Dr Richard Shepherd Pathologe macht TV Serie - "Autopsy: The last Hours Of…" - u.a. MJ






  • Konnte ich mir auch nicht vorstellen, dass man von so einem Mittel ne ebenmässige Haut bekommt.


    Ich war mir da nich sicher :nene1: . Hatte mich zuvor auch noch nicht eingehender mit dieser Creme beschäftigt. Kam gestern durch den Autopsie-Report und weils ja auch Thema bei den Schachteln war, dass ich da mal nach gesucht hatte. :hmhm:



    Amidara @Ghosti Mal ein Vorschlag, könnten wir die Beiträge zu dem Autopsie-Report nicht verschieben :lg: . Ich fänds schade, wenn sie hier in der "Meckerecke" untergehen :nick:

  • Auf RTL kam die Sendung Autopsie Spezial - die letzten Stunden von Michael Jackson. Hier könnt ihr darüber diskutieren.....

  • Die Sendung hat sich ja an dem "Autopsie-Bericht" orientiert.

    Orientiert ist gut, er hat davon abgelesen. :grins2: Die Doku hätte ich auch machen können.
    Für mich gab es da eh keine relevanten neuen Erkenntnisse. Ich dachte zumindest, dass er da eigenes Wissen mit einfliessen lässt.

    Aber es wurde ja gestern nochmal erwähnt, dass MJ kaum noch Haare gehabt hätte. Ich glaube das nicht. Denn bei TII waren es meiner Meinung nach seine echten Haare.

    Das sehe ich auch so. Bei der TII Doku sehe ich zumindest seine echten eigenen Haare, so wie wir sie von allen Konzerten kennen.

  • dass MJ kaum noch Haare gehabt hätte. Ich glaube das nicht


    So glaube ich das auch nicht. Aber ich kann mir vorstellen, dass z.B. das viele hin- und her frisieren, verschiedene Sprays und Gels dem Haar nicht unbedingt gut tut, so auf Dauer. Zum anderen verursachen verschiedene Medikamente Haarausfall. Vermutlich hatte Michael auch Bad-Hair-Days, und 'kaum' Haare kann einfach heißen, dünn gewordenes, nicht mehr so kräftiges Haar.


    Was die ganze Geschichte mit seiner Haut angeht: Ich glaube, er hatte die (spirituelle) Aufgabe, der ganzen Welt zu zeigen, dass es vollkommen egal ist, ob schwarz oder weiß, ob Mann (im Körper), oder Frau (manchmal wenn der dementsprechend geschminkt war) oder Kind (das er in seinem Herzen war): It's all Human nature.






  • Was die ganze Geschichte mit seiner Haut angeht: Ich glaube, er hatte die (spirituelle) Aufgabe, der ganzen Welt zu zeigen, dass es vollkommen egal ist, ob schwarz oder weiß, ob Mann (im Körper), oder Frau (manchmal wenn der dementsprechend geschminkt war) oder Kind (das er in seinem Herzen war): It's all Human nature.


    Der Gedanke gefällt mir sehr gut. Ich könnte mir zudem auch gut vorstellen, dass er sich manches auch noch bewusst selbst zur Aufgabe gemacht hat, bzw mit gewissen äusserlichen Veränderungen/äusserlicher Wandlung, der Welt Signale senden wollte.

  • Zitat

    Bei der TII Doku sehe ich zumindest seine echten eigenen Haare, so wie wir sie von allen Konzerten kennen.


    Lt. Autopsiebericht sind seine kurzen 2 cm langen krausen Haare mit den langen Haaren verflochten. Es waren also nicht seine eigenen langen Haare. Er hatte kurze krause Haare, die vorne etwas licht waren. Daher hatte er vorne und an der Seite dunkle Tätowierungen.

  • mit gewissen äusserlichen Veränderungen/äusserlicher Wandlung, der Welt Signale senden wollte.


    Yepp. Es war ihm ja auch immer ein Anliegen - und hat ihm zudem diebische Freude bereitet
    :sonne: - zu überraschen, die Menschen zum Staunen und Nachfragen zu bewegen.
    Und ich staune wirklich immer wieder, wie vielfältig sein Erscheinungsbild war, es gibt uuuunendlich viele, immer wieder neue Ausdrucksformen an ihm. Never ever werd ich mich daran satt sehen können
    :flirty:

  • michaels haarproblem


    soweit mir bekannnt ist, hatte michael schon sehr früh haarprobleme, d.h.sie wurden immer weniger
    siehe bild
    ]
    sieht man übrigens bei vielen farbigen, z.b.sidah garett, quinciy jones, sammy davis jr. ecca.ecca.
    da gibt es eine scene,wo der friseur/rin kämmt und kämmt und sie werden nicht mehr
    er hatte sich die wenigen haare mit denen der perücke verknüpfen lassen,sodaß er auch problemlos schwimmen konnte,
    siehe das video wo ihn maccauly culkin vom sprungbrett schubst
    später hatte er extensions, auf manchen homevideos sieht man ihn am hinterkopf mit papier
    und hut drauf
    und wenn man vater und brüder sieht, fast alle kahlköpfig, also vererbung
    er sich ja auch den haaransatz tätowieren lassen. falls die perücke mal verrutscht,damit man nichts bemerkt
    also hatte er bei tii bestimmt keine eigenen haare mehr, denke ich mal
    bei der ankündigung von tii, diese große schwarze perücke und bei den proben halt eine kleinere,sportlichere
    aber letztendlich ist es mir wurscht, ob haare oder nicht, es ist "mein" und "unser aller" michael
    :ILYM:

  • Laut Autopsie hatte Mike keine Glatze ,sondern kurze krause Haare und eine Stirnglatze . :michael1:
    Das mit der Perücke ist doch schon lange bekannt .Das trifft irgendwann mal fast alle Männer . :flöt:
    Aber er musste eine Perücke tragen ,der der am meisten fotografiert wurde.
    Mikel mit lichten haar auf der Bühne ? :ff: Für Ihn unvorstellbar .Der wäre in der Luft zerrissen worden .
    Gerade wo Mike immer gut aussehen wollte .Und er sah göttlich aus :wolke1:
    Nur die Letzte Perücke bei der PK war nicht so meins .Aber mit ohne ohne Haare :ilm:

  • wollte mal folgenden interessanten Link zum Thema Michaels Haare einstellen....was auch immer
    bei der Autopsie gesagt, geschrieben oder wie oder was auch immer nach aussen getragen wurde,
    Michaels Haare waren immer speziell und meistens auch die absoluten Hingucker....wie er SELBST...
    die sendung war erwartungsgemäss einfach
    :rauf:
    glaube ich niemals, das Michael gänzlich kahl war, sondern überwiegend kurze krause Haare hatte, die er mit einer
    Perücke verwoben trug....auch zum Schluss! :moonwalker:


    http://www.ajdugger.com/blog/t…-of-michael-jacksons-hair