Neues MJ-Album XSCAPE

  • http://www.bbradio.de/radio/mu…chael-jackson-xscape.html



    CD TIPPMICHAEL JACKSON - "Xscape"





    - KAUFEN - HÖREN



    BEWERTEN
    Wie finden Sie "Xscape"?



    Super
    OK
    Flop
    KURZBIOkommt ausGary, USAGeburtsdatum29.08.1958 - 25.06.2009Wussten Sie?Das Album „Xscape“ gibt es auch in einer Deluxe-Edition zu kaufen, die neben den überarbeiteten Songs auch die ursprünglichen Aufnahmen im Original enthalten.
    Einer der Hauptproduzenten für die Platte war der bekannte amerikanische R&B-Künstler Timbaland. Er und andere Produzenten verliehen den Songs von Jackson zwar einen frischen Sound, achteten aber darauf, dass die Essenz und der Stil von Michael Jackson erhalten bleiben.
    Die Original-Aufnahmen zur Single „Love Never Felt So Good“ stammen aus dem Jahr 1983. Neben der neuen überarbeiteten Version des Songs, gibt es die Single auch als Duett mit Justin Timberlake.
    KURZINFO-CD
    Songs8Länge34:01 minveröffentlicht09.05.2014GenrePopSinglesLove Never Felt So GoodKURZKRITIKFünf Jahre nach seinem Tod gibt es jetzt weitere acht unveröffentlichte Songs von Michael Jackson! Für "Xscape" haben Top-Produzenten Original-Aufnahmen aus vier Jahrzehnten überarbeitet und so den King Of Pop eindrucksvoll zum Leben erweckt.



    Man kann das Album auch bewerten, rechts

  • Habe mir das Album gestern auch gekauft... Der Verkäufer wollte mich erst auf dem Arm nehmen, und meinte es wäre ausverkauft... Mensch ich muss da ne Schnute gezogen haben :schief: klar waren noch viele da :juhuu:


    Nun höre ich mir das gute Stück an und bin einfach nur happy :wolke1:

    Wenn Liebe einen Weg zum Himmel fände


    und Erinnerungen Stufen wären,


    würden wir hinaufsteigen und :herz: Dich :herz: zurückholen.

  • Habe den Auszug aus dem Album-Booklet genommen.



    Posthumous albums are off course diffrent than albums an artist finishes and releases while at the helm. Michael Jackson`s official canon-the albums, performances and short films he oversaw and realized during his lifetime- is complete. That catalog remains one of the most impressive and durable in the history of music, still inspiring new generations of fans and artists alike.
    "Contemporizing" Jackson`s songs, then is a kind of parallel track in keeping Jacksons legacy thriving. It is not about replacing what Jackson left behind or even about finishing a specific blueprint, without the artist here, that is impossible. Rather, it is about creativley connecting with his work about finding new and compelling ways to capture the essence, the excitement and the magic that Michael Jackson is.



    Posthumen Alben sind natürlich anders als wenn ein Künstler das Album beendet mit ihm an der Spitze. Michael Jackson `s offizielle Kanon-Alben, Performances und Kurzfilme, die er leitete und während seiner Lebenszeit realisiert hat sind abgeschlossen. Das Katalog bleibt eine der eindrucksvollsten und dauerhaftesten in der Geschichte der Musik,der weiter neue Generationen insperiert von Fans und Künstler gleichermaßen.
    "Contemporizing" Jackson `s Songs st eine Art Parallelspur im Sinne Jacksons Vermächtnis gedeihen zu lassen. Es geht nicht darum zu ersetzen, was Jackson zuückgelassen hat oder sogar um eine spezielle Veredelung ohne das der Künstler hier ist, das ist unmöglich. Vielmehr geht es darum eine kreative Verbindung mit seiner Arbeit und die Suche nach überzeugenden und herausfordernden Möglichkeiten, um das Wesen, die Spannung und die Magie, die Michael Jackson ist zu erfassen.

  • Super Lena!! Ganz wichtig beim bewerten dieser Platte!!

  • Interviews mit L.A.Reid in Accesshollywood am Montag und Rodney Jerkins in CBS This Morning am Dienstag stehen zur Ausstrahlung an.


    Shaun Robinson ‏@MsShaunRobinson 9 h.


    Great interview w/my friend @LA_Reid today! Talking new #MichaelJackson album! Watch Monday @accesshollywood! pic.twitter.com/wVu6IMCskv


    Rodney Jerkins ‏@RodneyJerkins 12 h.


    Great interview today with CBS THIS MORNING Tune in on tuesday morning! Talking #MJ #XSCAPE #EVOLVEMUSIC

  • Meine meinung und eindrücke zum neuen Michael Jackson Album Xscape
    Ich fang mal mit der aufmachung und der hülle samt cover an ...


    Cover , Hülle und Booklet
    Anfangs war ich von dem cover weniger begeistert , weil ich es nicht nachvollziehen konnte , wie man Michaels gesicht halb überdecken kann . Ok der untere teil ist zwar etwas transparent und man kann seine lippen sehen , aber es war anfangs doch recht gewöhnungsbedürftig für mich . Die letzten tage/wochen hat man das cover allerdings so oft gesehen , dass ich mich -- wie soll ich es sagen -- ich habe mich mit dem cover angefreundet und finde es mittlerweile sogar mehr als nur gut . Vorallem finde ich es extrem klasse , dass ein bild von Blood On The Dance Floor verwendet wurde , denn solche pics sind ja mangelware wie wir wissen . Der ring um Michaels kopf hat mittlerweile auch irgendwie eine bedeutung für mich ... Ich sehe es so , dass Michael aus seiner galaxy oder seinem planeten raus schaut und das mit einem gezielten blick auf diese erde und uns alle . Sein blick ist geheimnisvoll und magisch . Nun zu meinem kritikpunkt , welches das cover betrifft .... Ein grossteil der erdbevölkerung wird allein an den augen erkennen , dass es sich bei diesem album um ein Michael Jackson album handelt , aber warum um gottes willen hat man darauf verzichtet seinen vor und nachnamen auf das cover zu setzen ? Mit bestimmten farben und einem speziell an das cover angepasstem schriftstil , hätte man es wunderbar und problemlos einfügen können .


    Wo ich grad von schriftstil rede .... Ich finde es unheimlich klasse , dass ähnlich wie bei dem Thriller-album , die schriftart des albumtitels vom frontcover auch für die titelliste der rückseite benutzt wurde . Das erzeugt in meinen augen ein sehr harmonisches gesammtbild von vorder und rückseite . Den goldenen schuber der Deluxe Edition finde ich ebenfalls eine klasse sache , denn er lässt das album bei gutem licht wie einen goldbarren funkeln . Ausserdem bin ich sehr erfreut darüber , dass es sich bei der hülle um ein jewel-case handelt , denn in dieser art von hülle bleiben die silberlinge unzerkratzt (auch wenn ich sie eh digital archiviere , um sie nicht mehr einlegen zu müssen) . Zu dem booklet möchte ich sagen , dass es absolut lobenswert ist , dass die tradition weitergeführt wurde , dass man die songtexte der lieder vorfindet , denn das war bei Michael Jackson alben schon immer so . Es ist einfach ein genuss und kleiner luxus , wenn man sich das booklet schnappen und zu den laufenden songs den text mitlesen kann . Um diesen abschnitt zu ende zu bringen möchte ich noch sagen .... Die gesammtpackung von cover , hülle , schuber , booklet und konzept finde ich absolut edel und gut gemacht . Und da ich mir den schwarzen aufkleber der Deluxe Edition oben rechts auf das cover geklebt habe , ist nun auch der name Michael Jackson mit auf dem cover . Lieber so als garnicht .


    Die Songs
    Bevor ich meine meinungen und eindrücke zu den einzelnen songs aufschreibe , muss ich folgendes los werden ; Dieses album hat im fall der Deluxe Edition nicht nur eine goldene hülle - nein - Das album selber ist pures gold wert für mich ! Ich hatte mit einigem gerechnet , aber nicht mit diesem kaliber von album . Das das Estate und Sony sich dazu entschlossen haben , uns zu den nachbearbeiteten songs auch die original-versionen zu spendieren , ist für mich das grösste geschenk , dass sie mir/uns machen konnten . Wobei ich es eigentlich eher so empfinde , dass uns zu den original-versionen auch die überarbeiteten versionen spendiert wurden .


    Zu diesem zeitpunkt habe ich das album bereits sieben oder acht mal verschlungen und bekomme einfach nicht genung davon . Bei jedem hörgang entdeckt man neues und wenn man glaubt schon alles gehört zu haben , tauchen beim nächsten hörgang die nächsten überraschungen auf . Dieses album ist ein absolut Michaeliger ausflug , an dem ich so gut wie nichts kritisieren kann . Und das schöne ist , wenn man die überarbeiteten songs nicht mag , hat man mit den original-versionen trotzdem 100% Michael Jackson , denn diese versionen sind Michael pur .


    -Love Never Felt So Good-
    Da das album Xscape keine echte ballade oder etwas im stile von Heal The World usw. zu bieten hat , ist die original-version von Love Never Felt So Good ein kleiner segen für mich . Ich finde es wunderschön , wie Michaels stimme von dem klavier begleitet wird und man ihn sogar mit den fingern schnipsen hören kann - später sogar klatschen . In der original-version wird mal wieder deutlich , was für eine schöne und glasklare stimme Michael hat und was für ein wundervoller sänger er ist . Mich bewegt die original-version sehr . Das Love Never Felt So Good in der überarbeiteten version als eröffnungssong (opener) benutzt wurde , finde ich ehrlich gesagt garnicht übel , denn es ist ein gute-laune-song und dazu tanzen kann man auch sehr gut , aber Slave To The Rhythm in der ORIGINALEN VERSION wäre der kracher gewesen . Ich hoffe und bete , dass LNFSG als single gut einschlagen wird ! Die version mit Justin Timberlake hat den etwas cooleren beat bekommen meiner meinung nach , aber ich höre die version ohne Justin trotzdem lieber . Michael only .


    -Chicago-
    Dieser song war in der überarbeiteten version neben Love Never Felt So Good der einzige track , den ich mir vor ein paar tagen schon als vollversion mehrmals gegeben habe und von dem ich nicht los kam . Obwohl der beat in der überarbeiteten-version nicht der stärkste ist und es ihm ein wenig an bumms fehlt , knallt mich der track dermassen weg . Gegenüber der original-version (wo es etwas schwächer zu hören ist) finde ich es in der überarbeiteten version einfach hammer-geil wie im refrain Michaels rauhere stimme mit dem sanften gesang überlappt ist . Ich liebe es , wenn Michael seine stimme etwas agressiver einsetzt und dadurch dieser rauhere ton zum vorscheinen kommt . Genial ! Die original-version ist vom intrumental und der atmosphäre ja komplett anders und hat mich echt vom hocker gehauen . Das instrumental hat etwas sehr mystisches an sich , was ich sehr mag . Diese art atmosphären , so wie bsw. auch auch das Liberian Girl instrumental treffen voll meinen geschmack . Beide versionen finde ich auf ihre eigene art grandios .


    -Loving You-
    WOW , was für eine locker und flockige nummer ! Kennt ihr das gefühl , wenn man Michael beim singen lächeln "hören" kann ? Bei dieser nummer sehe ich Michael irgendwie lächeln während er sie singt . Den song finde ich in der original wie auch in der überarbeiteten version richtig klasse . Der song klingt unbeschwert und sehr harmonisch . Das intro mit dem klavier in der überarbeiteten version ist der hammer und ich finde auch den beat ziemlich gut , denn zu dem lässt sich wunderbar tanzen . Toller song , den ich nicht mehr missen möchte .


    -A Place With No Name-
    Trotz dem die unterschiede der beiden versionen riesig sind (was das instrumetal angeht) , finde ich beide versionen gigantisch ! Die original-version (einer meiner favoriten auf dem album) ist sowieso der oberburner und ich finde sie wesentlich schöner , als das original von der gruppe America . Der treibende sound der bearbeiteten version , der ein wenig an Leave me alone erinnert , ist anfangs zwar etwas "fremd" , aber nach einer weile war mir auch diese version in fleisch und blut übergegangen . Besonders genial finde ich Michaels gesang ab min. 3:00 - 3:54 (neue version) , oder 2:35 - 3:25 (original-version) . Michaels betonung , die leidenschaft in seiner stimme , die ganze ausdrucksstärke ist einfach der pure wahnsinn und einmalig . Wenn ich Michael so intensiv singen höre , kann ich mir tränen nicht verkneifen . Er fehlt mir so sehr !


    -Slave To The Rhythm-
    Alter kalter falter ! Mein gott ! - was für ein genialer song in der ORIGINAL-VERSION !! Dieser geile beat und dann zwischendurch immer wieder diese dezente melodie , die den refrain begleitet - HAMMER !! Die original-version - ich krieg mich nicht mehr ein - Michaels power ist unvergleichlich und diese orignal-version gehört definitiv zu meinen absolten highlights auf dem album ! Hier ist auch wieder so eine gesangliche stelle , bei der ich auf die knie gehen könnte - ab min. 2:52 - 3:08 (original-version) , oder 2:50 - 3:05 (neue version) . Grandios und ein unglaublicher hörgenuss ! Die überarbeitete version finde ich auch sehr gut , aber die original-version hängt sie meiner meinung nach meilenweit ab . Super finde ich auch das intro beider versionen - irgendwie düster und melancholisch . Im intro der neuen version klingt es fast so , als würde jemand beim gehen eine kette hinter sich herziehen - vielleicht der sklave des rhythmus LOL .

    fortsetzung im nächsten post , da die 10.000 zeichen verbraucht sind ....

  • fortsetzung , da die 10.000 zeichen im letzten post verbraucht waren ....



    -Do You Know Where Your Children Are-
    Die überarbeitete version dieses wundervollen songs ist meiner meinung nach total versaut - ja geradezu vergewaltigt worden . Diese version ist mir ein graus und ich kann mir diese übertriebene elektro-version kaum anhören . Gleich beim ersten hörgang dachte ich am anfang des songs ; Höre ich wirklich Do You Know Where Your Children Are oder kommt gleich Pac-Man um die ecke , um gelbe pillen zu fressen . Mir ist absolut bewusst , dass es sich bei dem album Xscape nicht um das Thriller oder Bad album handelt , in dem noch viele echte instrumente verwendet wurden und ein album wie z.b. Invincible hat auch sehr viele elektronische elemente , aber keiner der songs klingt so überladen und mit elektro vollgepumpt wie die 2014er-version von DYKWYCA . Wirklich schade , denn besonders auf diese version war ich gespannt , weil ich die damals geleakte version von DYKWYCA liebe und sie zu meinen absoluten lieblingen zähle . Die original-version dieses songs ist ein absoluter segen für mich und ich bin überglücklich , dass dieser song auf Xscape vertreten ist und man ihn endlich in sehr guter qualität geniessen darf . Finde die original-version übrigens noch besser , als den damals geleakten track .

    -Blue Gangsta-

    Gerade bei diesem song bin ich sehr erfreut darüber , dass Timbaland mit der neuen version ziemlich nah am original geblieben ist , denn die original-version ist schon als demo der knaller . Bei der neuen version finde ich es am anfang sehr interessant gemacht , dass man Michaels vocals erstmal ohne beat laufen lässt , bevor dieser dann im neuen gewand einsetzt . Der neue beat ist auf jeden fall ein burner . Am anfang empfand ich die extrem vielen hi-hats im hintergrund als ein wenig zu viel , aber das legte sich schon beim zweiten und dritten hörgang . Die hi-hats passen gut zum titel , denn sie klingen ein wenig wie aus der uzi oder maschienenpistole geschossen - Gangsta-style halt lol . Der song selber , ob nun als original oder neue version ist einfach göttlich und ich bin so dermassen froh , dass er endlich auf einem album erschienen ist .


    -Xscape-
    Die überarbeitete version von diesem song geht auf jeden fall in ordnung , kommt für meine ohren aber lange nicht an die originalversion heran . In der original-version gefällt es mir irgendwie besser , dass nicht so viel drumherum zu hören ist und der fokus mehr auf dem beat und dem gesang liegt . Die überarbeitete version klingt für mich nicht ganz so "stimmig" bzw. nicht so abgerundet wie das original , aber wie schon gesagt , auch die neue version fügt sich gut ins album ein und ist sehr hörenswert . Zum abtanzen sind auf jeden fall beide versionen super geeignet .


    Mein Fazit ....
    Dieses album ist eine wucht !
    Von dem fehlenden namen Michael Jackson auf dem cover mal abgesehen , finde ich die aufmachung sehr gelungen . Die überarbeiteten songs sind meiner meinung nach bis auf DYKWYCA alle in ein sehr gutes und frisches gewand gepackt worden . Ich finde , dass bei dem grossteil echt darauf wert gelegt wurde , dass sie sich nicht zu sehr von den originalen abheben und trotzdem anders und neu klingen . Was mich absolut begeistert und gefreut hat ist , dass die demos/original-versionen nahezu fertig klingen und man im prinzip auch allein daraus ein album hätte machen können . Es wären dann zwar nur 8 tracks gewesen , aber die haben es wahrhaft in sich . Ich bin oberglücklich , dass man die original-versionen endlich auf einer CD hat und sie nun in sehr guter qualität geniessen darf . Vielen dank dafür an das Estate und Sony ! Vielen dank auch an Timbaland und alle anderen , die an diesem album gearbeitet haben - ich finde , ihr habt einen sehr guten job gemacht . Der grösste dank aber geht an Michael , den ich liebe , vermisse und mein ganzes leben lang dankbar sein werde , für das was er der welt gebracht hat , wer er war , immer noch ist und auch immer bleiben wird ! You are the greatest and i love you so much - forever and ever ! :herz:

  • Was mich absolut begeistert und gefreut hat ist , dass die demos/original-versionen nahezu fertig klingen und man im prinzip auch allein daraus ein album hätte machen können . Es wären dann zwar nur 8 tracks gewesen , aber die haben es wahrhaft in sich

    Genau das habe ich mir auch gedacht...einfach super genial diese Demos. Bei manch anderen Künstlern wären diese bereits die fertigen Songs :kicher:


    Das Album ist der absolute Hammer...Danke für deinen Post.... :daumen: Für mich bringst du es genau auf den Punkt...

  • Habt ihr diese Kritik hier shcon gesehen?

    Ich hab sie gerade gelesen............und genau dieser letzte Satz ist es , der mir zu schaffen macht........Ich freu mich auf das Album (ich kriegs morgen zum Muttertag- hoff ich mal......... :zwinker: ) aber ich sagte heute schon zu miner <Mutter: So sehr sich alle anstrengen eine gute CD zu produzieren aber Michaels Herzblut und Seele fehlt mir so unendlich :verzweifelt: und natürlich hätte ich im aus tiefstem Herzen gegönnt, das dies alles noch zu seinen Lebzeiten hätte geschehen können- aber dann hätte - wie wir alle wissen, alles anders laufen müssen :stuhl:

    Anfangs war ich von dem cover weniger begeistert ,

    tja Hucki mit dem Gefühl biste nicht allein :kicher: mittlerweile hab ich mich dran gewöhnt.............

  • Gerade bei "A Place Without No Name" und "Slave To The Rhythm" (zumindest dem Original), sind die meisten Fans total einer Meinung, hab ich so das Gefühl. Das sind aber auch wirklich zwei gigantisch gute Songs...und man darf nie vergessen, auch die bearbeiteten Versionen bleiben doch irgendwo Demo's. Aber diese "Demos" würden andere Künstler wahrscheinlich voller Stolz als fertiges Lied präsentieren, weil es einfach nur genial ist, was Michael da gemacht hat. Und genau das zeigt wieder, warum er der King war, ist und immer sein wird!


    unbenannt2334b9udpoi1.jpg
    "Be who you are and say what you feel because those who mind don't matter and those who matter don't mind."

  • Gerade bei "A Place Without No Name" und "Slave To The Rhythm" (zumindest dem Original), sind die meisten Fans total einer Meinung, hab ich so das Gefühl. Das sind aber auch wirklich zwei gigantisch gute Songs...und man darf nie vergessen, auch die bearbeiteten Versionen bleiben doch irgendwo Demo's. Aber diese "Demos" würden andere Künstler wahrscheinlich voller Stolz als fertiges Lied präsentieren, weil es einfach nur genial ist, was Michael da gemacht hat. Und genau das zeigt wieder, warum er der King war, ist und immer sein wird!

    Gerade bei "Slave To The Rhythm" (Original Demo) bin ich da komplett anderer Meinung.Wenn man bei einem Song hört,das es ein Unfertiger ist,dann bei diesem.Kein Mensch würde ihn so auf eine Album packen und sagen der Song ist fertig.Das ist die "wirklichste" Demo auf dem Album.

  • Nun, da scheiden sich unsere Geister dann wohl. :) Aber das ist ja auch in Ordnung.


    Wo wir sicher wieder einer Meinung sind ist, dass der Song (egal in welcher Version) genial ist. :)


    unbenannt2334b9udpoi1.jpg
    "Be who you are and say what you feel because those who mind don't matter and those who matter don't mind."