Murray News und Diskussion ab 2016

  • wie scheinheilig ist das denn? Weil Hoaxer hoffen/glauben Murray könnte was für sie hilfreiches im Buch sagen wird Murray plötzlich zur glaubhaften Quelle.

    Na, ich denk mal, kein Hoaxer oder wer auch immer das Buch liest in der Hoffnung, etwas zu erfahren, macht Murray automatisch zu einer "glaubhaften" Quelle. Aber dass aus dieser Quelle glaubhaft Geld fließt für ihn, das find ich ziemlich doof.



    Scheinheilig ist für mich eher das Buch nich lesen zu wollen, aber die Artikel, die dazu geschrieben werden

    Na ja, scheinheilig ... ich weiß nicht. Ich kann doch mitschwätzen, wenn mir ein Artikel vor die Füße fällt und damit in einen Austausch einsteigen, ohne den Anspruch auf Vollständigkeit bzw. Richtigkeit zu erheben. Ob das, was da steht stimmt, weiß man eh nicht - wie bei so vielem in der heutigen Zeit. Aber eine Konsequenz leite ich daraus nicht ab. Ich seh das nicht so eng und diskutier auch mal quer Beet.

  • 1. Ich könnte Murray NIEMALS glauben. Warum sollte ich also etwas lesen, was meiner Meinung nach erlogen ist?
    2. Ich lese es nicht - aus Selbstschutz. Weil ich mich darüber so sehr aufregen würde! Das will ich mir ersparen.
    3. Der wichtigste Grund / Frage ist aber nach wie vor: Warum hat Murray vor Gericht, wo er doch mehrfach dazu aufgefordert wurde, nichts zum Hergang und seiner vermeintlichen Unschuld gesagt? Vor Gericht, wo ihm eindeutige Szenarien dargelegt wurden, wie es gewesen sein MUSSTE. Er hat es nicht getan, sondern vorgezogen zu schweigen. Er ist dafür sogar ins Gefängnis gegangen. Warum also hat er geschwiegen, wenn er doch wusste, dass es ganz anders war? DA wäre es an der richtigen Zeit und am richtigen Ort gewesen! Nicht jetzt, in einem Buch auf unterstem !!! Boulevardniveau - und ich zweifle nicht daran, dass es das ist, denn dazu muss man nur die bisher veröffentlichten Auszüge kennen. Unterste Schublade.


    Er lügt und will sich reinwaschen. Was soll man da an Fakten erfahren können???

    The truth must dazzle gradually
    Or every man be blind
    Emily Dickinson

  • Lester verteidigt Michael



    Michael Jackson: War sie seine "Kinderbraut"?
    Jetzt spricht Harriet Lester!







    Die bösen Gerüchte und Behauptungen um Michael Jackson († 50) wollen auch sieben Jahre nach seinem Tod nicht weniger werden. Noch immer ist unklar, was an den Pädophilie-Vorwürfen gegen den "King of Pop" eigentlich dran ist. Die jüngste Story: Jacko wollte angeblich ein zwölfjähirges Mädchen heiraten. Jetzt äußerte sich die heute erwachsene Harriet Lester, 22, zum ersten Mal öffentlich dazu.




    Wollte Michael Jackson sie heiraten, als sie 12 Jahre alt war?


    Vor etwas mehr als einer Wochen hatten wir darüber berichtet. Michael Jacksons ehemaliger Arzt Dr. Conrad Murray, 63, hat ein neues Buch geschrieben, in dem er eine schockierende Enthüllung über den Superstar machte. Auch wir fragten uns: Ist es wirklich wahr, dass Michael Jackson ein zwölfjähriges Mädchen heiraten wollte?
    Jetzt hat sich endlich genau dieses Mädchen zu Wort gemeldet. Die heute 22-jähirge Harriet Lestertrat zusammen mit ihrem Vater im englischen TV auf und schilderte, wie sie sich an ihrenPatenonkel Michael erinnert.





    Harriet Lester: Jetzt redet sie zum ersten Mal offen über den "King of Pop"


    Die "Enthüllung" von Dr. Conrad Murray traf Harriet und ihre Familie komplett unerwartet. Sie sagt, dass an der Behauptung absolut nichts dran ist und einfach nur lächerlich sei. Auf die Frage der drei Moderatorinnen, ob sie aufgrund ihres jungen Alters vielleicht einfach nicht realisiert hat, dass Michael sich um sie bemüht hat, antwortet sie ganz klar:
    Es ist offensichtlich schwer sich jetzt an Details zu erinnern, aber ich war ja jetzt wirklich gezwungen zurückzuschauen. Und ich kann ganz ehrlich sagen, da ist nichts passiert.
    [/quote]Hat Dr. Conrad Murray alles frei erfunden?
    Weiter erzählt Harriet Lester:
    Nein. Und ich kann mir nicht vorstellen, dass Michael so etwas tun würde. Er war wie Familie.
    [/quote]Jetzt stellt sich natürlich die Frage, ob Conrad Murray gelogen hat. Der ehemalige Arzt, der wegen der fahrlässigen Tötung von Michael Jackon für zwei Jahre im Gefängnis war, wurde immer wieder Geldgier vorgeworfen. Und tatsächlich wirken Harriet und ihr Vater Lester sehr glaubwürdig. Es liegt also die Vermutung näher, dass Murray mit seiner "Kinderbraut-Behauptung" nur weiterhin versucht mit Michael Jackson Geld zu machen.


    http://www.ok-magazin.de/peopl…ne-kinderbraut-42122.html

  • Da wird gleich eine Talkshow mit Lester und seine Tochter gemacht . :bored:
    Was haben die erwartet ? Eine Bestätigung . :ff:
    Mich wundert ,dass der Lester sich zurückgehalten hat ,hat er doch behauptet Paris wäre aus seiner Samenspende entstanden . :huch:
    So was sagt nicht ein Freund der Familie . :pong:

  • Da wird gleich eine Talkshow mit Lester und seine Tochter gemacht . :bored:
    Was haben die erwartet ? Eine Bestätigung . :ff:
    Mich wundert ,dass der Lester sich zurückgehalten hat ,hat er doch behauptet Paris wäre aus seiner Samenspende entstanden . :huch:
    So was sagt nicht ein Freund der Familie . :pong:

    So zurückgehhalten hat er sich dann auch wieder nicht. Ohne etwas geht es nie. Diesmal war Michael mal wieder A-sexuell.
    _______________


    Hier hat schon mal jemand eine Liste aller Behauptungen von Murray in seinem Buch über Michael zusammengestellt mit denen Murray mittlerweile durch die Lande zieht. Er ist ja auch schon in mehreren Talk-Shows in Australien aufgetreten.


    Auf eine Übersetzung verzichte ich:


    And here are selection of the lies:
    1.)Murray states that Michael didn't have vitiligo but that he regularly used bleaching agents and chemical peels to turn himself white.
    2.)Murray claims that Michael as given hormones to stop his voice from breaking. He claims that Berry Gordy suggested it to Joseph Jackson after Stevie Wonder had his voice box cut out when he was younger -THAT was the big "bomb shell" he wanted to reveal about Joe.
    3.)Murray claims that Michael was repeatedly raped by doctors while he was under sedation.
    4.)Murray claims that Michael was still "alive" when he reached the hospital. He claims that the heart was still contracting and therefore the doctors there should have done more.
    5.)Murray claims that the paramedics stood around rather than doing anything. He claims they dislodged the IV from Michael's arm and tried to give various injections via various different sites including Michael's jugular vein.
    6.)Murray claims Michael wanted to Marry both Harriet Lester and Emma Watson - as they were his ideal women.
    7.)Murray claims Michael had a "thing" for women who were anorexic.
    8.)Murray claims prosecution team falsified evidence in order to get him convicted.
    9.)Murray claims the jury who convicted him were biased because they were fans of Michael's.
    10.)Murray claims the only reason Katherine sued AEG was to get her handson his money.
    11.)Murray claims Katherine was bleeding Michael dry when it came to money and Michael felt let down by her.
    12.)Murray claims that Michael's family were "out to kill him."
    13.)Murray claims Michael's veins were like those "of a drug addict."
    14.)Murray claims his girlfriend would not allow Michael to be alone with their son.
    15.)Murray claims Michael considered Kenny Ortega and Frank DiLeo to be "devils".
    16.)Murray claims Michael dressed as a clown to spend time with stripper and escorts in Las Vegas. Michael liked them to be "stick thing" to the point of anorexia.
    19.)Murray claims Michael was himself anorexic.
    20.)Murray claims Michael was anti-semitic and refused to have "any jewish Doctor" near him. He also claims Michael would not have anything to do with Jewish children.
    21.Murray claims he was a "disciple" of Michael and that Michael wanted him to tell this story as "truth" should anything happen to him.


    And then of course you have today's claims of Michael's nose being "a prosthetic" and that Michael did indeed sleep in a hyperbaric chamber to combat aging.....



    (source: K.W. on Facebook)

  • Ich weiß gar nicht mehr genau wer es sagte, war es der Richter oder der Staatsanwalt im Prozess. Das einzige Mal wo Murray Tränen verfloss war als es um ihn selbst ging.


    Buchauszüge:



    About his book, Murray tells a number of stories of altruism. One of the earliest ones is about how he saved Mother Theresa’s life by fitting her with a pacemaker. However, he simply thought she was an “underprivileged person in a foreign country”, and refused to take payment for his services:


    Während seines Buches erzählt Murray eine Reihe von Geschichten von Altruismus. Einer der frühesten ist, wie er Mutter Theresa das Leben gerettet hat, indem sie ihr einem Schrittmacher verpasste. Aber er dachte einfach, dass sie eine "benachteiligte Person in einem fremden Land" war, und verweigerte die Zahlung für seine Dienste in zu Anspruch nehmen:


    “I loved the way I dedicated my services to her, it was totally selfless because when I agreed to serve her, I literally had no idea then that she was widely known. That was despite having been given her name and demographics by her spokesperson. Giving of myself to an unknown stranger for no compensation is why I love this memory so much, and how it came to be. I still feel the love and fulfillment in my heart. The feeling will last forever. The story highlights my willingness to help others with no preconditions, only my love, altruism, and humility, to always give unconditionally. [Her staff asked] “Will there be a cost for your service doctor?” I answered NO!”

    "Ich war begeistert von der Art, wie ich ihr meine Dienste gewidmet habe, es war völlig selbstlos als ich ihr meine Dienste gab, ich hatte buchstäblich keine Ahnung, dass sie weithin bekannt war. Das war obwohl er ihren Namen und Demografie von ihrem Sprecher hatte. Geben von mir an einen unbekannten Fremden ohne Entschädigung ist warum ich diese Erinnerung so sehr liebe, und wie es zustande kam. Ich fühle immer noch die Liebe und Erfüllung in meinem Herzen. Das Gefühl wird ewig dauern. Die Geschichte unterstreicht meine Bereitschaft, anderen zu helfen, ohne Vorbedingungen, nur meine Liebe, Selbstlosigkeit und Demut, um immer bedingungslos zu geben. [Ihr Personal fragte] "Wird es eine Gebühr für den Arztservice geben?" Ich antwortete NEIN! "

    ______________________


    “In the process of heroically attempting to resuscitate Michael I developed for the first time in my entire existence chest pains and shortness of breath that felt like cardiac at the time I was performing CPR. I remember thinking then that I was going to die myself.
    “For an instance, I sadly pondered at a point that day that we both could have been discovered dead.”
    "Im Prozess als ich heldenhaft Michael wiederzubeleben versuchte, hatte ich zum ersten Mal in meinem ganzen Leben Schmerzen in der Brust und Atemnot entwickelt, das es sich anfühlte das ich einen Herzinfarkt erlitt als ich CPR durchführte. Ich erinnere mich daran, dass ich dachte ich werde selbst sterben. "Für einen Moment dachte ich traurig, dass wir beide tot entdeckt hätten werden können."





  • "Im Prozess als ich heldenhaft Michael wiederzubeleben versuchte

    au man :klapper:

    "Wann immer ich einen sonnenuntergang sah, wünschte ich mir rasch
    etwas kurz bevor die sonne sich am westlichen horizont verbarg und
    verschwand. Das war so als ob die sonne meinen wunsch mit sich genommen
    hatte. Ich entließ meinen wunsch kurz bevor das letzte bisschen licht
    versiegte."


    Michael Jackson - Moonwalk

  • es war völlig selbstlos als ich ihr meine Dienste gab

    ..der wird noch heilig gesprochen .. ich schwörs ... :ai:

    Ich aber gelobte mir,
    mich niemals abstumpfen zu lassen
    und den Vorwurf der Sentimentalität
    niemals zu fürchten.

    Albert Schweitzer

  • Die paar Zeilen haben mir schon gerreicht.
    Gut das ich nicht so empfindlich bin,
    sonst würde mir gerade meine letzte Mahlzeit wieder hochkommen
    <X<X<X !


    Und er hat heldenhaft versucht Michael wiederzubeleben...???


    Der Typ hat echt nicht mehr alle Latten im Zaun.

    Lügen mögen den Sprint gewinnen -


    aber die Wahrheit gewinnt den Marathon :mjmw:

  • Na ja Den haben sie sein Gehirn gebleicht . :stern:
    Der war sogar so blöd die CPR durchzuführen . :was: Dieses Schundbuch ist an Bösartigkeit nicht zu überbieten .
    Was bleibt .Den Schund nicht kaufen ,kostet nur unsere Nerven und füllt der Lügenbaron die Taschen . :nein:

  • @Monika61
    Welches Hirn?

    Ja da hast Du recht .Der hat nur eine Murmel im Kopf . :nix:
    Ich habe gewusst ,dass es böse Menschen gibt ,aber dieses Exemplar übertrifft an boshaftigkeit und Niedertracht dass ich :haeh: muss.
    Der Vogel war in Australien in einer Talkshow vor kurzen ( lipstike Ally ) Der Talkmaster hat sich lustig gemacht .
    Es fiel immer Wacko Jacko . :örks: Den hat man genauso ins Murmelhirn ge :aa:

  • "Ich bin gut ausgebildet und habe eine einwandfreie Akte. Meine Karriere ist makellos" Conrad Murray


    Schließlich habe ich nur einen Patienten umgebracht.



  • :ff::??::rauf: Der Typ gehört in die Geschlossene :watsch:

    One thing I don't want is to become another poor black man when I die, being ripped off by white managers.


    Eine Sache, die ich nicht möchte ist, ein weiterer armer, schwarzer Mann zu werden, wenn ich sterbe, der von weißen Managern ausgebeutet wird.


    Michael Jackson

  • Wow, wieder ein sehr guter Artikel von Raven Woods in der Huffington Post. Diesmal über die Ungleichbehandlung von Lennons Mörder und Michaels Mörder, nicht nur in der Bestrafung, sondern auch in der öffentlichen Behandlung. Nicht vorstellbar, das Chapmann so durch die Medien ziehen könnte oder mit Hilfe eine High-Profil Medienberaters Verhandlungen für die Teilnahme am "Cebrelity-Camp" gemacht würden.


    Der Artikel ist sehr lang. Stelle ihn daher derzeit auch nur im Original ein.


    http://www.huffingtonpost.com/…_57926ddfe4b0e339c23eb009

  • Ich weiß genau, dass ich mich jedes Mal fürchterlich aufrege, wenn ich in diesem Thread lese und ich tus doch immer wieder... Einfach unfassbar was dieser (Un)Mensch so von sich gibt! :c035:


    Fanatasie hat er jedenfalls jede Menge, dem fallen ja die kreavtisten Ungeheuerlichkeiten ein, heieiei :schraube:


    Traurig, dass dieser Typ seinen geistigen Abfall in die Welt hinausposaunen darf - und noch trauriger, dass es noch immer genug Leute gibt die diesen Blödsinn aufsaugen wie ein Schwamm.


    Da möchte man doch wirklich :wand:


    Aber mit Michael kann man's ja machen, der kann sich ja nicht mehr wehren... zum verzweifeln ist das :snüf:


    Umso schöner ist es doch, dann so einen tollen Artikel wie von der Huffington Post zu sehen.


    Ich habe ihn bisher nur kurz überflogen und werde ihn heute Abend in Ruhe nochmal durchlesen, aber das was ich schon gelesen habe ist wirklich großartig.


    Schon mal danke LenaLena fürs posten! :klee:


    r4366yfyi.jpg


    How long will I love you?
    As long as stars are above you - and longer if I may. :herz:

  • http://www.allforloveblog.com/

    Wow, wieder ein sehr guter Artikel von Raven Woods in der Huffington Post.

    .. richtig gut!


    ...wie Raven Woods das "schaffte" und noch einiges zu dem "Murray-Buch" Thema hier im etwa letzten Drittel des Beitrags v. 20.07.16 in ihrem blog :


    http://www.allforloveblog.com/

    Ich aber gelobte mir,
    mich niemals abstumpfen zu lassen
    und den Vorwurf der Sentimentalität
    niemals zu fürchten.

    Albert Schweitzer


  • Michael Jackson: Conrad Murray enthüllt weitere Details!



    Im LEBEN VON MICHAEL JACKSON LIEF OFFENBAR NICHT ALLES SO, WIE DER KING OF POP ES DER ÖFFENTLICHKEIT SUGGERIEREN WOLLTE. CONRAD MURRAY DECKT DETAILS AUF.


    Sieben Jahre nach dem Tod von Michael Jackson ist den Fans zumindest eine Sache klar, der King of Pop hatte schwere Zeiten, und war in seinen letzten Tagen schwach und zerbrechlich und offenbar auch süchtig nach schmerzstillenden Medikamenten. In seinem Enthüllungsbuch This Is It deckt sein Leibarzt Conrad Murray allerdings noch weitere Probleme auf, die Michael Jackson angeblich vor der Öffentlichkeit verbarg.
    CONRAD MURRAY BEHAUPTET MICHAEL JACKSON HATTE EINE ESSSTÖRUNG
    In seinem Buch This Is It wartet Conrad Murray mit weiteren Vorwürfen gegen den King of Pop auf. Nicht nur sein Gesicht bedeckte Michael Jackson aus gesundheitlichen Gründen mit einer Maske, auch seine Füße zeigte er nie. Grund dafür sollen „Schwielen“ und „Pilzinfektionen“ gewesen sein, wie Murray behauptet. Seine Füße hätten ihn geschmerzt und seine Nägel seien durch die chronische Pilzinfektion verfärbt gewesen, daher habe Michael sie immer verdeckt. Dass der King of Pop immer sehr dünn war, ist nichts Neues, doch Murray behauptet nun sogar, der Sänger habe eine Essstörung gehabt, weswegen er „spindeldürr“ geworden sei. „Ich bemerkte, dass er nie hungrig war, es sei denn er aß zusammen mit seinen Kindern“, so Murray. Nachdem Michael Jackson 2005 mit der Belästigung von Kindern konfrontiert wurde, habe er eine Depression erlitten. Mithilfe eines Selbsthilfebuchs habe er sich 2006 dann angeblich selbst geheilt.
    MICHAEL JACKSON HABE SEINE HAUTKRANKHEIT VITILIGO NUR ALS AUSREDE GENUTZT
    Seine ständige Erschöpfung habe dazu geführt, dass Michael Jackson jede Nacht 15 Stunden geschlafen habe. Seine Versuche ihn morgens um 10 Uhr aufzuwecken, seien immer wieder gescheitert, so Murray. Für seine This Is It-Tour sei das natürlich untragbar gewesen. Wegen seiner vergrößerten Prostata soll Michael Jackson außerdem ein Bettnässer gewesen sein und auch seine Pigment-Krankheit will Murray nicht bestätigen. Mit Vitiligo hatte der King of Pop seine helle Hautfarbe zu erklären versucht. Sein Leibarzt behauptet nun allerdings, dass er stattdessen ein „Hautbleich“-Verfahren angewendet habe. Dazu soll Michael Jackson täglich aufhellende Lotionen benutzt haben. „Der Hauptgrund seiner Hauttonänderung war vor allem, seine Erinnerungen an schlimme Zeiten der Vergangenheit auszulöschen.“, so Murray. Angeblich habe der King of Pop sogar über eine Gehirn-Transplantation nachgedacht, um seine dunkle Vergangenheit zu vergessen, so Murray. Ob an den schweren Vorwürfen tatsächlich etwas dran ist, wagen wir nicht zu beurteilen.


    http://www.newsbuzzters.com/en…-weitere-details-5222454/

  • Der ist so ätzend der Typ, könnt nur noch k..... :haeh::Tita: Wenn auch nur ein Fitzelchen Wahrheit dabei ist, dann sind das Dinge, die wirklich keinen etwas angehen. Der ist so widerlich der Typ. Spricht der über alle seine Patienten so abwertend? Gibt es eigentlich irgendwas positives, dass der berichtet. Man, nen Haufen Kohle hat er abgezockt und dann tötet er seinen Patienten und jetzt das hier. Ich hasse den :devil:

    "Wann immer ich einen sonnenuntergang sah, wünschte ich mir rasch
    etwas kurz bevor die sonne sich am westlichen horizont verbarg und
    verschwand. Das war so als ob die sonne meinen wunsch mit sich genommen
    hatte. Ich entließ meinen wunsch kurz bevor das letzte bisschen licht
    versiegte."


    Michael Jackson - Moonwalk

  • Ich fühle mich gerade wieder bestätigt, warum ich mir das Buch NICHT kaufen werde.


    Der Typ scheint als Baby zu oft vom Wickeltisch gefallen zu sein und die restlichen Hirnzellen die er dann noch besaß, hat ihm wohl noch jemand rausgehauen.


    Klar..., ne Hirntransplantation... :weglol: !
    Ich glaube wenn das soooooo wäre bzw. überhaupt möglich wäre, dann würden viele Menschen vor dem OP-Saal Schlange stehen und Therapeuten wären auch ziemlich überflüssig.


    Sicher wird Michael sich mit ihm auch mal über private Dinge unterhalten haben, aber nicht so wie Murray es jetzt darstellt.
    Ich glaube nicht das Michael ihm so sehr vertraut hat. Vertrauen war für Michael noch nie einfach und erst recht nicht seit dem Prozess.


    Wie schon gesagt wurde, es gibt Dinge über man nicht. Erst recht nicht wenn dies im Vertrauen geschah.
    Na und von der Schweigepflicht scheint Murray nach wie vor nichts zu halten.


    Ich frage mich eh, warum die Jacksons nichts oder scheinbar nichts dagegen unternehmen.

    Lügen mögen den Sprint gewinnen -


    aber die Wahrheit gewinnt den Marathon :mjmw: