Die YANA - GIRL`s Storys

  • Okay, nur kurz, aber auf den Mund, sieht man im Video :schmacht:

    Ich sehe das leider auch nicht. Kannst du vieleicht ein Screenshot erstellen? Denn intressieren würde es mich schon :schäm: .
    Dafür musst du das Video an der entscheidenen Stelle anhalten, dann auf den Win-Start-Knopf gehen und Snipping Tool auswählen. So geht´s zumindest bei Window 7. :blume:

    Ja, ich denke auch, dass es Michael oft 'zu nah' war. Und dass manche Fans da einfach eine Grenze überschritten haben und es am nötigen Respekt gegenüber Michael haben fehlen lassen.

    Oh ja, und stell dir mal vor ihn hätte jemand zu Boden gerissen und er hätte sich was gebrochen :wäh: KATASTROPHE. Ich fürchte einigen Fans war es egal was sie gemacht haben und ob es Michael gut/schlecht findet, sie wollten ihn nur ganz, ganz nah sein und ihn einmal für sich alleine habe. Irgenwie verständlich, aber auch SEHR egoistisch... :fertig:

  • Also ich glaube der Moment wo Michael 'sich ein Mädchen auf die Bühne führen ließ', :love: war ihm nicht unangenehm.
    Er tat das freiwillig und 'bewältigte ' die Situation sehr charmant. Dass manche Frauen dabei sehr stürmisch wurden, wusste er doch (und hat sich mWn nie negativ geäußert).
    Davon ab denke ich, waren die meisten wirklich in einem Ausnahmezustand, da handelt man nicht mehr sehr rational. :stern:
    Bei Luciana und dem Kuss ist es jedenfalls nicht so, dass Michael ihr NICHT entgegenkommt, sogar seinen Kuss in Richtung ihres Mundes (nicht weg davon) platziert. Ich gehe davon aus, dass er sehrwohl einen Teil ihre Lippen getroffen hat :flirty: Und für mich wirkt er durchaus nicht abgeschreckt von der hübschen Argentinierin :-D


    Hier ein Shoot wo man ja nicht sieht WO er sie küsst :zwinker: , aber dass er sie küsst.


    Und hier der wo er unmittelbar vorher seinen Mund in Richtung von ihren bewegt. (Alleine wo sie ihre Hand hat :flirty: ).


    Die arme Frau, alle haben ihr Erlebnis hinterfragt und angezweifelt. Definitiv war es eines der tollsten ihres Lebens. :flirty:

  • ..letztlich ist es mir wirklich nicht so wichtig, ob all das, was das Mädchen hier schreibt WIRKLICH sichtbar stattfand... in jeder Einzelheit. Sie hat sicher in den Minuten so viel gefühlt, auch so viele Berührungen von Michael, dass sie sicher selbst nicht mehr genau sagen könnte, wo er sie überall berührte, wo er sie küsste und sie ihn, was sie gerochen hat und gespürt hat, ich denke es war ein absoluter Sinne-Overkill :-D ... was ich sehe ist, dass Michael sehr glücklich ist mit dieser Situation... er hat dieses Lächeln im Gesicht, was einfach kommt... dieses Strahlen von innen, und er hält sie wirklich fest, und streichelt sie und küsst sie... wohin genau, ob auf oder neben den Mund.. ist das so wichtig? - und ganz alles können wir selbst in dem Video nicht sehen... und was ich sehe reicht mir um zu denken, dass es nicht nur für sie schön war, sondern auch für ihn. Schon alleine, wie sie am Anfang angestürmt kommt, ihm so heftig in die Arme fällt, dass er im Text aussetzt... :wolke1:
    ...und später, sein hörbares Lachen, und dass er wirklich nicht weiter singen kann... es ist so echt, und ich bin so sicher, dass er es sehr gemocht hat, dass sie so auf ihn reagiert hat.


    Wenn ich das vergleiche mit dem Mädchen (Ich glaube in Brunei,) die so irgendwie unsicher neben ihm stand...dass ich es kaum glauben kann (so eine Gelegenheit...und dann nur so "rumstehen" :) ) Ich denke, solche Mädchen waren auch für Michael "schwierig" - dann lieber jemand, der völlig überwältigt ist, und dir wirklich zeigt, was der Augenblick bedeutet - auch wenn es mal etwas heftig ausfällt. Aber ich glaube, er hat das doch imemer wirklich sehr bewusst getan, und er wird es auch genossen haben.


    Besonders vielleicht auch, bei dem Mädchen hier, Argentinien..1993... um genau diese Zeit, wo es ihm sicher nicht sonderlich gut ging - da wird er es geradezu gebraucht haben, dass jemand ihm soviel echte Liebe entgegenbringt.... :herz:

    Einmal editiert, zuletzt von maja5809 ()

  • Zitat

    I was so deeply in love with him that I was missing him sometimes without ever meeting him in person, I was dreaming at his kiss and his touch like I have experienced them before.


    Ihn vermissen, als hätte man ihn persönlich gekannt; davon zu träumen ihn zu küssen und zu berühren... das sind doch Gefühle, die wir alle kennen. :love: Und das sie es dann in der Realität erleben durfte - was für ein kostbarer Moment, und ich bin sicher sie wird ihn ewig in Erinnerung behalten.
    Ich habe mich schon oft gefragt, wie es all denen, die ihm für einen kurzen Augenblick so nah sein durften, heute geht. Und ich habe mich oft gefragt, ob ich selbst, wenn ich die Wahl gehabt hätte, da oben hätte stehen wollen. Ganz ehrlich, auch wenn ihr mich jetzt für verrückt haltet :-D, ich weiss es nicht. Wenn man bedenkt, welche Gefühle ich jetzt schon für diesen Mann habe, ohne ihn jemals kennengelernt zu haben - ich glaube, nach so einer Begegnung hätte ich nie mehr in die Realität zurückgefunden. Die Bühne verlassen zu müssen mit dem Gedanken, ihn wahrscheinlich nie wieder zu sehen... und doch hatte man diese paar kostbaren Sekunden mit ihm, in denen man ihm alles sagen konnte, ihm danken konnte, ihn zum lächeln bringen konnte, ... :herz: Hach man, ich weiss es wirklich nicht. :-D
    Und gerade weil diese Begegnung so 'otherworldly', so nicht-von-dieser-Erde war, will ich die Geschichte des Mädchens auch gar nicht beurteilen... wie Maja sagte, es ist auch eigentlich gar nicht wichtig. Ich bin sicher, sie hat eine unglaubliche Gefühlswelle (in alle Richtungen) erlebt und jeder muss seinen Weg finden, damit klar zu kommen. Eins ist jedenfalls sicher, diesen wundervollen Moment mit Michael wird ihr niemand nehmen. :wolke1:

    In this madness, in this world,
    with its swiftness and its coldness,
    you’re my peace of mind.

    :herz:

  • Und ich habe mich oft gefragt, ob ich selbst, wenn ich die Wahl gehabt hätte, da oben hätte stehen wollen. Ganz ehrlich, auch wenn ihr mich jetzt für verrückt haltet :-D, ich weiss es nicht. Wenn man bedenkt, welche Gefühle ich jetzt schon für diesen Mann habe, ohne ihn jemals kennengelernt zu haben - ich glaube, nach so einer Begegnung hätte ich nie mehr in die Realität zurückgefunden. Die Bühne verlassen zu müssen mit dem Gedanken, ihn wahrscheinlich nie wieder zu sehen...

    Ich halte dich da nicht für verrückt, denn dasselbe habe ich mich auch schon oft gefragt. Viele sollten die Chancen ergreifen, ja. Aber ich möchte nicht wissen wieviele von den Mädels, die bei ihm oben waren und diese Sekunden/Minuten mit ihm hatten, lange gebraucht haben, um das zu verarbeiten und sich dabei vielleicht sogar nicht mehr ganz so in der Realtität befanden, wie du sagtest. Klar, wünscht man sich das auch. Dass man eines dieser Mädels gewesen wäre, aber wie verkraftet man das "danach"?

  • Auf jeden Fall vergißt man diesen einzigartigen und gigantischen Moment mit keiner Sekunde des Lebens. Es sei denn, irgendwann ist man dement. Ich wäre auch gern das Mädel gewesen und hätte mir das Vid tausend mal im Leben angesehen. :doppelv: :victory:

  • Ich persönlich glaube nicht, dass Michael sich die Mädels gerne auf die Bühne holte. Er tat es meiner Meinung nach,weil es in gewisser weise von ihm erwartet wurde und es eben "dazugehörte".wirklich wohl fühlte er sich nur "allein" auf der Bühne. Ich glaube die überschwenglichen Fans fürchtete er und die leisen im Hintergrund waren ihm angenehmer.

  • Wer weiß wirklich was ihm angehm war und was nicht? Er war immerhin Profi und konnte deshalb charmant mit dieser Situationen umgehen. Ich bin sicher ihm hat das ein oder andere Mädchen und damit auch deren Berührungen gefallen - er war ja schließlich auch "nur" ein Mann....... :hmhm:
    Aber ich glaube ich weiß wie ich mich verhalten hätte (und mich im nach hinein schwarz geärgert hätte) ich wäre glaube ich erstarrt und es wär vorbei gewesen ehe ichs realisiert hätte............. :verzweifelt:
    Ich kann das Mädel gut (sehr gut sogar) vestehen...........ich war auch mal 17 (man glaubts kaum......... :kicher: )
    und ich gewinne ein Treffen mit Udo Jürgens :stern: mein absoluter Traummann zu der Zeit - er war damals 37 Jahre und Michael 35 Jahre in Argentinien - wie sich die Situationen doch gleichen ..........Und ich?Ich war so schüchtern das ich es kaunm gewagt hab ihn anzusprechen ................er hat mit mir geredet und wir hatten viel Spaß......vergessen hab ich das nie - vorallem deshalb nicht , weil ICH nach dem Konzert, das er dann gab, noch eingeladen wurde aber nicht hin durfte.......Ich war richtig krank anschließend.............. :stuhl: krank vor Sehnsucht und einem übervollem Herzen voller Liebe.........kein schönes Gefühl sag ich euch - das sich erst legte als ich meinen Mann dann kennenlernte - aber eine ganz bestimmte Art von Liebe für diesem Mann ist immer geblieben - und das weiß auch mein Mann........wenn ich morgen Zeit hab such ich mal n Bild raus und scann es ein ..............

  • Auf jeden Fall vergißt man diesen einzigartigen und gigantischen Moment mit keiner Sekunde des Lebens. Es sei denn, irgendwann ist man dement. Ich wäre auch gern das Mädel gewesen und hätte mir das Vid tausend mal im Leben angesehen. :doppelv: :victory:


    Ohgott, das würde ich ,glaub ich ,noch in der tiefsten Demenz erinnern, das hätte sich, glaub ich, ins Stammhirn und in die DNS einzementiert !!!! :juhu::ja1::ja1::menno1::menno1:

    You were the rhythm,
    You were the sound of a crescendo,
    You showed us Heaven and Light,
    you faced the fear.


  • :-D ..sorry, aber das ist mir gerade "begegnet"... und ich dachte an das Mädchen aus Argentinien... und dann sieht das hier im Vergleich fast wie ein Ringkampf aus...(oder liegt das nur an der Geschwindigkeit?)