The Jacksons/Die Band - '' News''

  • Ich denke mal, sie haben sich nicht ausgesucht, wann und wie viele Konzerte geplant sind. Sie müssen ja mit ihren Konzertveranstaltern zusammen arbeiten und Michael konnte ja bei der This is it tour auch nicht viel mitbestimmen (er wurde ja zu 50 gedrängt). kann mir also gut vorstellen, dass sie das garnicht bestimmt haben, sondern die Konzertveranstalter, die möglichst viel Geld aus der Sache herausschlagen wollten...


    Genau das denke ich auch - ich hatte ,als die Deutschland-Tour anstand und die Konzerte reihenweise gecancelt wurden das
    Management der Tour angeschrieben und sie darauf hingewiesen, dass ich es unverantwortlich fände so große Hallen zu buchen und mit dem canceln der Konzerte die Brüder bloßstellen würden.........ich war extrem sauer und schrieb auch mit ein wenig Bescheidenheit und weniger Profitgier hätte man diese Blamage den Männern ersparen können - eine Antwort erhielt ich nie..........
    Ich finde das ein oder andere Verhalten der Jungs auch nicht passend aber manches würde sich vllt etwas anders darstellen , wenn man sie persönlich kennen würde oder zumindest die Chance auf ein wirkliches Gespräch bekäme - das wäre für mich wichtig um mir ein Bild zu machen .........Bei Udo Jürgens hatte ich die Chance und DANACH WAR MIR KLAR warum er in jungen Jahren keine Probleme hatte, die weibliche Welt für sich einzunehmen ;)(als ich ihn traf war er gerade mal 37) .....vllt könnte ich nach einem Gespräch auch Dinge besser zuordnen die die Jacksons betreffen .....allesdings ist eines für mich klar: Joe war immer (und ist es heute noch wie ich glaube) von sich (oder seinen Fähigkeiten?) überzeugt- dieses Gen hat er wohl weitergegeben an seine Kinder.............

  • Ich denke mal, sie haben sich nicht ausgesucht, wann und wie viele Konzerte geplant sind. Sie müssen ja mit ihren Konzertveranstaltern zusammen arbeiten und Michael konnte ja bei der This is it tour auch nicht viel mitbestimmen (er wurde ja zu 50 gedrängt). kann mir also gut vorstellen, dass sie das garnicht bestimmt haben, sondern die Konzertveranstalter, die möglichst viel Geld aus der Sache herausschlagen wollten...


    Wo ist das eigentlich verfestigt, dass Michael nicht zustimmen konnte? Michael hat einen Vertrag unterschrieben der von Anfang an 10 bis 31 Konzerte beinhaltete. Es erfolgte auf Grund des Kartendrangs eine weitere Aufstockung um 19 Konzerte, die der beideseitigen Zustimmung bedurfte. ich bin mir sicher er war euphorisch auf Grund des Andrangs.
    Und Michael /AEG tastete sich mit der Ankündigung von 10 Konzerten vor um zu testen wie sieht die Nachfrage aus und als die überwältigend war die Aufstockung. Und der Zeitraum indem dann die 50 Konzerte stattfinden sollten waren 9 Monate, unterbrochen von 3 Monate Pause. Kein Konzert war Tag an Tag angesetzt.


    Und nun geht die Familie hin und sagt, dass ist eine unverantwortliche Konzertreihenplanung (und die Brüder schließen jetzt 40 Konzerte in 2 Monaten ab), auf der anderen Seite geht die Famile hin und sagt, Michael hatte nach der TII-Tour noch ne Welttournee mit TII geplant und eine Tour mit den Brüdern und rechnet die Einahmen incl. TII hoch und veranschlagt das als Schadensersatz u.a. von AEG.


    So und nun wollt Ihr @Daria und Mion sagen, dass die armen Jackson-Brüder sich in die Klauen der Konzertveranstalter geben und Opfer deren Politik sind und kündigen im Gegensatz zu TII-Tour von AEG eine große Anzahl von Konzerten bereits im Vorfeld an um nachher einen Großteil wieder zu canceln. Im übrigen haben die Brüder bei Reunity-Tour mit verschiedensten Konzertveranstalter gearbeit u.a. AEG und das taten sie auch in Mitten des Prozesses. Und Mutter Jackson gibt eine Stellungnahme sinngemäß ab: "Ich unterstüzte meine Kinder wo immer und wann immer sie auftreten wollen und nur weil AEG mal einen Fehler machte, heißt das nicht das man nicht mehr mit denen zusammenearbeiten kann.


    So viel Scheinheiligkeit der Geschwister und der Mutter sich die Dinge zurechtzulegen wie es gerade passt wiedert mich echt an.

  • Und Mutter Jackson gibt eine Stellungnahme sinngemäß ab: "Ich unterstüzte meine Kinder wo immer und wann immer sie auftreten wollen und nur weil AEG mal einen Fehler machte, heißt das nicht das man nicht mehr mit denen zusammenearbeiten kannen.


    Bei so viel Scheinheiligkeit der Geschwister und der Mutter sich die Dinge zurechzulegen wie es gerade passt widert

    sie sollten irgendwann mal das :maul: halten,es ist nur peinlich was sie da von sich geben

    Und nun geht die Familie hin und sagt, dass ist eine unverantwortliche Konzertreihenplanung, auf der anderen Seite geht die Famile hin und sagt, Michael hatte nach der TII-Tour noch ne Welttournee mit TII geplant und eine Tour mit den Brüdern und die rechnet die Einahmen und veranschlagt als Schadensersatz u.a. von AEG.

    schon ein widerspruch in sich,
    entweder war er zu schwach diese 50 konzerte durchzustehen,
    dann
    hätte er aber auch nicht auf eine anstrengende tournee mit seinen brüdern gehen können,
    also jackson-clan wie jetzt? :ff: mal so,mal so ? :schraube:

  • Ich finde, das Zitat passt wunderbar. :gn: Das sagt es aus, was ihr Problem ist: Sie haben sich bis heute nicht weiterentwickelt. Sie schließen dort an, wo sie damals aufgehört haben. :aha:
    Sicher gibt es Fans, die sich freuen, in die alte Zeit zurückversetzt zu werden. Aber das sind eben zu wenig, da sich viele mit Michael abgekapselt haben. Der Rest der Jacksons hat eben bis jetzt nicht die Kurve gekriegt. Vielleicht zeigt sich eine Entwicklung auf ihrem angekündigten Album und es wird der Knaller :angel: und können neue/alte Fans (hin-)zu(-rück)gewinnen. MMn haben sie den zweiten vor den ersten Schritt gemacht. Erst neue Songs, dann Konzerte- so lässt sich doch auch besser abschätzen, in welcher Größenordnung sie Verträge für Konzerte abschließen sollten/können.
    Aber das ist nur meine laienhafte Vorstellung von richtigem Management. :tüte:


    Für mich ruhen sie sich auf den alten Erfolgen aus, überschätzen ihre Beliebtheit und hoffen, wie immer auf Michael. :schulter: Drücken wir mal die Daumen, dass sie wenigstens was dazugelernt haben.


    @Lena- ich stimme deinem Post zu!!! :daumen:

  • Wann bist Du da? Hast Du schon Tickets gekauft?

    Tut mir Leid, dass ich erst so spät antworte. Ja, ich war jetzt Ende Februar dabei. Es war echt unfassbar. Trotz meiner Unsicherheiten am Anfang war es einfach nur Klasse. Mal ganz zu schweigen vom Trip nach Vegas, aber es war auch nicht mein erstes Mal, dass ich dort war.

  • Zitat

    Und Mutter Jackson gibt eine Stellungnahme sinngemäß ab: "Ich unterstüzte meine Kinder wo immer und wann immer sie auftreten wollen und nur weil AEG mal einen Fehler machte, heißt das nicht das man nicht mehr mit denen zusammenearbeiten kann.


    Mann, Mann, Mann ... Das schlägt dem Fass den Boden aus!
    Ich dachte, Katherine kann sich nicht mehr toppen - aber da lag ich wohl falsch. Was diese Frau von sich gibt, ist unglaublich.
    Genauso wie Oprah, gelle Katherine!? Die hat ja auch mal einen Fehler gemacht. Aber scheiß was drauf - ist ja alles schnurzpiep egal, Hauptsache die Kohle stimmt. Sie sieht so unschuldig und lieb aus und gibt sich auch so, aber in ihrem Herzen scheint sie wahrlich eiskalt zu sein.
    Würde mich nicht wundern, wenn sie demnächst Murray zu Kaffee und Kuchen einlädt.

  • http://www.fan-lexikon.de/musi…it-ihm-singen.171523.html


    Startseite » Musik » Musik News » Michael Jackson: Seine Brüder wollen mit ihm singen


    19.06.2014 09:57 Uhr


    Michael Jackson: Seine Brüder wollen mit ihm singen


    Los Angeles - Michael Jacksons Brüder wollen auf seinem nächsten postumen Album zu hören sein.


    Michael Jackson


    Da der verstorbene Sänger zahlreiche unveröffentlichte Songs hinterlassen hat, gibt es offenbar auch noch genug Material für weitere Alben. Genaue Gedanken haben sich die Brüder aber noch nicht zu ihrem Vorhaben gemacht. Jackie verriet gegenüber "Gigwise" nur: "Wir hatten bisher noch nicht die Zeit, das zu machen, aber wir würden es unheimlich gerne machen und ein weiteres Album aufnehmen. Ich wäre unheimlich gerne ein Teil des nächsten Albums meines Bruders."

  • ... ^ BITTE NICHT!!! :gebet:

    Ich aber gelobte mir,
    mich niemals abstumpfen zu lassen
    und den Vorwurf der Sentimentalität
    niemals zu fürchten.

    Albert Schweitzer

  • Man gut, dass alle Demo's in der Obhut des Estate liegen und diese erst befragt werden müssen! Eigenmächtig können die "Jungs" nix machen.... :reiben:


    Aber, ist schon verständlich, dass sie auf diese Weise auch etwas vom grossen Kuchen abhaben wollen und eine Chance darin sehen, so wieder an Geld zu kommen! :ai: Ne, liebe Brothers, dat Geld gehört Michael (seine Werke, Texte etc. pp.) und somit seinen Erben.

  • Michael Jackson: Seine Brüder wollen mit ihm singen


    Michael wollte aber nicht mehr mit ihnen singen! Nie mehr! Wann kapieren die das mal? :wand:
    Ich hoffe der Estate wird das zu verhindern wissen, denn käme es dazu wäre das pietätlos. Michael kann sich nicht mehr wehren und wenigstens seine Brüder sollten endlich lernen, die Wünsche ihres verstorbenen Bruders zu repektieren! :boese:
    Edit: Sorry forever mj! Ich weiß natürlich, das nicht Du das gesagt hast. Eigentlich müsste im Zitat stehen: Zitat fan-lexicon.de und nicht Zitat forever mj! Aber anders kann ichs nicht zitieren. :schulter:


  • Edit: Sorry forever mj! Ich weiß natürlich, das nicht Du das gesagt hast. Eigentlich müsste im Zitat stehen: Zitat fan-lexicon.de und nicht Zitat forever mj! Aber anders kann ichs nicht zitieren. :schulter:



    Doch, das geht! Man muss in der ersten Klammer ALLES bis auf das Wort quote löschen und dann sehe es wie folgt aus:

    Zitat


    Dann erfolgt gar kein Nick, sondern nur Zitat und Text.

  • Also bei der Nachricht bekomme ich echt Brechreiz. Was soll das denn? Sie wollen mit Michael singen ok dann sollen sie in der Badewanne Michael laufen lassen und da können sie beim Abbrausen dann mal mitsummen. Aber öffentlich ist das ein absolutes NO-GO. Ich kann immer besser nachvollziehen wie nervig dieser Familie-Clan ist und kein Wunder das Michael seine Ruhe und Abstand wollte.


    Es sind Michaels Werke und das sollen sie auch bleiben. Ich hasse es wenn sich Leut immer mit fremden Federn schmücken wollen :rauf: , sorry aber das wird mir echt übel :haeh: Wollen die ihn auch noch nach seinem "Tod" mit aller Gewalt versuchen ihn kaputt zu machen? Früher hatte ich mit dem Rest der Familie keine Probleme aber heute gehen sie mir sowas von auf den Geist. Sollen die doch ihren Kram machen und ihre eigene CD produzieren lassen :faust: Ne is klar das rentiert sich nicht weil die Auflage nur gering verkauft wird, ganz im Gegenteil wenn der kleine Michael mitsingt. Ach Jermain du bist so ein schmieriger Ölfisch geworden (Früher mochte ich ihn eigentlich gern) und wenn ihr anderen Brüder da auch noch mitmacht, ich hoffe ihr werdet auf euren CDs hocken bleiben :punch:


    Geld hin oder her, aber wenn man so sein Gesicht und seinen Charakter verliert dann tut solchen Menschen Geld und Ruhm absolut nicht gut. Na ja der Spruch "Geld verdierbt den Charakter" trifft halt immer wieder. :boese:

  • Ich wäre unheimlich gerne ein Teil des nächsten Albums meines Bruders."


    ... ist schon klar, warum.... :zahn:


    Vielleicht müssen sie ja gar nicht beim Estate graben? Gibt es vielleicht noch Demo-Versionen von Jackson 5 Songs, die die Brüderle
    ausgraben und mithilfe von ganz tollen Musikproduzienten beenden wollen, um sie dann zu veröffentlichen?
    Wenn ihnen die Rechte an diesem Demos (wenns denn welche aus dieser Zeit gibt) gehören, dann kann wohl niemand etwas
    dagegen unternehmen... :wäh:

  • Ach Jermain du bist so ein schmieriger Ölfisch geworden (Früher mochte ich ihn eigentlich gern) und wenn ihr anderen Brüder da auch noch mitmacht, ich hoffe ihr werdet auf euren CDs hocken bleiben :punch:


    Warum jermaine? Jackie war derjenige, der gesagt hat, dass sie mitsingen möchten. ?(

  • Warum jermaine? Jackie war derjenige, der gesagt hat, dass sie mitsingen möchten


    Ja Jackie hat sich dazu geäußert :daumen: Mitmachen wollen laut Überschrift "Seine" Brüder. Und Jermaine, das ist für mich so eine Art "Rudelführer" der Jackson 4. Von Jermaine kenne ich einige Lieder und früher konnte ich ihn wirklich auch gut leiden. Heute ist er irgendwie total anders geworden, er rutscht wie ein Ölfisch oder besser er findet schneller wie die Maus das Loch. Und es ist ja eigentlich egal und nicht so wichtig, denn alle 4 wollen mit Michael mitsingen.


    Michael ist aber nicht mehr da. Und als Michael noch da war hatt er doch deutlich zu verstehen gegeben, dass er mit seinen Brüdern nicht mehr auftreten will. Ich finde das Michaels Meinung jetzt endlich auch mal von allen akzeptiert wird einschließlich seinen Brüdern bzw. Familie. Aber nein man steigt einfach wieder über seinen Kopf hinweg und versucht mit allen Mitteln wieder ein Stück vom Kuchen abzubekommen. Sie ruhen sich auf Michaels Leistungen aus und er haßte es.


    Ich hoffe sehr dass wer auch immer darüber bestimmen mag, diese Idee schnell verwirft. Sollen sie doch als "The Jackson 4" ihr eigenes Ding machen. Ich finde es einfach Rücksichtslos und Respektlos gegenüber ihrem "toten" Bruder. Irgendwo sind auch mal Grenzen. MIchael hat diese Grenzen schon lange zu seinen "Lebzeiten" gezogen und seinen Standpunkt klar gemacht. Damit konnten sich die Brüder ja schon damals nicht abfinden aber sie konnten ihn ja kaum dazu zwingen. Aber jetzt wo er selbst nicht mehr da ist, kann man ja leicht über seinen Kopf hinweg entscheiden und :dafür:


    Vor allem aber geht es hier um ein postumen Album und hier wollen Michaels Fans eben auch nur Michael und keine anderen drauf hören! Es ist zu Ehren Michaels und das sollte auch in Ehren gehalten und erhalten werden und bleiben. Es ist sein geistiges Eigentum!

  • Ach Jermain du bist so ein schmieriger Ölfisch geworden...


    Mal ganz ungeachtet, welcher Bruder sich zu diesem Thema geäussert hatte.... Monkey, den obigen Satz finde ich einfach nur passend! :daumen: Diese Bezeichnung trifft es mMn auf'm Punkt!! Jermaine hat sich wirklich sehr zum Nachteil entwickelt...

  • Oh nein... Bitte Nicht! :lulu: Ich hätte ja nichts dagegen, wenn sie ihr eigenes Ding machen, aber auf einer Michael CD? NEIN :c035: . Ich kann mir außerdem nicht vorstellen, dass das irgendeinen Fan interessiert....

  • Nä ist klar ich lach mich schlapp :hülfe:


    Die Brüder sollen ihren Arsch in die Höhe bewegen und endlich mal arbeiten gehen statt dauernd mit Michael deren Luxusleben finanzieren :popel::popel:


    Menschenskinder was ist das für eine Brut :rauf::rauf:

    One thing I don't want is to become another poor black man when I die, being ripped off by white managers.


    Eine Sache, die ich nicht möchte ist, ein weiterer armer, schwarzer Mann zu werden, wenn ich sterbe, der von weißen Managern ausgebeutet wird.


    Michael Jackson

  • Michael wollte schon zu Lebzeiten nicht mehr mit seinen Brüdern arbeiten . :thumbdown:


    Das sollten die respektieren .Und was wollten die singen ? ?( Auf ..XCAPE...singt nur Justin Timberlak einen Part mit .
    Das andere sind nur seine Stimme und seine Demos .
    Ich hoffe mal ,dass das Estabe dem niemals zustimmen wird . :nt: :nt:
    Und ehrlich gesagt will ich nur Michael kaufen und nicht noch die Taschen der Brüder füllen . :michael1: