Mutter Jackson verschwunden???? Kids in Sorge....

  • Die zwei Absätze habe ich mal rausgepickt. Warum sollten sie der Familie immer wieder dieselben Fragen beantworten müssen? Das Testament ist von 3 unabhängigen Gerichten für gültig erklärt worden, davon erhält die Familie Jackson Abschriften der Gerichte, die sie sich nur durchlesen müssten. Es ist von allen, bei der Testamentsunterzeichnung anwesenden Zeugen eidesstattlich versichert worden, dass Michael dieses Testament unterschrieben hat. Joe und Katherine haben versucht gegen das Testament und auch gegen die Nachlassverwalter vorzugehen und scheiterten. WARUM sollten die Nachlassverwalter denn immer wieder die gleichen Fragen beantworten müssen? Das Testament ist gültig, die Einspruchsfrist abgelaufen und, da nicht im Testament bedacht, haben sämtliche Geschwister NICHTS damit zu tun, sie sollen sich von Katherine die Abschriften des Gerichts geben lassen, da wurden ihre Fragen schon 2009 mehrmals beantwortet.

    Auch waren es nicht unbedingt die Medienbericht, die die Jacksons beschuldigt haben, sondern sie waren es selber mit ihren widersprüchlichen Aussagen und Handlungen.

    Vielleicht liegt es ja daran, dass das Testament zwar für rechtsgültig befunden wurde, ihre Fragen jedoch dabei weitestgehend ungeklärt bzw. unbeantwortet blieben ?!


    Ich kenne diesen Gerichtsentscheid und dessen Wortlaut leider nicht.

  • STORIES DISSEMINATED IN THE MEDIA REGARDING MICHAEL JACKSON NOT TRUE
    VERBREITETE GERÜCHTE ÜBER MICHAEL JACKSON STIMMEN NICHT


    FOR IMMEDIATE RELEASE CONTACT: Raymone K. Bain June 27, 2007
    ZUR SOFORTIGEN BEKANNTGABE: Raymone K.Bain 27.Juni 2007 Washington, D.C. ….


    There have been several news reports regarding Mr. Michael Jackson that are untrue, defamatory and malicious in nature. Washington, D.C. …
    Es gab einige Berichte Herrn Michael Jackson betreffend, die unwahr, verleumderisch und boshaft waren.
    Mr. Jackson is not bedridden nor on any type of medication…including painkillers. In fact, Mr. Jackson is doing very well, and conducted a meeting with his advisors yesterday, which included Former Attorney General Benjamin R. Civiletti, and Rev. Jesse L. Jackson, Sr., among others.
    Herr Jackson ist weder bettlägerig noch erhält er Medikamente (inkl. Schmerztabletten). Im Gegenteil, Herrn Jackson geht es sehr gut und er führte gestern ein Gespräch mit seinen Beratern, unter ihnen der ehemalige Anwalt General Benjamin R. Civilett und Herr Rev. Jesse L.Jackson, u.a.


    There was no press release issued from Mr. Jackson’s organization regarding any European tour plans. Despite reports to the contrary, Mr. Jackson is currently in the studio putting finishing touches on his music.
    Es wurde keine Pressemitteilung von Herrn Jacksons Organisation im Bezug auf das Planen einer Europatournee veröffentlicht. Im Gegenteil, Herr Jackson befindet sich im Moment im Studio und erledigt die Feinarbeit an seiner Musik.


    Mr. Jackson has not “left” Las Vegas nor is he being “evicted” from his residence in Las Vegas. He decided not to exercise the option to purchase the house. Period.
    Herr Jackson hat Las Vegas nicht “verlassen” und wurde auch nicht von seinem Wohnsitz in Las Vegas “hinausgeworfen”. Er beschloss die Option, das Haus zu kaufen, nicht wahrzunehmen. Punkt.


    Mr. Jackson does not believe that his brother, Randy Jackson, has stolen monies from him, nor does he believe that Randy, or any of his family members, would ever steal from him. Reports regarding the same were untrue and malicious.
    Herr Jackson glaubt nicht, dass ihm sein Bruder Randy Jackson Gelder entwendet haben soll, und er glaubt auch nicht, dass Randy oder andere Familienmitglieder ihn jemals bestehlen würden. Berichte, in denen dies behauptet wird sind falsch und bösartig.


    Contrary to published reports, Mr. Jackson is neither losing, nor is he selling his share of the ATV/Sony partnership. Reports regarding the same are ludicrous, without merit, and are being written without sufficient personal financial information to make such an unwarranted pronouncement.
    Entgegen veröffentlichter Berichte wird Herr Jackson seine Teilhaberschaft an ATV/Sony weder verlieren noch verkaufen. Berichte, in denen dies behauptet wird sind lächerlich, wertlos und wurden unbefugt ohne ausreichende persönliche Information über [Herrn Jacksons] Finanzen verfasst.


    -2-


    Mr. Jackson is concerned that his assistant, Grace Rwaramba, is constantly being attacked by Fox News’ Roger Friedman. There have been vicious and untrue reports concerning Ms. Rwaramba, who lives a very private life and has done nothing wrong, but is being attacked for her professional relationship and proximity to Mr. Jackson.
    Herr Jackson ist darüber beunruhigt, dass seine Assistentin Grace Rwaramba andauernd von Roger Friedman (Fox News) attackiert wird. Es wurden boshafte und falsche Berichte, Frau Rwaramba betreffend, veröffentlicht, die jedoch ein sehr privates Leben führt und sich nichts zu Schulden hat kommen lassen. Dennoch wird sie wegen ihrer beruflichen Verbindung und Nähe zu Herrn Jackson angegriffen.


    While in his entire career, Mr. Jackson has never uttered a disparaging word to any reporter, nor has he ever used or instructed his security to use any force toward any reporter, there are those whose vehement hatred for Mr. Jackson has reached a level where all journalistic integrity has been lost, in order to write reports for which there is no substantiation, are untrue, written to create a frenzy, or used to try and destroy Mr. Jackson’s image. They know who they are; and, this is a sad commentary…a commentary which Mr. Jackson’s attorneys will address.
    Während seiner gesamten Karriere hat sich Herr Jackson nie abschätzig gegenüber einem Reporter geäußert. Er hat auch nie seine Security dazu benutzt oder angewiesen, sich einem Reporter gegenüber tatkräftig zur Wehr zu setzen. Es gibt eben solche, deren vehementer Hass auf Herrn Jackson ein Level erreicht hat, bei dem jeglicher journalistischer Anstand verloren geht, und das nur um Berichte zu schreiben, die ohne Substanz und falsch sind, um Hysterie auszulösen oder um den Versuch zu starten, Herrn Jacksons Image zu zerstören. Die betreffenden wissen, dass sie gemeint sind; und, das ist eine traurige Stellungnahme…eine Stellungnahme, mit der sich Herrn Jacksons Anwälte befassen werden.


    Translation by Maja1985 for Malibu FC; please don’t copy without reference.




    Ich finde, wenn hier in diesem Thread die Unterstellungen von 2005 gegen Randy geposted werden, dann hat die offizielle Antwort Michael's von 2007 hier auch noch Platz. Und soviel ich mich noch zurück erinnere, hat Michael auch zusätzl. gegen die Anschuldigungen vor laufender Camera zu den Fans gesprochen. Da war doch was.....


    Ich werde jetzt erstmal die letzten 2 Tage nachlesen müssen und rausfiltern, was szg. als "offiziell" angesehen werden kann und was unbestätigter tabloid Quark ist.... ohje.... :flucht:

  • Vielleicht liegt es ja daran, dass das Testament zwar für rechtsgültig befunden wurde, ihre Fragen jedoch dabei weitestgehend ungeklärt bzw. unbeantwortet blieben ?!


    Von jedem Verfahren gibt es eine Abschrift vom Gericht für die eigenen Unterlagen, diese Abschriften von den Gerichtsurteilen müssen in den Unterlagen von Katherine und Joe sein, da müssen sie sich schon mal die Mühe machen und danach fragen, bzw. sie lesen. Wenn Katherine und Joe das nicht machen, ist das leider Pech, denn die Geschwister sind nicht im Testament bedacht worden und daher hat auch niemand die Fragen der Geschwister zu beantworten. Das Gericht hat einzig und allein Fragen von Katherine, ihren Anwälten, oder den Kindern von Michael Rede und Antwort zu stehen. Das wäre genau das Gleiche, als wenn ich meine Kinder als Erben einsetze und meine Tanten und Onkel Einblick in dieses Testament fordern würden, obwohl sie keine Erben sind.


    Ich kenne diesen Gerichtsentscheid und dessen Wortlaut leider nicht.


    Den werden auch nur die kennen, die auch als Erben im Testament genannt wurden.

  • Ja nu. Die Bude rennt denen halt keiner ein.


    unbenannt2334b9udpoi1.jpg
    "Be who you are and say what you feel because those who mind don't matter and those who matter don't mind."

  • Ich werde jetzt erstmal die letzten 2 Tage nachlesen müssen und rausfiltern, was szg. als "offiziell" angesehen werden kann und was unbestätigter tabloid Quark ist.... ohje.... :flucht:


    :klapper: Da haste Dir aber was vorgenommen :kicher:
    Falls Du den Durchblick hast - lass uns bitte daran teilhaben.
    Das Statement von Raymone Bain... Ja, ok, nehme und nahm ich zur Kenntnis. Wenn jetzt noch von anderen Seiten zur Kenntnis genommen wird, dass Branca nicht per Statement sondern sogar vor Gericht als nicht korrupt dargestellt wurde - dann sind wir doch alle einen riesen Schritt weiter :jubel:


    Zitat von oldgirl

    (meiner Meinung nach, ein sehr überschaubares Publikum).


    Das ist ja mal nett gesagt :kicher: :ablach::klatschen:


  • Mr. Jackson does not believe that his brother, Randy Jackson, has stolen monies from him, nor does he believe that Randy, or any of his family members, would ever steal from him. Reports regarding the same were untrue and malicious.
    Herr Jackson glaubt nicht, dass ihm sein Bruder Randy Jackson Gelder entwendet haben soll, und er glaubt auch nicht, dass Randy oder andere Familienmitglieder ihn jemals bestehlen würden. Berichte, in denen dies behauptet wird sind falsch und bösartig.
    :


    Na, dann lies mal hier Randy Jackson und seine Versuche Macht über Michael`s Geschäfte zu bekommen


    Michael hat immer seine Familie "entschuldigt" er war nicht der Typ dafür, irgendjemanden öffentlich anzuprangern (außer Joe), auch LaToyas Aussage 1993 hat er "entschuldigt". Ich glaube eher, dass er von der Familie dazu "gedrängt" wurde, so eine Erklärung abzugeben.


    http://voices.yahoo.com/legal-…ackson-403125.html?cat=33
    http://www.nydailynews.com/ent…-robbers-article-1.225010


    Michael setzte Randy kurze Zeit nachdem er ihm Geschäftsführerkompetenzen gab wieder ab, das ist sicher und auch die Geschichten um MJJ-Source sind da in guter Erinnerung, denn die Fans verloren damals viel Geld.

  • Paris hat dieses Tweet auf ihrer Favoritenliste:


    Randy sagt es geht nicht ums Geld, es geht um das Testament. Aber das Testament geht ums Geld. OH.


  • Wenn jetzt noch von anderen Seiten zur Kenntnis genommen wird, dass Branca nicht per Statement sondern sogar vor Gericht als nicht korrupt dargestellt wurde


    Das wurde ja hier im Thread schon mehrmals geschrieben...
    Gibt es eigentlich irgendwo eine offizielle Quelle oder ein offizielles Dokument, wo man das nachlesen kann? Oder muss ich da tatsächlich sämtliche Gerichtsunterlagen durchgehen?
    Ich will nicht meckern, mich interessiert es einfach nur... :Tova:


  • Also, folgendes wurde dort ja von Lena gepostet:




    Wenn man sich nun die Mühe macht, und ausschliesslich nur die Zitate von Michael nimmt und das ganze Drumherum, was der Reporter meint hinein interpretieren zu müssen ( mehr ist das nämlich nicht ! ) bleibt folgendes stehen:



    "It's full of sharks, charlatans and imposters," he said in testimony taken last summer in Paris.


    "Because there's a lot of money involved, there's a bunch of schmucks in there," Jackson said. "It's the entertainment world, full of thieves and crooks. That's not new. Everybody knows that."


    "He reminded me of people that live in mid-America like Indiana," Jackson testified.


    Stabler wasn't happy, Jackson said.


    "[Stabler] said, 'What's the problem? You're not down, you're with the Jews now. You're not down with blacks anymore,'" Jackson testified.


    "It was unkind," Jackson added. "It was mean. It was meanspirited. It was nasty. Simply because he couldn't get me to sign something that he wanted me to sign."


    The next time Jackson saw Stabler "he wanted to take my head off."


    "And I vehemently told them, 'No, I am not signing this,'" Jackson recalled. "And I just remember how angry, the intensity of the anger in the room. And so they marched out."


    So what ? Michael beschuldigt ausschließlich Stabler ! Und was wirft er konkret Randy vor ?

  • Michael sagte einst in einem Gespräch 2007 zu Dr. Patrick Treacy:
    “He said to me, 'Patrick, one thing I don't want is to become another poor black man when I die, being ripped off by white managers'."



    Das er damit nicht Randy oder sonst ein Familienmitglied meinte, dürfte ja ziemlich klar sein.



    Michael hat immer seine Familie "entschuldigt" er war nicht der Typ dafür, irgendjemanden öffentlich anzuprangern (außer Joe), auch LaToyas Aussage 1993 hat er "entschuldigt". Ich glaube eher, dass er von der Familie dazu "gedrängt" wurde, so eine Erklärung abzugebe


    Glaubst Du DAS tatsächlich, dass Michael sich von i-wem hat "drängen" lassen ? Ich glaube DAS niemals ! Das Statement von 2007 hätte er nicht geben müssen, er hat es aber !
    Ihm war es scheinbar wichtig, dass diese Gerüchte um Randy und ihn ein Ende haben.
    Ich vertraue :herz: Michael :herz: , nicht aber der Presse und der medial geformten Meinungsmache ! :stern:


  • Glaubst Du DAS tatsächlich, dass Michael sich von i-wem hat "drängen" lassen ? Ich glaube DAS niemals ! Das Statement von 2007 hätte er nicht geben müssen, er hat es aber !
    Ihm war es scheinbar wichtig, dass diese Gerüchte um Randy und ihn ein Ende haben.
    Ich vertraue :herz: Michael :herz: , nicht aber der Presse und der medial geformten Meinungsmache ! :stern:


    Ja, das glaube ich tatsächlich. Michael hat als erstes immer vertraut, bis er dann eines Tages des Besseren belehrt wurde. Er hat sich auch von Joe drängen lassen, Rowe einzustellen. Er hat sich von Jermaine drängen lassen Thome Thome einzustellen, er hat sich von Randy drängen lassen, Stabler einzustellen usw. später hat er dann gemerkt, dass die Menschen denen er am ehesten vertrauen konnte, die waren, die er selbst eingestellt hatte. Leider hat er sich da viel zu oft reinreden lassen, anstatt an seine eigene Menschenkenntnis zu glauben. Hat er jemals etwas gesagt dazu, dass seine Mutter ihn jahrelang als Lügner hingestellt hat, indem sie behauptete Joe hätte Michael niemals geschlagen? Hat er es jemals Randy öffentlich angekreidet, dass er wegen häuslicher Gewalt gegen seine Frau und seine Tochter im Gefängnis war, obwohl er Gewalt gegen Kinder absolut verabscheut hat? Hat er es Randy jemals öffentlich angekreidet, dass er versucht hat ihn dazu zu bewegen, den Beatles Katalog zu verkaufen, oder seine Fans betrogen zu haben, mit MJJ-Source. Auch hier hat er gehandelt anstatt zu reden und Randy entlassen. Auch hat er seine Mutter immer hoch gelobt, dass sie ein Engel wäre usw. Michael hat sich niemals negativ über seine Familie geäußert, egal was sie getan oder gemacht haben, aber er hat reagiert, indem er sich von ihnen zurückgezogen und sie aus seinem Testament gestrichen hat.


    Wie hat Michael sich ausgedrückt, er glaubt nicht daran, dass Randy ihn um Geld betrogen hat...........warum hat er nicht gesagt, er ist absolut überzeugt davon, oder er weiß definitiv und kann es beweisen?

  • Oder muss ich da tatsächlich sämtliche Gerichtsunterlagen durchgehen?


    Ich glaube schon - tut mir leid, denn ich finde es gerade auch nicht :bettel: Aber damals war es eben Thema und ich weiß wirklich nicht ob und wo es hier im Forum steht - Sorry.


    Hier mal Zitate aus einem Interview mit Frank Cascio:
    Frank: Ich mag John Branca, egal was jemand über John sagt, ich mag ihn.


    Frage: Mochte Michael ihn?


    Frank: Michael dachte immer, John Branca ist der Beste. So wie bei jeder Beziehung hatten sie Hochs und Tiefs und Auseinandersetzungen. Aber egal was, am Ende gehörte John Branca immer wieder dazu, weil Michael immer sagte, er sei der Beste. Egal – Michael liebte ihn, Michael hasste ihn – am Ende war John Branca immer der Beste. Er liebte John. John und er machten das größte Geschäft der Geschichte, in dem sie den Beatles Katalog kauften. Das waren sie beide zusammen. Michael trieb John an, als jeder sagte, dass Michael verrückt sei: “Du solltest es nicht tun…Warum willst du 47 Mio. zahlen?” Er sagte: “Kauf den Katalog. Egal wie. John mach das. Ich gebe die 5%, regele das für mich.” Natürlich hat John den Deal gemacht.


    Um fair zu sein, es ist soviel passiert seit dem Tag als Michael starb, und man versucht die Dinge zu regeln und zu organisieren. Das ist wirklich eine ihrer Prioritäten in den nächsten ein- oder zwei Jahren.


    Quelle: http://all4michael.com/page/5/

  • ..Michael :herz: hätte diese Aktion nicht gefallen


    Wenn Michael noch leben würde, hätten sie diese "Aktion" nicht gebraucht. Diese "Aktion" wae ein Hilferuf !!!!

    Debbie sei besorgt um die Kinder und stehe bereit für den Fall, dass sie sie brauchen.


    Also wirklich, wie kann man diese Teenager bloß "Kinder" nennen ?? :flöt:

    Vielleicht hätte so eine Aktion, :herz: Michael :herz: damals retten können. :tn: Leider waren die Kids noch nicht alt genug. :stuhl:


    Wenn ich um mich oder jemand anderen Angst habe und der Weg für mich aussichtslos erscheint, schreie ich auch ganz laut nach Hilfe. Dies war mMn ein Hilfeschrei aus Calabasas, ein eingezäuntes Gebiet in den Bergen von Los Angeles.


    JAAAAAAA :bluwimmer:

    Da bin ich jetzt sprachlos. DAS ist völlig an mir vorbeigegangen.


    an mir auch :oooch:

    ihre Mutter sei wieder zurück und sicher, und das sich die Kinder sowie sie selbst sich darüber sehr freuen...


    welche Kinder, spricht er von diesen "Teenagern"??

    we will heal


    entschuldige, aber "will Heal" heißt "werden[b]heilen", und nicht wollen[b] damit meint er, dass alles wieder gut wird. :bla:



    sie haben weit mehr geerbt, als seine musikalische Legacy und sie haben nicht mehr ihren Vater, der ihnen hilft.


    Das kann man wohl sagen.......



    @geli: ich wollte nur mal grundsätzlich anmerken: welche Fragen sollten die Geschwister denn bezüglich des Testaments haben und warum ???
    Und: Ein Testament macht jeder Mensch in der Regel für seine Kinder, und nicht für seine Eltern oder Geschwister. Es sei denn er hat keine Kinder. Geschwister sind auch nicht erbberechtigt vom Gesetz her, und Eltern auch nicht. Erbberechtigt sind Kinder und Ehepartner.
    Alle anderen haben KEINEN Anspruch auf ein Erbe !


    Falls es keine Erbberechtigten gibt und auch kein Testament, dann treten andere Regelungen in Kraft, sonst nicht.
    Und wie Marion ja gebetsmühlenartig immer wieder schreibt, wäre ansonsten das Testament von 1997 in Kraft getreten, in dem exakt dasselbe steht, außer dass Blanket eben noch nicht mitdrinsteht. :daumen1:

    You were the rhythm,
    You were the sound of a crescendo,
    You showed us Heaven and Light,
    you faced the fear.


    2 Mal editiert, zuletzt von Daniela Jackson ()

  • Zumal Janet das garnicht nötig hat alles...die hat auf jeden fall ausgesorgt

    Naja, auch das wissen wir nicht wirklich, oder? Ich hab jedenfalls keine Kontoauszüge von ihr gesehen :kicher: und es weiß niemand wirklich, wie es finanziell bei ihr ausschaut.
    Ich persönlich hab länger schon nicht mehr kapiert, warum viele Janet als lieb und unschuldig sahen. Spätestens seit ihrem Gelaber über angebliche Abhängigkeit und wie sie ja angeblich zusammen mit Geschwistern interveniert haben will (wobei völlig unklar ist, wann denn das gewesen sein soll, denn MJ hat lange Zeit gar nicht in den USA gelebt und auch sonst offenbar wenig Kontakt zur Familie gehabt), hab ich sie für mich abgehakt.
    In einem Roman (der gar nichts mit MJ zu tun hatte) las ich einmal den schönen Satz, "Sie liebten ihre Verwandten. Sie wollten nur nichts mit ihnen zu tun haben." :-D So ähnlich könnte ich mir das vorstellen, zumal ich es von Teilen meiner Familie auch kenne: Da gibt es einige, die ich liebe, für die ich sofort da wäre, wenn's brennt - aber ansonsten wissen wir wenig voneinander und haben auch nicht den Wunsch danach, da 'stimmt einfach die Chemie nicht'. Ich könnte mir vorstellen, dass es :herz:Michael:herz: mit einigen aus seiner Familie auch so ging. (Ich sage nicht, dass es so war, ich sage, ich halte es für möglich.)


    Was ich halt meinte, nachdem dieser ganze Tumult mit den Kids u. KJ da ablief, hätte ich als leibliche Mutter - das sage ich nur weil ich Mutter bin und sämtliche Gefühle, die man als Mutter seinen Kindern gegenüber hat - , hätte meine Kinder da raus geholt.

    Ohne die Kids zu fragen, ob sie das wollen? Es ist doch auch gut möglich, dass sie Kontakt zu den Kindern hat und dass diese wissen, dass sie da sein wird, wenn nötig. Es ist nicht alles so, wie es von außen scheint.


    Zur Presse - ich bin eigentlich positiv überrascht, denn sehr sehr oft wird dort hervorgehoben, wie toll MJs Kinder sind. Ich kann mich nicht erinnern, dass sie in einem Artikel schlechtgemacht worden seien oder so, im Gegenteil, selbst Schreiberlinge, die früher kein gutes Haar an MJ ließen, sagen heute, er müsse ein großartiger Vater gewesen sein. :daumen:


    Und... haut mich :tüte:, aber ich finde: Das muss zwar eine unheimlich schwere Zeit für die Kinder sein ;( und ich hätte ihnen das alles wirklich nicht gewünscht. :traurig1 Aber ich sehe auch das Positive in all dem: Die Reaktionen von Paris und Prince zeigen mir, da muss es schon länger heftig gebröckelt haben, und sie müssen einiges an unschönen Dingen wissen (wie es ja auch Prince' Satz, sein Vater habe ihn vor manchen Menschen gewarnt, vermuten lässt) - aber jetzt ist es wenigstens auf dem Tisch. Jetzt müssen sie das "Die Jacksons sind ja sooooo eine eng zusammenstehende Familie blah blubb"-Theater zu einem großen Teil nicht mehr mitspielen, jetzt ist alles "echter" und authentischer. Ich sehe darin auch etwas Gutes. Die Spaltung, die unguten Gefühle, das (offensichtlich sehr berechtigte) Misstrauen, die Vorsicht - all das war ja anscheinend schon da und entstand nicht erst durch diese Situation jetzt, die Situation war zwar eine Eskalation des ganzen, aber da muss wohl vorher schon einiges gewesen sein (siehe oben, Michaels Warnungen)... aber jetzt isses auf dem Tisch. Das kann auch sein Gutes haben. UND die Kinder haben gesehen, dass sie von Fans und sogar von der Presse sehr viel Rückhalt bekommen - UND sie haben der Familie, die meines Erachtens die Kinder völlig unterschätzt hatte, gezeigt, "Wir lassen nicht alles mit uns machen!"

  • Ein Beispiel für die Art und Größenordnung des finanziellen Missbrauchs, dem MJ zu Lebzeiten ausgesetzt war:


    7. August 2006

    Verschwörung Michael Jackson in den Bankrott zu treiben aufgedeckt


    Es hätte die größte Verschwörung in der Unterhatlungsindustrie sein können, aber nun wurden Dokumente an Michael Jackson und seine Vertreter übersandt, die einen wohlüberlegten Plan von einigen seiner ehemaligen Anwälte, genauso auch Mitarbeiter und Berater, offenbarten und den Ziel hatten Herrn Jackson in den völligen Bankrott zu treiben.


    Die Dokumente beweisen, dass frühere Anwälte aktiv daran beteiligt waren andere Anwälte, Händler und Kreditoren anzuwerben um sich für eine "Petition" zusammenzuschließen, die den Klienten in einen unwillkürlichen Bankrott treiben sollte.


    Herr Jackson, der am 27. Juni 2006 durchgreifende organisatorische Veränderungen bekannt gab, hat seinen Rechtsbeistand dazu aufgefordert Forschungen zu betreiben und Klage gegen diejenigen einzureichen, die verantwortlich für die Verschwörung waren,in böser Abischt handelten und denen es um ihre Eigengeschäfte ging. Diese Anschuldigungen werden außerdem in einem Zivil- oder einem Rechtsstreit ausgetragen, wenn dies erforderlich wird.


    In diesem Zusammenhang ist es sehr wahrscheinlich, dass diese Dokumente an den Generalstaatsanwalt der Vereinigen Staaten für einen Einblick und ein mögliches Eingreifen weitergeleitet werden.


    "Herr Jackson ist weder geschockt noch ist er überrascht über diese Enthüllungen", sagt seine Geschäftsführerin Raymone K. Bain. "Im Zusammenhang mit den Erignissen, die sein privates und berufliches Leben in den letzten Jahren beschäftigt haben, vermutete er schon lange, dass einige seiner Mitarbeiter, denen er daraufhin vertraute, dass sie in seinem Namen handeln und ihn respektvolll in Privat- und Geschäftsangelegenheiten beraten würden, nicht immer unbedingt in diesen Interessen gehandelt haben."


    Quelle: Raymone K Bain
    http://www.mjfriendship.de/de/…task=view&id=58&Itemid=35

  • Abhängigkeit und wie sie ja angeblich zusammen mit Geschwistern interveniert haben will (wobei völlig unklar ist, wann denn das gewesen sein soll, denn MJ hat lange Zeit gar nicht in den USA gelebt und auch sonst offenbar wenig Kontakt zur Familie gehabt), hab ich sie für mich abgehakt.


    Was mich als Jacksonneuling am meisten befremdet hat in diesen Interviews war dieses Grinsen oder Lächeln, mit dem sie das alles erzählt, das hat ganz komische Gefühle bei mir ausgelöst und wäre nur damit zu entschuldigen, wenn Michael noch leben würde.

    Ohne die Kids zu fragen, ob sie das wollen? Es ist doch auch gut möglich, dass sie Kontakt zu den Kindern hat und dass diese wissen, dass sie da sein wird, wenn nötig. Es ist nicht alles so, wie es von außen scheint.


    das denke ich auch. :guckstdu:

    Zur Presse - ich bin eigentlich positiv überrascht, denn sehr sehr oft wird dort hervorgehoben, wie toll MJs Kinder sind. Ich kann mich nicht erinnern, dass sie in einem Artikel schlechtgemacht worden seien oder so, im Gegenteil, selbst Schreiberlinge, die früher kein gutes Haar an MJ ließen, sagen heute, er müsse ein großartiger Vater gewesen sein


    Ja, das ist wirklich auffällig, und ich glaube wirklich, dass viele Journalisten v.A. in USA echt bereuen, was sie ihm damals angetan haben.

    Aber ich sehe auch das Positive in all dem: Die Reaktionen von Paris und Prince zeigen mir, da muss es schon länger heftig gebröckelt haben, und sie müssen einiges an unschönen Dingen wissen (wie es ja auch Prince' Satz, sein Vater habe ihn vor manchen Menschen gewarnt, vermuten lässt) - aber jetzt ist es wenigstens auf dem Tisch


    Ja, genau, das tut richtig gut. :ichsagnix:

    UND die Kinder haben gesehen, dass sie von Fans und sogar von der Presse sehr viel Rückhalt bekommen


    das ist überhaupt der Hammer bei dieser ganzen Seifenoper :love: Edit: (allerdings Dancer: das sind doch keine KINDER !!!!! das sind TEENAGER !!!!!) :hihi1:

    You were the rhythm,
    You were the sound of a crescendo,
    You showed us Heaven and Light,
    you faced the fear.


    Einmal editiert, zuletzt von Daniela Jackson ()

  • geli, bitte bearbeite Deine Beiträge so, dass die Zeilen ausgenutzt werden und daraus nicht ein elendig langer Post wird. :danke:


    Ein Beispiel für die Art und Größenordnung des finanziellen Missbrauchs, dem MJ zu Lebzeiten ausgesetzt war:


    :denk: Da war doch auch was mit Raymone Bain, wenn ich mich recht erinnere, hat sie ihn nicht kurz vor seinem Tod auf 44 Millionen Dollar verklagt?


    "Herr Jackson ist weder geschockt noch ist er überrascht über diese Enthüllungen", sagt seine Geschäftsführerin Raymone K. Bain. "Im Zusammenhang mit den Erignissen, die sein privates und berufliches Leben in den letzten Jahren beschäftigt haben, vermutete er schon lange, dass einige seiner Mitarbeiter, denen er daraufhin vertraute, dass sie in seinem Namen handeln und ihn respektvolll in Privat- und Geschäftsangelegenheiten beraten würden, nicht immer unbedingt in diesenInteressen gehandelt haben."


    Das hat Mesereau ja herausgefunden, dass das Wiesner und Kronitzer waren.

  • :denk: Da war doch auch was mit Raymone Bain, wenn ich mich recht erinnere, hat sie ihn nicht kurz vor seinem Tod auf 44 Millionen Dollar verklagt?


    Japp - steht auch im letzte Bericht vom Estate:



    Ablehnungsbescheid eingereicht.
    Bezieht sich auf Klage von Kläger vor Michael Jacksons Tod eingereicht, die abgewiesen wurde..

  • Frank: Ich mag John Branca, egal was jemand über John sagt, ich mag ihn.


    Ich will ja nix gegen Frank sagen, aber dass er das schreibt, ist ja wohl auch im eigenen Interesse, den er möchte sicher noch einige der Songs rausbringen von 2007, an deren Echtheit von so Einigen gezweifelt wird.

    You were the rhythm,
    You were the sound of a crescendo,
    You showed us Heaven and Light,
    you faced the fear.