ich die selbe Person sind.")
    G: (Laughs)
    MJ: And showin’ her breasts and stuff like that. Then they say, “Janet and Michael are the same person.” (Und sie zeigte ihre Brüste und all das. Und dann sagten sie "Janet und Michael sind die selbe Person.)
    G: (chuckle) That’s crazy.


    G: You know that photograph with Janet that you brought over here, how old was she? Is that Janet and Randall and who’s that other lady? You probably don’t know which picture I’m talking about, huh?
    (Kennst du das Foto, mit Janet, was du mitgebracht hast, wie alt war sie da? Sind das Janet und Randall und wer ist die andere Frau? Du weißt wahrscheinlich nicht, über welches Bild ich spreche..)
    M: Janet, Janet was real little. She was about, um, that was when Janet was on the Good Times show (Janet war noch ganz klein. Sie war etwa...das war, als Janet indeer Good Times Show war..)
    G: Oh
    M: Janet must have been… I don’t know, how old she was, mother could probably tell, I don’t know (Janet war..ich weiß nicht,wie alt Janet war, Mutter könnte es dir sicher sagen, ich weiß es nicht..)
    G: Is that Randy next to Janet? (Ist das Randy, neben Janet?)
    M: Yeah, with the gold jacket? (Mit der goldenen Jacke?)
    G: Yeah.
    M: Yeah, that’s Randy.
    G: Okay and there’s another lady with them (wer ist die andere Lady?)
    M: (What other lady?) (Glenda laughs) It’s was like… you know, girl, it was like… my brothers and (I)
    G: All of them? [I guess they’re not as sensitive as you are] (alle von ihnen? (ich glaube sie sind nicht so sendibel wie du..))

  • M: Randy grew up in it because Randy, Randy’s been really through a lot, okay? And Randy grew up with Joseph telling him – ‘cause Randy was the youngest boy and you know I been performing since I was five and Randy had to stay home with the girls. Be with Rebbie, Latoya, Janet as a baby, and had to be with mother. Joseph always told Randy “you’re not good enough, you don’t have talent.”
    (Randy ist damit aufgewachsen, weil..Randy, hat wirklich viel mitgemacht, ok? Und Randy ist damit aufgewachsen, dass Joseph ihm sagte - weil Randy war der Jüngste und du weißt, dass ich auftrat seit ich 5 war und Randy musste zuhause bleiben mit den Mädchen. Mit Rebbie, Latoya, Janet als Baby und mit Mutter. Joseph sagte immer zu Randy: "Du bist nicht gut genug, du hast kein Talent.")
    G: He told him that? (das sagte er zu ihm?)
    M: Yeah
    G: But he was so little! (aber er war noch so klein..)
    M: Yeah. And then we y’know tried to bring Randy into the group and he felt like he was like, when Jermaine left, when Jermaine decided to stay with Motown and we went on to Epic and stuff – and Randy was always told he was a filler. I remember we did this show. It was called the Jacksons, The Jacksons Five or something like that Show. And I will never forget this. Randy was like nine years old. He was on the congos. This was his first appearance on television. So we had a live audience and stuff. It was on ABC. It was a live audience and stuff like that and we were doing, I don’t remember which number it was, but Randall was, he was on the congos and stuff. Joseph was like the tyrant.
    (Ja. Und als wir versuchten Randy in die Gruppe zu bringen und er fühlte sich, er fühlte - als Jermaine ging, als Jermmaine sich entschied bei Motown zu bleiben und wir gingen zu Epic - Randy wurde immer gesagt, er sei ein Lückenfüller. Ich erinnere mich an diese Show, sie hieß The Jacksons, The Jackson 5 oder so was in der Art. Und ich werde das nie vergessen. Randy war ungefähr 9 Jahre alt. Er war an den Kongas. Das war sein erster TV Auftritt. Wir hatten Live Publikum (das war auf NBC/ABC) und wir - ich weiß nicht mehr welche Nummer es war - aber Randy war an seinen Kongas. Und Joseph war wie ein Tyrann.)
    G: and how old were you? (und wie alt warst du?)
    M: well, let’s see. Randy’s 30 now and I’m like 33. (..Randy ist jetzt 30 und ich bin 33..)
    G: So you were…
    M: I was like 12. Then Joseph got on, (?) (Ich war da 12. Dann Joseph: )
    G: Really?
    M: Yeah, like when I got close to Mr B and stuff (I’m guessing Berry Gordy) Mr B would kiss me and hug me and stuff like that. He’s like, “what’s up wid you, man?” You know he [Joseph] wouldn’t say anything to Mr B really, but Mr B would have gone off. (Wenn ich in der Nähe von Mr. B war, Mr. B umarmte mich und küsste mich und so was. Er sagte: "was ist los mit dir?" Und weißt du, Joseph sagte nicht wirklich war zu Mr. B..)
    G: Tell him that he was (?)
    M: Yes, Joseph never used to hug us! Mother did (Ja, Joseph umarmte uns nie. Mutter schon.)
    G: what about that other child that he has? (was ist mit dem anderen Kind, was er hat?)
    M: (silence,) Joh Vonnie?
    G: Yeah
    M: Oh yeah, he doesn’t have any problem, he never had any problem showing– He hugged her and stuff, I never could understand that. (Oh, damit hat er kein Problem, er hatte nie ein Problem zu zeigen- er umarmt sie und alles, ich hab' das nie verstanden.)
    G: That is bizarre. That’s really bizarre
    M: Why is that, girl? (warum ist das so?)
    G: I don’t know! (ich weiß es nicht.)


    M: Jackie, I mean, Jackie got it the worse because Jackie was the oldest boy, and Rebbie I think got it. And— (Jackie -also Jackie bekam es am meisten ab, denn Jackie war der ältesteJunge, und ich denke, Rebbie bekam es auch ab. und..)
    G: You mean “got it,” you mean like the beatings or? (was heisst "bekam es ab" - Schläge, oder ?)
    M: yeah ..(ß) (static noise goes RIGHT up, cut in tape?)
    G: What?
    M: But Jackie was used to get it the worse (Aber Jackie bekam es am schlimmsten)
    G: that’s terrible. But weren’t you kind of the spunky one? I mean, didn’t I read where you threw a shoe at his head or something? (furchtbar. Aber warst du nicht der mutigste? Hab ich nicht gelesen, dass du einen Schuh nach seinem Kopf geworfen hast oder sowas?)
    M: yeah, I was the one who would fight back when I was little. He’d try to beat me and stuff like that. You know, if I sang the wrong – I didn’t do something right or I did the wrong dance step, you know the wrong move. And I would argue back and I would fight back.
    (ja, ich war der, der sich gewehrt hat, als ich klein war. Er versuchte,. mich zu schlagen und all das. Weißt du, wenn ich falsch gesungen habe - wenn ich was nicht richtig gemacht habe oder einen falschen Tanzschritt, eine falsche Bewegung. Und ich habe Kontra gegeben und mich gewehrt.)
    G: And all of your big brothers just sit there and watch? (und all deine großen Brüder sassen dabei und haben zugesehen?)
    M: yeah, they were scared of him. And I threw a show at him and stuff. (Ja, sie hatten Agst vor ihm. Und ich hab einen Schuh nach ihm geworfen..)
    G: laughs
    M: and I’d run like HELL! And he couldn’t catch me, you know? (und ich rannte wie der Teufel und er konnte mich nicht fangen..)
    G: laughs
    M: And then when I went to sleep and stuff ‘cause, we you know, we were (I) (Und wenn ich schlafen gingen..)
    G: (something bangs, muffling noises) Hold on, I was trying to take these jeans off and I dropped the phone, I’m sorry, laughs (Geräusche..warte mal..ich versuche gerade, diese Jeans auszuziehen und das Telefon ist runtergefallen, entschuldigung..)
    M: (Can I get into them?)
    G: laughs, No wait a minute, I’m going to pick them up off the floor. Hold on, okay, go ahead.
    M: Okay, My brothers used to say I was crazy. And I was little. And I would always fight Joseph back, and oh my god, I would get my ass beat. And then I used to run and I threw a show at him and run like hell. (Ok, meine Brüder sagten, ich sei verrückt. Aber ich war klein. Und ich hab mich immer gegen Joseph gewehrt und - oh mein Gott - er hat mir den Hintern verhauen. Und dann bin ich gerannt und warf einen Schuh nach ihm und rannte wie der Teufel.)
    G: laughs
    M: and he knocked me down on the floor one time ‘cause we were rehearsing in our living room. I did somethin’ wrong. He knocked the MESS out of me. And we were supposed to perform somewhere the next day. And he knocked me down so hard, I lost the wind, I lost my wind, right? And I was just little (und er schlug mich einmal zu Boden, wir probten im Wohnzimmer. Ich machte einen Fehler. Er schlug mich rund. Und wir sollten am nächsten Tag irgendwo auftreten. Und er schlug mich so hart, ich bekam keine Luft mehr, ich bekam echt keine Luft mehr. Und ich war noch klein..)
    G: Mhm
    M: so I got up, I was so serious. They talk about me being conceited now, you know? (ich stand auf und es war mir Ernst. Sie sagen jetzt ich sei arogant gewesen, weißt du..)
    G: Mhm.
    M: I got up and I was crying and stuff. And I said, “Joseph, if you hit me again. I’m not performing!” (Ich stand auf und weinte..und ich sagte : "Joseph, wenn du mich nocheinmal schlägst, werde ich nicht auftreten!")
    G: laughs
    M: he’s like, “what the fuck did you say?” (er: "was zum Fuck sagst du da"?)
    G: (gasps)
    M: I’m like, “You hit me again, Joseph” – and I couldn’t, I wasn’t even nine years old, I was probably just about seven. I said, Joseph if you hit me again and I was crying my eyes out, I said if you hit me again I am NOT performing. (Ich sagte "wenn du mich nochmal schlägst Joseph" - und ich..ich war noch nicht mal 9...ich war wohl gerade erst 7 Jahre alt. Ich sagte, "Joseph, wenn du mich noch einmal schlägst" - und ich weinte mir die Augen aus - "wenn du mich noch einmal schlägst, trete ich nicht auf.")
    G: sympathetic sigh
    M: And he left me alone. I said I’m not doing the show! He said, “don’t you know I will kick your MF ass! And all this and that,” and I got up, the wind was knocked out of me. And I said, you hit me again and I won’t perform. And he knew I was the star performer
    .(Und er liess mich in Ruhe. Ich sagte, ich mache diese Show nicht. Und er sagte, weißt du, ich tret' dir in den Hintern und all sowas. Und ich stand auf, ich bekam keine Luft mehr. Und ich sagte wenn du mich noch einmal schlägst, trete ich nicht auf. Und er wusste, ich war der Star Performer.)
    G: haha, yeah really!
    M: and he didn’t hit me (und er schlug mich nicht mehr)
    G: well, you had some leverage there (laughs) (damit hattest du ein Druckmittel..)
    M: My brothers used to say, “Mike you crazy man, you crazy.” (Meine Brüder sagten "Mike, du bist verrückt, Mensch, du bist verrückt.)

  • Zitat


    Ich bin hin- und hergerissen, irgendwie habe ich das Gefühl, ich mache etwas Verbotenes ...
    :kiss: ..ich verstehe dich gut,...ich hab auch darüber nachgedacht...aber ich denke auch immer, dass Michael "bei mir" (bei uns) auch damit sicher aufgehoben ist, wenn wir diese Gespräche hören/ lesen...ich fühle soviel für ihn, :herz: mit ihm...wenn ich ihn da höre...Ich weiß nicht, wie ich das ausdrücken soll..es ist dieser Unterschied, ob es jemand hört, der ihn liebt und versteht..oder ob es jemand "ausschlachtet" oder missbraucht...für mich ist es wie ein Geschenk, etwas ganz besondes, seltenes...

    Das hast Du schön gesagt ! :nick:


    Es ist schon komisch. Als ich in der Einleitung zu Karen Moriartys Buch las , was die Sicherheitsleute alles angestellt haben ( in dem Fall Jahre später ), um Michael vor Wanzen und versteckten Kameras und undichten Stellen zu schützen, fielen mir die Glendatapes wieder ein.
    Eine traurige Vorstellung, daß während Michael auf Tour war, das Telefon für Wochen sein einziger Kontakt zur Außenwelt war. Er hat ja wohl gerne telefoniert und wie sich hier zeigt - wenn sie denn echt sind- war er völlig ungeschützt. :snüf:


    Eigentlich dürfte es diese Tapes ( real oder fake) gar nicht geben.
    Wären sie wirklich " nur" aus dem Grund aufgenommen worden, weil der Ehemann Schiss hatte, dass seine liebe Glenda fremd geht, hätte er sie sich angehört, für unwichtig befunden und gelöscht und sich 'ne Ecke geschämt.
    Dass sie an die Öffentlichkeit gekommen sind, sagt alles.
    Die Handlungen von Menschen werfen häufig ein schlechteres Licht auf sie selbst als auf die, denen sie schaden wollen.


    Ich habe sie vor 2 Jahren gelesen (schlechtes Gewissen inclusive :schäm: ) und nach dem man ja vorher einiges schon von Michael selbst in Interviews und Reden ( Oprah, Oxford etc ) gehört und JRT und Shmuley gelesen hat, waren die Glenda tapes - Gott sei Dank - ziemlich unspektakulär.


    Irgendwie kommt mir diese Glenda schwer merkwürdig vor. Auf der einen Seite scheint sie die Familie schon lange zu kennen, auf der anderen Seite scheint sie nicht wirklich viel zu wissen. Ihren Beitrag zu den Gesprächen finde ich größtenteils frustrierend flach oder sogar desinteressiert.
    Da erzählt Michael ihr z.B. von den Proben und dem bevorstehenden Konzert, was er besichtigen will und dass er ungewöhnlich starke Kopfschmerzen hatte usw. und von ihr kommt - nichts. :tztz:


    Auch die Unterhaltung mit Sam ist doch mehr als seltsam.


    Wenn ich mir vorstelle, dass Michael die Zeit hatte, menschlichen Kontakt suchte, sich vielleicht Dinge von der Seele reden wollte oder auch nur Ablenkung brauchte und dann an solche Leute geriet, dann dreht sich mir immer wieder der Magen um.
    Was für eine Verschwendung und wie viel Enttäuschung.... :grummel:


    Ob diese tapes nun echt sind oder nicht, es sind mit Sicherheit interessante Passagen drin, die Michaels reale Gefühle widerspiegeln und über die es nachzudenken lohnt.
    :lg:

  • Zitat

    Irgendwie kommt mir diese Glenda schwer merkwürdig vor. Auf der einen Seite scheint sie die Familie schon lange zu kennen, auf der anderen Seite scheint sie nicht wirklich viel zu wissen. Ihren Beitrag zu den Gesprächen finde ich größtenteils frustrierend flach oder sogar desinteressiert.

    ..allerdings..sie ist so oberflächlich, und gerade in dem letzten Teil, den ich da übersetzt habe - da lacht sie teilweise, während Michael ihr von solchen Misshandlungen erzählt... :schock1:


    zur Echtheit oder nicht hab ich noch paar Sachen gelesen. Bei posmike schrieb jemand, dass es Sachen in diesen Gesprächen gäbe, die schon sehr selten sind oder die man eigentlich nicht wissen könne(falls man sie 10 Jahre später nachgestellt hätte..)...es wurde eine Stelle genannt, wo es um eine 1990 gerade kurz aktuelles Ereignis ging, irgendeine Geschichte von einem Pilot der aus seinem Flugzeug geschleudert wurde..jedenfalls redet Glenda kurz davon...und es sei wirklich ein Ding gewesen, über das nicht viel berichtet wurde, und auch nur kurz...jedenfalls wäre es schon sehr seltsam, genau soetwas "künstlich" da einzubauen, falls das ganze gefaked wäre. Es konnten sich auch jemand dran erinnern, dass Glenda Stein tatsächlich mal in den Medien auftauchte, 2005 in Zusammenhang mit dem Prozess...aber sie war wohl dann doch für die Presse uninteressant...


    so..jetzt hab ich diese Stelle aus posmike doch noch gefunden :-D

    Zitat

    It's also pretty clear that the conversation was taped in the early 90s (from about 1990 - 1992 according to the subjects discussed). It's tough to buy that it was faked years later and simply set in that time context. Again, subtle details give away the authenticity of it. At one point, Glenda offhandedly asks Michael if he heard about "that pilot being sucked out of that airplane last week..." The incident she's referring to happened on June 10, 1990 when a British Airways pilot was sucked out the window of the 757 he was flying. His co-pilot and other flight attendants held onto his ankles and managed to save his life. It was an incident that although certainly reported on the news, was forgotten about by most a mere months later. Again, something like that is too subtle to have been inserted by someone to add authenticity. It's clear the conversation took place right after this actually happened - in June/early July 1990.


    http://www.positivelymichael.c…ive/index.php/t-5871.html

  • hatte mich ne ganze weile nicht mehr damit beschäftigt und kannte diesen part hier auch noch nicht...sehr heiss...sollte was an diesen Tapes dran sein, find ich den part hier doch ganz interessant ;)
    iwie gehts drum, das diejenige mit der michael hier ein ding am laufen hat, ihren 18.geburtstag angeblich auf neverland gefeiert hat und iwas studiert hat zu der zeit in amerika und als sie 21 ist, dann kommen sie sich richtig nah, so wie ich das verstanden habe...hier mal nur ein auszug:


    M- The thing about it , That day she just let me know , she was ready to have more. After spending many a nights together (inaudible) nothing more than a hug. Now (inaudible) tells me that she wasn’t watching the movie ,she was hoping I would do(inaudible) …I’m glad I did. She is so sexy to me …GoD! ….. I never feel lonely around her… just…. we… of course have to be extremely discreet but we make it work for us.
    G- I am glad you decide to let her know your true feelings. You didn’t want it to be like ….(muffled)
    M- (one sec) …..okay …so ..yeah..thats Why things have changed so much….(hold a sec)
    G- okay sure (inaudible)
    M- so I was saying, I don’t feel self- conscious around her..(inaudible) (inaudible) ..like, she gets me .. and you know what…I know I get to her (giggles) now I can tell ..as hard as she (inaudible) to pretend I don’t.
    G. …..hMmm..I
    M-She is so sexy to me …GoD! ….. I never feel lonely around her… just…. we… of course have to be extremely discreet but we make it work for us.
    G- But I was wondering (inaudible) that. You have to keep up the charades?.
    M- I’m so nervous when I meet anyone in her family. I feel like they will know (inaudible) if they see us together. Her security (inaudible) (inaudible) loyal to her , I told her to hire people here …americans…that are highly recommended so they have iron clad (inaudible) and work for her not her family. They can’t ever say (inaudible) (inaudible) they won’t either.
    G- No they won’t know as long as you stay five feet away from each other..at all times! It must be so hard to meet each other outside of neverland.
    M- It is hard ..we are careful, if anything… they think she is working for me. We aren’t affectionate around people unless they know..which is a (inaudible) (inaudible) (inaudible) . No (inaudible) knows who her family really is so its easier that way to (inaudible) .
    G- As long as its safe , you have a long time..years…. before (inaudible) (inaudible) to think about the future. (I left the clue in 4 timeline ppl :~P )
    ““`
    (audio stopped start again)
    G- can I ask you something?
    M- absolutely….. (inaudible)
    G- This is none of my business…tell me mind my own business….. but you owe me after I told you about Scott…(laughs) ..Okay.. (giggles) ….ahhh… I really want to ask you (inaudible) this. Umm… sheesh don’t get embarassed ..I know your not, but You are obviously past kissing. How are you not shy about her seeing (inaudible) ..you know… after everything you have told me.
    M- Oh my..hm …I ..(whispers)she’s gonna kill me if she finds out….,uh ( pause) okay,,,, , Why do you ask me this stuff!!….(laughs) okay, I don’t feel ashamed or shy with her because I..uh…. I feel she knows me inside so Why not outside ,(inaudible) i’m not ashamed with her,she accepts me for me. She’s another thing…she was very shy ,I (inaudible) told her close your eyes and I won’t look…..of course I had to kind of look )(giggles) I hummed a melody while I undressed her slowly, she was nervous but she wanted me to, she’s beautiful, (inaudible) I didn’t want any secrets I just wanted to feel her against me. It was a beautiful feeling, really (inaudible)(inaudibl e) and (he makes a like SHHHHH noise) just b/t us okay?
    G- Look, don’t worry its only b/t us. you can say anything (inaudible) , i wont judge you. you can tell what ever you want..its only me
    M- okay I believe you, well…well I (inaudible) her around and embraced her and I promised her , I said , (name) ” if you want to be with me ,I will make it happen And if you want to keep it a secret…I promise you no one will ever know (inaudible)(inaudibl e) but I can’t turn back now, I may be selfish but I don’t want to stop”
    G- Oh my, what did she have to say?
    M- She didn’t say anything. She kissed me (inaudible) ..we caressed each other, ..oh gosh….I get crazy remembering this (inaudible) ..Then she put her hand on my waist and she got down and (chuckles) I shouldn’t say… (giggles) .. she just helped me undress…I shouldn’t say…
    G- Michael I have told you so many things!
    M- ( lowers voice) Okay, where was (inaudible) up , she undresses me.. I was embarassed but I let her (inaudible) , she wasn’t being shy , I think she was really turned on. She really (inaudible) my clothes off (laughs) …she was aggressive……..and she was about to kiss me…. There….. but ……… I lifted her up …and I told her to lie back , she (inaudible) stunning. I was nervous, she was almost shaking , so I ……ah……….I kissed her and I told her close your eyes and just kiss me.. (clears throat) (pause)


    G- wait!! I need more (inaudible) (lots of noise, phone falls down or glenda?) Oh sorry about that ..ahaah..I am clumsy today.


    M- you okay , girl? (laughs)


    G- Okay no more interuptions…..I can’t believe your telling me finally!! (inaudible)


    M- Okay..(clears throat) ,……..So I was kissing her right…… and I could tell her body was responding (inaudible) me. I touched her and she was just so (inaudible)….so responsive………….I knew it was okay to (inaudible) . I just wanted to please her, she was too shy to let me use (muffled )- (LOL) so I had my hands (inaudible) over her (inaudible). I really tried to relax her but she was taking so long………I just wanted to explode (inaudible). I just decided I am just going to try what we talked about (inaudible) and I had to just hold her… her nails were sinking into my shoulders but I wouldn’t let her get away ………………………. (inaudible) I made sure she was pleased (muffled).

    “A star can never die. It just turns into a smile and melts back into the cosmic music, the dance of life.”

  • :-D .. das ist wohl so ein Teil, von dem es kein Audio gibt...von daher???..und es soll sich angeblich bei der Frau um Shana Mangatal handeln...abgesehen vom wohl fehlenden Audio finde ich es....seltsam....also, ob er sowas dieser Glenda so genau erzählt hätte..wenn...falls..es wirklich war...

  • hmmm...aber die angaben über die frau passen nicht zu shana mangatal...das gespräch ist ja noch länger wie du sicher weisst ;) ...jaaa...klar...mit vorsicht zu genießen...auch wenns für ein paar heisse gedanken gesorgt hat :b

    “A star can never die. It just turns into a smile and melts back into the cosmic music, the dance of life.”

  • Zitat

    das gespräch ist ja noch länger wie du sicher weisst

    ...und der Teil den ich da noch kenne, lässt mich dann auch nicht weniger an der echtheit zweifeln.. :-D ..eher noch mehr.