Michael Jackson Estate/News

  • Google Übersetzungen sind selten eine gute Quelle, sie sind oft so schlecht, dass der Inhalt oft gegensätzlich ist

    Es ist richtig, dass ich für Artikel, die ich hier einstelle, oft den google Übersetzer benutze. Es werden ja neueste Artikel hier nicht mehr von Usern die gut englisch können eingestellt und übersetzt. Im Umkehrschluss heisst das, dass hier kaum noch News gepostet würden, würden sie nicht von den wenigen Usern gepostet, die kein englisch können und dann eben den google Übersetzer nutzen, um das Forum mit den Neuigkeiten zu informieren. Im grossen und ganzen sind die Zeiten, wo aus dem Übersetzer nur Kauderwelsch rauskam auch vorbei. Sicherlich gibts noch den einen oder anderen Übersetzungsfehler.


    Meine Informationen zu den Fehlern im Make that Change Buch zB stammen allerdings aus Gerichtsprotokollen, IVs, Dokumenten etc. die u. a. hier früher noch von Usern eigenständig übersetzt wurden, die englisch können und sich eben die Mühe machten, damit alle Leser/User des Forums die Inhalte nachvollziehen konnten auch ohne Englischkenntnisse.


    Ich bin auch grundsätzlich der Meinung, dass wir nirgends mit dabei waren, aber an irgendwas muss man sich ja in seiner Meinu gsbildung orientieren und dass sind für mich eben dann Gerichtsprozesse, Dokumente usw.


    Ich sage auch immer, alles ist möglich. Tatsache ist aber, dass immer wieder mal Behauptungen aufgestellt werden, die widerlegt sind, sich aber dennoch hartnäckig halten.


    Ich finde zB, dass es rein theoretisch ja möglich ist, dass das Testament nicht echt ist. Auch wenn ichs nicht glaube, wissen tue ich es nicht. Aber alles was dazu im besagten Buch als 'Beweis' für die Unechtheit des Testaments herangezogen wird, basiert auf Fehlinformationen. Das ist der Punkt, der mich stört, nicht die Theorie ansich. Sollte mal herauskommen, dass das Testament gefälscht ist, bin ich eine der ersten, die das verurteilen, aber genauso verurteile ich eben auch Manipulationen.

  • Leute ganz ehrlich, ich bin heilfroh, dass dieses Testament existiert. Die Jacksons konnten nie ein anderes finden, obwohl sie damals das ganze Haus auf den Kopf gestellt haben. Wie schnell war Katharine nach Michaels Tod beim Gericht, um ihre Ansprüche anzumelden. Wenn ich bedenke, wie viele Prozesse damals noch anstanden. Wie viel noch an Schulden offen standen. Glaubt irgendwer ernsthaft, die Jacksons hätten die Schulden von Michael bezahlt und weitere Einnahmen generiert? Nein! Was Branca & Co. alles managen ist schon enorm und dass muss auch honoriert werden. Katharine erhält hohe Bezüge aus dem Erbe von Michael. Davon wird die ganze restliche Familie Jackson mit unterhalten.

  • Zitat von unknown land

    Google Übersetzungen sind selten eine gute Quelle, sie sind oft so schlecht, dass der Inhalt oft gegensätzlich ist

    Man sollte sich dann aber wirklich nicht scheuen gefundene Fehl-Übersetzungen, die den Inhalt verfälschen, zu korrigieren. Das hätte ich jetzt auch als selbstverständlich angesehen, dann nicht zu schweigen.


    Im übrigen finde ich auch, dass der Google ÜS sich in den letzten Jahren stark verbessert hat. Natürlich gibt es immer noch Fehlerquellen, aber die gab es sogar, als hier noch von Hand übersetzt wurde. Auch da war man sich manchmal nicht einig, und es wurde dann gemeinschaftlich nach der richtigen Bedeutung des Inhalts gesucht.


    Es gibt nicht mehr viele deutsche Foren, aber von den wenigen die überhaupt noch aktiv sind, gibt es zu ca. 90% nur englische Artikel - nichts wird übersetzt, nicht mal mit Google ÜS. Das sind für mich keine deutschen Foren. Dann kann ich auch gleich in englischsprachige Foren gehen und bekomme es automatisch übersetzt, ohne dass ich erst einen Text kopieren und in den ÜS geben muss.

  • warum das Estate die ganze Familie Finanzieren muss frag ich mich sowieso. Ich dacht nur Kathrin und die Kinder? seine Brüder und Schwestern können ja wohl arbeiten

  • Ich habe Google Übersetzungen allgemein als mögliche Fehlerquellen genannt und nicht Personen bezogen kritisiert.


    Leider ist es schwierig bei der Fülle der Berichte Korrekturen vor zu nehmen. Der Sinn erschließt sich auch nicht immer sofort... Wenn man in einem geschlossenen Bericht liest, sind Korrekturen schwieriger und 5 Post weiter machen sie keinen Sinn mehr.


    Google hat z. T. Probleme durch die deutsch /englische Satzstellung, bei Negationen.


    Selbst eingestellte Berichte habe ich schon öfter umfangreich übersetzt.


    Aber die Diskussion ging ja eigentlich um den Estate und das Buch, da darf man unterschiedliche Blickwinkel, völlig unabhängig von Übersetzungen, haben. Solche haben wir jetzt alle genannt.



    Schlussendlich wurde es aber doch auf den Punkt gebracht. Dieses Testament ist besser als keines und die vollständige Wahrheit der Umstände wird man nie recherchieren können.


    Besser den Spatz in der Hand, als die Taube auf dem Dach...


    Alles L.I.E.B.E ❤

  • Ich weiss nicht Prince ist volljährig und Paris auch Dann fällt der Unterhalt für die Kids wohl weg .

    Fehlt nur noch Bigi .Die kriegen doch jetzt schon einen Teil ausbezahlt und ich denke mit den Geld wurde ihre anderen Kinder auch versorgt .

  • Natürlich darf man unterschiedliche Blickwinkel haben. Um den Estate kritisch zu sehen, ihm nicht zu vertrauen, die Echtheit des Testaments anzuzweifeln usw, muss man jedoch nicht nachweislich falsche Dinge behaupten, Fakten verdrehen, aus Gerichtsprotokollen nur zu Teilen zitieren, die genehm sind und das Entscheidene, nämlich das Branca entlastende 'Material' weglassen(Buch+diverse Branca Bashing Plattformen) . Nein, das alles wollen wir auch nicht, wenn es um Michael geht. Man kann auch die Fakten anerkennen und dennoch sagen, man vertraut dem Estate/Branca nicht, sieht seine Handlungen kritisch, hat Zweifel etc. Das eine schliesst doch das andere nicht aus. Und es gibt ja auch nicht nur schwarz oder weiss.

  • Tom Mesereau, der Anwalt von Michael im Fall 2005, arbeitet ab jetzt mit dem MJ Estate zusammen bezüglich der neuerlichen Klageversuche von Robson und Safechuck. Er berät das Estate.


    https://amp.reddit.com/r/Micha…ing_with_michaeljacksons/

    marionbbugfm2v6gxcqb2.gif

    Einmal editiert, zuletzt von Baccara () aus folgendem Grund: In Estate Thread verschoben, da im Mesereau Thread bereits vorhanden




  • Michael Jackson Estate unterzeichnet BMI-Deal

    Artikel Pixelvon TV News Desk 21. Januar 2020 

    Michael Jackson Estate unterzeichnet BMI-Deal

    BMI (Broadcast Music Inc.) und The Estate of Michael Jackson gaben heute bekannt, dass sie eine Erneuerungsvereinbarung für BMI unterzeichnet haben, um weiterhin die Aufführungsrechte in Michael Jacksons Songwriting-Katalog zu vertreten.


    Diese neue Vereinbarung setzt eine ununterbrochene 41-jährige Beziehung zwischen dem King of Pop und der Organisation für Aufführungsrechte fort, die 1979 begann, als Michael Jackson zum ersten Mal bei BMI unterschrieb. Das Estate und BMI haben den Vertrag zuletzt im Jahr 2014 verlängert.


    "Michael unterschrieb zum ersten Mal einen Vertrag bei BMI, und das Engagement von BMI für sein außergewöhnliches Talent hat nie nachgelassen. Dies ist eine bedeutende Vereinbarung, die dem robusten Wachstum von Interesse an seiner Musik und seinem dauerhaften Beitrag zur Kultur ", sagten John Branca und John McClain, Mitausführende des Nachlasses von Michael Jackson.


    "Der Einfluss von Michael Jacksons revolutionärer Musik ist unbestreitbar", sagte Mike O'Neill, President & CEO von BMI.


    "Wir freuen uns sehr, dass sein Nachlass das BMI weiterhin mit der Vertretung seines außergewöhnlichen Katalogs beauftragt."


    Michael Jacksons bemerkenswerte Karriere hat beispiellose musikalische, kommerzielle und kritische Höhen erreicht.


    Als Songwriter schrieb er mehr als 150 Songs, von denen mehr als 20 den Status einer Multi-Millionen-Performance erreichten. Michaels Kompositionen umfassen einige der kultigsten Songs aller Zeiten: We Are the World; Billie Jean; Aalglatter Gangster; Möchte etwas starten; Sie interessieren sich nicht für uns; Erdlied;Schwarz oder weiß; Schlecht; Liebe fühlte sich noch nie so gut an; Kannst du es spüren; Heile die Welt und mehr.


    Um die Stärke von Jacksons umfangreichem Repertoire zu veranschaulichen, haben 17 seiner Songs mehr als eine Million Hörspiele mit mehr als fünf Millionen Drehungen im Radio gespielt. Insgesamt haben diese 17 Songs allein 30 Millionen Hörspiele übertroffen, was in jeder Hinsicht eine herausragende Leistung darstellt.


    Michaels Musik begeistert weiterhin Fans und inspiriert Künstler auf der ganzen Welt. Ende letzten Jahres standen Michaels Alben auf Platz zehn der Billboard-Jahresend-Charts, und die On-Demand-Streams seiner Musik stiegen um 23% und übertrafen die Branche insgesamt. Mit über 6,5 Milliarden Streams bleibt er einer der beliebtesten Künstler aller Zeiten.



    https://www.broadwayworld.com/…te-Inks-BMI-Deal-20200121

  • ich halte den Deal für sinnlos laut der Meldung von estate vor längerer Zeit soll es ja keine weiteren Veröffentlichungen mehr geben von Alben und so finde ich armselig

    als fan fühlt man sich hintergangen

    Ich frag mich, warum der Estate nicht sowas wie Dangerous 25 veröffentlicht oder eine Zusammenstellung von MJs Kurzfilmen in HD oder so, worauf Fans schon Ewigkeiten warten. Sie würden damit bestimmt ordentlich verdienen und da Geld das Einzige ist, was sie zu interessieren scheint wäre dass doch auch gut für sie.

    Ich verstehe den Estate einfach nicht. Und anstatt etwas, dass Fans wirklich wollen geben sie uns Alben wie Scream und Michael und diese This Is It Anniversary Box, von der man bis auf das Bilderbuch so ziemlich alles auf Ebay bekommen kann und die trotz allem über 500$ kostet. Als ob die sich irgendjemand kauft.

    Sie machen genau das Gegenteil von dem, was MJ gewollt hätte. Ich vertraue Branca, McClain und co. sowieso nicht und sie haben auf keinen Fall das Beste für MJ, sondern nur das beste für sich selbst im Sinne.

                       "Smile though your heart is aching, smile even though it´s breaking" fs_anon_119087_1588716309.jpg

  • dass Fans wirklich wollen

    Ich frage mich, was ist es denn, was 'die' Fans denn wirklich wollen.


    Vorab, auch ich wünschte mir mehr Veröffentlichungen an MJ Produkten seitens des Estates, zu einem für Otto Normalverbraucher, erschwinglichem Preis. Da hat der Estate für mich ein Manko.


    Aber der Estate kann es vielen Fans auch einfach nicht Recht machen, egal was sie tun und veröffentlichen, es ist garantiert falsch. Es gab einiges an Veröffentlichungen, wie die Bad 25 Box zB, da wurde nur rumgemäkelt an der Qualität des Wembley Konzertes. Harsche Kritiken wurden in E Mails an den Estate gerichtet und das ist nur ein Beispiel von vielen. Statt dass die Fans froh sind, dass überhaupt noch etwas von MJ veröffentlicht wird.


    Für mich persönlich fühlt es sich oft so an, als würde der Estate schon aus Prinzip angegriffen.


    Die Box für so viel Geld, ohne eine weitere preiswertere Alternative, war natürlich ein grosser Fauxpas des Estates, keine Frage.

  • Aber ist so das der estate an ihren Vorteil nur denkt und nicht in Sinne von den fans bei bad25 kamm nur positives Feedback soweit ich weiß.aber das scream Album 2017 war ein Witz ohne Mühe schnell wohl zusamm gestellt da hat is it scary 2bad oft the wall gefehlt und das this is it Box set über 500€ eine Frechheit hätten die es für 150€ verkaufen lassen und in Läden plus bei Amazon hätte jeder fan was gehabt aber nicht so

  • bei bad25 kamm nur positives Feedback soweit ich weiß.

    Hier muss man unterscheiden. Die CD kam schon doch recht gut an. Wie ich schon schrieb, bezog sich die Kritik auf die DVD des Konzertes. Diese konnte man entweder einzeln erwerben, oder sie mit der CD als komplette Box kaufen. Bildaufnahmen, da sind viele Fans doch sehr empfindlich. Es darf natürlich nur beste Qualität sein :stern: