Conrad Murray aus Gefängnis entlassen!

  • ie sagt, dass sie glaubt, dass in den nächsten 18 Monaten ein MJ Fan Murray töten wird, und sie wird die Kugel dazu beisteuern.


    ..............tja irgendwie hat sie ausgesprochen, ws ich heute Nachmittag Love 1959 gesagt habe als sie mir von diesem ungeheuerlichen Interwiew brichtete............mehr möchte ich dazu nicht sagen, denn in mir kocht die Wut, ich hab Herzrasen und meinem Blutdruck tut das sicher nicht gut..........ich war immer der Überzeugung das CM ein Bauernopfer war , genauso in den Fängen von AEG wie Michael - trotzdem war er für mich schuldig am Tod von Michael - damit mußten wir alle lernen zu leben ...... in meinen Augen viel zu wenig gebüßt, obwohl er wenigstens in in der Haft gealtert ist (ein kleiner Trost für mich) ....................

    . Er sagte mir, dass


    er keine genetische Verbindung zu seiner Familie haben wolle",

    das ist der Gipfel der Unverschämtheit und ich glaub wenn ich zu Michaels innerem Zirkel (Familie) gehören würde ich weiß nicht wozu ich fähig wäre :zweigegenein: .........in mir würde sämtlicher Verstand ausgelöscht - erst wird mir durch diesen ************** (Ich weiß nicht, wie ich ihn benennen soll :sauer: ), mein Sohn,Vater, Bruder, Onkel u.s.w genommen und dann beschmutzt er mit dieser Aussage noch den Rest der Familie................. :schimpf2:
    Mir reicht es - ich hab gedacht, langsam wird es besser und Michaels Ansehen ist auch außerhalb der Fanbase gefestigt und nun das......aber ich hatte es erwartet, wenn ich ehrlich ein soll.............

  • Murray:

    Zitat

    because my interview with you is candid and honest, and I will not make up or fabricate anything


    nein-no, never... natürlich nicht, das würden wir doch nieee von dir denken.... :örks:


    Liz Hayes:

    Zitat

    Is that fair to Michael Jackson


    Tja Liz, its DAS fair, was Channel Nine, was Du hier machst? Is that fair to Michael Jackson? :pong:


    Murray:

    Zitat

    'I’ll never be unfair to Michael and I’m not here to destroy Michael.


  • Wenn ich Mutter von diesen wunderbaren Kindern wäre und wenn man meine Kinder so diffamnieren würde, glaubt mir ich würde diesen Murray finden und ihm den A... aufreißen. Dieser Typ hat kein Herz, geschweige denn ein Hirn. Murray hat sieben Kinder einfach in die Welt gesetzt und zahlt keinen Unterhalt. Der sollte sich mal vor Augen führen, wenn seine Kinder so durch den Schmutz gezogen würden. :pfui:

  • But Paris is a remarkable child. I have never seen such mettle in a child that age.
    ‘On the day he died, she sought me out in the corridor. I felt as if Michael was talking through her. She said, “My daddy died today. I know you did everything you could. If he didn’t survive I know it’s not because you didn’t do everything you could.”


    In der Hölle sollst du schmoren, MURRAY !!!!!!! :sm: ................... für diese FRECHHEIT und LÜGE :schimpf2: ........... :boese: :boese: ..... :wolke:
    ich werde jetzt sehr unsachlich, aber mir schnurzegal, mormalerweise ist das nicht meine Art, >>>>>>>> aber ich habe die Schnauze voll von diesem Dreckskerl !!!!!!!



    NEVER - EVER hat Paris das gesagt, NIEMALS !!!


    und ich kann Debbie voll verstehen, und zwar voll !!!!!!!!! ...... und sage :danke: an Debbie Sie hat alles Recht dazu, nach diesen Unverschämtheiten gegen sie, jetzt, und hoffentlich kommt einer
    und legt ihn, na, ja, ihr wisst schon :gebet:........ :hmhm: ........ :sm:


    und ich würde auch noch Geld dafür geben :daumen: :daumen: ......... mirabilis




    Egal was diese "Type" noch so alles von sich gibt, es wird meine Liebe zu Michael nur noch stärker machen :daumen: :daumen: :daumen: :ilm: dessen bin ich mir 100 prozentig sicher !!!







    Michael you are my greatest LOVE :herz: .. I wanna fight 4 you .. JUSTICE4YOU !!!!

    Einmal editiert, zuletzt von Blaue Blume () aus folgendem Grund: Name im Zitat berichtigt

  • Ich hab mir jetzt die 12 Minuten angeschaut, das ist sowas von zum Kotzen, es ist soooo schrecklich und tut so weh. :verzweifelt::verzweifelt::flenn:


    Und ist euch aufgefallen, dass Murray besoffen ist ?


    Ich finde die Moderatorin eigentlich ganz gut, sie nimmt ihn wirklich in die Mangel, die Frage, ob Michael Pädophil war stellt sie wohl, um zu zeigen, dass Murray alles andere als ein Freund war.



    mirabilis : Das ist Debbie wie sie leibt und lebt, das ist ihre Art von Humor. Ich liebe das, und finde es sehr erfrischend, so ein klares Statement zu hören.

    You were the rhythm,
    You were the sound of a crescendo,
    You showed us Heaven and Light,
    you faced the fear.


  • Tut mir leid. Das, was Debbie gesagt hat, ist für mich unterste Schublade. Sie hat es doch überhaupt nicht nötig, solche Geschütze aufzufahren. Ein Wort zum Schutz der Kinder wäre doch viel wirkungsvoller. Mir gefällt ihr Bierkutscher Stil überhaupt nicht. Und außer, dass die Regenbogenpresse daraus jetzt eine Schlammschlacht zwischen den beiden machen kann, sind ihre Äußerungen nicht zu gebrauchen.

    What matters most is being who you really are,facing that,loving that without shrinking back

  • Tut mir leid. Das, was Debbie gesagt hat, ist für mich unterste Schublade. Sie hat es doch überhaupt nicht nötig, solche Geschütze aufzufahren. Ein Wort zum Schutz der Kinder wäre doch viel wirkungsvoller. Mir gefällt ihr Bierkutscher Stil überhaupt nicht. Und außer, dass die Regenbogenpresse daraus jetzt eine Schlammschlacht zwischen den beiden machen kann, sind ihre Äußerungen nicht zu gebrauchen.

    :dht: :dht: :dht: Das kann ich nur unterstreichen. Das ist Niveau auf Augenhöhe. Hat sie das nötig oder ist sie so einfach gestrickt? Weiterhin finde ich es schlimm, die Fans da mit hineinzuziehen. Das hört sich so nach Auftrag an. :klapper: Tut mir leid, da kann ich noch so wütend sein, aber mir geht das zu weit. :tn:
    Man sollte mit ordentlichen Argumenten reagieren und die gibt es genug!


    UNAGHÄNGIG DAVON: Hier eine Schlagzeile von: Radaronline


    Wie erklären Sie sich das, Conrad? Michael Jacksons Fingerabdrücke wurden nie gefunden auf den Fläschchen, die den Tod Doc Ansprüche Pop Star gespritzt!


    Michael Jackson Tod Arzt, Conrad Murray , hat darauf bestanden, die Sängerin aus Versehen sein eigenes Leben endete nach der Injektion sich mit einer tödlichen Dosis eines chirurgischen Betäubung.
    Der King of Pop Fingerabdrücke wurden nie auf einem der Medizintechnik oder Fläschchen, die an der Holmby Hills, Kalifornien, Todesszene gefunden wurden gefunden: Aber ehemalige Leibarzt des Sängers ist in, was scheint, ein EPIC Lüge erwischt worden.
    In seinem ersten Interview , nachdem er aus dem Gefängnis entlassen, sagte die trotzige Arzt: "In dieser Nacht konnte er einfach nicht schlafen. Ich verschrieb ihm Medikamente zu helfen, darunter Valium und Lorazepam [ein Anti-Angst-Behandlung], aber er bettelte und flehte, den Tränen nahe. "Ich will schlafen, Dr. Conrad bitte, ich brauche Schlaf. ' Ich habe ihm gesagt: "Das ist nicht normal. Was ich dir gegeben habe würde einen Elefanten zu schlafen. "
    "In dem anderen Schlafzimmer [Michael Private Kammer], fand die Polizei eine offene Flasche Lorazepam. Sie fanden Tabletten im Magen. Ich habe ihn nicht diejenigen zu geben. Michael nahm zusätzliche Tabletten. Und er selbst injiziert. "
    FOTOS: Michael Jackson Through The Years
    Aber wie RadarOnline.com erstmals offenbart in der Mitte des Murray wegen fahrlässiger Tötung Studie Jacksons Fingerabdrücke wurden nie auf einer Propofol oder Lorazepam Flaschen oder intravenöse Schläuche gefunden.
    "Die Polizei von Los Angeles brachte keine Fingerabdrücke von Michael Jackson nicht finden auf allen Propofol Flaschen oder Lorazepam Flaschen. Es gab keine Teil Fingerabdrücke von Michael alle unbekannten Drucke an den Flaschen oder Medikamente ", verriet eine Quelle in der Nähe der ersten Untersuchung.
    Während Murray Medienkampagne, seit er aus dem Gefängnis entlassen, hat sich der in Ungnade gefallenen Arzt sagte, Jackson war nicht der biologische Vater seiner drei Kinder - Prince , 16; Paris , 16, und Prince Michael II , 10, der ist auch als Blanket bekannt - und das er die legendäre Sängerin Penis gehalten, während er jede Nacht Propofol verabreicht.
    In einer anderen Entwicklung, hat RadarOnline.com gelernt Jackson Matriarchin Katherine wurde von der "bat" der stellvertretende Bezirksstaatsanwalt , um die Rückgabe von in Ungnade gefallenen medico suchen.
    FOTOS: schockierende Beweise gefunden in Michael Jacksons Schlafzimmer
    Aber Jacksons Mutter weigerte sich, diese Option zu verfolgen, weil ihre Anwälte, die später erfolglos versuchen würde ihr widerrechtliche Tötung Klage gegen AEG Live glaubte, es würde ihren Fall gefährden.
    Sagte eine Quelle: "Katherine hat nun, alle diese völliger Unsinn, die Conrad wird jedem Medienunternehmen, die es hören will spuckt lesen. Murray ist so wahnhafte und narzisstisch, werden die Ansprüche, die er über Michael macht nur noch mehr sensationell. "


    Google-Ü


    http://radaronline.com/exclusi…michael-jackson-overdose/

  • der Müll, der jetzt durch Murray wieder weltweit über Michael ausgekippt wird ist u n e r t r ä g l i c h :flenn::flenn::flenn:
    Kann man Schlagzeilen wie
    "Er war Bettnässer und brauchte jede Nacht Penis-Katheder "
    oder
    "Sein Leibarzt wurde jede Nacht intim mit ihm" wirklich ignorieren?
    Ich kann das nicht :stuhl:
    auch "Abendliche Penis-Behandlung für Michael Jackson"
    ist nicht das, was von ihm in Erinnerung bleiben sollte, oder?
    [url]http +++ww...w.news.de ***/promis/855476558 ***** michael-jacksons-leibarzt-so-intim-wurde-conrad-murray-nachts-mit-dem-king-of-pop +++/1/
    (Quelle bewußt verfälsch, damit da nicht unnötige Klicks drauf kommen)



    Meine Mailboxen quellen über von "Hast du das gewußt?" Mails ................... :iwmm:

    ____________
    z.cdbutn6w8aa469pibul9.jpg


    "When people's minds are clouded by anger or hatred, no angel can reach them". ~Michael Jackson~

  • Also wenn dieser dumme Doc so derartig provokant und charakterlos weitermacht kann ich mir schon vorstellen, dass mal ein oder mehrere Fans die Nerven verlieren. Endlich ist das Image ein wenig besser und ausgerechnet sein Mörder - der aber mit der Familie gut sein möchte, sich sogar um Paris kümmern - verbreitet so einen gemeinen Mist.


    Für mich (!) hat dieser Typ von Anfang an selbst ein großes Drogenproblem (aber ein echtes) und würde für Geld sicherlich auch :aa: fressen...sorry aber schätze ihn so ein.
    Ein halbwegs "normaler" bzw. nüchterner Mensch würde sich nicht sooo tief runter lassen noch dazu mit dem Wissen dass er schon mehr als genug Feinde hat.


    lg

  • Liebes Blümchen :cuddle:
    Deine Karikatur ist doch eine perfekte Antwort auf alle Mailanfragen die Du bekommst. :daumen: Sollten dann noch Fragen kommen, ist vllt auch die Gegenfrage hilfreich, was derjenige den von einem Mann wie MC und seinem Wahrheitsgehalt hält. Nur so ein Gedanke, denn solche Fragen mit dem ohnmächtigen Gefühl, dass sie überhaupt gestellt werden zu beantworten, scheint mir sehr kräftezehrend.
    Wir sind nicht in der Defensive, nur weil der Typ Gülle aus seinem Mund fließen lässt :Tova:


    Schwer zu erklären, aber das alles kratzt für mich nicht an Michaels :herz: Würde.
    Es ist würdelos, doch nicht für Michael. Natürlich bin ich angewidert. SEHR! :haeh: Und es tut verdammt weh :stuhl:



    Etwas anderes, wenn auch sehr durchschaubar, sind CMs Andeutungen zum Thema Kinde.smi.ssbrauch. :sauer:
    Da zahlt ein Sender ihm ne 6stellige Summe und er ergießt sich in Andeutungen, 'könne darüber nicht sprechen, weil er auf die Frage nicht vorbereitet sei' :schraube: Sender und CM spielen ein schlechtes sehr durchschaubares Laienspiel.
    Dies Thema ist ja noch immer in den Köpfen der Menschen. Vllt wird es aber dadurch auch endlich geklärt welchen Part die Ankläger, Sneddon und vor allem die Medien damals gespielt haben. Vllt kommt das NICHT SCHULDIG endlich mal in den Köfpen der immer noch falsch informierten Menschen an. (natürlich wird es nicht nur so herum funktionieren, :victory: aber eben AUCH.)


    Michael :herz: hat gelernt mit Lügen und Hassern zu leben. Er wusste wer er war. Wir leben auch mit denen und wissen wer Michael :herz: ist.


    Dass CM der letzte Kontakt für Michael war, ist für uns wirklich fürchterlich. :snüf:
    Für Michael wird sich das aber anders angefühlt haben. Versteht Ihr :bettel: Michael hatte CM in seiner Nähe, weil er ihn dort als Bezugsperson akzeptierte. Das tröstet mich.


    Ja, wir sind jetzt gefordert zu re-agieren. Egal wie, wir tun es auch. Jeder wird seinen Weg finden müssen.
    Doch was lassen wir zu?
    Was 'darf' CM mit uns tun?
    Natürlich haben wir das Recht wütend zu sein!


    Wenn aber love the answer is, wie kann sie das ausgerechnet bei CM nicht sein? :dd: (Ich meine damit nicht mal ihn zu lieben, :victory:aber mindestens doch den Frieden und die Liebe mehr zu lieben als CM.)
    Welche Macht gebe ich dem Wicht?
    Was tue ich mit der wütenden Energie?
    Meine Entscheidung: Ich lasse nicht zu, dass CM in mir meine negativen Aspekte füttern darf.


    Und ich hoffe inständig, dass KEIN Fan zum Täter an diesem Mann wird.
    Denn auch ein CM macht für mich Gewalt nicht zur Lösung. :traurig1
    Schlagt mich nicht, doch auf der Welt geschehen schlimmere Dinge als das was der Typ aus seinem Mund lässt.


    CM schickt uns durchs Feuer. Kann es uns was anhaben, oder gehen wir gestählt hervor?


    Vielleicht lernen wir unsere verständliche Wut umzulenken, graben den Garten um, klopfen die Kissen aus, oder hacken Holz.
    Vllt tanzen wir unseren Unmut hinaus, gehen Joggen, machen Sit-ups. Viele von uns werden Leserbriefe schreiben.
    Meine Worte sollen niemanden maßregeln :flag: Es sind einfach nur meine persönlichen Gedanken; meine Art meine Werte auch durch CM nicht ins Wanken bringen zu lassen.


    L.O.V.E. :Tova: Sky*

  • Fast bin ich froh, dass - wenn er nun schon redet – er genauso ist, wie er ist, sich genau so zeigt, wie er es gerade tut. Ich glaube, so kann er tatsächlich nur bei sehr wenigen Menschen Sympathiepunkte sammeln. Einen wegen Totschlags Verurteilter, der sich jetzt für Geld hinhockt um zu beteuern, wie sehr er um sein Opfer trauert, der ein angebliches Vertrauensverhältnis verkaufen will, sich als einzig wahrer Freund und Vertrauter ausgibt, jede Schuld von sich auf sein Opfer schiebt, und der gleichzeitig in dieser Form und mit solchen Worten über Dinge spricht, (und noch dazu als „Arzt“!) die nur eines bewirken sollen, nämlich sein doch angeblich so geliebtes Opfer auf niveauloseste Art zu entwürdigen – das ist ein für jeden erkennbarer offensichtlicher Widerspruch in sich selbst und einfach nur abstossend.


    Was mich ein wenig erleichtert ist zumindest die Tatsache, dass Michaels Kinder erkennen werden, dass diese rosa Wolke die diverse Familienmitglieder um Murray herum aufbauten indem sie ihn schon gebetsmühlenartig als den "fall guy" darstellten geplatzt ist und Murray als den erkennen der er ist. Ich fand es schon unerträglich wie man familienseitig Murrays Tat runterspielte und Murray als Opfer von AEG (Zitat Panisch: AEG setzte Michael und Murray unter Druck) darstellte.
    Murray ist ein skurpelloser Täter durch und durch.


    Edit: The Talk
    Ziemlich gut alles auf den Punkt gebracht: "Wenn Sie daran gezweifelt haben, dass Murray irgendeine Ethik hat, jetzt sind Sie sicher er hat keine.


    2 Mal editiert, zuletzt von LenaLena ()

  • Zitat Blaue Blume

    Zitat

    ist nicht das, was von ihm in Erinnerung bleiben sollte, oder?


    Nein – und das wird auch sicher nicht das sein, was bleibt. :Tova:


    Was da jetzt passiert, ist krank, einfach völlig irre. Was haben die Leute im Kopf, die alle die gleiche Story, die gleiche Schlagzeile, die gleichen 3 Aussagen aus Murrays Geschwafel übernehmen? Da es ihnen eigentlich völlig egal ist und sie nichtmal soviel Interesse an der Sache haben um sich tatsächlich die Quelle für ihre Story anzutun, verbreiten sie alle den wirklich niveaulosesten Teil von all den Kommentaren, die Murray sonst noch von sich gab – die zwar auch nicht besser sind, sich aber nicht so buchstäblich unterhalb der Gürtellinie befinden, dass es einfach nur noch peinlich ist. Ich finde es natürlich absolut widerlich und abstossend – aber eben auch zugleich in dem Mass blöd, dass ich einfach überzeugt bin, dass es deshalb auch nicht mehr ernst genommen wird – zumindest nicht von Leuten, die noch etwas Anstand oder ein wenig Gefühl dafür übrig haben. Ich glaube einfach mit solchen Schlagzeilen, auf dem Niveau ist der Bogen wirklich überspannt.


    Zitat Sky

    Zitat

    Schwer zu erklären, aber das alles kratzt für mich nicht an Michaels Würde.


    ..für mich auch nicht -obwohl mir sehr bewusst ist, dass natürlich genau das beabsichtigt wird, dass es genau so von Murray und den Medien, die all das -und vor allem mit diesen Schlagzeilen - verbreiten, gedacht ist. Aber dieser gesammelte Mist stinkt einfach dermassen, dass es irgendwo jeden ekeln müsste, vor diesem Mann, der solche Dinge von sich gibt, und vor den Medien, die sich für keine noch so widerliche Schlagzeile zu schade sind, und das alles auf Kosten eines Toten. Wenn dieses krasse Verhalten nicht als Spiegel funktioniert, dann weiß ich auch nicht.



    Und jetzt habe ich mich auch an dieses Teil gewagt… das Interview gibt’s mittlerweile ja auf YT ("Conrad Murray 60 Minutes interview") – ich weiß nicht, ob sich das jeder antun will – aber DAS zu sehen, zu sehen wie er sich verhält, ihm bei seiner Story ins Gesicht zu sehen, ist noch hundertmal deutlicher, als „nur“ das script zu lesen. Ich glaube sogar, wenn nicht nur ein paar Zitate des Interviews aus der Abteilung unterhalb der Gürtellinie durch die Medien gereicht würden, sondern das komplette Teil hier, in Bild und Ton – mit wörtlicher Übersetzung würde es den Leuten fast noch deutlicher, was für ein verlogener und selbstverliebter Mensch Murray ist. Murray hat nicht nur kein Talent als Arzt, schauspielern liegt ihm genauso wenig. (Mit schauspielern meine ich, dass er versucht, sich als Freund und Vertrauter und guter Mensch und Arzt zu verkaufen, es aber so offensichtlich und sehr verstörend an seiner Körpersprache und seinem gesamten Verhalten zu erkennen ist, wie er wirklich tickt..)


    Zitat Sky

    Zitat

    Dass CM der letzte Kontakt für Michael war, ist für uns wirklich fürchterlich.
    Für Michael wird sich das aber anders angefühlt haben. Versteht Ihr Michael hatte CM in seiner Nähe, weil er ihn dort als Bezugsperson akzeptierte. Das tröstet mich.


    ... das ist nicht leicht...ich verstehe schon, wie du das meinst – aber es tröstet mich trotzdem nicht. Murray war vor 4,5 Jahren ja kein anderer Mensch als er es jetzt ist – ich meine, er war genau der Typ, den wir jetzt in ihm erkennen. Und er hat seinen Charakter auch damals schon „bewiesen“ - er hat z.B Michael heimlich mit seinem Iphone aufgenommen... Und auch wenn Michael das nicht wußte, kann mich der Gedanke, dass er diesen Typ als letzte Bezugsperson akzeptieren "musste" nicht trösten. Es ist eher sehr ernüchternd, wenn ich mir vorstelle, dass so eine Person alles ist, was ihm in der Beziehung noch blieb... :bettel:

    Einmal editiert, zuletzt von maja5809 ()

  • Ich bin fürchterlich wütend auf Murry . :pong: Das schlimmste ist noch dass er seine Kinder angreift . :ff:
    Aber gerade durch solche Typen liebe ich Mike immer mehr . :herz: :herz: Michael hatte zu Lebzeiten schon ein starkes Band zu seinen Fans ,
    und nach seinen Tot ist es noch stärker geworden . :gruppenk: Niemand egal wer noch kommt wird dieses Band zereissen können .
    Seine Fans werden immer mehr weltweit .Ich möchte garnicht mehr wissen was für geistigen Müll der noch absondert .
    Ich möchte mich auf seine Musik konzentrieren ,seine Videos schauen ,seinen Blick sehen der mich atemlos macht . :hkuss:
    Murry wird irgentwann einmal in der Versenkung verschwinden .Michael bleibt immer in unseren Herzen .
    R.I.P. Mike :kerze:

  • Wenn dieses krasse Verhalten nicht als Spiegel funktioniert, dann weiß ich auch nicht.


    Allerdings. Und alle mögen Murray nun brav dafür rügen, aber sie bringen es dennoch. Gerade die Penis-im-Katheter-und-Bettnässer-Geschichte passt ja wie angegossen in die Storyline vom gestörten, kranken Kindmann, der einfach nicht erwachsen wurde. Da ist sie also wieder, die alte Lüsternheit, die einen die Dinge im wahrsten Sinne des Wortes in den medialen Mund nehmen lässt. Man möchte mit dem US-Comedian Eddie Griffin sagen: “Stop suckin' his d***!”


    BZJzHCmmNpg


    Und nach all dem Erfolg, den Michael nun wieder feiern durfte, muss es ihnen ja auch schon ziemlich unter den Fingernägeln gebrannt haben. Es ist aber tatsächlich nur eine Geschichte, um die es hier geht, die fiktive Geschichte von „Wacko Jacko“, der mit Michael Jackson tatsächlich nichts zu tun hat. Er ist nicht echt und auch die ganze Geschichte ist nicht real. Im Grunde geht es nämlich "nur" um die „Moral von der Geschicht“ - wie Jacko sein, das will ich nicht. Das einzig Reale an der fragwürdigen Hauptfigur ist das Spiegelbild, das sie in so vielen Menschen hervorruft. Wir müssen über uns, über die Menschen reden, wenn uns Jacko interessiert. So betrachtet schmerzt das Ganze überhaupt nicht mehr. Wenn, dann höchstens in dem Sinne, was es für uns bedeutet (was sich aber sehr gut lindern lässt, indem man Dinge schon mal auf persönlicher Ebene aktiv verändert) aber Michael...da sehe ich es wie Sky:


    Er wusste wer er war.


    Und in diesem Bewusstsein kann man auch ganz anders und in gewisser Weise distanziert damit umgehen (und ich gehe schon davon aus, dass er das auch seinen Kindern bewusst gemacht hat). Denn im Grunde beobachtet man nun Menschen, wie sie mit ihren eigenen gruseligen Problemen umgehen, während sie versuchen, dies an einem offiziell von ihnen losgelösten Sündenbock (Wacko Jacko, ihr Alter Ego) zu tun. Es war bestimmt alles andere als leicht, aber ich denke oft an seine eigenen Worte, wie z.B. hier in einem Interview mit Pharell Williams 2003 (auch wenn das noch vor dem Prozess war):


    „[...]Und mein Motto war Heal the World, We are the World, Earth Song, Rette unsere Kinder, Hilf unserem Planeten. Und Menschen wollen mich dafür verfolgen, aber es tut niemals weh, weil die Fanbase stärker wird. Und je mehr du etwas hart schlägst, umso abgehärteter wird es – umso stärker wird es. Und das ist es, was passiert ist: Ich bin unverwüstlich. Ich habe eine Rhinozeroshaut. Nichts kann mich verletzen. Nichts.


    (Quelle: http://www.interviewmagazine.com/music/michael-jackson/#_)


    Blaue Blume : Du hattest doch mal eine tolle Pixelei zu dem Zitat gemacht, oder?

    :herz: Michael Jackson - forever the King of Pop. A genre of music. Mainly, a beautiful human being. :herz:
    es ist, was es ist... sagt die liebe


  • Blaue Blume : Du hattest doch mal eine tolle Pixelei zu dem Zitat gemacht, oder?


    Ja ..........


    ich bin persönlich noch nicht soweit, dass so "sachlich" betrachten zu können.
    Dafür brodelt die Wut, der Abscheu, das fassungslose Entsetzen über diesen Menschen einfach noch zu stark in mir.
    Ich fühle mich so ähnlich, wie damals zur Prozesszeit. :stuhl:
    Diese Ungerechtigkeit verursacht mir nahezu körperliche Beschwerden - mir ist wirklich übel. :menno:

    ____________
    z.cdbutn6w8aa469pibul9.jpg


    "When people's minds are clouded by anger or hatred, no angel can reach them". ~Michael Jackson~

    Einmal editiert, zuletzt von Blaue Blume () aus folgendem Grund: Fehler im Bild berichtigt

  • Und jetzt habe ich mich auch an dieses Teil gewagt… das Interview gibt’s mittlerweile ja auf YT ("Conrad Murray 60 Minutes interview") – ich weiß nicht, ob sich das jeder antun will – aber DAS zu sehen, zu sehen wie er sich verhält, ihm bei seiner Story ins Gesicht zu sehen, ist noch hundertmal deutlicher, als „nur“ das script zu lesen. Ich glaube sogar, wenn nicht nur ein paar Zitate des Interviews aus der Abteilung unterhalb der Gürtellinie durch die Medien gereicht würden, sondern das komplette Teil hier, in Bild und Ton – mit wörtlicher Übersetzung würde es den Leuten fast noch deutlicher, was für ein verlogener und selbstverliebter Mensch Murray ist. Murray hat nicht nur kein Talent als Arzt, schauspielern liegt ihm genauso wenig. (Mit schauspielern meine ich, dass er versucht, sich als Freund und Vertrauter und guter Mensch und Arzt zu verkaufen, es aber so offensichtlich und sehr verstörend an seiner Körpersprache und seinem gesamten Verhalten zu erkennen ist, wie er wirklich tickt..)


    Ja genau, und hast du gesehen, dass er betrunken ist ?


    Für mich wird Michael da auch nicht entwürdigt, keinesfalls. Aber ich finde es so unerträglich, dass dieser Mensch ihn auf dem Gewissen hat, und Paris fast auch.

    You were the rhythm,
    You were the sound of a crescendo,
    You showed us Heaven and Light,
    you faced the fear.


  • Für mich wird Michael da auch nicht entwürdigt, keinesfalls.


    da vieleicht nicht ........
    aber was ist mit den Tabloidschlagzeilen?
    Hier nur ein paar (als Grafik, damit die Worte hier nicht direkt auftauchen)

    ansonsten braucht man ja nur Michael Jackson Murray bei Google eingeben
    und
    die unsäglichen Schlagzeilen springen einem massenhaft in`s Auge. :stuhl:



    Michael hat gesagt, man solle das Tabloidgeschmiere nicht beachten.


    Ob er diesen widerwärtigen Schmutz, im Wissen darum, dass es auch seine Kinder lesen können, auch ignorieren könnte ?


    Ich weiß es nicht ............... :schulter:


    ____________
    z.cdbutn6w8aa469pibul9.jpg


    "When people's minds are clouded by anger or hatred, no angel can reach them". ~Michael Jackson~

    2 Mal editiert, zuletzt von Blaue Blume () aus folgendem Grund: Fehler im Bild entdeckt + ein Bild war doppelt drinnen

  • Es gibt da dieses Gebet:


    Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann,

    den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann,

    und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.


    Ich frage mich immer: Was liegt in meiner Hand, das ich tun kann? Ich möchte nur sagen: Ich bin kein Ignorant, ich nehme es zur Kenntnis. Aber das ist es dann auch. Alles andere heißt, ich gebe ihm Macht über mich.


    Was kann ich tun? Was kann ich für Michael tun? Ich kann jedenfalls nicht andere Menschen ändern. Ich kann nicht CM ändern. Das einzige was ich tun kann, ist bei mir anzufangen. Ich kann "nur" das Licht mehren, damit der Schatten keine Chance hat. Und es ist leicht, das Licht zu mehren, weil Michael das Licht ist. Ich möchte meine begrenzte Energie, die ich habe, nicht an Menschen wie CM vergeuden, wenn ich damit doch etwas Sinnvolleres anfangen kann. Und CM und alle diese Menschen, die sich in seinen Aussagen suhlen und sich vielleicht damit wohlfühlen sind nur Motten. CM ist eine der Motten, die das Licht suchen (und es niemals finden werden). Er kann das Licht nicht sehen. Diese (Motten) befinden sich auf einer ganz anderen Ebene der Wahrnehmung, und deshalb können sie Michael auch nichts anhaben. Michaels Licht dagegen wird mit fortschreitender Zeit immer heller werden und ewig leuchten.

    Ich habe jetzt wieder vermehrt Osho gelesen, und ich habe dabei ständig das Gefühl, dass Michael all diese Dinge auch gelesen hat und vor allem verinnerlicht hat. Und ich kann nur für mich sprechen, aber ich arbeite jeden Tag an dem Ziel auch dahin zu kommen, dass diese Sichtweisen zu einem Teil meiner Person werden, und oft gelingt es mir auch. Da stand z.B. so etwas wie dieses:


    Nobody can say anything about you. Whatsoever people say is about themselves. But you become very shaky, because you are still clinging to a false center. That false center depends on others, so you are always looking to what people are saying about you. And you are always following other people, you are always trying to satisfy them. You are always to be respectable, you are always trying to decorate your ego. This is suicidal. Rather than being disturbed by what others say, you should start looking inside yourself. To know the real self is not so cheap. But people are always hankering for cheap things.


    Niemand kann irgendetwas über dich sagen. Was immer Leute sagen ist über sie selbst. Aber du wirst sehr unsicher, weil du dich immer noch an eine falsche Mitte klammerst. Diese falsche Mitte stützt sich auf andere, also achtest du ständig darauf, was andere Leute über dich sagen. Und folgst immerzu anderen Leuten, du versuchst ständig, sie zufrieden zu stellen. Du willst ständig gut angesehen sein, du willst ständig dein Ego schmücken. Das ist lebensgefährlich. Viel eher als von dem, was andere sagen, verwirrt zu sein, solltest du anfangen dein eigenes Inneres zu betrachten. Dein wirkliches Selbst zu erkennen ist von nicht so minderem Wert. Aber Menschen suchen immer Unterschlupf bei wertlosen Dingen.


    In diesen Sätzen kann sich jeder wieder finden: Ich, wir alle, Michael, CM, die Medien, der Bildzeitungsleser …

    :ILYM:

    The truth must dazzle gradually
    Or every man be blind
    Emily Dickinson

  • Ich will auch mal meine Meinung zu diesem sogenannten 'Doktor' los werden...


    Was der alles erzählt ist einfach nur Schwachsinn. Der Typ labert so einen Müll das hab ich noch nicht gehört und das ist mein ernst,ich habe noch nie gehört wie jemand so viel schei*e gelabert hat!
    Michael wusste nicht wie man ein Kondom überzieht,ja ist klar,hochintelligent aber kann kein Kondom überziehen! Und was er da behauptet mit Paris was sie angeblich gesagt hat ist wohl auch ne fette Lüge,die sagt doch nicht zu dem Doktor der bei der Wiederbelebung alles falsch gemacht hat das sie weiß das er alles getan hat was in seiner Macht stand.
    Ich kann diesen Typen überhaupt nicht leiden,das ist noch untertrieben,wenn ich den sehe möchte ich am liebsten :haeh:
    Das schlimmste für mich ist das er ja angeblich Michael 40 Minuten einfach so da liegen lassen hat im sterben und währenddessen noch einem Patienten in aller Ruhe seine Ergebnisse mitgeteilt hat (Weiß nicht ob das stimmt,aber wenn ja...).


    Dieser Mensch ist einfach das allerletzte,der verdient keinen Respekt und vor allem keinen Doktortitel. (den er ja eh nichtmehr hat)


    Ich glaube ihm ist garnicht bewusst was er uns und der Welt an diesem 25.Juni 2009 weggenommen hat.

  • Was kann ich tun? Was kann ich für Michael tun?


    etwas Sinnvolleres anfangen


    Ich denke, sehr viel Leid, dass einen fest im Würgegriff hält, kommt von einem Gefühl der Ohnmacht angesichts all der schreienden Ungerechtigkeit, die man quasi als Zeuge wahrnimmt und die man nicht verhindern kann. Aber nur, weil man nicht direkt und in diesem speziellen Fall eingreifen kann, heißt das nicht, dass man gar nichts tun kann. Für mich steht Michael sinnbildlich für alle, die Dinge anders sehen und sich für eine bessere und gerechtere Welt einsetzen. Es gibt in jeder Stadt mehrere aktive Einzelkämpfer, Vereine, Projekte oder Gruppen, die sich engagieren und Ziele verfolgen, die ich als "Werte" mit Michael verbinde: Umweltschutz, Kindernothilfe, Unterstützung von Armen, Obdachlosen, Alten, Flüchtlingen oder Immigranten. Hilfe für misshandelte Frauen, für Menschen, die Schicksalsschläge und Leid erfahren haben, für freie Kunst, lokale Bands oder für mehr Nachhaltigkeit und Do-it-yourself. Es gibt Vereine für Eine-Welt-Arbeit und ehrenamtlich geführte Weltläden bzw. Organisationen für Fairen Handel, für alternative Kulturangebote, für Bildungsarbeit und, und, und. Wir erfahren nicht unbedingt von diesen Menschen, aber es gibt sie überall und überall ist Not am Mann und Mithilfe erwünscht. Wenn man sich in irgendeiner Form (jeder hat andere Interessen und auch jeweils eigene Talente) aktiv auf gesellschaftlicher Ebene engagiert, bekommt man auf jeden Fall wirklich das Gefühl, der Entwicklung dieser irren Ego-Welt entgegenzuwirken. Mir hilft das ungemein. Man fühlt sich nicht so allein und isoliert mit seiner Weltanschauung, nicht so machtlos, als wäre das alles naives Wunschdenken und nicht zuletzt pusht es alle Beteiligten so richtig, wenn man mal wieder einen Erfolg verbuchen konnte oder irgendwo einen kleinen Schritt weitergekommen ist.

    :herz: Michael Jackson - forever the King of Pop. A genre of music. Mainly, a beautiful human being. :herz:
    es ist, was es ist... sagt die liebe