Jackson Familie und Manager Dieter Wiesner beteiligen sich an AWE AG

  • Investment in ‚grüne‘ Zukunft zum Gedenken an Michael Jackson
    Die wohl berühmteste Musiker Familie der Welt, die Jacksons,
    Familie vom 2009 verstorbenen Michael, und Manager Dieter Wiesner beteiligten sich Anfang 2013 an der
    Unternehmensgründung der AWE AG. Das Unternehmen entwickelt Produkte auf Nano Basis, die
    durch Reibungsminderung und Oberflächenveredelung von Metallen dazu führt, dass eine
    Verringerung des Partikelausstoßes von bis zu 50% erzielt werden kann


    weiter >> https://www.w3alpha.com/cms/te…ssemeldung_01_03_2013.pdf

    ____________
    z.cdbutn6w8aa469pibul9.jpg


    "When people's minds are clouded by anger or hatred, no angel can reach them". ~Michael Jackson~

  • :kicher: Ein kleines Schmunzeln kann ich mir nicht verkneifen...

    Zitat

    Schon zu Lebzeiten unterstütze der berühmte Sohn der Jacksons, Michael, mit enormen Geldspenden verschiedene Umweltprojekte. Über 300 Millionen Dollar gingen dabei an 39 Wohltätigkeitsorganisationen und seine selbst gegründete Stiftung ‚Heal the World‘.


    Das hat in meinen Augen einen ganz anderen Ansatz als in eine Firma zu investieren mit dem Namen ACHAL OIL - aber gut, mal schauen was es wird :zwinker:

  • wenigstens ist das besser als ein dubioser mystery-drink oder ein pseydo-neverland-projekt in japan. jeder kleine schritt für die umwelt zählt, wobei natürlich der satz, den shi zitiert hat, auf eine ganz andere liga verweist :ja1:. schön, dass offenbar michaels unvergleichliches engagement langsam einzug in die köpfen der menschen hält :juhu:.

  • :Tova:

    wenigstens ist das besser als ein dubioser mystery-drink oder ein pseydo-neverland-projekt in japan. jeder kleine schritt für die umwelt zählt, wobei natürlich der satz, den shi zitiert hat, auf eine ganz andere liga verweist :ja1:. schön, dass offenbar michaels unvergleichliches engagement langsam einzug in die köpfen der menschen hält :juhu:.

    :hmhm:


    auch für mich sind es 2 dinge...


    zum einen, dass 'die welt' erkennt, was michael (neben seiner unvergleichlichen künstlerischen arbeit) geleistet hat..was shi jetzt ansprach...


    zum anderen, was die 'hinterbliebenen' aus seinem vermächtnis/andenken machen..


    ich hab mich jetzt noch nicht über diese firma informiert...
    daher will ich nur sagen....hört sich für mich erst mal besser an als alles, was man sonst so von hörte...
    jedenfalls erst mal keine neg. schlagzeilen...ist schon traurig, so denken zu müssen..


    ich werd auch abwarten und schauen, was daraus wird...


    :blume:

  • Zitat von ,

    Die wohl berühmteste Musiker Familie der Welt, die Jacksons,
    Familie vom 2009 verstorbenen Michael, und Manager Dieter Wiesner


    Von wem ist der jetzt Manager?
    Wann will dieser Mann sich denn endlich mal einen seriösen Beruf suchen? Nach 10 Jahren, in denen er so gut wie gar nichts mehr mit Michael Jackson zu tun hatte, ist es doch echt arm, sich immer noch mit dem Namen zu profilieren. Sich jetzt an die Familie zu hängen, um nur ja noch weiter Kohle zu scheffeln, find ich einfach traurig.
    Umweltschutz und echtes soziales Engagement, wie es Michael würdig wäre, nehme ich ihm - und auch einigen anderen Familienmitgliedern- nicht ab. :(

    Einmal editiert, zuletzt von Blaue Blume () aus folgendem Grund: Meinen Namen aus dem Zitat entfernt (ist nicht von mir)

  • Ist es nicht inressant wie oft der Name Michael Jackson bei einem Projekt/Produkt erwähnt mit dem er nichts zu tun hat oder zu zu tun haben wird.


    Und da werden sie auch nicht in Gedenken an Michael Jackson bewerben können. Joe und Kathrine oder die anderen Clan-Mitlgiekder können ja gerne ihre Namen hergeben. Dieser Werbetext wird sicherlich bald genauso geändert werden wie es beim Mysterie-Drink der Fall.