Wade Robsons Klage / "FBI Files"

  • :örks: ich verstehe Wade Robson einfach nicht! Okay, ich gebe zu, dass ich garnicht wissen will, was in seinem kranken Hirn so alles vorgeht! Ich würde mich schämen, würde ich so etwas über meinen Freund sagen, noch dazu so einem tollen wie Michael! Ganz ehrlich, dieser Typ ist doch psychisch gestört! Wenn ihr mich fragt, gehört der DEFINITIF eher in die Klapsmühle als in jede nur erdenkliche Talkshow, in der er weiter wiederliche Lügen über Michael erzählen und ihn ins schlechte Licht rücken kann! Und natürlich reicht sein geldgieriges Denken nicht aus, um nur einen Gedanken daran zu verschwenden, wie es Michaels Famielie, und vor allem seinen Kindern dabei geht! Ekelhaft! :wolke: Würde ich dem auf der Strasse begegnen, könnte ich für nichts garantieren! :watsch:

  • "News" von TMZ
    http://www.tmz.com/2013/07/27/…vr.it&utm_medium=facebook


    Wade Robson -- the choreographer who claims Michael Jackson molested him -- is launching his own foundation to help child sex abuse victims through new age healing ... TMZ has learned.


    Robson founded a non-profit organization called "Hearts in Our Hands" on July 1 -- registering a domain name and a Facebook page.


    A rep for Robson tells us all the required legal docs haven't been filed yet -- but the group will be dedicated to preventing abuse ... and will take a holistic approach to treating victims.


    Translation: a whole lotta meditation and yoga.


    A source close to Wade says the choreographer's gotten deep into yoga himself lately -- and now wants to quit professional dancing forever.


    As TMZ previously reported ... Wade is suing MJ's Estate, claiming he was sexually molested by Jackson from the age of 7 to 14.


    The Jackson Estate and several family members have dismissed Wade's claims as little more than a money grab.


    Read more: http://www.tmz.com/2013/07/27/…se-victims/#ixzz2aSJdID7K
    Visit Fishwrapper: http://www.fishwrapper.com


    Wade hat (angebl.) am 1.7. eine eigene Organisation gegründet, um Opfern von sexuellem Missbrauch durch "new Age-Methoden"zu helfen. Er habe eine Domain und eine FB Seite registriert. Wade selbst sei jetzt "sehr mit Joga beschäftigt" und möchte aufhören, ein professioneller Tänzer zu sein... (..alles lt. nahen Quellen und Repräsentanten Wades...)

  • Damit will Robson wohl seine Glaubwürdigkeit unterstreichen. Soll er mal machen, es glaubt ihm sowieso niemand. :feile:

  • Gene Simmons meldet sich wieder zu Wort ........... :raufen:
    http://www.thehollywoodgossip.…hile-whether-fans-like-i/

    Gene Simmons has rekindled his feud with Michael Jackson fans, refusing to dial down his previously-expressed belief that MJ was a child molester. A fan group supporting Wade Robson - the dancer-choreographer who recently accused Jackson of child sex abuse - reached out to the KISS rocker. Their Twitter exchange drew the wrath of Jackson fans, but Simmons, who was booted from an MJ tribute concert in 2011, would not back off.


    Ich weiß ... ist auf Englisch :hwj: aber auch wenn ich`s könnte (sinngemäß hab` ich`s ja verstanden :zwinker: ) ich will den :aa: garnicht übersetzen. :örks:

    ____________
    z.cdbutn6w8aa469pibul9.jpg


    "When people's minds are clouded by anger or hatred, no angel can reach them". ~Michael Jackson~

  • Einfach lächerlich der Kerl...Er beharrt zwar seit Jahren darauf das MJ schuldig ist, aber wollte mit KISS auf MJ's Tribute Concert auftreten. Wo ist da die Logik... :vogel:
    Zum Glück haben einige Fans die Family auf Genes Behauptungen aufmerksam gemacht und die haben Kiss wieder ausgeladen!!!!

  • Also ich find von dem guten Wade die Domaine und die Facebook-Seite nicht. Kann jemand helfen? Würd mich mal interessieren, was der da so textet.

  • ..und noch was zum unsäglichen Gene Simmons... :örks:



    Michael Jackson: And Justice for Some
    Wednesday, July 31, 2013
    Dear Gene Simmons .....


    ..weiter gehts im link



    http://mjandjustice4some.blogs…ear-gene-simmons.html?m=1

    Ich aber gelobte mir,
    mich niemals abstumpfen zu lassen
    und den Vorwurf der Sentimentalität
    niemals zu fürchten.

    Albert Schweitzer


  • was steht denn da :??:
    Das ist ein Brief an ihn, oder?
    1. Satz:
    "Ich schreibe Ihnen in der Hoffnung, dass Sie sich Zeit nehmen werden, um diesen Brief bezüglich Michael Jacksons und Kinderbelästigungsbehauptungen zu lesen"
    richtig?
    Dann wird sein "Gezwittscher" wohl richtiggestellt ........ :was:

    ____________
    z.cdbutn6w8aa469pibul9.jpg


    "When people's minds are clouded by anger or hatred, no angel can reach them". ~Michael Jackson~

    Einmal editiert, zuletzt von Blaue Blume ()

  • ....ich werde den text später übersetzen..wollte ich gleich machen..aber es kam was dazwischen..und ja..es ist ein "Brief" an Gene Simmons...auch mit entsprechenden Richtigstellungen..

    Ich aber gelobte mir,
    mich niemals abstumpfen zu lassen
    und den Vorwurf der Sentimentalität
    niemals zu fürchten.

    Albert Schweitzer



  • ..so hier mal in etwa sinngemäss und auf die Schnelle:


    Lieber Gene Simmons, ... Ich schreibe Ihnen in der Hoffnung, dass Sie sich die Zeit nehmen, diesen Brief zu Michael Jackson und denKindesmissbrauch Behauptungen zu lesen
    Von Ihrem Twitter-Account erklärten sie, dass es eine Tatsache ist , dass Jackson sich außergerichtlich zweimal einigte; einmal für $ 22.000.000 und ein weiteres für $ 3,5 Mio. Euro. Michael Jackson hatte in der Tat eine außergerichtliche Einigung , zweimal mit den Eltern zweier Jungen, einmal für rund 20 Millionen Dollar die andere für $ 2,6 Mio. Euro.
    Doch wussten Sie, dass in diesen beiden Fällen die Eltern nicht sofort zur Polizei gingen? Evan Chandler, Jordan Chandlers Vater, kontaktierte Jacksons Anwalt und versuchte sofort, einen Ausgleichsbetrag zu verhandeln. Blanca Francia, Jason Francia Mutter, die eine ehemalige Neverland-Angestellte war, kontaktierte einen Anwalt, dessen Spezialität es war, Zivilklagen wegen Verletzungen auszuhandeln. Finden Sie das nicht seltsam, Mr. Simmons? Neben Mord, ist das abscheulichste Verbrechen in der Welt Kindesmissbrauch. So Gott bewahre, wenn sie entdecken, dass ei nes von Ihren Kindern belästigt worden war, was wäre Ihre erste Reaktion gewesen? Würden sie zur Polizei gehen? Damit diese Person verhaftet wird und Gerechtigkeit zu suchen und zu verhindern, das ein anderes Kind das gleiche Schicksal erlebt? Oder wäre es eine Zivilklage einzureichen? Als Eltern bezweifle ich stark würden Sie sich nicht für den Geldgewinn entscheiden, sondern Gerechtigkeit und sozialen Schutz für Ihr Kind zu suchen. Zweitens, im Chandler Fall haben zwei Grand Jury (eine in Santa Barbara und eine in Los Angeles) wurden entlassen und Jackson wurde nie angeklagt. Wenn es eine überwältigende Menge an Beweisen die Behauptung des Kindesmissbrauchs unterstützt, warum wurde nicht Jackson angeklagt und / oder verhaftet? Drittens, und wie oben erwähnt, war die zweite Anklägerin ein ehemaliges Dienstmädchen auf der Neverland Ranch. Was die meisten Menschen nicht verstehen, ist, dass Blanca Francia wegen Diebstahls gefeuert wurde. Zwei andere Mädchen bestätigten, dass Frau Francia Jackson eine Uhr gestohlen hat, und handelte zwanghaft gegenüberJackson.
    Sie wurde schließlich entlassen. Francia und ihr Anwalt, der auf Zivilklagen spezialisiert war, kontaktierten Jackson und unterrichteten ihn und seine Anwälte über ihre Pläne, eine Zivilklage gegen Jackson einzureichen. Wieder... wie die Chandlers, gingen sie nicht zur Polizei. Francia verkaufte eine Geschichte der alten investigativen TV-Show, Hard Copy. In dieser Show, erklärte sie, dass sie Jackson in der Dusche mit einem kleinen Jungen gesehen hatte, und zwei Paare Unterwäsche waren außerhalb der Duschkabine. Doch in ihrer Aussage mit einem von Jacksons Anwälten, schwor sie unter Eid, dass sie noch nie Jackson Duschen mit jemandem gesehen hatte.
    Ich bin sicher, das sie als Entertainer, wahrgenommen als ein Mann mit beträchtlichem Reichtum , dass Sie vor jedem anderen einschätzen können, dass Mitarbeiter und Bekannte dies tun könnten sein für den persönlichen Gewinn oder Bekanntheit , oder beides .


    Wäre es fair zu sagen, dass Sie vielleicht genau das gleiche gefühlt haben, als Victoria Jackson sie verklagte wegen sexueller Übergriffe? Als die Schlagzeilen schrien, dass Sie Ms. Jackson ..."dry humped"? (..sehr speziell was das heißt?!)
    Als Sie Ms. Jackson verklagten, aber es vom Gericht abgewiesen wurde? Wäre es gleichermaßen für die Öffentlichkeit zu glauben, dass Sie absichtlich Ihre Ex-Freundin diffamierten , wenn Sie die Klage sie gegen Sie eingereicht haben?


    Würde es für das Publikum ebenso schön sein zu glauben, dass Sie absichtlich Ihre Ex-Freundin verleumdeten? In diesem Beispiel ist es die Gleichwertigkeit Ihrer Schuld?


    Als Vater, der sie immer noch hier auf der Erde sind, um Ihre zwei Kinder von den harten Realitäten des Ruhms zu schützen. Ihre beiden Kinder haben noch beide Eltern. Allerdings haben Michael Jacksons Kinder ihren wichtigste Vaterfigur verloren. Paris Jackson, Michael einzige Tochter, wurde vor kurzem wegen einer angeblichen Selbstmordversuch ins Krankenhaus eingeliefert. Es ist zwingend notwendig, dass Sie diese minderjährigen Kinder betrachten, wenn Sie Anschuldigungen gegen ihren Vater zu machen. Ich bin sicher, Sie würden das gleiche für Ihre eigenen Kinder wollen. Es ist sehr einfach für uns ein Aspekt einer Forderung zu sehen, und sofort eine Entscheidung treffen, dass jemand schuldig ist. Doch für diejenigen in der Entertainment-Industrie, sind die Faktoren, viel komplexer. Gier, Gier nach ihren 15 Minuten, Boulevardjournalismus vernebelt im Hinblick auf die Wahrheit.


    Ich kann nur hoffen, dass Sie auf alle dieser Faktoren schauen, und tiefer graben werden, wenn es zu den Behauptungen gegen Michael Jackson kommt.

    Ich aber gelobte mir,
    mich niemals abstumpfen zu lassen
    und den Vorwurf der Sentimentalität
    niemals zu fürchten.

    Albert Schweitzer

    2 Mal editiert, zuletzt von behindthemask ()

  • ..interessanter link:


    Wade Robson's Ill-fated Directing Career and the Allegations
    I spend most of my time saying no to jobs, probably to my own demise..." -Wade Robson, 2009


    http://mjjr.net/robson/robson_film.html


    ..darin steht etwas über die versuchten Karrieren im Filmgeschäft von Wade und Amanda Robson. Es werden verschiedene Filmprojekte der beiden aufgeführt, und es steht da, dass sowohl Amanda als auch Wade unbedingt hinter der Kamera arbeiten wollten, Scripte schreiben und Regie führen. Sie hatten auch ein paar kleine Film Projekte verwirklicht. Wade habe immer öfter Tanz - Choreografie -Jobs abgelehnt, weil er wirklich vorhatte, mit seiner Frau ganz groß ins Filmgeschäft einzusteigen. Sie hatten schon eine Fa. gegründet. Aber aus all ihren Bemühungen wurde einfach nichts. Das Ergebnis davon, dass er aber andere Projekte ablehnte, um sich auf seine Film-Pläne zu konzentrieren war, dass er nach und nach sich selbst als gefragter Choreograf ausbootete und dass eben andere ihm vorgezogen wurden, als er dann doch wieder auf solche Jobs hoffte.
    Dann, in seiner Klage schreibt Wade, das quasi Michael mit seiner"Vorhersage" dass er ein ganz erfolgreicher Filmemacher werden würde, größer als Spielberg - daran schuld ist, das Wade wohl dachte, er hätte da Chancen - und deshalb seine anderen Jobs sausen lies... jedenfalls scheint dieser Vorwurf ja Teil seiner Klage zu sein. Und es wird auch der zeitliche Zusammenhang der Klage und der "plötzlichen Erleuchtung" Wades mit dem Mangel an Jobs und Einkommen deutlich gemacht. Erst, als Wade und Amanda merkten, es wird nichts, mit ihren ehrgeizigen Filmplänen - und andere Jobs und dadurch auch dringend benötigte Einnahmen ausblieben, kam diese Klage...

    Einmal editiert, zuletzt von maja5809 ()

  • Und es wird auch der zeitliche Zusammenhang der Klage und der "plötzlichen Erleuchtung" Wades mit dem Mangel an Jobs und Einkommen deutlich gemacht.


    :schelm:


    Ich kann absolut nachvollziehen, dass man als Kind viele Dinge noch nicht richtig nachvollziehen oder einordnen kann, aber Wade war zum Zeitpunkt des Prozesses in 2005 bereits 22 Jahre alt.... - da kann man wohl mit Sicherheit unterscheiden und begreifen !!!!
    Aber er musste ja erst 30 Jahre alt werden, um festzustellen, dass er sexuell missbraucht wurde... - SEHR glaubhaft !!!

    :herz::herz: "Wer für etwas kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren." :herz::herz:

  • Stelle es mal hierzu:
    Alfonso Ribeiro On Michael Jackson Molestation Allegations: 'I Simply Won't Believe It'
    http://tv.yahoo.com/news/alfon…imply-wont-021020896.html
    Access HollywoodAccess Hollywood – 16 hours ago

    Alfonso Ribeiro attends the 'After Earth' premiere at Ziegfeld Theater on May 29, 2013 in New York City -- Getty ImagesView Photo


    Alfonso Ribeiro attends the 'After Earth' premiere at Ziegfeld Theater on May 29, 2013 in New York City …


    Alfonso Ribeiro says he's always thought of his late friend Michael Jackson as a "child caught in a man's body," and it is one of the reasons he will never believe the molestation allegations against the entertainer.
    Alfonso Riberio sagt er sah den verstorbenen Freund Michael Jackson "als Kind im Männerkörper" und das ist der Grund warum er niemals die Missbrauchsvorwürfe gegen den Entertainer glauben wird.


    "Quite frankly, no matter how many reports or things, or what people say, I will never believe that Michael was any of the things that they want to report about him," he told Access Hollywood's Kit Hoover. "I won't believe it because being a kid and being 12, 13, and 14, knowing Michael Jackson and hanging out with Michael, it never occurred, it never seemed like it could have occurred. There was nothing ever questionable, I simply won't believe it."
    "Ganz ehrlich, egal wie viele Berichte oder Dinge es gibt oder was die Leute sagen, ich habe nie geglaubt, dass Michael eines der Dinge war, das sie über ihn berichten ", sagte er der Access Hollywood Kit Hoover. "Ich werde es nicht glauben, weil als Kind als ich 12, 13, und 14 war Michael Jackson kannte und mit ihm herumhing, es war nie etwas. Es gab nichts, überhaupt nichts fragliches,ich werde es nicht glauben. "


    Ribeiro, who previously appeared in a Pepsi commercial opposite the pop star (he played a mini version of Jackson, complete with a "Beat it"-esque red jacket) has only innocent memories of the entertainer.



    "At the end of the day Michael was a kid, and kids like hanging out with other kids, not adults, so I just think that he reached a point, you know, at that age where he just kind of stayed there," Ribeiro added.
    "Am Ende des Tages war Michael ein Kind, und Kinder hängen mit anderen Kindern herum, nicht mit Erwachsenen, so dass ich denke, dass er einen Punkt erreichte in diesem Alter, wo er gerade ein bisschen stehen blieb", sagt Ribeiro.


    Ribeiro was just 12 years old when he was cast in the Pepsi commercial opposite Jackson.
    Ribeiro war gerade 12 als er für ein Pepsi-Commercial gekastet als gegenüber von Jackson.
    PHOTOS: Michael Jackson -- The Life Of An Icon


    While speaking to Kit, Ribeiro said that working with Jackson was "the greatest thing that could have ever happened in my life at that time, I thought it was the coolest thing ever."
    Riberio sagt arbeiten mit Jacksen "war das größte Ding was mir je in meinen Leben zu dieser Zeit passieren konnte, ich dachte es das coolste überhaupt."


    "I looked at Michael and I still look at Michael this way, and I will always look at Michael this way: Michael was a man, he was a child caught in a man's body," Ribeiro said. "He is absolutely a child, and I viewed him that way."

    "Ich sah Michael und ich sehe Michael immer noch auf diese Weise, und ich werde immer auf Michael so betrachten: Michael war ein Mann, er war ein Kind in dem Körper eines Mannes gefangen", sagte Ribeiro. "Er ist absolut ein Kind, und ich habe ihn so gesehen."


    Copyright 2013 by NBC Universal, Inc. All rights reserved. This material may not be published, broadcast, rewritten or redistributed.

  • Hier ist das Video:
    Access Hollywood@accesshollywood23m


    .@alfonso_ribeiro Shares His Strong Opinions On Michael Jackson & The Child Abuse Allegations - WATCH: http://www.accesshollywood.com/alfonso-ribeiro-shares-his-strong-opinions-on-michael-jackson-and-the-child-abuse-allegations_video_1711237 …


    Edit: Bitte, für die nicht-englisch sprechenden User kurze Übersetzung dazufügen. :danke:

  • Ich glaube, das ist noch nicht im Thread?


    (aus der mjjc kopiert)


    >>FYI: A final status meeting in the Wade Robson case will be September 27th; the judge will then decide if it can proceed as a late claim.


    The legal evidence that this claim was filed much too late to proceed is overwhelming, yet it is Michael Jackson we are talking about so nobody should be shocked if the judge still decides to approve it for trial. To do so, of course, the judge will have to buy into Wade's argument that he had no knowledge that anyone was administrating Michael's estate from the time he died until March 4, 2013 (despite Wade working with the estate's counsel on the Opus project etc). The judge will also have to buy into the claim that Wade was 100% unaware that he was sexually molested until May 8, 2012, a year prior to filing the suit.


    If the case is tossed, be assured that Wade will begin a media crusade by selling stories to tabloids and talk shows for as long as the media will buy them (with Diane Dimond and the other usual MJ obsessors being first to get exclusive interviews with him). That will be Wade's sole source of income going forward--that and any "charities" he may throw together to support other "victims". By having the case dismissed, it will also allow the media and reports to claim it was only dismissed due to a "technicality" and not necessarily because Wade's case was unfounded and disproved.<<


    Heute finde eine Anhörung in dem Fall statt. Der Richter werde entscheiden, ob das ganze fortgeführt wird. Der mjjc-User schreibt dazu, die juristischen Beweise sagen ja eindeutig, dass die Klage / Schadenersatzforderung viel zu spät eingereicht wurde, jedoch solle niemand geschockt sein, wenn der Richter doch einen Prozess zulasse. Dazu müsse der Richter natürlich erst mal WRs Behauptung für glaubwürdig halten, dass ihm erst im März klar geworden sei, dass es da einen Estate gibt, und dass ihm erst im Mai 2012 plötzlich eingefallen ist, sexuell belästigt worden zu sein.
    Werde der Fall abgewiesen, könne man ziemlich sicher sein, dass WR einen Medien-Kreuzzug starten und seine Story an Tabloids und Talk-Shows verscherbeln werde. Auch würde eine Abweisung der Klage es den Medien erlauben, zu behaupten, sie wurde nur aufgrund einer Formalität abgewiesen und nicht unbedingt weil WRs Behauptung gegenstandslos und widerlegt sei.


    Ich denke, an diesen Überlegungen ist was dran... Eine sofortige Abweisung der Klage klingt erst mal so schön nach "erledigt", aber so einfach wäre es wohl leider eben nicht. Also sollten wir wohl - auch wenn wir alle wahrscheinlich langsam grün im Gesicht werden, sobald wir nur das Wort 'Prozess' hören - dafür Daumen drücken, dass es zu einem Prozess kommt. Einem, in dem WRs Behauptungen zerpflückt und in der Luft zerrissen werden. Und in dem der Öffentlichkeit ein für alle Mal klargemacht wird, dass all diese Behauptungen einfach nur lächerlich sind.


    Wade Robson --> :sauer::watsch::schimpf2::isis5:

  • Zitat

    Werde der Fall abgewiesen, könne man ziemlich sicher sein, dass WR einen Medien-Kreuzzug starten und seine Story an Tabloids und Talk-Shows verscherbeln werde. Auch würde eine Abweisung der Klage es den Medien erlauben, zu behaupten, sie wurde nur aufgrund einer Formalität abgewiesen und nicht unbedingt weil WRs Behauptung gegenstandslos und widerlegt sei.


    Zitat

    Also sollten wir wohl - auch wenn wir alle wahrscheinlich langsam grün im Gesicht werden, sobald wir nur das Wort 'Prozess' hören - dafür Daumen drücken, dass es zu einem Prozess kommt.


    ...Ich seh das nicht so.
    Ich glaube nicht, dass es besser wäre,wenn es zum Prozess kommt, weil bisher war Robson zwar in den Medien - aber er war nie wirklich glaubwürdig. Es gab zwar - natürlich- Schlagzeilen und Berichte, aber zumindest die "seriöseren" Medien verhielten sich verhalten. In den Tabloids ist das naturgemäß etwas anders, die leben von sowas, und da wärmt man gerne noch mal gleich alles auf und präsentiert auch gleich noch einschlägige, altbekannte "Zeugen". Für die Tabloids ist es natürlich ein Fest - und ein Prozess wäre ein monatelanges Fest - Und es kommt sicher auch, falls der Fall abgewiesen wird, zu einer neuen Welle von Berichten (vorallem und ausgiebig in dieser Sorte Medien..), und auch "der arme" Robson wird noch paar Auftritte in irgendwelchen TV-Sendungen/Interviews haben, um sein Leid zu klagen - aber es wird vorbei gehen, und seine Geschichte an sich wird auch nicht glaubwürdiger sein, als jetzt.
    Kommt ein Prozess dauert die ganze Sache aber noch viel länger. Monate. In der Zeit kann man dann prima sämtliche alten Stories aufwärmen. Es bleibt aktuell, solange bis der Prozess zuende ist. Und Robson hat ausserdem dann die Gelegenheit seine Geschichte - auch wenn sie noch so erlogen ist - ganz offiziell in allen Details bekannt zu machen. Ich finde, wird die Klage auch nur anerkannt, bekommt Robsons Beschuldigung alleine dadurch eine andere Wertung, als sie es jetzt hat. Das wird erstmal ein schönes Medienereignis - und das bleibt erstmal in den Köpfen - auch wenn hinterher alles widerlegt werden wird. Ich denke einfach, weil er momentan nicht als sehr glaubwürdig gilt und man seiner Anschuldigung durch eine Abweisung erst garkeine offizielle Plattform gibt, bleibt der Fall kleiner. Kommt er vor Gericht gibt es riesen Wellen. Schon alleine hören zu müssen, dass MJ mal wieder wegen angeblichem Missbrauch Angeklagt ist... das würde mir schon reichen. :stuhl: Auch wenn es vorhersehbar ist, dass es sich nicht bestätigt - es überall lesen und hören zu müssen, dass er angeklagt wurde, wäre wie eine Wiederholung von 2005. Und dann noch dazu: Michael wurde 2005 für unschuldig befunden - aber was ist hängen geblieben? Bei vielen Menschen vorallem, dass er beschuldigt wurde, und nicht so sehr, dass er aber unschuldig war. Und so wird es mit Robson auch gehen - "Aha... schon wieder angeklagt, wegen sowas". Schon 2005 haben viele Leute den Freispruch nicht für das genommen, was er war --eine Bestätigung dafür, dass Michael niemals das getan hat, was man ihm vorwarf. Man hat auch da schon gedacht, er sei eher an Mangel an Beweisen, oder wegen seinem Promistatus oder irgendwas freigesprochen worden. Ich glaube nicht, dass das jetzt viel anders aufgefasst würde, nach einem Prozess von Robson. Aus dem Grund könnte ich mir jede neue Anklage und jeden Prozess - auch wenn er mit einem Unschuldig für Michael endet - sparen. :hut:

  • Man kann es drehen und wenden wie man will, letztendlich profitiert ein W.R. und für Michael bleiben negative Schlagzeilen in den Köpfen.... Wie maja schon ganz richtig darstellte, selbst der Freispruch wurde seinerzeit bis einschl. heute bei manchen nicht anerkannt und akzeptiert!

  • Was in den Köpfen zurückbleibt liegt ja auch daran, wie über den Prozess berichtet wird. Die Menschen erhielten ja gar nicht die Chance sich ein objektives Bild zu machen, sonst wäre von 2005 sicher ein anderes Bild in den Köpfen der Menschen hängengeblieben... Von den Beweisen und Argumenten, die zum "nicht schuldig" Urteil geführt haben, wissen die Leute ja praktisch gar nichts. Ich glaube leider auch nicht, dass das heute schon anders wäre. Da brauchts noch ein paar neue Dokus und Artikel mehr...

    :herz: Michael Jackson - forever the King of Pop. A genre of music. Mainly, a beautiful human being. :herz:
    es ist, was es ist... sagt die liebe