Michael Jackson Estate auf 1 Milliarde in bizarren Rechtsstreit verklagt

  • Michael Jackson schuldet einer verurteilten Kriminellen $1 Milliarde für das Ausnutzen von persönlichen Details ihres Lebens in seiner Musik - gemäß einem bizarren und, wir erlauben uns zu sagen, ungerechtfertigten Rechtsstreit.


    Kimberly Griggs reichte die Klage in San Diego ein - behauptend Jackson und sie hatten eine intime Beziehung Anfang 1979, diese er in seinen Alben "Off the Wall", "Thriller", "Bad", "Dangerous" und seinem Greatest Hits-Album "Number Ones" chronisch verarbeitet hat.


    Griggs - die Jahre im Gefängnis verbrachte wegen Diebstahleinbruchs und Raub - behauptet, sie sei sauer weil Michael ihre persönlichen Geheimnisse in seinen Melodien bloßgestellt habe, und um es wieder gut zu machen ihr die Rechte an den Songs versprach.


    Sie sagt, sie war erstaunt als MJ gestorben war und sie komplett aus seinem Nachlass herausgelassen wurde.


    Laut der handgeschriebenen Klage möchte Griggs $1 Milliarde Schadensersatz.


    Anrufe die an MJ's Estate gingen, wurden nicht beantwortet, aber wir raten mal, dass deren Antwort mit den Buchstaben B und S beginnt.




    Quelle: TMZ

  • Hab es vorhin auch schon gelesen und so lachen müssen. Die werden immer blöder, ehrlich.


    unbenannt2334b9udpoi1.jpg
    "Be who you are and say what you feel because those who mind don't matter and those who matter don't mind."

  • Habe auch noch was dazu gefunden:


    Amerikanerin verlangt von Jackson-Familie eine Milliarde Dollar Entschädigung



    San Diego (dts Nachrichtenagentur) - Die angeblich langjährige Affäre des verstorbenen "King-of-Pop", Kimberly G., hat aus Jacksons Vermögen eine Milliarde Dollar gefordert. Das berichtet das Promiportal Tmz.com. Der Sänger soll persönliche Details aus ihrem Leben in seinen Liedern, die auf Alben wie "Off the Wall", "Thriller", "Bad", "Dangerous" und seinem Greatest Hits Album "Number Ones" erschienen sind, verwendet haben.


    Die wegen Diebstahl und Einbruch verurteilte Amerikanerin war sauer, als Michael Jackson ihre persönlichen Geheimnisse in seinen Liedern besang. Er versprach ihr angeblich die Rechte an den Songs zu überlassen. Sie war geschockt, als Jackson starb und sie von seinem Vermögen ausgeschlossen wurde. Das Verhältnis zwischen den beiden soll 1979 begonnen und sich über mehrere Jahr hingezogen haben.
    Quelle: http://www.loomee-tv.de/2012/0…rde-dollar-entschadigung/


    Ach übrigens hatte ich schon erwähnt, daß ich 16 Kinder von Michael habe?
    (zwar nur beruflich, aber...)
    Der schuldet mir seit 23 Jahren Alimente
    kopfschüttelnde Grüße
    RMJ

  • Remember MJ
    Du kannst ja auch mal eine Klage einreichen und behaupten, eure Beziehung hätte er dann ab History in seinen Alben verarbeitet. :-D
    Wobei, das wäre ja nicht mehr so kreativ. Aber vielleicht in "Dancing The Dream"? Da ist doch bestimmt ein Gedicht in dem er heimlich die Botschaft verbreitet, dass er dir sein Vermögen hinterlassen wird, wenn er mal nicht mehr ist. :-D


    unbenannt2334b9udpoi1.jpg
    "Be who you are and say what you feel because those who mind don't matter and those who matter don't mind."

  • Zitat

    Der Sänger soll persönliche Details aus ihrem Leben in seinen Liedern, die auf Alben wie "Off the Wall", "Thriller", "Bad", "Dangerous" und seinem Greatest Hits Album "Number Ones" erschienen sind, verwendet haben.


    :aha: Ja nee, is klar... :bored:


    Aus meinem Leben snd auch ganz persönliche Details von Michael verarbeitet worden... fing an mit Girlfriend und Don't stop til' you get enough :ablach:


    Das sowas überhaupt eine Meldung bekommt :patsch: Kein Anwalt wird es vertreten, kein Richter es verhandeln :schraube:


    Wir sollten auch mal so einen Kram verfassen - Aufmerksamkeit ist doch alles :kicher:

  • ich brech zusammen :wegroll: . wie bescheuert ist das denn? okay, die alte hat ne blühende fantasie und es ist mal nicht das übliche wie "ich hab ein kind von ihm", aber das macht es nicht weniger lächerlich. außerdem soll sie sich hinten anstellen!!!! "speechless" ist einzig und allein für MICH geschrieben und michael hat auf der cd-hülle den zusatz "dedicated to my beloved titania" vergessen :xgrim:. und ich mach ja auch keinem stress :ablach:!!!
    da drängt sich mal wieder einstein auf "zwei dinge sind unendlich: das weltall und die menschliche dummheit. wobei ich beim weltall nicht ganz sicher bin". :olol:

  • :wand::schelm::hirn:


    Bizarre Klage gegen Jacksons Nachlassverwalter


    Eine Frau behauptet jahrelang eine Affäre mit Michael Jackson gehabt zu haben. Sie fühlt sich nun ungerecht behandelt und verklagt die Nachlassverwalter des "King of Pop" auf 1.000 Milliarden Dollar!


    Die Nachlassverwalter von Michael Jackson sehen sich einer bizarren Klage gegenüber. Eine gewisse Kimberly Griggs erklärte jetzt, sie hätte ab Anfang 1979 eine intime Affäre mit Jackson gehabt. Und darüber hätte er im Rahmen seiner Platten "Off The Wall", "Thriller", "Bad" und "Dangerous" gesungen. Und weil Kimberly noch immer ziemlich sauer ist, dass Jackson ihr Intimleben in seinen Songs ausgebreitet hat, reichte sie jetzt Klage ein. Außerdem erklärte Kimberly, Michael hätte ihr immer versprochen, ihr die Rechte an den Songs zu überschreiben. Und so will Kimberly jetzt Geld sehen - Schmerzensgeld und Schadenersatz. Sie verklagte Jackson, weil er tot ist also seine Nachlassverwalter, auf - jetzt festhalten: 1.000 Milliarden Dollar!
    firstnews.de


    http://www.antenne.com/musik-s…rklagt-nachlassverwalter/

    "If only life could be a little more tender and art a little more robust."
    “Talent is an accident of genes - and a responsibility.”
    (Alan Rickman)


    "It was not Michael Jackson's time to go. Michael Jackson is not here today because of the negligence and reckless acts of Dr. Murray." (David Walgren)

  • Die Nachlassverwalter von Michael Jackson sehen sich einer bizarren Klage gegenüber.


    was wäre ich gern mäuschen gewesen, als diese klage auf den schreibtischen des estate aufgeschlagen ist :ablach: . ich seh die jungs vom stuhl rutschen und vor lachen trommeld auf dem fußboden liegen :lachen:! als so ab und an haben die schon auch nen saulustigen job. 1.000 milliarden dollar!!!!!!!!!!!! :olol: na, wenn das alles ist... :abroll: peanuts! :weglol: