Michael Jackson-Premiere bei Billboard-Awards 18. Mai


  • Rich+Tone Talauega@Rich_and_Tone17 Std.


    History has been made #MichaelJacksonLiveBBMAs #kingofpop #secretmission pt 3 done!


    Geschichte geschrieben...



    Good morning america‏@GMA "It's Michael magic--let's just leave it at that!" - @RobinRoberts on Michael Jackson's virtual
    performance: http://abcn.ws/1n8Zb6j


    Es ist Michael-Magie ...Kommentar der Moderatorin in Amerikas beliebtester Morning-Show



    Diddy‏@iamdiddy17 Std.Long live the KING!!! http://bit.ly/S8zwgc #MJ #TheGREATEST


    Lang lebe der König !

  • Also jetzt hatet mich nicht wenn ich das sage,aber ganz ehrlich hätte ich wirklich gern ein This is it Konzert mit ALLEN Songs + Outfits als Hologramm/Computeranimation und ich hoffe auch sehr das es das irgendwann noch geben wird!


    Ein TII Konzert mit einem Hologramm möchte ich nicht sehen. Es ist ja nicht Michael, die Performence und die Outfits müssen ja künstlich hergestellt werden.
    Ich gebe zu, ich hatte mr jetzt unter diesem Hologramm etwas anderes vorgestellt. Nämlich, dass echtes Videomaterial zu einem Hologramm wird, dass auf der Bühne dann performt.Ich hoffe ihr versteht, was ich meine.


    Einen zweiten Teil von TII als Film würde ich gerne sehen, weil das die letzten echten Aufnahmen von ihm sind.

  • Ich finde die Hologam-Idee an sich total super, aber an der Umsetztung muss definitiv noch gaaaaaanz viel gearbeitet werden. Mein Eindruck tendiert auch eher zum Double, aber wenn es keins sein soll, dann nehme ich das einfach mal zur Kenntniss. Vorhin habe ich in den Nachtichten (fragt mich bitte nicht mehr wo) gehöhrt das das Hologram/ das Gesicht mit einem Computer erstellt wurde in dem seine gesamte Krankenakte und med. Details als berechnungs Grundlage diente.... DATENSCHUTZ??? Woher haben die Macher diese Unterlagen:wäh: Und verrechnet scheint sich der Computer dann irgendwie auch zu haben :grübel: ...
    Ich hab es mir erst flüchtig mit nem halben Auge im TV angeguckt - ich sehe keine Michael :tüte:
    Dann hab ich es mir intesiv auf youtube angeguckt - ich sehe keinen Michael :tüte:


    Auch die Tanzschritte fand ich etwas holprig... wieso hat man da nicht auf das Material von Ghosts zurück gegriffen? Da wurde er doch schonmal mit weißen Tischtennisbällen beklebt und seine Tanzschritte digitalisiert. :grübel:

  • ..haben wir DAS schon?...hier in wesentlich besserer Quali ...
    http://www.dailymotion.com/vid…ard-awards-hologram_music



    ...also in fullscreen und nach dem dritten mal anschaun hats mich da schon gepackt.. 8o ..und deshalb versteh ich das Publikum bei den billboard awards...WIE muss das auf dieser großen Fläche/Leinwand.. oder was auch immer... :blöd: gewirkt haben.. :umfall:


    ..wie auch immer..es IST eine Illusion... und mir fallen gleichzeitig ein Dutzend Sachen ein..die mir nicht sooo gefallen haben oder mich etwas irritierten...andererseits warn da auch etliche Momente...die ich einfach genial fand..man hat hier sehr viel Liebe reingesteckt.. auch wenn die Power und Leichtigkeit in der Projektion fehlt,...diese Magie hat halt nur der echte Michael gehabt! :flirty:


    ..hier noch ein kleiner Ausschnitt - ab 0:13:50 - wie solche Hologramme funktionieren..heute bei Exclusiv RTL kurz angeschnitten und erklärt...von wegen Impersonator...


    http://rtl-now.rtl.de/rtl-aktu…=163455&player=1&season=0

    Ich aber gelobte mir,
    mich niemals abstumpfen zu lassen
    und den Vorwurf der Sentimentalität
    niemals zu fürchten.

    Albert Schweitzer

  • (fragt mich bitte nicht mehr wo)


    Das war RTL aktuell mit Peter Klöppel, hier der gesamte Wortlaut:


    Stand Michael Jackson auf der Bühne und sang. 5 Jahre nach seinem Tod ein neuer Hit „Slave to the rythm“ möglicherweise ist das nicht der einzige Star, der zukünftig auch nach seinem Ableben als Hologramm weiter Konzerte gibt. Wie Ulrich Oppholt zeigt: Die Superstars der Musikbranche haben sich einiges einfallen lassen um sich in Szene zu setzen, doch einer stiehlt allen die Show: Michael Jackson. Die Auferstehung des King of Pop als Hologramm. Täuschend echt singt und tanzt Michael Jackson als Hightech-Produktion auf der Bühne. Die Zuschauer sind verzaubert von dem virtuellen Auftritt des verstorbenen Megastars. Als er auf einmal vor mir stand und begonnen hat zu gehen und zu tanzen sind mir die Tränen gekommen, so Jackie Jackson. An der Produktion des Jackson Hologramms war auch die Londoner Firma Musion beteiligt. Wir haben Jacksons Gesicht mit Hilfe von medizinischen und zahnärztlichen Befunden und der besten 3 D Computer Animation nachgebildet. Bei so einem Hologramm wird das digitale Double mit einem Beamer auf einen verborgenen Spiegel geworfen, der reflektiert diese Aufnahme auf eine dünne, mit bloßem Auge nicht sichtbaren Folie und hochauflösende Bildtechnik macht daraus dann eine lebensechte Projektion. Wir werden noch viel mehr davon sehen, aber es kommt nicht nur auf die Technik an, sondern auch auf die öffentliche Meinung und natürlich moralische Aspekte. Michael Jacksons Familie hat offenbar keine moralischen Bedenken, es geht auch ums Geschäft, nach seinem Tod haben die Jackson Erben immerhin rd. 500 Millionen Euro verdient.

  • Matt Gurney vom National Post sagte 2012 zu hologrammen folgendes: "Dead stars should be allowed to rest in peace"


    Übersetzung: Verstorbenen stars sollte es erlaubt sein, in frieden zu ruhen


    Ich denke, wir haben jetzt dann doch alle verstanden, dass du es moralisch höchst verwerflich findest, ein Hologramm auf die Bühne zu bringen.


    Mit diesem Hologramm nimmt absolut niemand Michael seinen Frieden. Ich würde sogar behaupten, dass Michael die Idee gefallen hätte (selbstverständlich nur meine persönliche Meinung). Er war immer für die neuste Technik zu haben und hat alles was es da gab gerne in seinen Shows genutzt. Alleine TII wäre ein Feuerwerk an technischen Leckerbissen gewesen. Ein Hologramm ist, wie ich finde, ein ehrenvoller Tribut an einen großen Künstler. Natürlich muss noch dran gearbeitet werden, damit es irgendwann wirklich passt, aber das wird noch kommen, denke ich.


    Wenn man es moralisch aber vollkommen unter aller Sau findet, dann gibt es da etwas was man tun kann. Man guckt es sich nicht an!!


    unbenannt2334b9udpoi1.jpg
    "Be who you are and say what you feel because those who mind don't matter and those who matter don't mind."

  • Naja, das scheinen dann aber nicht Michaels medizinische und zahnärztliche Befunde gewesen sein.. :brille: ..oder war der verborgene Spiegel vielleicht verbogen?? :sonne: ...wegen der "lebensechten" Projektion! :victory:


  • Naja, das scheinen dann aber nicht Michaels medizinische und zahnärztliche Befunde gewesen sein


    Das waren sie bestimmt und wenn sich jemand für dieses Rekonstruieren interessiert, der weiß, dass dieses Verfahren auch in der Gerichtsmedizin angewandt wird um Gesichter unbekannter Toten zu rekonstruieren, auch hier kann "nur" eine gewisse Ähnlichkeit hervorgezaubert werden und nicht das haargenaue Abbild eines Menschen. Wir sind zwar technisch schon ziemlich weit, aber derzeit hat noch vieles Grenzen, bei denen erst später die Entwicklung ausgereift ist. Die Technik entwickelt sich stetig weiter und in nicht allzulanger Zeit wird dieses Verfahren täuschend echt wirken.

  • ...was aber auch nicht unbedingt toll sein muss.


    Ich weiß ehrlich gesagt nicht, wie ich mich fühlen würde, wenn mir da wirklich ein 'echter' Michael von der Bühne her entgegenkommt. Ich finde es gar nicht so schlimm, wenn man sieht, dass es eben NICHT 100% Michael ist. Es ist eine gut gemachte technische Realisierung, und ich fand die Umsetzung, dass sowas überhaupt möglich ist, wie gesagt wirklich faszinierend und gut gemacht. Aber ich muss keine Michael-Projektion haben, die ihm wirklich zu 100% ähnlich sieht und seine Tanzbewegungen 1:1 widergibt. Das fände ich glaube ich gruseliger als dieses 'halb-michaelige' Hologramm.


    Ich weiß auch nicht, ob ich es gut finden würde, wenn man irgendwann in Zukunft mal ein ganzes 'Konzert' mit diesem Hologramm erleben kann. Die Technik an sich würde mich schon interessieren, also das mal live zu sehen.. aber ein ganzes Konzert? Ich weiß nicht.. für Promozwecke oder einzelne Auftritte finde ich sowas wirklich genial, aber ich weiß nicht, wie ich einer ganzen Show gegenüberstehen würde, so rein gefühlsmäßig.


    Wobei.. wenns sowas geben würde, würde man sichs ja wahrscheinlich schon mal anschauen ;)
    Naja, warten wirs mal ab. Für den Anfang fand ichs auf jeden Fall toll und es ist ja auch ne Ehre, dass sie sich den KOP herausgesucht haben, um diese Technik vorzustellen. :)

  • Zustimm..... :ja1::ja1::ja1:


    Das würd ich auch begrüßen,denn soweit ich weiß gibt es ja noch viele unveröffentlichte 'Proben' von TII...(Dangerous und Stranger In Moscow um nur mal 2 zu nennen die er geprobt hat,es gibt ja noch mehr)

  • Ich war früh wach und habe es mir angeschaut. Das erste Mal ich war total geflasht und mit tränenden Augen sah ich keinen Unterschied. Ich war einfach von dieser Situation ergriffen: Er dort auf der Bühne, das Drumherum so passend und mMn Michael würdig...einfach klasse.
    Am Nachmittag habe ich es mir noch mal angeschaut und bin immer noch der Meinung, dass es eine tolle Sache ist und sie es toll umgesetzt haben. Ich bin mir gar nicht so sicher, dass es nicht Michael ist. Ich kann mir vorstellen bei diesem technischen Verfahren ist es schwer, alles 1:1 zu projizieren. es wird noch viel verloren gehen auf den Weg zur Bühne. Man muss sich immer vorstellen, es sind Lichtwellen, die die Bilder herstellen- welche äußeren Einflüsse können da störend wirken und das Bild
    "verzerren", wesentliche Gesichtszüge verformen oder weglassen. Die Technik steckt hier noch in den Kinderschuhen, aber wie schnell wird sie da herauswachsen. Ich glaube, Michael hätte es gefallen. bestimmt hätte er diese Technik auch bei TII angewendet, wenn es schon bühnenreif gewesen wäre. Da bin ich mir fast sicher.


    Das alles passt zu ihm. Er war schon immer ein technischer Pionier!!!! :brille:


    :wolke1:Seine Magie, seine Augenblitzer, seine Mimik, sein auf den punktgenauer Einsatz, seine Energie beim Performen….. kann man in dieser Form nicht transportieren. Die Musik floss durch ihn und er machte daraus Bilder für uns. Das macht seine Einzigartigkeit aus und das soll und wird auch so bleiben!!!! :wolke1:


    Das war mein Post gestern, den ich noch nicht eingesetzt hatte. Heute wissen wir schon mehr. Es war also eine 100%ige Computeranimation, die in 3D auf die Bühne gebracht wurde. (So habe ich es verstanden- also kein Imitator und kein Hologramm :bohr1: )Welch technischer Fortschritt! :dht: Das ist wirklich Wahnsinn. Spinne mal sehr weit. Denkt mal daran, wenn es so weit ist und Michael so in unser Wohnzimmer einzieht. :michael2: Wir können dann direkt mit ihm tanzen :mjmw: und nicht mehr mit der Wii vor dem Fernseher. (Ok, der größte Teil von uns vielleicht nicht mehr, aber unsere Kids, Enkel oder Urenkel.) :herzi: Als die Michael Jackson –The Experience herauskam, war nicht so ein Aufschrei zu vernehmen. Ich sehe diese Darstellung als eine Weiterführung dieser Technik.


    Den einzigen Fehler, den die Veranstalter und Herausgeber in meinen Augen :guckstdu: wohl gemacht haben, war, dass sie eben nicht die Info VORHER weitergegeben
    haben, dass Michael zu 100% animiert ist, sondern von einem Hologramm sprachen. Damit haben sie bei vielen mit ihrer Ankündigung falsche Hoffnungen und
    Vorstellungen geweckt. :alteschachtel:



    Mein Fazit: Ich bin nicht enttäuscht sondern geflasht. :bih: Begeistert, was sie da geschaffen und geboten haben, was heute schon machbar ist und bin gespannt,was noch auf uns zukommt.:ja1:



    Es ist wirklich schade, dass viele nicht das Positive sehen können und ständig Perfektion verlangen oder Geldmacherei sehen.


    Wenn man sich vorstellt, wie die Leute ihr Herzblut und Engagement dort hineingelegt haben und versucht haben, uns Michael mit einem neuen Song auch virtuell näher zu bringen :lache: und dann solche doch teilweisen bösen Reaktionen kommen, statt mal erst durchzuatmen und darüber nachzudenken. :gn:
    Über Geschmack kann man bekanntlich nicht streiten, aber Leistung trotzdem anerkennen. :victory:


    Warum einige,aus meiner Sicht, so undankbar sind und es nie genug und es in dem Moment auch nie gut genug sein kann?! Das macht MICH traurig.:tn:


    So das sind momentan meine persönlichen Gedanken dazu. :aha:

  • Danke Maike!
    Mit deinem Post ist alles wesentliche gesagt: :hut:


    Kein Hologramm, kein Impersonator sondern eine Computeranimation!
    Und die war sehr, sehr gut gemacht. Auch die Integration mit der realen Bühne, fast perfekt. Die Moves sind aus den verschiedensten Live- und Videosequenzen entnommen. Und ja, es war ein Fehler, es als Hologramm anzukündigen, denn es ist keins. Das ist eine ganze andere Technik.


    Ich war auch geflasht und ja, die Tränen kamen mir auch...
    :michaelgroß:

  • Warum einige,aus meiner Sicht, so undankbar sind und es nie genug und es in dem Moment auch nie gut genug sein kann?! Das macht MICH traurig.


    Mich macht es eher wütend! Mehr, mehr und noch mehr.... die CD's sind nicht gut genug, schliesslich hat ER sie nicht auf den Weg gebracht oder oder oder..... ich mag es nicht mehr hören! Jetzt hat man schon extra die Demo's dazu gelegt.... Nein, es wird NIE mehr so sein, wie zu seinen Lebzeiten und man sollte sich glücklich schätzen, wenn all die Schätze von ihm nicht irgendwo im Tresor verschimmeln, sondern für uns noch zugänglich gemacht werden!!!! Und nun diese techn. noch recht in den Anfängen stehende Möglichkeit, die in ein paar Jahren dermassen ausgereift sein wird.... TOLL!!! Mich hat es fasziniert, was inzwischen schon möglich ist und bin gespannt, was noch möglich sein wird! Ja.... manche können nicht genug bekommen, stellen Anforderungen, die nicht erfüllt werden können. Schade! Sie bringen sich selbst um so vieles, weil sie sich nicht über Kleinigkeiten erfreuen können....


    Danke Maike, du hast mir mit deinem Beitrag aus der Seele "gesprochen"....

  • Begeistert, was sie da geschaffen und geboten haben, was heute schon machbar ist und bin gespannt,was noch auf uns zukommt.:ja1:


    JAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Ich bin auch total geflasht und ich glaube ich werd mit dieses Video noch 100 mal anschauen........... :love: :loveyou: :love:
    Klar bin ich auch traurig, das es eben nur eine Fiction ist :stuhl: aber wir haben eine - und ich bin unsagbar dankbar - genau wie Ghosti geschrieben hat - auch unsagbar dankbar, dass es auf der "Xscape" die Demos gibt..........sie berühren mein Herz und Michael ist bei mir..................(meine Meinung)
    :ILYM:

  • :Tova:

    :glupschi:


    ich dachte, wir wollten hier respektvoll miteinander umgehen..


    ---

  • Habs mir auch angeschaut und nachdem was ich auf FB so gelesen habe war ich durchaus positiv überrascht. Ja, das Gesicht hätte treffender sein können ABER sie haben ihn auch schon mal schlimmer gephotoshopt. So arg schlimm fand ich das jetzt nicht (m.M.)
    Selbst mein Mann (der kein Michael-Fan ist) fand es gut und meinte: Wahnsinn was heute alles möglich ist. Michael "einfach so" zum Leben erwecken. So kann man zeigen, was er wirklich konnte... Von Fotos werden die, die es nicht wissen auch nie erfahren :daumen:
    Michael ist wieder in aller Munde, ich sehe das als erneute Chance, ihn auch der Jugend wieder näher zu bringen. So erkennt (nicht nur) die Jugend vielleicht endlich, was für ein Genie er war und blickt vielleicht auch mal über den Tellerrand und erkennt, dass es wahre Künstler gibt! Die Hoffnung stirbt zu letzt :gebet:
    Sie haben ihn jahrelang getreten und jetzt versuchen sie ihn teilweise in ein anderes Licht zu rücken. Aber das wollen wir doch!! Lieber jetzt und so als NIE!
    Traurig dass manche nie mit was zufrieden sind - das Leben könnte so viel einfacher und schöner sein :flöt:
    Ausserdem finde ich es gut, dass es nicht 100% Michael war. Michael kann man nunmal nicht ersetzen - auch (noch - und vor dem Zeitpunkt hab ich glaub ich Angst) nicht als Hologramm oder als Animation oder wie auch immer. Und das ist gut so. Auch hier denken vielleicht die Leute mal darüber nach, wenn das Hologramm schon gut ist, wie wäre es dann wohl Live gewesen...
    Insofern fand ichs auch wieder nicht gut, dass es nicht 100% waren, denn am liebsten hätte ich Michael dort tanzen sehen ... aber wer nicht :rose:


    Alles in allem fand ich das gelungen - ich finds super dass Michael so endlich mal wieder positiv in aller Munde ist und finde die Macher haben da Gute Arbeit geleistet.
    Ich möchte soetwas durchaus öter sehen - besser wird es dann "von alleine" :zwinker:

    vqh3yo.jpg
    Danke an Blümchen
    Ich bin nicht von Euch gegangen - ich habe nur den Raum gewechselt!