Paris Jackson - Selbstmordversuch ?????

  • Das finde ich auch. Mit Stränge erreicht man nichts. Das ist auch fehl am Platz. Sie ist doch schon genug bestraft. Was Paris bräuchte wäre Liebe und Fürsorge.
    Ich wünsche ihr alles Gute und das es ihr bald besser.

  • Ihre Familie sorgt sich


    Die Angehörigen der Tochter von Popstar Michael Jackson, Paris Jackson, fürchten, dass die Interviews von Conrad Murray sich negativ auf ihre Genesung auswirken


    Paris Jackson (15) soll es seit der Entlassung von Conrad Murray schlechter gehen. Die Tochter des verstorbenen Popstars Michael Jackson (†50, 'Heal the World') beging in diesem Jahr einen Selbstmordversuch und besucht nun als Folge eine Therapie-Schule in Utah, wo sie lernt, mit ihren Problemen umzugehen. Ihr Vater starb im Juni 2009 an einer Propofol-Überdosis und sein Leibarzt Conrad Murray wurde daraufhin wegen fahrlässiger Tötung verurteilt. Vor Kurzem wurde Murray aus dem Gefängnis entlassen und er besteht nach wie vor darauf, dass er dem Star nicht die tödliche Dosis des Anästhetikums verabreicht habe. Der Arzt hat jetzt verschiedene Interviews gegeben und die Mutter von Paris Jackson, Debbie Rowe (55) und ihre Großmutter Katherine Jackson (83) fürchten nun, dass sie einen negativen Einfluss auf Paris haben: "Debbie und Katherine wissen, dass Paris nicht für immer von der Außenwelt abgeschirmt werden kann, aber sie wollen sie vor jedem neuen Skandal schützen. Sie wollen, dass sie nicht länger die Geschichten über ihren Vater liest und nach ihnen im Internet sucht, weil sie wissen, dass es sie zerstört. Es ist klar, dass sie noch einen weiten Weg vor sich hat, aber sie möchten sie unterstützen", berichtete ein Insider dem britischen Magazin 'Closer'.


    In einem der Interviews lehnte Murray eine Stellungnahme dazu ab, ob Michael Jackson pädophil gewesen sei. In einem anderen Gespräch verriet er aber, dass der Star nachts inkontinent gewesen sei. "Paris war am Boden zerstört, als sie das Interview hörte. Seitdem er aus dem Gefängnis ist, kann sie kaum noch schlafen und ist an einem sehr dunklen Ort. Sie hasst die Vorstellung, dass jemand ihre Erinnerung an ihren Vater zerstören könnte. Sie will, dass sie ihn endlich in Ruhe lassen", fügte der Alleswisser hinzu. Die Familie von Paris Jackson versucht alles, damit es ihr besser geht und stellt sicher, dass sie die bestmögliche Hilfe bekommt. Sie fürchten, dass die Interviews von Dr. Murray sich negativ auf ihre Psyche auswirken könnten: "Debbie ist verzweifelt und besorgt, auch wenn sie weiß, dass Paris dort aufgehoben ist, wo sie Hilfe bekommt und sie sie besuchen kann. Ihre Großmutter und ihre Brüder waren schon alle zu Besuch", berichtete der Insider über die Sorgen der Angehörigen von Paris Jackson.


    http://www.gala.de/stars/news/…e-sorgt-sich_1030340.html

    :herz::herz: "Wer für etwas kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren." :herz::herz:

  • Die Familie von Paris Jackson versucht alles, damit es ihr besser gehtl


    Wirklich? In Anbetracht der Geschehnisse aus der Vergangenheit, die sich in dem Clan zugetragen haben und dem ganz aktuellen Versuch einen zweiten Prozess gegen AEG anzustreben, klingt diese Aussage wie purer Hohn in meinen Ohren.
    Es ist grausam, dass Paris und ihre Geschwister die Aussagen von Murray mitbekommen.
    Umso wichtiger wäre es nun für sie, von der Familie vor neuen belastenden Nachrichten über ihren Vater verschont bzw geschützt zu werden. Davon sind sie aber wohl weit entfernt...


  • Es ist grausam, dass Paris und ihre Geschwister die Aussagen von Murray mitbekommen.
    Umso wichtiger wäre es nun für sie, von der Familie vor neuen belastenden Nachrichten über ihren Vater verschont bzw geschützt zu werden. Davon sind sie aber wohl weit entfernt...


    Na ja, ich bezweifle aber, dass das überhaupt möglich ist. Sollen sie den Kindern etwa ihr Handy entziehen, Internetverbot geben, Fernseherverbot geben, sie an keine Medien lassen und keine Zeitungen lesen lassen und sie komplett von der Außenwelt abschirmen?
    Und selbst wenn sie zum Beispiel draußen sind und an einer Zeitungstheke vorbei laufen, KÖNNTE es sein, dass sie diese belastenden Nachrichten zu lesen bekommen. Mitterweile sind sie ja auch keine kleinen Kinder mehr sondern sind schon in einem Alter, wo sie auch nicht einfach ohne Handy etc. leben können ... Deshalb denke ich nicht, dass es möglich ist, die Kinder von den Nachrichten fern zu halten (es sei denn, man beschränkt sie eben extrem ein, aber das wird wohl für sie mehr Nachteile als Vorteile haben ..)
    Aber der zweite Versuch bezüglich des Prozesses finde ich wirklich unnötig von der Jackson-Familie .... :thumbdown:

  • Deshalb denke ich nicht, dass es möglich ist, die Kinder von den Nachrichten fern zu halten...


    Ich differenziere da. Es gibt nachrichten, auf die die familie sicherlich keinen einfluss hat und für die sie dementsprechend nich verantwortlich sind.
    Aber es gibt nachrichten, die erst der Clan ins rollen gebracht hat und die die kinder ertragen müssen. Und das kreide ich dem Clan an.

  • Aber in dem Newseintrag von LostAngel geht es ja um das Interview von Conrad Murray und das schädigt ja Paris, und für das Interview können sie ja nichts dafür.


    Mal abgesehen davon, dass ich davon ausgehe, dass es das Murray interview nich gegeben hätte, wenn katherine murray verklagt hätte, weil er dann nix von dem geld gehabt hätte, geht es mir um was anderes.
    es wird gesagt, die familie tut alles, dass es Paris besser geht. Tut sie in meinen augen nich, wenn sie zB durch AEG prozess wieder salz in die wunden der kinder streut. Die familie würde alles für Paris tun, wenn sie negative dinge, die sie verhindern könnten auch verhindern würden.

  • Paris war am Boden zerstört, als sie das Interview hörte.

    Wie ist das überhaupt möglich? Angeblich wird sie dort von den Medien und Außenwelt ferngehalten.
    I-wie widersprechen sich da wieder die Aussagen. Wer weiß, was da stimmt und ob überhaupt.


    Auch diese Aussage ist doch :engelchen:

    Debbie und Katherine wissen, dass Paris nicht für immer von der Außenwelt abgeschirmt werden kann, aber sie wollen sie vor jedem neuen Skandal schützen. Sie wollen, dass sie nicht länger die Geschichten über ihren Vater liest und nach ihnen im Internet sucht, weil sie wissen, dass es sie zerstört.

    Dann sollten die beiden sich mit ihren Aussagen und Aktionen auch zurückhalten. :laberlaber:

  • Zitat

    fügte der Alleswisser hinzu.

    :popel:
    ..na wenn das so ist, reicht das natürlich aus, um darauf einzugehen… und sich bisschen über die Family aufzuregen…


    :ff::flucht:

  • Die Familie von Paris Jackson versucht alles, damit es ihr besser geht und stellt sicher, dass sie die bestmögliche Hilfe bekommt

    eine starke und liebevolle familie ist das beste,was einem jugendlichen "passieren"kann,sie gibt ihm rückhalt,stärke und
    ein gesundes selbstvertrauen.eine solche familie ist der jackson-clan in keinster weise.
    im gegenteil,jeder der glaubt was zum sagen zu haben, geht an die presse um sich wiedermal interessant zu machen,
    ganz besonders diejenigen,die nichts zu sagen haben.hauptsache man ist im gespräch.
    .....und die kinder,jaaaa die sind gut aufgehoben,da lassen wir mal andere machen,die können das ja.....
    wer eine solche familie hat,braucht keine feinde.
    edit
    maike und renate jackson, bin euerer meinung,mutter und großmutter sollten mal einfach :pflaster: auch die diversen onkels.

  • .gut sagen manche,dafür sind foren da.ja,aber dann muß man auch dazu stehen und nicht jammern: ach die armeparis aber gleichzeitig das unterste nach oben kehren..


    Das erschliesst sich mir nich. Sind nun fans gemeint, die das unterste nach oben kehren? Diese zeitungsartikel kann jeder bürger lesen. Fans veröffentlichen sie nicht. Soll man diese artikel nicht in einem fan forum besprechen dürfen und sie zu einem tabu erklären? Wenn ja, warum und wem nützt es etwas? Es gibt fans, die regelrecht leiden, wenn sie sehen, was Michaels kids durchmachen müssen. Es ist ihnen ein bedürfniss für die kids zu schreiben. Wo, wenn nich im MJ-Forum?

  • blackorchid , den artikel habe ich vor kurzem hier reingesetzt-ja. Und was ist daran jetzt schlimm? Ich würde es immer wieder tun. Ganz deutschland konnte diesen artikel lesen. Als fan bin ich dran interessiert, was mit Paris ist, bzw sein könnte. Ich würde niemandem einen post hier vorwerfen. Bin froh, wenn infos hier reingestellt werden. Ich wünschte jeder fan könnte hier unbefangen seine gedanken bzw sichtweisen reinschreiben. Ich schreibe nur für Michael. Dir muss nich alles gefallen, was hier gepostet wird und mir im übrigen auch nich :lg:

  • Mal abgesehen davon, dass ich davon ausgehe, dass es das Murray interview nich gegeben hätte, wenn katherine murray verklagt hätte, weil er dann nix von dem geld gehabt hätte,


    Ist das dein Ernst? :huch:

    2047810468277969okwvbd1s.jpg


    My idea of magic doesn´t have much to do with stage tricks and illusions. The whole world abounds in magic.

    - Michael Jackson, Dancing the Dream 1992 -

  • :Tova:

    Ich glaube er wird schon Interviews geben, allein schon aus dem Grund sein Image zu verbessern ..

    jou,
    er wird so oder so seine statements/geschichten/lügen/erkenntnisse, auf die diese welt (jedenfalls nicht zu diesem zeitpunkt!) gewartet hat, abgeben....
    allerdings -so denke ich- eher oder besser ausschliesslich wegen geld ....


    :blume:
    mehr schreib ich nicht, sind etwas von 'paris' weg...