Michael`s sich veränderndes Erscheinungsbild

  • Aber er hatte doch gerade kurz vor seinem Tod lange lockige Haare @Tamy ? Natürlich respektier ich Deine Meinung.Aber ich seh es anders,ich find ihn bei den Proben zu TII einfach süss.Natürlich ist er älter geworden und hat sich verändert,aber ich finde,nicht zum Negativen.



    Und mein Mann hat übrigens auch lange Haare und ich liebe das. :flirty: Ich stand schon immer eher auf Männer die langes Haar tragen.Ich find das sexy.Kurz und ausrasiert find ich immer so prollig und echt nicht schön.

  • Wie die Geschmäcker so auseinander gehen. Ich finde gerade zum Schluss bei TII sah Michael einfach umwerfend aus. Das Gesicht ... die Reife darin - einfach perfekt. Ich könnte schwärmen ohne Ende. Ich finde er sieht dort genauso gut aus wie zu History- und Bad-Zeiten, nur eben reifer und für mich noch anziehender. :love:

  • Wie die Geschmäcker so auseinander gehen. Ich finde gerade zum Schluss bei TII sah Michael einfach umwerfend aus. Das Gesicht ... die Reife darin - einfach perfekt. Ich könnte schwärmen ohne Ende. Ich finde er sieht dort genauso gut aus wie zu History- und Bad-Zeiten, nur eben reifer und für mich noch anziehender. :love:


    ..stimme dir da voll zu... :daumen: .wenn ich nur in den TII thread gehe..komm ich aus dem schwärmen net mehr raus... :flirty::wolke1:

    Ich aber gelobte mir,
    mich niemals abstumpfen zu lassen
    und den Vorwurf der Sentimentalität
    niemals zu fürchten.

    Albert Schweitzer

  • Ich persönlich finde Michael auch sehr männlich, aber das kommt auch dadurch, weil ich mich eingehend mit ihm beschäftigt habe, anders als die Leute, denen er gleichgültig ist, und es dadurch ganz anders einschätzen kann. Ich glaube, wir alle, die wir ihn nach 2009 entdeckt haben, sehen ihn jetzt ganz anders als vorher. Also, bei mir ist es auf jeden Fall so! Dass er weibliche Komponenten hat, die er mal mehr, mal weniger betont sind, sehe ich. So etwas macht in meinen Augen einen Mann nicht unmännlicher. Ich glaube, für Männer selbst ist das noch mal eine ganz andere Nummer. Als Frau sieht man das aus einer ganz anderen Perspektive.


    Ich war z.B. anfänglich immer ziemlich irritiert von dem Interview von 1996 mit Molly Meldrum. Ich konnte ihn da zuerst gar nicht sehen, erst am Schluss dann wieder, wo er aufsteht. Heute sehe ich das auch mit ganz anderen Augen, aber wenn ich das mal durch die Brille eines Fremden betrachte, kann ich mir schon vorstellen, dass man ihn als feminisiert sieht. Also für meine Begriffe hat er mit weiblich/männlichen Identifikationsmerkmalen gespielt und experimentiert.


    phzEEV92j_E


    Und nur ein Foto zu sehen ist etwas ganz anderes, als wenn man weiß, wie die Person sich bewegt, wie sie spricht, wie sie lacht. Und auch viel anderes Wissen über eine Person lässt sie uns mit anderen Augen sehen … :herz:

    The truth must dazzle gradually
    Or every man be blind
    Emily Dickinson

  • Zitat

    Ich war z.B. anfänglich immer ziemlich irritiert von dem Interview von 1996 mit Molly Meldrum.


    ..aber ist/war das, weil du ihn da als feminin empfindest? ...ich frage nur, weil ich gerade etwas anderes dachte...es sind die extrem langen Wimpern..und es hat für mich was von Charlie Chaplin., (oder von den Fotos, auf denen Michael wie CC aussieht)..liegt vlt.auch an der hellen Beleuchtung, die das gesicht sehr maskenhaft aussehen lässt...


    Zitat

    Ich glaube, wir alle, die wir ihn nach 2009 entdeckt haben, sehen ihn jetzt ganz anders als vorher.

    ..ich weiß überhauptnicht, wie ich ihn vorher sah..ich glaube...ich sah ihn "garnicht"...ich hab ihn wirklich nicht so wahrgenommen, das ich jetzt noch wüßte, wie er auf mich wirkte....ich hab natürlich deshalb auch nicht bewußt wahrgenommen, dass sich seine Hautfarbe verändert hat..es war 2009 eher so,dass es für mich ganz normal und richtig war, dass er so hell war...es wurde mir erst später so richtig bewußt, dass er es nicht immer war.... er sah so, wie er 2009 war, für mich "richtig" aus.

  • Shi wo hast du den Lockenkopf wieder ausgegraben :flirty: .... :wäh:


    Ich war übrigens früher, so ca. von 12 bis 26 Jahre, eingefleischter David Bowie-Fan und mich hat es nicht die Bohne interessiert, ob der bi war oder nicht. Ich fand immer, dass er total gut aussah und immer noch aussieht.

    dito
    und bei Michael bin ich auch damals als Nichtfan nicht auf die Idee gekommen, dass er weiblich aussieht, hab mich eigentlich eher immer darüber gewundert, das das überhaupt ein Thema war :hwj: Michael war für mich immer einer der männlichsten Männer überhaupt, heute mehr den je, auch wenn er auf einigen Bildern sehr weiblich Züge hat. Jetzt wo es erwähnt wurde (das Bild von Maja) fällt mir das erst auf.


    ...mir gefällt das,wenn Männer sich schminken.

    ich mag es auch und hab kein Problem damit. Ich find es kommt auch irgendwie auf den Typ Mann an. Bei den einen sieht es perfekt aus :daumen: und bei anderen, ..naja, die sollten es besser lassen :kicher:


    ch stand schon immer eher auf Männer die langes Haar tragen.

    ich auch, all meine Partner (die ich so verschlissen habe :kicher: ) hatten immer lange Haare. Das hat mich schon immer magisch angezogen.... (hab sie mir wohl danach ausgesucht und vergessen auf den Rest zu gucken :patsch: ... :ablach: )


    Wie die Geschmäcker so auseinander gehen. Ich finde gerade zum Schluss bei TII sah Michael einfach umwerfend aus. Das Gesicht ... die Reife darin - einfach perfekt. Ich könnte schwärmen ohne Ende. Ich finde er sieht dort genauso gut aus wie zu History- und Bad-Zeiten, nur eben reifer und für mich noch anziehender. :love:

    Geht mir genauso und gerade bei TII :flirty: . Er ist in mein Alter und mein Michael endlich wieder mit Locken :flirty: ...den Michael mit glatten Haaren :nenene: das ich nicht unbedingt meiner.

  • Zitat

    ..ich weiß überhauptnicht, wie ich ihn vorher sah..ich glaube...ich sah ihn "garnicht"...ich hab ihn wirklich nicht so wahrgenommen,


    Merkwürdigerweise habe ich ihn auch ganz und gar nicht wahrgenommen. Ich sah zwar ab und zu seine tollen Videos, aber er selbst ist mir überhaupt nicht in die Augen gesprungen. Seine Videos habe ich als selbstverständlich genommen und sein tolles Aussehen ist mir überhaupt nicht aufgefallen. Er war für mich total uninteressant. Jetzt kann ich das gar nicht mehr nachvollziehen. Ich muss blind gewesen sein.

  • :Tova:


    ach du liebe güte,
    habt ihr hier viel geschrieben seit gestern...
    auf das 'politische' geh ich jetzt nicht ein...


    noch mal zu 'männlich' - 'weiblich' aussehend...

    ....ich fand z.B. David Bowie wesentlich androgyner...(ich mag ihn sehr!)...aber da krähte kein Hahn danach..dem gings ähnlich wie Andy Warhol...das war eben ein Künstler/Musiker..und da gehörte eine gewisse Exzentrik ganz einfach dazu...so what..!

    ja, david b. hab ich bei rock am ring gesehen..
    über sein aussehen hab ich mir damals keine gedanken gemacht (...heute auch nicht...weil irrelevant für mich..) aber dass er 'exzentrisch' sein durfte, 'wusste' man einfach...

    Als so übermäßig androgyn habe ich persönlich Michael nie empfunden. Für mich ist er auch äußerlich deutlich ein ganzer Kerl!

    Michael finde ich eigentlich auch nie "weiblich" aussehend..

    ich auch nicht :brille:

    Übrigens: Ich habe die Bad 25-DVD mit zwei Fünfjährigen angesehen und beide Jungs fragten mich, ob das da eine Frau wäre. :dd:)

    ja...und da hab ich auch ein paar beispiele aus meinem persönlichen umfeld...
    die sagen, hier sieht michael aus, wie janet...
    oder
    ich mag nicht, wenn michael wie ein mädchen aussieht...


    mir kommts jetzt nicht auf den inhalt dieser aussagen an, sondern auf meine wahrnehmung...


    ich seh (im wahrsten sinne des wortes) das nicht so...ich seh michael immer als mann....


    ...wie unterschiedlich doch wahrnehmungen sind...


    :blume:

  • Geht mir genauso und gerade bei TII :flirty: . Er ist in mein Alter und mein Michael endlich wieder mit Locken :flirty:

    Ich könnte mir auch gut vorstellen, dass das Alter da an sich eine große Rolle spielt. Je älter ich wurde, umso besser gefielen mir auch die älteren Michaels. Ich meine, ich kann schon nachvollziehen, dass man mit 14 niemanden mit 50 unbedingt attraktiv findet. Ausnahmen bestätigen wie immer die Regel.


    Und was das Männer-Schminken betrifft, musste ich auch daran denken, dass es ja eine Zeit (Barock/Rokoko) gab, in der jeder Mann von Welt und Hof, der es sich leisten konnte und was auf sich hielt, nur geschminkt, gepudert und parfümiert in der Öffentlichkeit rumlief. Die Perücke nicht zu vergessen! Das war selbstverständlich und niemand wäre auf die Idee gekommen, deswegen ihre Männlichkeit anzuzweifeln... Im Gegenteil. DAS waren "richtige" Männer: Könige, Heerführer usw. Männer mit Macht also. Das sind ja tatsächlich auch immer kulturelle Gepflogenheiten.

    :herz: Michael Jackson - forever the King of Pop. A genre of music. Mainly, a beautiful human being. :herz:
    es ist, was es ist... sagt die liebe


  • Ja, und im alten Ägypten waren die Männer auch geschminkt und im antiken Rom denke ich auch.


    Michael auf der Bühne war ja immer extrem männlich, aber Michael privat hatte schon eine weibliche Seite. Ich denke einerseits natürlich durch die langen Haare, die Schnminke, aber auch durch seine zarte Sprache und überhaupt diese Zartheit und Anmut, die er ausstrahlt. Auch seine Bewegungen sind privat sehr anmutig und fließend und weich.
    Hingegen er auf der Bühne ja sehr kraftvoll und aggressiv tanzt.


    Ich glaube, dass viele menschen nur Fotos von ihm kennen, aber keine Bühnenauftritte von ihm kennen.

    You were the rhythm,
    You were the sound of a crescendo,
    You showed us Heaven and Light,
    you faced the fear.


  • Ich habe ihn und sein Aussehen vor 2009 auch nicht so wirklich wahrgenommen. Zwar kannte ich die üblichen Gerüchte über ihn von zig Operationen und abfallender Nase und ich hab mich in der Hinsicht damals auch nicht mit Ruhm bekleckert, aber wirklich wahrgenommen habe ich ihn nur einmal und das während der Prozesszeit in einer Zeitschrift die meine Mama seit Jahren kauft um darin Rätsel zu machen. Da stehen auch immer ein paar mehr oder minder glaubwürdige Stargeschichten drin und natürlich haben auch sie damals was über Michael gebracht. Samt einer kleinen Zeitleiste wo man sehen konnte, wie sich sein Gesicht über die Jahre "verändert" hat. Ich kann mich allerdings nur noch an das letzte Bild in der Reihe erinnern. Nämlich der "Mugshot" der bei der Polizei gemacht wurde und ich gebe zu, da hab ich schonmal kurz gedacht "Oha". Aber das löst dieses Bild heute noch aus. Allerdings in einer schmerzlichen Richtung weil dieses Bild einfach den Schock und die Fassungslosigkeit ausstrahlt, die er damals empfunden haben muss.
    Wie gut der Mann aussieht hab ich erst nach seinem Tod begriffen und das lustigerweise nahezu sofort! Kaum hatte festgestanden, dass die Meldung kein Fake ist, hat sich meine Meinung zu Michael (wenn ich überhaupt wirklich eine hatte) komplett geändert. Für mich heute unverständlich habe ich einige Zeit vor seinem Tod ein paar Songs von ihm auf YT geschaut und nicht so toll gefunden (also das ist der unverständliche Teil *g*). Ich glaube "Dirty Diana" war drunter und...man halte sich fest..."Billie Jean". Nach seinem Tod habe ich die Songs noch mal gehört und fand sie einfach nur noch geil. Was ich bis heute tue. Und die Bilder die ich von ihm angeschaut habe, haben es zum ersten Mal geschafft, dass ich wegen einem Mann durch den Bildschirm kriechen wollte. Er ist auch bis heute der Einzige, der dies geschafft hat. Und ich vermute, er wird auch der Einzige bleiben.


    unbenannt2334b9udpoi1.jpg
    "Be who you are and say what you feel because those who mind don't matter and those who matter don't mind."

  • Wie gut der Mann aussieht hab ich erst nach seinem Tod begriffen und das lustigerweise nahezu sofort! Kaum hatte festgestanden, dass die Meldung kein Fake ist, hat sich meine Meinung zu Michael (wenn ich überhaupt wirklich eine hatte) komplett geändert. Für mich heute unverständlich habe ich einige Zeit vor seinem Tod ein paar Songs von ihm auf YT geschaut und nicht so toll gefunden (also das ist der unverständliche Teil *g*). Ich glaube "Dirty Diana" war drunter und...man halte sich fest..."Billie Jean". Nach seinem Tod habe ich die Songs noch mal gehört und fand sie einfach nur noch geil.


    Das finde ich ein sehr spannendes Phänomen, das eigentlich mal einen eigenen Thread verdient. Gibt es so einen hier und ich hab ihn nur bisher übersehen?
    Was passiert in einem Menschen, dass er einen Song uninteressant findet und dann plötzlich "einfach nur noch geil"? Und was genau löst das aus? Nur die veränderte Vitalfunktion des Sängers kann es ja nicht sein.


  • Das finde ich ein sehr spannendes Phänomen, das eigentlich mal einen eigenen Thread verdient. Gibt es so einen hier und ich hab ihn nur bisher übersehen?
    Was passiert in einem Menschen, dass er einen Song uninteressant findet und dann plötzlich "einfach nur noch geil"? Und was genau löst das aus? Nur die veränderte Vitalfunktion des Sängers kann es ja nicht sein.


    Ich finde dieses Thema auch höchstinteressant! Mach doch mal so einen Thread auf Sanwia! Ich würde mich auch daran beteiligen.
    Ich hatte mich schon öfters mal gefragt, was wäre, wenn Michael doch noch leben würde. Ob sich dann bei mir innerlich was verändern würde? Ich glaube schon!

  • Ich find das auch ein sehr spannendes Thema, desweg eröffne ich mal diesen Thread hier.


    http://www.mjjackson-forever.c…page=Thread&threadID=5360


    sunnyjackson ...vielleicht magst du deinen Beitrag drüben nochmal einstellen, dann kann man ihn hier löschen. Denn wenn ich ihn verschiebe, schiebt sich dein Beitrag vor meinen, kommt dann iwi komisch vom Ablauf her.

    unbenannt1ypxcb6fs8l.jpg
    :herz: :herz: :herz: OOI HOPE YOU WILL STILL DANCINGOO:herz: :herz: :herz:

    Einmal editiert, zuletzt von Cosima ()

  • Ich glaube, wir alle, die wir ihn nach 2009 entdeckt haben, sehen ihn jetzt ganz anders als vorher.


    Dazu erwöhne ich mal wieder, dass mir nach dem Interview mit Ophra jemand sagte, Michael sei weißer als ein Weißer. Ich hatte es gar nicht bemerkt. Nicht weil ich ihn nicht sah oder er mich nicht interessierte - ganz im Gegenteil. Ich war Fan sei 1979 und habe die Veränderung wohl mitgelebt. Ich sah ihn also auch ganz anders, als die Leute, die nur ab und an mal einen Blick auf ihn hatten :kicher:


    ...es sind die extrem langen Wimpern..


    Naja, da er sich nur die Ecken so eytrem lang hat machen lassen, finde ich das nicht mal wirklich gelungen. Entweder alle lang - aber nicht so sehr, oder zumindest angepasst. Die Eckenverlängerung war nun nicht so meins und extrem auffällig (mag ich auch bei Frauen nicht ;) ).


    Shi wo hast du den Lockenkopf wieder ausgegraben :flirty: ...


    Ja nicht wahr :flirty: Plötzlich war er einfach da, auf Google... SIeht fast aus wie ein Ex von mir ( :aha: vor langer, langer Zeit :ablach: ) Meine Oma fiel ihn damals fast an 8| wuschelte in seinen Haaren und sagte: "Endlich ein Mann der sich traut :daumen: Gott siehst Du süß aus, sei froh, dass ich nicht 40 Jahre jünger bin." :abroll:


    Ich stand schon immer eher auf Männer die langes Haar tragen.Ich find das sexy.


    Jawoll :perfect: Zweimal hatte ich das Glück. Beide hatten die Haare bis über Mitte Rücken :wolke1: Traumhaft :flirty:


    Ja, und im alten Ägypten waren die Männer auch geschminkt und im antiken Rom denke ich auch.


    Das hatte aber einen "gesundheitlichen" Grund. In Ägypten haben sich die Menschen mit Kohlestiften die Augen dunkel umrandet, damit sie nicht so sehr von der Sonne geblendet werden. Sonnanbrillen gab es ja noch nicht - und Kohle rund ums Auge hilft da ungemein. Gut, sie haben es aber auch hübsch gemacht :perfect:

  • Zitat

    Zweimal hatte ich das Glück. Beide hatten die Haare bis über Mitte Rücken Traumhaft


    Eine Freundin von mir hatte in den 80ern auch einen Freund mit langen blonden, lockigen Haaren. Von hinten war wirklich nicht auszumachen, dass es ein Mann war und dann konnte es schon mal vorkommen, dass ihm die Baustellenarbeiter hinterhergepfiffen haben. :abroll:

  • :Tova:

    Eine Freundin von mir hatte in den 80ern auch einen Freund mit langen blonden, lockigen Haaren.

    ...*hm*mein erster freund in den 70 ern hatte lange, blonde haare...


    beim früh in köln haben sie uns zwar bedient...aber mit so sprühen wie 'sind das zwei weiblein'...


    o.k. ich bin wie ich bin, -stinksauer- hab die gläser stehen lassen (natürlich nichts bezahlt) , trotz hinterherschimpfen des köbes...


    glaub, das ist jetzt am thema 'vorbei'...


    also: lange haare waren völlig verpönt und undiskutabel...


    :blume:

  • Ja, ich stand auch schon immer auf langhaarige Männer. Mein erster hatte auch schulterlange lockige Haare.
    Männer mit einem dunklen glatten Zopf finde ich auch sehr sexy :puah::puah:


    So wie Bülent Ceylan, damit sind wir wieder völlig Off Topic :schiri:

    You were the rhythm,
    You were the sound of a crescendo,
    You showed us Heaven and Light,
    you faced the fear.


  • *den Thread hervor kramt* :-D


    Ich habe mir jetzt das ganze Thema durchgelesen und fand es sehr interessant, wie ihr Michael seht. Ja klar, wie schon oft erwähnt wurde, liegt bekanntlich die Schönheit im Auge des Betrachters und genau deshalb möchte ich jetzt auch mal meinen Senf dazu geben. :-D


    So gesehen wuchs ich teilweise mit Michaels Musik auf. Meine Mutter hat seine Lieder immer gehört und so wurde ich schon in jungen Jahren Fan seiner Musik. Ich hab seine Songs gehört, ohne überhaupt zu wissen, wie Michael überhaupt aussieht, aber das war mir egal. Die Musik war einfach genial, so schön und das hat mir gereicht. Seine Stimme, die Melodien und ich war zufrieden, glücklich. Heute macht es mich richtig traurig, wenn ich daran denke, dass ich einfach nur unendlich glücklich war, wenn ich seine Stimme hören konnte und was macht die Gesellschaft? Sie trampelt auf ihn rum. Immer wieder wird gesagt, wie er doch aussieht, wie sehr er doch operiert sei, aber was ist mit dem, was er geschaffen hat? Mit seiner Musik? Ist es denn nicht egal, wie jemand aussieht? Michael hat atemberaubende Musik gemacht und genau das, wird leider sehr oft vergessen. Es geht immer nur darum, wie jemand aussieht. Das ist einfach nur grausam und ekelhaft, richtig abscheulich. :tztz:


    Im Laufe der Jahre hab ich hin und wieder mal ein Bild von Michael in der Zeitung gesehen. Meist waren es sehr unvorteilhafte Bilder, aber das sind wir von der Presse sowieso schon gewohnt. Ich kann mich noch genau erinnern, als ich ein Bild von ihm auf der Rückseite einer Zeitung gesehen habe und vollkommen erstaunt gefragt habe: „Das ist Michael Jackson?“ Ich war nicht hin und weg, auch nicht erschrocken. Es war, wie soll ich sagen…einfach ein Mensch, ein Mann mit langen Haaren. :-D (Habe zu dieser Zeit nicht viele Männer mit langen Haaren gesehen.) Ich gebe zu, es war für mich etwas ungewöhnlich, aber mehr auch nicht.


    Das erste Mal, als ich nach Bildern von ihm im Internet gesucht habe, war ich sichtlich überrascht.
    Ich konnte keine „Frau“, keinen übermäßig übertrieben operierten Michael, sowie auch keinen „Freak“ sehen, wie ihn immer alle bezeichnet haben. Ich war fassungslos, konnte nicht verstehen, wie die Menschen so über ihn sprechen konnten.
    Als ich dann schließlich richtig zum Fan wurde, auch mal einen Blick hinter die Fassade geworfen habe, war ich einfach nur hin und weg. Von ihm, der Person die er war.


    So, aber jetzt komme ich wirklich mal zum Thema. :-D Ist ja schlimm, wenn ich mal zum Erzählen komme…


    Was Michaels Äußeres angeht, da muss ich sagen, dass er für mich immer wunderschön war, egal wann. Er hatte einfach eine Ausstrahlung und ich denke das ist auch der Punkt. Michael hatte eine außergewöhnliche Ausstrahlung, wie ich sie sonst noch nie gesehen habe. Er sah einfach atemberaubend aus und war wunderschön. Seine Ausstrahlung gab seinem ganzen Erscheinungsbild zusätzlich noch etwas Magisches. Seine Augen waren sowieso Einzigartig und auch sein Lächeln. Es kam immer vom Herzen. Ein ernst gemeintes Lächeln kann man nicht verändern, weder durch Schminke, noch durch Operationen und genau das hatte er. Doch seine wahre Schönheit lag in seinem Herzen, seiner Seele. Ich kenne auch keinen anderen Menschen der eine so „schöne“ Seele hat, wie Michael.


    Was ich schrecklich finde, ist, wenn man sagt, er habe sich so stark verändert. Das ist doch gar nicht wahr. Jeder Mensch wird älter und sieht dann automatisch etwas anders aus. Bei Michael waren eben auch seine Hautkrankheit, Lupus und die Nasenoperationen ein weiterer Faktor, aber dass er sich so stark verändert hatte, finde ich nicht. Und ihn deshalb als unattraktiv darzustellen (ich sage es jetzt allgemein) wäre nicht fair.


    Michael wird für mich immer wunderschön bleiben! :herz::love:

  • Oh July... :herz: also dem ist echt nichts mehr hinzuzufügen. Da wir beide ja sowieso fast immer verschiedene Dinge gleich sehen, habe ich mich nun doch entschlossen, NICHTS mehr zu dem Thema zu sagen, da es überflüssig wäre und ich mich (wie 28 andere User) schon für deinen Beitrag bedankt habe. Besser hätte man es wirklich nicht formulieren können. Aber ein einfaches Danke-Button anzuklicken, ist mir gerade zu wenig. Deine Worte haben mich echt berührt und ich kann alles genauso nachempfinden. Also danke, dass du mir mal wieder aus der Seele gesprochen hast und ich glaube, du solltest öfter mal um 4 Uhr morgens in MJ Foren herum geistern, denn da kommt bei dir meistens das Beste raus :laugh: :klatschen: