Familie Goldstein mit Michael im Urlaub- neue 1-stündige Doku freigegeben


  • UNSER URLAUB MIT MICHAEL JACKSON


    Was würden Sie tun, wenn der weltweit größte Superstar sich plötzlich auf Ihren Familienurlaub eingelädt? Vor dreiundzwanzig Jahren geschah dies tatsächlich mit dem Goldstein-Familie von Orlando, Florida. In einer bizarren Wendung der Ereignisse ging Michael Jackson in den Urlaub nach Bermuda mit den Goldsteins über Kinderstar Macaulay Culkin. Zum Glück, Alan Goldstein auf Video die gesamte Reise, aber niemals das Material freigegeben, bis jetzt.....


    OUR VACATION WITH MICHAEL JACKSON


    What would you do if the world's biggest superstar suddenly invited himself on your family vacation? Twenty-three years ago this actually happened to the Goldstein family of Orlando, Florida. In a bizarre twist of events Michael Jackson went on vacation to Bermuda with the Goldsteins via child actor Macaulay Culkin. Luckily, Alan Goldstein videotaped the entire trip but never released the footage until now......


    http://windycityimages.com/filmdetailpage.php?itemid=10&viewimage=Medieval-Times.jpg



  • Sorry, geht aus dem Link auch hervor, was ihn dazu bewogen hat, nun das Material zu veröffentlichen? Ich kann nämlich kein Englisch.... Wäre jedoch auch für all die, die eben kein Englisch können, interessant zu erfahren!!!

  • Muss immer dieses Wort 'bizarr' im Zusammenhang mit Michael auftauchen. Das gibt diesem ganzen wieder eine merkwürdige Note !

    What matters most is being who you really are,facing that,loving that without shrinking back

  • Sorry, geht aus dem Link auch hervor, was ihn dazu bewogen hat, nun das Material zu veröffentlichen?

    Das geht aus der Beschreibung des Inhalts nicht hervor. Aber ich sehe diese Sache sehr positiv.
    Wenn das wirklich realisiert wird und es das zeigt, was ich denke und aus der Beschreibung lese, dann wäre das so was von klasse. Gerade jetzt, wo diese miesen Seiten der Typen wie WR und JS herauskommen, ist es wichtig solche Bilder aus der Zeit zu sehen. Es gibt wohl keinen besseren Zeitpunkt als jetzt solches Filmmaterial herauzugeben. Michael kann sich nicht mehr verteidigen und nun finde ich es mehr als gerechtfertigt, dass seine Freunde oder Lebensbegleiter für einige Zeit dies tun. Vielleicht war das sogar ihr Anliegen. :sonne: Ich drücke die Daumen, dass die Welt unseren Michael so sehen kann, wie wir ihn schon immer sahen!!!!

    Muss immer dieses Wort 'bizarr' im Zusammenhang mit Michael auftauchen. Das gibt diesem ganzen wieder eine merkwürdige Note !

    Das Wort "bizarr" sollte man nicht immer negativ sehen. In dem Falle könnte man auch so sagen/übersetzen: Es war eine außergewöhnliche Wendung der Ereignisse....


    Denn niemand hat damit gerechnet, dass DER Michael Jackson mit in den Urlaub kommt. Diese gemeinsame Reise kam außergewöhnlich zustande. So habe ich es verstanden. :victory:

  • Sorry, geht aus dem Link auch hervor, was ihn dazu bewogen hat, nun das Material zu veröffentlichen? Ich kann nämlich kein Englisch.... Wäre jedoch auch für all die, die eben kein Englisch können, interessant zu erfahren!!!


    Hier mal ein grobe Übersetzung von dem Artikel...



    Was würden sie tun wenn sie der weltweit größte Superstar in en Familienurlaub einladen würde. Vor 23 Jahren passierte genau dass,d er Familie Goldstein aus Orlando, Florida. In einer bizzaren Wendung der Ereignisse, fuhr Michael Jackson mit den Goldssteins durch den Kinderstar Macaulay Culkin auf die Bermudas in den Urlaub. Zum Glück nahm Alan Goldstein den Urlaub auf Video auf, gab das Material aber niemals frei, bis jetzt.


    In einen einstündigen Spezial sprechen Alan, Lynn udn ihr Sohn Brook über das einmalige Ereignis, mit Michael Jackson auf dem Höhepunkt seines Ruhms abzuhängen. Das Material umfasst intimes Home-Video Material von Alan Goldstein und eine Fülle von perönlichen Bildern von der Reise.


    Unser Urlaub zeigt nicht nur die King of Pop wie man in vorher noch nicht gesehen hat, bietet aber auch einen intimen Einblick in die Welt in der er lebte. Ich war erschrocken als er aus dem Fahstuhl ausstieg, sagte Alan Golstein, ich wollte nciht glauben das er es wirklich war. Aber noch wichtiger war wo waren all die anderen, Agenten, Groupies, nur er selbst, ganz allein.


    Dieser kleine Kurzurlaub verwandelte sich in einen realitätsfernen Traum von einem Abenteuer. Geld spielte keine Rolle und es wurde wild wenn der reichste Star der Welt entschied zu feiern. Frünf Sterne Hotel, Einkaufen ohne Limit, in Spielzeugläden, einer sich magendumdrehenden Speedbootfahrt, Wasserpistolenkämpfe, Kuchenschlachten, Schwimmen im Meer und vieles mehr. Das war vielleicht die letzte unschuldige und freie Zeit, wo Michael Jackson tun konnte was im gefiel, beovr sein Leben began mit den unhaltbaren Vorwürfen der sexuellen Belästigung und der Kritik für sein Verhalten.


    1991 war Brock Goldstein ein angehender Kinderschauspieler. Er spielet zufällig in den Film "My Grirl" mit Macaulay Culkin der in Orlando gedreht wurde. Es entwickelte sich sofort eine Freundschaft mit Culkin. Einige Monate später als die Familie Goldstein ankündigte auf den Bermudas Urlaub zu machen, fragte Brook ob Culkin Macaulay mit kommen könne. Ein paar Tage später erwähnte Brook das ein Freund von Macaulay Culkin gerne auch mitkommen würde. Alan Goldstein fragte dann, wer ist der Freund und der antwortete Michael Jackson. und ich dachte das ist nur die Fantasie eines zehnhährigen. Aber als wir auf den Berumdas waren zeigte es sich es war wirkllich Michael Jackson.


    Michael Jackson versuchte verzweiflet seine Kindheit nachzuholen, und war auf der Flucht vor den Glamour Medien. Die Freundschaft mit Macaulay Culkin erlaubte ihm seine Kindheit nachzuholen. Die Bermuda Aufnahmen, zeigen einen überraschend unbewachten Michael Jackosn der buchstäblich seine Kindheit mit zwei zehnjährigen nachholt. Ich glaube das war eine der wenigen Male wo er in der Lage war diese Freiheit zu haben, sagte Brock Goldstein. Es schien als wollte er den Urlaub niemals beenden.

  • Nun ja, man kennt schon einige Aufnahmen aus den Home Videos und Outtakes von Michaels Musikvideoaufnahmen, da ging es sehr ausgelassen zu. Ich kann mir gut vorstellen, daß es ein Urlaub war ,den sich die Goldsteins in ihren kühnsten Träumen nicht haben vorstellen können.
    Ähnliches berichtet übrigens Prinzessin Elisabeth von Thurn und Taxis in ihrem Buch " Tagebuch einer Prinzessin". Michael besuchte die Thurn und Taxis mehrmals auf ihrem Schloß und Elisabeth und ihr Bruder waren auf Neverland in den Ferien. Für sie und ihre Geschwister war der Besuch von Michael auf dem elterlichen Schloß ein absolutes Highlight und die lustigste und ausgelassenste Zeit. Den Angestellten des Schlosses müssen die Haare zu berge gestanden haben, bei so viel Spielwut.

  • ..unter diesem link gibt es noch zwei Geschichten, die sich mit diesem Thema befassen ... :daumen:


    http://vallieegirl67.com/tag/alan-and-lynn-goldstein/

    Ich aber gelobte mir,
    mich niemals abstumpfen zu lassen
    und den Vorwurf der Sentimentalität
    niemals zu fürchten.

    Albert Schweitzer

  • ..unter diesem link gibt es noch zwei Geschichten, die sich mit diesem Thema befassen ... :daumen:


    Ich hatte Zeit und hab mal den ersten Artikel übersetzt, wenn ihr möchtet übersetze ich auch den zweiten...


    Michael Jackson war Überraschugnsgast bei einem Famileinurlaub eines ehemaligen Hochschullehres



    Der Anfang des Artikels befasst sich etwas mit dem Leben der Goldseins und was sie von Beruf waren und wo sie gelebt haben.



    Die Familie lebte jetzt in Orlando und den Urlaub mit Michael Jackson beurteilen sie als surreal.


    Im Jahre 1991 hatte der Sohn des Paares schon einige Werbespots gedreht und kleine Rollen in Filmen gespielt Das hatte auch Macaulay Culkin gemacht und so wurden sie Freunde.
    Sei nahmen in dann auch den Familen Urlaub auf die Bermudas mit.
    Das war zu der Zeit als Kevin allein zu Hause veröffentlicht wurde und Macaulay Culkin sich anschickte ein großer Star zu werden.


    Die Washington Post zeichnete diesen Urlaub 2005 nach. Als Culkin im Missbrauchsprozess über diesen Urlaub aussagte. Im Telefoninterview betättigten die Goldsteins das dieser
    Artikel korrekt war.


    Nach dem die Goldsteins und Cuklins Eltern zugestimmt hatten das er gehen dürftte, hörten Lyn und Alan Goldstein ihrem Sohn am Telefon mit Mac über diesen Urlaub reden. Nach Angaben
    der Washington Post hörten sie in sagen: Ja bring in mit.


    Ihn, das war Macaulays 32 jähriger Freund Michael Jackson.


    Die Goldsteins und Culkin waren zwei Tage auf den Bermudas als Jackson ankam. Als sie fragten warum er mitkommen wollen, antwortete Jackson, er brauch eine Pause. Haben sie etwas dagegen.


    Der Entertainer, hatte die Gruppe dazu bewegt Zimmer in einem teueren Hotel zunehmen und hatte sie auch bezahlt. Im Post-Artikel erinnert sich Goldstein an den großen Kofferraum voll mit Spielzeug, es sah aus wie eine Razzia bei Toys R Us. Es gab Wasserpistolen Rennwagen Kaugummi der ihren Mund schwarz macht.


    Jacksons Aufenthalt veränderte alles. Läden, Einkaufszentren, Schwimmbäder, Restaurants, überall wo die Gruppe hingehen wollte, wurde für Stunden für Jackson und die Goldsteins geöffnet.


    Der zu der Zeit des Post-Artikels 24 jährige Sohn Brock, erinnert sich an die Aufregung die man nur einmal in seinem Leben haben werde, seinen Lieblingsstar als Spielkameraden zu haben.


    Alan Golsstein erzählte der Post: " Wir redeten an einem Tag das es Spaß machen würde zu tauchen, und das nächste was wir taten war ein Boot zu charten mit eingien Tauchlehreren die uns das Tauchen beibrachten.


    Es wurde vereinbart das es eine Variete Show gab nachts um ein Uhr. Jackson, Culkin und die Goldsteins waren die einzigen Zuschauer.
    "Da war ein Jackson Impresionator der etwas peinlich war, aber Michael Jackson, war freundlich zu ihm." ERzählte Alan Goldstein der Post.


    Die Goldsteins wurden von den Ermittlern der Polizei von Los Angels im Jahre 1993 befragt, als die Missbrauchsvorwürfe gegen Michael Jackson erhoben wurden.


    Es war ein kurzes Gespräch, Lynn Goldstein erzählte der Post: "Sie sagten wir haben ein Opfer und wir glauben ihm, und wir werden ihn (Jackson) bekommen. Er passt in das Profil.
    Ich war nicht der Meinung, udn ich fragte welche Beweise sie hatten.


    Laynn Goldstein war uerbittlich was den Urlaub anging, und sagte den Ermittlern das nichts unanständiges passiert wäre. Die Kinder schliefen in einem speraten Raum in den Räumen der Goldsteins und Jackson in einer seperaten Etage, und Jackson hat nicht einmal versucht die Kinder alleine zu sehen.


    So spannend die Erfahrungen mit Michael Jackson der im Jahre 2009 starb waren, hat ihnen die Augen geöffnet. Als Brock der Post erzählte das zwei zehnjährige Jungen spielten mit Michael Jackson.
    Er war wie einer von uns. Und es macht absolut Sinn für mich den Michael Jackson hatte nie eine Kindheit.

  • Die Bilder sind ebenfalls aus dem Urlaub:





    Und das Vid aus Michaels homevideos:


  • hier dann der zweite Artikel


    Michael Jackson erschüttert die Bermuda Welt



    Als der selbsternannte Peter Pan of Pop, im Juni 1991 mit dem elfjährigen Kinderstar Macaulay Culkinim Schlepptau auf den Bermudas Urlaub machte, brach ein Medienrummel über das Princess Hotel in Hamiton herein.


    Die lokale Presse - welche für Jahrzehnte die Berühmheiten in ihren Urlaub auf den Bermudas genießen lies - wollte ganz untypisch das seltsame Superpäärchen an Mass filmen und interviewen.
    Berichte über den Singer-Songwriter der zu der Zeit seinen Vertrag mit Sony über 65 Millionen Dollar verlängert hatte und seinem Freund dem jungen Kevin allein zu Haus Star über ihren Urlaub auf den Bermuda wurden gerne von der Boulevardzeitungen und Klatschzeitschriften auf der ganzen Welt aufgenommen.


    Als der ehemaliger Kinderstar, Mister Jackson selbst und jetzt der junge umworbene Promi Entertainer, der über sich sagte könne sich mit einem Goldfisch in einem Goldfischglas identifizieren.


    Er hatte sich mit jungen Schauspieler Macaulay Culkin nach der Veröffentlichung von Kevin allein zu Hause angefreundet. Und bat ihn 1991 in seinem 11 minütigen Epic Video für seinen Song Black or White mit zuspielen.


    Als Herr Jackson damals 33 Jahre alt, hörte das sein Freund Macaulay seinen Freund Brock auf die Bermudas begleitete, lud er sich auch ein.


    Er kam in deren Hotel mit einem scheuen Lächeln und seinem berühmten Gesicht unmgeng von Wasserpistolen Rennautos und Stickbomben in seiner VIP Suite an. Das erzählten Alan und Brock Goldstein in einem Interview der Washington Post 2005.


    Herr Goldstein erinnerte sich an einen Anruf in dem der Superstar fragte ob die Familie und Macaulay auf die Bermudas begleiten durfte.


    Die Washington Post berichtete von der meistgehörten Stimme am anderen Ende der Leitung, "Nun ich brauche eine Pause" , erklärte Mr. Jackson. "Was meine sie dazu?" Mr. Goldstein der damals in Florida lebte suchte darauf hin ein geeignetes Quatier, bis Herr Jackson zurück rief und sage das er schon alles arangiert hätte. Zwei Suiten im Luxus Hotel Hamitlon Princess.


    Herr Goldstein schluckte schwer: "Ich kann mir das nicht leisten", gab er zu. Aber Mr. Jackson versicherte ihm: "Keine Sorge, alles geht auf mich."


    Er kam am nächsten Tag in seinem normalen roten Shirt, schwarzne Hosen, gelben Socken, und dem Hut mit der breiten Krempe, erinnerte sich Mr. Goldstein. Und lud die Bande in seine Suite ein.


    Er hatte diese riesigen Koffer dabei warf sie aufs Bett und öffnete sie, sagte Goldstein. Es sah aus wie eine Razzia bei Toys R us. Es gabe Wasserpistolen Rennwagen Kaugummis die den Mund schwarzfärbten.


    Mr. Jackson reiste alleine auf die Bermudas, und die Rolle des Ersatzmanagers fiel auf Mr. Goldstein. der dafaür sorgte das die Hotelmahlzeiten vegetarische waren und die Fans vor dem Hotel in Schach gehalten wurden.


    Aber mit Jackson an Bord, war auch die Träume von sonnigen Tagen am Strand verschwunden, das bekamen die Gäse die bis in die Puppen feierten zu spüren. Denn Jackson und Culkin zu schützen bedeutete das um zwei Uhr in der Nacht Zimmerservic da sein musste der Pool und Geschäfte geöffnet sein mussten, oder für die Öffentlichkeit geschlossen wurden.


    Wir redeten an einem Tag darüber das es Spaß machen würde zu tauchen, das nächste was wir taten war ein Boot zu
    charten mit eingien Tauchlehreren die uns das Tauchen beibrachten.


    Die Familie wollte eine Variete Show im Princess Hotel sehen, so mussten die Darsteller am frühen Morgen eine Privatshow vor einem ansonst leeren Zuschauerraum auffführen. Es war ein Michael Jackson Imitator der ein bißchen peinlich war,
    aber Michael
    Jackson, war freundlich zu ihm."sagte Goldstein.


    Brock Goldsten erinnert sich an die Erfahrung die man nur einmal im Leben habe kann, seinen Lieblingsstar einmal als Spielkamaraden zu haben. Er erinnert sich das Jackson ein kleines Laserlicht hatte und die Jungs mit auf dem Balkon nahm und damit die verwirrten STrandurlauber ärgerte.


    Wir würden versuchen das sie dem roten Licht folgen, erinnert er sich, Wir riefen folgt dem roten Licht folgt dem roten Licht, das rote Licht hat ein Geschenk für dich. Schauen sie es ist ein roter Ballon. Die drei warfen dann Wasserbomben auf ihre Ziele und duckten sich hinter dem Balkongeländer und brachen in Gelächter aus.


    Während des Bermuda Aufenthaltes waren Jackson und Culkin auch bei einer Bootstour beim Millionör und Geschäftsmann Ross Perot. der zeitweise auf den Bermudas lebte, er war zweimal unabhängiger Kandidat für die US Präsidentschaft. Lehnte aber eine Einladung auf des West End Anwesen vom Saturday Nihgt Fiver Producent und Bee Gees Magnager Robert Stigwood ab.


    Die Radiopersönlickeit Frau Thang [ Kristy Burgess ] die den King of Pop im Hotel Princess darf als sie ein keines Mädchen war.
    Sie rannte zu ihm als der Superstar in ein Taxi vor dem Hotel in ein Taxi einstieg.


    Er schüttelte mein Hand und umarmte mich herzlich, er zählte sie einer lokalen Zeitung, die um Zuge des Todes von Jackson 2009 von ihm berichtete.


    Mr. Thang wurde dann ins Taxi der Pop Icone eingeladen wo sie ungefähr fünf Minuten mit ihm sprechen konnte. Sie sagte in dem Moment war sie das glücklichste Kind der Welt.


    Er war er selbst, er trug ein rotes Shirt, schwarze Hosen und seinen üblichen Hut. Er hat sehr leise gesprochen, er fragte mich nach meinem Namen und meinem Alter, er war wie jeder normale Mensch.


    Ich sagte ihm das ich schon immer ein Fan war, und ich sagte ihm das ich dachte er wäre wunderschön und er wurde rot.


    Sie fügte hinzu: Ich war ergriffen und bin es immer noch.


    Im Jahre 2005 sagte Macaulay Culkin bei der Gerichtsverhandlung gegen Michael Jackson wegen Kindesmissbrauch aus. Der damals 25 jährige berichtet über seine Bermuda Reise das er niemals
    belästigt oder in unangemessener Weise berührt wurde, und nannte diese Behauptungen absolut lächerlich.


    Mr.Jackson wurde in allen Anklagepunkten freigesprochen. Auch 1993 wurde er wegen Kindesmissbrauchs angeklagt das wurde aber ausgerichtlich beigelegt.


    Die Familie Goldsein hat auch vehement bestritten das auf den Bermudas irgendetwas unerwünschtes passiert ist.


    Frau Goldstein sagte, sie erinnerte sich an ein Gespräch auf den Bermudas, Mr. Jackson wandte sie an mich und sagte wehmütig: " Du weißt Kinder sind anders als Erwachsene. KInder sind ehrlich mit ihnen. Du kannst ihnen vertrauen. Ich kenne nicht einen Erwachsenen der mein Freund war und zum Schluß nichts von mir wollte.


    "Er war einer von uns", sagt Brock Goldstein über Michael Jackson, und seiner kindlichen Escapaden auf dern Bermudas. "Es macht Sinn für mich er hatte keine Kindheit."


    Die Pop Ikone starb 2009 in Los Angeles vor seiner großen Comebacktour. Er war 50 Jahre alt. Er war als der erfolgreichste Entertainer des 20 Jahrhundert anerkannt, seine Beitröge zu Musik,Tanz und zu Mode und das zusammen mit seinem stark betrachteten Lebens, machten ihn zu einer golbalen Figur in der Populären Kultur für mehr als vier Jahrzehnte.