Sneddon geht's an den Kragen - Nov. 2014 verstorben.

  • Der erste Teil der Videoübersetzung ist fertig. Ich habe es ziemlich ausführlich übersetzt, damit die Texte möglichst wenig verfälscht sind.


    Die erste Sprecherin verlangt eine/n Sonderstaatsanwalt/in, damit die Verbrechen im Prozess 2005, begangen durch die Bezirksstaatsanwälte des Bezirks Santa Barbara, aufgedeckt werden. Sie selber würden sich nie selber eines Verbrechens anklagen.

    Taaj fragt nach der Erlaubnis, den Brief von Larry Nimmer vorlesen zu dürfen. Übesetzung dazu in Post Nr # 65 auf der Seite 4

    Mary liest einen Brief von Jemanden (kann ich nicht verstehen) vor, der nicht für sich selber sprechen kann: „Tom Sneddon hat nicht nur ein Mal, sondern zwei Mal verbrecherisch gelogen, um seinen Namen hervorzuheben. Das ist eine Tatsache. Nicht ein Mal, sondern zwei Mal ist Michael Jackson als unschuldig der Verbrechen, derer er angeklagt wurde, befunden worden. Nicht ein Mal, sondern zwei Mal ist Michael Jackson das Leben ausgesaugt worden durch die falschen Anschuldigungen von Kriminellen und falsche Vorgaben, unter denen er zu leiden hatte. Michael ist jetzt nicht mehr da. Wir wissen – ich weiß – dass er keine Ruhe findet unter dem blutigen Tanzboden, der aufgebaut wurde. Die falschen Anschuldigungen, die einen Blutfleck auf seinem Ruf hinterlassen haben; die falsche Haft, unter der er litt, als ein Resultat der Verbrechen, die Tom Sneddon beging. Das müssen wir zum Leben erwecken, damit wir ihn (Michael; Anm. helen mj) vielleicht reinigen können (seinen Ruf wieder herstellen können; Anm. helen mj). Viele Menschen haben Michael kennen gelernt –jetzt – und glauben, dass er unschuldig ist. … es ist Zeit, es zu wissen und nicht nur zu glauben. Helfen Sie uns, das Blut beiseite zu räumen. Es ist nicht zu spät. (Tun Sie es; Anm. helen mj) für Menschen, die wissen, wer Michael war und wer er nicht war. Sein Leben sollte einen Sinn gehabt haben und nicht umsonst gewesen sein. Bitte beachten Sie das Dokument von W. Wagener, um Tom Sneddon zu verurteilen. Die Tatsachen sind da."

    Der nächste Sprecher (Opfer von polizeilichem Amtsvergehen) (wieder einer, der so schnell spricht, Manno) meint, wenn er ehrlich sei, müsse er sagen, dass er beobachtet habe, dass in Santa Barbara, wo er seit 1966 lebe, Opfer zu Verbrechern gemacht würden von Anklägern oder Poizisten. Michael Jackson sei eines dieser Opfer gewesen. Die eidesstattliche Erklärung von Mr. Wagener sei ein völlig ausreichender Punkt, einen Sonderstaatsanwalt zu bestimmen, um gegen Tom Sneddon Untersuchungen anzustellen im Bezug auf die gefälschten Fingerabdrücke. Diese seien auf das Magazin aufgebracht worden vor der Grand Jury. Das Anklägerteam habe dem Jungen das Magazin hinüber gereicht. Die Jury hätte gemeint: „Sollte dieser Junge nicht Handschuhe tragen?“ Sollte dieser Junge nicht Handschuhe tragen? Das sei der Weg gewesen, wie die Fingerabdruckbeweise präsentiert worden seien. Dies wissend, habe Tom Sneddon diesen Beweis der Jury präsentiert, um zu versuchen, die berühmteste Person der Welt anzuklagen. Das sei das wissentliche Begehen eines Verbrechens. Er zählt nun auf, was Michael alles Gutes für die Gemeinde Santa Barbara hätte tun können: Er hätte Geld sammeln für jede Schulen, jede Schulen besuchen, mit jedem Kind dort reden können. Sneddon hätte ca. über 20 Millionen $ verschwendet, um einen unschuldigen Mann anzuklagen. Dieses Geld hätte man für Obdachlose nutzen können – Obdachlosenheime seien stattdessen geschlossen worden. Es hätte zu den Schulen, die leiden, gehen können, denen stattdessen die Mittel gekürzt und gekürzt und gekürzt worden. Er bedankt sich fürs zuhören und sagt zum Abschluss: „Tun Sie die richtige Sache!“

    In_Michaels_Words.jpg


    Together, let us create a symphony of hearts, marvelling at the miracle of our children and basking in the beauty of love.

    Einmal editiert, zuletzt von helen mj ()

  • @Tita:ich meinte, dass Walgren aufrund seines Sexappeals bauchgefühlsmäßig bei den Frauen besser ankommt als William und deshalb vllt Viele was dagegen haben, wenn WW Walgren als Verschwörer miteinbezieht.


    Übrigens: William wirkt in echt ganz anders als auf den Videos, er ist wirklich authentisch, kein Showmann, er kann sich im Video nicht so gut darstellen vielleicht.
    Unorganisiert ist er vielleicht schon, ja.
    Aber er kommt ja bald nach Deutschland, schon im September und will zu den MJ Honors kommen und auf jeden Fall zum MJ Revival am 29.9. nach Berlin.
    Da könnt ihr euch ein eigenes Bild von ihm machen.


    Er ist übrigens auch ein attraktiver Mann, wenn auch schon etwas älter. :sonne::hkuss:

    You were the rhythm,
    You were the sound of a crescendo,
    You showed us Heaven and Light,
    you faced the fear.


  • Zitat

    Ich habe ein paar Mal bei Herrn Wagner`s Events gesprochen weil ich Bemühungen unterstüzte um Michaek Jackson`s Name und Reputation zu klären. Wie auch immer, ich bin nicht involviert in irgendeines seiner Geld machenden Bemühungen. Noch habe ich gefragt oder irgendeinen geldlichen Lohn erhalten.


    Ich finde, dieses Statement von Mesereau sehr aussagekräftig.


    Zitat

    Von Daniela Jackson
    @Tita:ich meinte, dass Walgren aufrund seines Sexappeals bauchgefühlsmäßig bei den Frauen besser ankommt als William und deshalb vllt Viele was dagegen haben, wenn WW Walgren als Verschwörer miteinbezieht.


    Walgren und Mesereau haben Charisma. Sie strahlen Ruhe, Güte und Klugheit aus und sie vermitteln das Gefühl, dass man bei ihnen gut aufgehoben ist. Sie finden auch immer die richtigen Worte und sie haben Erfolge zu verzeichnen. Solche Menschen brauchen weder hübsch zu sein, noch brauchen sie Sexappeal.
    Im Gegensatz dazu hat Wagener eine negative Ausstrahlung. Er wirkt grummelig, unorganisiert und man hat das Gefühl, dass bei ihm nichts richtig klappt. (So wirkt er auf mich.)

  • Zweiter Teil der Videoübersetzung:


    W. Wageners Sohn meint, er hätte durch seinen Vater die Möglichkeit gehabt, viele Informationen zu beobachten und zu verstehen, die W. Wagener während des Prozesses gegen Michael Jackson im Jahre 2005 gemacht habe. Also unterstütze er die eidesstattliche Erklärung sowohl gegen Tom Sneddon als auch sein Team. Er möchte ein wenig über die Glaubwürdigkeit seines Vaters erzählen. Er lebe mit ihm (lächelt) und es gebe eine Menge verschiedener Meinungen über ihn; machen sähen ich als radikal an. Doch wenn die Versammlung auf die gesammelten Entdeckungen schaue, würde sie bemerken, dass sein Vater glaubwürdige Informationen gesammelt habe. Sie täten das für die Gerechtigkeit für (Jemand räuspert sich und ich kann es nicht verstehen) … und das System im Allgemeinen, indem wir diesen Ratschlag in der eidesstattlichen Erklärung unterbreiten.

    Dr. Johns erzählt, er wäre in den späten 1955ern diskriminiert worden von diesen rassistischen Vorgesetzten. Was er jetzt höre, wäre so wunderbar. Er habe seit 1955 gegen diese Rassisten gekämpft und er werde weiter machen. Aber er möchte der Gruppe beitreten, weil Sneddon ein Rassist ist; er sei ein Rassist. Er habe Michael Jackson in diesen Prozess verwickelt. Er sei ein Rassist ersten Grades. Und landesweit hätte Sneddon Brief bekommen von Anlägern mit der Frage: „Was denken Sie eigentlich?“ Das sei es, wie rassistisch sie seien, in diesem Land. Er möchte dieser Gruppe beistehen, er lebe dort, er kämpfe mit ihnen. Aber diese Direktoren des Landesvorstandes würden niemals einen Sonderstaatsanwalt bestimmen wegen schmutziger Rassisten, Rassisten. Im Jahre 2008 habe sie (er nennt vorher, glaube ich, einen Namen, den ich nicht verstehen; Anm. helen mj) die 1965er Rechte verletzt und sei davon gekommen mit den Richtern dort. Es sei alles eingefädelt gewesen, es sei verbrecherisch. Also werde er der Gruppe beitreten um gegen diese Rassisten, wie Cargohol (?) anzukämpfen.

    Die Leute im Kreis loben sich gegenseitig, wer das Beste gesagt hätte und meinen dann nur, dass sie das zu Ende gebracht haben, was ihr Vorgänger gesagt habe. Taaj dankt Wagener für diese Möglichkeit und sie rufen ein „Hipp Hipp Hurra“ auf ihn aus.


    Das Gebet verstehe ich sehr schlecht, weil das Video so stockt. Es geht darum, dass Michael lebendig in uns sei, dass er keine Schmerzen mehr hätte, dass er in Frieden ruhe. Michael sei nun in den Armen Jesu. Der Redner dankt Gott, dass er Michael den Frieden gegeben habe. Sie seien heute da, um den Teufel zu bekämpfen, der sich in die Gehirne der Menschen setze. Sie beteten und beteten zu Gott für Michael und sie sähen diese illegale Ungerechtigkeit. Sie sähen Gott, der Michael freisprach. Michaels Name sei befreit (von all den Anschuldigungen) weil Menschen Michael als gutes Beispiel ansähen, für so viele Menschen in den USA sei er so ein gutes Beispiel, für so viele Menschen weltweit sei er ein so gutes Beispiel; für Menschen aller Rassen; Jemand der so mitfühlend sei, der unschuldig sei, der sich um die Kinder kümmere, der sich um die Kranken kümmere. Er hätte all diese Kraft und all das Geld. Er zeige uns, nicht nach dem Geld um des Geldes willen zu gieren, sondern es für das Gute und die Gerechtigkeit zu benutzen. Er dankt Gott, dass Michael versuchte, den Menschen zu helfen. Er hätte nur versucht, den Traurigen zu helfen, die sich nicht alleine hätten helfen können. Er hätte sein Geld für eine Menge Dinge nutzen können, er hätte es für alles Mögliche nutzen können Er hätte seine eigene Armee unterhalten können. Aber er zeigte uns, wie man den Menschen helfen könne, wie man mitfühlend sei. Und das sei so wichtig für Gott. Michael sei so ein zutiefst unschuldiger Mensch. So danken sie Jesus, dass er das und dass er all die Leistungen und Wunder Michaels sähe. Gott zeige sich in der Gerechtigkeit. Gott solle sie weiterhin nutzen und habe heute all diejenigen genutzt, die heute gesprochen hätten. Jesus wird gebeten, diese Worte in die Herzen der verschiedenen Rechtsanwälte einziehen zu lassen und diese Worte sollen in den Herzen und im Gedächtnis dieser Menschen bleiben.




    Wow, der Beitrag von Dr. Johns hat aber gesessen. Ich hoffe, dass sich die Regieungsmitglieder des Santa Barbara County den Vorwurf des Rassismus nicht gefallen lassen und als Antwort darauf wirklich einen Sonderstaatsanwalt bestimmen, der Untersuchungen gegen Tom Sneddon und seine Verbündeten aufnimmt.

    In_Michaels_Words.jpg


    Together, let us create a symphony of hearts, marvelling at the miracle of our children and basking in the beauty of love.

  • Der erste Teil der Videoübersetzung ist fertig. Ich habe es ziemlich ausführlich übersetzt, damit die Texte möglichst wenig verfälscht sind.


    mal so von der "offiziellen seite" :kicher:: liebe helen, vielen dank für deine übersetzungen. du unterstützt unsere übersetzerinnen wirklich super :dht: und tust denen unter uns, die kein englisch können, einen riesigern gefallen :ja1:! damit bist du - unter anderem - wirklich eine echte bereicherung für dieses forum :herzi:!


    Aber er kommt ja bald nach Deutschland, schon im September und will zu den MJ Honors kommen


    @daniela: danke, dass du nochmal erklärt hast, wie deine walgren-äußerung zu verstehen war. ich kann dir jetzt folgen :ja1:.


    wenn wagener tatsächlich bei den honors ist, dann finde ich das top! :dht: ich drücke die daumen, dass das klappt :daumen1:, denn dann kann sich wirklich jeder mal sein bild machen und mit ein bisschen glück vielleicht sogar ein paar takte mit ihm sprechen. wenn er da überzeugt, hat er sicher mulitiplikatoren gewonnen, die ihn unterstützen. ich hoffe, dass er diese chance nicht durch einen dummen spruch über "richtige" fans vermasselt :nixgibts:.

  • mal so von der "offiziellen seite" :kicher:: liebe helen, vielen dank für deine übersetzungen. du unterstützt unsere übersetzerinnen wirklich super :dht: und tust denen unter uns, die kein englisch können, einen riesigern gefallen :ja1:! damit bist du - unter anderem - wirklich eine echte bereicherung für dieses forum :herzi:!


    Genauso seh ich das auch,wollte mich auch mal bedanken liebe helen mj : :blume: .Ganz toll das Du Dir diese Mühe für uns alle machst. :hkuss: Gerade ich würde ja gar nichts von alldem verstehen was hier so eingestellt wird. :tüte: Du bist echt ein Schatz und entlastest damit alle anderen die hier auch immer so fleissig übersetzen.Vor allem,kaum ist das eingestellt bist Du schon fertig mit der Übersetzung. :wäh: Wie machst Du das so schnell?Selten das mal eine Nacht dazwischen liegt... :cuddle:


    Und zum Thema zurück,ich weiss immer noch nicht so ganz was ich davon halten soll,aber für mich ist im Moment der springende Punkt das es überhaupt jemand versucht.Und der Weg den er da vor sich hat ist alles andere als leicht und deswegen sollte man so gut wie möglich unterstützen,selbst wenn er mal einen dummen Spruch reisst.

  • Ich möchte nicht, dass mich jemand falsch versteht. Um es noch einmal zu untermauern: Ich finde Wageners Bemühungen großartig und weiß es wirklich zu schätzen, was er auf die Beine stellt. Er kommt nur in seinem Auftreten so merkwürdig rüber.

  • Er kommt nur in seinem Auftreten so merkwürdig rüber.


    Ich kann Euch gut verstehen. Mir würde es nicht anders gehen wenn ich ihn nicht in LA letztes Jahr erlebt hätte. Habe nur kurz mit ihm gesprochen, aber das hat gereicht um einen anderen, besseren Einduck von ihm zu bekommen, als der, der in seinen Videos rüberkommt. Kurz und gut , ich vertraue ihm :victory:
    Daniela hat ihn ja besser kennengelernt und ihr Eindruck von ihm entspricht vollkommen dem Bild, was ich von Wagener habe.
    Die Sache mit der Tüte z.B. :kicher: das paßt zu ihm, das ist William. Sowas wirk unseriös und planlos, kommt nicht gut an, das ist klar. Ich glaube solche Dinge sind für ihn Äußerlichkeiten, für ihn zählt nur der Inhalt. Er ist nicht der Typ der geschniegelt mit nem Aktenkoffer rumläuft und er ist in seiner Wortwahl oft sehr direkt und stößt damit vielen vor den Kopf. Auch nicht gut... ich weiß und ich will ihn dafür auch gar nicht in Schutz nehmen.
    Trotzdem, ich glaube wirklich er ist jemand dem man vertrauen kann. Vielleicht gerade weil er so ist wie er ist und nicht versucht sich zu verstellen.

  • Ich finde, dieses Statement von Mesereau sehr aussagekräftig.


    Kommt immer drauf an, wie man das versteht. Meserau wurde von Robyn angeschrieben( und Robyn ist WW Gegnerin) wegen Wageners Doku und er hat geantwortet, dass er darin nicht involviert ist und deshalb dazu nichts sagen kann. Aber er ist auf einigen von WWs Veranstaltungen aufgetreten, um sich daran zu beteiligen, Michaels Ehre und Ansehen zu unterstützen.
    Sonst macht er keine Aussage zu der Doku, warum weiß man nicht. Er ist ja Jurist und kein Filmemacher.
    Man könnte die Teilnahme an den Veranstaltungen auch höher bewerten als diese Stellungnahme. :hucki:



    Vany : William ärgert sich, dass von den zig Millionen MJ Fans, die alle viel Geld ausgeben für Fanartikel, Reisen nach LA etc. so wenig für seine Doku gespendet wird.
    Er meint, wenn 3 Mio Fans nur einen Dollar spenden würden, hätte er das Geld längst zusammen. Auf der offiziellen FB Seite sind aktuell 51 Millionen Fans.
    Ganz Viele spenden für Rosen am Grab, aber für seine Aktion nichts.

    You were the rhythm,
    You were the sound of a crescendo,
    You showed us Heaven and Light,
    you faced the fear.


    2 Mal editiert, zuletzt von Daniela Jackson ()

  • Er meint, wenn 3 Mio Fans nur einen Dollar spenden würden, hätte er das Geld längst zusammen. Auf der offiziellen FB Seite sind aktuell 51 Millionen Fans.
    Ganz Viele spenden für Rosen am Grab, aber für seine Aktion nichts.


    Und da kann ich seinen Ärger voll verstehen auch wenn ich hinter all den anderen Aktionen stehe und sie gut finde :victory:

  • Mir fällt gerade dieses Video wieder ein, es bringt William Wagener vielleicht menschlich näher. Er hat uebrigens auch deutsche Vorfahren. In einem Kommentar von ihm auf youtube habe ich gelesen, dass seine Großeltern aus Deutschland kommen. :herzi:


  • Hier ein Aritkel von 2002 über Wagner. Gibt auch etwas über die Person Wagner wieder.

    http://santamariatimes.com/news/loca...9457b41e4.html


    Wagener arrested for seeking office



    March 01, 2002 12:00 am • Karen White / Senior Times Writer

    SANTA MARIA 77 Fifth district supervisorial candidate William J. "B.J.// Wagener has been taken out of the running for violating his probation in connection with an arrest warrant in Wisconsin.

    The arrest warrant charges Wagener with violating the terms of his probation in connection with felony bail jumping. As a convicted felon on probation, the California Constitution prohibits him from running for office or even voting. Running for office violates his probation status.

    Wagener, 57, was arrested Thursday afternoon at the Santa Barbara County Probation Department in Santa Maria, where he was called by a local probation officer. He is on probation from Wisconsin through Feb. 11, 2004. Supervision of his probation was moved to the local area from Wisconsin in 1998.

    If returned to Wisconsin for violation of probation, Wagener could be required to serve 30 months in state prison there. An extradition hearing must first be held.

    Wagener was booked about 4:30 p.m. into the Santa Barbara County Sheriff/s Jail on the no-bail warrant and later was transported to Santa Barbara.

    He also is facing charges of failure to pay child support in connection with children he fathered outside of wedlock who live in Wisconsin.

    The candidate, a libertarian, is an outspoken advocate of personal freedoms and less government and is producer and host of the ComCast cable Channel 22 TV political show, "On Second Thought." He is a former property manager and real estate salesman.

    Wagener was convicted, after a jury trial, in January 1998 in the Kewaunee County Wisconsin Circuit Court. Although the reason for the conviction was not detailed in Wisconsin court records, Wagener was convicted and sentenced to six years probation on Feb. 11 of that year on two counts of felony bail jumping, after serving 27 days in jail.

    The issue involved Theresa S. Choe, the mother of two of his children, and according to his own written words "my non-legal plural wife." They came together, court records show, when she was 18, and were united by a marriage contract he wrote himself, records show.

    Wagener also has a legal wife and five children in Santa Maria.

    Originally from Wisconsin, Choe returned with the children to her home area. Court records show Wagener owes nearly ,14,000 in child support to Choe.

    He failed to appear for a Feb. 19, 2002, hearing in the Wisconsin court dealing with child support. His excuse to the court was that he had a serious illness. But the next day he played host to the state Libertarian convention in Santa Maria.

    The Wisconsin court has been advised of these facts by Choe, according to Pam Brown, a local woman who is the adoptive mother of one of the sons of Carole and William Wagener.

    Court records show that Wagener/s past has involved several of what he calls "non-legal" wives. For many years, Carole and William Wagener lived in a polygamous relationship that involved at least four other "wives" and seven children, according to evidence presented in a 1993 child support and custody case in a local court.

    Wagener became embroiled in the battle when Choe sued for child support and custody. He filed for bankruptcy shortly after the case went to court.

    In a written statement filed with the court, Wagener said he didn/t believe he should have to pay child support to Choe because she was using their children "as a meal ticket as she used me and Carole for eight years for fun and games and a free meal ticket."

    Wagener ran in November 2000 for a seat on the Santa Maria City Council and then for the Santa Maria Public Airport Board.

    Carole Wagener was a candidate for trustee of the Santa Maria-Bonita School District in November 2000.

    They lost the elections.

    In his campaign statement for supervisor Tuesday, Wagener said "Over 30 years of making my living outside the government payroll is what sets me apart from my opponents."

    He added, "we need a citizen-worker, not bureaucrats in this elected position."

    * Senior Staff Writer Karen White can be reached at (805) 739-2217 or by e-mail at kwhite@pulitzer.net.

    March 1, 2002

  • Ja, er hat Unterhaltsklagen laufen und ist ein Womanizer.



    Immer noch? Ich meine die Unterhaltsklagen? Er könnte sich ja auch geändert haben?
    Der Artikel ist ja von 2002 und wie ich es verstanden habe wurde er damals zu 6 Jahren auf Bewährung verurteilt wegen Kautionsvergehen.. Seine Argumentation, dass die Frau das Kind als Meal-Ticket nutzte ist schon seltsam und dazu passend seine Bankrott-Meldung. Das seine Ehevereinbarung noch 4 weitere Frauen und 7 kinder zulässt ist mir ja egal, wenn die Ehefrau damit konform geht.

  • Wie sieht es denn mit dem dritten Video aus? :gruß:


    Ich hätte da jetzt schon mal einen Entwurf für ein "Dankeschön"...schaut mal, ob es Euch so gefällt und sagt mir ruhig, wenn da Fehler drin sind... :zwinker:


    Dear Mr. Wagener,
    thank you and ALL the other persons who spoke out in favor of Michael so truthfully and courageously! You expressed exactly our feelings. These videos really touched our hearts – it’s about time to distinctly declare what a wonderful human being Michael Jackson was and what he had to endure because of the false charges against him. Thank you so much from the bottom of our hearts for your efforts!
    …,
    danke an Sie und an ALLE anderen, die sich so wahrheitsgemäß und mutig für Michael ausgesprochen haben! Sie haben uns aus dem Herzen gesprochen. Diese Videos haben uns wirklich berührt – es ist höchste Zeit, dass deutlich ausgesprochen wird, was für ein wundervoller Mensch MJ war und was er erleiden musste aufgrund der falschen Beschuldigungen gegen ihn. Danke von ganzem Herzen für Ihre Bemühungen!

  • mir eigentlich wurscht ob der ein womanizer ist oder 20 Kinder hat =) was ich zudem nicht glaube..man findet über jeden was, wenn man nur genau genug sucht =) das wissen wir doch...;) ich halte den für nen Menschen, der sein Herz am richtigen Fleck hat und für Gerechtigkeit einsteht...was er für Michaels Ansehen und Ehre tut, finde ich schon wirklich richtig Hammer...das müsste er nicht tun...aber es ist ihm wichtig...es hat ihn bewegt. ich hab mir die Sendung die er über den Trial gemacht hatte immer angesehen,und fand den Typen einfach klasse...
    Ich hoffe, das ganze bewirkt etwas. Wenn nicht, so war wenigstens der Wille da, Michaels Ehre wieder herzustellen und ihn von den negativen Behaftungen zu befreien...denn sind wir mal ehrlich, selbst durch den Freispruch hat es in manchen ignoranten Köpfen nicht dazu geführt, umzudenken und zu erkennen, das dieser Mann mit dem ganzen Dilemma nichts am Hut hatte...noch nie!
    Jetzt müsste man endlich nochmal alles aufrollen und deutlich machen, dass das ne Verschwörung Sneddons und Co. war...und genau das hat unser lieber Mr. Wagener ja vor =) und dabei hat er meine ganze Unterstützung...
    ( ja, sein Großvater kommt aus Deutschland, das hat er mir mal gesagt, als ich mit ihm geschrieben habe...er spricht ein bisschen Deutsch, aber wirklich nur ein bisschen ;)


    wie siehts denn aus mit Spenden für die Produktion? Wenn wir von unserem Forum was zusammentragen und dann dorthin kommen lassen?

    “A star can never die. It just turns into a smile and melts back into the cosmic music, the dance of life.”

    2 Mal editiert, zuletzt von Kat-81 ()