Jacksons gegen AEG: Diskussionsthread

  • b es wahr ist ist sekundär, wenn es darum geht ob man von etwas gehört hat, also ob etwas bekannt geworden ist.
    Von Daniela wurde angesprochen, dass sie etwas über Propofol auf Neverland in einem
    MJ Forum gelesen hat und sie fragte ob sich wer erinnern kann und ich konnte mich erinnern. :ff:


    Es ist ja schön, dass Du Dich an etwas geschriebenes zum Thema erinnern konntest und dies eingestellt hat, warum es deshalb sekundär ist ob es war ist verstehe ich nicht.


    Und es ist schon bezeichnend, dass dann in einem Sun-Artikel im Juli 2009 plötlich erscheit, dass bei einer Razzia 2003 Propfol gefunden wurde, also plötzlich zu einem Zeiptunkt wo die Welt nach dem Tod von Michael der Zusammenhang mit Propfol weltweit bekannt ist, weiß man plötzlich auch, dass vor Jahren Propofol auf der Ranch war.



    Und Dein Vergleich mit dem Zitat von Marion aus dem anderen Thread hinkt doch etwas, da Marion mit "Jermaines Unterhaltsschulden bekannt" nicht lediglich auf Pressemeldungen verwies sondern auf gerichtliche Entscheidungen.

    Einmal editiert, zuletzt von LenaLena ()

  • Das hat sich gestern aber geklärt, laut Moderation gilt folgendes:


    Wer hat das behauptet, dass es leichter fällt,, TMZ zu glauben, wenn es die Familie betrifft? Bekannt ist doch nunmal, dass …….. …………… und darüber auch schon mehrfach berichtet worden ist. Dann dieses Zitat zum Verständnis:
    Das er allerdings vor nicht allzu kurzer Zeit ........……… gerichtlich …………entspricht den Fakten.


    FALSCH!!


    Zitat

    Ich denke nicht, dass es etwas mit in den "Kram passen" zu tun hat, denn soweit ich weiß werden, und wurden hier alle sogenannten "News" eingestellt, ob über Michael, oder über die Familie..........ob nun der Selbstmordversuch von Paris (kam von TMZ), oder der Autokauf von Jermaine (kam von TMZ) usw., deshalb kann ich diese Diskussion hier gerade irgendwie nicht nachvollziehen


    UND


    Zitat

    Und genau deshalb haben wir hier eine Plattform um darüber zu diskutieren und die Berichterstattungen mit auftauchende Fakten, wie z. B. LenaLena sie hier immer einstellt, entweder zu entkräften, oder zu belegen.

  • Several IV bags containing "a milky white fluid, located in a small cardboard box on top of the bathtub." Propofol and other anesthesias are milky white.


    es wurden IV bags mit milchig weißer flüssigkeit gefunden und weiter gehts: propofol und andere anästetika sind milchig weiß. da steht nicht, dass es propofol war!


    Ich denke selbst Sneddon musste klar gewesen sein, dass er mit Verabreichung eines Narkosemittels ohne anwesenden mithelfenden Arzt nicht durchkommt. :wasserpfeife:


    ja und? dann hätte mj eben jemandem schweigegeld bezahlt, der das dann verabreicht! sneddon wäre jedes mittel recht gewesen.


    aber ich mir nicht sicher bin ob man das hier im Forum so ohne weiteres zum Ausdruck bringen darf, oder ob man da auch mit Sanktionen rechnen muss. :klapper:


    :gähn:

  • MICHAEL JACKSON LAWYERS TO SCREEN ‘THIS IS IT’ Jacksons’ attorneys to discuss the case and answer questions
    http://stratford.patch.com/gro…yers-to-screen-this-is-it


    BRIDGEPORT, November 12, 2013 –The Bridgeport-based legal team who helped the Michael Jackson family in its recent Los Angeles court case will hold a special presentation in the star’s memory, the law firm announced today.
    Das Juristenteam aus Bridgeport, das die Familie von Mj im Prozess unterstützte, macht eine besondere Präsentation zur Erinnerung an den Star, wie die Kanzlei heute bekannt gab.
    Die Kanzlei Koskoff, Koskoff & Bieder wir die Karriere von MJ feiern indem man den film TII im Bijou Theater zeigt. Koskoff Anwälte, die die Familie repräsentierten, werden danach für eine Frage/Antwort Session zur Verfügung stehen um einen Blick in die Jackson Familie, das Leben und den Tod MJs zu geben und in den kürzlichen Prozess gegen den Konzertpromoter der den Kardiologen angestellt hatte, der die Medikamenten Überdosis an Jackson gab. Es werden auch Szenen vom Film besprochen, die nicht veröffentlicht wurden.


    The law firm of Koskoff, Koskoff & Bieder will celebrate the career of Michael Jackson with a screening of ‘This Is It’ at the Bijou Theatre. Koskoff attorneys who helped represent the Jackson family will hold a question-and-answer session afterwards to give attendees a glimpse into the Jackson family, the life and death of Michael Jackson, and the recent wrongful death suit against the concert promoter that hired the cardiologist who administered a fatal dose of medication to Jackson. Also discussed will be scenes from the movie that were not made public.

    “Michael Jackson was a legend who was taken from the world far too soon,” said Michael Koskoff, partner at Koskoff, Koskoff & Bieder and trial attorney in the case. “This is an opportunity to share the never-before-known truth about Michael Jackson’s death, and the making of ‘This Is It.’”


    „Michael Jackson war eine Legende die der Welt viel zu früh genommen wurde," sagt Michael Koskoff, ein Anwalt des Prozess. „Das ist eine Gelegenheit die zuvor-nichtgekannte Wahrheit über MJs Tod und die Herstellung von TII zu teilen.“

    Several attorneys at Koskoff, Koskoff & Bieder joined the legal team representing members of Jackson’s family, including his children Michael Joseph “Prince” Jackson Jr., Paris-Michael Katherine Jackson, and Prince Michael “Blanket” Jackson II, as well as their grandmother and legal guardian, Katherine Jackson (Michael’s mother). Their civil suit was brought against entertainment giant Anschutz Entertainment Group and its concert promotion subsidiary, AEG Live Inc., for the death of the pop icon.

    “We were privileged to get to know members of Michael Jackson’s family and, through them, to get a glimpse into his life – the life of a great artist who was widely accepted as the most successful performer the world has ever known,” Koskoff said.

    ‘This Is It’ is a behind-the-scenes look at the performer as he developed, created and rehearsed for his final worldwide concert tour. Chronicling the months from April through June 2009 – just before he went into cardiac arrest and died on June 25 – this film draws from more than one hundred hours of raw behind-the-scenes footage featuring Jackson rehearsing a number of his songs for the show.

    The screening of ‘This Is It’ will take place at The Bijou Theatre, 275 Fairfield Avenue in Bridgeport on Sunday, November 24 at 4:00 p.m. Doors open to the public at 3:30 p.m. Tickets are $15 and can be purchased in advance at www.thebijoutheatre.com or at the box office throughout the day of the event. All proceeds benefit The Bijou Theatre. For more information, visit www.thebijoutheatre.com or call The Bijou Theatre at 203-332-3228.

    Einmal editiert, zuletzt von maja5809 ()

  • Zitat

    „Das ist eine Gelegenheit die zuvor-nichtgekannte Wahrheit über MJs Tod und die Herstellung von TII zu teilen.“


    die wievielte "Wahrheit" ist das denn nun :??:
    ich hab` inzwischen aufgehört zu zählen .......... :schulter:

    ____________
    z.cdbutn6w8aa469pibul9.jpg


    "When people's minds are clouded by anger or hatred, no angel can reach them". ~Michael Jackson~

  • Das Juristenteam aus Bridgeport, das die Familie von Mj im Prozess unterstützte, macht eine besondere Präsentation zur Erinnerung an den Star, wie die Kanzlei heute bekannt gab. Die Kanzlei Koskoff, Koskoff & Bieder wir die Karriere von MJ feiern indem man den film TII im Bijou Theater zeigt


    Das Leben des Künstlers feiern mit der TII-Präsentation und doch offensichtlich die Absicht darzustellen, dass MJ dort dahinsichend war. Ist doch der pure Widerspruch und wobei ich mich dann auch frage warum das nicht im Prozess dargestellt wurde.

  • Zitat

    Das Leben des Künstlers feiern mit der TII-Präsentation und doch offensichtlich die Absicht darzustellen, dass MJ dort dahinsichend war.


    ...sie wollen „die Karriere“ feiern und zeigen dazu TII – was wohl bezgl. der dort performten Songs auch die Karriere von MJ wiedergibt. Und warum denkst du, sie zeigen das, um „offensichtlich“ darzustellen, dass MJ dahinsiechend war? Wenn das so wäre, dass TII als Beleg dafür zu sehen wäre, „dass MJ dahinsiechend“ war, dann hätte es die Jury im AEG Prozess wohl auch so erkennen können - die haben es ja auch gesehen. Aber anscheinend wirkt TII ja nicht "offensichtlich" in der Form auf die Zuschauer.

  • Naja Panish hat im Abschlusstatement die Jury gebeten sich TII mal gar nicht anzuschauen, Panish prästentierte z.B. Billie Jean aus TII weil er darlegen wie schlecht denn MJ drauf war und keine Multi-Spins in den Proben machte und verglich sie u.a. mit der Mowtown 25-Präsentation.


    Und es widerspricht sich einfach die Karriere eines Künstlers feiern zu wollen mit einem Film wo der Künstler aus Sicht dieses Anwälte stetig sich verschlechterte und er dahinsiechte und für jeden absehbar (so diese Anwälte) MJ vor dem Sterben stand.

    Einmal editiert, zuletzt von LenaLena ()


  • Und es widerspricht sich einfach die Karriere eines Künstlers feiern zu wollen mit einem Film wo der Künstler aus Sicht dieses Anwälte stetig sich verschlechterte und er dahinsiechte und für jeden absehbar (so diese Anwälte) MJ vor dem Sterben stand.

    Das ist jedoch bei weitem nicht nur die Sicht dieser Anwälte !!!
    Es war eigentlich für jeden augenscheinlich und es gab genügend ernste Hinweise, Warnungen und Hilferufe (Ortega, Sankey, Faye, Dileo usw....wie wir spätestens seit dem Prozess wissen), die jedoch von den AEG Bossen ignoriert bzw. in den Wind geschlagen wurden !


    Ich hoffe sehr, dass einer Berufung stattgegeben wird und diese erfolgreich das ungerechte Urteil kippen kann !!!

  • Das ist jedoch bei weitem nicht nur die Sicht dieser Anwälte !!!


    keine Ahnung wer, wie, was für` ne Sicht hat.
    (brauchst`e aber auch jetzt hier nicht aufzählen - haben wir eh schon bis zum Abwinken durchgekaut)


    meine Sicht auf den TII Film ist eh unbeeinflusst davon, wie andere ihn gesehen haben mögen.
    Gebetsmühle anwerfe :aha: .......
    Die Sicht auf die Dinge ist eben unterschiedlich und sagt letztendlich nichts über die Tatsachen aus, sondern geben nur ein persönliches Meinungsbild wieder.
    Zumindestens ist das nicht von Leuten, die nicht dabei waren, anzunehmen - und selbst bei denen isses ja unterschiedlich. :schulter:


    Ob das Urteil ungerecht war kommt - ebenso - auf den Standpunkt an.


    und jeder Standpunkt hat seine Berechtigung - muß aber nicht der einzig mögliche sein.


    Predigt beendet. :-D

    ____________
    z.cdbutn6w8aa469pibul9.jpg


    "When people's minds are clouded by anger or hatred, no angel can reach them". ~Michael Jackson~

  • Oh Mann, es ist wohl noch nicht vorbei. :nixnix: Nach einer Meldung bei TMZ hat Kathrine wohl Berufung eingelegt. :umfall:


    KATHERINE JACKSON
    APPEALS MICHAEL JACKSON WRONGFUL DEATH VERDICT

    The fight over Michael Jackson's death is NOT over, because Katherine Jackson has just appealed the jury's verdict ... TMZ has learned.
    As you know, the jury ruled AEG was NOT responsible for MJ's death, concluding the company was not wrong in hiring Dr. Conrad Murray.
    Katherine and MJ's 3 kids sued for more than $40 billion, claiming Michael's loss devastated their lives.
    It's very difficult and even borderline impossible to overturn jury verdicts in civil cases, but it can happen ... especially if the judge screwed up an important ruling.


    Read more: http://www.tmz.com/2013/11/13/…th-verdict/#ixzz2kYWDFZ7n



    Googleübersetzer:
    Der Streit um Michael Jackson 's Tod ist noch nicht vorbei, denn Katherine Jackson hat soeben gegen das Urteil der Jury Berufung eingelegt... TMZ hat gelernt. Wie Sie wissen, hat der Jury AEG war NICHT verantwortlich für MJ Tod, Abschluss war das Unternehmen nicht in die Einstellung falsch Dr. Conrad Murray . Katherine und MJ 3 kids verklagt für mehr als 40 Milliarden Dollar behauptet Michael Verlust verwüstet ihr Leben. Es ist sehr schwierig und sogar unmöglich, Borderline Geschworenenurteile in Zivilsachen zu stürzen, aber es kann passieren ... vor allem, wenn der Richter eine wichtige Entscheidung vermasselt.


  • liebe BlaueBlume.


    deine predigt gefällt mir überhaupt nicht.
    warum gehst du geli so an?
    sie sagt nur ihre meinung, so wie ich gerade. :bad:


    Empfindest du das so? Als "Angehen"?
    Nö, hab` ich nicht und auch nicht beabsichtigt.
    Ich habe auch nur etwas zu ihrer Anmerkung

    Zitat

    Das ist jedoch bei weitem nicht nur die Sicht dieser Anwälte !!!

    geschrieben.
    Nämlich meine Meinung. :)


    Es ist, aus meiner Sicht, eben nicht alles für jeden augenscheinlich.


    Wenn es das für jemanden ist, isses ja ok, aber dann sollte man auch "für mich" und nicht "für jeden" schreiben. :zwinker:
    Unter "jeder" falle ja auch ich und vieleicht hab` ich ja `ne andere Meinung dazu.
    Ich behaupte ganz sicher nicht, dass deshalb andere Meinungen weniger oder gar nichts gelten. :nixgibts:
    Fazit: Ich gehe niemanden wg. seiner Meinung an :) Möchte im Gegenzug aber auch nicht durch verallgemeinernde Formulierungen "in einen Topf" geworfen werden. :blume:

    ____________
    z.cdbutn6w8aa469pibul9.jpg


    "When people's minds are clouded by anger or hatred, no angel can reach them". ~Michael Jackson~

  • Zitat

    Es war eigentlich für jeden augenscheinlich

    das glaube ich eher nicht und ich möcht dir gern erklären, warum ich es nicht glaube... ich weiß nicht, wie oft ich This is it gesehen habe, aber es war sehr oft... ich habe es nicht immer allein geschaut, sondern häufig mit anderen zusammen... einmal war es mein bruder, einmal mein mann, einmal eine freundin... es waren ALLES keine michaelfans... der allgemeine tenor beim schauen des films war in wirklich ALLEN fällen: "warum er gestorben ist, begreife ich überhaupt nicht. der hat noch so genial getanzt. der war doch total fit"... also ich glaube nicht, dass für jeden "augenscheinlich" war, dass er quasi "im sterben lag" :nt:


    nach allem, was ich "weiß" (ich weiß nichts wirklich), hab ich den film natürlich mit ganz anderen augen gesehen und nach anhaltspunkten "gesucht" (wobei ich, ehrlich gesagt, keine für einen bevorstehenden tod fand, kommt halt immer darauf an, wie man sucht, vielleicht wollte ich die auch einfach nicht finden), aber die "allgemeinheit" hat, denke ich, eher ein positives bild von michael in This is it und besitzt unverständnis über seinen tod (wenn ich mir die menschen betrachte, die den film mit mir gesehen haben und mit mir darüber sprachen)

    achildbliss.2prkmh.jpg
    Mit jedem Kind, das dir begegnet, ertappst du Gott auf frischer Tat.
    Martin Luther
    If I had a single flower for every time I think about you, I could walk forever in my garden. ~Claudia Ghandi

  • Hier liegen Mißverständnisse vor, die zudem miteinander vermischt werden:

    1x geht es um TII allgemein, womit die Vorbereitung bzw. Proben gemeint sind und Michael's zunehmende gesundheitliche Verschlechterung, radikale Gewichtsabnahme, seine sich stetig verschlechternde und kritisch zuspitzende psychische, mentale und körperliche Verfassung, die für jeden in der Crew augenscheinlich gewesen sein muß, was aber natürlich im Film nicht zu sehen ist und auch nicht beurteilt werden kann !
    (darauf bezog ich mich :victory: )


    1x geht es direkt um eine Beurteilung des Films bzw. Michaels im Film, die ganz anders ausfällt, weil der Film dem außen stehenden Betrachter keine Hintergrundinformationen zu Michaels wahren kritischen Gesundheitszustand und seinen stetig verschlechternden körperlichen und seelischen Befinden liefert und daher auch diesbezüglich keine realistische Bewertung ermöglicht.


    Ich hoffe, ich konnte mich einigermaßen unmißverständlich ausdrücken :victory:

  • Nach einer Meldung bei TMZ hat Kathrine wohl Berufung eingelegt.


    Inzwischen hat tmz den Artikel geändert / korrigiert:


    The fight over Michael Jackson's death is NOT over, because Katherine Jackson has just appealed one of the judge's major decisions in the case ... TMZ has learned.
    As you know, the jury ruled AEG was NOT responsible for MJ's death, concluding the company was not wrong in hiring Dr. Conrad Murray. Earlier in the case, the judge dismissed two key players as defendants ... CEO Randy Phillips and Paul Gongaware, who was in charge of producing and promoting Jackson's "This is it" concert tour.
    Katherine and MJ's 3 kids sued for more than $40 billion, claiming the loss of Michael devastated their lives -- and now apparently believe the decision to dismiss Phillips and Gongaware torpedoed their case.
    Katherine and co. are appealing the dismissal.
    It's very difficult to overturn judge decisions in civil cases, but it can happen ... especially if the judge screwed up an important ruling.


    Offensichtlich haben Katherines Anwälte nur gegen die richterliche Entscheidung, Phillips und Gongaware aus der Klage auszuschließen, Berufung eingelegt. Auch Alan Duke / CNN schreibt auf Twitter, die Medienberichte seien falsch und es handle sich nicht um eine Berufung gegen das Urteil im AEG-Prozess, sondern eben nur gegen diese eine Entscheidung der Richterin, zwei Personen aus der Klage auszuschließen.
    Alan Duke schreibt außerdem, die Richterin habe das Urteil erst jetzt unterschrieben, so dass die 60-Tage-Frist für ein Berufungsverfahren jetzt beginnt. Katherines Anwälte müssen sich also innerhalb dieser Zeit entscheiden, ob sie ein Berufungsverfahren gegen das Urteil selbst einleiten möchten oder nicht.


    Alan Duke ‏@AlanDukeCNN 5h
    The Jackson's appeal notice filed LAST WEEK related to the dismissal of Phillips and Gongaware from the case -- not the jury verdict.


    Alan Duke ‏@AlanDukeCNN 5h
    Judge signed the judgment only today, starting the 60 days Jacksons have to file appeal notice of jury verdict.


    Alan Duke ‏@AlanDukeCNN 5h
    Contrary to reports, the Jackson appeal of the jury verdict in the AEG trial has NOT been filed - just an appeal of a judge's ruling.

  • Zu den hier (post 1564)

    Zitat

    MICHAEL JACKSON LAWYERS TO SCREEN ‘THIS IS IT’ Jacksons’ attorneys to discuss the case and answer questions


    gibt es jetzt auch noch eine Nachricht vom Estate, von gestern. Es geht um diese geplante Vorführung von TII durch Katherines Anwälte.
    Das Estate sagt, sie haben dieses nicht authorisierte Event sofort gestoppt, als sie davon hörten, und es hat nicht stattgefunden.


    Email from the Estate:


    Hello,


    We noticed a lot of fans commenting on a screening of the "This is it" film by one of the lawyers representing Katherine Jackson in the wrongful death suit against AEG and we wanted to let everyone know that, upon first seeing the advertisements for this unauthorized event, the Estate immediately took action to insure that it was cancelled. So the fans can rest assured, it did not happen.


    MJOnline
    The Official Online Team of The Michael Jackson Estate™



  • Randy Phillips out as Chief Executive of AEG Live


    LOS ANGELES November 26, 2013 (AP)


    http://abcnews.go.com/Entertai…ips-ceo-aeg-live-21009585


    Randy Phillips, who was sued in connection with Michael Jackson's death, is out after a decade as chief executive officer of AEG Live under a restructuring by its parent AEG, the sports and entertainment giant announced Monday.


    Randy Phillips, der in Verbindung mit Michael Jacksons Tod angeklagt wurde, ist nach einer Dekade als CEO von AEG Live nach einer Umstrukturierung der Muttergesellschaft AEG nicht mehr im Unternehmen, wie der Sport und Entertainment-Gigant am Montag verkündete.


    Anschutz Entertainment Group has ended its relationship with Phillips, a company statement said. It gave no reason for the move.


    Anschutz Entertainment Group beendete ihre Beziehung mit Philips, wie eine Bekanntmachung der Firma verlauten lässt. Es gab keine Begründung für diesen Schritt.


    The statement didn't say Phillips was fired, and it made no mention that he had resigned or retired.


    Das Statement sagt nicht, dass Phillips entlassen (gefeuert) wurde, und es wurde nichts darüber erwähnt, dass er zurückgetreten oder in Rente gegangen ist.


    Last year, Phillips had signed a five-year contract to remain as president and CEO of the world's second-largest concert company.


    Im letzten Jahr hatte Phillips einen Fünf-Jahres-Vertrag unterzeichnet, durch den er Präsident und CEO des weltweit zweitgrößten Konzertunternehmens bleiben sollte.


    An email seeking to reach Phillips through Marvin Putnam — the attorney who represented him in the Jackson lawsuit — wasn't immediately returned.


    AEG said it was restructuring AEG Live. Jay Marciano was bumped from chief operating officer to chairman and will assume a more active role in the management of that division, AEG said.

    He will oversee a Los Angeles-based executive team led by Paul Tollett, John Meglen, Shawn Trell and Rick Mueller, the company said.


    Phillips became CEO in 2002. Under his leadership, AEG Live handled concert tours for the likes of Justin Bieber and Taylor Swift.


    AEG had been working with Michael Jackson on a planned comeback tour before his 2009 death, which was caused by an overdose of the surgical anesthetic propofol. Dr. Conrad Murray, Jackson's physician, was convicted of involuntary manslaughter for providing access to the drug.


    Phillips initially was a defendant in the lawsuit filed by Jackson's family that contended AEG negligently hired Murray. Phillips was later dropped from the case, which AEG won. Phillips testified at Murray's trial.


    The restructuring follows the March resignation of Tim Leiweke, AEG's president and CEO, after AEG announced it was canceling plans to sell the company.

    The truth must dazzle gradually
    Or every man be blind
    Emily Dickinson

    Einmal editiert, zuletzt von Lilly ()

  • Wenn die Meldungen stimmen, hat Katherine gerade einen Antrag auf einen neuen Prozess gegen AEG eingereicht.



    Auch tmz berichtet, sie habe Dokumente eingereicht und erbitte einen neuen Prozess. Sie liste verschiedene Begründungen auf, darunter: Fehlverhalten der Jury, neue Beweise, und generelle verfahrenstechnische Fehler.
    Ein Richter müsse über ihren Antrag entscheiden.




    Katherine Jackson wants a do-over in her fight against AEG -- TMZ has learned, she just filed docs asking for a new trial ... after the jury ruled in favor of the concert promoters back in October.
    As we reported, AEG emerged victorious after Katherine sued the company for wrongful death, claiming AEG negligently hired Dr. Conrad Murray to care for Michael Jackson before his "This is it" concert tour ... the same doctor who was ultimately convicted of killing the singer with a fatal dose of Propofol.
    Katherine has now filed legal docs looking for a second chance to convince a jury AEG is to blame for MJ's death ... claiming she didn't get a fair shot the first time around.
    Katherine lists a bunch of reasons for her claim in the docs ... including jury misconduct, new evidence, and general procedural errors.
    A judge has yet to rule on Katherine's request ... but she's definitely facing an uphill battle.

    http://www.tmz.com/2013/12/03/…al-michael-conrad-murray/