Michael Jackson: Tochter Paris wird erwachsen

  • Die Adresse hätte ich auch nicht jedem mitgeteilt,sondern denjenigen die ich hier schon etwas erleben durfte.Ausserdem traue ich denjenigen die hier sind soviel Verantwortungsbewusstsein zu es eben nicht weiter zuverbreiten.Und mein einziger Gedanke war euch daran teilhaben zulassen dort mal reinzuschauen,denn irgendwie fühlt man sich IHM näher wenn man Dinge von seinen Kindern sieht/liest/hört.Da war kein negativer Gedanke bei,sondern einfach nur die Freude daran etwas mit euch teilen zu können. :gruppenk: Nicht mehr und nicht weniger,nicht umsonst hab ich den Link nicht gleich eingestellt.Aber Recht habt ihr natürlich auch,und ich bin wirklich die Letzte die die Kinder die ganze Zeit stalkt oder zuspammt,ich schau ab und an mal rein und das wars dann auch.


    Ps.Wenn sie wirklich,wirklich wollen würde das niemand sie finden kann würde sie keine realen Bilder von sich einstellen und Namen nutzen wo man sie nicht ausfindig machen könnte,was natürlich im Umkehrschluss nicht heisst das man sie dann anschreiben oder stalken darf/soll.Da habt ihr wie gesagt Recht,und auch damit das sie mittlerweile sehr viel von sich preisgibt im Netz.
    Und nochmal nehmt es mir nicht übel wollte wirklich nur etwas mit euch teilen,da mit dieses Forum auch schon soviel gab,selbst in der kurzen Zeit wo ich erst hier bin.

  • :was: Warum fügen sich meine Zitate nicht ein????


    Wenn sie wirklich,wirklich wollen würde das niemand sie finden kann würde sie keine realen Bilder von sich einstellen und Namen nutzen wo man sie nicht ausfindig machen könnte,was natürlich im Umkehrschluss nicht heisst das man sie dann anschreiben oder stalken darf/soll.


    Sehe ich ganz genauso - außerdem steckt für mich sogar ein wenig System dahinter und in gewißer Hinsicht gar nicht dumm (wobei klar ist, jedes Ding hat zwei Seiten) denn je mehr Bilder sie von sich selber macht und ins Netz stellt, desto weniger folgen ihr die Paparazzis. Schließlich sind ihre Bilder am nächsten Tag einfach... "alt" :-D Und damit lässt sich dann nichts mehr verdienen.


    Und nochmal nehmt es mir nicht übel wollte wirklich nur etwas mit euch teilen,da mit dieses Forum auch schon soviel gab,selbst in der kurzen Zeit wo ich erst hier bin.


    Auf keinen Fall nehme ich es übel, denn ich finde Du hast eine sehr zurückhaltende Art gewählt und bist nicht mit einem Link drauf losgepoltert :dietop: Ich fand Dein Angebot lieb - und ich denke es werden sich auch Leute bei Dir melden. Mal schauen und ein wenig beobachten... Besser wir als böse Buben :zwinker:

  • Und eine kleine Anmerkung am Rande,ihr Account ist so eingestellt das man sie nicht anschreiben kann und auch keine Freundesanfragen stellen kann,es ist wohl so wie Shi schon schrieb,Paris macht dies alles sehr bedacht wenn sie etwas tut.
    Ausserdem ist die junge Dame 14,wenn ich mir überlege was andere 14 jährige hier bei mir in der Umgebung treiben und dann meist sogar noch fotografieren und online stellen ist das was Paris online stellt echt harmlos.

  • Hey ihr Lieben, habe gerade Paris auf der Titelseite der neuen View entdeckt, mit der Aufschrift "Mein Vater Michael Jackson" http://view.stern.de/de/view/magazine/


    Selber noch nicht gelesen, kann deshalb noch kein Urteil bilden, aber vielleicht ist ja jemand an der Zeitschrift interessiert. :) Die View wird vom Stern herausgegeben, deshalb bin ich noch etwas kritisch, aber vielleicht werden wir ja positiv überrascht...

    In this madness, in this world,
    with its swiftness and its coldness,
    you’re my peace of mind.

    :herz:

  • Ich hab die Zeitschrift gerade an der Tankstelle gesehn und einfach mal gekauft, ohne zu wissen was drin steht. Aber das Titelbild mit Paris sprang mich einfach an. Das Mädchen haut mich einfach immer wieder um. Sie hat eine Ausstrahlung :glupsch: einfach der Hammer :stern: Ist ja auch kein wunder bei dem Vater. :pp:


    Der Artikel ist sehr positiv :doppelv: .... leider etwas kurz.
    Ich werde später einfach mal Scans machen und ihn hier einstellen.


    :herz: :herz: :herz: OOI HOPE YOU WILL STILL DANCINGOO:herz: :herz: :herz:

    Einmal editiert, zuletzt von Cosima ()

  • Wow vielen Dank fürs Reinstellen! Das Einzige was mich stört und auch etwas verletzt ist dieses "erst durch sein Tod wurde den Kindern ein normales Leben ermöglicht". Dass das Schwachsinn ist zeigen u.a. die aktuellen Ereignisse ja sehr gut.


    Aber sonst wirklich ein sehr guter Artikel, von der Sorte sollte es wirklich mehr geben. :victory:

    In this madness, in this world,
    with its swiftness and its coldness,
    you’re my peace of mind.

    :herz:

  • Zitat

    Das Einzige was mich stört und auch etwas verletzt ist dieses "erst durch sein Tod wurde den Kindern ein normales Leben ermöglicht".

    ..ich denke, das muss man in dem Fall relativieren..es bezieht sich wohl darauf, dass sie jetzt in eine öffentliche schule können, und keine masken mehr tragen müssen...ich würde es nicht zu negativ gemeint sehen, es ist die gegenüberstellung des aussergewöhnlichen lebens mit michael, was bestimmte dinge einfach erforderte, und des lebens, was sie jetzt führen..(was ist schon "normal"..)..ich denke, in dem artikel wird das klar und verständlich gesagt, durch Paris' worte, warum bestimmte dinge so gehandhabt wurden, wie michael es tat...


    Es freut mich ungemein, wie sehr Michaels Kids - indem Fall Paris - soviel dazu beitragen,- einfach dadurch, dass sie sind wie sie sind und es jedem zu erkennen geben - dass das öffentliche Bild von Michael immer öfter ein Stückchen gerade gerückt wird. Seine Kinder sind so entwaffnend "echt" - es gibt dem kaum etwas entgegenzusetzen, es gibt nichts, was man an ihnen falsch und verdreht auslegen könnte - sie sind das Ergebnis von diesem Leben mit Michael, von seiner Erziehung, seinen Werten und seiner Liebe. Und das Ergebnis spricht für sich..und für ihn, das kann einfach niemand verleugnen. :herz:


    ...und dieses Foto, von Michael und Paris (das große unter dem scan von dem titelblatt ) es ist wunderschön :herz: und auch bisschen traurig...es liegt an Michaels Augen..sie scheinen in die Zukunft zu sehen..

  • Ja der Artikel ist echt super geschrieben.Dort spiegelt sich Michaels Liebe zu seinen Kindern und seinen Kindern zu ihm sehr deutlich wieder, was wiederrum den schmerzlichen verlust soo unmissverständlich deutlich macht.

    “In a world filled with hate, we must still dare to hope. In a world filled with anger, we must still dare to comfort. In a world filled with despair, we must still dare to dream. And in a world filled with distrust, we must still dare to believe.”
    Michael Jackson
    Rassismus führt zum Verlust deines Mitgefühls.
    fs_anon_999471_1463138222.jpg

  • Ich hab mir heute das Heft gekauft und finde, es lohnt sich! :daumen: Die Fotos sind wirklich schön und der Artikel ja auch... :flowers:
    Und die Leute hinter mir an der Kasse einschließlich der Verkäuferin haben gleich total interessiert das schöne Foto von Paris auf der Titelseite angestarrt...super! :-D

  • Dieser Artikel ist wirklich schön und zeigt den wahren Menschen Michael Jackson. :herz: Der eine Satz ist gerade in der jetzigen Sitaution ein bisschen zu beanstanden, aber ansonsten TOP! Ich hoffe viele Menschen haben das gelesen, die ihn als Freak oder sonstwas bezeichnen bzw. bezeichnet haben..........

  • Mann, der Bericht ist sowas von super! :daumen: Bis auf den letzten Satz.. auch wenn es vielleicht nicht so gemeint war, man kann ihn falsch verstehen...
    Eine Schande, dass so ein Bericht nie zu Michael's Lebzeiten zu finden war... :xyz:
    Aber wieso hört und liest man eigentlich immer nur von und über Paris? Ich würde soooo gerne mal ein richtig schön langes Interview mit Prince oder Blanket lesen!

    "...Wir haben unseren Müll, unsere Kriege und unseren Rassismus in
    sämtliche Winkel der Welt getragen. Wir müssen anfangen aufzuräumen und damit in unseren eigenen Herzen und Köpfen beginnen, denn von dort kam die Vergiftung unseres Planeten. Je eher wir uns ändern, desto einfacher wird es sein, unsere Liebe für unsere Mutter Erde zu empfinden und die Liebe, die sie uns so freigiebig wiedergibt."

    Michael Jackson

  • Ich finde, der Artikel zeigt Michael als ganz normalen Menschen mit ganz normale Werten, Erziehungsvorstellungen und von Liebe geschürten guten Ambitionen für seine Kinder. Hier wird nicht der Megastar gezeigt, der eine Show abzieht, der irgendwelche PR-Maßnahmen nutzt, der Rede und Antwort stehen muss bei Interviews usw. Hier wird der Mensch Michael Jackson - besser gesagt - der Vater Michael Jackson gezeigt. Die Masken, die die Kinder zu Lebzeiten Michaels trugen - endlich nicht mehr eine freakige Marotte von Michael :ja1: . Häufig wurde es schon in der Presse erklärt, doch jetzt, wenn von seiner eigenen Tochter erklärt wird, welch liebevoller Grund :herz: , der zusätzlich auch noch Sinn macht, dahinter steckt, glauben es die Leute vielleicht auch mal. Ich würde es mir so wünschen. Ein toller Artikel, davon könnte Michael mehr gebrauchen. :dafuer:


    Ich finde den Satz mit dem normalen Leben, das die Kinder erst leben konnten, nachdem Michael verstorben ist, eigentlich ziemlich wahr. Das, was er sich für seine Kinder gewünscht hat, war zu seinen Lebzeiten für sie nicht möglich, weil die Presse ihn einfach immer zu sehr belagert hat :nt: . Er und seine Kinder wurden doch permanent verfolgt. Zur Schule zu gehen, sich mit Freunden zu treffen, shoppen zu gehen, usw., wurde doch alles erst nach Michaels Tod möglich :tn: . Das Leben mit Michael als Vater war meiner Meinung nach sehr kompliziert. - Konnte ja keiner ahnen, dass es jetzt mittlerweile nicht weniger kompliziert oder sogar komplizierterer (Jetzt steht ihnen der Papa nicht mehr zur Seite ;( .) ist. - Er lebte ein schwieriges Leben und seine Kinder waren ein Teil davon, auch wenn er alles tat, um den Kindern eine schöne Kindheit zu ermöglichen. Er war ein super Vater, von dem sich so manche Väter eine Scheibe abschneiden könnten. :ja1:

    In_Michaels_Words.jpg


    Together, let us create a symphony of hearts, marvelling at the miracle of our children and basking in the beauty of love.

    Einmal editiert, zuletzt von helen mj ()

  • http://www.contactmusic.com/ne…ribute-to-michael_1386248


    Paris möchte sich zu Ehren ihres verstorbenen Vaters ein Tattoo auf ihrem Rücken stechen lassen, und zwar soll es Michaels Geburtsdatum in römischen Ziffern sein, so dass ihr Vater immer bei ihr sein kann. Sie kündigte dies auf Twitter an und einige Fans schrieben ihr zurück, dass sie dafür zu jung wäre. Aber sie lässt sich nicht beirren.


    Paris Jackson Wants To Get Tattoo In Tribute To Michael
    08 August 2012 04:04:24 PM


    Paris Jackson wants to get a tattoo in honour of her late father Michael Jackson and is considering having the Roman numerals of Michael's August 29, 1958 birth date permanently etched onto her back.


    Paris Jackson wants to get a tattoo in honour of her late father Michael Jackson.


    The 14-year-old aspiring actress - the only daughter of the 'Thriller' singer - is contemplating having the Roman numerals of Michael's August 29, 1958 birthday permanently etched onto her back so her dad will always be with her.


    She tweeted: ''i kinda want to get August XXIX tatted on my back. (sic)''


    However, many of Paris' followers tweeetd her back, saying she was Too young to get body art, to which she responded: ''lol y'all are trippin trying to tell me not to get the tat, when u guys don't even know what it means ... it's my dads bday get over it lmao. (sic)''


    Earlier this week, Paris revealed she had created a shrine to the King of Pop - who died of acute Propofol intoxication in June 2009 - from magazine and newspaper clippings and artwork because she is so proud of her father.


    She tweeted a picture saying: ''my new wall **took me 3 effing hours** (sic)''


    She later added: ''someone commented on my pic saying ''obsessed much?'' yeaa u better believe it ... a whole wall of his pics is the LEAST i could do #dedication (sic)''


    Paris and her brothers Prince Michael, 15, and 'Blanket', 10, have been at the centre of family problems recently, with their grandmother Katherine temporarily losing guardianship of them after she went on an unannounced vacation to Arizona.


    However, late last week she was reinstated as their co-guardian, and will now share care duties with her grandson Tito Joe 'T.J.' Jackson.

  • Zitat

    und zwar soll es Michaels Geburtsdatum in römischen Ziffern


    Eigentlich finde ich den Gedanken schön. Aber ich denke auch, sie ist zu jung dafür. Darf man sich in der USA in ihrem Alter überhaupt schon tattoowieren lassen ?
    Aber widerrum muß ich sagen. Die meisten Bedenken bei einem Tattoo hat man ja, dass man es irgendwann einmal bereut. Aber wie könnte sie das bereuen ? Er war ihr Daddy

  • Ich habe mich mit 15 tattowieren lassen und bereu es bis heute nicht,aber man sollte es sich schon gut überlegen.Ich denke mir das sie eine Einverständniss Erklärung braucht,und die müsste ja Katherine geben oder nun TJ und ich denke das werden sie nicht tun,oder was denkt ihr?Wie stand Michael denn eigentlich zu Tattoos?

  • Naja ich sag mal so es ist ja das Geburtsdatum ihres Vaters, ich glaube nicht das man das unbedingt bereuen würde. Ich finde die Idee super, liegt bei mir auch daran das ich selbst Tattoos mag und in meinem Umfeld alle Tattowiert sind, meine Freundin hat sich z.b ihren Anfangsbuchstaben und das ihrer Tochter als Chinesisches Zeichen Tättowieren lassen, die Schwester hat sich das Geburtsdatum ihres Sohnes Tättoowieren lassen der vor 2 Jahren im Alter von knapp 30 an einen Herzinfakt starb. Die Idee also dazu kann ich nach vollziehen und finde sie super. Allerdings denke ich auch sie sollte damit noch etwas warten.

    “In a world filled with hate, we must still dare to hope. In a world filled with anger, we must still dare to comfort. In a world filled with despair, we must still dare to dream. And in a world filled with distrust, we must still dare to believe.”
    Michael Jackson
    Rassismus führt zum Verlust deines Mitgefühls.
    fs_anon_999471_1463138222.jpg

  • Ich weiß nicht, ob sie mit 14 überhaupt schon ein Tattoo bekommt. Hab gelesen, in Kalifornien bekommt man vor dem 16. Lebensjahr kein Tattoo. Nicht mal mit einer Einverständniserklärung. Und um ehrlich zu sein, finde ich das auch ganz gut. Bei Paris denke ich nicht, dass sie dieses Tattoo bereuen würde. Ist ja immerhin etwas, das sie an ihren Papa erinnern soll. Aber im Grund genommen ist die Regelung sehr gut. Und ich bin auch nicht sicher ob Katherine/TJ das jetzt schon erlauben. Aber eventuell hat sie mit ihnen auch schon darüber geredet und sie geben ihr die Erlaubnis. Sollte es aber stimmen, dass sie, bevor sie 16 ist, in Kalifornien kein Tattoo bekommt, dann sollte sie auch bis dahin warten. Denn jeder, der sich gegen dieses Gesetz stellen würde, den könnte man mit Recht als nicht seriös bezeichnen. Und ein Tattoo sollte man sich nur von einem seriösen Tattoowierer machen lassen.


    unbenannt2334b9udpoi1.jpg
    "Be who you are and say what you feel because those who mind don't matter and those who matter don't mind."