Michael Schumacher gegen Felsen gestürzt

  • 10.01.2014, 11:12 Uhr Twitter



    Uni-Klinik sperrt Personalakte von Michael Schumacher


    Die Uni-Klinik in Grenoble hat offenbar die Patientenakte von Michael Schumacher gesperrt. Die medizinische Leitung hat sich laut Medienberichten zu diesem Schritt entschlossen, da sich zahlreiche unbefugte Mitarbeiter über einen Computer Zugang zu den Dokumenten verschafft haben sollen.



    Wie geht es Michael Schumacher nach seinem Ski-Unfall? Diese Frage stellen sich nicht nur die Fans des siebenfachen Formel-1-Weltmeisters, sondern offensichtlich auch das Personal der Uni-Klinik. Wie die "Bild" schreibt, haben zahlreiche Mitarbeiter des Krankenhauses den öffentlichen Computer-Zugang genutzt, um die Personalakte Schumachers einzusehen und sich über den Gesundheitszustand des 45-Jährigen zu informieren. Ein Krankenhausmitarbeiter sagte der Boulevardzeitung: "Viele haben sich eingeloggt, sich die Hirnscans angeschaut."



    Allein der medizinische Bereich der Klinik umfasst rund 1.600 Mitarbeiter. Zweimal soll die Krankenhaus-Leitung eine E-Mail an die Belegschaft geschrieben haben. In einer Nachricht vom 4. Januar heißt es demnach: "Es scheint notwendig zu sein, daran zu erinnern, dass nur die behandelnden Ärzte Einblicke in die medizinischen Akten haben dürfen."


    Seit dem 29. Dezember 2013 liegt Schumacher im künstlichen Koma. Neue Informationen zu seinem Gesundheitszustand gibt es nicht.


    Mittlerweile hat die Leitung die Konsequenzen gezogen und "Bild" zufolge den Zugang zur Personalakte Schumachers unzugänglich gemacht. Einzig die Chefärzte könnten sich jetzt mit einem persönlichen Code einloggen, um die Dokumente einzusehen.

    Ich aber gelobte mir,
    mich niemals abstumpfen zu lassen
    und den Vorwurf der Sentimentalität
    niemals zu fürchten.

    Albert Schweitzer

  • Mittlerweile hat die Leitung die Konsequenzen gezogen und "Bild" zufolge den Zugang zur Personalakte Schumachers unzugänglich gemacht. Einzig die Chefärzte könnten sich jetzt mit einem persönlichen Code einloggen, um die Dokumente einzusehen.


    Warum denn nur Schumis Akte?????


    Es ist doch wohl ein Witz, dass alle anderen Akten in dem Krankenhaus von jedem PC aus einsehbar sein sollen - da geht mir echt der Hut hoch :sauer:


    Für solch empfindliche Daten gehört ein bestimmter Kreis mit bestimmten Freischaltungen per persönlichem Passwort (damit man sieht wer drin war) der Zugang. Selbst manche Mitarbeiter haben an solchen Daten nichts zu suchen und das am Hauseigenen Server einzurichten ist nun mal wirklich nicht schwer und sollte gerade ein Krankenhaus in der Sicherheitspolitik nicht vergessen.

  • Über drei Wochen nach seinem schweren Ski-Unfall bangen Sportfans weltweit weiter um das Leben von Michael Schumacher. Der Formel-1-Star liegt nach wie vor im künstlichen Koma. Die Nachrichten zum Drama um den 45-Jährigen erfahren Sie hier im Ticker.


    +++ Michael Schumacher weiter im Koma +++


    +++ Kamera: Formel-1-Star bei Ski-Unfall nicht zu schnell +++


    +++ Kein Amateurvideo bei Staatsanwaltschaft +++


    24. Januar, 08.31 Uhr:
    26 Tage nach Michael Schumachers schwerem Skiunfall in Méribel gibt es noch immer keine Neuigkeiten zu einem möglichen Aufweck-Termin der sich im Koma befindenden Formel-1-Legende, berichtet die "Bild-Zeitung", die an die Worte von Chefarzt Professor Jean-Francois Payen vom 31. Dezember erinnert: „Es dauert so lange, wie es eben dauert.“


    Quelle: Focus Online

  • „Es dauert so lange, wie es eben dauert.“


    Der ehemalige Formel 1 Arzt Gary Hartstein schreibt in seinem Blog über Schumachers möglichen Gesundheitszustand nach dem Koma. Dabei analysiert er offizielle Aussagen der Ärzte des verunglückten Formel-1-Stars. So schreibt er: „Es ist extrem unwahrscheinlich, ehrlich gesagt fast schon unmöglich, dass der Michael, wie wir ihn vor seinem Sturz kannten, jemals zurückkehren wird.“ Weiter schreibt er: „Wenn Michael jemals wieder laufen, selbstständig essen, sich anziehen kann, können wir das als Triumpf der Belastbarkeit des menschlichen Körpers betrachtet.“


    Gleiche Quelle wie bei Shi (dort schaue ich fast jeden Tag mal rein)

    :herz::herz: "Wer für etwas kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren." :herz::herz:

  • Stimmt...


    Mein letzter Wissenstand ist das man überhaupt noch nicht sagen kann, wann man in aus dem küntslichen Koma holen kann.


    Und je länger es dauert, desto schlechter sehe ich seine Chancen wieder ganz der alte zu werden.


    Der ehemalige Formel 1 Arzt Garry Hardstein hat sich auch schon sehr bedenklich darüber geäußert.

  • 27.1.2014-08.07 Uhr:
    In den französischen Medien ist 29 Tage nach dem schweren Skiunfall die Berichterstattung über Michael Schumacher längst jener über die privaten Verwicklungen von Präsident Francois Hollande gewichen. Dennoch bemühen sich die französischsprachigen Medien weiter um Aufklärung. Einig sind sich dabei die meisten Mediziner, dass es kein gutes Zeichen ist, dass Schumacher noch immer im künstlichen Koma liegt und dass es recht unwahrscheinlich ist, dass er nach einem etwaigen Aufwachen noch der alte ist. Steven Laureys, Neurochirurg an der Uniklinik Lüttich, liefert gegenüber "RTL Belgien" dazu eine Statistik: Etwa 50 Prozent der Schädelhirntrauma-Patienten, die sich nach einem Monat noch im künstlichen Koma befinden, wachen wieder auf, häufig mit starken neurologischen Einschränkungen. Wenn das Koma sechs Monate dauert, fällt die Aufwacher-Quote auf 20 Prozent. Wer länger als ein Jahr im vegetativen Zustand verbringt, wacht nur noch sehr selten wieder auf.


    http://www.focus.de/sport/form…acher-327_id_3509262.html

    :herz::herz: "Wer für etwas kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren." :herz::herz:

  • Tanja Bauer hat heute das getwittert...


    Info dazu:
    Unter dem Hashtag #KeepFightingMichael sammeln Fans bei Twitter seit einiger Zeit Genesungswünsche,
    organisierten zuletzt einen Gedenkmarsch auf der Rennstrecke in Spa/Franchorchamps, wo Schumi 1992 sein erstes Rennen gewann.

    ____________
    z.cdbutn6w8aa469pibul9.jpg


    "When people's minds are clouded by anger or hatred, no angel can reach them". ~Michael Jackson~

  • sorry hier lief was mit der Übersetzung falsch. Mercedes GP hat ab morgen in Jerez testahrten und auf den Autos steht Kepp Faithing michael. und das in spa war von einem Belgischen fan organisiert worden. ich weiss das weil ich täglich nahrichten per e mail bekommen da ich schon seit am anfang seiner karriere Fan bin. ich verfolge sseit 4 wochen nichts aanderes mehr.

  • 29.01.2014



    Michael Schumacher: Wird Schumi aus dem Koma geholt?


    Vier Wochen sind vergangen seit Michael Schumachers schwerem Skiunfall. Seither liegt der Ex-Rennfahrer im künstlichen Koma. Doch nun berichten französische Medien übereinstimmend, einer der zuständigen Ärzte habe die Aufwachphase eingeleitet.





    Französische Medien berichten, Michael Schumacher werde aus dem Koma aufgeweckt. © imago/Eibner




    Seit einem Monat liegt Michael Schumacher im künstlichen Koma. Der Ex-Formel-1-Fahrer war bei einem Skiunfall auf einen Felsen gekracht und hatte ein schweres Schädelhirntrauma erlitten. Offizielle Mitteilungen zu "Schumis" Zustand gibt es schon seit Wochen nicht mehr. Doch nun berichten mehrere französische Zeitungen, dass die Ärzte Schumacher aus dem Koma holen wollen. Laut dem TV-Sender "BFMTV" habe Stephan Chabardes, Neurochirurg am Klinikum Grenoble, bestätigt, dass sich der Ex-Rennfahrer in der Aufwachphase befindet. Zuvor hatte dies auch die französische Sportzeitung "L'Equipe" verkündet, allerdings ohne Quellen zu nennen.
    Michael Schumacher reagiert positiv


    "L'Equipe" schreibt, Professor Emmanuel Gay, einer der zuständigen Ärzte in Grenoble, habe die Rückführung der Narkosemittel eingeleitet und sein Patient reagiere positiv auf die Veränderung.
    http://web.de/magazine/sport/s…s%20Koma%20geholt.603.281

  • 12.32 Uhr: Michael Schumachers Managerin Sabine Kehm hat bestätigt, dass der Rekordweltmeister aus dem künstlichen Koma geholt wird. Gleichzeitig bittet sie um Wahrung der Privatsphäre. Ihr Statement im Wortlaut: "Die Familie von Michael Schumacher bittet erneut um Respekt für ihre Privatsphäre, das Arztgeheimnis und darum, die behandelnden Ärzte nicht in ihrer eigentlichen Arbeit zu stören. Gleichzeitig möchte sie sich nochmals ausdrücklich für die weltweite Anteilnahme bedanken. Michaels Narkosemittel werden seit kurzem reduziert, um ihn in einen Aufwachprozess zu überführen, der sehr lange dauern kann. Es war ursprünglich die klare Absprache zwischen allen Beteiligten, diese Information zum Schutz der Familie erst zu kommunizieren, wenn sich dieser Prozess konsolidiert hat. Über Zwischenschritte werden wir keine Auskunft geben."


    http://www.focus.de/sport/form…eblinzelt_id_3579439.html

    :herz::herz: "Wer für etwas kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren." :herz::herz:

  • Wollte mal diesen Artikel hierlassen, den ich sehr treffend finde... Ob jetzt im Bezug auf Michael Schumacher, unseren Michael oder sonstwen...


    Quelle: www.zeit.de

    In this madness, in this world,
    with its swiftness and its coldness,
    you’re my peace of mind.

    :herz:

  • Michael Schumacher befindet sich weiter in der Aufwachphase. Diese werde einige Zeit in Anspruch nehmen.
    Seine Managerin weist darauf hin, dass „medizinische Einzelheiten“ nicht diskutiert würden.


    http://www.faz.net/aktuell/spo…-der-andere-12800951.html

    ____________
    z.cdbutn6w8aa469pibul9.jpg


    "When people's minds are clouded by anger or hatred, no angel can reach them". ~Michael Jackson~

  • Kommt Schumi in eine neue Klinik?


    Michael Schumacher (45) in der Aufwachphase – 94 Tage nach seinem Ski-Unfall gibt es nach BILD-Informationen merkliche Verbesserungen!


    Es gibt sogar den Gedanken, den Formel-1-Rekordweltmeister aus dem Krankenhaus in Grenoble/Frankreich in eine Reha-Klinik verlegen zu lassen.


    Neue Hoffnung für Michael Schumacher und dessen Familie!


    Familie, Ärzte und Freunde sind optimistisch gestimmt, dass Michael Schumacher aus seinem künstlichen Koma aufwacht.


    Managerin Sabine Kehm gegenüber BILD: „Ich kann nur noch einmal sagen: Es gibt Anzeichen, die uns Mut machen.“ Negativ-Berichte, wonach Schumacher nicht mehr in der Aufwachphase, sondern in einem Wachkoma liege, weist Kehm zurück.


    Schumachers Hirn-Verletzungen sind jedoch so kompliziert, dass es immer noch zu unerwarteten Komplikationen oder Rückschritten kommen kann.


    Unterdessen hieß es in englischen Medien, Ehefrau Corinna (45) würde auf dem Familien-Anwesen in Gland/Schweiz für zwölf Millionen ein Mini-Krankenhaus für ihren Ehemann bauen.


    Falsch! Managerin Sabine Kehm: „Die Gerüchte, dass Corinna ihr Haus umbaut, um den angeblich hoffnungslosen Fall Michael nach Hause zu holen, sind absolut haltlos.“


    BILD weiß: Dort wird zwar gebaut – allerdings ein Haus, in das der Vater von Michael Schumacher einziehen soll.


    Quelle: http://www.bild.de/sport/motor…t-sich-35342152.bild.html


    Drücken wir also die Daumen :daumen1: