Janet Jackson - News

  • Offensichtlich ist es in diesem Job besonders wichtig oder wird so suggeriert, immer jung, schlank und fit aus zu sehen. Ach ja und sexy natürlich.
    Wenn dann der Erfolg mit dem passenden Kleingeld da ist, wird halt dafür gesorgt.
    In meinem Job ist es egal ob ich Falten im Gesicht bekomme. Es kam nie auf das Aussehen an. Da liegen die Prioritäten ( Gott sei Dank ) ganz woanders.
    Selbst Flugbegleiter sind heute nicht mehr nur jung und schön. :daumen:


    Was der Blick in den Spiegel den Leuten zeigt weiß ich auch nicht. :nt: Vielleicht ein verzerrtes Bild ähnlich wie bei Magersucht. :schulter:
    Wir kennen das ja von Michael, der wunderschön war, schon immer und das nie so gesehen hat. Nicht ganz unschuldig waren da ja Joe und Michaels Brüder. Mindesten was die Nase angeht. :meckern:

  • Ich finde, Janet kann aussehen wie sie will, dick oder dünn, mal mehr oder weniger operiert, egal was sie auch macht, ihr fehlt einfach das gewisse Etwas, so wie LaToya es zB hat. Das ist zumindest meine Meinung, aber auch da werden die Geschmäcker/Empfindungen unterschiedlich sein.

  • Ausstrahlung
    Eigentlich klar: Michael hat das alles abbekommen

    .. ooohjaaa ... und die hatte er schon OHNE Operationen etc :flirty: ... die Mädels der Jacksons sind schon immer hübsch gewesen .. allesamt ...aber Ausstrahlung kann ich allen Jacksons .. auch den Brüdern nun wirklich nicht unterstellen .. diese kommt nämlich auch nicht zuletzt von INNEN .. :herz:

    Ich aber gelobte mir,
    mich niemals abstumpfen zu lassen
    und den Vorwurf der Sentimentalität
    niemals zu fürchten.

    Albert Schweitzer

  • Janet Jackson auf Tour: So sollen Fans ihr Leben feiern


    Die Fans von Janet Jackson sollen ihr Leben feiern. Die 51-Jährige ist seit Anfang letzten Monat wieder auf Welttournee unterwegs und der Kreativchef der Tour, Gil Duldulao, war entschlossen, dass die Show auf eine ganz bestimmt Art und Weise aufgezogen werden sollte.



    „Es hätte ganz einfach so laufen können ‚Hey, ich will diese Art von Tour, bei der wir so kreativ werden und völlig übertreiben‘, aber es ist eine große Sache, eine Tour zu machen. Man muss die visuellen Effekte, die LED Bildschirme, das Licht zusammenstellen“, erklärt er gegenüber ‚E!News‘. „Ich war in all diesen Dingen involviert und ich wollte, dass das Publikum sich erinnert, wer sie ist und dass es sie feiert.“
    Jackson ist eine lebende Legende
    Ganz unbescheiden fügte der Showmacher hinzu: „Sie ist so eine Legende. Und ich glaube, ich habe das ganz gut geschafft.“ ‚Unbreakable‘ hieß ihre Show ursprünglich und sollte im Zusammenhang mit ihrem Album von 2015 laufen, das den gleichen Titel trug. „Ich denke, das Wichtigste daran ist, dass die Masse der Leute zusammen kommt und versucht, in dieser Welt, in der wir jetzt leben, positiv zu bleiben.“
    Bis 17. Dezember ist Janet Jackson mit ihrer „State Of The World“-Tour noch in Nordamerika unterwegs. (Bang)



    http://www.klatsch-tratsch.de/…s-ihr-leben-feiern/322662


    Öh unter einer "Legende" versteht vermutlich jeder etwas anders. :saint:

  • Öh unter einer "Legende" versteht vermutlich jeder etwas anders.

    :ja1: Yapp. Bei Michael weiß man manchmal gar nicht mehr, welches Wort ihn tatsächlich zur Genüge beschreiben würde ... und Janet - eine Legende? Sowohl ihr Aussehen als auch die Ankündigung ihrer Tour muss so gehypt werden ... sie kämpft in meinen Augen verzweifelt darum, dem Erfolg, den sie zweifellos einmal hatte, hinterher zu jagen. Tja, so ist das in dem Job der Sänger und Schauspieler - es geht nicht mehr ohne die Bühne, resp. um den Applaus und die Anerkennung durch das Publikum. Deshalb: Augen auf bei der Berufswahl :pflaster:

  • Tja, so ist das in dem Job der Sänger und Schauspieler - es geht nicht mehr ohne die Bühne, resp. um den Applaus und die Anerkennung durch das Publikum. Deshalb: Augen auf bei der Berufswahl :pflaster:

    Wie gut das Michael kein Sänger/Schauspieler war. :D Und für die meisten ist es kein Beruf sondern Berufung. Und Anerkennung ( auch Applaus in bestimmten Bereichen) braucht jeder. Da ist es egal welchen Beruf man Ausübt.

    “In a world filled with hate, we must still dare to hope. In a world filled with anger, we must still dare to comfort. In a world filled with despair, we must still dare to dream. And in a world filled with distrust, we must still dare to believe.”
    Michael Jackson
    Rassismus führt zum Verlust deines Mitgefühls.
    fs_anon_999471_1463138222.jpg

  • Ich weiß jetzt nicht, ob du mich missverstanden hast, oder ich dich falsch verstehe.
    Ich sprach konkreter gesagt, von den vielen Sängern, die einen Rücktritt nach dem anderen verkünden, dann wieder kommen und sagen: ich kann nicht ohne die Bühne. Ob es für die meisten eine Berufung ist ... wage ich jetzt mal keine Aussage drüber.
    Dass jede/r Anerkennung braucht - in welcher Form auch immer - ist etwas, worüber man eigentlich gar nicht reden müsste. Aber da verhungern viele Menschen unterwegs, auf ihrem Weg.

  • : Ihre Garderobe lässt ihre Augen strahlen



    13. Oktober 2017 um 13:36 Uhr


    (Quelle: vip.de)



    Janet Jackson: Ihre Garderobe lässt ihre Augen strahlen



    Alle Blicke auf ihren Blick
    Janet Jackson (51) wird für ihre kommende Tour Outfits tragen, die man so schnell nicht vergisst.
    Die Sängerin ('Rhythm Nation') beginnt im Dezember ihre 'State of the World'-Tour und ihr Stylist Robert Behar weiß, was dabei wichtig ist:
    "Janets Lächeln und Augen sind immer etwas, was wir betonen sollten", erzählte er 'Billboard'.
    Der Modeprofi und seine Kundin fragten hochkarätige Designer, sie mit außergewöhnlichen Outfits und Schuhen zu versorgen: "Für diese Tour arbeiteten wir mit 'Fear of God'-Designer Jerry Lorenzo zusammen. Er ist für einen Bereich der Show verantwortlich und es hat viel Spaß gemacht. Christian Louboutin und Rick Owen sind für Janets Schuhe verantwortlich, die Jeansstiefel am Ende der Show wurden eigens für sie von Louboutin gefertigt."
    Die Kleidung muss ganz schön was aushalten, denn die Künstlerin tanzt viel auf der Bühne. "Wir brauchten etwas, in das sie sich schnell umziehen kann. Wie wir alle wissen, tanzt sie die ganzen zwei Stunden durch, deshalb braucht sie etwas, in das sie schnell schlüpfen kann und das bequem ist. Wenn man sich die Konzerte anschaut, wird man sehen, was wir uns dabei dachten."
    Die Musikerin gab ebenfalls viel Input: "Janet war in den ganzen kreativen Prozess involviert. Sie weiß, was sie will und sie war auch immer dabei, als die Garderobe für ihre Tänzer ausgesucht wurde. Sie möchte involviert sein, ist dabei so nett und großzügig. Es ist so toll, mit ihr zusammenzuarbeiten", schwärmte Robert Behar von Janet Jackson.


    (Quelle: vip.de)


    http://www.vip.de/cms/janet-ja…gen-strahlen-4129699.html


    Behind the Scenes Bild der aktuellen Tour mit Choreograph Gil


  • Ich persönlich denke schon, dass man bei Janet Jackson sagen kann, dass sie eine Pop-Ikone ist, insbesondere bezogen auf die 90er-Jahre und insbesondere bezogen auf ihre Erfolge in den USA. Sie kann mit Sicherheit auf eine herausragende Karriere im Pop-Buisiness zurückblicken, die heutige aktuelle Stars erst mal hinlegen müssen. Sie ist die einzige in der Jackson-Familie, die zu Recht sagen kann, dass sie eine eigenständige Top-Solo-Karriere im Schatten ihres weltberühmten Bruders hingelegt hat. Ich glaube hier im Thread wurde auch schon mal geäußert "Paris hat ihr den Rang abgelaufen". So Aussagen finde ich lächerlich. Wie kann man allen Ernstes ein paar Modelauftritte oder ein paar Titelcover/Interviews (für das Entstehen war sicher auch ihre Herkunft nicht ganz unbedeutend) von Paris mit der jahrzehntelangen Karriere einer Janet Jackson vergleichen?


    Hat sie ihre erfolgreichsten Zeiten hinter sich? Vermutlich schon. Man kann das natürlich nie sagen, wer hätte z.B. einer Tina Turner zugetraut so ein Comeback zu haben wie sie es ja durchaus im fortgeschrittenen Alter hatte und da gibt es ja viele weitere Beispiele. Aber auch, wenn die ganz großen Zeiten hinter ihr liegen, warum sollte sie deswegen nicht mehr auf Tour gehen und noch Platten rausbringen?
    Ihre aktuelle USA-Tour läuft meines Erachtens sehr passabel. Sie tritt wohl überwiegend in Arenen auf bis ungefähr 15000 Plätze. LA war ausverkauft, viele der Shows waren sehr gut gefüllt, 2 Shows waren wohl sehr schwach besucht, Die Kritiken zu ihrer Show sind gut, ihre Fans scheinen sehr zufrieden zu sein. Das ist zumindest mein flüchtiger Eindruck den ich von ihrer derzeitigen Tour habe. Ich finde es durchaus authentisch auch im Alter über 50 und körperlich fit Shows zu machen, die auf der überaus erfolgreichen eigene Karriere basieren.


    So eine Realtiy-Show-Serie, die ja auch als Gerücht im Gespräch war fände ich hingegen sehr billig. Auch viele ihrer Interview-Auftritte in der Vergangenheit waren es meines Erachtens.


    Ich habe mir auch die Chartmaster-Auswertung von Janet Jackson angeschaut, die auch durchaus wirklich die beachtlichen Erfolge von ihr aufzeigt. Nicht mit einer Karriere von Whitney Houston oder gar einer Madonna von den Erfolgen zu vergleichen, hinter einer Britney Spears liegend, aber durchaus zumindest aktuell über einer Beoncye oder Adele liegend (wobei sie von beiden wahrscheinlich bald eingeholt wird). Was die Analyse aber finde auch recht deutlich aufzeigt, dass Janet Jackson nicht über wirklich Signatursongs verfügt, den jeder gleich als Janet Jackson Song identifizieren würde. Auch die überwiegende Gewichtung des Erfolges auf die USA und der schwache sonstige internationale Absatzmarkt ist deutlich erkennbar.
    Die Analyse macht auch sehr deutlich, dass Janet nicht bei den aktuellen Plattformen angekommen. Ihre digitalen Verkäufe seit der Einführung von i-tunes sind äußerst schwach, ihre Streaming-Werte, die ja immer wichtiger werden auf Plattformen wie Spotify sind desaströs. Und das ja in Anbetracht der Tatsache, dass sie in den letzten Jahren ja immer wieder neue Veröffentlichungen herausgebracht, zuletzt ihr Album Unbreakable. Das zeigt deutlich auf, dass es nicht wirklich danach aussieht, dass ihre Musik in den jüngeren Generationen an Bedeutung halten wird.


    Diese Ankommen bei den neuen Plattformen sieht bei Michael vollkommen anders. Ich will diesbezüglich hier im Thread dann nur mal diesen Vergleich einstellen. Mehr dazu dann in Michaels Analyse-Thread:
    The gap in performance in streaming of Janet Jackson and Michael Jackson is so big that a low song from the latter is one of the biggest streamers from the former. Scream is close to 10 million plays, enough for the 6th spot among Janet Jackson’s list but barely Top 50 inside a similar Michael Jackson ranking.
    Die Lücke in der Streaming-Performance von Janet Jackson und Michael Jackson ist so groß, dass ein schwacher (Streaming-)Song vom letzteren einer der größten Hits von Janet ist. [b]Scream hat beinahe 10 Mio. Plays, genug um es auf den 6. Rang von Janet Jacksons Liste zu bringen, aber kaum in die Top 50 eines vergleichbaren Rankings bei Michael Jackson.
    Die gesamte Analyse von Janet hier:
    http://chartmasters.org/2017/0…n-popularity-analysis/27/


    Aber nochmals auf den Sinn des Postes. Meines Erachtens hat Janet Jackson eine beeindruckende eigenständige Karriere hingelegt. Das akzeptiere ich. Was ich von ihr als Mensch halte und die Bewertung ihrer Verhaltensweisen steht auf einem ganz anderen Blatt und will ich in diesem Post jetzt auch gar nicht mehr integrieren.

    Einmal editiert, zuletzt von LenaLena ()

  • Joe war gestern Abend auf Janets Konzert in Chicago




    Das schrieb er auf Social Media


    Loved watching my daughter’s show so much in Vegas that i had to see it a second time. I am watching her on stage give it her all and she is putting on a show ! So proud of her.


    Ich liebte es so sehr, meine Tochter in ihrer Vegas Show zu sehen, so dass ichs ein zweites Mal sehen musste. Ich beobachtete sie auf der Bühne, wie sie alles gab. Bin so stolz auf sie.

  • Ich liebte es so sehr, meine Tochter in ihrer Vegas Show zu sehen, so dass ichs ein zweites Mal sehen musste. Ich beobachtete sie auf der Bühne, wie sie alles gab. Bin so stolz auf sie.

    im Alter wird man doch weise........sowas hätte er mal über Michael sagen sollen.......als dieser noch lebte......(ich gehe mal davon aus, dass er eine solche Aussage nie gemacht hat......nach meinen Kenntnissen....)

  • im Alter wird man doch weise........sowas hätte er mal über Michael sagen sollen.......als dieser noch lebte......(ich gehe mal davon aus, dass er eine solche Aussage nie gemacht hat......nach meinen Kenntnissen....)

    Sehe ich auch so. Hab auch seit einiger Zeit das Gefühl, Joe ist milde geworden aufgrund seines Alters. Schön, wenn er zB versucht, seine vergangenen Fehler an den Kindern von Michael ein Stück weit wieder gutzumachen. Denke, das spürt Michael, wo immer er jetzt auch ist :ja1:

  • Zitat von forever mj

    Schön, wenn er zB versucht, seine vergangenen Fehler an den Kindern von Michael ein Stück weit wieder gutzumachen. Denke, das spürt Michael, wo immer er jetzt auch ist

    Man muss auch mal sagen, dass die Kinder Joe offensichtlich nichts nachtragen. Die haben ja sicher einiges darüber gehört und gelesen, wie Joe mit seinen Kindern umgegangen ist. Wenn man bedenkt, dass die Kinder durch Michael nur Liebe erfahren haben, hat das auch Größe. :dht:

  • im Alter wird man doch weise........sowas hätte er mal über Michael sagen sollen.......als dieser noch lebte......(ich gehe mal davon aus, dass er eine solche Aussage nie gemacht hat......nach meinen Kenntnissen....)

    Ich finde ich es insbesondere ganz schlimm, dass Joe niemals irgendwelche Reue zeigte, auch Michaels Tod bzgl. das es ein Fehler war Schläge, köprerliche Gewalt gegen Michael und die anderen Kinder anzuwenden. Er hat immer weiter als Lapalie dargestellt oder es war es halt so, selbst als Katrhine nebem ihm saß und ihm sagte " Du muss das nun zugeben". Ohnehin diese ganze Familientendenz,, auch Geschwister das als "Falschdarstellung" von Michael wiederzugeben, obwohl alle selbst schon in der Öffentlichkeit in früheren Zeiten über die Brutalität des Vaters geredet haben finde ich abscheulich. Es wird nun versucht zu vertuschen.


    Das Joe nun milde und zahm geworden ist und es bevorzugt einfach nur positive Sachen über Enkel, Kinder und Estate zu verbreiten ist sicherlich wesentlich angenehmer als der Joe auch noch in den ersten Jahren nach Michaels Tod, der stets für Unfrieden sorgte, sich mit krummen Geschäftspartnern einließ und versuchte ein Stück von Michaels Estate abzubekommen.


    Das Joe nun versucht das an seinen Enkel gut zu machen was er an Michael verkehrt machte kann ich nun aber auch nicht sehen. Erinnere mich noch an die Bilder von Michaels Kinder mit Kathrine und Joe in Garry wo sie über ein Parfume reden sollten, das Joe gerade zu vermarkten suchte (was natürlich scheiterte), er versucht sie einfach nur einzuspannen wie auch Kathrine es machte und anderen Familienmitgliedern den wie Latoya den Zugang dazu gab (erinnere nur an den PInk-Drink).
    Nun ist er auch einfach alt, die Kinder sind groß. Er ist froh gut versorgt zu sein, was ja letztlich nun doch von Michael finanziert ist, Da aber keinerlei enges Verhältnis erkenntlich zwischen Joe und den Enkel. Beide Seiten gehen einfach nur aus der Distanz oder zuletzt über Twitter freundlich miteinander um, sehen sich aber höchst selten.

  • Da aber keinerlei enges Verhältnis erkenntlich zwischen Joe und den Enkel

    ..seh ich genauso .. das enge Verhältnis besteht zur Großmutter ... der olle Joe ist gut versorgt .. dank Michael ... und kann sich seines Lebens freuen und von Event zu Event ziehen und die Nachlässe seines Sohnes lobpreisen und seinen Stolz zeigen ... er ist und bleibt für mich ein altes Schlitzohr .. das herausholt was herauszuholen ist ... und das schon immer ...

    Ich aber gelobte mir,
    mich niemals abstumpfen zu lassen
    und den Vorwurf der Sentimentalität
    niemals zu fürchten.

    Albert Schweitzer

  • JANET JACKSON Verlierer des Tages


    • vor 4 Stunden

    Janet Jackson wird verklagt


    US-Künstlerin Janet Jackson (51) hat eine Klage am Hals. Vor einiger Zeit drehte sie ihr Musikvideo zum Song "No Sleep" in einem fremden Haus. Der Besitzer hat kurz darauf einige Schäden am Gebäude festgestellt. Und die waren "TMZ" zufolge sogar so heftig, dass er zwei Wochen lang nicht mehr darin wohnen konnte.


    Der Mann zahlte die Reparaturkosten selbst, obwohl eigentlich die Produktionsfirma von Janet Jackson für alle Schäden aufkommen wollte. Die Summe soll sich auf eine Million Dollar belaufen. Ein ganz schöner Batzen Geld, den er sich jetzt mit einer Klage wieder zurückholen möchte.
    © SpotOnNews


    https://www.gala.de/stars/news…r-des-tages-21470522.html