Wade Robsons Klage / "FBI Files" und Klage Robson/Safechuck

  • Von Fans auf Twitter


    ‚‘ Oral Argumente werden auf 10/2/19 für die Attraktivität von Robson v MJ Eigentum gehört werden.

    Vielen Dank an @w ********* für den Hinweis. Ich gehe nicht auf diesen Fall ein, sondern auf @MJJRepository. “„

    Jede Seite hat 10 bis 30 Minuten Zeit, um ihre rechtliche Position vor der Jury zu erörtern. Die Richter haben die Akte bereits geprüft und stellen in der Regel viele Fragen, um Probleme zu klären.

    Mündliche Auseinandersetzungen können persönlich mitverfolgt werden, und Kopien der Audiodaten können anschließend für 40 USD beim Gericht bestellt werden.

    Leider werden im Gegensatz zu einigen anderen Distrikten auf dem zweiten Stromkreis keine Audio- oder Videostreams online übertragen.

    Während der Anhörung wird es wahrscheinlich eine kleine Medienpräsenz geben.

    Wahrscheinlicher Standort: Ronald Reagan State Building

    300 S Spring Street B-228

    Los Angeles, CA 90013



    Wades Seite wird zuerst das Gericht ansprechen. Sie werden kurz ihre Argumente wiederholen, warum die Unternehmen von MJ für das angebliche Fehlverhalten verantwortlich sein sollten, das der ursprünglichen Entscheidung des Gerichts zuwiderläuft.
    Seine Anwälte können sich optional etwas Zeit nehmen, um zu reagieren, nachdem MJs Seite gegangen ist.

    Die einzigen Parteien, die mündlich verhandeln, sind von beiden Seiten benannte Anwälte. Ausgewählte Anwälte sind Anwälte mit langjähriger Erfahrung in Bezug auf Berufung und Argumentation (nicht die normalen Anwälte).

    Nach mündlichen Ausführungen gibt es keine feste Frist für die Veröffentlichung der Entscheidung. Erwarten Sie zwischen mündlichen Auseinandersetzungen und der Entscheidung 2-5 Monate, auch wenn dies früher oder später eintreten kann.

    Die schriftliche Entscheidung (Verweigerung oder Gewährung) wird veröffentlicht, sobald die Richter sie einreichen.

    Die Verliererseite kann entweder die Entscheidung akzeptieren oder versuchen, eine Anhörung und / oder Argumente des Obersten Gerichts anzufordern. Solche Bewegungen sind äußerst selten (z. B. weniger als 1%).

    Wenn ein späterer Einspruch versucht wird, muss mit weiteren 1-2 Jahren Verzögerung für einen Abschluss gerechnet werden.

    Sollte die Seite von MJ gewinnen (statistisch wahrscheinlich), könnte das Berufungsgericht Wade & James auffordern, zusätzliche Gebühren / Sanktionen für das Anwesen zu zahlen oder zumindest den noch aus den zuvor gescheiterten Rechtsstreitigkeiten geschuldeten Betrag (über 70.000 USD) rechtlich durchzusetzen ).

    (Dank an @MJJRepository auf Twitter)


    https://www.mjjcommunity.com/f…on-Safechuck-Doe/page1186

  • eTN3a0liTjlGeUlTNmdlT1ZjbHIuanBn.jpg

    Michael Jacksons Ankläger, die das kalifornische Gesetz gegen Kindesmissbrauch anwenden, um den Nachlass des Sängers zu bekämpfen

    Getty25. Oktober 2019 um 15:53 Uhr UTC / Zuletzt aktualisiert am 25. Oktober 2019 um 16:04 Uhr UTC


    Von Mike Walters


    Wade Robson und James Safechuck hoffen auf einen weiteren Schuss aus dem Nachlass von Michael Jackson und zitieren ein neu unterzeichnetes kalifornisches Gesetz zur Unterstützung von Opfern von sexuellen Übergriffen in der Kindheit.



    Gemäß den von The Blast erhaltenen Rechtsdokumenten wurden beim Berufungsgericht Briefe eingereicht, in denen sie weiterhin gegen den Nachlass von MJ vorgehen, unter Berufung auf den Gesetzesentwurf 218, den Gavin Newsom am 13. Oktober 2019 in das Gesetz aufgenommen hatte.



    In dem Brief fordern James und Wade das Gericht auf, "eine zusätzliche Unterrichtung über das neue Gesetz und seine Auswirkungen auf diese Aktion einzureichen". Übersetzung: Das neue Gesetz kann den Fall drastisch ändern.



    Das Gesetz tritt am 1. Januar 2020 in Kraft und soll die Zeit für Opfer von sexuellen Übergriffen im Kindesalter verlängern. Nach dem Gesetz ist die neue Klagefrist für die direkten Täter solcher Verbrechen entweder der 40. Geburtstag des Opfers oder innerhalb von fünf Jahren, nachdem das Opfer die psychische Verletzung durch den sexuellen Übergriff entdeckt hat.



    Wade Robson ist 37 Jahre alt. James Safechuck ist 41.



    Soweit der Nachlass von Michael Jackson oder eines der verstorbenen King of Pop-Unternehmen, gegen die Wade Klage erhoben hat, Ansprüche gegen Nichttäter Dritter, kann ein Opfer auch nur bis zu seinem 40. Geburtstag klagen.



    Es gibt eine Ausnahme, und es sei denn, das Unternehmen oder seine leitenden Angestellten "wussten oder hatten Grund, von einem Fehlverhalten Kenntnis zu nehmen oder es wurde anderweitig darauf hingewiesen, dass ein Mitarbeiter, ein Freiwilliger, ein Vertreter oder ein Bevollmächtigter ein Risiko für sexuelle Übergriffe in der Kindheit darstellt oder die Person oder Organisation hat keine angemessenen Schritte unternommen oder angemessene Maßnahmen ergriffen oder angemessene Schutzmaßnahmen getroffen, um sexuelle Übergriffe von Kindern zu vermeiden. "



    Wade Robson hat durch seine Klage behauptet, dass sein Angriff durch MJ nicht nur den Leuten in der Umgebung von Jackson bekannt war, sondern von ihnen erleichtert wurde. Laut Robson haben Mitarbeiter der verschiedenen Unternehmen Meetings organisiert und Kindern geholfen, Zeit mit ihm zu verbringen.


    Ein Richter wies Wade Robsons Klage gegen Michael Jacksons Nachlass im Jahr 2015 mit der Begründung ab, Robson habe seine Klage zu spät eingereicht, um einen Nachlass von Jackson zu erhalten.



    Zu diesem Zeitpunkt verließen die beiden Parteien Unternehmenseinheiten, die Jackson MJJ Productions, Inc. und MJJ Ventures, Inc. gehörten, und wurden 2017 entlassen.

    Sie haben beim Berufungsgericht Berufung gegen die Entscheidung und die Sache eingelegt. Während des Prozesses wurden Robson und Safechuck in der Dokumentation "Leaving Neverland" vorgestellt, in der er seine Vorwürfe gegen Jackson ausführlich beschrieb. Der Nachlass von MJ antwortete auf die Aufforderung, dass die Berufung ungeachtet der Gesetzesänderung vor dem 1. Januar 2020 enden sollte. Der Fall sollte auf der Grundlage des heute geltenden Gesetzes abgeschlossen werden. Sie fordern, dass der Fall nicht verzögert wird.



    Das Berufungsgericht erließ einen Beschluss, in dem beide Seiten aufgefordert wurden, Argumente zu den folgenden Fragen vorzulegen: (1) Treffen die Änderungen in AB 218 auf die in diesen Berufungen anhängigen Ansprüche zu? (2) Wenn AB 218 zutrifft, sind die Ansprüche der Kläger nach der überarbeiteten Satzung rechtzeitig? Ist der Streit der Parteien über die Aktualität jetzt umstritten? (3) Welche Fragen, die nichts mit der Rechtzeitigkeit der etwaigen Ansprüche der Kläger zu tun haben, müssen im Berufungsverfahren noch entschieden werden? "


    Die Anwaltskanzlei Panish Shea & Boyle, die den Gesetzesentwurf im Rahmen des Gesetzgebungsprozesses unterstützte, sagte: "Der Gesetzesentwurf ist ein entscheidender Schritt nach vorn für Überlebende sexueller Übergriffe von Kindern und leistet einen wichtigen Beitrag zum Schutz der Kinder in Kalifornien. Der Gesetzesentwurf erweitert zusätzlich das Zivilrecht Verjährungsfrist bis zum 40. Lebensjahr oder zu einem späteren Zeitpunkt innerhalb von fünf Jahren nach Aufdeckung der damit verbundenen psychischen Schädigung Diese Verjährungsfrist wurde zuvor auf das 26. Lebensjahr oder innerhalb von drei Jahren nach Aufdeckung festgesetzt.

    "Daten legen nahe, dass Überlebende von sexuellem Missbrauch in der Kindheit in der Regel erst im Erwachsenenalter jemandem von dem Missbrauch erzählen. Überlebende können endlich dazu beitragen, die heutigen Kinder zu schützen, indem sie sicherstellen, dass das, was ihnen passiert ist, keinem anderen Kind passiert."



    Die Aussagen richteten sich in erster Linie gegen die katholische Kirche und die Boy Scott's of America. Dies kann sich jedoch auf den Fall von Michael Jackson und Wade Robson auswirken.


    Der Fall wird voraussichtlich im November erneut vor Gericht verhandelt.


    https://theblast.com/c/michael…-law-gavin-newsom-lawsuit












  • Baccara das sehe ich ganz genau so. Sollen sie es mal mit guter, ehrlicher Arbeit versuchen um Geld zu verdienen. Wenn es einen Gott gibt, dann wird er ihnen hoffentlich bald richtig kräftig ihre Suppe versalzen!!:watsch:

  • die beiden ziehen das jetzt durch .Es geht um Millionen da kennen die keine Skrupel

    wahrscheinlich sind die pleite .das geld von der Mülldoku wird wohl alle sein .

    ich hoffe doch die kriegen keinen Cent ,sonst sind Türen und Tore offen für Trittbrettfahrer .

  • Wann wird das endlich aufhören

    Zu Lebzeiten haben sie ihn gejagt

    Er ist 10 Jahre Tod und diese Assgeier hören nicht auf

    Ich hab das so satt. Die sollen ihm doch endlich seine Frieden lassen


  • 265 people are talking about this











    Estate hat bestätigt, dass sie in Wades Fall eine neue Entdeckung verfolgen werden, wenn sie vor ein Gericht gestellt werden.

    Sie erwähnen ausdrücklich, dass dies Folgendes umfassen wird:

    "Robsons ausführliche öffentliche Äußerungen und Interviews sowie sein Auftritt in einem vierstündigen Dokumentarfilm über die Vorwürfe."



    https://mobile.twitter.com/MJJ…-Safechuck-Doe%2Fpage1192

  • Der Safechuck wird garnicht erwähnt denn der klagt ja auch .

    Mir kommt das so vor als ob der ein Mitläufer war .Das grosse Geld hat den gelockt oder werden beide vor gericht seperat verhandelt .

  • KLAGEN VON MICHAEL JACKSON-ANKLÄGERN DÜRFTEN WIEDERHERGESTELLT WERDEN

    19. NOVEMBER 2019 • VOM ADMIN-TEAM

    MJ-Innocent.jpg


    Ein kalifornisches Berufungsgericht schien am Montag sehr geneigt zu sein, Klagen zweier Männer neues Leben einzuhauchen, die Michael Jackson beschuldigen, sie als Jungen wiederholt belästigt zu haben.

    In einer vorläufigen Entscheidung erklärten drei Richter, dass Klagen von James Safechuck und Wade Robson gegen zwei Unternehmen, deren Eigentümer Jackson ist, von dem Gericht, das sie 2017 entlassen hat, erneut geprüft werden sollten.

    Beide saßen diesen Montag vor Gericht und sahen aus wie ein "Leaving Neverland II"!

    Draußen sagte ihr Anwalt Vince Finaldi, die Entscheidung sei richtig und sie sind erfreut.

    "Alles, was sie jemals wollten, ist ihr Tag vor Gericht", sagte Finaldi.


    Der Umzug markiert ein weithin bekanntes Ergebnis eines neuen kalifornischen Gesetzes, das im vergangenen Monat vom Gouverneur Gavin Newsom unterzeichnet wurde und das die Altersgrenze für Opfer sexuellen Missbrauchs erhöhte, um Klagen ab dem 28. bis zum 40. Lebensjahr einzureichen Dreijahresfrist ab dem 1. Januar.

    Das neue Gesetz wurde im Anschluss an den Skandal um Larry Nassar, den ehemaligen Arzt der US-amerikanischen olympischen Turnmannschaft, der wegen sexuellen Missbrauchs junger Sportler verurteilt wurde, vorgeschlagen.

    Zuvor mussten Überlebende von sexuellem Kindesmissbrauch innerhalb von acht Jahren nach ihrer Volljährigkeit Klage einreichen. Das neue Gesetz hat die Schleusen für eine Welle potenzieller Klagen geöffnet, und die Befürworter sagten, die Reformen hätten Opfern, die zuvor im Rechtssystem keine Möglichkeit hatten, Gerechtigkeit zu suchen, neue Hoffnung gegeben.


    "Die Idee, dass jemandem, der als Kind angegriffen wird, tatsächlich die Zeit ausgeht, um diesen Missbrauch zu melden, ist empörend", sagte die kalifornische Abgeordnete Lorena Gonzalez, als sie den Gesetzesentwurf einführte. „Wir hören immer mehr von Menschen, die vor Jahren Opfer waren, aber noch nicht bereit waren, ihre Geschichte zu erzählen. Wir sollten den Opfern nicht sagen, dass ihre Zeit abgelaufen ist, wenn sie sich in Wirklichkeit melden müssen, um die Gemeinde vor künftigem Missbrauch zu schützen. “

    Durch die vorläufige Entscheidung wird der tatsächliche Nachlass von Jackson als Angeklagter nicht wiederbelebt. Eine Entscheidung von 2015, mit der dieser Teil der Klage verworfen wird, bleibt bestehen. Die verbleibenden Beklagten sind die beiden Unternehmenseinheiten MJJ Productions Inc und MJJ Ventures, Inc.


    Anwälte von Jacksons Nachlass akzeptierten, dass die Fälle nach den neuen Gesetzen an das Gerichtsverfahren zurückgeschickt werden müssen, betonten jedoch, dass die Entscheidung nichts mit den Behauptungen zu tun hat, die sie seit langem als nachweislich falsch anprangerten.

    "Dieses neue Gesetz verlängert die Frist für echte Missbrauchsopfer, um rechtliche Ansprüche geltend zu machen", sagte Howard L. Weitzman, Nachlassanwalt von Jackson, in einer Erklärung. „Die vorläufige Entscheidung des Berufungsgerichts ist nicht in der Sache von Robson und Safechuck begründet, und das Gericht hat in keiner Weise erklärt, dass diese Fälle vor Gericht gestellt werden. Sie hebt auch nicht die Urteile von 2015 auf, mit denen die Forderungen von Robson und Safechuck gegen den Nachlass zurückgewiesen werden, die rechtskräftig sind und nicht mehr angefochten werden können. Wir sind zuversichtlich, dass die Klagen gegen die Unternehmenseinheiten von Michael Jackson wieder wie zuvor abgewiesen werden. “


    Es sieht so aus, als ob das Estate darauf vorbereitet ist und sie arbeiten derzeit daran, Michael Jackson zu verteidigen. Es könnte auch ein Segen in der Verkleidung sein, da beide bewährten Lügner einem Gericht zeigen müssen, was sie sagen, ist die Wahrheit und halten sich an das, was sie Millionen von Menschen in "Leaving Neverland" gesagt haben. Könnte für sie schwierig sein, da "Leaving Neverland" von Fans auf der ganzen Welt entlarvt wurde!


    Als Fans könnte es schwierig werden, aber wie immer werden wir alles tun, um einen unschuldigen Mann zu verteidigen: Michael Jackson.


    https://www.mjvibe.com/lawsuit…rs-likely-to-be-restored/

  • Einen Toten verklagen geht nicht mehr .Also wollen die ans Estate ran .

    Die beiden sagten das seine Manager und die Leute gewusst haben .Mike hat aber erst die jetzige Firma die sie verklagen erst 1991 gegründet .

    Wenn sie Gerechtikeit wollen sollten sie ihre Mütter verklagen aber da gibt es keine Kohle .

    Ich glaube auch dass das Estate gut vorbereitet ist .Der ganze Müll wurde auseinander genommen auch Dank der weltweiten Fans .

    Der Robson ist so ein Narzist der wird weiter lügen aber ich glaube wenn es hart auf hart kommt wird der Savcure einknicken .

    Denn seine Lügen kann er nicht wiederlegen .

  • Unterhaltung

    Taj_Michael_Jackson_bigger.jpg

    Taj Jackson

    @tajjackson3

    I have no doubt their lies will be exposed in court like they were last time. My fear is that the media will horribly skew the coverage like they did in 2005. They already showed this when they didn’t report Jame’s huge Train station lie. Tweet zitieren _nCVPMO5_normal.jpgSteve Parnell @SteveParnell7 · 18. Nov. Antwort an @tajjackson3 If this gets to court taj they will have themselves tied up in knots and finally the media might wake up to the truth, liars who are after money. 8:39 nachm. · 18. Nov. 2019·Twitter for iPhone 253 Retweets 1,1 Tsd. „Gefällt mir“-Angaben






    Code
    1. Ich habe keinen Zweifel, dass ihre Lügen vor Gericht aufgedeckt werden, wie sie es beim letzten Mal waren. Ich befürchte, dass die Medien die Berichterstattung schrecklich verzerren werden, wie sie es 2005 getan haben. Sie haben dies bereits gezeigt, als sie nicht über James riesige Bahnhofslüge berichtet haben.



    https://mobile.twitter.com/taj…tatus/1196513380829319168



    Ich schliesse mich Taj's Meinung vollumfänglich an. Es wird immer wieder bewiesen, dass an den Anschuldigungen nix dran ist, aber die Negativ Schlagzeilen zum Nachteil Michaels in den Medien sind immer wieder da, sobald die Anschuldigungen gegen ihn mal wieder aktuell sind. Und sei es 'nur', dass wichtige Infos, die der Unschuld Michaels dienen, nicht in den Zeitungen gedruckt bzw einfach weggelassen werden.

  • Die Zeitungen und die Presse kriegen gesagt was sie zu sagen haben .die Medien gehören mächtige Leute die auch mike vernichten wollen .

    Die Pro Dokus werden nicht in den grossen Medien gezeigt dann würden die ihr Gesicht verlieren wollten die ihn jahrelang fertig machen .

    Was war das ein dauerthema LN Als gäbe es nicht genug anderes zu berichten .

  • Die Presse hatte in der letzten Zeit gerade gemerkt, dass man auch mit positiven Berichten traffic erzeugen kann...

    Und dann Das!


    Obwohl man weiß, dass das neue Gesetz für ganz andere Missbrauchsfälle geschaffen wird und auch den Zweck anerkennt, nämlich dass es gesellschaftlich wichtig und richtig ist potentielle neue Opfer zu verhindern indem alte Fälle aufgedeckt werden...

    Fällt es einem (mir) echt schwer, dass ausgerechnet die Beiden jetzt auf diesen Zug aufspringen.


    Natürlich auch die Medien wie oben schon genannt -

    t-online war heute schon (immerhin einigermaßen sachlich) dabei.


    Vielleicht ist zu hoffen, dass die Medien auch derzeit keinen Bock mehr haben jetzt wieder mächtig drauf einzusteigen, nachdem die gerade erst wieder die Kurve bekommen haben.


    Immerhin müssten sie erkennen, dass Michael tolle Kinder hat über die man in Zukunft auch weiterhin wunderbar berichten kann, genau wie die Tatsache.... Dass die Leute sich Michael Jackson weder verbieten lassen, siehe seine Streamingraten, noch die Lügen glauben.


    Das ist schon eine gewisse Zwickmühle in der sich die Medien gerade befinden.


    Schlussendlich kann aber auch eine Verhandlung vor Gericht, nach allem was über WR und JS durch #leaving Neverland herausgekommen ist, für die Beiden richtig nach hinten los gehen!



    Es ist leider noch nicht vorbei aber ich bin mir sicher - schlussendlich siegt die Wahrheit - Sie kommen an MJ, seinen Fans und Freunden nicht mehr vorbei.


    Alles L.I.E.B.E.

  • Zitat von unknown land

    Schlussendlich kann auch eine Verhandlung vor Gericht, nach allem was über WR und JS durch #leaving Neverland herausgekommen ist, auch richtig nach hinten los gehen.

    Das ist auch meine Hoffnung und darauf setze ich. Die Fans haben alle Lügen von LN zusammengetragen, und ich hoffe, dass das vor Gericht alles genutzt und vieles dadurch aufgedeckt werden kann. Ich bin nicht überzeugt, dass diese beiden Lügner sich einen Gefallen damit getan haben, diese Gesetzesänderung für sich zu nutzen. Die ganze Energie und Kraft der letzten Monate, die die Fans freigesetzt haben um Michaels Unschuld zu beweisen, würde dann zumindest mal Früchte tragen. Das wäre doch schon mal was, da wären mir die korrupten Medien schon fast egal, die werden eh nie die Wahrheit schreiben.


    Es hört einfach nicht auf, und das muss einen höheren Sinn haben. Deswegen möchte ich es eigentlich alles positiv sehen, auch wenn es mich innerlich aufregt. Aber warten wir ab. :oooch:

  • Was ist in den letzten 8 Monaten passiert .Die Hoffnung dass die Ankläger in Scharen kommen ist nicht eingetreten .

    Nicht einer hat sich gemeldet .Die dachten der Gavin und Chandler eilen denen zu Hilfe .

    Da kommt nichts mehr weil sie wissen dass sie gelogen haben .

    Ich habe bei Lippstike Ally gelesen dass die Anwälte von Robson jetzt verzweifelt Opfer suchen durch das neue Gesetzt .

    Dann haben die nicht damit gerechnet dass weltweit die Fans diesen Müll auseinandernehmen und die Streamingdienste durch die Decke gehen .

    Mit LN war das Estate überrumpelt durch diese feige Attacke .Aber jetzt sind die vorbereitet dank der Hilfe der Fans .

    Und das Estate wird sich zu wehren wissen hier geht es um 1,2 Milliarden Dollar g

  • ANKLÄGER KÖNNEN KLAGEN GEGEN MICHAEL JACKSONS UNTERNEHMEN FÜHREN, SAGT DAS GERICHT.

    4. JANUAR 2020 • VOM ADMIN-TEAM

    Spotify-image.jpg

    Ein kalifornisches Berufungsgericht entschied, dass Wade Robson und James Safechuck, die in dem Film „Leaving Neverland“ erschienen, ihre Ansprüche wegen einer Änderung des kalifornischen Gesetzes verfolgen könnten.

    Ein untergeordnetes Gericht hatte die von den beiden Männern im Jahr 2014 eingeleiteten Klagen abgewiesen, weil die Verjährungsfrist in Kalifornien vorsah, dass Anzeigen wegen sexuellen Missbrauchs im Kindesalter vor dem 26. Geburtstag eines Anklägers eingereicht werden.


    Ein neues Gesetz, das am 1. Januar in Kraft trat, verlängert jedoch den Zeitraum bis zum 40. Geburtstag einer Person.

    Sowohl Herr Robson als auch Herr Safechuck geben an, von Michael Jackson im Alter von sieben und zehn Jahren missbraucht worden zu sein.

    Vince Finaldi, der Anwalt der beiden Männer, sagte in einer Erklärung nach dem Urteil: „Wir freuen uns, dass der Gerichtshof den starken Schutz anerkannt hat, den Kalifornien für Opfer von sexuellem Missbrauch nach dem neuen Gesetz des Staates zur Ausweitung der Verjährungsfrist eingeführt hat. "


    Howard Weitzman, ein Anwalt von Jacksons Nachlass, sagte: "Die Entscheidung des Berufungsgerichts belebte lediglich die Klagen gegen Michael Jacksons Unternehmen, die absurderweise behaupten, dass Michaels Mitarbeiter in irgendeiner Weise für sexuellen Missbrauch verantwortlich sind, der niemals stattgefunden hat."

    Dies mag als ein Rückschritt erscheinen, aber wir wussten, dass dies passieren wird und die ganze "Leaving Neverland" -Saga sollte diese Etappe weiterverfolgen und vor Gericht zurückgehen. Aber Robson und Safechuck müssen noch ihre Aussagen beweisen, von denen wir alle wissen, dass sie alle Lügen sind! Die Gerichtsschlacht ist jetzt eröffnet!


    Dies mag als Rückschritt erscheinen, aber wir wussten, dass dies passieren wird, und die gesamte Saga „Leaving Neverland“ sollte diese Etappe weiterverfolgen und vor Gericht zurückgehen. Aber Robson und Safechuck müssen noch ihre Aussagen beweisen, von denen wir alle wissen, dass sie alle Lügen sind! Die Gerichtsschlacht ist jetzt eröffnet!

    Und die gute Nachricht ist, dass Tom Mesereau derzeit Berater des Michael Jackson Estate ist. Mesereau weiß mehr als jeder andere von Robson und Safechuck, als er sie 2005 verhörte.



    QUELLE: BBC


    https://www.mjvibe.com/accuser…ons-companies-court-says/

  • Wenn die beiden vor Gericht gehen und es eine unvoreingenommene Jury gibt, die sich nicht bestechen lässt, haben Wade und James verloren.:mike:

    Jede einzelne Lüge, die sie erzählt haben, wurde schon längst für falsch bewiesen.

                       "Smile though your heart is aching, smile even though it´s breaking" fs_anon_119087_1588716309.jpg

  • TAG IM GERICHT

    Michael Jackson wird vor dem US-Gericht WIEDER wegen Kindesmissbrauchs angeklagt - und es wird wahrscheinlich im Fernsehen übertragen

    EXKLUSIV

    • 13. Januar 2020, 16.03


    MICHAEL Jackson wird vor Gericht in den USA erneut beschuldigt, Kinder sexuell missbraucht zu haben - und es wird wahrscheinlich im Fernsehen ausgestrahlt, kann The Sun verraten.

    Seine beiden Ankläger Wade Robson und James Safechuck haben sich geschworen, alles darüber zu erzählen, wie der King of Pop sie angeblich jahrelang gepflegt, belästigt, vergewaltigt und manipuliert hat, als sie noch Kinder waren.


    Ihr Anwalt, Vince Finaldi, bestätigte: "Alles, was sie jemals wollten, ist ihr Tag vor Gericht."

    Mehrere US-amerikanische Rundfunknetze und Online-Nachrichten-Websites hoffen, den Fall zu Beginn des Prozesses ohne Zensur live zu übertragen.

    Nach US-amerikanischem Recht entscheidet ein Richter, ob der Prozess im Fernsehen ausgestrahlt werden kann.

    Der Nachlass des toten Sterns steht nach einer wegweisenden neuen Rechtsprechung in den USA vor dem neuen Millionenprozess.


    In einem außergewöhnlichen Schachzug erhielten die beiden Ankläger, die den mutmaßlichen Missbrauch in der umstrittenen Dokumentation Leaving Neverland darlegten, offiziell grünes Licht, um erneut Millionen wegen ihrer Vorwürfe zu fordern, die er sie belästigte.

    Das erste Gebot des Paares schlug aufgrund eines rechtlichen Problems fehl, das besagte, dass Missbrauchsfälle erst acht Jahre nach dem mutmaßlichen Missbrauch berücksichtigt werden konnten.

    Anfang des Monats hat das kalifornische Berufungsgericht eine neue Regelung zur Wiederbelebung der Klage gegen Jacksons frühere Unternehmen erlassen , nachdem der Gouverneur Gavin Newsom zugestimmt hatte, die frühere Frist von acht Jahren für Fälle von sexuellem Missbrauch auf 22 Jahre zu verlängern.

    Wade und James werden nun erneut versuchen, den 2009 verstorbenen Star zu verklagen.


    Eine Quelle, die mit dem Nachlass von Jackson in Verbindung steht, sagte gegenüber The Sun: "Mehrere Fernsehsender und Online-Unternehmen werden beantragen, Kameras in den Gerichtssaal zu lassen - und es besteht eine gute Wahrscheinlichkeit, dass ihre Anfrage genehmigt wird.

    "Wovon die Zuschauer Wade und James in der Fernsehsendung Leaving Neverland gesehen haben, ist nur ein Bruchteil dessen, was erwartet wird, wenn dies vor Gericht steht.

    "Leider wird jede Behauptung, jeder Vorwurf, jeder Moment und jede beunruhigende Behauptung, die sie in dieser TV-Show gemacht haben, im Detail untersucht.

    "Ihr juristisches Team plant, der Jury ein Bild von Michael als Missbraucher vorzulegen. Es wird eine verheerende Darstellung dieser beiden Männer sein, da sie verzweifelt sind, der Welt vor Gericht zu sagen, was sie über Michael behaupten.


    "Nach US-amerikanischem Recht können die Medien beantragen, den Fall live zu übertragen, und es wird die Entscheidung des Richters sein. Jetzt, da die beiden Männer in Leaving Neverland erschienen, gäbe es keinen Grund, ihn nicht auszustrahlen.

    "Der Nachlass wird den ganzen Weg kämpfen. Sie haben behauptet, dass diese Behauptungen falsch sind und dass die Männer Geld verdienen wollen - eine Jury wird das entscheiden.

    "Aber die Welt im Auge zu haben, wird sicherlich einen Einfluss auf Michaels Erbe haben."

    Die Quelle fuhr fort: "Dieser Prozess wird Millionen von Dollar kosten, um das Anwesen zu verteidigen. Es ist eine beunruhigende Zeit für sie, da sie so viel getan haben, um das Erbe von Michael zu festigen und sein Vermögen in ein Milliardengeschäft umzuwandeln seine Kinder fürs Leben.

    "Wenn sie diesen Fall verlieren, wer weiß, was auf sie wartet. Den Opfern könnten riesige Summen gezahlt werden - zig Millionen - sollten sie den Fall gewinnen."

    Die rechtliche Entscheidung kommt auch nach Jahren fehlgeschlagener Gerichtsverfahren für Wade, der im Jahr 2013 das Anwesen von Michael Jackson und die verbundenen Unternehmen MJJ Productions und MJJ Ventures verklagte und behauptete, er sei für sieben Jahre von Jackson belästigt worden.


    Der Fall dauerte zwei Jahre, bevor das Gericht im Jahr 2015 entschied, dass die Verjährungsfrist abgelaufen war.

    Ihr Anwalt Finaldi sagte, dass beide Entlassungen tatsächlich rückgängig gemacht werden und dass die Fälle an die Prozessgerichte zurückgeschickt werden, wo sie dem Standardprozessverfahren und anschließend dem Prozessverfahren folgen werden.

    Er sagte: „Die Frage ist, ob diese Kinder missbraucht wurden oder nicht.

    "Das ist eine Tatsachenfrage, über die ein Richter nicht entscheiden kann. Sie muss an eine Jury geschickt werden, wenn Sie ein Gerichtsverfahren beantragt haben."

    Jackson Estate Anwalt Howard L. Weitzman hat immer behauptet, die beiden Ankläger seien nicht wahr.


    Nach der Entscheidung von 2015 wurde der Nachlass von Michael Jackson aus der ursprünglichen Klage gestrichen.

    Im Jahr 2017 wies ein Richter die verbleibende Klage gegen MJJ Productions und MJJ Ventures zurück und behauptete, sie sollten nicht für Anschuldigungen wegen sexuellen Übergriffen gegen die Sängerin zur Rechenschaft gezogen werden.


    https://www.thesun.co.uk/news/…s-likely-to-be-televised/

    Jacksons Familie hat die Anschuldigungen immer bestritten und die beiden Ankläger als "Lügner" gebrandmarkt

  • Ehrlich das ist alles krank einen Toten zu verklagen und dann noch live im Fernsehen

    Die Medien sind genau so krank jemanden zu verurteilen der freigesprochen wurde Und wie es sich anhört kippen die noch mehr Müll aus .

    Ich hoffe Messerau grillt die Typen Bei Weinstein gibt es sowas nicht Das ist Doppelmoral .

    Und wenn ich dann lese Jacksons Familie weisen alles zurück .Wo kämpft die Familie Der einzige der sich traut ist Tai