Eine Führung durch das Westlake Studio

  • http://www.mjjcommunity.com/fo…-Visits-Westlake-17/page2


    Das ist ein Bericht über eineTour durch die Westlake Studios, die dieses Jahr zum ersten Mal für die Öffentlichkeit zu Besichtigen waren.


    Die Tour ist sehr schön beschrieben, deshalb hab ich mal übersetzt, was @Morinen, aus dem mjjcommunity-forum geschrieben hat:

    Dieses Jahr, zu Michaels 3. Todestag, öffneten die Westlake Studios zum ersten Mal ihre Türen für die Öffentlichkeit und für Fans. Die 3-stündige Tour, die eine Besichtigung der zwei Studios beinhaltet, kostet 99$, und zuerst war ich mit der ganzen Sache etwas verunsichert. Aber schließlich entschied ich, es sei den Preis wert. Ich war schon lange neugierig, einen Blick in dieses anscheinend unauffällige Gebäude zu werfen - denn es ist ein Ort, an dem Geschichte geschrieben wurde. In Westlake nahm Michael seine 3 ikonischsten Alben auf: Off The Wall, Thriller und BAD. Also, ich fand mich am 26 Juni, um 7.30 Uhr irgendwo zwischen einem Motel und dem Flughafen am Parkplatz des Westlake Studios B am St. Monica Blvd. wieder.
    Die Rückseite des Studios sieh ziemlich unauffällig aus, aber in dem Augenblick, wo ich sie sah konnte ich es regelrecht vor mir sehen, wie Michael ungeschickt sein Auto parkte.



    Zuerst dachte ich, dass ich wegen dem Preis von 99$ der einzige Teilnehmer sein würde. Aber es wartete schon ein Minivan auf dem Parkplatz, und es stellte sich heraus, es war ziemlich voll. Mit einer Gruppe von 13 oder 14 Leuten ging es zum ersten historischen Gebäude der Westlake Studios am Beverly Boulevard. Die Gruppe aus dem Van bestand zum größten Teil aus Fans mittleren Alters, von denen manche Jacksons Karriere schon seit den frühen Jahren der J5 verfolgten. Manche erinnerten sich, die Ed Sullivan Show im TV gesehen zuhaben, andere daran, zu Triumph oder Victory Shows gegangen zu sein. Eine Frau behauptete, sie habe Konzerte jeder MJ Tour in Nord Amerika besucht.


    Die Tour wurde von zwei Leuten geführt: Roy, einem Angestellten von Westlake Studios, und Cory, ebenfalls ein Fan. Cory war seit seiner Kindheit Fan von Michael, ein Sammler und Aktivist, er steuerte Beiträge zum Buch "For The Record" bei, von Halsted und Cadman, und war einer der Administratoren der The Michael Jackson Archives facebook Seite. Er schien ein sehr lebhafter und enthusiastischer Typ zu sein - fragte jeden von uns, wo wir Michael gesehen hätten, welches unsere Lieblingsaufnahmen seien, etc. Während der Tour sprachen wir über Bücher, YT-videos und andere MJ-Themen. Jeder sagte, wie beeindruckend Michael war und wie jeder seiner Songs und Performances zeitlos seien. Es war erstaunlich.


    Schließlich kamen wir bei den Westlake Studios A am Beverly Bvd. an, ein einfaches weiß-braunes einstöckiges Gebäude. Das ist das Studio, indem Michael die zwei Alben aufnahm, die die Musik in Amerika veränderten: Off The Wall und Thriller. Wenn du es siehst, würdest du das nie denken.



    Am Eingang begrüßen uns die Angestellten von Westlake herzlich und versprechen eine unvergessliche Erfahrung. Filmen ist innen nicht erlaubt, aber wir dürfen Fotos machen. Leider ist es ziemlich dunkel innen (Seine Seele in die Musik einfließen zu lassen, ist ein intimer Vorgang), so dass viele meiner Fotos verschwommen waren. Aber ich habe die wichtigsten Dinge festgehalten.


    Im Foyer, neben der Tür, ist eine große Ausstellung mit Platium Rekords, manche davon sind Michaels.





    Danach - von der Eingangstür und durch das gesamte Studio - sind die Wände mit Erinnerungen an ihn bedeckt. seine Fotos, seine Zeichnungen, seine handgeschriebenen Texte. Wo du hinsiehst, du siehst Michael, Michael, Michael... Ich habe vergessen, wo genau jedes dieser Bilder hingehört (die Gänge dort sind schmal, und es ist schwer einen Überblick festzuhalten) deshalb poste ich einfach alles von den Wänden, was in einigermaßen annehmbarer Qualität herauskam, um euch einen Eindruck zu vermitteln.


    3 Mal editiert, zuletzt von Blaue Blume () aus folgendem Grund: Tags eingetragen + 1. Bild gegen Thumbnail ausgetauscht ( verzehrt sonst das Portal)

  • "The Wall" eine Zusammenstellung als Geschenk von Quincy Jones







    Michaels Zeichnungen, die er im Studio gemacht hat, (Repliken):


  • In der Haupthalle wurde uns ein Video über Michaels Arbeit mit Quincy gezeigt. Im Großen und Ganzen gab es nichts Neues darin.
    Die Studio Einrichtung ist heimelig und styilsch.




    Der Eingang zum Kontrollraum. Das ist der Raum, wo der musikalische Leiter und die Techniker die Aufnahmen und Abmischungen der Aufnahmen machen.



    Hier begrüßte uns Ben, ein netter Techniker. Er zeigte uns die Arbeit am Mischpult.



    Der Kontrollraum ist klein, und wie man am Foto sehen kann, sind die Wände nicht rechtwinklig. Das alles ist für eine bessere Akustik. Die Lautsprecher sind an den Wänden überall im Raum montiert. Du kannst auch an der Decke Lautsprecher sehen - sie wurden dort extra für Quincy Jones befestigt, der es mochte im Stuhl zu sitzen, zurückgelehnt, und dem Mix zuzuhören, während er nach oben schaute.


    Gegenüber von dem Techniker, hinter dem Fenster befindet sich die Aufnahmekabine der Sänger.



    Die Akustik in dem Raum ist alles andere als unspektakulär! Das erste, was sie taten, als wir in den Raum kamen war, Thriller voll auf zudrehen. Weil der Raum so klein und schalldicht ist, kommt es dir vor, als würde die Musik in dir drin spielen. Genau dort, in dem Moment verstand ich, warum Michael seine Musik extrem laut mochte und wie ein guter Mix ihn im Studio zum Tanzen bringen konnte. Auch wenn ich kein sehr musikalischer Mensch bin, ich konnte dort nicht still stehen. Für Michael, der sogar zum Sound einer Waschmaschine tanzte, war es die einzig natürliche und ehrliche Art, auf Musik zu reagieren, die einfach gut war. Ich konnte fühlen, wie er seine eigene Musik hörte. Es hat nichts mit dem zu tun, was du mir Earphones vom Ipod hörst. Als Human Nature begann, fühlte es sich an, als würde ich in ein anderes Universum geschleudert. Und dann schaltete Ben um auf Black Or White acapella - und ich vergaß fast zu atmen.


    Es stellt sich heraus, dass sie einige Multitracks von Michaels Songs haben. Ein Multitrack ist ein Set von Gesang- und Instrumentalen Teilen, der auf dem Mischpult ausgelegt werden kann, um verschiedene Mixe zu produzieren. Also tat Ben das, und wollte uns damit zeigen, wie ein Song gemischt wurde, in dem man alle Teile, außer dem Vocal Teil weglässt, um dann die Instrumente, eines nach dem anderen, hinzu zufügen. Während er das tat, stand ich da und flüsterte: "Lass diese Vocals..Oh mein Gott..lass einfach dieses acapella laufen.." Aber es war ja nicht meine Entscheidung. Stattdessen lies uns Ben alle mit dem Mischpult spielen, wir durften an den Hebeln und Knöpfen drücken. Es sieht einschüchternd aus, aber man kann es leicht schaffen - alles was man tun muss, ist diese Hebel unten zu bewegen. Sie haben sogar Klebschildchen, auf denen steht, zu welchem Teil jeder Hebel gehört.


    Einmal editiert, zuletzt von maja5809faithkeeper ()

  • So sieht das Multitrack von Black Or White aus:



    Ich verlies diesen Raum voller Bewunderung für diese Leute, die so selbstverständlich Lachten, wo sie doch so undenkbar wertvolle Schätze dort besassen.



    Dann gingen wir in den Raum mit der Kabine für die Gesangsaufnahmen.
    Sie sagten, dass dieser Stuhl dort praktisch schon seit der Zeit von Michaels Aufnahmen stünde. Und sie erlaubten uns, dort zu sitzen und Fotos vor dem Mikrofon zu machen, und sogar mit echten Kopfhörern zu singen. Normalerweise mache ich keine Fotos von mir selbst, aber ich tat es jetzt..Möglicherweise sang er She's Out Of MyLife in diesem Stuhl!



    Das ist genau das Klavier, auf dem Paul Mc Cartney und MJ The Girl Is Mine spielten. An diesem Punkt war ich soweit, auf die Knie zu gehen um den Boden zu berühren, auf dem diese Leute einmal gegangen sind.



    Aber es kommt noch besser. Seht ihr das Stück Teppich, neben dem Sofa? Nein, das ist nicht die verrückte Design-Idee von irgendwem, das ist der echte Teppich, auf dem Michael und Quincy gingen, als sie an Thriller arbeiteten. Der Teppich war abgelaufen, und sie beschlossen, ihn wegzuwerfen. Aber kann man etwas so historisches wegwerfen? Deshalb schnitten sie vorsichtig ein Stück heraus und hoben es als Anschauungsobjekt auf.


  • Das war, als ich all meine Manieren in den Wind schrieb, und auf allen Vieren auf dem Boden kroch, um ihn mit meinen Händen zu fühlen.



    Bevor wir Studio A verließen, fragt Cory bei diesem Poster jeden der Gruppe, welches von Michaels Alben das jeweilige Lieblingsalbum sei, was wir mit auf eine einsame Insel nehmen würden. Er sagte, die häufigste Antwort sei Invincible. Perfekte Musik für eine Insel, oder?



    Auf der Fahrt zurück zum Studio D Wir kommen am CBS Gebäude vorbei, indem Michael Diane Sawyer ein Interview gab. Erinnert ihr euch daran, wie sie dort heraus liefen und er meinte, er sei so schüchtern? Genau hier passierte das.




    Wir warfen einen kurzen Blick in einen Hof in eine Seitenstrasse. Warum? Aber hier unter dem "Freihaus Lieferung" Banner befindet sich eine historische Attraktion, die mit MJ zu tun hat. Ratet, was es ist!



    Diese unscheinbare Wand ist die Wand vom Off The Wall Cover. Der Grundstücksbesitzer war jedoch nicht sehr sensibel gegenüber diesem kulturellen Wert, und strich die Wand mir dem historischen Erbe in hässlichem grau an.



    Vorbei am original Motown Gebäude in LA. Hier war es, wo die J5 ihre meisten ihrer Songs aufnahmen. Das Gebäude gehört immer noch zu Motown Records, aber es arbeiten dort keine Künstler mehr.


  • Gegenüber des Motown Gebäudes, auf der anderen Straßenseite, ist ein Park. Erinnert ihr euch, wie Michael sagte, dass er als Kind oft Kindern zusah, die in einem Park gegenüber des Studios spielten, und sich wünschte, dort zu sein, während er arbeiten musste? Das ist der Park, an den er dachte.



    Jetzt sind wir in Westlake Studio D. Das ist das Studio in dem MJ und Quincy hauptsächlich am BAD Album arbeiteten. Das Gebäude wurde etwa in dieser Zeit gebaut, und es wurde unter Berücksichtigung von Quincy und Michael konstruiert. Sie waren die Hauptmieter des Studios, deshalb wurden die Einrichtung und Ausstattung so ausgewählt, dass sie ihren Bedürfnissen entsprachen. Und dadurch wurde Westlake D zu einem Standart in diesem Bereich. Als es fertig war, wurden andere Studios nach diesem Modell gebaut.



    Michaels Platten, mit dem Autogramm von Quincy hängen direkt am Eingang.




    Einmal editiert, zuletzt von maja5809faithkeeper ()

  • Die Wände hier sind wieder mit Bilden von Michael bedeckt... Manche fragten, seit wann diese Bilder dort hängen, weil sie dachten, dass sie nur dort hingen, um den Fans einen Gefallen zu tun, und dem Trend der posthumen Michael Liebe zu folgen. "Oh, die meisten der Bilder sind schon seit Jahren hier.." sagt Roy, und erinnert sich, welches davon wohl das erste war.. "Selbstverständlich sind sie das. All diese Räume existieren doch nur wegen Michael." Michael ist der "Gott" von diesem Ort. Man kann kaum beschreiben, wie die Leute dort die Erinnerung an ihn in Ehren halten..



    Westlake D ist ein zwei-Stöckiges Gebäude. Im zweiten Stock ist eine Lounge, die meist von Michael besetzt war. Ich erinnere mich an eine Geschichte von Russ Ragsdale, einem Toningenieur, der mit Michael während der BAD Sessions arbeitete: "In Westlake hatte Michael oben seinen eigenen kleinen Privatraum, mit einem Fenster, mit Blick in den Aufnahmeraum. Wenn er sich zurückziehen wollte, weil er wirklich gerade nicht gebraucht wurde, ging er oft in diesen Raum, und er verteilte dort überall Popcorn am Boden, es war wirklich unordentlich, weil er sicher gewohnt war, dass jemand hinter ihm aufräumte - hier war das für Gewöhnlich ich."


    Also, wir sahen auch diesen Raum an.


    Ganz moderat gehalten, kein Luxus, kein Glanz.




    Die Angestellten nennen diesen Raum "Bubbles Raum", weil sie dort Bubbles einsperrten, wenn Michael seine Vocals aufnahm, und er tobte dann dort herum. Vielleicht war das Popcorn auch sein Werk.



    Das Fenster blickt wirklich über den Aufnahmeraum im unteren Stock. Die Bühne darin wurde extra für Michael gebaut, damit er während den Sessions tanzen konnte.


  • Unten kann man Quincys Lounge und ein Bad mit Duschkabine sehen. Ein wichtiger Bestandteil in dem Studio, weil die Künstler und Produzenten dafür bekannt sind, oft die Nacht durch zu arbeiten. Außerdem ist die Duschkabine nützlich, wegen ihrer guten Akustik. Michael benutzte den halligen Sound dort, um sein Percussion-Klatschen für Man in the mirror und andere Songs von BAD darin aufzunehmen. Es ist beeindruckend, das zu sehen und zu berühren, man darf hinein gehen und Fotos machen.



    Der Kontrollraum von Westlake D ist ziemlich gleich, nur etwas größer.




    Dieses Mal entschied Ben, der mit uns hergekommen war, mit dem Multitrack wieder das gleiche zu machen, nur jetzt mit dem Song BAD. Als er das Playback eines Acapellas mit voller Kraft startete, hatte ich Tränen in den Augen. Es ist einfach fantastisch - du kannst ALLES hören: Michaels Fingerschnippen, sein Stampfen, und sogar das pfeifende Geräusch was das Mikrofon von seinen Kopfhörern aufnimmt. Und dann kommen die Instrumente dazu, eines nach dem anderen, die Gitarren, die Hörner und das Klatschen au dem Badezimmer. Es gibt so viele kleine Dinge in diesem Song, die du plötzlich hören kannst!"



    Die Tour endete in einem großen Raum mit Bühne und Leinwand, wo wir eingeladen waren ein Arrangement von Michaels Shortfilms anzusehen. Zu dem Zeitpunkt konnten wir unsere Emotionen nur noch schwer zurückhalten.


  • Das Video endete natürlich mit You are not alone, Die Leinwand wurde hochgedreht...und wir alle waren in Tränen aufgelöst..



    Sie hatten sogar Kleenex zur Hand - dieser emotionale Moment war gut geplant!


    Im hinteren Teil der Bühne, hinter dem Vorhang ist ein Spiegel, und natürlich..



    Ich fragte Roy, was heute in dem Studio geschehe und wie die Pläne für die Zukunft aussähen. Er sagte, dass beide Gebäude in Betrieb seien. Die Gebäude haben eine state-of-the-art Ausstattung, und die Studiozeit sei sehr teuer. Das sei einer der Gründe, weshalb die Tour soviel koste - sie können in der Zeit der Führung das studio nicht vermieten. Die Westlake Studios haben viele populäre Künstler gesehen, wie Rihanna, Ne-Yo und Justin Bieber. Roy sagt, dass die Künstler, wenn sie zum arbeiten kommen, alle zuerst danach fragen, Michaels Raum zu sehen. Der Gedanke, das er dort an einigen der großartigsten Aufnahmen aller Zeiten gearbeitet hat, inspiriere sie alle sehr.


    Das ist das erste Jahr, in dem das Studio der Öffentlichkeit die Türen öffnet. Zuvor haben sie nur ein paar private Führungen durchgeführt, für Fan Clubs. Ich kann ehrlich sagen, dass die Tour den Versprechungen und Erwartungen nachkam. Für mich war es eine der Top-Erfahrungen mit Michael - als Künstler. Ich weiß nicht, ob sie das in Zukunft so weiter führen werden (ich hoffe es sehr) aber ich kam dort mit einem Gefühl heraus, dass dieser Ort - ob öffentlich oder nicht - immer ein Ort der Erinnerung an ihn sein wird.



    Ich weiß, dass viele Leute das nicht selbst erfahren können, deshalb schrieb ich es auf um einen Teil von dem, was ich dort fühlte mit euch zu teilen. Aber wenn ihr die Gelegenheit haben solltet, es selbst zu tun, tut es. Ihr werdet es nicht bereuen!

  • , und nochmals , liebe Maja - das ist ein superschöner Bericht (und eine tolle Ergänzung zu "In the Studio ..."). So wie es sich anhört bzw. liest, ist es die 99 $ absolut wert.


    Ich konnte fühlen, wie er seine eigene Musik hörte. Es hat nichts mit dem zu tun, was du mir Earphones vom Ipod hörst. Als Human nature begann, fühlte es sich an, als würde ich in ein anderes Universum geschleudert. Und dann schaltete Ben um auf Black Or White acapella - und ich vergaß fast zu atmen.

    Mein Gott, das muss ein Erlebnis sein ...


    All diese Räume existieren doch nur wegen Michael." Michael ist der "Gott" von diesem Ort. Man kann kaum beschreiben, wie die Leute dort die Erinnerung an ihn in Ehren halten..

    Das zu lesen, geht runter wie Öl - einfach nur schön!!!

    The truth must dazzle gradually
    Or every man be blind
    Emily Dickinson

  • Einen ganz lieben Dank :flowers: an dich @ maja fürs übersetzten, denn in Englisch hätte ich Stunden gebraucht :kicher: ...........
    Schade, das die Studios nur um den 25.6. offen sind - das wäre was gewesen was mich total interssiert hätte - :schulter: aber ok ich kanns verstehnen , wenn es komplett für Besucher geöffnet würde und dadurch keine Aufnahmen mehr gemacht werden könnten,kämen die Unkosten wahrscheinlich nie und nimmer rein...........

  • Maja, Vielen, lieben Dank für die Übersetzung des wundervollen Berichts :drück:...Einfach der Hammer, die Fotos zu sehen und dann auch noch das Studio wo Michael selber gestanden hat...Echt der Wahnsinn :wolke1:...Ich hatte beim Lesen, machmal schon richtig kräfitg schlucken müssen und hatte auch Tränen in den Augen :kerze:. Ich denke auch, dass die 99 Dollar diese Tour absolut wert waren, bei dem was man alles für Schätze sehen durfte, einfach nur genial!


    Also nochmal :danke: liebe Maja, fürs Reinstellen und übersetzen :kiss:


    Liebe Grüße
    Eure Claudia

    2047810468277969okwvbd1s.jpg


    My idea of magic doesn´t have much to do with stage tricks and illusions. The whole world abounds in magic.

    - Michael Jackson, Dancing the Dream 1992 -

  • ..schön, dass es euch auch gefällt :Tova: ..ich glaube, so etwas, also dass es so schön sein kann so einen Bericht zulesen, über einen Rundgang durch ein Aufnahmestudio - kann sicher nicht jeder nachvollziehen...aber ich kann mir so gut vorstellen, wie dort in diesen Räumen überall Michael zu spüren ist...als ob alles, was er dort tat von den Wänden und in den Räumen "aufgesaugt" wäre, immerhin war er wirklich sehr oft dort...und einmal in so einem Studio SEINE Musik, die dort entsatanden ist zu hören...am besten acapella.. :wolke1: :umfall:..daswäre einfach nur wunderschön.. :iwds:


    Zitat

    ch hatte beim Lesen, machmal schon richtig kräfitg schlucken müssen und hatte auch Tränen in den Augen

    ..ging mir auch so... :Tova:

  • :danke: Maja :kiss:
    ich kann mich allen anderen nur anschließen. Der Bericht ist wunderbar anschaulich geschrieben und man kann sich sehr gut vorstellen wie es sein könnte selbst in diesen heiligen Hallen zu stehen. Dazu noch die tollen Fotos. Es muß eine wahnsinnig tolle Erfahrung sein dort zu stehen wo Michael so viel Zeit verbracht und gearbeitet hat.
    Oh Mann, das muss sehr emotional sein, so kam es auch rüber. Ich musste schon beim Lesen Tränchen vergießen :rotz:

  • ich kann auch nur :danke::danke::danke: liebe maja :cuddle: sagen!
    Bin ganz aufgewühlt ..... und schon wieder am :flenn: ........

    ____________
    z.cdbutn6w8aa469pibul9.jpg


    "When people's minds are clouded by anger or hatred, no angel can reach them". ~Michael Jackson~

  • Wow dankeschön maja,und Danke das Du gleich wieder übersetzt hast. :herz: Sehr aufwühlend zu lesen. :kerze: Wunderschön muss das sein dort selbst durchgehen zu können,ihn zu "spüren".Und genau wie alle anderen hier schon schrieben dann a capalla etwas von ihm hören zu dürfen. :iwds: :herz: :herz:

  • Vielen lieben Dank maja :flowers::blume::hkuss: fürs übersetzten, ich bin jetzt total geflasht und aufgelöst. Alleine die Musik so zu hören und zu fühlen man was wäre das Wahnsinn. :wolke1: Michael Pur in all seinem Kreativen Schaffen. :wolke1:

    “In a world filled with hate, we must still dare to hope. In a world filled with anger, we must still dare to comfort. In a world filled with despair, we must still dare to dream. And in a world filled with distrust, we must still dare to believe.”
    Michael Jackson
    Rassismus führt zum Verlust deines Mitgefühls.
    fs_anon_999471_1463138222.jpg