BAD25 Dokumentation VOX

  • *hm* wenn ich mich von meiner freude erholt habe, schreibe an vox..


    Das werde ich auch tun.


    Eine wunderbare Doku :wolke1: Ich kann mich hier allem geschriebenen nur anschließen. Es war alles drin und es fiel nicht ein böses Wort. Und endlich wurde auch ganz offiziell gesagt das Michael unschuldig war und TS nur eine persönliche Hetzjagd gegen Michael geführt hat. Seine großzügigen Spendenaktionen, sein persönliches aktives Engagement, ich bin immer noch ziemlich geflasht :stern:


    um Michaels Tod ging und gestandene Mannsbilder sich die Tränen aus den Augen wischten - und diese bedrückende Stille dazu.


    Ein sehr, sehr emotionaler Moment. Ich hatte einen Kloß im Hals und mir liefen nur so die Tränen :kerze: Allerdings kam das für mich persönlich sehr unpassend, genau 0.00 Uhr und ich ging mit Tränen :rotz: und einem sehr bedrückenden Gefühl in meinen Geburtstag.


    Ich hätte mir gewünscht, daß sich auch meine Familie diese Doku mit angesehen hätte, um endlich zu sehen, was ich an Michael so sehr schätze :herz:


    :danke: VOX, :danke: Spike Lee

    badgirl5st1wvickg.jpg
    Vielen Dank liebes Blümchen!
    "Der Preis des Ruhms kann hoch sein. Ist er den Preis wert?
    Man bedenke, daß man wirklich kein Privatleben mehr hat."

    Michael Jackson (Moonwalk)

  • Auch ich bin immer noch ganz bewegt von dem, was ich gestern gesehen habe. Und ich kann vor allem noch immer nicht glauben, daß KEIN böses Wort gefallen ist, keine Stichelei, kein Seitenhieb - das sind wir ja nun (leider) wahrlich nicht gewohnt.


    :danke: VOX :klatschen:

    :herz::herz: "Wer für etwas kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren." :herz::herz:

  • Danke allen für die Posts hier! Dem ist nichts hinzuzufügen :gruß:
    Beide Dokus waren einfach nur klasse und wenn man hier liest muss man eines klar feststellen: Wir sind uns selten so einig !

    Zitat

    "Kadi"
    So, abgesehen davon. Ich hätte nicht unübel Lust, einen Brief an dieses
    Team zu schreiben. bin ich zu spät (wär ja nix neues?). Wer hat Lust und
    macht mit?

    Das sollten wir wirklich liebe Kadi! Ich bin sonst bei solchen "Aktionen" eher zurückhaltend, aber in dem Fall bin ich dabei. VOX u.Maximedia sollten ein Feedback von uns bekommen. :daumen:

  • Auch wenn ich wohl Alles wiederhole, möcht' ich auch nochmal sagen, wie sehr mir die Doku gefallen hat. :rolleyes:


    Ich bin wirklich begeistert, dass man es endlich mal geschafft hat, einfach nur über Michael als Künstler zu berichten und versucht hat, das was er vermitteln wollte, uns als einzige Message wieder nahezulegen - fernab von dem unwahren Geschwätz, dass es all' die Jahre gab. Sonst ist es ja fast immer so, dass einem ein Bericht gefällt, man dennoch 'ne kleine Stelle hat, mit der man nicht zufrieden ist, weil der Berichterstatter sich doch wieder dazu hinreißen ließ, sich auf den seit Jahren kursierenden Quatsch einzulassen.


    Und sehr fair und schön fand ich es ebenso, dass man nochmal beteuert hat, dass Michael ein unschuldiger Mann ist und das auch bewiesen wurde.


    Von der Aufmachung her fand ich es auch klasse, dass man die Songs längere Momente laufen ließ. Das war genau richtig. Nicht zu kurz und nicht zu lang. So konnte man sich gut an den Song erinnern, ihn genießen und trotzdem zog sich die Doku dadurch nicht ins Unermessliche. Das haben sie sehr gut getroffen.


    Und ich muss ja zugeben: Man mag von Sarah Connor halten was man will. Als Sängerin habe ich großen Respekt vor, sie als Person.. nunja. Gehe ich nicht immer konform mit. Aber ihre Äußerungen über Michael und seine Musik fand ich sehr gut. Genau wie die von Giovanni Zarella. Ich muss zugeben, dass ich mich damals, als er Smooth Criminal mal performt hatte, ein wenig aufgeregt hatte, weil ich es als unecht empfand. Nun muss ich aber sagen, dass ich bei ihm doch deutlich gemerkt habe, dass er ein großes Fanherz hat und nicht einfach auf irgendeinen Zug springen wollte, um im Gespräch zu bleiben.


    Und Spike Lee... ein sehr sympathischer lustiger Kerl. :daumen: Allein die Story mit Michaels Anruf... schon lustig seine Reaktion. :kicher:

    Don't accept the society - the society has to accept you. Be as you are.

  • Ich habe immer noch Herzrhythmusstörungen. :wolke1: Was war das für ein genialer Abend - habe die halbe Nacht nicht geschlafen.
    Ich bin so unendlich froh und erleichtert, dass es endlich, endlich, endlich möglich gemacht wurde, Michael so darzustellen, wie er es verdient. :perfect:


    Einen Tick schneller, einen Tick präziser und einen Tick eleganter
    ...Llambi - ehrlich? Ich hätte diesen Mann zu Boden knutschen können. Klingt merkwürdig, oder? Aber er ist Kenner seines Fachs, wirklich sehr, sehr kritisch und hat nicht so daher geredet. Auch er hat die Alben verfolgt, weiß wie sehr Michaels Tanz die Welt verändert und beeinflusst hat. Auch all die anderen Gäste waren großartig.

    Kadi, ich kann mich Deinem ganzen Post nur anschließen. Hatte dieselben Gefühle in Bezug auf Llambi. Ich dachte nur:"Wie geil ist das denn??? und das aus seinem Mund..." Jedes Wort ein Treffer, Herr Llambi! Wirklich!



    Ich habe es schon so oft bereut, aber jetzt gerade wieder ganz extrem, als man Michaels Kollegen und Musiker von seinem Talent, seinen Visionen sprechen hörte und wie er es letztendlich umgesetzt hat. Ich hätte vor fast 40 Jahren auf meine Eltern hören und zur Musikschule gehen sollen. Immer, wenn sie von Arrangements, Bass-lines usw sprechen, habe ich das Gefühl, es bleibt mir eine ganz besondere Welt und Sichtweise in Bezug auf Michael versperrt.
    Was würde ich darum geben, zu hören, was sie hören und die Musik so zu fühlen, wie sie es tun. :snüf:

  • Hallo, Ihr Lieben,


    nach diesem emotionalen tief bewegenden Abend gestern weiß ich im Moment gar nicht, wie ich wieder in den Alltag zurückfinden soll. :flenn: Ich bin innerlich aufgewühlt, teilweise mit Glück gefüllt, dass es endlich mal so eine Doku über unseren Schatz gab, beim anderen Teil spüre ich diese Zerrissenheit und Schmerz, dass er nie mehr wiederkehrt. Es ist wirklich so ein Gefühl wie kurz vorm Wahnsinn - und das mit meinen 53 Jahren. Oh Gott, was mache ich nur?


    Trotz allem bin ich sooooo dankbar für das, was VOX und Spike Lee auf die Beine gestellt haben und auf jeden Fall dabei, wenn wir gemeinsam einen Dankes-Brief oder so an VOX schreiben.


    Love 1959


    Michael I love you so much. :wolke1:



  • als allererstes:herzlichen glückwunsch zum geburtstag und alles liebe ung gute von mir.
    auch ich hätte mir gewünscht,daß einer von der familie diese sendung anschaut,damit sie nicht die augen verdrehen,
    wenn ich wiedermal von michael jackson erzähle oder seine musik höre.
    leider sagt meine tochter,daß sie mit dem komischen vogel nichts anfangen kann und lacht mich aus,wenn ich von
    einem ausnahmekünzstler rede.mein mann der sich das auch anschauen sollte,damit auch er meine bewunderung versteht,ist
    auf der couch eingeschlafen.
    hab noch einen schönen tag ,liebe grüße von michelangela. :loveyou:

  • "Es gab Weltstars und es gab Michael Jackson!"
    Das Doku-Event "25 Jahre Bad - Das Phänomen Michael Jackson" mit einer TV-Premiere der Spike Lee Dokumentation "Bad 25" am 20.10. um 20:15 Uhr bei VOX
    http://www.presseportal.de/pm/…bad-das-phaenomen-michael





    -----------------------------
    Kontakt zu VOX:
    http://www.vox.de/kontakt
    FB: http://www.facebook.com/VOX.Fernsehen?fref=ts
    Twitter: https://twitter.com/VOX_Fernsehen

    ____________
    z.cdbutn6w8aa469pibul9.jpg


    "When people's minds are clouded by anger or hatred, no angel can reach them". ~Michael Jackson~

    Einmal editiert, zuletzt von Blaue Blume () aus folgendem Grund: Kontaktadressen angefügt

  • Dringend!!!


    Ich konnte leider nur den Anfang sehen, weil ich dann zum Nachtdienst musste. Kann mir einer sagen, wo ich mir die Doku nochmal anschauen kann? Bei vox now find ich nichts und auf youtube gibt es nur vereinzelte Teile aus der Doku!!!!



    Danke, Ihr Lieben

    img2,62,6,6,0,.jpg


    “In a world filled with hate, we must still dare to hope. In a world filled with anger, we must still dare to comfort. In a world filled with despair, we must still dare to dream. And in a world filled with distrust, we must still dare to believe.” Michael Jackson

  • ich kann mich allen vorherigen Posts nur anschließen ....einfach genial, was da VOX gesendet hat.


    Nur zu einem bin ich etwas nachdenklich geworden. Ich weiß jetzt nicht, war es in den ersten 2 Stunden der Doku oder in der Doku von Spike Lee....es hieß dort, daß Jordan Chandler Katherine gestanden hatte, daß Michael ihn nicht mißbraucht hätte und es seinem Vater nur um das Geld ging....


    Wir wissen es ....weiß auch der Rest der Welt von dieser Aussage? Ich habe bis gestern noch nie von diesem Gespräch mit dieser Aussage gehört. Wenn es tatsächlich stattgefunden hat..muß es ja, sonst würde man es ja nicht behaupten...dann wäre es doch ein leichtes, Michael zu rehabilitieren. Warum tut man es nicht Wenn Katherine Michael so geliebt hat, dann sollte sie dies doch tun, auch im Interesse der Kinder. Versteht Ihr das ??????

  • Ich fänd das viel passender, wenn der Chandler es tun würde - sein Vater kann es ja nun nicht mehr!


    Wobei ich davon ausgehe, dass er danach ein Fall für die Oberste Sicherheitsstufe des Zeugenschutzprogrammes sein müsste! :wolke:


    Widmen wir uns den schönen Dingen, hier ein kleiner Ausschnitt zum Thema Smooth Criminal. :wolke1::wolke1:


  • Ja, ich bin auch etwas stutzig geworden über die Aussage von J.Chandler. Die Frage, die sich mir stellt ist, ob es dafür einen Beweis gibt.
    Ich meine, kann man das irgendwo nachlesen. Ich möchte mir einfach sicher sein, dass es auch so abgelaufen ist, dass Chandler es wirklich
    zu Katherine gesagt hat. Denn ich möchte mich bei einer evtl. Argumentation sicher darauf berufen können. Das liegt mir einfach sehr am Herzen.
    Weiß jemand etwas darüber, wann u. in welcher Form er das gestanden haben soll ?

  • Rösi
    Nein, diesen Beweis gibt es nicht. Das Gerücht hält sich wacker, ist aber eben nur ein Gerücht, das nach Michaels Tod von Fans in Umlauf gebracht wurde. Also, dass Jordie nach Michaels Tod zugegeben hätte, dass er nur gelogen hat. Zumindest öffentlich hat er das nie. Tom Mesereau hatte 2005 allerdings Zeugen (Freunde von Jordan), die bezeugt hätten, dass er es vor ihnen zugegeben hat, dass Michael ihm nie was getan hat. Diese Zeugen kamen damals aber nicht zum Einsatz, weil Jordan sich ja weigerte auszusagen 2005.



    Zur Doku:
    Der absolute Hammer!! Okay, die Werbung zwischendrin hat genervt *lach*. Aber so geduldig war ich schon lange nicht mehr vier Stunden aufm Hinterteil gesessen. Ich hab während der Werbepausen nicht mal umgeschaltet, was ich sonst immer mache. Mittagessen hab ich nahezu ausfallen lassen, ja um keine Sekunde zu viel zu verpassen. Meine Lieblingsszene kam bei dem Kuss zwischen ihm und Tatiana. Seit Jahren warte ich auf eine Videoaufnahme davon und auch wenns nur ein kurzer Augenblick war und man wenig sieht, ich fands cool, hrhr. Tja und am Ende hätte ich flennen können wie ein Schlosshund, aber mein Vater saß direkt neben mir...der hätte mich einweisen lassen. Also blieb Tanja tapfer und überstand es mit vor Tränen schwimmenden Augen und einer laufenden Nase die gekonnt überspielt wurde. Eine geniale Doku über BAD und seine Entstehung.


    Aufsteiger der Tages - Liste bei Amazon:
    http://www.amazon.de/gp/movers…akers/music/ref=zg_bs_tab
    Platz 1 - 14 .... MICHAEL!!! :victory:


    Ja und dazu muss man kaum noch was sagen, ne? :-D


    unbenannt2334b9udpoi1.jpg
    "Be who you are and say what you feel because those who mind don't matter and those who matter don't mind."

  • Was soll ich noch hinzufügen? Ich denke wir sind alle einer Meinung. :applaus1: Diese Doku hat auch mich umgehauen. Sonst hörte man immer alles schreckliche und nun hat es sich endlich umgekehrt. Schade nur, dass Michael es nicht mehr erleben kann. :kerze: Das ist es, was er bestimmt gewollt hätte. Wenn dann noch die Doku von W.W. kommen sollte, das wäre der Hammer. :bitte: Ich habe mich gestern die ganze Zeit tapfer gehalten bis zum Schluß The Man in the mirrow kam. Sofort kam mir der Gedanke vom Memorial im Staple Center als die Jacksonbrüder den Sarg hinausschoben, mit den Anfangstönen ich sage mal der Glocken von The Man in the mirrow und da war es vorbei mit meiner Tapferkeit und über mein Gesicht liefen die Tränen wie ein Wasserfall. :heul: Ich war froh, dass ich die letzte Stunde alleine gucken konnte und mein Mann schon ins Bettchen ging, der hätte mich sonst :laugh: ausgelacht, denn Fan sein kann er nun gar nicht verstehen. Auch er mag Michael, das wars dann aber auch schon für ihn. Deswegen wollte ich noch mal sagen, bin ich eben auch froh hier zu sein. Hier können wir über MJ sprechen, schwärmen usw. :danke::ilem::hkuss:

  • Mensch Kinners, was war das ??? Gestern abend habe ich vier Stunden geguckt und um mich zu vergewissern, dass ich das nicht geträumt habe, saß ich heute morgen wieder vor der Kiste. :wolke1: Ich kann mich nur euren Ausführungen anschließen. Ihr habt alles geschrieben, was ich hätte auch schreiben wollen. In mir schlummert nun ein Gefühl von Ruhe, Genugtuung, Frieden :shi: . Hoffentlich haben es ganz, ganz viele Leute gesehen. Ich fand es super, dass Auszüge oder sogar ganze Songs mit Untertiteln kamen. Super auch, dass auf sein Gesamttalent hingewiesen wurde, z. B. , dass er schließlich auch ein großer Komponist war. Das wussten doch von den Nicht-Fans die wenigsten. Endlich wurde gesagt, was schon so lange gesagt werden musste. Trotz großer Freude darüber, krieg ich mich heute mal wieder nicht ein, dass er weg ist :rotz: . In einer Sache verstehe ich allerdings manchmal die Aufregung nicht: "In the Closet". Ja mein Gott, er war nicht schwul, das glauben wir aus vielen Quellen inzwischen genau zu wissen. Aber Leute, was wenn er es doch gewesen wäre. Würde das eure Liebe zum ihm schmälern? Wäre das etwas, wogegen sozusagen postum es gälte anzukämpfen? Sterben dann alle Träume? Ich bin ja ein sog. Spätfan. :rotwerd: . Allerdings mochte ich ihn immer. Vielleicht sehe ich es deshalb mit mehr Toleranz.

  • Um ehrlich zu sein...eine Sache fehlt mir noch zu meinem Glück. Ich warte noch immer voller Sehnsucht auf eine Dokumentation über Michaels Leben...von Anfang bis Ende...bei der man nicht mindestens einmal mit dem Kopf schütteln muss. Wenn sich irgendwann mal einer finden würde, der so eine Dokumentation dreht...der auch mal Sachen wie Vitiligo, seine Operationen, Dr. Murray und den ganzen anderen Kram der Michael so angedichtet wurde behandelt und deutlich aufzeigt...wenn sich mal einer findet, der in dieser Sparte Michael so gerecht wird wie es eben geht...dann bin ich zufrieden. Auf so eine Dokumentation warte ich noch. Aber natürlich war die Doku auf VOX mehr dem Künstler Michael Jackson gewidmet und das war hervorragend.


    unbenannt2334b9udpoi1.jpg
    "Be who you are and say what you feel because those who mind don't matter and those who matter don't mind."

  • ok zitier mich mal selber

    Ich nehme die ganze Sendung auf und wenn alles gut geklappt hat (ich und Technik )


    es kam wie es kommen musste, der Recorder hat natürlich nicht aufgenommen :rauf: und ich dumme Nuss habe auch noch die Wiederholung verpasst :wand: , also kann ich Euch erstmal nicht aushelfen mit einer Kopie, leider :traurig1
    Habe mir aber die Doku über diesen Online TV-Recorder aufgenommen. War ziemlich umständlich das ganze aber ich bin froh die erstmal auf meinen PC zu haben :puhf: aber irgendwie bekommt man das nicht als DVD umgewandelt :oooch:
    Nun kann ich nur hoffen das eine Freundin von mir das nicht vergessen hat aufzunehmen :bettel: Ach menno und ich wollte doch einigen helfen, das sie auch die Doku schauen können :stuhl:

  • es kam wie es kommen musste, der Recorder hat natürlich nicht aufgenommen

    Oh manuonu das tut mir leid! :tra: Ich hab zum Glück grad erfahren dass mir mein Onkel doch alles aufgenommen hat und es mir auf DVD brennt! :juhuu: Wenn ichs hinkrieg kann ich dir davon dann 'ne kopie machen, schließlich wolltest du mir ja auch helfen ! :sonne:
    Ich bekomm die DVD allerdings erst in 'ner Woche, also kanns noch ein Weilchen dauern.
    Ich meld mich dann! :wave:


    LG :blume:

  • Ja mein Gott, er war nicht schwul, das glauben wir aus vielen Quellen inzwischen genau zu wissen. Aber Leute, was wenn er es doch gewesen wäre. Würde das eure Liebe zum ihm schmählern?


    NEIN, absolut nicht !!! :hkuss:

    :herz::herz: "Wer für etwas kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren." :herz::herz: